Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rasante Reise
Inhalt:

Loel Zwecker versucht auf knapp 370 Seiten dem interessierten Leser die Geschichte der Menschheit zu erzählen. Er beginnt nach einem kurzen Vorwort mit den Hochkulturen in Mesopotamien, Ägypten und Palästina. Seine Beschreibung endet mit Ereignissen, die erst vor wenigen Monaten stattgefunden haben und einem kleinen abschließenden...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2010 von CharO

versus
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine Zeitreise quer durch die Geschichte? Ein Kinderspiel!
Loel Zwecker verspricht mit seinem Buch eine Zeitreise für Jedermann quer durch die Menschheitsgeschichte.

Dieses Versprechen schafft er auch mit seinem Buch zu halten. In seinem Buch geht er chronologisch vor, in nur 20 Seiten erfährt der Leser beispielsweise die Basics über das Römische Reich, Erfolgsfaktoren und wieso es letztlich...
Veröffentlicht am 28. September 2010 von Rezensent003


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rasante Reise, 5. Oktober 2010
Von 
CharO (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Inhalt:

Loel Zwecker versucht auf knapp 370 Seiten dem interessierten Leser die Geschichte der Menschheit zu erzählen. Er beginnt nach einem kurzen Vorwort mit den Hochkulturen in Mesopotamien, Ägypten und Palästina. Seine Beschreibung endet mit Ereignissen, die erst vor wenigen Monaten stattgefunden haben und einem kleinen abschließenden Zukunftsblick. Innerhalb der einzelnen Kapitel berichtet er von den kulturellen, sozialen und politischen Entwicklungen in einzelnen Ländern. Dabei bleibt er auch nicht, wie so viele andere Autoren, an den europäischen Grenzen stehen. Er beschäftigt sich ebenso mit Asien, Afrika, Australien und Amerika. Zudem werden nicht nur die bloßen historischen Daten aufgezählt. Es geht auch um langfristige Entwicklungen und die verschiedenen Religionen.

Sprache und Stil:

Zwecker schreibt in einem sehr lockeren und humorvollen Ton. Dabei streut er in die Erzählung immer wieder moderne Begriffe und Bezüge ein, die die zurückliegenden Verhältnisse besser erläutern sollen. Zudem versucht er mehrfach moderne Entwicklungen mit historischen Verläufen zu vergleichen. Allerdings ist die Anzahl der humoristischen Einwürfe anscheinend davon abhängig wie gut er sich in einem Themengebiet auskennt. Man hat den Eindruck, dass er manchmal sehr wissenschaftlich vorgeht und sich an einem Seil entlang bewegt. Auf der anderen Seite gibt es Passagen, in denen er fröhlich hin und her hüpft und Witze macht. Und gerade diese lustigen Passagen mögen dem einen oder anderen Leser aufstoßen. Nicht jeder mag es wenn nicht mit dem 'nötigen' Ernst über Geschichte gesprochen wird. Andere hingegen werden den Text sehr amüsant finden, werden dann aber auf der nächsten Seite von Zahlen und Ereignissen erschlagen. Insgesamt lässt sich aber der Text durch seine moderne und gut konstruierte Sprache sehr zügig lesen.

Persönliches Fazit:

Es ist ein sehr schwieriges Unterfangen die Geschichte der Menschheit in ein Buch mit 400 Seiten zu zwängen, die richtige Auswahl bei markanten Ereignissen zu treffen, keine wichtige Informationen zu unterschlagen und schließlich auch noch auf interessante Art und Weise zu schreiben.

Obwohl mir an einigen Stellen wichtige Ereignisse gefehlt haben, ich die Beschreibungen für Nicht-Historiker zu kurz fand und mir die Sprache an wenigen Stellen zu lapidar gewesen ist, muss ich sagen, dass Zwecker die ihm gestellte Aufgabe gut gemeistert hat. Sein Werk ist gut geschrieben, interessant und gibt einen umfangreichen Überblick. Ich konnte meine Kenntnisse noch einmal auffrischen und sicherlich wird der ein oder andere historisch interessierte Leser neue Personen und Ereignisse entdecken.

Zwecker schafft es auf jeden Fall das Interesse an Geschichte zu verstärken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Was bisher geschah", 3. Mai 2011
Was bisher geschah: Eine kleine Weltgeschichte ist kein Buch, dass man mal eben am Stück wegliest. Die übersichtliche Struktur, die kurzen Kapitel und die Illustrationen lockern das relativ trockene Thema Geschichte auf und machen das Buch insgesamt zu einem kurzweiligen Abriss der Ereignisse der Welt.

Zusammenhänge und Parallelen werden anschaulich verdeutlicht, sodass der Leser am Ende einen runden Gesamteindruck der Geschichte erhält, der weniger oberflächlich ist als die 400 Seiten vermuten lassen. Das Buch weckt Interesse am Thema und veranlasst sicher den einen oder anderen, sich mit einzelnen Epochen näher zu beschäftigen.

Zwecker berichtet mit einem zwinkernden Auge ohne platten Humor und in einer gehobenen Ausdrucksweise, die sich von anderen popularwissenschaftlichen Machwerken absetzt. Der Autor schafft es trotz persönlicher Anekdoten neutral zu bleiben. Den erhobenen Zeigefinger sucht man vergeblich. Gelungen finde ich, wie er immer wieder den Bezug zur Gegenwart findet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine Zeitreise quer durch die Geschichte? Ein Kinderspiel!, 28. September 2010
Loel Zwecker verspricht mit seinem Buch eine Zeitreise für Jedermann quer durch die Menschheitsgeschichte.

Dieses Versprechen schafft er auch mit seinem Buch zu halten. In seinem Buch geht er chronologisch vor, in nur 20 Seiten erfährt der Leser beispielsweise die Basics über das Römische Reich, Erfolgsfaktoren und wieso es letztlich scheitern musste. Durch seine vielen Vergleiche zur Neuzeit schafft Zwecker es nicht nur, das ein oder andere Schmunzeln auf mein Gesicht zu zaubern, sondern auch Zusammenhänge bspw. zu den USA als heutige Supermacht zu erkennen. "Zusammenhänge aufzuzeigen" scheint ein generelles Ziel des Autors zu sein, auch zwischen Weltreligionen, Epochen und Kulturen beleuchtet er sie. Somit wird dem Leser auf angenehme, interessante Weise einiges klar, was er längst verstanden zu haben glaubte.

"Was bisher geschah" schafft es zu halten, was der Titel verspricht: eine interessante, teilweise Spannung aufbauende, sich auf die wichtigsten Fakten konzentrierende Zusammenfassung der aufregendsten Soap-Opera aller Zeiten: der Weltgeschichte. Anders als im Geschichtsunterricht konzentriert sich Zwecker allerdings tatsächlich auf die WELTgeschichte und nicht nur auf die Geschichte, die die Deutschen mehr oder weniger direkt beeinflusst hat. So konnte ich nicht nur Gelerntes-und-doch-wieder-Vergessenes auffrischen, sondern auch Wissen nebenbei erlangen, dass ich mir ohne dieses Buch gezielt hätte beschaffen müssen. Außerdem legt Zwecker besonderen Wert auf die Darstellung der Denkweise und Kultur der Menschen zu diesem Zeitpunkt. Beispielsweise Religionen und soziales Zusammenleben werden detailliert beleuchtet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen MexxBooks Rezension von Stefan, 20. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was bisher geschah: Eine kleine Weltgeschichte (Kindle Edition)
Ich bin Mitglied im Buchclub von MexxBooks und habe für diesen Loel Zweckers "Was bisher geschah: Eine kleine Weltgeschichte" als Kindle E-book gelesen.

Loel Zwecker hat mit "Was bisher geschah" eine kleine Weltgeschichte auf gut 400 Seiten gepresst. Was negativ klingt ist im Gegenteil aber ziemlich positiv.
Er hat die für ihn wichtigsten Geschichtspunkte der Menschheit zusammengefasst und kompakt sowie logisch wiedergegeben.

Angefangen vor 2,5 Millionen Jahren geht es zu Mesopotamien, Ägypten, Rom, Griechenland, Persien, China, Indien..(..) und sogar bis zur Gegenwart - dabei bleibt er immer sachlich und schreibt auch seine eigene Interpretation und Meinung nieder. Zu keiner Zeit wirken die einzelnen Kapitel zu lang oder zu desinformativ - nahezu sind teilweise schon zu viele Informationen vorhanden, wo man als Leser nun abwägen muss: Viele Informationen = viel Wissen oder ist weniger manchmal auch mehr? Dabei bleibt Zwecker keineswegs immer auf dem gleichen Kontinent - Er wandert praktisch alle Kontinente und die wichtigsten Gebiete der Welt ab.

Das Buch wird als Roman angepriesen, doch scheint es mehr eine wissenschaftlich-historische Lektüre zu sein, die mit Logik, teilweise Satire und Rhetorik interessant ausgebaut wurde. Auch habe ich einiges neues kennengelernt was ich zuvor noch nie gehört habe. Nach und nach werden auch passende Bilder eingeblendet, welche dem reinen weißen Text die Trostlosigkeit entwenden.

Wer also seine Allgemeinbildung in Sachen Weltgeschichte ausbauen will, dem rate ich dieses Buch von Joel Zwecker. Auch für jene die schon vieles wissen, ist es doch recht angenehm nochmal die erlernte Geschichte Revue passieren zu lassen. Ebenso kann ich mir in Zukunft vorstellen, etwaige Kapitel als Nachschlagwerk zu benutzen für gewisse Informationen.

Fazit: Kompakt, spannend, informativ - definitiv ein Lesegenuss!

Stefan MexxBooks
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Was bisher geschah, 18. September 2010
Loel Zwecker schreibt mit ,Was bisher geschah-eine kleine Weltgeschichte' ein geschichtliches Werk, welches jedoch nicht eindeutig wissenschaftlich ist. Zu oft kommen seine eigene Meinung oder eigene Erinnerungen und Empfindungen zutage, was nicht unbedingt negativ sein muss. Denn dadurch wird das Buch persönlicher und schreckt den Leser nicht von der Wissenschaft und Geschichte ab, was oft bei Lesern geschieht, die die wissenschaftliche Sprache nicht mögen oder nicht verstehen.

Dieses Problem gibt es hier nicht, weil Zwecker alles, was undeutig ist, erklärt und dem Leser näherbringt. Für einen Überlick über die menschliche Geschichte von der Urgeschichte bis heute reicht das Werk, aber für einen Tiefgang ist es zu oberflächlich. Meiner Meinung nach ist es nicht so schlimm, wenn sich das Buch wirklich auf einen bestimmten Leserkreis konzentriert: Für Wissenschaftlicher ist es zu simpel, aber für jemandem mit einem großen Interesse für Geschichte ist es ein tolles Leseerlebnis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geschichte im Schnelldurchlauf, 16. Oktober 2010
Von 
Andrea Lu (Marl, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Dieses Buch ist ein kleiner Spaziergang durch die Geschichte der Welt ohne Anspruch auf Vollständigkeit und auch (wie der Autor eingangs erklärt) sehr subjektiv aber dennoch unendlich intersessant und spannend. Ich bin weder in der Schule noch in meinem Leben danach ein Geschichtsinterssierter Mensch gewesen, habe diesen Bereich einfach als notwendiges Übel mitgenommen. Hätte es damals schon Bücher wie diese gegeben... Der Autor schreibt in lockerer Art und Weise über Begebenheiten und Zusammenhänge in der Vergangenheit, und immerwieder entfuhr mir des beim Lesen des öfteren ein erstauntes: Ach so!!

Es gibt in unserer Zeit allerdings Zeiten in die es auch Loel Zwecker nicht geschafft hat mich mitzunehmen. Ich habe auch in diesem Buch keinen Einstieg in sie gefunden und wenn man etwas liest, was kein Interesse weckt kann das schon mal langatmig werden. Ich vergebe aber dennoch vier Sterne, da die Aha-Effekte die mir dieses Buch vermittelt hat ausgesprochen lehrreich waren, und das ich die Erkenntnis mitnehme, das die Zeit in der ich lebe und die nicht in meinem Geschichtsbuch stand, auch schon wieder Geschichte ist.

Fazit: Dieses Buch ist mit Sicherheit ein für allem für "Otto Normal Verbraucher" sehr lesenswertes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen benutzbar!, 19. September 2011
Von 
C. Voigt (Stanford/California) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Als Lehrerin habe ich mich sehr über dieses Buch gefreut. Schließlich sind hier so einige Sachen mal anders und unterhaltsamer beschrieben worden. Ich kann das für den Unterricht gebrauchen und es dem einen oder anderen Schüler empfehlen. Tatsächlich habe ich auch hier und da Geschichtsmuffel angeregt diskutieren gehört. Wer hätte das gedacht? Zudem habe ich dieses Buch den älteren Herrschaften in der Familie zu Weihnachten besorgt.

Nachteilig empfinde ich, dass offensichtlich an Kartenmaterial gespart wurde. Gerade bei diesen Themen müsste das natürlich sein. Weiterhin sind so einige Fachbegriffe als bekannt vorausgesetzt worden. Ein Glossar wäre aber ratsam gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Recht gut - aber leider einige Fehler, 23. Februar 2013
Von 
Markus (Hamburg, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Grunde gefällt mir das Hörbuch recht gut. Aber es gibt ein Grundproblem: Die Weltgeschichte auf einigen hundert Seiten beschreiben zu wollen, ist schon ambitioniert. Die Hörbuchversion ist aber leider auch noch gekürzt. Über die Gewichtung einzelner Themen könnte man selbstverständlich ebenfalls streiten. Der 1. und 2. Weltkrieg haben z.B. einen verhältnismäßig großen Platz eingeräumt bekommen. Wohl ein typisch deutsches Phänomen.

Einigen Bewegungen/Entwicklungen gegenüber ist der Autor auffallend unkritisch, z.B. gegenüber dem Kommunismus oder der 68-Bewegung. Die Theorie, Hitler hätte evtl. durch ein keynesianisches Ausgabenprogramm verhindert werden können, erscheint ziemlich abstrus. Am schlechtesten wird das Hörbuch leider gegen Ende, da der Autor hier einige politische persönliche Überzeugungen einbringt. So hält der Autor offenbar nicht viel von Freiheit, Liberalismus, Amerika, Kapitalismus usw. Demgegenüber hält er etwa die Ökobewegung oder überzogenen Feminismus für sinnvoll. Dass der Klimawandel evtl. nicht menschgemacht ist, wird nicht einmal in Erwägung gezogen. Kurzum: Im letzten Teil läßt sich ein linksintellektueller Hintergrund des Autors nicht verdecken.

Dennoch, wer kritisch und einigermaßen informiert an das Hörbuch herangeht, wird sicherlich einiges Neues erfahren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen perfekt fürs pendeln, 16. September 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hab die CDs in einem Rutsch im Auto durchgehört und fand sie wirklich sehr interessant. Bisher scheint auch ordentlich was hängen geblieben zu sein.
Die Stimme ist angenehm und trotz der vielen Infos wird's einem nicht langweilig.
Daher von mir die volle Punktzahl
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Humorvolle Darstellung, 14. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was bisher geschah: Eine kleine Weltgeschichte (Kindle Edition)
In diesem Buch werden einzelne Elemente Geschichte auf humorvolle Weise dargestellt, was das Buch sehr leicht lesbar macht und dafür sorgt, dass es auch für jemanden, der sich bisher nicht so sehr mit Geschichte beschäftigt, interessant macht. Für jemanden, der sich allerdings bisher schon intensiver mit Geschichte beschäftigt hat, dürfte es allerdings evt. etwas oberflächlich sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen