wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen7
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 25. April 2012
... genau wie der erste Teil.
Und man hat über lange Strecken eigentlich auch das Gefühl das es Teil 1 ist, weil der Rahmen um die die Geschichte angelegt ist sich liest wie Teil 1.
Wieder geht es darum jemanden davon zu überzeugen das es Liebe ist. Nur diesmal eben den jungen Mann. Störrisch wie der ist, will er es aber ebenso nicht gleich einsehen. Man muss erst mal wieder Abenteuer bestehen und beinahe Scheitern um dann doch zu der Erkenntnis zu kommen 'Ja - es ist doch Liebe'!!!! Das mit den Drachen ist eigentlich gut gemeint - aber so richtig überzeugt hat mich das ganze nicht.
Fazit: - eine Nachspeise - bunt, cremig, süß - aber wer mag schon immer den Zuckerkram?
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2009
Ich muss gestehen, ich habe dieses Buch als erstes aus der Reihe von Shana Abe gelesen und bislang empfinde ich es als das beste der drei Bücher. Man kann zwar schon am Anfang des Buches sagen, was am Ende ungefähr geschehen wird (jedoch nicht so schlimm, wie bei Steven King's Todesmarsch), aber es bleibt offen, wie es geschehen wird.

Die leidenschaftlichen Szenen sind wunderbar beschrieben, es macht Spaß, sie zu lesen. Das Buch an sich ist besser abgeschlossen, als das Dritte Buch (Drachenmagie). Das ein Liebesroman ein Happy End hat, ist ja schon fast vorauszusehen.

Wem das nichts ausmacht, der wird das Buch sehr mögen, wobei ich schätze, dass solch ein Liebesroman eher etwas für Frauen ist ;)
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2011
Beschreibung:

Amalia, auch Lia genannt, ist die jüngste Tochter von Rue und Christoff - sie gehört einer fast ausgestorbenen Art, den Dràkons an und ist somit halb Mensch und halb Drache. Lia hat die besondere Gabe in ihren Träumen die Zukunft zu sehen.

Zusammen mit dem Dieb Zane macht sich Lia auf die Suche nach dem mächtigen Diamten Draumr - auch wenn sie Angst hat, dass sich ihrer Visionen wirklich bewahrheiten indem Zane die Macht des Draumrs nutzt um sie zu unterwerfen. Ein verbitterter Kampf gegen das Schicksal nimmt seinen Lauf...

Meine Meinung:

>>Erdmagie<< ist der zweite Band aus Shana Abès romantischer Fantasy-Reihe >>Der träumende Diamant<<.

Obwohl ich den ersten Titel >>Feuermagie<< nicht gelesen habe konnte ich mich leicht in die Story um die magischen Dràkons einfinden.

Der angenehme und flüssige Schreibstil von Shana Abè hat mir richtig gut gefallen und lies die Seiten wie im Flug vergehen. Die Autorin hat es geschafft mir ihrer wunderschönen Erzählung ein magisches und unglaublich romantisches Buch zu formen, dass mich sofort in seinen Bann gezogen hat.

Besonders die Beschreibungen von Lia's Traum-Visionen, mit denen die Autorin die Linie zwischen "Realität" und Schicksal verwischt, hat einen guten Eindruck bei mir hinterlassen.

In >>Erdmagie<< gibt es zwei Hauptfiguren, die junge Dràkon-Frau Lia und den charmanten Dieb Zane. Beide Charaktere sind facettenreich gestaltet und wachsen ein während des spannenden Handlungsverlaufs ans Herz. Außer der Suche nach dem Diamanten Draumr verbindet die beiden eine erotische Anziehungskraft, die es so einige Male während ihrer Reise kinstern lässt.

Leider sind die anderen Figuren nur sehr oberflächlich beschrieben und nicht weiter ausgearbeitet. In diesem Punkt hätte ich mir einfach mehr erhofft - sehr gerne hätte ich etwas mehr über Mari und ihren Ehegatten erfahren.

Shana Abè hällt alles bis zu Ende hin offen, so das die Spannung fast unterträglich wird. Der Leser wird nach den ganzen Aufregungen mit einem krönenden Abschluss belohnt.

Da ich einen Kritikpunkt am Ganzen hatte vergebe ich für >>Erdmagie<< 4 von 5 Sterne.

Mein Fazit:

Ein mystischer Liebesroman voller Spannung und Leidenschaft.

Information zur Reihe:

2008 Feuermagie
2008 Erdmagie
2009 Drachenmagie
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2011
Lia ist halb Mensch halb Drache - eine Drakon. Doch leider verfügt sie über fast keine Gaben, sie kann sich nicht verwandeln und auch sonst ist sie eher menschlich und unscheinbar denn ein edler Drache. Aber sie wird von Träumen verfolgt, Träume über ihre Zukunft und über die Zukunft des Mannes den sie liebt: Zane, ein Sterblicher, ein Dieb und leider vom Schicksal dazu auserkoren, die Drakons zu unterwerfen. Kann Lia das Schicksal wenden?
Beide begeben sich auf eine lange Reise von England nach Rumänien mitten in die Karpaten um dort den sagenumwobenen Diamanten Draumr zu bergen der die Macht besitzt, die Drakons zu binden und zu versklaven. Dabei kommen sich die beiden ungleichen Helden nahe und Lia findet endlich zu ihrem wahren Drakon-Ich.

Nicht jedem wird der Schreibstil Abe's zusagen: Die Autorin ist für ihre höchst schnörkelige und blumige Sprache bekannt. Jede Szene wird hochdramatisch ausgeschmückt und mit ornamentartigen Worten ausformuliert. Jedoch passt diese Schreibe ausgesprochen zur Thematik der Drakons. Auch wenn - bis auf fulminantes Shodwon in den Karpaten - nicht wirklich viel passiert, so lässt einen die Geschichte nicht los. Es ist faszinierend zu entdecken, wie Lia immer mehr Drakon-Fähigkeiten entwickelt und Zane immer mehr in ihren Bann gerät. Beide verlieben sich nicht sofort ineinander, ihre Gefühle wachsen langsam und für meinen Geschmack hätte es ruhig noch einen Tick romantischer zugehen können. Der Schwerpunkt des Romans liegt eindeutig bei den Fantasy-Elementen ohne daß diese erschlagend wirken. Alles ist gut ausbalanciert und insgesamt wirkt die Story rund und stimmig.

Ich bin nun gespannt wir es im 3. Teil weitergeht. Leider sind die restlichen Teile auf Deutsch nicht erhältlich und werden wahrscheinlich auch nicht auf Deutsch erscheinen. Schade schade, die Drakon-Reihe hat wirklich eine Ausnahmestellung bei der Fülle an Romantasy-Literatur. Ich kann das Buch wirklich nur weiterempfehlen, wenn man den Schreibstil der Autorin zu schätzen weiß.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2010
Das Buch finde ich echt super aber es gibt auch Bessere.
Die geschichte ist sehr schön und spannend geschrieben-
Ich habe es in eins durchgelesen, gebe aber nur vier Sterne weil es wirklich sehr gut ist, ich aber finde das es auch noch Bessere, spannendere und witzigere Bücher gibt.
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2012
amalia, die von allen nur lia genannt wird, ist eine drakon und die jüngste tochter von rue und christoff, dem paar aus feuermagie. sie scheint keinerlei für drakon typische fähigkeiten zu besitzen. stattdessen kann sie in die zukunft blicken - in ihren träumen. sie hört zane's stimme und verzehrt sich seit ihrer kindheit nach ihm - doch er sieht immer nur die kleine göre in ihr.
nach fünf jahren begegnen die beiden sich auf einem ball wieder. zane ist auf die lange suche nach draumr geschickt worden und lia hat sich sozusagen selbst von der mädchenschule entlassen und ist nicht davon abzubringen mit ihm gemeinsam auf die suche zu gehen. der anfängliche schock über ihre weiblichkeit und ihr sturheit ist schnell verflogen und er versucht es mit gleichgültigkeit - er will nie vergessen, das hinter der schönheit ein monster schläft.
lia und er fahren von einer stadt zur anderen. als jemand das gasthaus in brand steckt um sie zu töten, ziehen sie weiter - aufmerksamer. lia ist sich durch ihre träume bewusst, das ihr körperliche liebe mit zane bevorsteht und provoziert ihn absichtlich. zane hingegen versucht eben dies zu verhindern - er hat noch ganz gut die warnung in seinem kopf, was rue ihm androhte, wenn die drakon durch ihn zu schaden kämen - sicherlich würde sie die entjungferung ihrer jüngsten tochter da mit einbeziehen.
doch nach langem reisen und nächtlicher körperlicher nähe, kann zane nicht mehr an sich halten und nicht einmal die tatsache das die sich nun in rauch wandeln kann, hindert ihn daran das monster zu begehren. nachdem auch noch der roma mit ihrer kutsche getürmt ist, werden sie von einer andern kutsche aufgegriffen. geschickt von den bewohnern der burg in dn karpaten. sie trauen mari und imre nicht über den weg. beide sind drakon. zane erfährt von der macht des draumr und will ihn nochmehr besitzen als zuvor - lia weiß um das schicksal ihres volkes, wenn er in zanes hände fällt und versucht das mit allen mitteln zu verhindern und weiß nicht mehr ob ihre große liebe nun feind oder doch freund ist. imre giert es nicht nur nach draumr, sondern auch nach lia, die ihm sicherlich nachwuchs wird schenken können. und als er den diamanten endlich in seinen händen hält und lia in seinen bann gezogen hat, scheint ihm nichts mehr im weg zu stehen.
bis auf den menschen zane, der angeschossen aus der mine klettert in der draumr jahrhunderte lag, und ebenfalls nach der macht von draumr und natürlich nach seiner lia giert...

fazit:
oh yeah! das war ja sowas von genial!
wie schon im ersten teil wird man wie in einem märchen in die welt der drakon eingeführt. und ich liebe die ausdruckswese, die die autorin dabei an den tag gelegt hat - bezaubernd.
nach dem ersten teil hatte ich mich gefragt ob man noch etwas von zane hören würde und war wirklich happy, als ich erfuhr das sich dieses buch um ihn handelt. amalia's träume haben mich anfangs ein wenig verwirrt, bis ich endlich begriff, das es zukunftsvisionen waren. irgendwie kam es so rüber als würde über ihre träume eine art kommunikation zwischen den beiden existieren. aber die verwirrung ist nicht wirklich groß. die beiden erleben ein abenteuer nach dem anderen und ich fand es sehr unterhaltsam zu lesen, wie zane sich klar wird, das aus lia eine frau geworden ist und er sich dann versucht von ihr fern zu halten. die geschichte endet mit einem finalen knall und lässt einen sich schon auf band drei freuen...
11 Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2010
Wie der Titel schon erahnen lässt, war ich überwältigt von diesem Buch. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen, was aber überhaupt kein Problem dargestellt hat, weil man sich sofort in der Story zurecht fand. Es ist also eine eigenständige Geschichte bei der man nicht unbedingt den ersten Teil gelesen haben muss, was ich schonmal sehr positiv fand. Auch die Story ansich fand ich sehr schön und nicht 08/15 wie bei manch anderen, noch dazu waren die Hauptfiguren sehr sympathisch, was auch ausschlaggebend sein kann ob man ein Buch mag oder nicht. Das Buch ist meiner Meinung nach 100 % empfehlenswert.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden