Kundenrezensionen


52 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


53 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fehler beseitigt-Gerät nun endlich Top
Nun ich habe den GT30E in 46Zoll nun seit 10Tagen.Und musste einige Tage überlegen ob ich ihn nun zurück gehn lasse oder nicht.Grund waren die oft hier beschriebenen Helligkeitsanpassungen die einfach zu oft und zu nervig waren.Statt einen Film völlig enspannt anschauen zu können hatt man quasi ständig auf diesen Fehler gewartet,und war er wieder...
Veröffentlicht am 4. Juli 2011 von Kriegshammer

versus
83 von 99 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Top Gerät zum fairen Preis, aber mit 50Hz Bug und überflüssigen Helligkeitsverbesserer.
Besitze den den 50GT30 jetzt seit knapp einer Woche und bin nach der ersten Euphoriephase immer noch sehr zufrieden.

Glücklicherweise bin ich von defekten oder toten Pixeln verschont geblieben.
Das man die Lüfter und das Sirren des Netzteils hört, kann ich bestätigen.Aber eher leise.
Die Lüfter meines BluRay Players und meiner...
Veröffentlicht am 25. April 2011 von Bernd Gerke


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

53 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fehler beseitigt-Gerät nun endlich Top, 4. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nun ich habe den GT30E in 46Zoll nun seit 10Tagen.Und musste einige Tage überlegen ob ich ihn nun zurück gehn lasse oder nicht.Grund waren die oft hier beschriebenen Helligkeitsanpassungen die einfach zu oft und zu nervig waren.Statt einen Film völlig enspannt anschauen zu können hatt man quasi ständig auf diesen Fehler gewartet,und war er wieder da hatt man sich wieder geärgert das der ansonsten Super-Top-TV so einen blöden Fehler hatt.
Dies ist nun aber Geschichte,zumindest zu 99%,denn mit dem neuesten Softwareupdate von Panasonic (Datei herunterladen,auf SD-Karte/USB-Stick,an TV stöbseln,Anweisungen folgen,nach 5min fertig,sehr einfach)ist der Fehler gänzlich weg im THX und Prof Modus welche die meisten nutzen werden.Im Normalmodus den man nicht benötigt ist er noch vorhanden,allerdings in deutlich abgeschwächter Form.Der 50hz Bug,der mir persönlich erst sehr selten negativ aufgefallen war wurde ebenfalls deutlich entschärft.Damit ist der GT30 nun einer der ganz wenigen TV-Geräte die ein hervoragendes Bild liefern gänzlich ohne erwänenswerte Bildschwächen und Fehler/Bugs-absolute Kaufempfehlung!!!
Einen halben Stern muss ich abziehen.Gründe:
1.Das SD-TV Bild bei mir über SAT-Digital ist über den internen Receiver des GT30 zwar durchaus noch als Gut zu bezeichnen,nach dem Anschluss meines Externen Philips-Receivers konnte ich aber eine deutlich sichtbare Verbesserung feststellen wobei der Philips "nur" ein Gerät der 150Euro Klasse ist.Gut,aber nicht Top was der GT30 da bietet.
2.Der Ton:Wenn man berücksichtigt das bei einer derartigen Gerätedicke kaum mehr möglich ist im bezahlbaren Bereich zumindest,und wenn man bedenkt das andere neuere Modele auch nicht deutlich besser klingen, kann man hier noch sehr gute 3Sterne vergeben.Wenn ich aber alle vergleichbaren TVs miteinbeziehe,auch alte Röhren so kann ich hier nur einen Stern vergeben,Der GT30 ist vom Ton her für mich persönlich kaum zu ertragen.Allerdings höre ich den TV/DVD/BD/XBOX360-Ton seit Jahren über meine 5.1Anlage der 2000Euro-Klasse und bin da einigermasen verwöhnt.Doch muss ich auch sagen das mein alter Toshiba LCD hier deutlich besser klingt als der GT30.
Also kurz:Ton OK für TV-Sendungen und für Leute die wenig anspruchslos sind beim Klang,auch konnte ich keine groben Tonfehler feststellen wie Knacksen,Dröhnen oder ähnliches.
Also Gesamtwertung von mir: 4 1/2 von 5.

P.S.noch eine Anmerkung zur Grösse da sich hier die meisten Leute unsicher sind.Ich sitze ca 2,80m vom 46er weg und hatte vorher einen 42er der mir für Kinofilme etwas zu klein wurde.Mit dem 46er bin ich nun sehr zufrieden wobeis bei DVDs und vorallem BDs durchaus auch ein 50er oder gar 55er sein könnte.Allerdings wird das SD-TV Bild dann aber auch nicht gerade besser.Meine Empfehlung:Bei 3,30m oder mehr auf jeden Fall gleich nen 50er!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


172 von 179 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vor- und Nachteile bzw. Vergleich der GT30- und VT30-Serien, 12. August 2011
Diese Rezension soll in erster Linie die Unterschiede zwischen den aktuellen Panasonic Plasma GT30- und den VT30-Modellen verdeutlichen und ihre Vor- und Nachteile aus meiner Sicht schildern, was vielleicht für den einen oder anderen, der sich zwischen beiden entscheiden möchte - oder überlegt, ob ein solcher Geräte-Typ überhaupt in Frage kommt -, hilfreich sein kann, denn obwohl beide Serien aus derselben Geräte-Generation stammen, gibt es einen doch erheblichen Preis-Unterschied.
Ich konnte eine Woche lang den intensiv den TX-P50VT30E testen und entschied mich danach für den TX-P50GT30E, was aber nicht für jeden Interessenten die richtige Wahl sein muss.

All das soll jetzt keine technisch-detaillierte Analyse zu Schwarzwerten, Farbtemperatur-Einstellungen usw. sein, sondern lediglich mein subjektiver Eindruck von der Bild-Qualität und den Geräten an sich.
Hinweis: Auf beiden Geräten spielte ich die (inoffizielle) Firmware 1520 bzw. 1313 auf, um dem vielgenannten Floating-Brightness-Bug (weitestgehend) zu entgehen.
Die Floating Brightness war nach den Firmware-Updates im "Normal"-Bildmodus noch merkbar vorhanden, in den "THX"- und "Professionell"-Modi habe ich sie nie gesehen.

Grundsätzlich steht ein potentieller Käufer natürlich zunächst vor der Wahl zwischen den drei Geräte-Typen LCD, LED (hier noch die Unterscheidung: Edge-LED oder Full-LED) oder Plasma.
An anderer Stelle wird ausführlich von versierteren Spezialisten auf die Unterschiede der Typen detailliert eingegangen, aus meiner Perspektive nur soviel:
Vor den VT30/GT30-TVs war ich drei Jahre lang zufriedener Panasonic-LCD-TV-Nutzer.
LCD- und LED-Fernseher haben grundsätzlich ein helleres und "bunteres" Bild als Plasma-TVs, wobei die LED-Modelle zugleich den niedrigsten Energieverbrauch aller drei Grundtypen bieten.
Ich habe mich allerdings für Plasma entschieden, weil das Bild hier meines Erachtens homogener und authentischer die Realität und das Kino-Feeling vermittelt und "schönere" Farben zeigt.
Sowohl der VT30, als auch der GT30 bieten ein leuchtstarkes, farbenfrohes und kontrastreiches Bild, das allerdings nur nach einer Einfahrzeit von ca. 100 Stunden und bei (zumindest leicht) abgedunkelter Umgebung seine volle Pracht entfalten kann. Meine bisherigen Erfahrungen mit anderen Fernsehern (auch unterschiedlicher Hersteller) verstärkten in mir den Eindruck, dass die Plasma-Technologie insbesondere bei dem für mich aufgrund von Blu-ray-Wiedergabe sehr wichtigen 24p-Modus einen bedeutend "flüssigeren" und stabileren Filmgenuss liefert, an den LED/LCD für mich bisher nicht herankommt.

Nun zu dem detaillierten Vergleich bzw. den Rezensionen:

1. Design:
Der sofort auffällige Hauptunterschied zwischen beiden Geräten ist die beim VT30 verwendete One-Sheet-Glasscheibe bzw. das Fehlen derselben beim GT30, der stattdessen rund um das Panel einen kleinen silbernen Rahmen auf dem Gehäuse aufweist.
Rein designtechnisch gefällt mir das Aussehen des VT30 etwas besser als das des GT30. Die Scheibe wirkt etwas edler und hochwertiger, wobei die silberne Einrahmung (die beim Schauen insbesondere im abgedunkelten Raum nicht sichtbar ist) auch eine hübsche Idee ist, die den GT30 aus dem üblichen TV-Einerlei heraushebt.

2. Spiegelungen:
Die ansprechend aussehende Glasscheibe beim VT30 ist deutlich spiegelanfälliger als das "nackte" Panel des GT30.
Wer auch bei Tageslicht schauen möchte oder beim Filmeschauen eine dezente Hintergrundbeleuchtung verwendet, wird mit dem VT30 vermutlich nicht richtig glücklich.
Selbst im komplett abgedunkelten Raum kann sich durch die Eigen-Beleuchtung des Panels bereits eine helle Kleidung des Betrachters im VT30 spiegeln.
Dies ist beim GT30 bedeutend geringer ausgeprägt, was für mich persönlich auch den Ausschlag gegeben hat, mich für den GT30 zu entscheiden.

3. Bild-Qualität:
Häufig wird behauptet, dass der VT30 ein besseres Bild, einen besseren Schwarzwert usw. haben muss. Deshalb ist er ja auch teurer.
Um ehrlich zu sein, kann ich diese Ansicht nicht teilen.
Wer Wert auf eine allumfassende professionelle IRE-Kalibrierung legt, muss zum VT30 greifen, denn die entsprechenden Optionen fehlen im Bild-Menü des GT30.
Mit Ausnahme der IRE-Einstellungen hat der GT30 ansonsten vollkommen identische Optionen im Bild-Menü, einschließlich normaler Farbe, Kontrast, Helligkeit, aber auch Weißabgleich, Farbabgleich und Gamma.
Für den Normal-Nutzer ergeben sich dadurch meines Erachtens mehr als genug Möglichkeiten, das Bild an die persönlichen Vorlieben anzupassen (die meisten werden sich eh auf Helligkeit, Kontrast und Farbe beschränken).
Kurioserweise erscheint mir das Bild in den unveränderten "Professionell"-Einstellungen auf dem GT30 bedeutend harmonischer und stimmiger, als ich es beim VT30 in unzähligen Versuchen mit Weiß- und Farbabgleich und Gamma je hinbekommen hatte. Der VT30 hatte einen Hang zu den für mich zu "warmen" Gelb- und Grüntönen, was so auf dem GT30 nicht vorhanden ist. Dies mag nun an speziell meinem VT30 gelegen haben, lässt sich aber nicht leugnen.
Ich finde die Bild-Qualität des GT30 jedenfalls hervorragend und filmauthentisch (IFC deaktiviert!).
Die native 24p-Wiedergabe (ohne 24p Smooth Film) ist bei beiden Modellen phänomenal. Eine solche plastische Bildruhe habe ich noch nie gesehen.
Das gleiche gilt für die 3D-Nutzung, wobei ich hier zugeben muss, dass die Passiv-3D-Technologie anderer Hersteller (z.B. LG und Philips) hier leichtere und um ein Vielfaches günstigere Brillen und ein helleres, absolut flimmerfreies Bild ermöglicht, wobei der eigentliche 3D-Effekt bei den Panasonic-Plasmas etwas stärker ausgeprägt scheint und zudem in echtem Full-HD erfolgt.
Für den 3D-Betrieb empfehle ich persönlich die Original-Panasonic-3D-Brillen des Typs TY-EW3D10E. Weshalb, steht in meiner dortigen ausführlichen Rezension zu lesen.

4. Ton-Qualität:
Die TV-Lautsprecher kommen bei mir ausschließlich im Kabel-Tuner-Modus zum Einsatz. In allen anderen Situationen nutze ich eine Surround-Anlage von Onkyo/Teufel.
Ich konnte hier keinen relevanten Unterschied zwischen dem VT30 und dem GT30 feststellen. Vielleicht hat der VT30 bei höheren Lautstärken einen etwas kräftigeren Bass, aber beschwören kann ich das nicht.

5. Panel-Surren / Lüfter-Lautstärke:
Mein subjektiver Eindruck ist, dass das Panel-Surren beim GT30 etwas stärker hörbar ist. Ohne Ton lässt es sich aus 3,5m noch deutlich ausmachen, insbesondere bei hellem/weißen Bild. Beim VT30 war es nicht so deutlich.
Möglicherweise sorgt hier die zusätzliche Glasscheibe für etwas Dämmung nach vorne zum Betrachter hin.
Die Lüfter sind zumindest bei meinem GT30 ebenfalls stärker hörbar, als dies beim VT30 der Fall war. Es scheint, als würde einer der drei Lüfter etwas unrund laufen.
Sobald aber der normale Filmton an ist (auch bei etwas leiseren, aber nicht völlig stummen Sequenzen), stören weder das Panel-Surren, noch die Lüfter den Filmgenuss.

7. Kabel-Tuner-Qualität:
In dieser Disziplin gibt es einen eindeutigen Punkt-Sieg für meinen TechniSat DigiCorder HD K2 Receiver.
Der im GT30/VT30 verbaute Kabel-Tuner ist in Ordnung und durchaus für "normales" TV brauchbar (Nachrichten, Reportagen, Shows usw.), das Bild meines TechniSat aber deutlich knackiger, farbtreuer und schärfer. Für Filme, Serien, Sport und HD-Dokus würde ich den integrierten Tuner nicht nutzen.

8. Fernbedienung:
Die (schwarze) Fernbedienung des VT30 wirkt edel, liegt schwer in der Hand und hat gute Tasten-Druckpunkte.
Dagegen sieht die (silberne) Plastik-Fernbedienung des GT30 geradezu armselig aus und fühlt sich mit ihrem leichten Gewicht und den "schwabbeligen" Tasten (insbesondere Lautstärke und Programmwechsel) auch genau so an.
Schade, dass Panasonic hier zwischen beiden Modellen eine Unterscheidung diesbezüglich getroffen hat.

7. Ausstattung:
Das mitgelieferte Zubehör ist bei beiden Fernsehern identisch, außer dass beim VT30 eben noch zwei 3D-Brillen und der WLAN-Dongle enthalten sind, d.h. auch der VT30 hat die ausführliche Bedienungsanleitung leider nur auf CD.
Funktional, also in Bezug auf Viera-Connect usw., sind die Modelle ebenfalls gleich ausgestattet.

Fazit:
Beide Fernseher haben technisch Vor- und Nachteile.
Der VT30 kostet derzeit rund 550 EUR mehr als der GT30. Davon müssen aber noch (ungefähr) 2 x 110 EUR für die 3D-Brillen und 80 EUR für den WLAN-Dongle abgezogen werden. Bleiben unter Strich ziemlich genau 250 EUR Mehrkosten für den VT30, die einen etwas leiseren Betrieb, (meiner Meinung nach unwesentliche) zusätzliche Bild-Optionen, einer edlere Fernbedienung und den (theoretisch) besseren Klang ermöglichen, wobei der VT30 aber anfälliger für Spiegelungen ist.
Wer geräuschempfindlich ist und in einem stets abgedunkelten Raum schaut, bei dem möglichst wenig Spiegelungen auftreten können, sollte sich für den VT30 entscheiden.
Wer von "normalem" Betrieb inkl. Ton ausgeht und auf eventuelle Spiegelungen verzichten will/muss, kann durchaus den GT30 ins Auge fassen. Ich werde meinen GT30 jedenfalls behalten (die "billigere" Fernbedienung ist ja einwandfrei verwendbar).
Wer sowohl geräuschempfindlich ist, als auch in seiner Umgebung die Gefahr von Spiegelungen sieht, sollte eher keines der beiden Modelle in Betracht ziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich wusste nicht, dass es so gute Fernseher gibt, 31. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zur Vorgeschichte:
Ich bin seit vielen Jahren zufriedener Panasonic Plasma Kunde. Das Bild von LCD-Fernsehern empfinde ich immer als etwas künstlich, mir gefällt die Farbwiedergabe von Plasmas persönlich besser. Mein neuer Fernseher sollte jetzt auch 3D-fähig sein. Hier hat mich zunächst LG mit ihren Cinema 3D Geräten überzeugt. In der Hoffnung, dass die LED/LCD's mittlerweile zu den Plasmas aufgeholt haben - viele Test legen das ja nahe - hatte ich zunächst einen LG 47LW5590 bestellt. Das 3D-Bild des LG's war auch hervorragend. Sein Dynamikumfang allerdings nicht, das Bild wirkt für einen Plasma-Verwöhnten recht flau, wobei auch das zeilenweise Local Dimming nur wenig ändert. Dazu noch starkes Clouding - damit ging der LG wieder zurück und das LCD-Experiment war für mich wieder beendet.
Zurück bei Panasonic Plasma war mein erster Griff dann der P50UT30E, welcher z.Zt. sehr günstig zu haben ist. Der ging aber noch schneller zurück, da er sehr stark spiegelte und eigentlich nur im völlig dunklen Zimmer nutzbar ist. Ein Telefonat mit Panasonic brachte hier Klärung: erst ab dem nächst grösseren Modell besitzen die Geräte den Kontrastfilter, der auch die Reflektionen reduziert, also die Typen ST, GT und VT.

Ich bestellte den P50GT30E und bin seit dem restlos begeistert. Das Bild ist einfach umwerfend! So ein gutes Fernsehbild habe ich noch nie gesehen und ich habe zum Vergleich z.B. bei meinem Vater den grossen Loewe zum Vergleich, der überall als Referenz gehandelt wird. Ich ertappe mich dabei, Sendungen im Fernsehen zu schauen, die mich eigentlich nicht wirklich interessieren, einfach weil das Bild so toll ist. Castingshows haben teilweise umwerfende Kontraste und Farben. Und mit richtig gutem Material ist der GT30 einfach nicht zu schlagen. Z.B. die Anfangsszenen von 'Casino Royale' oder 'Ein Quantum Trost' zeigen was machbar ist, im THX-Modus kommt wirklich Kino-Feeling auf. Die Landschaftsaufnahmen in 'Unsere Erde' sahen noch nie besser aus.
Ich persönlich kenne nichts besseres, auch wenn ich natürlich nicht jedes Gerät am Markt kenne.

Die Bedienung bei Panasonic ist vielleicht ein bisschen altbacken, aber einfach und gut. Der LG wollte gerne moderner in der UI sein, was aber am Ende unpraktischer war. Um z.B. beim LG an den Helligkeitsregler zu kommen, darf man sich mit gefühlt 7 oder 8 Tastendrücken durch mehrere Menüs graben. Beim Panasonic ist alles schnörkelos, aber einfach und logisch.

Auch die SmartTV-Funktionen sind sinnvoll. Neben iPad und MacBook brauche ich nicht so viel davon, aber bspw die YouTube-App ist richtig gut gemacht. So kann man sich dort mit seinem YouTube Account anmelden und z.B. direkt auf die eigenen Abonnements zugreifen. Das können weder AppleTV, WD TV noch der LG LW5590. Auch die Tagesschau App oder die ZDF Mediathek machen Sinn. Auch hier hat Panansonic das SmartTV wenig verspielt, dafür aber gut nutzbar umgesetzt.

Die 3D-Funktionalität kommt allerdings nicht mit dem LG mit und die Brillen sind sündhaft teuer. Aber da ich zu 99% in 2D schaue, kann ich das verschmerzen.

Wenn ich hier in die anderen Kritiken schaue, war es wohl von Vorteil diesen Fernseher erst zu kaufen, als bereits der Nachfolger angekündigt wurde. Viele der Kinderkrankheiten scheinen mittlerweile herausgepatcht worden sein. Die in den anderen Rezensionen beschriebenen Probleme sind mir hier jedenfalls noch nicht aufgefallen.

Insgesamt bin ich einfach restlos begeistert von diesem Gerät, von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung.

--- Update Juli 2012 ---

Ich bin noch immer von diesem Fernseher begeistert. Der 'Wow'-Effekt stellt sich regelmässig wieder ein und ich bin froh, dass nicht damals nicht statt dessen einen billigeren LCD gekauft habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


90 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Getestet die beiden besten 46 Zöller des Jahres 2011, 9. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P46GT30E 116 cm (46 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack-schwarz (Elektronik)
So möchte zunächst mal sagen das ich von einem 37 Zoll Samsung lcd umgestiegen bin und nicht von einem Röhrenfernseher, wie viele hier.Die dann schreiben das Fersehen ist neu erfunden worden.
Habe ein halbes Jahr Testberichte gelesen und mir ungefähr 45 Geräte im Laden und bei Freunden und Verwandten angesehen.( Last euch nicht täuschen von dem was ihr im Laden seht ). Auch nicht davon das meistens die Samsung Geräte das beste Bild haben, dieses ist so gewollt. Bei Samsung haben die Verkäufer die besten Gewinne, weil sie billig hergestellt werden und ein absolutes Massenprodukt sind.In allen bekannten Elektonic Märkten haben die Samsung#s das beste Bild und die anderen Hersteller gammeln irgendwo in der Ecke herum und sind schlecht eingestellt.
Es kamen am Schluss nur 2 Geräte in die Auswahl.
Der Panasonic TXP 46 GT30 ( Plasma ) und der Phillips 46 PFL 9715(LED mit Local Dimming ) der den Eisa Award bekommen hat.
Hatte mir vorgenommen beide zu Testen und zwar zu Hause.Man will ja nicht 1200- 1500 Euros hinlegen und dann ein schlechtes Bild haben. Also bestellt.Erst den Pana.

Also, der Pana. ist ja ein Plasma. Nimmt an meinem Stommessgerät auch nicht viel mehr Strom wie mein alter LCD.(Plasmas sind ja als Stromfresser verrufen, Quatsch )
Menüführung und Fernbedienung super.
Das Bild bei HDTV ist göttlich.
bei Digital TV immernoch sehr sehr gut und selbst bei analogem Fernsehen noch weitaus besser wie mein 3 Jahre alter LCD.
Bei Blue Ray -getestet mit der DVD- Home- Fällt einem nichts mehr ein.
Es gibt keine Geisterbilder-es gibt kein Anzeichen eines Flimmerns oder geschweige denn, daß man sieht wie er versucht das Bild zu verbessern.Egal bei welcher Art des Fernsehens.
Er ist ein klein wenig dunkler vom Bild wie ein LED-LCD
Das Bild ist sehr weich ohne das man das Gefühl hat die Menschen oder Autos etc. seien aufgesetzt-also künstlich ( komme ich später noch mal zu )
Man fühlt sich mit der Grundeinstellung des Bildes sofort wohl.
Ein ganz klein wenig nervt das spiegeln des Bildschirmes, aber man geht ja Arbeiten schaut meistend Abends oder hat ein Rolo am Fenster.
Das Gerät ist absolut Top.Wer nicht nur DVD schaut sondern auch mal Fernsehen ist mit diesem Gerät bestens bedient. Ein absoluter Allrounder.Ton, geht so. Kommt ja meistens sowieso über Heimkino.
3D nicht probiert.
Aber.

ABER: ABER. jetzt kommt der einzige und für mich ein sehr großer Kritikpunkt. ER BESITZT AUF DER RÜCKSEITE 3 LÜFTER.Vergleichbar mit PC-Lüftern. Am Tage nicht zu hören. Aber wehe es wird abens leiser oder man schaut DVD mit leisen Passagen. Dann nerven die Dinger.Der Hersteller spricht von ungefähr 30 dzb. die der Gesetzgeber auch zulässt. sehr nervig.sehr nervig.dazu kommt ein hochfrequentes Pfeifen der Hochstromerzeugung für die Gaszellen die aber nicht jeder hört.
So, Pana. zurück und das 2 Testexemplar bestellt den Phillips
Der phillips hat eine getönte Scheibe, nicht so wie mein alter Samsung-wo gar nichts spiegelt. Zu vergleichen mit den alten Röhrenkisten.Wirklich gut gemacht.
So, also der phillips hat ja den Eisa Award bekommen. Wahrscheinlich für das Aussehen und des Ambilights.
Fernbedienung sehr schön aus Metall aber die Menüführung geht gar nicht. Umstänlicher hätte es nicht gehen können. Für die einfachsten Dinge muss man mehrere Tasten drücken. Mir völlig unverständlich.
Das Bild ist total künstlich.So als wenn sie ein Landschaftsfoto betrachten und eine aus anderm Foto ausgeschnittene Person draufkleben. Grundeinstellung gibts ja bei dem Gerät nicht. Man muss beim einschalten alles einstellen und kann dann später auf vorkonfigurierte Einstellungen zugreufen oder halt selber nachbessern.
Das Bild ist total künstlich,sehr hart und wahrscheinlich geschmackssache.
Bei HDTV ein sehr gutes Aber hartes( sehr Konturen reich ) Bild.
Bei Digital immernocch ein sehr gutes Bild.Aber man sieht das die Bildverbesserer die der Fernseher hat ständig arbeiten.
Analog geht gar nicht.Sehr schlechtes Bild.
Wieder getestet mi der selben Blue Ray, ist hier zu erkennen das das Bild schlechter ist wie beim Panasonic. und das ein permanentes Flimmern auftritt das durch die Bildverbesserungs Prozessoren auftritt.( auch bei digital und bei analog sowieso )
Selbst jetzt nach 2.5 Tagen einstellen und machen und tun finde ich oder wir ( meine Frau ), keine richtige Bildeinstellung.
Durch das flimmern hat man ständig ein ganz leicht verschwommenes Wahrnehmungsbild und durch das sehr harte Bild tun uns zumindest nach einer DVD schon die Augen weh.
Was wirklich schön ist,ist das Ambilight.Aber wer#s nicht hat vermisst es auch nicht.
Auch der Ton ist sehr gut.

Mein Fazit: Das sind die beiden besten 46 Zoll Fernseher diesen Jahres??? Auch der Phillips geht natürlich zurück.
Wer JETZT unbedingt kaufen will und mit dem Nebengeräusch der Lüfter ( im Elektronikmarkt nicht zu hören)leben kann sollte zum Panasonik greifen. Hätte er keine Lüfter, wäre es mein Gerät.Weil das Bild viel ruhiger ,sauberer und harmonischer ist.
Ich habe ja noch meinen 37 LCD.
So also warte ich( wir) wohl bis zur Funkausstellung im August und sehen weiter.
Ach übrigends: ein von mir kontaktierter Panasonic Fernseh Fachberater ( problem Lüfter ) sagte mir:::::: Das Leben ist kein Wunschkonzert

Ich hoffe ich konnte Ihnen ein bischen helfen.Und denken sie daran,da kaufen wo man ihn auch Notfalls zurückgeben kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Gerät mit neuester Firmware 13.13 werksseitig, 1. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P46GT30E 116 cm (46 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack-schwarz (Elektronik)
Hallo allerseits,

ich habe lange überlegt und stundenlang im Web recherchiert, wie es denn um den Floating Brightness Fehler und den 50Hz- Bug steht und was man im Fall des Falles dagegen tun kann.

Ich habe den TV dann am vergangenen Freitag gekauft und mich vorbereitet, um diesen mit der Firmware 13.13 von der spanischen Webseite von Panasonic (suchen in Google)zu flashen, was im übrigen nicht nur mittels SD- Karte, sondern auch via USB- Stick möglich gewesen wäre.

Zu meiner Freude hat der Fernseher bereits die aktuelle Firmware. Von den hier und im Web beschriebenen Fehlern kann ich nichts mehr feststellen. :-)

Als Vergleichgerät hatte ich mir den Sony KDL-46EX725 ausgesucht; der Sieg ging zugunsten des Panasonic aus.

Von mir aus eine klare Kaufempfehlung. Toller TV mit Spitzenbild.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jetzt Super-TV nach Lüftertuning mit Klo-Pömpel, 30. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P46GT30E 116 cm (46 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack-schwarz (Elektronik)
Habe den Panasonic TX-P46GT30E seit Mitte November und bin seit ein paar Tagen nun vollauf zufrieden mit dem Gerät. Über irgendwelche Flecken oder Graustiche kann ich mich nicht beklagen. Nach vielen Vergleichen in allen möglichen Läden und Zeitungen finde ich zur Zeit für diesen Preis kein besseres Gerät, mit solch natürlicher Darstellung.
Das einzige was etwas nervte, war das Lüftergeräusch bei sehr leisen Sendungen. Das konnte ich mit Hilfe von den Gummis der KloPömpel an den Lüfterausgängen auf jetzt "nicht mehr hörbar" beseitigen. Anleitung dazu im Hifi-Forum unter Panasonic - Plasma usw...
Bin jetzt total überzeugt und möchte hier betonen, dass bei mir Bildqualität vor Energieverbrauch geht und da ist meiner Meinung nach dieses Gerät eine tolle Kaufempfehlung.
P.S. Das mit den Klopömpeln ist kein Scherz, einfach probieren...!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oh mein Gott !!!, 27. Januar 2012
Drei Wochen lang habe ich in allen möglichen Internetforen, Stiftung Warentest Artikeln gelesen, zig Elektrofachmärkte abgeklappert. Das hat mich echt fertig gemacht aber seit gestern weiß ich, es hat sich gelohnt.

Mein Programm empfange ich über eine Digitale Sateliten Schüssel und nutze dafür den integrierten S2 Tuner und kann nur sagen, das Bild ist super. Die Bildqualität der HD Kanäle der Hammer und für die anderen Kanäle auch wirklich gut und das trotz der Größe.

Ich empfange Astra + Turksat über eine Schüssel aber zwei LNBs und da gibt es nichts zu meckern, zero.

Der Aufbau wie die erste Programmierung waren Kinderleicht. Verbesserungswürdig ist allerdings die Sortierung der Kanäle nach eigenen Wünschen. Internet + 3D habe ich noch nicht ausprobiert kommt aber auch bald sobald die Shutter Brillen günstiger sind.

Ein kleines Manko könnte evtl. das Geräusch der Kühlung sein wenn es im Film und im Zimmer ganz still ist, dann aber auch nur dann kann man den Pana ganz leise hören.

Den Fernseher hat mit der Elektriker empfohlen der die Satschüssel vorher eingestellt hatte. Sein Kommentar "Ich sehe soviele Fernseher, das ist der Beste". Als ich bei MM war wollte mir der Verkäufer erst Sony, Toshiba aufschwatzen als ich direkt nach DEM Panasonic gefragt habe war sein Kommentar "Den habe ich".

Wirklich das Bild ist umwerfend und der Ton ist nicht nur ok sondern für einen Fernseher sehr gut !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ausgereiftes Gerät mit erstklassigem Bild, 10. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P46GT30E 116 cm (46 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack-schwarz (Elektronik)
Nachdem wir "Plasma-TV" erst überhaupt nicht auf der Liste hatten, sind wir jetzt einfach begeistert von dem Panasonic Viera TX-P46GT30E.

Den Ausschlag gegeben hat das erstklassige Bild. Man muss sich das Bild einfach mal in einer Reihe anderer Fernseher derselben Preiskategorie anschauen.
In Summe bietet der Panasonic die flüssigsten Bewegungen, besten Kontraste und natürlichsten Farben.
Und richtig: das Bild wirkt in einer Reihe mit LED-TV eher dunkel. Dafür ist es aber immer natürlich - wie im Kino.

Wir haben mit dem THX-Modus zuhause eine optimale Einstellung gefunden. Man kann das Bild auch mit dem Gamma-Wert aufhellen (erweiterte Einstellungen), ohne dass der Schwarzwert zu sehr leidet.

Gut, dass das Gerät noch einen analogen Audio-Ausgang hat, da unser Verstärker keinen digitalen Input hat (bei anderen TV-Geräten muss man die Kopfhöre-Buchse nehmen).
Der Sound der eingebauten Lautsprecher lässt nämlich kein Kinofeeling aufkommen, für Nachrichten/Dokumentationen ist er aber völlig ausreichend. Da gibts schlimmeres.

Ausprobiert haben wir auch die USB-Recording Funktion. Dazu haben wir eine Buffalo MiniStation HD-PC1TU2 1TB als externe Festplatte angeschlossen (von Panasonic empfohlen). Die Programmierung über den eingebauten Guide ist kein Problem, mit den Menüs kommt man auf Anhieb zurecht.

SD-Karten lassen sich auch stecken, etwas umständlich ist der Slot auf der Gehäuse-Rückseite erreichbar. Der Viewer zeigt die Bilder flüssig an. Leider lässt das von der Kamera verwendete Videoformat (mov) von der SD-Karte nicht wiedergeben.

Wir haben den Panasonic-TV an das Internet angeschlossen (Hinweis: über PowerLine geht das zuverlässig, ohne neue Kabel im Wohnzimmer zu verlegen). Damit lässt sich zeitunabhängig Tagesschau gucken, oder mal ein YouTube-Video. Ein echter Internet-Browser ist allerdings nicht vorhanden, würde auch keinen Spass machen, da Buchstaben (z.B. für YouTube) umständlich über den Ziffernblock der Fernbedienung eingegeben werden müssen.

Die in unterschiedlichen Rezensionen erwähnten Lüftergeräusche sind kaum wahrnehmbar - vom Sofa aus hört man praktisch nichts.

Insgesamt ist der Panasonic ein ausgreiftes Gerät, und noch dazu ein preiswertes, da der Preis in letzter Zeit nochmal runtergegangen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TX-P46GT30E, 28. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P46GT30E 116 cm (46 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack-schwarz (Elektronik)
Ich habe diesen Fernseher nicht über Amazon gekauft, jedoch möchte ich doch das eine oder andere Wort dazu sagen, weil mir die Meinungen der Amazonkunden doch sehr bei der Kaufentscheidung geholfen haben.
Der Fernseher kommt gut Verpackt, mit einer Kurzanleitung, Bedienungsanleitung auf CD, Fernbedienung, einer Menge Adapterkabeln (welche aus Platzgründen auch meist verwendet werden müssen) und Standfuss daher.
Das Gerät selber ist sehr flach gehalten - so ca. 5-6 cm und verfügt unter anderem über 4 HDMI und 3 USB Anschlüsse. Auch SD-Card, LAN-Anschluss und 2 Anschlüsse für die Tuner (Standard und Satellit) sind vorhanden.

Zu den 3D Funktionen kann ich leider nichts sagen, ich habe die Brillen noch nicht gekauft (Stückpreis bis zu 150 Euro) wenn man jedoch die Testberichte durchliest, soll das ein einmaliges Erlebnis sein, weil Panasonic auch auf 3D Full HD anbietet.

Zu den Helligkeitsschwankungen die so oft bemängelt werden kann ich nur sagen: SIE SIND NICHT VORHANDEN!!! Firmware auf meinem Gerät ist die 1.318 (Stand Dezember 2012) und auch sonst kann ich eigentlich nur sagen ich habe noch kein schöneres und saubereres Bild in dieser Preisklasse gesehn!
Ein Freund von mir nutzt einen Samsung LCD in ungefähr selber Preisklasse, jedoch sage ich mit "Stolz" dass mein Gerät ein Analogsignal genauso hoch Rendert wie das HD Bild von meinem Freund aussieht... man glaubt nicht was da alles möglich ist und kann sich dann ja vorstellen wie ein echtes HD Bild dann aussehen mag.

Die Einstellungen am Gerät selbst muss jeder selbst herauszufinden. Allein die Bildanpassungen, welche auch Gamma, Weißabgleich usw. enthalten, können das Gerät auf jeden einzelnen Raum abstimmen. Ich finde das Menü durchaus gelungen und ohne Anleitung für jedermann sofort nutzbar.

Der Klang der eingebauten Lautsprecher ist super! Also im Vergleich zu meinem 8 Jahre alten Röhrenfernseher der zuvor im Einsatz war sogar noch eine Spur besser, jedoch für mich kein Kriterium da ich eine Harman Kardon / JBL - Verstärker, Lautsrecheranlage nutze welche mir dann den nötigen Bumms bei so manchem Filmgenuss liefert.

Negativ:
Was mich stört ist dass man in dieser Preisklasse nicht in der Lage war wenigstens einen WLAN Adapter mitzugeben. Die VT-30 Serie, welche 2 Brillen und den WLAN Adapter beinhaltet kostet doch deutlich mehr und war somit nicht rentabel, weil es ansonsten fast keine Unterschiede der Geräte gibt - aussesr dass die Front anders aussieht. Kein Mensch nutzt heute noch ein LAN Kabel (zumindest nicht für den Fernseher) und der PC steht doch meist recht weit vom TV weg, somit ist es fast eine Frechheit für den originalen WLAN Adapter DY-WL10 nochmals 100 Euro extra zu verlangen - nach einigem Suchen habe ich es dann doch gefunden, es gibt einen Ersatz der bei Amazon gerade mal 30 Euro kostet und von Panasonic unter anderem auch für dieses Gerät frei gegeben wurde. Ich nutze ihn und bin Problemlos zufrieden! Anstecken, wird erkannt und schon ist man so gut wie im Internet. Die Rede ist vom Netgear N600 Wireless Adapter - WNDA3100-V2 ---- ganz wichtig ist die 2. Version also V2, die erste ist nicht mit den Fernsehern Kompatibel!!!

Abschließend kann ich eigentlich nur sagen: Für den Preis ein Top Bild und alle Funktionen die man Benötigt - oder eben auch nicht - sind vorhanden. Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich einen passenden TV, 5. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Viera TX-P46GT30E 116 cm (46 Zoll) 3D-NeoPlasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfd, DVB-T/-C/-S, CI+) klavierlack-schwarz (Elektronik)
Hab vor zwei Wochen meinen GT30 in 46" bekommen.
Also ich bin sehr zufrieden. Habe lange nachd em passenden TV ausschau gehalten und auch einige ausprobiert.
Hier meine Eindrücke (leider unsortiert und etwas durcheinander)

Das Plasmasurren ist sehr sehr leide. Dies sollte sich sogar noch mehr legen mit der Zeit.
War zumindest bei mir nur anfangs wahrnehmbar.
Das Lüfterrauschen auch wirklich kaum hörbar (Sitzabstand 2,90 Meter).
Ich bin eigentlich ein Silent-Freak aber man kann ja auch alles übertreiben. Ich höre z.B. auch meinen DVD Player von Pioneer.
Man sollte daran denken das diese Generation von Plasmas in einem sehr schicken dünnen Gehäuse sitzt und von daher auch die Warme Luft abtransportiert werden muss.
Schalte ich auf Mute und kein PKW fährt am Haus vorbei höre ich die Lüfter leise. Aber gestört hat es mich nie beim normalen oder leisen TV schauen da es hier wirklich NICHT wahrnehmbar ist.
Was bei einigen Käufern diese TVs sein kann (welche sich über die Lüfter beschweren) das sie nicht zu 100% vom Gehäuse entkoppelt sind. Evtl hinten am Blech etwas drücken oder leicht klopfen...

Was ich gut finde am GT30. Der Standfuß ist leicht grau lackiert. Somit sieht man Staub und Kratzer welche entstehen könnten (selbst mit einem Microfasertuch) nicht so schnell. Das Design ist voll mein Geschmack. Die Slberne Linie die verarbeitung usw. Auch das Menü gefällt mir diesmal sehr.

Alles im allem bin ich sehr sehr zufrieden. Hatte zuvor einen GW20 für eine Woche. Der musste zurück wegen Schwarzwertpumpen. Auch das Design hat mich nicht wirklich überzeugt am GW20. Hatte zuvor ca. 3 Jahre den 42" PX80.
Das Floating Brightness hab ich bemerkt. Stören tut es mich bisher nicht sooo arg wie befürchtet. Das Schwarzwertpumpen am GW20 war da viel schlimmer.
Da werd ich einfach mal ein paar Filme ansehen.

UPDATE!!! Panasonic hat reagiert und nun eine Offizielles Update angeboten (1317).
Dies wird automatisch via Download am TV gestartet. Gibt es aber bestimmt auch bald zum Downloaden und manuellen installieren. Diese Firmware iat die aktuellste und man muss sich keine Gedanken über die Spanische Firmware (1313) machen.

Zum Line Bleeding oder Blending, wie auch immer...:
Bei einem normalen Film bisher nicht wahrnehmbar. Ausser ich erzeuge eine grüne Fläche und öffne das Menü am TV. Aber mal ehrlich, da finde ich ein Clouding am LCD/LED schlimmer.
3D wird diese Woche noch getestet.

Vielleicht konnte ich dem einen oder anderen überzeugen oder seine Freude noch etwas steigern wenn er den TV schon bestellt hat.

Endlich hat sich das Thema TV für mich nach ca 1-2 Monaten erledigt...

PS: Manche fragen sich warum dieser TV wohl soviele schlechte Rezessionen abbekommt: Habe mich lange über diesen TV informiert und viele Stunden im Internet gesurft. Da bin ich auf das Wort Panasonic Bashing gestosen. Kunden welche nicht zufrieden sind schreiben dies und lassen ihre Luft raus. Kunden welche zufrieden sind schauen lieber TV :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen