Kundenrezensionen


58 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (15)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gelungene Fortsetzung
Trotz vieler Meinungen, dass "Meine Frau, unsere Kinder und ich" nach den ersten beiden Teilen ein wenig schwächer ist, finde ich, dass der Film eine gelungene Fortsetzung ist. Er reicht einen Vorgänger zwar leider nicht ganz das Wasser, hat aber immer noch einen sehr hohen Spaßfaktor! Die Story war nett anzusehen und ziemlich unterhaltsam. Es gab einige...
Veröffentlicht am 6. Mai 2011 von nachtfalke

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ich hatte mehr erwartet
Nach den ersten zwei Teilen die echt gut insziniert waren und wo auch die komik stimmte, ist im dritten Teil die Puste weg. Die gags sind nicht mehr auf dem höchsten Niveau. Der Film zieht sich so durch, man kann ihn schauen damit man behaupten kann man hat die ganze Trilogie gesehen. Mehr ist es nicht.
Vor 22 Monaten von Josip Vlahovic veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ich hatte mehr erwartet, 14. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine Frau, unsere Kinder und ich (DVD)
Nach den ersten zwei Teilen die echt gut insziniert waren und wo auch die komik stimmte, ist im dritten Teil die Puste weg. Die gags sind nicht mehr auf dem höchsten Niveau. Der Film zieht sich so durch, man kann ihn schauen damit man behaupten kann man hat die ganze Trilogie gesehen. Mehr ist es nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teil 3 der Focker-Saga, 2. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Meine Frau, unsere Kinder und ich (DVD)
Mit Teil 3 geht die Geschichte um die Familie Focker weiter. Seit dem letzten Teil sind einige Jahre vergangen, Gaylord Focker und seine Frau Pam haben mittlerweile Kinder ( von denen eines ganz nach dem Großvater schlägt, das andere eher dem Vater gleicht ), kämpfen nach wie vor mit den lieben Schwiegereltern angeführt von Schwiegermonster Jack und natürlich ist auch PamŽs Ex wieder mit dabei.
Alles in Allem die gleichen Gesichter die wir schon aus den ersten beiden Teilen kennen: Ben Stiller ( Gaylord Focker ), Robert De Niro ( Schwiegervater Jack ), Owen Willson ( PamŽs Ex ), Dustin Hofmann ( GaylordŽs Vater )usw. Und auch die Geschichte schließt nadlos an seine Vorgänger an. Immernoch versucht Gaylord Focker es seinem Schwiegervater recht zu machen und nach wie vor will ihm das nicht gelingen, was zu vielen Problemen führt.
Nachdem die ersten beiden Teile der Focker-Serie jedoch sehr unterhaltsam und vielversprechend waren kann Teil 3 nicht unbedingt mithalten. Mit den Jahren kommen scheinbar nicht nur die Schauspieler sondern auch die Story inŽs schwächeln. Während Robert De Niro weiterhin seiner Rolle als grummeliger Ex-Agent gerecht werden kann schaffen es die übrigen Schauspieler nicht mehr die Spritzigkeit der vergangenen Folgen rüber zu bringen, was diesem Film leider viel Positives nimmt.
Alles in Allem würde ich sagen ist "Meine Frau, unsere Kinder & Ich" der wohl schwächste Teil der Focker-Reihe und kann mit seinen Vorgängen bei weitem nicht mehr mithalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Abgefockert!, 12. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Meine Frau, unsere Kinder und ich (DVD)
Meine Frau, unsere Kinder und ich setzt fünf Jahre nach dem Ende des Films "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich" ein. Gaylord Focker und Pamela sind inzwischen verheiratet und haben fünfjährige Zwillinge, die kurz vor der Einschulung stehen. Sie möchten demnächst in ihr eigenes Haus ziehen, dessen Renovierung sich aber verzögert. Greg ist inzwischen Pflegeleiter der Chirurgie, in dessen Funktion er die attraktive Pharmavertreterin Andi Garcia, die ihn für die Kampagne ihres Erektionsmittel anwerben möchte, kennen lernt.
Schon bald ist Gaylord genervt von den Ratschlägen des Schwiegervaters und Ex-CIA-Agenten Jack, der andere Vorstellungen von Kindererziehung hat als er, und sich sicher ist, dass er und Pam Probleme im Bett haben. Nachdem Greg einen Nebenjob bei einer Arzneimittelfirma annimmt, um an Geld für eine Privatschule für die Zwillinge zu kommen, kommt Jacks altes Misstrauen gegenüber Greg wieder zurück. Er spioniert Greg hinterher...
~~~
Nach dem wunderbaren ersten Teil war die Vorfreude auf diese Fortsetzung groß, zumal ja die namhafte Schauspielertruppe um deNiro/Stiller erhalten blieb.
Aber:
Das Drehbuch ist übermäßig konstruiert, nicht wenige Ideen wiederholen sich vom erfolgreichen ersten Teil (BEMÜHT: Gaylord erzählt auf dem Ärztetreffen die alten Witzchen des ersten Zusammenkommens zwischen ihm und Jack), andere Ideen zielen eher auf ein Publikum zwischen 6 und 7 Jahren ab (UNWITZIG: die zwei Kontrahenten verfolgen sich in einer Hüpfburg).
Wirklich deprimierend sind aber die Mimen selber: Stiller agiert mit immer demselben Gesichtsausdruck, deNiro auch (zudem merken hoffentlich beide beim Sehen dieses Werks ihren Fehlgriff!), beide wirken nicht inspiriert von den frühpubertären Spaßniveau, welches sie verkörpern sollen. Ansatzweise glaubhaft agiert allein Dustin Hofman.
Insgesamt:
Schade! Einige gute Ansätze bleiben unter den Hau-drauf-Späßchen begraben - nix Neues, aber das schlecht aufgewärmt!
(Und das Ende dieses Films lässt eine weitere Fortsetzung befürchten...)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gelungene Fortsetzung, 6. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Meine Frau, unsere Kinder und ich (DVD)
Trotz vieler Meinungen, dass "Meine Frau, unsere Kinder und ich" nach den ersten beiden Teilen ein wenig schwächer ist, finde ich, dass der Film eine gelungene Fortsetzung ist. Er reicht einen Vorgänger zwar leider nicht ganz das Wasser, hat aber immer noch einen sehr hohen Spaßfaktor! Die Story war nett anzusehen und ziemlich unterhaltsam. Es gab einige gute Lacher, neben altbewährten Witzen und eine Menge guter Sprüche. Wer sich amüsieren will, sollte den Film also auf jeden Fall sehen!

Am besten hat mir gefallen, dass tatsächlich alle Schauspieler wieder mit an Bord sind. Robert de Niro war klasse und hat alle anderen an die Wand gespielt. Obwohl Ben Stiller als sein tollpatschiger Schwiegersohn mit seinen witzigen Aktionen auch echt sehenswert war.
Aber auch Owen Wilson, Dustin Hoffman und Jessica Alba haben ihre Sache wirklich gut gemacht.

Insgesamt also eine gelungene Fortsetzung mit liebgewonnenen Charakteren und Starbesetzung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teil 3 der Fockers, 1. Juli 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine Frau, unsere Kinder und ich (DVD)
Der Film macht eine Gratwanderung zwischen Drama und Komödie durch. Der Dampf ist im dritten Teil einfach raus. Kaum noch witzig, keine neuen Einfälle, keine guten Kommentare, der Film zieht sich einfach nur. Spitzen Schauspieler in einem mittelprächtigen Film, ohne Pepp und Witz. Der Film ist kein totaler Reinfall, aber auch kein Brüller. Die ersten beiden Teile waren richtig gut, witzig und gute Situationskomik und tolle Dialoge.

Teil 1: Meine Braut, ihr Vater und ich, von 2001
Teil 2: Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich, von 2005
Teil 3: Meine Frau, unsere Kinder und ich, von 2010
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Reiz ist weg....., 14. Juni 2011
Von 
berti2 "meggie" (Aalen, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Meine Frau, unsere Kinder und ich (DVD)
Zum Inhalt muss nicht mehr viel gesagt werden. Gaylord (Greg) Focker versucht es immer noch, seinem Schwiegermonster Jack Byrnes (Robert De Niro)recht zu machen, wo er nur kann. Dass das in die Hosen geht, haben Teil 1 und 2 bereits deutlich gezeigt.
Das Thema ist ausgelutscht und vor allem macht sich Owen Wilson als Exlover Kevin absolut lächerlich. Owen Wilson war noch nie so schlecht und in seinem hautengen Spaceman-Outfit wirkt er deplatziert.
Der Film mag gerade noch als seichte TV Unterhaltung durchgehen, mit Highlight oder "wichtig, gesehen zu haben" hat das Ganze nichts zu tun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf dem Weg zum "Oberfocker"..., 21. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Meine Frau, unsere Kinder und ich (DVD)
...liegen Greg Focker(Ben Stiller) einige Steine im Weg. Dabei hat sein pedantischer, leicht psychotischer Schwiegervater Jack Byrnes(Robert de Niro) ihn genau für diese Rolle vorgesehen. Nachdem Jacks Herz mal wieder rebellierte, ist er sich sicher, dass er einen Nachfolger braucht. Greg, seines Zeichens Krankenpfleger, nimmt das Angebot an. Obwohl er gerade ziemlich im Stress ist. Die Zwillinge von Pam(Teri Polo) und ihm steuern auf den fünften Geburtstag zu. Die attraktive Pharmavertreterin Andy(Jessica Alba) will Greg nicht nur als Werbepartner sondern noch ein bisschen mehr. Und Gregs alter Kumpel Kevin(Owen Wilson) kommt von einer Weltreise zurück und interessiert sich mehr für Pam, als es Greg lieb ist. Wie gut, dass da noch Jack ist, der alles überwacht, kontrolliert und im Hintergrund die Fäden zieht...

Paul Weitz schickt die Filmfamilie Focker wieder einmal ins Rennen. Das Ganze in Hollywood-Bestbesetzung und mit der Gewissheit, dass es demnächst eine weitere Fortsetzung geben wird. Allerdings sollte sich Weitz das gut überlegen, denn die Focker-Saga hat eine Menge Schwung eingebüßt. Der Film braucht lange, bis er in die Erzählspur findet. Dann steigert er sich zwar, aber irgendwie wirkt ein Großteil der Gags zu flach, glatt und manchmal überzogen. Es fehlen neue, zündende Ideen, die den Fockers wieder Leben einhauchen. Es gibt grandiose Momente, wie den Bauchklatscher-Gag, die Anspielung auf den Weißen Hai oder den Besuch in der Human Earth School, aber auch eine Menge peinlich schwacher Momente.

In der Besetzung ist es vor allem Robert de Niro, der mit seiner Präsenz große Teile des Plots rettet. Wer auf die Idee gekommen ist, mit absolut genialen Darstellern wie Barbra Streisand und Dustin Hoffman zweidimensionale, komplett flache Charaktere zu besetzen, will sich mir nicht erschließen. Das ist für mich fast so, als würde man Champagner zum Abwaschen benutzen.

-Meine Frau, unsere Kinder und ich- ist, jedenfalls meiner Meinung nach, nicht mehr als eine durchschnittliche US-Komödie geworden. Sollten sich dem Team um Paul Weitz für eine Fortsetzung nicht grundlegende, neue Ideen erschließen, ist eine Weiterführung der Geschichte, nach meiner Meinung, fruchtlos. Lassen wir uns also überraschen. Aber wer weiß, vielleicht sehen sie die "Fockers" ja auch in einem ganz anderen Licht als ich. Das müssen sie wieder einmal für sich selbst entscheiden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Talsohle ist erreicht..., 9. Januar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Meine Frau, unsere Kinder und ich (DVD)
so bleibt nur zu hoffen dass kein 4. Teil folgt!
Was bin ich froh dass ich mich nicht aufgerafft habe ins Kino zu gehen oder mir eine DVD zuzulegen. Stattdessen habe ich das laue Filmchen auf SKY aufgezeichnet, angesehen und gleich wieder gelöscht.

Während Meine Braut, ihr Vater und ich / Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich [2 DVDs] amüsant waren, habe ich mich beim 3. Teil nur noch gelangweilt. Der talentfreie Stiller (20 Mio $ Gage) spielt schlecht wie immer und sein buddy Owen Wilson (15 Mio $ Gage) spielt kein bißchen besser.
Der mittlerweile 68jährige 2malige Oscargewinner Robert de Niro stand dank einem miserablen Drehbuch auf verlorenem Posten. Was für eine Schande dass er sich zu diesem Machwerk hinreissen ließ, aber wer hätte bei 20 Mio $ Gage schon abgelehnt? Allerdings wird er sich damit bei seinen Fans die ihn aus Der Pate II (Restauriert), Taxi Driver [Collector's Edition], Die durch die Hölle gehen Wie ein wilder Stier, Casino, GoodFellas, etc. kennen und lieben nicht beliebt machen.

Die Story vom gestrengen Schwiegervater der seinen Schwiegersohn auch nach 10 Jahren noch mit Abneigung und Argwohn begegnet ist ausgelöffelt wie ein leerer Suppenteller. Da gibt's nichts mehr zu holen! Aber der Alte gibt nicht auf, der Schwiegersohn wird weiter verdächtigt und beschattet was das Zeug hält. Das führt schließlich zu einer saftigen Schlägerei, juhuuuu - was für ein toller Einfall! Und kurze Zeit später ist dann wieder alles in Ordnung, wie bitte?
Und was sollte um Himmels willen der Schlußgag? Bernie & Roz haben in der Ahnentafel von Jack nachgeforscht und irgendwo vor langer laaaaaanger Zeit einen jüdischen Verwandten entdeckt. Deshalb erhält er eine Kippa als Geschenk, ihm wird speiübel. Ach wie lustig!
Damit nicht genug, die Nervensägen haben ihr Haus verkauft und ziehen nach Chicago ins Nachbarhaus von Sohn & Schwiegertochter. Was für ein Schenkelklopfer!
Es steht zu befürchten dass diese künftige Konstellation zu einem 4. Teil des fockerschen Familiendramas führt!

Die Mini-Auftritte vom frischgelifteten(?) Dustin Hoffman (als Bernie Focker) und Barbara Streisand (als Roz Focker) halfen nicht weiter - das Drehbuch war einfach zu schlecht. Die beiden haben aber mit Sicherheit wie alle anderen gut abkassiert, sonst hätten sie an dem Mist nicht mitgewirkt. Das gilt vor allem für Frau Streisand die normalerweises für HÖCHSTE ANSPRÜCHE an sich selbst und andere bekannt ist.

Ich kann kaum glauben dass es Zuschauer gibt die dieses nichtssagende Filmchen als Komödie bezeichnen und mit 5 Sterne bewerten, ich fühlte mich mich nicht eine Minute lang gut unterhalten - im Gegenteil. Nach spätestens 10 Minuten war Langeweile und Frust angesagt und als dann endlich der Abspann zu sehen war nur noch ungläubiges Staunen darüber dass ein Film mit de Niro, Hoffman und Streisand so hundsmiserabel sein kann!?

Auf imdb.com wurde das Machwerk mit 5,3/10 Sternen abgewatscht. Auf Amazon.com (USA) wurde es bis jetzt von 49 Kunden bewertet, dabei hat er 20 x die Höchststrafe mit 1 Stern bekommen. Dem schließe ich mich an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Meine Frau, unsere Kinder und ich, 6. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine Frau, unsere Kinder und ich (DVD)
Greg Focker (Ben Stiller) verdient sich langsam den Respekt seines Schwiegervaters, dem Ex-CIA-Agenten Jack Byrnes (Robert De Niro), aber die wichtigste Prüfung liegt noch vor ihm: Kann Greg beweisen, dass er das Zeug hat, der nächste „Ober-Focker" der Familie zu sein, oder wird der Kreis des Vertrauens für immer zerstört?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Bewertung "Meine Frau, unsere Kinder und ich", 4. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine Frau, unsere Kinder und ich (DVD)
Der Film ist OK, kann man sich mal ansehen. Es gibt einige Szenen, die lustig sind!
Aber (wie so oft bei mehreren Teilen) der dritte Teil der Reihe kommt an den zweiten, geschweige denn an den ersten, Teil bei Weitem nicht `ran!
Daher eben keine 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Meine Frau, unsere Kinder und ich
Meine Frau, unsere Kinder und ich von Paul Weitz (DVD - 2011)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen