Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die aktuell schnellste Consumer SSD auf dem Markt!
Eines vorneweg: Wer die maximale Leistung aus dieser SSD herausholen will, sollte über ein Mainboard mit Sandybridge Chipsatz und zugehörigem INTEL SATA-600 Controller verfügen.
Der Unterschied zwischen SATA -II und SATA-III ist hier sehr deutlich zu messen.
Ich hatte bereits die 120GB Variante und nun die 240GB Variante, ich gehe daher der...
Veröffentlicht am 26. April 2011 von Konsequent

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Instabil, BSOD, nicht zu gebrauchen
Als Besitzer einer OCZ Vertex 3 120GB dachte ich mir, "wenn die 120 GB läuft, wird es die 240GB auch tun".
Pustekuchen. Trotz aktueller Firmware (2.15) erhalte ich folgende Fehlerbilder:
- Blue Screen of Death :0x000000f4 (0x0000000000000003
- Atapi-Fehlermeldungen im Eventlog: Ereignis-ID 11, "Der Treiber hat einen Controllerfehler auf...
Veröffentlicht am 26. Februar 2012 von nix


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die aktuell schnellste Consumer SSD auf dem Markt!, 26. April 2011
Rezension bezieht sich auf: OCZ Technology VTX3-25SAT3-240G Vertex 3 intern 240 GB SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) (Personal Computers)
Eines vorneweg: Wer die maximale Leistung aus dieser SSD herausholen will, sollte über ein Mainboard mit Sandybridge Chipsatz und zugehörigem INTEL SATA-600 Controller verfügen.
Der Unterschied zwischen SATA -II und SATA-III ist hier sehr deutlich zu messen.
Ich hatte bereits die 120GB Variante und nun die 240GB Variante, ich gehe daher der Vollständigkeit halber auf beide ein.
Die 240GB Variante bietet real 223GB, die 120GB Variante ca. 112GB an.
Was mich persönlich an der 120GB Variante der Vertex 3 wesentlich gestört hat, ist die dramatisch schlechtere Leistung im Vergleich zur 240GB Variante (vor allem im Write-Bereich).
Ich hatte selbst zuerst die 120GB Variante und musste mit großer Enttäuschung herausfinden, dass diese nicht einmal auf dem Niveau einer Crucial RealSSD C300 128GB liegt! Leider gab es zur Zeit meines Einkaufs nur Benchmarks/Reviews der 240GB Variante und ich hatte einen derartigen Unterschied nicht erwartet.
Ja, richtig gelesen, die C300 128GB erzielt bessere Leistungswerte als die Vertex 3 120GB. Dass alles wohlbemerkt unter Idealbedingungen, sprich Sandybridge SATA-600 Controller, alle Energiesparoptionen (C3, C6, C1E, EIST, etc.) im BIOS deaktiviert (nur dadurch sind die maximalen Schreibwerte erreichbar, sonst bis zu 30 % Leistungsverlust!). Ich besitze ebenfalls die C300 128GB - diese werkelt fantastisch in meinem Gaming-Notebook (Bootzeiten inkl. EFI-BIOS unter 10 Sekunden!) - und kann dies daher auch unter Realbedingungen beurteilen.
Ich habe die Vertex 3 120GB sofort wieder retourniert und mir nun die 240GB Variante zugelegt.
Die damit (240GB) erzielbaren Leistungswerte machen dann allerdings im höchst positiven Sinne sprachlos. AS-SSD Werte wie folgt:

Seq. Read: 522,32 MB/s
Seq. Write: 298,05 MB/s
4K Read: 23,35 MB/s
4K Write: 106,83 MB/s
4K-64Thrd Read: 187,68 MB/s
4K-64Thrd Write: 227,50 MB/s
Access time Read: 0,136 ms
Access time Write: 0,195 ms
Score Read: 263
Score Write: 364 (!)
Score Total: 760 (!!!)
Kopier-Benchmark:
ISO: 461,56 MB/s bei 2,33s (!)
Programm: 161,75 MB/s bei 8,70 s (!)
Spiel: 262,57 MB/s bei 5,26 s (!!!)
Kompressionsbenchmark:
Lesen: 497 - 523 MB/s
Schreiben: 339 - 471 MB/s

Damit ist auch klar gestellt, dass der neue Sandforce 2200-Controller auch bei nicht komprimierbaren Daten aktuell Das Feld anführt.
Alles in allem, ist die Vertex 3 in der 120 GB Variante lediglich im Bereich Sequentiell Lesen am Sandybrigde SATA-600 Controller ein Fortschritt (über 500 MB/s), insgesamt reiht sie sich aber deutlich hinter der C300 ein (C300 128GB 672 Score AS-SSD! Vertex 3 120GB nur ca. 550).

Wer wirklich in ein neues SSD-Zeitalter einsteigen will, kommt an der 240GB Variante nicht vorbei!
Sie ist faktisch die derzeit schnellste Consumer SSD (SATA, nicht PCI-E) am Markt und so wie es aussieht sind die Alternativen unter dem Strich allesamt nachrangig.
Wobei man hier allerdings auch wieder die Kirche im Dorf lassen muss, unter realen Bedingungen, also sprich OS-Boot, Programmstart, Kopieren, etc. merkt man unter allen aktuellen SSD's sicher keinen bedeutenden Unterschied - übrigens auch nicht zu meiner drei Jahre alten 80GB Intel X25-M G2! Den müsste man dann schon mit der Stoppuhr ermitteln. Insofern könnte man dann auch der 120er Variante der Vertex 3 eine Empfehlung aussprechen, bzw. allen SSD's sofern jemand von einer normalen" mechanischen HDD kommt.
Nur muss man sich schon im Klaren sein, wer viel Geld für eine SSD ausgibt, will sicher das Maximum an Leistung und das bietet die Vertex 3 120GB aktuell leider nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umstieg lohnt sich - trotz hoher Anschaffungskosten, 6. Juni 2011
Von 
Lapiano "Meine Meinung" (hoher Norden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: OCZ Technology VTX3-25SAT3-240G Vertex 3 intern 240 GB SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) (Personal Computers)
Jeder, der sich für die OCZ Vertex 3 interessiert, hat sich vermutlich mit den Leistungsdaten dieser HighEnd SSD anhand der zahllosen Testberichte vertraut gemacht. Danach ist diese SSD "auf dem Papier" die z.Zt. wohl schnellste (bezahlbare) Consumer SSD am Markt. Etliche Testsiege bestätigen diesen Anspruch.

Aber wie verhält es sich in der täglichen Anwenderpraxis?

Wer von einer herkömmlichen Festplatte auf diese SSD umsteigt, wird beim ersten Systemstart seinen Augen nicht trauen. Mit dem Einbau der SSD ist ein gefühlter Leistungszuwachs verbunden, wie ihn "ältere" User wohl nur beim Umstieg von Disketten- auf Festplattenlaufwerke erlebt haben.

Aber auch wer von einer ältereren SSD umsteigt, wird durchaus noch Leistungszuwächse feststellen, wenn auch keine so großen.
In meinem Fall hatte ich zuvor eine Intel 25M, die noch vor enem Jahr zu den leistungsfähigsten SSDs zählte.

Das "AHA Erlebnis" ist also garantiert.

Allerdings sollte man beim Kauf der Vertex 3 bedenken, dass sich der Aufpreis zu einer Vertex 2 nur dann rechtfertigt, wenn der Computer / das Notebook bereits über eine aktuelle SATA III (6 GB) Schnittstelle verfügt. Die Vertex 3 ist zwar abwärtskompatibel, d.h. unterstützt SATA II (3 GB), aber der Geschwindigkeitszuwachs geht dann weitgehend verloren. Andernfalls kann man getrost auch zur Vertex 2 greifen, es sei denn man betrachtet den Mehrpreis als eine Investition in die Zukunft, d.h. plant den Upgrade der übrigen Hardware.

Auch sollte man beachten, dass die Geschwindigkeit der 240 GB Version über der Leistung der 120 GB Version liegt. Der Mehrpreis rechtfertgt sich als nicht nur vor dem Hintergrund der doppelten Kapazität.

Das deutsche OCZ Forum (einfach Google Suche benutzen) ist im übrigen sehr informativ und hilft auch weiter, falls es doch einmal zu Problemen kommen sollte.
OCZ stellt regelmäßig FW Updates bereit, so dass auch neuere Chipsätze / Controller unterstützt werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Instabil, BSOD, nicht zu gebrauchen, 26. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: OCZ Technology VTX3-25SAT3-240G Vertex 3 intern 240 GB SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) (Personal Computers)
Als Besitzer einer OCZ Vertex 3 120GB dachte ich mir, "wenn die 120 GB läuft, wird es die 240GB auch tun".
Pustekuchen. Trotz aktueller Firmware (2.15) erhalte ich folgende Fehlerbilder:
- Blue Screen of Death :0x000000f4 (0x0000000000000003
- Atapi-Fehlermeldungen im Eventlog: Ereignis-ID 11, "Der Treiber hat einen Controllerfehler auf \Device\Ide\IdePort0 gefunden."
- Minutenlanges Einfrieren des Explorers, teils mit Abbrüchen
- Teils ist die Systempartition plötzlich verschwunden und das System stürtzt ab.

Mein System:
Board ASUS P8P67 Deluxe R3.0 (aktuelles BIOS 2103, aktuelle Treiber)
Speicher: 16 GB (4x4GB Kingston)
CPU: i7-2600K
Zweite HD für Daten: Samsung HD204UI 2 TB

Interessant ist, dass die mit dem Microsoft-SATA-Treiber die Bluescreens auftreten. Mit den Intel Treibern friert der Rechner ein.
Also egal welche Treiber man verwendet - das System läuft mit der OCZ Vertex 3 240 GB nicht stabil und ist daher nicht zu gebrauchen.

Ich habe mir nun eine Samsung MZ-7PC256N/EU 256GB interne Solid State Drive (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA 6.0Gbps) inkl. Notebook Upgrade Kit, Magician und Norton Ghost besorgt und diese läuft tadellos. Die Benchmark Werte (AS SSD) sind teils etwas schlechter, teils etwas besser als die der OCZ - am Ende schenken sich die beiden nichts.
Ich habe mich für das Notebook-Kit wegen dem SATA-USB Adapter entschieden. Kann man immer brauchen.

Die OCZ geht an Amazon zurück. Ich hätte auf die negativen Rezensionen hier hören sollen. Googelt man findet man noch mehr Leidende.
Angeblich soll mit der Firmware 2.15 die oben genannten Probleme behoben sein - sind sie nach meinen Erfahrungen jedoch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen WARNUNG: Nicht kaufen!, 6. November 2012
Rezension bezieht sich auf: OCZ Technology VTX3-25SAT3-240G Vertex 3 intern 240 GB SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) (Personal Computers)
Hallo liebe Mit-Amazonen/Amazoner,

ich möchte euch vor diesem Produkt warnen!

Warum? Ich hatte mir usprünglich eine andere SSD bestellt, tatsächlich angekommen war aber diese. Ich rief also beim Kundensupport an und der hat mir dann meine Optionen mitgeteilt.

"Entweder behalten Sie die Festplatte und aktzeptieren das so, oder Sie schicken die zurück und bekommen eine andere!" Da das obige Produkt allerdings ein wenig besser (von der Werten) und ein wenig günstiger war, dachte ich mir - "Ja gut, behalt Sie mal".

Was sich allerdings als großer Fehler herausstellte!

Am 09.07 hatte ich die Platte gekauft, und bereits am 06.11 ist diese kaputtgegangen.
Ich war gerade noch am PC am werkeln und dann bin ich einkaufen gefahren, wie es sich gehört habe ich den PC heruntergefahren. Als ich den PC dann vom einkaufen wieder einschalten wollte, hatte dieser plötzlich länger benötigt als sonst!?? Als ich die Zeit dann abgewartet hatte, fiel mir sofort auf das einige Verknüpfungen nicht mehr geltend waren und auch Dropbox hatte sich schon gemeldet, dass die Festplatte nicht mehr existiert.

Nachdem ich alle Kabel gründlich überprüft habe und mehrere Neustart-Versuche durchgeführt habe, bin ich leider zu dem Entschluss gekommen das die Festplatte wohl hinüber ist. Das was mich dabei am meisten stört ist, dass ich am Abend zuvor darauf noch programmiert habe und mein Programm wohl nun futsch ist.. Mit anderen Sachen, mit nicht geringem Wert für mich!

Das Beste kommt allerdings noch:
Nachdem ich nochmal alles nachgegoogelt habe, bin ich auf weitere Threads gestoßen, die genau das selbe Problem hatten wie ich, dass scheint also alles kein Einzelfall gewesen zu sein! Jetzt weiß ich auch warum der Verkäufer "Speicherbilliger" mir diese Festplatte als Ersatz geschickt hat, um den Rummel auszusortieren..

Ein totales NO-GO!

Ps: Das ist nun das 2te Produkt von der Firma OCZ was innerhalb eines halben Jahres kaputt geht!! Ich kaufe nichts mehr bei dieser Firma!

(Nebenstory: Noch so nebenbei möchte ich allerdings sagen, dass ich SEHR sehr pfleglich mit meinen Sachen umgehe und schon n Anfall bekomme wenn ein Staubkorn auf den CD's oder PC-Gehäuse ist.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erster Eindruck sehr gut - dann nur noch Fehlermeldungen, 16. Dezember 2011
Von 
C. Look "clook" (Frankfurt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: OCZ Technology VTX3-25SAT3-240G Vertex 3 intern 240 GB SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) (Personal Computers)
Ich habe die SSD im August für mein Thinkpad T410 gekauft. Eingebaut wurde sie von meiner Firmnen-IT inkl. Aufspielen aller Software usw. Der erste Eindruck war sehr gut. Die Geschwindigkeit der SSD war beeindruckend.

Nach ca. 4 Wochen begannen die Probleme - Bluescreens, Eratische Systemhänger - jedes Mal mit einem Verweis auf ein I/O Problem mit dem Drive. Nachdem ein Kollege ähnliche Probleme gehabt hat, ist die SSD wieder aus dem Rechner ausgebaut und durch eine Intel SSD ersetzt worden. Seitdem gibt es keinerlei Probleme mehr.

Die Lösungvorschläge auf der OCZ Webseite sind aus meiner Sicht eine Zumutung: ein Firmwareupdate ist mit der Software nur dann möglich, wenn die SSD nicht als Primärlaufwerk verwendet wird; alternativ kann man sich eine Linux-Boot CD brennen und durch Kommandozeilen wühlen: aus meiner Sicht alles nur Lösungen für Frickler oder Leute, die Lust und Zeit haben, ihr Wochenende mit so etwas zu verbringen. Dazu gehöre ich nicht mehr. Von daher war die SSD ein absoluter Fehlkauf.

Update:

Das Problem scheint an der Verschlüsseling Bitlocker in Winows 7 Corporate zu liegen. Mit eingeschalteter Verschlüsselung ist die SSD offensichtlich überfordert - warum auch immer. Eine alternative Intel SSD läuft reibungslos. Die OCZ habe ich jetzt in meinen Privatlaptop eingebaut. Dort tut sie reibungslos ihre Dienste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Läuft unter Mac einwandfrei, 23. August 2011
Rezension bezieht sich auf: OCZ Technology VTX3-25SAT3-240G Vertex 3 intern 240 GB SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) (Personal Computers)
Ich habe mir eine Weile die Frage gestellt welche SSD denn für einen Mac geeignet ist und dafür auch unzählige Foren durchsucht.

Am Ende war es eine Bauchentscheidung, da viele SSD's Probleme verursachen können und eine Intel SSD war doch noch zu teuer.

Als erstes habe ich die SSD in meinen Windows Rechner eingebaut, um die FW auf den aktuellen Stand (2.09) zu bringen (wurde mit 2.06 geliefert).

Die SSD wurde sofort erkannt, nur hatte ich einige Windows abstürze und Neustarts später und gefühlten 5 Mal Updaten endlich die aktuelle FW drauf. Die Abstürze können auch einfach mit der Instabilität meines Windows Rechners zusammen hängen. Aber verwirrend fand ich, dass es einige Zeit gedauert hat, bis die FW wirklich installiert wurde.

Ich habe dann auch gleich mal Windows auf die SSD installiert und das lief schon super flott. Der Windows Start war mit der SSD in 17 Sekunden erledigt und mit der HDD im Raid0 dauert es 1 min.

Nun ging ich über zu meinem MacBook Pro 2011 15". Erst einmal die alte HDD raus und die SSD rein + Mac OS X CD auch rein. Installation lief wie gewohnt. Es dauerte nur länger als sonst, da ich direkt von der Time Machine das Backup installiert habe.

Nach dieser installation folgte die Windows 7 - BootCamp installation, welche sehr schnell von statten ging. Bei der Windows installation zuzüglich der unmengen an Updaten merkt man schon sehr schnell die gute Performance einer SSD. Es geht schon alles sehr viel schneller, als man es von einer HDD gewohnt ist.

Mac OS X Lion läuft seither auch sehr stabil. Mit und ohne aktivierter TRIM-Funktion ist Mac OS kein Problem und TRIM habe ich über das Terminal aktiviert, da ich von dem TRIM-Enabler nicht so überzeugt bin.

Mein Mac startet auch viel schneller, als mit der HDD und die Programme öffnen sich wirklich in High-Speed.

Die Mac HDD habe ich in ein SATA-Gehäuse gepackt und nutze sie nun als externe Festplatte.

Mit AJA habe ich die Übertragungsraten getestet und diese liegen bei den 500MB/s. Aber auch wenn man etwas auf eine oder von einer externen Festplatte kopiert sind Datenraten von 20MB/s eine ganz normale Zahl geworden.

Der einzige Nachteil zu der HDD ist die geringe Speichermenge. Vorher hatte ich 500GB, das macht schon einen Unterschied von 260GB, die mir nun fehlen. Aber das will ich durch die externe HDD kompensieren. Vielleicht gehe ich aber noch dazu über das DVD-Laufwerk auszubauen und dort die HDD einzusetzen.

Und es wird davon berichtet, dass die Vertex3 mehr Strom als die Mac HDD verbraucht. Dies muss ich aber noch beobachten, da ich zur Zeit im Netz-Modus laufe.

Da ich bis jetzt keine Probleme mit dem Betrieb der SSD feststellen konnte, gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen super schnell - aber unausgereift, 3. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: OCZ Technology VTX3-25SAT3-240G Vertex 3 intern 240 GB SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) (Personal Computers)
Ich habe mir die Platte zugelegt da meine erste SSD, 5 Tage nachdem ich sie verbaut hatte, vom Hersteller (nicht OCZ) zurückgerufen wurde. Davon sollte sich OCZ auch mal eine Scheibe abschneiden, denn was hier für ein Firmwarechaos herrscht so erscheint mir die Unterstützung der Platte doch sehr unausgereift.

Im Einzelnen:
Das Aufspielen des Betriebssystems ging Problemlos - aber nach ein paar Stunden im Betrieb gab es regelmäßig einen eingefroren Bildschirm, der sich im Anschuss mit einen Blue Screens äußerte. Ein direkter Neustart zeigt jedes Mal einen Bootmanager der die SSD nicht finden konnte. Nach einem weiteren Booten ist die Platte dann im Bios wieder anwählbar und man kann sie wieder starten. Auf der Suche nach einer Problemlösung stößt man im OCZ Forum auf viele Leidensgenossen. Insbesondere scheinen Nutzer mit Motherboards, welche einen SandyBridge Chipsatz verbaut haben betroffen.

Zugegebenermaßen arbeitet OCZ intensiv an einer neuen Firmware, mit der das Problem nicht mehr auftauchen soll, aber das Einspielen der selbigen ist ebenfalls ziemlicher Murks. Die von OCZ bereitgestellte Windows-Software zum flashen der Firmware, kann nicht für primäre Platten (Bootpartitionen) verwendet werden. Ich denke die meiste Nutzer werden mir Recht geben, dass ein SSD als Boot-Platte nicht ungewöhnlich sondern eher der Normalzustand ist.
Des Weiteren stellt OCZ ein eigene Linux-Boot-CD zur Verfügung mit welcher die Firmware aufgespielt werden kann - angeblich - bei mir funktionierte auch diese Software nicht da hier die aktuelle Version der Firmware-online nicht gefunden wurde, sondern lediglich eine alte Version.

OCZ setzt viel daran, gute Unterstützung im Forum zu bieten und den Nutzer nicht allein
zu lassen, hier muss ich sagen habe ich schon viel Schlechteres erlebt. Die Software jedoch ist je nach Netzwerk und PC-Konfiguration eine mittlere Katastrophe.

Ich habe es mittlerweile mit einer weiteren Windowsinstance geschafft die aktuelle Firmware 2.09 zu installieren und es scheinen keinen weiteren Probleme aufzutauchen. Wer sich also auf die Odyssee begeben will - erhält wenn er Glück hat ein sehr schnelle Platte. Ob es das Wert ist mag jederfür sich entscheiden. Ich erwarte bei dem Preis eigentlich ein funktionierendes Produkt und möchte mich nicht tagelang mit den Problemen einer SSD beschäfftigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bananen-SSD, 3. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: OCZ Technology VTX3-25SAT3-240G Vertex 3 intern 240 GB SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) (Personal Computers)
Für PC-Bastler, die Herausforderungen lieben, ist das genau das richtige Produkt. Wer seinen Computer als Arbeitsgerät betrachtet, sollte auf diese SSD verzichten.

Hier fing es damit an, daß ich Windows 7 nicht auf die SSD direkt installieren konnte. Kurz vor dem Wiedereinpacken bekam ich den Tip, von meiner alten Windows7-Platte auf die SSD zu klonen, was funktionierte, die SSD konnte benutzt werden.

Dann, alle 2-3 Wochen ein Blue-Screen, der wie ich nun weiß, eindeutig die SSD als Ursache hatte.

Jetzt auch bemerkt, daß das Alignment auf der SSD, bedingt durch die Klone-Installation falsch war, die Geschwindigkeit bei einem Test entsprechend gering.
Im Internet eingelesen, welche Maßnahmen zum Re-Alignment nötig sind und was man sonst noch tun sollte, um das System besser für eine SSD anzupassen.
Alles gemacht, Geschwindigkeit nun so wie im Internet für das Gerät angegeben, Bluescreens blieben mir aber erhalten.
Leider bei jedem Bluescreen Neuinstallation von Windows 7 von der alten Platte durch Klonen nötig, weil weiterhin eine direkte Installation auf SSD nicht möglich war, Windows ließ sich jedes Mal nicht mehr starten, Reparatur von CD erfolglos.
Regelmäßige Klone auf die Festplatte gemacht, um nach einem Bluescreen ein halbwegs aktuelles System zu haben.

