Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More Indefectible Sculpt HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,3 von 5 Sternen6
2,3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
3
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. November 2013
In der Theorie und gemäß Versprechungen des Herstellers haben mein Sohn und ich uns jede Menge Spaß vom PowerUp Motor erhofft (mein Sohn baut leidenschaftlich gerne Papierflieger). In der Praxis mussten wir allerdings feststellen, das ein angeklebter Kieselstein wahrscheinlich den gleichen Effekt hätte wir der PowerUp. Der kleine Propeller ist nicht ansatzweise in der Lage seine erbrachte Vorschubleistung in genügend Auftrieb zu verwandeln um zumindest sein Eigengewicht zu kompensieren. Vielleicht kann man dem PowerUp-getunten Papierflieger unter günstigsten Bedingungen und nach stundenlanger Flügeltrimmung den einen oder anderen Meter Reichweite mehr abtrotzen, aber ich finde der Frust übersteigt den Spaß dann bei weitem.
Fazit: nett gedacht, schlecht gemacht und dafür auch noch sehr teuer. Lieber ein gutes Papierflieger-Buch kaufen, da hat man mehr von.
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2012
Eigentlich eine sehr nette Idee - einen Papierflieger mit einem kleinen Elektromotor zu motorisieren. Nach der Anleitung in der schön gestalteten Pappbox (oder auf youtube) ist ein entsprechender Papierflieger schnell gefaltet. 3 AA Batterien in das Ladegerät einlegen. Dann den Motor anstecken und maximal 20 Sekunden aufladen - dann dreht der Motor wild surrend los.

Nun kann der Papierflieger geworfen werden und sollte vom Motor angetrieben in den Himmel steigen. Nur leider funktioniert das nicht. Der Propeller dreht zwar wild, nur erzeugt er so gut wie keinen Schub. Mehr als ein sanfter Gleitflug war bei mir nie möglich - und dieser Gleitflug führte mit Motor keinen Meter weiter als ohne Motor.

Da wundert es nicht weiter, dass die in der Anleitung unter "Mehr Tipps und Problemlösungen" angegebene Adresse [...] ins Leere zeigt.

Schade ..
22 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2015
Hallo,
als Modellbauer habe ich den Flieger sehr präzise zusammengebaut.
Die Trimmung hat nicht geklappt und wir haben nach 12 Versuchen aufgegeben.
Entweder er flog zu steil nach oben oder nach unten.
Aber ist ja auch klar, wie soll man dünnes Papier zum stabilen Trimmvorgang überreden?
Geht nicht, nette Idee, hoher Preis für die wenigen Komponenten
und es fliegt nicht gut.
Mein Sohn war total frustriert und gerne hätte ich das Geld für etwas Sinnvolleres ausgegeben.
Schade!!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2015
Ein bisschen schwer das Teil . ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2014
Da es trotz mehrerer Löschvorgänge nicht gelang ein neues Video einzustellen, habe ich mich nun dazu durchgerungen eine neue Rezension anzulegen.
Alte Rezension stammt vom April
Bestellt habe ich nicht hier und dennoch möchte ich das Produkt bewerten und vielleicht dem ein oder anderen dabei helfen doch noch den Spaß damit zu erlangen wie ich ihn habe.
Nachdem ich den Flieger in Kürze zusammengebaut habe und den Motor befestigt habe begab ich mich auf den nächsten großen Parkplatz. Der erste Versuch endete nach weniger als einer Sekunde auf dem Boden.
Nachdem ich den Flieger mit zwei Handgriffen etwas getrimmt habe, konnte der nächste Versuch starten.
Nach dem Misserfolg beim ersten Versuch waren meine Erwartungen auf ein Minimum gesunken und so verzichtete ich auf den großen Sicherheitsabstand zu einem Gebäude etwa 40Meter entfernt.
Der Flug ging ewig, mindestens die 30 Sekunden wobei der Flieger eine Höhe von mindestens 25 Metern erreichte und in etwa 150 Meter entfernt landete.
Keine Übertreibung und auch kein Anglerlatein!
Nicht nur ich war hin und weg, auch viele Zuseher waren angesichts dessen was da aus einem simplen Papierflugzeug wurde schwer beeindruckt.
Der Flieger wie er hier abgebildet ist funktioniert allerdings so mMn nicht, daher habe ich ein Video vom fertigen Flieger beigefügt. Die Bauanleitung war für einen Kollegen und nicht ganz ernst gemeint daher nicht wundern. Bis ich gesehen habe, dass es offensichtlich häufiger zu Problemen kommt, dacht ich es läge an ihm aber offensichtlich hatte ich einfach nur Glück. Leider hat das Video das falsche Format und konnte so auch nicht upgeloaded werden :(
Ein weiteres Video zeigt einen eher durchschnittlichen Flug welchen ich da ich alleine war erst kurz nach dem start filmen konnte. (wollte ich leider habe ich nicht herasugefunden wie man mehrere Videos einer Rezension beifügt)

Update vom 12.06
Flüge um die 45 Sekunden sind Normalität und 150m Weite eher untertrieben aber Bilder sagen mehr als Worte und Videos schlagen Bilder daher ein erneuter Versuch.

Kommentar von User
Ersteintrag: 12.06.2014 10:21:47 GMT+02:00
Schall und Rauch meint:
Wieso lädst du das zweite Video nicht einfach zu Youtube oder so und schreibst den Link in die Rezension?
Glaubwürdig klingt das alles nicht. Da wäre ein Video vom Flug schon wichtig. 25m hoch und 150m weit klingt schon sehr zauberhaft. Oder nach Windböe.

Es ist in der Tat zauberhaft, ich jedenfalls bin verzaubert ;)
War so gefrustet nach dem ich mir viel Mühe gegeben und es anschließend mit dem einstellen der Videos nicht geklappt hatte, dass ich keine richtige Lust mehr verspürt hatte es hochzuladen. Zudem habe ich keine Lust mich bei Google+ anzumelden um ein Viedeo einzustellen. Da ich in letzter Zeit bei dem schönen Wetter mehrfach auch Videos gemacht habe und mir natürlich ganz enorm an meiner Glaubwürdigkeit gelegen ist ;), wäre es vielleicht doch an der Zeit.
Ehrlich ich hab keinerlei Interesse Leute auf den Arm zu nehmen, Werbung für ein Produkt zu machen von welchem ich nicht überzeugt bin oder auch Anglerlatein zu verbreiten um mich selbst toll dastehen zu lassen. Tatsächlich geht es mir nur darum den Spaß welchen ich habe vielleicht auch anderen zu ermöglichen.
Ohne oder bei sehr wenig Wind fliegt es sich leichter, bei leichtem Wind treibt der Papierflieger naturgemäß sehr stark ab und ist zudem sehr anfällig für Böen die ihn zum Absturz bringen.

Hoffe ich kann den Link nachher hier einstellen, werde es trotz der neuen Rezension versuchen.
33 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2014
Der Motor wurde zusammen mit der Startrampe verschenkt, daher habe ich keine persönlichen Erfahrungen damit.
Der Beschenkte hat keine Beschwerden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)