Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen34
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 17. Oktober 2012
Bis jetzt hatte ich 3 dLAN 200 von Devolo und aus dem Hause Fuba im Einsatz.
Der Grund ist ganz einfach: Weder an dem Platz wo mein LCD, noch da wo mein Drucker mit Netzwerkschnittstelle steht habe ich eine Netzwerkdose. Außerdem habe ich eine NAS (Netzwerk festplatte) mit eingebunden.
Ich war gespannt ob die Devolo dLAN 500 AVplus (Netzwerk aus der Steckdose) wirklich mehr bringen als die 200er Variante.

Ich habe einfach einen kleinen Test gemacht um den Geschwindigkeitsvorteil für mich zu überprüfen. Dies habe ich in Verbindung mit meiner NAS und dem Programm H2testw gemacht der eigentlich dafür da ist Festplatten Geschwindigkeiten zu messen. Da ich aber kein Netzwerktechniker oder ähnliches bin habe ich dieses einfache Hilfsmittel gewählt.
Hier die Ergebnisse:

Test 1:
Testumgebung: WLAN an DSL Modem und dann auf 200Mbit/s PowerLAN
Schreibrate: 2,00 MByte/s
Leserate: 2,66 MByte/s
H2testw v1.4

Test 2:
Testumgebung: 200Mbit/s PowerLAN auf 200Mbit/s PowerLAN
Schreibrate: 3,86 MByte/s
Leserate: 5,70 MByte/s
H2testw v1.4

Test 3:
Testumgebung: 500Mbit/s PowerLAN auf 500Mbit/s PowerLAN
Schreibrate: 5,18 MByte/s
Leserate: 9,56 MByte/s
H2testw v1.4

Test 4:
Testumgebung: WLan an DSL Modem und dann auf 500Mbit/s PowerLAN
Schreibrate: 2,76 MByte/s
Leserate: 3,62 MByte/s
H2testw v1.4

Da der Geschwindigkeitsvorteil 500er dLAN direkt ohne WLAN war habe ich jetzt ein Kabel an mein Notebook angeschlossen und werde dies auch dran lassen.

Was mir noch Positiv auffiel:
- Einfache Installation (Einstecken, Kabel dran und Fertig)
- Hoher Geschwindigkeitsvorteil (Mein Backup geht viel schneller jetzt)
- Kaum Stromverbrauch im StandBy (unter 1Watt)
- Steckdose kann weiter genutzt werden (Beim Modell "Mini" geht die Steckdose verloren)
- Eingebauter Netzfilter der die Geschwindigkeit verbessert und Stabiler hält

Negativ gibt es von mir nichts.

Von mir eine Kaufempfehlung.

Ach ja, wer auch "nicht hilfreich" klickt sollte dies bitte kommentieren

Nachtrag 01-2013:
Neues Spiel neues Glück! :-)
Da ich eine Neue NAS habe (D-Link D-Link DNS-320L ShareCentre Cloud NAS-Server bis 2TB (2-Bay, SATA II, DLNA, USB 2.0) ), habe ich den Test 500er an 500er noch einmal durchgeführt.
Hier das Ergebnis:

Schreibrate: 32,0 MByte/s
Leserate: 12,1 MByte/s
H2testw v1.4

Mein Alte NAS wird jetzt eingemottet.
22 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Eines vorweg, bisher ich mit den Devolo-Adaptern sehr zufrieden, im Arbeitszimmer habe ich einen Durchsatz von 470 MBit/s, im Wohnzimmer von knapp 400 MBit/s. Internet und Zugriff auf das Heimnetzwerk aus jedem Raum, damit ist es möglich.

...bis allerdings vor 4 Wochen nichts mehr ging... kein Internetzugriff mehr, der Fehler war schnell gefunden - das Häuschen leuchtete nicht mehr auf, also wurde der erste Adapter besucht. Dieser leuchtete leider gar nicht mehr. Also die Devolo Hotline angerufen, fix mein Problem geschildert (keine LED leuchtet mehr, Strom wird allerdings noch weiter durchgegeben) und sogleich einen Rücksendeaufkleber (Mit Anschrift und Bearbeitungsnummer) via EMail bekommen. Die Rücksendung muss aus eigener Tasche bezahlt werden, auch klang man nicht sehr verwundert am Telefon über diesen Fehler.
Naja, jedenfalls ordentlich verpackt, eine Kopie der Rechnung beigelegt und ab zur Post damit.
Ca. 1,5 bis 2 Wochen später bekam ich mein Paket wieder - darin ein neuer Adapter - dieser tut nun wieder seinen Dienst, dieses Mal hoffentlich länger als ein halbes Jahr!

Drei Sterne für die Funktionalität, Zwei für den relativ unkomplizierten Support, einen Stern Abzug allerdings für die Lebensdauer!
Ich hoffe, dass ich mit dem Adapter nur Pech hatte und das nicht die Regel ist! Wenn dieser Adapter nun mind. 2 Jahre durchhält gebe ich gern 5 Sterne!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2012
The power lans arrived on time and as described. Not sure if the dlan 500 is worth the extra money. Perform a bit better than the 200 series (suppose it is limited by the power cables). But adapter integrated easly into network so that is why 4 stars.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2011
Ich nutze es um IPTV in zwei andere Räume im Haus über zwei Stockwerke zu übertragen. Funktioniert problemlos. Auch HD.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. Januar 2013
Wer schon einmal die Installations-Orgie bei manchen W-Lans mitgemacht hat, der wird Devolo ein Denkmal setzen: Einfach einstecken und los geht's. Es geht WIRKLICH so einfach - das können auch technisch unbegabte Menschen. Wer mehrere PCs als Netzwerk verbinden will: Das geht auch super einfach.

Weitere Highlights sind aus meiner Sicht:

1. D-Lan funktioniert auch da, wo W-Lan schwächelt. Wir haben zum Beispiel Stahlbetondecken, der Übergabepunkt fürs Internet ist im Keller - da reicht W-Lan nicht bis in den 1. Stock bzw. die Verbindung ist zu schwach/zu langsam. Mit D-Lan ist das Problem gelöst, auch ohne teure Repeater oder ähnliches.

2. Höhere Sicherheit, als W-Lan: Daten werden nur im hausinternen Stromnetz übertragen - da kann sich von außerhalb des Hauses kein Hacker einloggen. Und innerhalb des Stromnetzes kann man die Daten verschlüsseln und nur berechtigte/angemeldete PCs können sich einloggen (wichtig z.B. bei WGs, Mehrfamilienhäusern usw.).

3. W-Lans sind Stromfresser. D-Lan schluckt weit weniger Saft - bei den DLAN 500er Steckern nur 0,5 Watt im Standbye, das ist auch weniger als die Vorgängerversionen von Devolo.

4. D-Lan funktioniert überall, wo eine Steckdose ist: Man kann z.B. seinen Laptop einfach im Arbeitszimmer aus- und im Schlafzimmer wieder einstöpseln und hat sofort wieder Netz - keine aufwendige Neuinstallation notwendig.

Übrigens: Ja, D-Lan funktioniert auch über mehrere Stromphasen hinweg.

Drei Kleine Tipps am Rande:

=> D-Lan funktioniert nicht hinter einem Überspannungsschutz ("Blitzschutz", ist in manche Steckdosenleisten eingebaut, oder auch separat). Also den vorher ausstecken.
=> am besten funktioniert D-Lan, wenn man die Stecker direkt in die Steckdose (also ohne Verlängerungsschnur) steckt
=> Dank der eingebauten Steckdose geht bei dieser Version der D-Lan Stecker keine Steckdose verloren. Man sollte das angeschlossene Gerät für die Stromversorgung in die eingebaute Steckdose (nicht in eine andere) stecken, nur so funktioniert der eingebaute Netzfilter zur Vermeidung von Störungen und mehr Performance.

Übrigens: Ich hatte die Vorgängerversion dieser Stecker, die DLAN 200 AV easy und habe mit mir gehadert, ob ich jetzt das Geld für die neue 500er Version ausgebe. Dann habe ich mir die Stromerspranis ausgerechnet:

* Die ALTEN DLAN 200 AV easy verbrauchen laut Hersteller typischerweise 5,5 Watt und 3,3 Watt im Standbye pro Stecker. Geht man davon aus, dass die Stecker pro Tag 12 h beansprucht werden und 12 h im Standbye laufen, dann sind das bei einem Strompreis von 0,25 Euro pro Kilowattstunde 38,54 Euro Stromkosten pro Stecker und Jahr.
* Die NEUEN DLAN 500 Avplus verbrauchen laut Hersteller typischerweise 5 Watt und 0,5 Watt im Standbye. Macht pro Jahr (12 h Betrieb / 12 h Standbye pro Tag) 24,09 Euro Stromkosten pro Jahr. Ersparnis: 14,45 Euro pro Stecker, als 28,90 Euro bei 2 Steckern. Das heißt: In 5 Jahren armortisieren sich die Dinger allein durch die Stromersparnis!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2012
gegenüber dem 200er Modell ist der 500er bei mir nur minimal schneller.
Zusätzlich habe ich Verbindungsabbrüche. Ebenso bleiben die Adapter regelmässig im Standby hängen.
Da hilft dann nur noch die Trennung vom Stromnetz und wieder einstecken.
(Firmware ist aktuell) - mit dem 200er habe ich keine Probleme.

Aus meiner Sicht ist das Produkt in keinsterweise ausgereift.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2011
Habe in unserem Haus vor Jahren die erste Devolo-Generation ausprobiert und enttäuscht wieder zurück gegeben. Damals kroch das Internet durch die Stromleitungen, wesentlich langsamer als mein erstes W-Lan durch 3 Wände hindurch.
Da ich jetzt für Videostreams und 2 Betonwände mit W-Lan n-Draft nicht genug Geschwindigkeit erreiche, habe ich DLAN 500 ausprobiert: Einstecken und lossurfen. Die Geschwindigkeit ist zwar nicht bei 500, aber immerhin bei 400 und deutlich schneller als mein W-Lan. Habe bisher keine Stabilitätsprobleme beobachtet und kann das System nur empfehlen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2012
Hatte zuvor einen alten MSI Adapter mit 85 MBit im Einsatz, der tat problemlos. Jetzt wollte ich erweitern und dann klar auch gleich mit 500 MBit wegen NAS und dem ganzen anderen Zeug :-). Einfach installiert und ging. Nach einigen Tagen jedoch nicht mehr ... keine gültige IP-Adresse. Firmwareupdate ... mehrfaches ein-, ausstecken und plötzlich ging es wieder. Dann wieder mal nicht ... habe mir vorsichtshalber noch einen WLAN Stick gekauft, damit ich mit meiner FRITZ!BOX und dem anderen Zeug in Verbindung treten kann, wenn "es" mal wieder nicht mag. Aber zugegeben, kam immer seltener vor. Warum? Keine Ahnung ... Und ja Speeeeed ... 500 MBit? Ha, selten so gelacht ... ich schaue nicht ständig auf dem Monitortool nach ... ich glaube so ca. 170 MBit (Brutto) war das Maximum, das ich gesehen habe. Mein WLAN-N Stick macht da locker 260 MBit. Und ich finde Preis/Leistung bei den Dingern immer noch etwas daneben ... gut, Schlitze klopfen und Kabel verlegen wäre (meist) vermutlich noch teurer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2011
Es gibt nicht viele echte plug-and-play Geräte. Dieses gehört aber zu 100% dazu. An Verarbeitung, Beschreibung und Funktion merkt man, dass es ein deutsches Produkt ist.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2012
Einfach in die Steckdose, Netzwerkkabel anschließen, und das war`s. Ein guter schneller Router solte ebenso vorhanden sein.
Ich benötige fast kein WLAN mehr. Die Leistung ist sehr gut. Updates können direkt übers Internet erledigt werden. Der Software Monitor zeigt ebenso auch den Datendurchsatz an.
Mittlerweile werden alle PC im Hause über die Stromdatenleitung versorgt.
Ich habe diese Systeme der Firma bereits auch bei meinen Bekannten eingesetzt. Auch wenn der Preis recht hoch ist, ich würde wieder umstellen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)