Schließlich im Internet auf eine neue Firmware V2.15 gestoßen und auf das Tool, um upzudaten. Dazu muß man unbedingt eine zweite Windows7-Festplatte haben, weil das Update auf der gerade in Betrieb befindlichen Windows7-Installation nicht möglich ist, was mich nach den bis jetzt gemachten Erfahrungen mit einem Produkt dieses Herstellers nicht mehr besonders gewundert hatte :-(

FW V2.15 installiert, wieder zurückgeklont, unnötig zu erwähnen, daß sich Windows7 immer noch nicht direkt installieren ließ.
Nach 3 Wochen noch einmal ein Bluescreen, diesmal aber mit einer anderen Fehlermeldung, dann 6 Wochen nichts mehr.
Möglicherweise hatte dieser nicht mehr die SSD als Ursache, WinDbg verweist auf eine andere Fehlerquelle, Prinzip Hoffnung...

Wenn die SSD funktioniert, ist sie wirklich superschnell, wobei ich zum Vergleich nur meine bisher verwendete flotte Festplatte habe. Würde sie problemlos sowie plug+play arbeiten, hätte ich die hohe Investition keinesfalls bereut. So aber war der Arbeitsaufwand, sie zum Laufen zu bringen und zu halten, einfach viel zu hoch, vom Ärger mit verlorenen Daten ganz zu schweigen.

Von den Problemen mit dem Vorgängertyp wusste ich zum Zeitpunkt des Kaufes. Ich konnte mir aber nicht vorstellen, daß dem Hersteller so etwas nochmal passiert. Ein Fehler.
Nie wieder OCZ !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen super schnelle, instabil und nach 3 Monaten ohne Ende Fehler, 18. November 2011
Rezension bezieht sich auf: OCZ Technology VTX3-25SAT3-240G Vertex 3 intern 240 GB SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) (Personal Computers)
Fraglos eine sagenhaft schnelle SSD. Der Geschwindigkeits- und Leistungszuwachs in Verbindung mit einem HP 8560p / Intel Core I5 ist großartig, wenn da nur nicht diese irren hohen Fehlerraten gewesen wären. Die Instabilität dieser SSD erlaubt kein Arbeiten. Ständig blieb der Rechner stehen. Keine Neuinstallation von Win7 konnte Abhilfe schaffen. Auch der HP Support konnte keine Abhilfe schaffen. Nun nach 3 Monaten erkennt selbst die Diagnosesoftware von OCZ die Platte nicht mehr und CyrtalDiskInfo(von OCZ Admins selbst empfohlene Diagnosesoftware!) zeigt die Fehler an!!! Die Foren sind voll von der Instabilität der Vertex3. Also habe ich die Vertex3 nun wieder an Amazon.de zurückgeschickt und um Erstattung gebeten. Was soll ich mit einer neuen Vertex3 / neuen Problemen. Die Leistungszuwächse der Vertex3 werden um ein vielfaches durch die Neuinstallationszeiten aufgezerrt.

Nun warte ich bekannten 1a Service von Amazon.de ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Devil inside, 22. April 2013
Von 
Jupiter III - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: OCZ Technology VTX3-25SAT3-240G Vertex 3 intern 240 GB SSD-Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll), SATA III) (Personal Computers)
Die OCZ Vertex 3 (2.02) verrichtet seit dem 7. April 2011 zuverlässig ihren Dienst in meinem Desktop PC.

Der Anfang war aber nicht auf Rosen gebettet.
Blue Screens, Boot Probleme, ich war nah daran, das zu tun,
was man bei OCZ nie tun sollte: die Firmware einer Bootplatte upzudaten.
Das geht selten ohne Kollateralschäden und oft gehen Bugfixe auf Kosten der Performance.

Im OCZ-Forum wurden dann bestimmte Chipsatztreiber empfohlen,
dabei stellte sich eine recht einfache Lösung heraus:
in Windows alle auf die Festplatte speziell bezogenen Powersavingfeatures deaktivieren.

Seitdem schnurrt die OCZ wie ein Kätzchen und ist auch nach heutigen Maßstäben noch schnell wie der Teufel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen