wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen163
4,3 von 5 Sternen
Preis:199,18 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juni 2013
haben meine Vorredner ja schon angeführt, doch ich kann nur beipflichten. Hier noch ein paar Ergänzugen und Erfahrungen mit der Massageauflage:
Wir haben die Massagematte mit drei Personen zu Hause inzwischen ausgiebig getestet, und ehrlich gesagt kann ich viele der negativen Meinungen nicht nachvollziehen.
Ich bin 1,86m groß, mache Kraftsport (daher habe ich mir die Auflage auch für mie Muskelmassage gekauft), Y-Körperform und wiege 93kg. Die beiden anderen Personen: weiblich, 1,73m groß, sportlich, X-Körperform und männlich, 1,78m groß etwas kräftig (nicht muskulös) gebaut, H-Körperform. Die Massageauflage hat bei uns allen ihren Dienst zur vollsten Zufriedenheit verrichtet.

Anfänglich muss man erst einmal die richtige Sitzposition finden, sonst erfährt man nämlich das Phänomen, dass im Nackenbereich schwach, im Schulterblattbereich sehr stark und im unteren Rückenbereich wieder schwach massiert wird. Nach etwas ausprobieren hat man eigentlich die richtige Sitzposition schnell gefunden und bekommt ein durchgehende, gleichmäßige Roll- oder Rotationsmassage. Vorteilhaft ist bei der Auflage wirklich die große Massagefläche und die Verstellbarkeit der Massageköpfe. So konnte jeder von uns die Auflage genauf auf sich einstellen.
Nach den ersten Massagen hatten wir Muskelkater, da die Massageauflage doch in der Lage ist Muskeknoten zu lösen. Die Wärefunktion ist spürbar und eine angehnehme Zusatzfunktion
Nach einigen Tagen mit je 2 Massagen fühlten wir uns aber viel besser und entspannter, die Muskulatur war geschmeidiger.

Generell kann man aber sagen, das diese Massage nicht die Massage eines porofessionellen Masseurs oder einer prof. Masseurin ersetzt. Da die Auflage ähnlich wie ein Sportsitz im Auto geschnitten ist, kann sich der Körper gut der Auflage anpassen und mittig ausrichten. Menschen mit A-Körperform (oder auch Triangle-Form) sollten aber schon bei der Betrachtung der Auflage sehen, dass sie beim Sitzen Schwierigkeiten haben könnten und von daher eine alternative Massagematte aussuchen, die flacher/platter und von daher im mittigen hinteren Körperbereich nicht unangenehm ist.

5 Sterne für eine individuell anpassbare, wirkungsvolle Massageauflage mit schön großer Massagefläche.
0Kommentar28 von 28 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Vor der Kaufentscheidung habe ich vier verschiedene Massagesitzauflagen ausprobiert, da weder die vielen Kundenrezessionen
noch die Herstellerhomepages ein befriedigendes und vor allem vergleichbares Informationsangebot bereitstellen. Für den
Vergleich hatte ich zwei Varianten mit einer Nackenmassageeinheit (Medisana 88930 MCN und Beurer 649.40 MG 250) und zwei ohne
diese Ausstattungsvariante (HoMedics CBS-1000-EU und Beurer 646.07 MG 220) ausgewählt. Alle Sitzauflagen wurden in einem
Bürostuhl in Aufrechter Sitzposition getestet. Um eine Vergleichbarkeit zu gewährleisten habe ich messbare Kriterien
zusammengetragen, die ich so nirgendwo gefunden hatte. Als Referenzmesspunkte habe ich die gefühlten Druckpunkte an meinem
Rücken in Relation zur Sitzauflage nachgemessen bzw. die Außenmaße der Produkte im Maximalprinzip gewählt.

Die folgende Tabelle soll einen Vergleich ermöglichen, deshalb habe ich auch in allen Bewertungen die selbe vergleichbare Tabelle aufgeführt.

Typ Sitzauflage | Beurer 646.07 MG 220 | HoMedics CBS-1000-EU | Medisana 88930 MCN | Beurer 649.40 MG 250

Massagebereiche:

Abstand von der | 8 cm | 13 cm | 14 cm | 10 cm
Sitzfläche unten

Abstand von der | 60 cm | 68 cm | 55 cm | 45 cm
Sitzfläche oben

Massagebreite(max)| 18 cm | 28 cm | 18 cm | 18 cm

Unterer Rücken | 0-30 cm | 0-34 cm | 0-30 cm | 0-30 cm

Oberer Rücken | 30-60 cm | 34-68 cm | 30-55 cm | 30-45 cm

Länge des | 217 cm | 272 cm | 177 cm | 300 cm
Stromkabels

Sitz Breite | 41 cm | 43 cm | 39 cm | 41 cm

Sitz Länge | 38 cm | 38 cm | 37 cm | 38 cm

Rückenteil Breite | 43 cm | 47 cm | 43 cm | 43 cm

Rückenteil Länge | 70 cm | 82 cm | 70 cm | 80 cm

Ergonomie der | +++ | ++ | + | +++
Fernbedienung

Funktionen: | Beurer 646.07 MG 220 | HoMedics CBS-1000-EU | Medisana 88930 MCN | Beurer 649.40 MG 250

Rücken komplett | Ja | Ja | Ja | Ja

Oberer Rücken | Ja | Ja | Ja | Ja

Unterer Rücken | Ja | Ja | Ja | Ja

Rollenmassage | Ja | Ja | nein | Ja

Shiatsu Massage | Ja | Ja | Ja | Ja

Heizung | Ja | Ja | Ja | Ja

Spot Massage | Ja | Ja | nein | Ja

Anzahl der | 2 | 1 | 1 | 2
Geschwindigkeiten

Schultermassage | nein | Ja | Ja | Ja -

Vibration im Sitz | nein | Ja | Ja | nein

Breitenverstellung| nein | Ja | nein | nein
der Massageköpfe

Höhenbegrenzung | nein | Ja | nein | nein
der Massagezone

Nacken Massage | nein | nein | 56 cm | 56 - 66 cm

Bezug abnehmbar | ja | Ja | nein | nein

Verarbeitung | +++ | +++ | + | ++

Ergonomie der | - | + | - | -
Fernbedienungstasche

| Beurer 646.07 MG 220 | HoMedics CBS-1000-EU | Medisana 88930 MCN | Beurer 649.40 MG 250

Gewicht | 4,1 kg | 6,7 kg | 5,4 kg | 6,1 kg

Transportergonomie| ++ | nur mit Tasche gut | - | ++

Sitzbequemlichkeit| +++ | + | - | +++

Massagegefühl | +++ | +++ | - | -

Fazit:

Keine der Sitzauflagen kann als permanente Sitzauflage wie z. B. im Auto genutzt werden, da die Massageköpfe immer merklich zu spüren sind.
Die beiden Sitzauflagen mit Nackenmassagefunktion fielen in meiner Bewertung durch, da die Shiatsu- einheit unterhalb der Schulterblätter
aufhört zu massieren und die Nackenmassageeinheiten nicht den gewünschten Entspannungseffekt bringen.

Zwischen der Beurer 646.07 MG 220 und der HoMedics CBS-1000-EU war ich indifferent. Die Beurer hat meines Erachtens die besseren Massageköpfe
und zwei wählbare Geschwindigkeiten. Die HoMedics dagegen einen breiteren und höheren Massagebereich, sodass auch ein Schultermassageeffekt
erzielt wurde. Bei der Homedics haben mich die hervorstehenden "Love-Handel-Quetschen" am Sitz gestört und dass man den Sitz ohne die
Tragetasche nur schlecht transportieren kann. Auf die Vibrationsfunktion in der Sitzfläche kann man verzichten.
Hätte die Beurer einen ca. 10 cm höheren Massagebereich gehabt, wäre das wahrscheinlich meine Wahl geworden.
Meine Frau war von der HoMedics mehr angetan, sodass wir uns letzten Endes für diese Variante entschieden haben.
22 Kommentare131 von 138 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2011
Ich habe diese Massagematte als Geschenk gekauft, nachdem ich eine defekte HoMedics SBM 600 erhalten hatte.
Hinsichtlich der rein gefühlten Massagefunktion ist bei beiden Matten kein Unterschied zu erkennen. Die Massage ist sehr kräftig und die Wärmefunktion gut.
Diese Matte macht jedoch sowohl optisch als auch von der Verarbeitung einen höheren qualitativen Eindruck.
Die Sitzbegrenzungen an der Matte, die ihr eine Sportsitzform verleihen, wirken gut unterstützend beim Sitzen in der Matte, sind jedoch bei zu großen/breiten/schweren Personen eher störend.
Diese Matte hat im Gegenzug zu anderen Produkten eine zusätzliche Fleecematte, die man an der Hinterseite des Kopfendes per Klettverschluss anbringen kann, ebenso ein kleines Kissen, welches auf gleiche Weise installiert wird.
Die Fleecematte liegt auf der dehnbaren, grobmaschigen und leicht durchsichtigen Stoffoberschicht im Massagebereich auf. Sie peppt die Matte optisch auf und das reine Sitzgefühl wird verbessert. Die Massage wird dadurch etwas gedämpft, die Wärme bei eingeschalteter Wärmefunktion kommt aber nur mässig durch. Die Möglichkeit die Massage durch die Fleecematte zu dämpfen ist sehr gut, weil viele Personen die Massage als zu fest und schmerzhaft empfinden. Wahlweise nimmt man die Fleecematte für eine kräftigere Massage und Wärme ab.

Der Vor- und zugleich Nachteil der Matte in meinen Augen ist die durchgehende Massagefläche, während die Massagefläche bei der SBM 500/600 zweigeteilt ist. Der Vorteil ist, dass eine durchgehende Massage gewährleistet ist, während bei den zweigeteilten der Bereich zwischen den beiden Massageflächen auch nicht massiert wird und man sozusagen einen toten Winkel hat. Nachteil ist, dass eine Anpassung an den oberen Rücken- und Schulterbreich nicht so gut wie bei einer zweigeteilten Matte ist. Wenn man sich bei der CBS 1000 mit möglichst geradem Rücken anlehnt wird die Schulterpartie gut mitmassiert, der Nacken bekommt nichts ab, auch wenn die Massagefläche je nach Personengröße bis zum Nacken reicht (Es wird also bis unter das Kissen (s. Foto) massiert).

Die Vibrationsfunktion des Sitzkissens, welche andere Modelle nicht haben, ist angenehm, aber sehr leicht. Somit eine nette Dreingabe ohne großen Effekt. In Kombination mit der restlichen Massage ist es jedoch eine gute Stimulation, bei der einfach eine bessere Körperwahrnehmung empfunden wird.

Alles in allem hinterlässt die CBS 1000 einen wesentlich besseren Eindruck als die meisten anderen Massagematten. Wie die Lebenserwartung ist, wird sich rausstellen. Rein von der Funktionalität ist dieses Produkt wirklich zu empfehlen.
Erfahrungsgemäß empfiehlt es sich bei Massagematten, wenn die Möglichkeit besteht diese einmal zu testen (z.B. im Laden), da die Matten doch von Person zu Person sehr unterschiedlich empfunden werden.
99 Kommentare146 von 154 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2011
Diese Sitzauflage massiert komplett von unten bis oben durch. Ich bin 1,74 m groß und das Gerät würde sogar noch weiter oben massieren (noch ca. 15 cm weiter). Es lässt sich einfach einstellen, bis zu welcher Höhe massiert werden soll. Die Wärmefunktion kann manuell zu- oder abgeschaltet werden. Die Rollen bewegen sich entweder parallel zur Wirbelsäule hoch und runter. Es kann aber auch die "Shiatsu"-Funktion gewählt werden. Hier drehen sich die Rollen und fahren den Rücken auf und ab. Es kann auch eine Punktmassage ausgewählt werden. Hier drehen sich die Rollen auf einer Höhe, die manuell ausgewählt und auch verstellt werden kann. Zusätlich lässt sich die Sitzvibration einschalten. Die Massage ist sehr intensiv, kann aber abgeschwächt werden, da eine Sitzauflage im Set enthalten ist. Man kann auch selbst mehr oder weniger Druck auf die Matte ausüben. Alles in allem eine sehr gute Investition.
55 Kommentare54 von 59 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Ich habe zwischen 2 verschiedenen Produkten/Hersteller überlegt und auch ein Gerät mit Nackenmassagefunktion von einem anderen bekannten Hersteller im Laden getestet und muss nun sagen, daß ich für mich die richtige Wahl getroffen habe.

Der Aufbau der Massageauflage ist easy und schnell. Schraube raus, Etikett runter und los gehtŽs!

Das Gerät bietet eine Massage über fast den kompletten Rücken, was ich fantastisch finde. Sprich, die Massagerollen reichen auch an den Rand des Rückens bis zu dem äußeren Bereich der Schultern und es gibt keine "blinden" Punkte, da die Rollen durchgängig routieren.
Die Shiatsu Massage kann den ganzen Rücken durchlaufen lassen oder nur den oberen bzw. unteren Teil bzw. auch punktuell einstellen.
Bei Funktion Rollmassage entlang der Wirbelsäule kann man zudem den Abstand (horizontal) der Rollkugeln verändern, was ich sehr angenehm finde.

Ich habe das Gerät am Boden getestet bzw. an der Wand lehnend und dann mal auf einem Stuhl.
Ich muss sagen, daß die Massagewirkung besser und stärker ist, wenn das Gerät am Boden liegt und an die Wand anlehnt, als auf den Stuhl.
Die Vibration der Sitzfläche ist ganz angenehm, aber auch nicht unbedingt notwendig. Wg der fehlenden Nackenmassage haben ich mir ein separates Nackenmassagekissen bestellt.
Das Gerät schaltet sich nach ca. 15 Min. automatisch aus, sodaß man nicht geneigt ist, es zu übertreiben oder ständig auf die Uhr kucken muss.

Rundrum bin ich zufrieden mit dem Gerät, seinen Funktionen und dem Preis.
0Kommentar18 von 20 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2012
Nachdem ich einige Massagematten in diversen Elektromärkten teils intensiv ausprobiert habe, habe ich mich für dieses Produkt entschieden. Ausschlaggebend war unter Anderem der grosse Massagebereich im Vergleich zu anderen Geräten. Der Amazon-Preis war - zumindest hier in Östereich - unschlagbar günstig verglichen mit Mediamarkt, Saturn usw.

Wie von Amazon gewohnt erfolgte die Lieferung sehr schnell. Das Gerät ist schwerer, als ich dachte. Sehr solide gebaut und auch gut verarbeitet. Keine billige Fernostware. Die Einstellmöglickeiten sind ausreichend und die Bedienung ist eigentlich anhand der Symbolik am Handteil selbsterklärend. Eigentlich ist die Bezeichnung Massagematte eine Untertreibung. Man hat eher das Gefühl sich in einen Schalensitz zu setzen. Ein grosser Vorteil anderen Produkten gegenüber. Auch ist dadurch die Wahl des Sitzmöbels unproblematisch. Die Massage selbst ist sehr kräftig. Zartere Gemüter werden die mitgelieferte Matte zu schätzen wissen, die dämpfend wirkt. Das Motorengeräusch ist zwar gut vernehmlich, aber nicht wirklich störend. Ausser man möchte dabei ein Nickerchen machen.

Was mir sehr gefällt ist die Möglichkeit des punktgenauen Positionierens der Massageköpfe. So können verspannte Muskelbereiche gezielt behandelt werden. Resumee: Eine Empfehlung von mir, ich würde sie wieder kaufen.
0Kommentar17 von 19 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2014
Ich hatte die Möglichkeit die Homedics CBS-1000 mit der Scholl DRMA7432E1 Elite Intelligence zu vergleichen. Beide hatten sehr gute Kundenrezensionen.

Beide Geräte haben eine stabile Rückenlehne, außerdem eine steuerbare Punktmassagefunktion, die aber meiner Meinung nach beim Homedics effektiver ist. Beide haben die Sitzvibration, beim Scholl lassen sich 3 verschiedene Intensitäten einstellen (für mich nicht von Belang). Zwar lässt sich bei der Scholl die Breite für das Rolling einstellen, jedoch ist die Rollingfunktion kaum fühlbar, diese ist bei der Homedics kräftiger. Beide haben zum Abdämpfen der Intensität einen Überzug, der bei dem ohnehin schon sanften Schollsitz m.M. nach nicht nötig ist.

Nach dem Testen beider Massagesitze habe ich mich für den Sitz von Homedics entschieden. Im folgenden können Sie lesen, warum:

Scholl:
+ schöneres Design (weißes Kunstleder mit hellgrünen Nähten)
+ kleiner, leichter, handlicher und somit auch besser zu verstauen
++ besondere Massagefunktion: „Swing“ – sehr angenehm
+ sanftere Massage
+ leise Geräusche

-- Rückenteil für mich (1,72 m) zu kurz, Massage geht nur bis ca. 5 cm unter der Schulter – daher für große Menschen nicht geeignet
- Kopfstütze liegt bei mir auf Schulterhöhe, kann also meinen Kopf gar nicht anlehnen
- in keiner Funktion oder Einstellung werden meine Triggerpunkte 10 cm unter der Schulter erreicht
-- Shiatsufunktion geht bei mir zwischen die Schulterblätter und reibt somit auf den Knochen herum, was ganz und gar unangenehm ist
- Wärmefunktion nicht sehr stark
- nicht sehr intuitive Bedienung

Homedics 1000:
+ sehr langes Rückenteil – somit auch für große Menschen geeignet
++ bei normalgroßen Menschen wie mir erreicht so die Rückenmassage selbst die Schultern und sogar den Nacken
++ die Massagekugeln erreichen alle meine Triggerpunkte
+ wird schnell warm und die Wärme ist angenehm intensiv
++ kräftige Massage
+ intuitive Bedienung
+ Tasche zum Verstauen

- lauteres Summen
- knarzende Geräusche durch die Reibung der Kugeln auf dem Bezugsstoff
- schwer und unhandlich
- beige-grauer Omastyle – nicht besonders schön anzusehen

Die Vorteile des Schollsitzes liegen also neben der Swingmassagefunktion nur in Äußerlichkeiten (Geräusche, Style, Verstaubarkeit), die „inneren Werte“ also der Massageeffekt sind für mich bei einem Massagesitz ausschlaggebend und wiegen somit stärker als die Nachteile. Daher habe ich mich für den Homedics 1000 Sitz entschieden.
0Kommentar16 von 18 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Habe es für meine Frau gekauft. Diese ist begeistert, da sie aufgrund ihres Jobs oft einen verspannten Rücken und zudem Massagen liebt. Für mich ist die Rollmassage auf Höhe der Schultern etwas zu doll auf längere Zeit, meine Frau findet aber gerade dieses gut - also kein lasches Massagegerät. Note: 2+
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2014
Wir haben uns wie andere auch, vorher einige Massageauflagen angesehen und auch ausprobiert.
Ist ja in den Technik Supermärkten möglich und da fiel uns die CBS 1000 sehr angenehm auf.

Sie funktionierte dort Einwandfrei und Kraftvoll trotz Jacke die man noch trug.
Im Gegensatz zu den anderen, eierten und knarzten die Rollen z.B. nicht so arg.
Man darf nicht außer Acht lassen, dass diese Matten in den Technik Märkten,
ständig genutzt und ausprobiert werden.
Und ich glaub nicht, dass diese Vorführer regelmässig erneuert werden.
Einige dort sahen auch wirklich schon arg beansprucht aus!

Nun gut wir entschieden uns für dieses Modell, weil die Wertigkeit überzeugte,
die Verabeitung, und letzendlich natürlich, die Funktionen.

Es wird wirklich der ganze Rücken in voller Länge abgedeckt, bei einer Größe von 1,80 m, z.B., schon wichtig.
Wir sind normal Gewichtig, ich denke aber da die Matte im LWS Bereich seitlich wie ein Autosportsitz,
stützt, könnte es für 'kräftiger' gebaute Menschen, eher einengend sein.

Man sollte sich auch im Klaren sein,
dass eine Fachmännische Med. Massage dieses Gerät nicht erfüllen kann!

Ebenso sollte man wissen, warum man vielleicht ständig 'Rückenprobleme' hat
und vorher vielleicht dass durch einen Orthopäden abklären lassen.

Die CBS 1000, kann nur eben das erfüllen was die Technik hergibt.
Bei einer Med. Massage ist es eben doch individueller, dass sollte man schon bedenken.

Zum Gebrauch;

Einige schreiben, dass es weh tut...
Die Rollen drücken sehr kräftig bei der Shiatsu Funktion in die Muskeln.
Das kann man aber ganz einfach verhindern, indem man vorher
sich 'aufwärmt', entweder vorher warm badet, oder sich an den 'Problemstellen',
vorher ein Körnerkissen oder ähnliches, auflegt.
Was da so arg wehtut, sind nämlich mitunter diese Muskelknoten die sehr schmerzhaft reagieren,
wenn die Massage Kugeln darüber rollen.

Das wird überings bei einer Med. Massage vorher auch gemacht,
der Patient wird voher,'aufgewärmt'.

Empfehlenswert ist auch während der Nutzung des CBS 1000,
einen Bademantel, Strickjacke oder Pullover anzuhaben, wenn man empfindlich ist.
Sonst verkrampft man zusehr und das schmerzt auch.

Der Rücken wird kräftig druchmassiert und 15 Minuten reichen vollkommen aus.
Man kann das Gerät nach einer kurzen Abkühlphase wieder verwenden,
es schaltet sich ab, sodass es keinen Schaden nimmt.

Die CBS 1000 erfüllt für den Hausgebrauch ihren Zweck, sie tut was sie soll!
Die Lautstärke ist angenehm, man hört schon die Rollen/Kugeln, etwas knarren,
aber gut es ist eben die Mechanik.

Die Vibration im Sitzbereich, naja, ein Bewerk, aber kaum Nutzvoll.
Wärmefunktion, nutzen wir nicht, wir wärmen uns vor in dem Sinne.

Die Bedienung ist einfach, dass Anschlusskabel von ausreichender Länge.
Einen guten Stuhl mit ausreichend hoher Lehne,
ist Optimal um die CBS 100 zu befestigen.

Ich kann diese Massagematte empfehlen, wenn man dass nicht als 'Therapie' nutzt,
sondern nur als so zwischendurch.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2012
Die Matte ist für meine Begriffe nur sehr eingeschränkt nutzbar, da sie bei der eigentlichen Funktion, der Rückenmassage, eine starre Laufform der Kugeln hat (egal welche Massageart) und sich nicht anatomisch korrekt an den Körper anpasst. So hat man im Nacken und in der LWS-Region eine sehr schwache Ansteuerung, während im Bereich der Schultern einen die Kugeln aus dem Sitz drücken, was zu Schmerzen und Verspannungen führen kann. Als Punktuelle Massage mag sie funktionieren, zur Anwendung für den ganzen Rücken ist sie, zumindest für Personen die etwas mehr Rückenmuskeln haben, nicht geeignet. Interessant vielleicht auch, dass die Matte je nach Funktionsart zwischen 25W und 53W aus der Steckdose zieht (gemessen mit Profitec KD 202). Geruch und Lautstärke gehen in Ordnung. Ich gehe jetzt lieber einmal im Monat für 25€ für 45 Minuten zur Massage.
Zu Amazon:
Schneller Versand wie immer, problemlose Rücknahme. Vielen Dank für den klasse Service.
11 Kommentar32 von 38 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 18 beantworteten Fragen anzeigen