Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 2 Kepf hom de 2 - a jeda den seina, 29. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Flux (Audio CD)
They are back!
Ja do sans wieda die Rock and Roller oder warens Volksmusiker oder doch E-Popper bzw. Trip oder Hip Hopper oder was warens jetzt nochmal?

Das "Gut Ding Weile" braucht, wird bei "Flux" hörbar.
Ohne Attwenger könnte ich mir mein LP bzw. CD Regal seit 1992 nicht mehr vorstellen. Mit diesen zwei Typen habe ich viel viel Zeit verbracht (Musikanlagentechnisch).

"Flux" ist wieder eine Weiterentwicklung, ein grosser Schritt nach vorn. Meine Hoffnung bzw. Erwartung wurde mehr als übertroffen.
Stilistisch ist es wieder nicht wirklich einzuordnen. Zu den ganzen Stilen hat sich nun auch der Rock Žn Roll und dazugesellt.
Wie das zu bewältigen ist, wäre mir völlig unverständlich wenn ich Attwenger und das neue Album nicht kennen würde.

Vom Konzept erinnert es mich an das 93 er Album "Luft" dass mich seinerzeit ähnlich begeisterte.
Auch sind viele Phrasen von alten Alben eingebaut, die neu verpackt sind und absolut nichts mit Ideenmangel oder Kopierfreudigkeit zu tun haben.
Im Gegenteil.
Für mich persönlich ein Zuckerl, da ich dadurch wieder in das gute Gefühl dass mich damals heimsuchte als ich die 2 "Wahnsinnigen" hören durfte, tief eintauchen kann.
"Flux" ist Attwenger pur!

17 Songs und 50 Minuten des Genusses!

1. Shaking my Brain :
Zugin, Schlagzeug und Gesang. Und was kommt raus? Echter Rock and Roll! Wunderbarer Start.

2.Duamasche:
Vom musikalischen her ein typischer Neuzeit Attwenger Song. Den Text hätte man auf einem 90 er Album auch finden können. Superkombi. Genial.
Phrase " geds buama gemma hoam - wos nutzt des umaloan - wos nutzt des umasteh - hoam miass ma geh" (Auf "Pflug" ebenfalls zu finden)

3.Hintn umi:
"tschekelau" (auch schon gehört).
Sehr tanzbares Lied! Die Betonungen find ich supercool. (geht mi scho so au -au...)

4.Woat:
Retro Attwenger Song - ein bisschen wie "Kat 3" (Pflug)

5.Mief:
Super super Lied
Super subtile Kritik am Geschehen da draussen
Groovigster Beat als Fundament

6.Kugl
Wegen solcher Songs ist Attwenger Attwenger
...und "dauert nimma long" haben wir ja auch schon gehört! (Hoiz ench zom...es dauert nimma long!)

7.Trip:
Endlich!! Da Falkner singt a wieder
Wirklich trippig und groovig. Fesselnder Song- klingt ein bisschen nach Gängsta:)

8.One:
Das "Rahm" Lied völlig anders. Das Konzept von Rahm wurde auch bei dem dubigen "Kalender" oder dem urigen "Wüst" erfolgreich angewendet.
One klingt sehr nach Beat und Pop. Supergroove. Geile Nummer!!!

9.Orkan:
Lo fi Zugin. Erinnerung. Luft - Paf. Nur mit Gesang. Ab ins Mosh - Pit

10.Fressn:
neue Töne? (feiner Drone)
Gesangsmelodie über das ganze Lied?
Klingt komisch-ist aber so. Und nach einigen Sekunden doch ein unverkennbares Produkt der Linzer-
sehr schönes Lied mit Hintergrund.

11.Kantri:
Attwenger in Reinform. Sehr nach vorne treibender Song.
Super Text (na no na net)und eine leichte Brise Funkgitarre als Würze, machen Kantri zu einem echten Hörerlebnis.

12. Proberaum:
Mein Favorit des Albums.
Neue Töne auch wenn die altbewährten verwendet werden.
Es wird eine Geschichte erzählt, die mich ebenso fesselt wie damals "I und du und no a Mo".
Groovy Funky Groovy!. Kopfbewegungen sind unvermeidbar.
Glaub ich werd bald mitsingen können :)

13. Hausn:
Moshpit die 2.te. Vielleicht leiht man sich dazu ein paar Nachbarn aus die nerven ;)

14.Internet ged:
Dass Attwenger die Verschmelzung diverser Genren perfekt beherrschen wird mit Internet ged" wieder mal unterstrichen. Eine Pop, Rock, Drum and Bass mit Maultrommel Nummer.
Der auf Luft im Song "Ged" treibende Gesang mit den Worten ...und es geht und es geht und es geht nit und es geht und es geht so umanonda bis dass ondas weidageht...wird ins schnellebige datenverseuchte 21 Jhdt. transportiert, modifiziert und verliert nichts an Aktuali.- bzw. Genialität.

15. Ani:
Ein wunderschönes Lied das meiner Meinung nach ruhig 7,8 oder 9 Minuten dauern dürfte, denn bei Ani" entsteht
die Atmosphäre die ich bei Songs wie "Mei Bua", "Sun", "Laara Disch" oder "Daun" spüre. Alles Nummern mit längerer Spieldauer.
Leider ist hier nach 2:49 Schluss.

16. Durchdrahn:
Treibendes Schlagzeug, E-Zugin, alte Schule...und wieder ab ins Mosh Pit. Auch Headbanger sind erwünscht

17. Swing:
Leider brechen mit Swing" die letzten 4 Minuten an. Was mit denen gemacht wird wird erklärt.
Auf jeden Fall sind es 4 Minuten von höchster Qualität.
Die Rock and Roller aus Linz verabschieden sich mit den Worten "Is e nit so schlecht" (die auch schon auf Luft zu hören waren).
Eine Untertreibung, denn "Flux" strotzt von Ideenreichtum und Kreativität.

Wie immer halt.
Attwenger sind sich immer selbst einen Schritt voraus.
Hoffentlich dauert es bis zum nächsten Album wieder seine Zeit.

Auch konnte ich sie mit dem neuen Album schon Live erleben. Live funktionierts wie immer.
Alle Songs werden ineinader aufeinander miteinader und durcheinader vom Feinsten dargeboten.

Aus is und goa is und schod is dass woa is, und was nit a so gwen wa wos ondas zum Rehn
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach lässig - besonders zum abschalten im auto, 14. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Flux (MP3-Download)
Diese CD ist gold wert - die lieder sind super, lustig oder auch anders gesagt moderne poesie verpackt in oberösterreichische mundart. Herrlich! Würde ich sofort wieder kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen braucht man das vinyl?, 18. Mai 2011
Von 
Stephan Urban "stevo" (wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Flux (Audio CD)
ja, ich habe ein paar euronen mehr investiert und mir die platte als doppel-LP geleistet.

rückwirkend muss ich nun aber sagen, diese CD tut es wohl auch, das booklet ist jedenfalls auch bei der LP dasselbe, also klein, das fand ich lieblos.

weiters denke ich, dass die analogausgabe nicht extra abgemischt wurde. die platte klingt genauso wie eine CD, klingt nach 16 bit/44,1 khz, der raum, die unmittelbarkeit, die das vinyl üblicherweise auszeichnet, fehlt mir dort. ich habe die beiden tonträger zwar nicht im unmittelbaren vergleich gehört, glaube aber, dass die ziemlich gleich klingen.

nun, attwenger haben in den 21 jahren ihres bestehens gehörig an anarchie eingebüßt. am liebsten waren sie mir, wenn sie völlig entfesselt die quetschn und das schlagzeug bearbeitet haben, auf eine art, dass es nichts vergleichbares gab und auch vokalistisch die borstentiere aller art losgelassen wurden.

aber hans binder (drums) und hans peter falkner (harmonika) sind halt besser als (fast) der ganze rest der welt und das auch, wenn sie nicht mehr so selbstverständlich sind wie einst.

geblieben sind die einprägsamen riffs, die mantra-artigen wiederholungen der ebenso sinnvollen wie sinnlosen texte, die vermischung von melodien die genausogut aus high society wie aus heidi stammen könnten. die songs passen in eine einsame bergwelt ebenso wie in die hochhausschluchten einer menschenfeindlichen stadt. es sind soundtracks für luftige höhen und versmogte großstadtdschungelhöllen, die von kräftigen beats durch die zeit gedroschen werden.

dieses konzept ist nicht kaputtzukriegen, nicht mit den verwendeten electronics und auch nicht mit schwächeren outputs aus der kreativabteilung. attwenger sind nicht mehr underground, sind nicht mehr so anders, man hat sich an sowas gewöhnt und ihr sound hat sich verselbstständigt und kommerzialisiert, eine entsprechende nachfrage erzeugt, die es nun zu bedienen gilt und das wird routiniert und ziemlich unkritisierbar getan.

wir haben es zudem mit keiner bruchlosen weiterführung der alben "sun" und "dog" zu tun, eher mit einem kleinen schritt zurück, was ich sehr erfrischend finde.
nicht der allergrößte wurf, ein grenzgeiles album aber allemal.

wer "most", "pflug" und "luft" mag, wird - trotz all dem hier vorgebrachten gemotze - auch dieses album mögen.

im unbekannten mögen ärgere sachen schlummern, im niemandsland an der grenze zum mainstream sind die herren binder und falkner beinahe alleinherrscher - zumindest aus österreichischer sicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Dauerhören, 8. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flux (Audio CD)
Mein Sohn ist großer Attwenger- Fan. Auch Flux liebt er. Ich denke, es ist die mitreißende Rhythmik und der flotte Umgang mit der Sprache. In Reimen, die ins Ohr gehen, die auch gut auswendig gelernt werden könne, und bei Bedarf zitiert- was die Umwelt oft verblüfft!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mein attwenger-favorit, 21. Oktober 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Flux (Audio CD)
Nach dem elektronischen "dog" schlagen attwenger nun wieder deutlich eingängigere Pfade ein und integrieren rock n roll elemente in ihre Musik ...

Musik:
- Endlich ist wieder mal meine geliebte Maultrommel zu hören
- die elektronik fungiert erstmals als richtiges instrument würde ich sagen ( z.b. One) und nicht mehr nur als rythmus-geber
- experimentielle songs haben attwenger fast komplett hinter sich gelassen, alle Lieder haben richtigen Song-Charakter und sind richtig eingängig
- es ist wieder so viel von hpfalkner zu hören, wie seit Pflug nicht mehr (musikalisch)
- wieder mehr speed als auf dog (z.b. Kugl)

Texte:
- teilweise kritisch (ani, hintn umi, mief) aber nicht mehr so direkt wie auf dog, außerdem bezieht sich die kritik nicht nur mehr auf soziale misstände
- alle lieder haben einen inhalt, man kann eigentlich fast alle lyrics als statement oder geschichte auffassen, nicht mehr nur als bloße klangspielereien
- one als dritter teil der reihe rahm&wüst ( wieder sehr gelungen, textlich natürlich wieder weniger aussagekräftig, aber das ist ja nicht der sinn und zweck dieses song-schemas)

Anspieltipps kann ich zu diesem Album so viele geben wie selten zu einem Album.
- shakin my brain, duamasche, hintn ume: richtige rockn roller ... , schöne musikvideos beidenen man hpfalkner und mbinder beim spielen zusehen kann, recht witzig gemacht ... Auf jeden fall mal reinschaun, hat eine ganz spezielle atmosphäre
- mief, ani: wie schon ein rezensent vor mir geschrieben hat: wunderbar subtil kritisch, spitzen text
- kugl: absolut mitreißend, wer sich da still halten kann, mit dem stimmt etwas nicht
- proberaum: witzige geschichte, sehr eingängig vorgetragen, einer meiner Favoriten
- internet ged

Fazit: attwenger mochte ich schon immer, seit sie aber auf sun richtig eingängige songs und spitzenmäßige texte ausgepackt haben, mag ich diese art von attwenger noch lieber, dementsprechend muss ich sagen, dass flux meine neue nummer 1 in der attwenger-diskographie darstellt, das material rockt wie noch nie ... Erfolg in größerem rahmen würde ich den beiden herren damit auf jeden fall gönnen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa3595960)

Dieses Produkt

Flux
Flux von Attwenger (Audio CD - 2011)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen