Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nette Geschichten-Sammlung um zwischendurch einfach mal abzuschalten...
Nimmermehr ist mein erstes Buch von Christoph Marzi.
Insgesamt sind 15 Geschichten darin, die zwischen 6 und 115 Seiten lang sind. Zu jeder Geschichte hat der Autor noch ein winziges "Vorwort" verfasst, in dem er beschreibt wie er zu der Geschichte, bzw. sie zu ihm gekommen ist.

Die meisten Geschichten (z.B. Die lügenhafte Liebe der Lady Lynx,...
Veröffentlicht am 16. Juli 2010 von Renie Sulaweyo

versus
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette und kurzweilige Unterhaltung für Zwischendurch
Christoph Marzi ist mit seiner Buchreihe "Lycidas", "Lilith" und "Lumen" bekannt geworden, die die fantastische Geschichte von Emily Laing erzählt. Diese Romane sind äußerst umfangreich geraten und bieten viel Lesestoff. In "Nimmermehr" widmet er sich einem gänzlich anderen Bereich, nämlich den Kurzgeschichten.

Der Autor erzählt...
Veröffentlicht am 15. April 2008 von FlyingStyle


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nette und kurzweilige Unterhaltung für Zwischendurch, 15. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Nimmermehr (Taschenbuch)
Christoph Marzi ist mit seiner Buchreihe "Lycidas", "Lilith" und "Lumen" bekannt geworden, die die fantastische Geschichte von Emily Laing erzählt. Diese Romane sind äußerst umfangreich geraten und bieten viel Lesestoff. In "Nimmermehr" widmet er sich einem gänzlich anderen Bereich, nämlich den Kurzgeschichten.

Der Autor erzählt von einer Frau, die auf der Suche nach ihrer Vergangenheit ist, der Entstehung des Lebens auf unserer Welt während eines Karaokewettbewerbs, einer Frau, die gleichzeitig eine Katze ist, einem Mann, dem während einer Busfahrt das schleimige Grauen begegnet, einem Rotkäppchen, das mitnichten so harmlos ist, wie wir es aus dem bekannten Märchen kennen, einer ungewöhnlichen Art, sich das Rauchen abzugewöhnen, einer blutsaugenden Kaiserin von Österreich, einem Held im Kaufhaus und vielem mehr.

Die einzelnen Geschichten unterscheiden sich sehr stark in ihrer Qualität. Einige wenige sind geheimnisvoll und spannend, andere leider so belanglos, dass man sich fast fragt, ob sie vom gleichen Autor geschrieben wurden. Oft beginnt Christoph Marzi seine Erzählungen auf sehr gelungene Weise. Man möchte gerne wissen wie es ausgeht. Doch die Auflösungen sind zu oft unbefriedigend. Gerade in einer Kurzgeschichte erwartet man ein überraschendes Ende, allerdings gelingt das hier leider nur selten. Etwas störend sind außerdem die immer wieder auftauchenden Anspielungen auf andere Literatur. Einige sind geschickt in die Erzählung verwoben, die meisten wirken jedoch eher plump und vermitteln den Eindruck, als hätte der Autor keine eigenen Ideen gehabt.

Die Titel gebende Erzählung "Nimmermehr" weiß dem Leser am meisten zu fesseln. Sie ist mit über einhundert Seiten allerdings deutlich länger als alle anderen Storys des Buches und kaum noch als Kurzgeschichte zu bezeichnen. Marzi hat deutlich mehr Talent dafür, weit auszuholen und Charaktere zu entwickeln, als seine Figuren in kurzen Begebenheiten etwas besonderes erleben zu lassen.

"Nimmermehr" handelt von einem Jungen, den es auf eine alte Burg verschlägt. Dort lebt ein Mädchen in seinem Alter, dass ihm viele Geschichten zu dem Gemäuer erzählt. Sie verbergen ein Geheimnis, das überraschend und mystisch zugleich ist.

Sehr gelungen ist das Vorwort, in dem der Autor zu jeder Geschichte etwas zu sagen weiß. Sei es etwas zu der Entstehung oder ein Hinweis darauf, für wen er sie geschrieben hat. Man merkt deutlich, dass seine Erzählungen sehr persönlich sind und ihren eigenen Hintergrund haben. Wie wichtig Geschichten sind und was sie für Christoph Marzi selbst bedeuten, hat er nicht nur hier beschrieben, sondern das auch in seine Erzählungen einfließen lassen.

Fazit: Man sollte von "Nimmermehr" nicht zu viel erwarten. Der Band bietet eine nette und kurzweilige Unterhaltung für Zwischendurch, ihm fehlt aber die Tiefe. Man vermisst das Besondere, das dafür sorgt, dass man eine Geschichte nicht wieder vergisst. Lediglich "Nimmermehr" selbst sticht hier positiv hervor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, aber leider nicht überzeugend, 26. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Nimmermehr (Taschenbuch)
Ich bin ein großer Fan von Christoph Marzis Büchern. In seiner Emily Laing Reihe nimmt er den Leser auf eine phantastische Reise. Die Bücher sind fesselnd und mitreißend.

Nun hat er ein Kurzgeschichtenbuch veröffentlicht, zur richtigen Zeit für mich. Die Zeit für einen großen Roman hat man nun mal nicht immer... da bieten sich Kurzgeschichten, die man auch in kürzerer Zeit lesen kann, einfach an. Soweit die Theorie.
Doch leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt. Ja ein Teil der Geschichten zeugen wieder einmal von seiner Phantasie und sind auch gut geschrieben. Ein wenig kurz, natürlich, aber so sind Kurzgeschichten nunmal. Und auf der anderen Seite gibt es Geschichten, die ziehen sich wie zäher Kaugummi, sie kommen nicht in Fahrt und ein wirkliche Spannung, nicht im Sinne von Action sondern von Neugierde, will teilweise einfach nicht aufkommen und so pläscherten die Geschichten nur vor sich hin und reißen einen nicht in den gewohnten Bann, den ich sonst von seinen Büchern kenne und schätze.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kurzgeschichten von Marzi - leider ziemlich enttäuschend, 27. Juli 2011
Von 
V. Dahmen "Wer zu lesen versteht, besitzt den... (Meist in meiner eigenen Welt....) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nimmermehr (Taschenbuch)
Marzi, phantasievoller Autor die wunderbaren Triologie rund um die Uralte Metropole legt hier eine Kurzgeschichtensammlung vor, die leider (meiner bescheidenen Meinung nach) ziemlich nutzlos ist.

Aber erstmal hier eine Übersicht zu den Geschichten:

1. Scarlet
Geschichte um Wittgensteins Tochter, die an den See fährt. Vielleicht habe ich die Sache nicht verstanden, aber ich sehe hier absolut gar keinen Sinn...

2. Die lügenhafte Liebe der Lady Lyx
Katzen kann man nicht trauen...

3. Nachtfahrt
Kurze Horrorgeschichte um grünen Schleim. Merkwürdig und nicht wirklich sinnvoll.

4. Wolfsgesang
Schöne Geschichte um Rotkäppchen und die andere Sicht der Dinge.

5. Sukkubus
Eine fremde Frau und ein Liebeskranker Anwalt. Hab ich auch nicht verstanden... :-)

6. Rauchzeichen
Eine wirklich widerliche Geschichte gegen die bösen, bösen Raucher... Die Geschichte war total überflüssig und einfach nur ekelhaft. Die hätten Sie sich wirklich sparen können, Herr Marzi!!!

7. The way it is
Nette Geschichte um die Entstehung des Lebens.

8. Marten
Eine in 24. Absätze eingeteilte Weihnachts-Horrorgeschichte.

9. Briefe vom Abgrund
Wirklich tolle Geschichte um ein Mädchen mit Selbstmordgedanken. Hier offenbart sich wenigstens zum Teil Marzis unglaubliches und einfühlsames Erzähltalent

10. Vardoulacha
Der wahre Hintergrund zum Tod der Kaiserin Sissi. Wirklich tolle Geschichte!

11. Prinzessin Parvati und der Elefantenkopfgott
Kurze Geschichte mit furchtbaren Wiederholungen um die Macht des Glücks und das Erkennen seiner selbst.

12. Herbsttage singen ihre Lieder
Schönes, kurzes Gedicht über die vergangenen Tage.

13. Wintermärchen
Märchen aus dem Buch "Grimm"

14. Cheapanooka's Creek
Horrorgeschichte. Langweilig und wirr.

15. Nimmermehr
Die einzig wirklich tolle Geschichte. Marzi braucht einfach seine vielen Worte, um seinen Zauber zu entfalten.

Ich hätte mir das Buch echt sparen können. Leider hat mich keine einzige Geschichte, außer vielleicht Nimmermehr und die Geschichte um Sissi wirklich fesseln können und die 3 Teile der uralten Metropole sind drei meiner Lieblingsbücher. Aber die Kurzgeschichten fand ich zumeist doch recht sinnlos und öde. Wie gesagt, ich hab vielleicht das ein oder andere nicht wirklich verstanden........

Fazit: Lieber leihen und zwischendurch mal ein bisschen lesen. Nicht wirklich geeignet für längeren, fesselnden Lesespaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nette Geschichten-Sammlung um zwischendurch einfach mal abzuschalten..., 16. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Nimmermehr (Taschenbuch)
Nimmermehr ist mein erstes Buch von Christoph Marzi.
Insgesamt sind 15 Geschichten darin, die zwischen 6 und 115 Seiten lang sind. Zu jeder Geschichte hat der Autor noch ein winziges "Vorwort" verfasst, in dem er beschreibt wie er zu der Geschichte, bzw. sie zu ihm gekommen ist.

Die meisten Geschichten (z.B. Die lügenhafte Liebe der Lady Lynx, Nimmermehr, Briefe vom Abgrund, Sukkubus, Vardoulacha... ) haben mir gut gefallen und mich mitgerissen.
Einige hingegen fingen zwar gut an, waren dann am Ende aber eher enttäuschend und belanglos. (Nachtfahrt, Prinzessin Parvati und der Elefantenkopfgott...)
Aber bei einer Kurzgeschichtensammlung ist es wohl normal, dass auch die eine oder andere dabei ist die einen nicht so fesselt.

Die Atmosphäre in den meisten Geschichten ist wirklich schön dargestellt und man kann richtig darin versinken. Besonders gut gefällt mir Christoph Marzis Schreibstil, der zum Träumen einläd und einen in seinen Bann zieht.
Ab und an komme ich nicht am Bücherregal vorbei, ohne das Buch zu nehmen um die eine oder andere Geschichte noch einmal zu erleben

Das Buch ist perfekt um sich an einem Regentag damit ins Bett zu kuscheln, eine lange Bahnfahrt damit zu überbrücken oder einfach nur damit auf einer Wiese zu liegen und sich darin fallen zu lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend für Marzi-Fans, 13. Januar 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Nimmermehr (Taschenbuch)
Ich fande die hiervorlegenden Kurzgeschichten schlicht weg enttäuschend. Ich persünlich dachte, dass es phantasievolle Kurzgeschichten sind, die in Richtung Lycidas und Lillith gehen würden, doch ich wurde eines besseren belehrt. Es gibt 2 Geschichten, die auch recht kurzweilig geschrieben sind, die einen in die alte Metropole bzw. in die Geschichte von Lycidas und Lillith entführen.
Die restlichen Geschichten, da hab ich mich mehr oder wenig durch gequält in der Hoffnung noch etwas phantastisches zu entdecken.
Ich finde es sehr schade für Marzi-Fans, die ihn wegen seiner phantasievollen Art lieben, die werden leider enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kurzgeschichten die soviel mehr sagen als ganze Romane, 13. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nimmermehr (Taschenbuch)
Christoph Marzi ist einer meiner liebsten Schriftsteller. Er ist der einzige der Kurzgeschichten so schön mit sovielen Details und Eindrücken verfassen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gutes Buch, 26. Mai 2013
Von 
Katja Hoffmann (Saarland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nimmermehr (Taschenbuch)
Ich habe schon mehrere Bücher von Christoph Marzi gelesen u sie sind immer sehr gut ! Ich kann das Buch weiterempfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Christoph Marzi, Nimmermehr, 22. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Nimmermehr (Taschenbuch)
Einfach genial - diese Kurzgeschichten. Obwohl - einige Geschichten würde ich der Länge wegen nicht als Kurzgeschichten einstufen. Nicht alle Storys haben ein Happyend, einige Figuren kennt man auch aus Somnia etc...Sogar erotisch angehauchte Erzählungen kommen vor. Aber immer ist die Geschichte mit Spannung und das Ende nicht vorhersehbar.
Mir hat es sehr gut gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen ...leider nur mittelmäßig, 17. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Nimmermehr (Taschenbuch)
Eigentlich bin ich kein großer Fan von Kurzgeschichten. Aber bei Christoph Marzi kann man schon mal eine Ausnahme machen. Dachte ich!
Einige Geschichten sind schon nett und unterhaltsam. Gut fand ich das man in einer Geschichte was über Scarlet, die Tochter von Wittgenstein, erfährt.
Leider habe ich im großen und ganzen den Schreibstil, von dem ich so begeißert bin, vermißt.
Es ist leider nicht überzeugend und irgentwie enttäuschend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Etwas anders, 6. Februar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nimmermehr (Taschenbuch)
Für alle die Christoph Marzi mal anders erleben möchten, ist dies das richtige Buch dafür. Mir haben die kurzen Geschichten sehr gut gefallen. Sie sind anders. Schräg. Gerade so, wie ich gerne Kurzgeschichten lese. Mit viel Witz und Ironie schafft Herr Marzi es, alte Welten in ein neues Gewand zu hüllen. Ich kann es nur Empfehlen. Von Romantik bis Grusel ist alles dabei. Vielleicht werden noch weitere Bücher dieser Art folgen...? Ich würde mich freuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nimmermehr: Erzählungen
Nimmermehr: Erzählungen von Christoph Marzi
EUR 8,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen