Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Small is beautiful
In Amerika schon längst unter den Bestsellern wurde das Buch von Fried und Hanssen endlich auch ins Deutsche übersetzt. Und ich kann jedem Inhaber eines kleinen (und mittleren) Unternehmens empfehlen, dieses Buch zu lesen.

In gewisser Weise reiht es sich wie die Bücher Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben, Kopf schlägt...
Veröffentlicht am 19. September 2010 von Stefan Merath

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erfrischend anders: Kurzweiliger, unterhaltsamer Businesstitel ohne großen Tiefgang
Dieses Buch ist mein Premieretitel auf dem Kindle DX, den ich vor wenigen Tagen gebraucht gekauft habe (amazon vertreibt diese Variante mit größerem Display leider nicht in Deutschland). Die knappen Kapitel laden zum Lesen zwischendurch ein und eignen sich gut zur kurzweiligen Lektüre, wenn es mal nicht die schwere Businesskost sein soll.

Zum...
Veröffentlicht am 13. Juli 2012 von Jürgen Osterberg


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Small is beautiful, 19. September 2010
Von 
Stefan Merath "www.unternehmercoach.com" (Ehrenkirchen (bei Freiburg)) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In Amerika schon längst unter den Bestsellern wurde das Buch von Fried und Hanssen endlich auch ins Deutsche übersetzt. Und ich kann jedem Inhaber eines kleinen (und mittleren) Unternehmens empfehlen, dieses Buch zu lesen.

In gewisser Weise reiht es sich wie die Bücher Die 4-Stunden-Woche: Mehr Zeit, mehr Geld, mehr Leben, Kopf schlägt Kapital. Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründen. Von der Lust, ein Entrepreneur zu sein. oder Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer. Wie Sie und Ihr Unternehmen neue Dynamik gewinnen unter den wenigen Büchern, die sich speziell mit kleinen und mittleren Unternehmen beschäftigen, ein. Die gemeinsame Grundhaltung: ein kleines Unternehmen ist kein behindertes Großunternehmen, sondern Kleinheit ist ein Wert an sich.

Fried und Hanssen sind Software-Unternehmer und das schimmert an jeder Stelle durchs Buch durch. Groß geworden in der New Economy unterscheiden sie sich von dieser durch das Vorzeichen in der letzten Zeile ihrer betriebswirtschaftlichen Auswertung: Mit 18 Mitarbeitern machen Sie über 1 Mio. Dollar Gewinn (nicht Umsatz!) Der Software-Background zeigt sich am ganzen Ansatz: Kurz und knapp haben sie agile Projektmanagement-Methoden auf die Unternehmensführung übertragen.

Agile was? OK, Hintergrund: Bis vor vielleicht 15 Jahren wurden die Projaktmanagement-Methoden für die Softwareentwicklung immer komplexer. Der Tatsache, dass praktisch alle Projekte aus dem Ruder liefen wurde mit immer umfangreicheren Planungstools entgegengewirkt. Bevor überhaupt angefangen wurde, wurde immer genauer beschrieben, was die Software können soll. Leider wurde es dadurch nicht besser.

Dann wurden leichtgewichtige, agile Methoden entwickelt, bei denen man am Anfang nicht wusste, was die Software können wird. Diese Methoden unterschieden sich durch permanenten, intensiven Austausch mit dem Kunden, durch permanente kleine überschaubare Änderungen und Weiterentwicklungen, durch die Abwesenheit von langen Meetings und Papieren und durch wenige klare Regeln, auf was an welchen Punkten zu achten ist.

In bestimmten Umfeldern, z.B. Teamgrößen 8-15 Mitarbeiter oder bei sehr engen Kundenbeziehungen konnten diese Methoden die Situation deutlich verbessern.

Fried und Hanssen übertragen nun diese Methodik - ohne es explizit zu benennen - auf die Unternehmensführung. Gerade bei kleinen Dienstleistungsunternehmen erscheint mir das sehr produktiv (bei größeren Unternehmen würde ich, wenn man diesen Ansatz prinzipiell mag, eher Führen mit flexiblen Zielen: Beyond Budgeting in der Praxis empfehlen). Ergebnis ist dieses Buch, das schon von der Form dieser Herangehensweise entspricht: Es ist kein komplexes System, sondern eine lose Sammlung von locker geschriebenen 1-2 Seiten-Beiträgen zu den verschiedensten Themen.

Keine Meetings, keine Prioritäten, kein ASAP (as soon as possible), keine Planung, keine überflüssigen Mitarbeiter, keine Überstunden und kein kopieren von anderen. So kommen mehrere Dutzend Dinge zusammen, die die beiden Unternehmer nicht machen. Allein das würde die allermeisten Firmen viel effizienter machen.

Dafür absolute Kundenorientierung, Fokussierung auf den wichtigsten Punkt, Authentizität und Ehrlichkeit.

Wenn man das Buch einmal liest, dann nickt man als Unternehmer eines kleinen Unternehmens an den meisten Stellen (bei mir etwa 80 Prozent Zustimmung, 5 Prozent Ambivalenz, 15 Prozent klare Ablehnung). Aber vom Nicken hat sich noch nie etwas geändert. Ich glaube, es kann nicht schaden, das Buch ein paar Monate auf seinem Tisch liegen zu lassen und immer mal wieder einen einzigen dieser kurzen Beiträge anschauen und sich zu überlegen, wie man nun genau diesen Punkt auf sein Unternehmen übertragen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen radikal, direkt, praxisbezogen, nützlich (das meiste jedenfalls), 24. November 2010
Von 
Es wird eine neue Art Unternehmen oder Produktentwicklungen zu starten und zu betreiben vorgestellt. Neu weniger im Sinne von wirklich neuartigen Dingen, sondern von einer Radikalität, die Augen öffnet:
-Produkte und Unternehmen entwickeln die einfacher und besser sind
-Arbeitsformen die mit weniger Management und Meetings größere Produktivität ermöglichen
-PR die authentischer und produktivier ist, auch wenn auf den großen Wurf verzichtet wird
-Mitarbeiter finden die besser zum Unternehmen passen und produktiver sind
-radikaler an der Effektivitätsschraube statt an der Effizienzschraube zu drehen

Form des Buches:
-relativ wenig Text je Aussage, aber schon mit 2-3 einleuchtenden Beispielen je Aussage

Zusatztipp:
Wem das Buch gefällt, auch mal nach customer development und lean startup suchen. Ist auch radikal, aber viel systemmatischer. Weitere Hintergrundinfos, zum Kontext in dem ich das Buch gelesen hab und wertvolle Gründertipps, in meinem Profil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kreative Ansätze für Dienstleistungs-Unternehmen, 6. Juni 2011
Von 
Oliver Völckers (Berlin, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Jason Fried und David Heinemeier haben die Softwarefirma 37Signals gegründet, die Software-Dienstleistungen übers Internet verkaufen. Hier beschreiben sie auf lebendige Weise ihre unkonventionellen Ideen.

Ein paar Beispiele:
- im Betrieb einen "Schweigetag" einführen", um ruhig arbeiten zu können (S. 113)
- keine Prioritäten setzen, sondern wichtigere Dinge einfach in der ToDo-Liste nach oben setzen (136)
- die eigenen Erfahrungen als Dienstleistungen verkaufen wie Spitzenköche ihre Rezepte (184)
- wie Drogendealer kostenlose Proben anbieten (199)

Die Anregungen sind provokativ formuliert und beziehen sich auf Unternehmen des 21. Jahrhunderts, d.h. die HighTech- und Software/Dienstleistungs-Industrie. Ob die Ideen in der sogen. Old Economy genauso funktionieren, wage ich zu bezweifeln. Der geforderten Flexibilität stehen in Deutschland außerdem Gesetze, Tarifverträge und vor allem auch Gewohnheiten im Wege.

Trotzdem ist dies ein leicht zu lesendes und inspirierendes Buch für diejenigen, die auf unkonventionelle Weise Geschäfte starten wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tipps für Existenzgründer und kleine Firmen!, 4. November 2011
Regelmäßige Leser meines Blogs wissen, dass ich bestimmte hilfreiche Bücher rezensiere. Heute 'Rework' von Jason Fried und David Hansson. Die beiden sind Gründer der Softwarefirma 37 Signals und bringen pfiffige Tipps für Menschen, die gemerkt haben, dass ihr wirklich passender Job ihre eigene kleine Firma ist.

Die Themen sind:

Klein anfangen! (Sie brauchen weniger als Sie denken
Beginnen! (Starten Sie jetzt)
Es wird immer Unvorhergesehenes geben! (Planen heißt raten)
Nicht zu viel Geld von außen! (Fremdfinanzierung ist Plan Z)
Keine Sitzungen! (Meetings sind Gift)
Machen Sie Ihr Ding! (Wen kümmerts, was die anderen machen)
Dauerhaftigkeit zählt (Der Mythos vom Erfolg über Nacht)

Fried und Hansson beschreiben die Dinge humorvoll, frech und aus der Praxis heraus. Der Leser spürt auf jeder Seite die Unabhängigkeit der Autoren und die subversive Freude, alte (nicht funktionierende) Muster zu durchbrechen. Ein Ausnahme-Buch für alle, die sich mit Existenzgründung beschäftigen oder die ein eigenes Unternehmen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Business intelligent und einfach, 24. November 2010
Von 
Thorsten Wiedau (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Weniger tun, mehr schaffen das klingt verführerisch aber auch gleichzeitig unmöglich. Was hat es also auf sich mit dem Buch REWORK von Jason Fried und David Heinemeier Hansson das uns eine Business Strategie offerieren will die einfach aber effektiv sein soll und zudem das Geheimnis offenbart wie man mehr schafft sich dabei aber nicht selbst auflöst.

Schon alleine die Vorstellung das jenes Kürzel ASAP (as soon as possible) Gift sei und das man wokaholics feuern sollte - mutet interessant und kreativ an. Das Meetings toxisch sind, bestätige ich gerne, selten sitzt man in guten Meetings, die meisten sind Zeitverschwendung und man hat das Gefühl im Sandkasten zu sitzen wobei sich mindestens immer zwei um eine Schaufel streiten und ein Dritter sich selbstverliebt prätentös darstellt.

Was bietet das Buch REWORK von Jason Fried und David Heinemeier Hansson? Folgendes, es bietet Einsichten in Strukturen, Zusammenhänge und dem Sinn von Geschäft und Arbeit. Was sich bei uns verselbstständigt hat heißt noch lange nicht das es gut ist, es ist nur zum Leben erwacht. Was machen wir i Meetings, was reiben workaholics den ganzen Tag und warum sollte man die Ideen anderer Firmen nicht kopieren?

Was schadet es wenn man sich in Details verliert? Wieso sollte man aufhören ständig zu schätzen? Hochstapeln oder tiefstapeln? Bitte nicht noch mehr Allerweltsprodukte...

Delegieren und ein rechtzeitiges Ende der Arbeit für alle Mitarbeiter sind ebenso wichtig wie man Lebensläufe nicht überbewerten sollte.

Das Buch bietet praktische Einsichten und Texte über die man nachdenken sollte, als Eigentümer einer Firma ebenso wie als Manager und man sollte versuchen das Eine oder Andere umzusetzen, so es denn möglich erscheint.

Das Buch REWORK von Jason Fried und David Heinemeier Hansson bietet Einsichten wie man sich das Leben und die Arbeit wieder erträglicher machen könnte, wie ein Miteinander im Berufsleben stattfinden könnte und wie man sich die heutige Zeit und die technischen Gegebenheiten zum Freund nicht zum Feind macht.

Ein Buch das man lesen sollte, wenn einem noch etwas an dem Unternehmen liegt, in das man tagtäglich geht.

Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erfrischend anders: Kurzweiliger, unterhaltsamer Businesstitel ohne großen Tiefgang, 13. Juli 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Rework: Business - intelligent & einfach (Kindle Edition)
Dieses Buch ist mein Premieretitel auf dem Kindle DX, den ich vor wenigen Tagen gebraucht gekauft habe (amazon vertreibt diese Variante mit größerem Display leider nicht in Deutschland). Die knappen Kapitel laden zum Lesen zwischendurch ein und eignen sich gut zur kurzweiligen Lektüre, wenn es mal nicht die schwere Businesskost sein soll.

Zum Inhalt: als Inhaber eines kleinen Software-Unternehmens, das spezialisierte Web-Anwendungen für die Pharmabranche entwickelt, habe ich mich und mein Team in einigen Punkten wiedergefunden. Im Großen und Ganzen machen wir bislang alles "richtig", sind aber auch in die ein oder andere Falle getappt, die die Autoren beschreiben.

Die typischen Fragen und Zweifel, die einen als Inhaber einer kleinen "Klitsche" bewegen, werden von den Autoren angemessen angesprochen: "Nehmen uns unsere Kunden ernst?", "Wir brauchen mehr Personal! Brauchen wir wirklich mehr Personal?", "Wie werden wir bekannter? Brauchen wir eine PR-Agentur?" usw.

Die Antworten hierauf bestätigen den Do-it-yourself- und Bootstrapping-Ansatz, den ich seit Gründung meines Unternehmens verfolge; und nehmen die Zweifel, die einem gelegentlich kommen - beim Lesen des Hype-Geschwätzes in der typischen Startup-Literatur, in Blogs und anderswo.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In der Beschränkung zeigt sich der Meister, 9. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch ist eines der besten Business Bücher, welches ich jemals gelesen habe. Auch ich stimme nicht allen Thesen zu und halte z.B. Budgets als Steuerungsinstrument größerer Unternehmen immer noch für unverzichtbar. Fasziniert hat mich das Buch dadurch, dass die Autoren den Leser auf die Endlichkeit aller Ressourcen aufmerksam machen. Banal aber extrem nützlich: Man sollte sich jeden Tag aufs Neue fragen: Wie setze ich vor dem Hintergrund beschränkter Zeit und beschränkter Finanzmittel meine Ressourcen so ein, dass daraus ein Nutzenmaximum für alle Stakeholder einer Unternehmung entsteht?
Die Autoren geben hierzu jede Menge nützliche Hinweise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Ideen kompakt auf den Punkt gebracht., 1. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist definitiv keine Revolution. Aber wer im täglichen Büroalltag mal über seine eigene Arbeitsweise und das Teamwork nachdenkt, der kommt oft zum Schluss: Hier muss was verbessert werden. In diesem Buch sind viele Erfahrungen und die Lehren, die man daraus ziehen sollte, kompakt auf den Punkt gebracht, teilweise zu plakativ. In 1 bis 2 Tagen ist man schon durch, große Schrift, viele weiße Seiten - man hätte die Information sicher auch auf weniger Papier unterbringen können. Aber es ist interessant und abwechslungsreich gestaltet. Insgesamt ein interessanter Kauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Berufsbausteinkasten, 22. April 2011
ReWork überrascht mit ungewöhnlichen Ratschlägen zu Firmenkultur und beruflichen Erfolg. Die erste Verwunderung, die man vielleicht erlebt: Kein Tipp ist länger als zwei Seiten. Die Autoren machen aber aus dieser Kürze das Beste, eigentlich nützen sie gerade die Kraft und den Glanz der Einfachheit. Und ab und zu wird mit einer kleinen Provokation geflirtet.

Will dieses Buch dem Leser weismachen, dass nichts einfacher wäre, als beruflich sein eigenes Ding aufzuziehen? Jein - Einerseits scheint es angebracht, unnötigen Ballast abzuwerfen und unbeweglichen Großkonzernen nicht jeden Mist nachzumachen. Andererseits betonen die Autoren, dass es eine langfristige Herausforderung ist, seine Sache durchzuziehen. Das erfordert Leidenschaft.

Resümee: Ein prägnant formulierter Ratgeber für Leute mit Plänen UND Ambitionen. Dort, wo sich die Autoren trauen, der geläufigen Meinung ein Fragezeichen entgegenzustellen, kommen sie den Tatsachen am nächsten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wirklich: einfach und intelligent!, 21. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einfach zu lesen - kurze Kapitel; provozierende Überschriften, die Interesse wecken; kein Geschwurbel.

Einfach umzusetzen - auch wenn natürlich nicht jedes Kapitel grundlegend Neues bietet. Und natürlich kann auch nicht alles 1:1 umgesetzt werden, aber man erhält eine ganze Reihe von Anregungen für Geschäftsalltag und Geschäftsstrategie.

Intelligent geschrieben (und übersetzt) - die Autoren kommen schnell auf den Punkt und beschreiben unmissverständlich ihre Sichtweise.

Intelligente Inhalte - praxisnah und offensichtlich praxiserprobt; erstaunlich hohe Wiedererkennungsrate eigener Erfahrungen. Macht Mut, Dinge auszuprobieren; macht Mut, vom mainstream abzuweichen.

Wem Fredmund Malik zu kompliziert und zu schwer umsetzbar erscheint, ist hier genau richtig. Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rework: Business  - intelligent & einfach
Rework: Business - intelligent & einfach von David Heinemeier Hansson
EUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen