Kundenrezensionen


96 Rezensionen
5 Sterne:
 (50)
4 Sterne:
 (34)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nora Roberts im Hochzeitsrausch
Vier seit ihrer Kinderzeit befreundete Frauen leiten zusammen eine Firma, bei der sich alles um Hochzeiten dreht. Sie haben gemeinsam die Firma zu einer der führenden Hochzeitsagenturen gemacht und sind sehr gefragt.
Mac, die Protagonistin dieses Bandes, ist die Fotografin in diesem Quartett. Sie ist glücklich mit ihrer Arbeit und der Zusammenarbeit mit...
Veröffentlicht am 13. September 2011 von Kleeblatt Monika

versus
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr amerikanisch ;-)
Die vier Freundinnen Mackensie, Parker, Laurel und Emmaline haben zusammen ein Unternehmen gegründet, bei dem sie alles dafür tun, das ihre Klienten die Traumhochzeit bekommen, die sie sich wünschen. Mac ist für die Fotos zuständig und sie braucht eine Weile, bis sie begreift das Carter Macguire ihr Schicksal ist. Nora Roberts ist meine absolute...
Veröffentlicht am 2. März 2010 von Leserin aus NRW


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nora Roberts im Hochzeitsrausch, 13. September 2011
Von 
Kleeblatt Monika "Monika" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Vier seit ihrer Kinderzeit befreundete Frauen leiten zusammen eine Firma, bei der sich alles um Hochzeiten dreht. Sie haben gemeinsam die Firma zu einer der führenden Hochzeitsagenturen gemacht und sind sehr gefragt.
Mac, die Protagonistin dieses Bandes, ist die Fotografin in diesem Quartett. Sie ist glücklich mit ihrer Arbeit und der Zusammenarbeit mit ihren Freundinnen, so dass sie einen Partner in ihrem Leben nicht vermisst. Sie hat mit angesehen, wie ihre Eltern eine lieblose Ehe lebten und sich scheiden ließen, so dass sie das nachhaltig geprägt hatte. Der einzige Wermutstropfen in ihrem Leben ist ihre Mutter, die sich bei ihr nur meldet, wenn sie Geld braucht und sie genau weiß, dass sie es von Mac bekommen wird. Kein Wunder, dass sie da nichts von der Liebe wissen will.
Plötzlich purzelt Carter in ihr Leben, ein etwas schusseliger Lehrer und Professor, der, wie sich herausstellt, Mac schon vor 12 Jahren geliebt hatte und sie immer aus der Ferne anhimmelte. Er nimmt die Gelegenheit beim Schopf und versucht, Mac für sich zu gewinnen. Dabei sollen ihm die "hilfreichen" Tipps seines Kollegen helfen, der dem Professor Listen ausgearbeitet hat, wie er das Herz von Mac gewinnen kann.
Als dann auch noch die Ex-Freundin von Carter auftaucht, scheint ein Happy-End in weite Ferne zu rücken...

Meine Meinung:
Es ist wieder ein typischer Nora Roberts-Roman. Wie bei ihr in Mehrteilern üblich, handelt jeder einzele Band von einer anderen Protagonistin. Hier ist es Mac, die Fotografin in diesem Quartett.
Auf gefühlvolle und amüsante Weise nimmt der Leser Anteil am Leben von Mac und dem Werben von Carter um Mac. Es wäre kein echter Nora Roberts, wenn nicht auch noch kleine Komplikationen auftreten würden, die sie ebenfalls gekonnt in Szene gesetzt hatte.
Wer die Autorin kennt, weiß, dass es in ihren Liebesromanen ein Happy-End gibt, nur der Weg ist immer ein anderer.
Ein Buch zum schmachten und schmelzen und wieder so richtig was fürs Herz. Auch das braucht man mal ab und an.
Ich hatte viel Spaß an dem Buch und kann es guten Gewissens weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gar nicht so langweiliger Lehrer platzt ins Leben einer vielbeschäftigten Hochzeitsfotografin. PÄNG, verknallt!, 10. Mai 2010
Von 
Apicula "Biene" (Apiculis) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (#1 REZENSENT)   
Ich lese sie nicht sehr oft, die Schmachtfetzen von Nora Roberts. Nur so ein bis vier Bücher pro Jahr. Ihr Rezept ist mir mittlerweile gut vertraut und ich weiß - zumindest denke ich das - was ich bekomme. Mit diesem Auftakt für eine 4-teilige Serie habe ich, das kann ich nun bestätigen, einen wahren Glücksgriff getan.
Von der ersten Seite an und bis zum Ende fühle ich mich wie eingehüllt in champagnerfarbene Hochzeitskleider-Seide, umgeben von prachtvollen Blumenarrangements aus Lilien und Rosen, zum Naschen verführt an mehr-stöckigen Zuckerguss-verzierten Hochzeitstorten und festgehalten wurden diese vielen schönen Augenblicke in einer Art Hochzeitsalbum - so wie es die Protagonistin, Mackensy, nicht kitschiger hätte gestalten können. Die FRÜHLINGSGEFÜHLE, die der Titel verspricht, übermannen in diesem Roman eine Hochzeitsfotografin namens Mackensy (genannt MAC) und einen Lehrer namens Carter. Die beiden sehen sich, er läuft prompt gegen die Wand, als er sie sieht --- haaaach!! --- und die erfahrene Nora Roberts-Leserin weiß schon wie das endet: Gut, nämlich.
In Sachen Spannung also eigentlich wieder einmal keine Herausforderung - und doch: Bis die beiden, zumindest Mac sich sicher ist, dass sie den Mann fürs Leben gefunden hat, gibt es noch so einige Hürden: Gefühlchaos, To-Do-Listen für den unerfahrenen Frischverliebten, eine dreist-dämlich-egoistische Mutter, eine berechnende Ex --- und viel viel Freundinnen-Trost mit kiloweise Eis-Nasch-Orgien. Außerdem findet die Handlung auf einem feudalen Anwesen statt, das zugleich der Firmen- und Veranstaltungs-Sitz einer Hochzeitsagentur ist. Das gibt der Sache so einen eleganten Anstrich. Wie in einem dieser Hollywood-Filme, wo's um DIE perfekt inszenierte Traumhochzeit - mit kleinen Hindernissen, freilich - geht. Hin-rei-ßend!
Beim Lesen taucht man in diese sonderbar heile und bis auf wenige Ausnahmen vollkommen von Geldsorgen freie Welt ein, wo es rundherum und überall nur um Hochzeits-Vorbereitungen und Hochzeits-Feiern geht. Hin-rei-ßend! (ach, hatte ich bereits erwähnt ...) Irgendwie weltfremd und vielleicht gerade darum fühlt man sich wie in rosa Tüll gehüllt und lässt sich von der seichten Lektüre gefangen nehmen.

Die Leseprobe für die Fortsetzung Sommersehnsucht, die man auf den letzten Seiten des Buches findet, wäre eigentlich gar nicht nötig gewesen um mir Appetit auf die Fortsetzung zu machen. Ich bin jetzt schon sicher, dass diese 4-teilige Serie mir mindestens so gut gefallen wird, wie die Die Garten-Eden-Trilogie. Blüte der Tage - Dunkle Rosen - Rote Lilien. - Von meinem Gefühl her sind das eigentlich glatte 5 Sterne, aber mein Verstand sagt mir, dass das eben "nur" Nora Roberts ist. Allerdings in einer hin-rei-ßen-den Kulisse. Man möcht fast noch einmal heiraten...

Die Braut-Quadrologie hier in der richtigen Reihenfolge:
Frühlingsträume
Sommersehnsucht
Herbstmagie
Teil 4 - erscheint im Herbst 2011: Winterwunder

Im Original (Englisch) - die Serie nennt sich "Bride Quartet":
Vision in White
Bed of Roses
Savour the Moment
Happy Ever After
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr amerikanisch ;-), 2. März 2010
Die vier Freundinnen Mackensie, Parker, Laurel und Emmaline haben zusammen ein Unternehmen gegründet, bei dem sie alles dafür tun, das ihre Klienten die Traumhochzeit bekommen, die sie sich wünschen. Mac ist für die Fotos zuständig und sie braucht eine Weile, bis sie begreift das Carter Macguire ihr Schicksal ist. Nora Roberts ist meine absolute Lieblingsautorin und ich hatte mich sehr auf den Beginn einer neuen Serie gefreut, endlich mal nichts paranormales. Allerdings bin ich mit "Frühlingsträume" nicht so recht warm geworden, da ich beim Lesen ständig den Film "Wedding Planer" mit Jennifer Lopez vor Augen hatte. Auch fand ich die Charakterisierung der Hauptpersonen diesmal nicht ganz ausgereift. Also durchaus lesenswert, aber für mich kein Top-Buch der Autorin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mein erster Nora Roberts, 11. Mai 2012
Am Wochenende habe ich meinen ersten Nora Roberts gelesen. Es ist das Buch 'Frühlingsträume' das den Auftakt zum Jahreszeitenzyklus bildet. In diesen vier Bänden geht es jeweils um eine der vier Freundinnen, die gemeinsam eine Hochzeitsagentur leiten.

Im ersten Band ' Frühlingsträume ' steht Mackenzie die Fotografin der Hochzeitagentur Vows im Mittelpunkt. Sie hat ihre Bestimmung Fotografin zu werden schon als kleines Mädchen entdeckt, als sie mit ihren Freundinnen Parker, Emma und Laurel Hochzeit gespielt haben und Mac (Kurzform von Mackenzie) wie durch Zufall ein blauer Schmetterling vor die Linse fliegt.

Die Autorin beschreibt Macs beruflichen Alltag, wie sie sich auf Verlobungsfototermine und auf die großen Hochzeiten vorbereitet ' Immer auf der Suche nach dem passenden Moment, der Richtigen Perspektive, dem Versuch die Gefühle der Braut, der Eltern und Verwandten einzufangen. Bei einer Vorbesprechung trifft sie auf ihren alten Schulkameraden Carter. Dieser verdreht Mac sogleich den Kopf, obwohl er nicht zu den Typen zählt, die ihr sonst gefallen.

Aber Mac hat ganz andere Sorgen. Ihre Mutter, ständig auf der Suche nach dem perfekten Mann, wurde wieder verlassen und zwingt , Mac Geld für einen Wellnessurlaub ab. Mac kann ihrer Mutter nichts ausschlagen und zahlt.

Im Verlauf der Handlung kommt es zu Verwicklungen ' wie sollte es auch anders sein? Carters Ex mischt sich in die Beziehung ein, Mac bekommt Zweifel, aber ' und ich denke, dass ich damit nicht zu viel verrate ' es gibt ein Happy End.

Mit hat das Buch ganz gut gefallen. Die Protagonisten waren sympathisch, wenn auch nicht sonderlich tief. Mac mit ihrem verkorksten Verhältnis zur Mutter hat teilweise etwas irrational gehandelt und Carter erschien mir teilweise eine Spur zu nett und zu perfekt vertrottelt.

Davon Abgesehen war das Buch eine nette Unterhaltung. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Nora Roberts schreibt sehr bildhaft. So wäre ich am liebsten mit auf das Anwesen der Parkers gezogen. Auch die Hochzeiten wurden mit viel Liebe zum Detail beschrieben. Wer möchte nicht so eine perfekt geplante Hochzeit? =)

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne mal einen schönen Frauenroman liest und der wie ich Reihen mag. Ich mag es an einer Geschichte dran zu bleiben und in einem anderen Buch bereits bekannten Charakteren wieder zu begegnen.

Somit liegt Band 2 Sommersehnsucht schon ganz oben auf meinem SUB. Sobald ich ihn gelesen habe kommt auch wieder eine Rezension.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit dem Frühling geht es los..., 14. Dezember 2010
'Frühlingsträume' ist das erste Buch aus dem Jahreszeitenzyklus von Nora Roberts.
Es geht um Mac die zusammen mit ihren drei besten Freundinnen eine Hochzeitsagentur betreibt. Als sie durch Zufall Carter kennenlernt, der Bruder einer Braut und früheren Freundin, ist es um sie geschehen. Aber noch versucht sie sich zu entziehen, denn Mac kennt gescheiterte Beziehungen aus ihrer Familie nur zu gut.
Für mich war dieses Buch etwas wirklich etwas Schönes zu einer so kalten Jahreszeit. Einfach unter die Decke kuscheln und hoffen, dass Mac und Carter die Kurve bekommen hat mir unheimlich viel Spaß gemacht. Nora Roberts hat bei ihren Büchern eine total frische und unterhaltende Art zu schreiben und als Leserin hat man wirklich Mühe das Buch zur Seite zu legen.
Also ja, auch dieses Buch kann ich empfehlen und freue mich nun auf die anderen Bücher der Reihe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frühlingsträume, 29. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich denke ich kann auch diesen Roman von Nora Roberts ruhigem Gewissens empfehlen.Die Romane sind sehr gut geschrieben und auch leicht zu lesen und zu verstehen,man fühlt sich immer als einen Teil des Romanes,mir geht es jedenfalls so das ich mich immer als eine Romanfigur fühle und in den jeweiligen Roman versinken kann.In vielen Passagen ist es sogar so(und das bei jedem Buch von ihr oder auch die sie unter dem Pseudonym J.D.Robb schreibt)das ich mich irgendwo selber wieder finde.Ich hoffe von ganzem Herzen das noch mehr an Romanen von Nora Roberts und auch unter J.D.Robb die Thriller in deutscher Sprache hier erscheinen werden.

Denn ich werde nie aufhören von ihre alle Werke zulesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch zum Träumen! Besonders für abends auf der Couch zum abschlaten, 5. September 2011
Ich hab die drei bisher erschienenen Teile gelesen.
Am Montag kommt nun endlich der vierte Teil und ich freue mich schon riesig.
Ich hab die ersten drei Teil regelrecht verschlungen. Es ist einfach schön zu lesen und man kann prima abschalten und sich in einer schönen Welt wiederfinden, in der alles so läuft wie es sein sollte.
Da ich am Samstag aber in den Urlaub fahre, werde ich mich im Urlaub noch einmal mit den anderen drei Teilen befassen und dann nach dem Urlaub schön in den vierten Teil versinken!

Ich kann es nur jedem empfehlen, der der Wirklichkeit für ein paar Stunden entflüchten möchte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Typisch Nora Roberts..., 28. November 2010
... ich habe das Buch grad vor einer Stunde fertig gelesen und habe mir direkt die Folgeromane bestellt. Zuerst war ich eher skeptisch ob Nora Roberts es selbst bei schnulzigen Themen wie Hochzeiten (mein erster Gedanke war "wenn es nur ums heiraten geht... na ob das was wird?") gelingt ein fesselndes Buch zu schreiben was man so schnell nichtmehr weglegt... und ich wurde nicht enttäuscht, habe das Buch sehr schnell durchgelesen, wie so oft lernt man die verschiedenen Charaktere schnell kennen und will wissen wie es weitergeht. Es sehr schönes Buch, was ich nur weiterempfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ..., 8. April 2014
Frühlingsträume (orig. Vision in white) ist ein Roman von Nora Roberts. Und ist im April 2010 in der deutschen Sprache im Heyne< Verlag als Taschenbuch unter der ISBN 978-3-453-470742-8 für 8,95 € in Deutschland oder 9,20 € in Österreich erschienen.

Buchrücken:

Der schönste Tag im Leben

Gemeinsam mit ihren Freundinnen Emma, Laurel und Parker betreibt Mac eine erfolgreiche Hochzeitsagentur. Sie lebt und arbeitet mit den 3 wichtigsten Menschen in ihrem Leben - wozu braucht sie noch einen Mann?

Doch als Mac den charmanten und intelligenten Carter trifft gerät ihr so gut ausbalanciertes Leben ins Wanken. Soll sie den Frühlingsgefühlen trauen? Gibt es die große und ewige Liebe wirklich?

Erster Satz:

Im Alter von acht Jahren war Mackensie Elliot bereits vierzehnmal verheiratet gewesen.

Meinung:

Mac: Alles begann mit einer Nikon zum 8. Geburtstag und einem blauen Schmetterling, dass Mac wusste sie wird mal Profifotografin. Heute ist sie Fotografin der Hochzeitsagentur Vows, welche sie zusammen mit ihren Freundinnen führt. Durch ihre Erlebnisse mit ihrer Mutter glaubt sie nicht an die ewig andauernde Liebe. Immerhin hatte ihre Mutter an Macs 8. Geburstag schon den 2. Ehemann.

Carter: Ist der Bruder einer Braut, welche er ersatzweise für den Verlobten zu einer Besprechung begleitet. Guter Freund von Del, Parkers Bruder. War als Professor in Yale, nun ist er Lehrer für englische Literatur und kreatives Schreiben an der Winterfield Academie. War schon mit 17 in Mac verliebt, als diese kurzzeitig mit ihm auf der selben Schule war.

Alles begann mit einer Nikon zum 8. Geburtstag welche Mac von ihrem ständig abwesenden Vater erhalten hatte. Eigentlich konnte sie mit Kameras nichts anfangen, auch ihre Großmutter sah das so, und meinte, dass eine Barby für ein 8-jähriges Kind sinnvoller gewesen wäre. Da Mac aber schon immer anderer Meinung als ihre Oma war begann sie die Nikon mit sich rum zu tragen, und von allem und jedem irgendwelche verschwommenen Bilder zu machen. Bis zu diesem Nachmittag, an dem ihre Freundinnen mal wieder das ihr verhasste Spiel "Heiraten" spielen wollten. Sie mochte dieses Spiel gar nicht mehr, und schon gar nicht wollte sie das kratzige Kleid der ersten Brautjungfer anziehen. Bis Parker auf die Idee kam, sie könne als offizielle Hochzeitsfotografin agieren. Sie war der Meinung, dass die Bilder sowieso nichts werden, aber alles war besser als dieses Kleid anzuziehen. Dann war da dieser Moment, als ein blauer Schmetterling auf dem Wildblumenbrautstauß gelandet ist. Dieses Bild, sie wusste es, würde perfekt werden.

Heute:
Die erste Begegnung zwischen Carter und Mac lief im wahrsten Sinne des Wortes schmerzhaft ab. Carter, der seine Schwester bei der Beratung zur Hochzeitsfeier unterstützen wollte war nicht nur zu früh in der Agentur, sondern auch im falschen Haus. Er stand gerade in Macs Studio, als diese nur mit Hose und BH begleidet durch selbiges nach oben in ihre Wohnung wollte um eine neue Bluse zu holen. Vor lauter Schreck wollte Carter zur Tür raus und rannte promt gegen die Wand wobei er sich eine leichte Platzwunde zuzog. Mit einem Eisbeutel versorgt ging er mit Mac zusammen zur Besprechung. Beide sind durch diese Begegnung total durcheinander. Nach einem Kuss vor Macs Tür ist er völlig durch den Wind, und zieht sich erst mal zurück um seine vermeindlichen Wunden zu lecken. Somit ist er richtig überrascht, als Mac ein paar Tage später bei ihm am Arbeitsplatz auftaucht und ihm ein Bild eines Kardinals schickt. Der Vogel, dem Carter den Anblick Macs zu verdanken hatte. Es folgten verschiedene Verabredungen zum Kaffee. Allerdings wollte sich Mac nicht mehr eingestehen, und zweifelt an ihren Gefühlen. Carter, der eigentlich so gar nicht in ihr "Beuteschema" passt wirkt auf sie extrem anziehend, was ihr Angst macht, da sie glaubt sich nicht auf ernste feste Beziehungen einlassen zu können. Immerhin konnten ihre Eltern das ja auch nicht. Aber als wäre es nicht schon genug den streßigen Arbeitsalltag und die Situation mit Carter in den Griff zu bekommen fühlt sie sich auch noch von ihrer Mutter terrorisiert. Ihre neueste Methode Mac zu nerven ist die Trennung von ihrem derzeitigen Freund an den Feiertagen, und nun braucht sie unbedingt 3000 Dollar um eine Woche in einem Spa in Florida zu regenerieren. In der Hoffnung Ruhe vor ihr zu haben zahlt Mac die 3000 Dollar. Doch sie sollte ihre Mutter besser kennen... Und das Problem "Linda" wächst ins unermessliche. Mac ist hin und her gerissen zwischen ihren Gefühlen zu Carter und so zu werden wie ihre Mutter Linda, welche nun schon zum 4. Mal heiratet. Klar das Mac nicht an die große Liebe glauben kann. Macs Leben ist ein einziger Kampf mit ihren Gefühlen. Wird sie diesen Kampf gewinnen?

Nora Roberts hat einen flüssigen Schreibstiel, der einen einfach daran hindert das Buch aus der Hand zu legen. Und dies auch beim zweiten Mal lesen. Ihr Schreibstiel richtet sich eindeutig an ältere Frauen, da die vielen intimen Szenen teilweise sehr tetailgetreu beschrieben werden, und es eigentlich oft vorkommt, dass ihre 2 Protagonisten doch sehr oft und häufig aufeinander sitzen und na ja...

Empfehlen kann ich dieses Buch all denen die sowieso auf Nora Roberts stehen, die kein Problem damit haben auch mal Sexszenen zu lesen. Also so ab 16+ würde ich mal sagen.

Das Cover ist im unteren Drittel grün-weiß melliert. Der Titel ist in diesem Bereich in einem dunkleren Grün. In den oberen zwei Dritteln sieht man eine Frühlingswiese, mit knopsenden Bäumen. Der Name der Autorin ist in Weiß gehalten. Das Cover passt zum Titel, und auch die Geschichte wird im Zeitraum Januar bis etwa April erzählt. Also im Frühling.

Das Buch hat mir tolle Lesestunden bereitet.

Der letzte Satz

Sie hatte die Liebe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schöner erster Band der Jahreszeiten-Tetralogie, 8. April 2014
Von 
Susanne L. "Klusi" (Oberfranken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Frühlingsträume: Roman (Der Jahreszeitenzyklus 1) (Kindle Edition)
Es ist faszinierend, wie es der Autorin gelingt, mit relativ wenig Handlung einen Roman zu schreiben, der über vierhundert Seiten umfasst und doch nicht langatmig wirkt. Im ersten Band der Jahreszeiten-Tetralogie geht es hauptsächlich um die Fotografin Mac, die mit ihren drei Freundinnen Emma, Laurel und Parker zusammen ein erfolgreiches Hochzeitsunternehmen betreibt. Das große Anwesen, das Parker geerbt hat, ist nicht nur eine stilvolle Kulisse für ihre Events, sondern bietet ihnen auch einen privaten Lebensraum. Jede der vier Frauen hat ihren eigenen Wohnbereich. Mac fühlt sich wohl mit ihrer Arbeit und in der Gemeinschaft mit den Freundinnen, die füreinander da sind und die sie als ihre Familie betrachtet. Als sie den gut aussehenden Englischlehrer Carter kennenlernt, ist es um ihr Herz geschehen. Allerdings will sie das absolut nicht wahrhaben, denn sie glaubt nicht wirklich an die Liebe, und ein fester Partner hat in ihrer Vorstellung vom Leben keinen Platz.

Nora Roberts hat für ihre vier sympathischen Protagonistinnen eine Idylle geschaffen. In erster Linie ihre Freundschaft, aber auch das Anwesen, wo sie gemeinsam wohnen und arbeiten, bietet ihnen Sicherheit und in gewissem Sinn auch Geborgenheit. Wenn eine von ihnen Kummer hat, sind die anderen für sie da, eine wunderschöne Vorstellung, wenn ich auch denke, dass diese Art starker Verbundenheit im realen Leben eher selten vorkommt.
Die Handlung verläuft größtenteils harmonisch, was dem Roman einen Wohlfühlcharakter verleiht, denn die „kritischen“ Szenen sind relativ gering gehalten. Die meisten der vorkommenden Charaktere sind angenehme Zeitgenossen, allen voran der ebenso intelligente wie attraktive und absolut gutmütige Carter. Bis auf einige Probleme mit dessen exzentrischer Exfreundin und Macs Mutter, die sich wie ein verzogenes Kind benimmt, vermittelt der Roman viel Romantik, jede Menge Harmonie und Wohlgefühl. Das macht ihn zu einem kurzweiligen und entspannenden Lesestoff, beispielsweise für einen gemütlichen Kuschelabend, für die Badewanne oder ein Wellness-Wochenende. Er liest sich flott, unterhaltsam und sehr nervenschonend. Man sollte keine anspruchsvolle Lektüre erwarten, sondern einfach nur lesen und genießen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen