Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super spannend
Einer der besten Romane von Ludlum. Fängt sehr spannend und bleibt dies auch. Während auf den Geschäftsmann Ben Hartman ein Attentat verübt wird, das schief geht und er daraufhin auf eigene Faust ermittelt, bekommt die Agentin Anna Navarro einen Auftrag, im laufe dessen sie alsbald auf Ben stößt und sie beide zusammenarbeiten müssen...
Veröffentlicht am 6. Oktober 2006 von Benjamin Ziegler

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Top Thriller mit ärgerlichem Ende
Das Buch fängt sehr spannend an. Der Leser ist nach ein paar Seiten mitten im actionreichen geschehen. Die Handlung wird von anfang an konsequent und mit vielen überraschenden, aber überwiegend zienlich glaubwürdigen, Wendungen vorangetrieben. Das Szenario, dass eine mächtige Organisation die Strippen im politischeb Weltgeschehen zieht, ist...
Veröffentlicht am 10. September 2010 von Jason_Bourne_2.0


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super spannend, 6. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Sigma-Protokoll: Roman (Taschenbuch)
Einer der besten Romane von Ludlum. Fängt sehr spannend und bleibt dies auch. Während auf den Geschäftsmann Ben Hartman ein Attentat verübt wird, das schief geht und er daraufhin auf eigene Faust ermittelt, bekommt die Agentin Anna Navarro einen Auftrag, im laufe dessen sie alsbald auf Ben stößt und sie beide zusammenarbeiten müssen. Auch wenn die Handlung zum Schluss etwas abgehoben ist – da läuft was in Sachen Genforschung, was weder heute noch zu der Zeit, die im Buch angeben ist nicht möglich war – doch das stört kein bisschen. Das Buch ist verdammt spannend und recht actionreich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Top Thriller mit ärgerlichem Ende, 10. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Sigma-Protokoll: Roman (Taschenbuch)
Das Buch fängt sehr spannend an. Der Leser ist nach ein paar Seiten mitten im actionreichen geschehen. Die Handlung wird von anfang an konsequent und mit vielen überraschenden, aber überwiegend zienlich glaubwürdigen, Wendungen vorangetrieben. Das Szenario, dass eine mächtige Organisation die Strippen im politischeb Weltgeschehen zieht, ist beunruhigend, und macht "Das Sigma Protokoll" zu einem packenden Thriller - zumindest bis ca. 100 Seiten vor dem Schluss. Da wird es ziemlich unglaubwürdig und aufgeblasen. Die packende Story wird durch eine unglaubwürdige Science-Fiction-Wendung, die in einem viel zu actiongeladenen Finale endet, zerstört.
Ich fand das wirklich sehr schade, denn bis dahin war "Das Sigma Protokoll" für mich eines der spannendsten Bücher, das ich je gelesen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wieder mal ein ludlum in höchstform!, 13. Januar 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Sigma-Protokoll: Roman (Taschenbuch)
ludlum, der könig der spionage- und agententhriller. das prädikat hat er sich mit diesem buch wieder mal verdient. auch posthum. "das sigma protokoll" ist ein geniales buch, das trotz seiner über 700 seiten die spannung von anfang bis ende hält.
die geschichte dreht sich ben hartmann, den sohn eines aus dem konzentrationslager entkommenen juden, der in amerika als finanzgenie reich geworden ist. ...oder ist etwa alles ganz anders?
dieser ben hartmann wird jäh aus seinem ruhigen leben gerissen, als jemand in zürich auf offener strasse versucht ihn erschiessen. der potentielle mörder ist seltsamerweise ein ehemaliger schulkamerad, den er jahrelang nicht gesehen hat. ben gelingt es zu entkommen und seinen gegner zu töten. diese leiche verschwindet jedoch auf mysteriöse weise...
dies ist der fulminante auftakt einer atemberaubenden jagd nach einer organisation namens "sigma", die anscheinend für diesen mordversuch verantwortlich ist. auf die spur dieser seit dem ende des 2. weltkrieges existierenden organisation wird ben durch seinen bruder gebracht, der jahre zuvor bei einem flugzeugabsturz um's leben kam.
etwas licht, bzw. noch mehr verwirrung, wird ben durch eine amerikanische agentin namens anna navarro beschert, die darauf angesetzt wurde, mysteriöse todesfälle alter männer aufzuklären, die wie sich herausstellt, allesamt mitglieder von sigma waren.
nazis, wirtschaftsmagnaten, politik, macht, ein zu beschützendes geheimnis, weitere morde und ein schuss erotik bestimmen den weiteren, rasanten fortgang des buches. es wird rund um den erdball hinweisen nachgejagt bis es schlussendlich zum showdown kommt, bei dem alle fragen beantwortet und die fäden verknüpft werden.
ok, die handlung ist nicht 100 %ig schlüssig oder logisch, aber who care's? stundenlange unterhaltung vom feinsten und spannung bis zum schluss entschädigen ausreichend für manche's klischee, versprochen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannend, aber altbekanntes Muster, 11. November 2010
Von 
DU-TH (Ruhrgebiet) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Das Sigma-Protokoll: Roman (Taschenbuch)
Es gibt bereits genügend inhaltliche Rezensionen, daher direkt zu meinem Eindruck:
Ludlums erstes posthum veröffentlicher Thriller folgt exakt seinem bekannten Lieblingsschema. Ein ahnungsloser Held, der sich plötzlich und unvorbereitet einer weltweiten Verschwörung gegenübersieht, kämpft um sein Leben, während er sich in seine Mitstreiterin verliebt. Damit will ich nicht sagen, dass dieses Buch schlecht ist, es ist wie eigentlich immer spannend und gut zu lesen, aber allen Ludlum-Anhängern, die bereits einige Bücher gelesen haben, wird es erschreckend bekannt vorkommen. Also: Ein spannender Roman, aber der Holcroft-Vertrag oder die Aquitaine-Verschwörung sind ganz ähnlich aufgebaut, aber besser!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fantastischer Erstschlag, 5. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Sigma-Protokoll: Roman (Taschenbuch)
Das Sigma Protokoll war mein erstes Buch von Robert Ludlum und ich war am Anfang etwas verwundert, da sein Schreibstil ungewohlich ist, aber nicht schlecht, sondern im Gegenteil auf eine etwas unerklärliche Weise fantastisch.
Man muss bei Robert Ludlum nur aufpassen, dass man nicht das Beste überliest, habe ich bei den nächsten Büchern gemerkt. Man sollte sich bei seinen Büchern immer Ruhe nehmen, da der Stil doch gehoben ist, als dass man die Bücher einfach mal vor dem Schlafengehen lies. Dafür sind sie einfach viel zu schade. Man kann diese Buch auch ohne Probleme ein zweites Mal lesen, da man mit ziemlicher Sicherheit beim erstenmal nicht alle Facetten dieses wunderbaren Werkes erkennt und würdigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Altes Genre auf neuem Medium durchaus gelungen, 19. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Sigma-Protokoll: Roman (Kindle Edition)
Es ist ganz witzig, wenn man ein altes Genre wie die Agententhriller, die man bisher auf Papier gelesen hat, dann als eBook vor sich hat. Noch dazu, wenn es sich um ein Werk von Robert Ludlum handelt, der bekanntlich bereits vor knapp 10 Jahren verstorben ist. Man könnte daher meinen, dass sein Sigma-Protokoll vielleicht etwas zu angestaubt für die heutige Zeit und das Medium eBook ist aber dem war dann Gott-Sei-Dank nicht so. Ludlum versteht es wie üblich den Spannungsbogen sowohl dramaturgisch als auch hinsichtlich der "Ablaufgeschwindigkeit" der Handlung fesselnd aufzubauen. Wie üblich darf man auch keine allzu großen Ansprüche an die Charakterisierung bzw. Ausarbeitung der handelnden Personen stellen. Hier erledigt Ludlum nur das Erforderliche, um seine durchaus intelligente "Action" umzusetzen.

Hauptpersonen sind Ben und Anna, die sich der namensgebenden Organisation Sigma von zwei unterschiedlichen Seiten nähern. Die Geschichte des Bankiersson Ben, der eines Tages in Zürich scheinbar sinnlos von einem alten Studienkollegen angegriffen wird und danach auf der Suche nach dem "Warum" ist führt den Leser von Zürich über Washington nach Buenos Aires, Paris und schließlich nach Wien. Der laufende Schauplatzwechsel gelingt Ludlum gut, bringt Dynamik in die Handlung und seine oberflächliche Skizzierung der lokalen Gegebenheiten passt gut zur raschen Erzählung. Auf der anderen Seite des Handlungsbogens beginnt das Buch mit der Agentin Anna, die sich von Washington ausgehend vor einem anderen Hintergrund dem Kern der Handlung nähert. Beide, Ben und Anna, sind auf der Spur der Geheimorganisation "Sigma", die, so stellt sich im Laufe des Buches heraus, während des 2. Weltkrieges gegründet wurde, um die Welt wirtschaftlich aufzuteilen bzw. auch eine Art informelle Weltherrschaft aufzubauen. Das Ziel war ursprünglich, so erfährt man, die Abwehr des Kommunismus. Den Gründer von Sigma wollten Roosevelts Fehler korrigieren...

Die Geschichte ist nicht neu und das ist auch das einzige Problem des Buches über welches auch Erzähl- und Schreibkunst von Ludlum nicht hinwegtäuschen können. Schurken und Schergen des Nazireichs, die im Geheimen noch immer reagieren gibt es von zahllosen Autoren in zahllosen Varianten. Insofern fehlt der Geschichte etwas die Originalität und die ultimative Würze. In Verbindung mit dem übertriebenen und meines Erachtens auch dramaturgisch bzw. erzählerisch eher schwachen Ende kostet das in meiner Bewertung den 5. Stern. Aber alles in allem: ein Ludlum eben, auch in der neuen Verpackung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mitreißend spannend bis zum Ende, 15. Juli 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das Sigma-Protokoll: Roman (Taschenbuch)
Ludlum hat mal wieder seinen Ruf als Großmeister des Thrillers unter Beweis gestellt. Das Sigma Protokoll ist voll von spannenden Verfolgungsjagden, lebensgefährlichen Situationen und unbändiger Suspense.

Die Handlung des Buches spielt an vielen verschiedenen Orten. Showdown ist in einem versteckten Schloß in der Schweiz. Erst am Ende des Buches lösen sich die Handlungsfäden in Wohlgefallen auf und dem Leser werden die Hintergründe offenbart. Daher mitreißend bis zum Ende und sehr empfehlenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannender Thriller, 16. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Sigma-Protokoll: Roman (Taschenbuch)
Diese Buch von Robert Ludlum war das Erste was ich von ihm gelesen habe und ich fand es super spannend. Sein Schreibstil ist klasse. "Das Sigma-Protokoll" ist ja ein ziemlicher Wälzer, liest sich aber einfach, man kommt schnell voran und kann das Buch eigentlich gar nicht so richtig weglegen. Ich habe jetzt schon einige Bücher von Ludlum gelesen und finde jedes spannend. Wem "Das Sigma-Prtokoll" gefällt, sollte unbeingt noch eine paar ander Ludlums lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Action bis zum Schluß!, 27. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Das Sigma-Protokoll: Roman (Taschenbuch)
Mein erstes Buch von Robert Ludlum und sofort wurde ich ein Fan von ihm. Von Anfang bis zum Ende ist das Buch sehr Actionreich und spannend. Habe nun schon mehrere Bücher von ihm gelesen aber dieses hier ist eins seiner Meisterwerke und eines meiner Lieblingsbücher. Dieses Schmuckstück sollte auf jeden Fall gelesen werden wenn man Bücher von Autoren wie z. B. Ken Follet, Tom Clancy oder Michael Crichton gerne liest. Das hier sollte auf jeden Fall gelesen werden.

Viel Spaß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannender Thriller, 13. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Sigma-Protokoll: Roman (Taschenbuch)
Wieder einmal habe ich zu einem Buch von Ludlum gegriffen und promt wurde ich wie immer nicht enttäuscht. Das SIGMA-Protokoll hat mir von Anfang an Spass bereitet und hat bis zum Schluss die Spannung behalten. Ben Hartmann und Anna Navarro sind interessante Hauptcharakteren, die sich gewitzt gegen die dunklen Machenschaften von SIGMA behaupten.

ALles in allem ein super Thriller, den ich jedem entfehlen kann, der gerne Geschichten liest, in denen Action und Politik spannend in einander greiffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Sigma-Protokoll: Roman
Das Sigma-Protokoll: Roman von Robert Ludlum
EUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen