Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lohnender Einblick in die russische Opernwelt, 9. Juli 2012
Von 
Wolfgang Stroebl (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fünf Opern (Ga) (Audio CD)
Zunächst in Ergänzung der o.a. Produktinformation (?) ein paar nähere Angaben über diese schöne Kollektion der wichtigsten der Opern von Nikolai Rimsky-Korsakov:
CD 1: Der unsterbliche Kaschtschej, nicht abendfüllende Oper aus 1902, Aufnahme 1995
CD 2-4: Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesch (1904); Livemitschnitt 1994
CD 5-6: Das Mädchen von Pskov (Erstlingsoper aus 1868, hier in der revidierten Fassung von 1895); Aufnahme 1994,
nicht als Livemitschnitt angegeben, aber mit Schlussapplaus (konzertante Aufführung?)
CD 7-9: Sadko (1894-96); Livemitschnitt 1993
CD 10-11: Die Zarenbraut (1898); Aufnahme 1998.

Allen Aufnahmen gemeinsam ist das einfühlsame und spannende Dirigat von Valeri Gergiev, der hier als Kapellmeister im besten Sinn des Wortes fungiert. Alle Klangfarben dieser wunderbar instrumentierten Musik kommen da zum Klingen wie auch ihre diversen Stimmungen, alles bleibt delikat und durchhörbar. Wo nötig, darf diese Musik auch massiv und mächtig klingen, ohne jedoch jemals ins Knallige abzugleiten. Zur Verfügung hat der Maestro das komplette Ensemble der Kirov-Oper des Marinsky-Theaters/St. Petersburg: das klangvolle Orchester, den hier viel eingesetzten Chor sowie die guten bis ausgezeichneten Solist(inn)en, die idiomatischen Gesang garantieren.

Die beste der Aufnahmen ist für mich die früheste: jene des "Sadko", obwohl oder weil sie live ist. Gergiev steht hier ein brillantes Sängerensemble zur Verfügung, mit Vladimir Galuzin in der Titelrolle und einer Reihe von klangvoll singenden Damen. Ein paar (wenig störende)Bühnengeräusche, dazu Klatschen, Pfeifen und Stampfen bei den Volksszenen, da kommt die Atmosphäre gut herüber. Anspieltipp: der Tanz der Spielleute am Ende des 1.Bildes: einfach mitreißend! Als schöner Gegesatz klanglich die Szenen in der Unterwasserwelt mit den rauschenden Harfenglissandi, für einen Livemitschnitt tontechnisch perfekt aufgenommen.
Die andere Liveaufnahme (das mystisch-symbolistische "Kitesch") hat mich wegen ihrer Protagonisten nicht ganz so glücklich gemacht: die geschätze Galina Gorchakova in der Monsterrolle der Fevronija hatte offensichtlich keinen sehr guten Abend und wird jenseits des lyrischen Tonfalls in der Höhe rasch scharf und schrill, der Tenor Yuri Marusin neigt zum Distonieren. Musikalisch gibt es viele schöne Einzelheiten, Höhepunkte fehlen.
Seltsam konventionell erscheint "Die Zarenbraut" (hier in einer ausgezeichneten Aufnahme mit u.a. Dimitri Hvorotovsky) , immerhin kurz vor Erreichen des 20.Jahrhunderts geschrieben. Rimsky-Korsakov erklärte zu diesem Stück, es liege ihm hier die Kantilene am Herzen, was die Oper in Tschaikowsky-Nähe bringt, allerdings ohne je dessen emotionale Intensität zu erreichen.

Nach Anhören der 11 CDs darf dann überlegt werden, warum die Opernwerke Rimsky-Korsakovs in unseren Landen nie wirklich heimisch geworden sind. Liegt es an den Sujets - allesamt Themen aus der russischen Geschichte oder Sagenwelt, die uns doch recht fern liegen? Sind die Geschichten und die Musik dazu nicht stringent genug? Kommt der Melodiker Rimsky-Korsakov mit dem genialen Orchestrator gleichen Namens nicht ganz mit? Oder fehlt den Werken einfach jenes Quäntchen Originalität, das aus einem gut gemachten Stück Musik ein Meisterwerk macht? (Was meinen Sie? - Würde mich über Ihre Meinung im Kommentar freuen!)
Wie es auch sei - diese Kollektion bietet Opernfreunden die Möglichkeit, sich selbst eine Meinung zu bilden. Lohnend ist diese Bekanntschaft, durchaus auch im Hinblick auf die ausgezeichnete musikalische Umsetzung, allemal.

P.S.: Leider ist das Booklet recht dürftig geraten. In drei Sprachen gibt es Besetzung, Playlist und ein paar Sätze zu jedem einzelnen Werk mit einer Kurz-Inhaltsangabe. Gerade bei einem so großen Projekt wären doch etwas mehr Informationen wünschenswert (z.B. auf einer eigenen CD mit dem Libretto, wie es bei anderen Editionen Standard ist)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rimsky-Korsakov: 5 Operas
Rimsky-Korsakov: 5 Operas von Kirov Opera & Orchestra of The Mariinsky Theatre and Valery Gergiev
MP3-Album kaufenEUR 17,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen