holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen16
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Mai 2011
Diese Band klingt auch anno 2011 noch hervorragend, wie das aktuelle Live-Album belegt.
Spielfreude pur und ein Sänger, der den Songs neues Leben einhaucht. Weiss nicht, was man an der Stimme aussetzen kann. Naja, ist halt Geschmackssache ,-)...mir gefällts außerordentlich und deshalb gibts auch völlig verdiente 5 Punkte!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Um es kurz zu machen: das meines Erachtens beste Livealbum von Saga. Gewisse Abstriche gibts für die, mich nicht immer zufriedenstellenden Keyboardsounds (es müßte doch heutzutage möglich sein, den damaligen Sound locker zu erreichen bzw. zu toppen!). Ansonsten ist alles, auch Morattis Gesang, von überragender Qualität.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2011
Diese Live-CD gehört zweifelsohne mit zu den Besten, die je von Saga veröffentlicht worden ist. Druckvoll und ein geiler Sound! Und das Rob Moratti zu den Besseren gehört, muss man wohl nicht kommentieren. Bin sogar der Meinung, dass die Studio-CD mit Rob zu den Besten gehört, die Saga jemals veröffentlicht haben. Man darf auf sein Solo-Album gespannt sein.
Da ich den ultimativen Chaos-Auftritt in Darmstadt miterleben musste, als der schwer angetrunkene Ian sogar für eine Unterbrechung sorgte, ist diese CD ein guter Ersatz für meine grösste Enttäuschung, die ich mit SAGA verbinde.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2011
Hier ist sie nun - die letzte CD mit dem Sänger Rob Moratti. Musikalisch eine sehr gute Darbietung, so wie man Saga live auch kennt: Brilliantes Zusammenspiel, die Gitarre(n) der Crichton Brüder exzellent und sauber gespielt, Schlagzeug druckvoll von Brian Doerner. Das Intro - ein tolles Instrumental von Jim Gilmour - hätte ruhig ein paar Sekunden länger sein dürfen. Die Produktion ist auch allererste Sahne! Der Gesang polarisiert wie schon bei THC. Ich persönlich finde Rob sehr gut, auch wenn viele meinen, er passe nicht zu Saga. Technisch ist er ein sehr brillianter Sänger, bühnentechnisch leider nicht so. Finde es sehr schade wie manche Rob niedermach(t)en, das hat er einfach nicht verdient. Ich wünsche Rob alles Gute bei seiner weiteren Solokarriere und Welcome Back Michael. Bin schon sehr gespannt auf das neue Studiowerk.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2011
"Heads or Tales" in der Liveversion - das hätte was werden können, wäre da nicht diese unsäglich quäkende Stimme von Rob Moratti, dem kurzzeitigen Michael-Sadler-Ersatz. Alle Stücke - bis auf "Scratching the Surface", da hier Jim Gilmour singt - sind gesanglich einfach nur grauenhaft.

Musikalisch bieten Saga ansonsten gewohnte Kost - man merkt, dass die anderen vier Musiker das nicht erst seit gestern machen.

Zum Glück ist Michael Sadler zurück und Moratti raus - alles andere hätte den endgültigen Untergang der Neoprogger aus Kanada bedeutet.

2 Sterne - mehr gibt's hierfür nicht.
88 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2011
Der hier angebriesene Silberling wäre eigentlich ein ganz ordentliches Live-Album, wenn da nicht die Stimme von Rob Moratti wäre. Zum Glück ist es nur eine CD und nicht eine DVD. Denn wer den Knaben live gesehen hat (ich habe zwei Konzerte besucht und letzteres nach der hälfte entäuscht verlassen), weiß dass er unweigerlich zum untergang von SAGA beigetragen hätte. Seine Show war nur noch lächerlich und sogar die besten Songs von Saga schafft er zu verstümmeln.
Und zum vorhin erwähnten Thema: Sänger-Klon kann ich nur sagen, dass Foreigner und vor allem Journey mit den neuen Sängern ganz ordentliche Scheiben hingelegt haben und auch der Erfolg wiedergekehrt ist. Was man von der letzten Saga Scheibe "Human Conditions" nicht gerade behaupten kann.
Aber was solls........Michael is back!
Und wir sich reinziehen will, wie sich SAGA am besten nie wieder anhören sollten, der kann hier zuschlagen.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden