Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen74
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 13 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
TOP 500 REZENSENTam 18. November 2011
Eine Bewertung für dieses Buch abzugeben, ist nicht ganz leicht, da die Autorin ja nicht intendiert hat, einfach nur gut zu unterhalten. Das ist ihr für meinen Geschmack gelungen. Ich habe mich amüsiert und oft geschmunzelt. (Und dafür gebe ich gerne 5 Sterne!)
Außerdem will sie jedoch auch auf die Lebensart der Engländer eingehen und auf die Sprache hinweisen, die sich die Engländer erfrechen zu benutzen, obwohl sie in unseren Lehrbüchern so nicht vorkommt oder nicht vorkam. Und auch dies ist ihr m.E. gelungen. Würde ich nicht durch meinen geliebten Kindle dazu verführt worden sein, hauptsächlich englische Bücher zu lesen, wären mir sehr viele der Idiome unbekannt gewesen. Dies liegt sicher auch daran, dass meine Englischlehrer gar keine Möglichkeit hatten, die Sprache in England oder in Amerika zu lernen und zu sprechen. Deshalb fanden sie es auch sinnvoll, vor dem Abitur Chaucer und Shakespeare mit uns zu lesen, obwohl wir nicht einmal in der Lage gewesen wären, in London nach der Toilette zu fragen.
Bleibt noch zu untersuchen, nach welchen Kriterien die Vokabeln und Redewendungen ausgesucht wurden. Und da drängt sich mir doch der Eindruck auf, als ob dies ein wenig willkürlich geraten ist. Jedoch hat die Autorin auch nicht den Eindruck erweckt, als ob man nach der Lektüre ihres Buches ohne Schwierigkeiten einen Englandbesuch sprachlich meistern könnte.
Was ich schade, als verpasste Chance empfunden habe, dass die Vokabelsammlung am Schluss des Buches nicht mit Lautschrift versehen wurde (Im Text hätte das nur gestört, ihre dort mitunter verwendete Privatlautschrift empfand ich schon als eine gewisse Zumutung.) Außerdem ist diese Zusammenfassung ein wenig schlampig gemacht, woran aber der Verlag und nicht die Autorin die Schuld trägt.
Schade finde ich auch, dass der Vorläufer dieses Buches, "Dear Doosie", von Werner Lansburgh, überhaupt keine Erwähnung findet. Das wäre eigentlich nur fair gewesen, obwohl Frau Hunt ein durchaus eigenständiges Werk geschaffen hat.
Ach übrigens: "The Importance of Being Earnest", von Oscar Wilde, von Frau Hunt zitiert, um auf die kulinarische Sensation von Gurkenbroten zu verweisen, gibt es gratis im Kindleshop. Ich habe schon zugegriffen - auf den Text, nicht das Brot.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2016
Ein recht gelungener und witziger Englisch-Sprachführer für Fortgeschrittene. Eingebunden in amüsante Geschichten lernt man Englisch, wie es alltäglich gesprochen wird. Schön sind die kleinen Tests, um zu prüfen, ob und wie gut das Kapitel verstanden wurde.

Das Buch ist gut aufgebaut uns sehr ideenreich. Allerdings konnte ich mich mit den letzten beiden Kapiteln nicht so recht anfreunden'
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2012
Entgegen manch anderer Rezension: Das Buch erhebt keinen Anspruch auf eine vollständige Wiedergabe der englischen Alltagssprache, was ja auch kaum zu schaffen wäre. Es verspricht jedoch einen Einblick in diese, der, wie ich finde auch gelungen ist.

In einem eigensinnigen und unterhaltsamen Wechsel aus Deutsch und Englisch erzählt die Autorin eine Geschichte, wie sie jedem passieren könnte, der bei ihr eine Sprach- oder Studienreise buchen würde. Charmant lässt sie dabei alltägliche Hintergrundinformationen und einen entsprechenden Wortschatz einfließen, die dem Leser durchaus einige Tücken der eigenen Schulsprachkenntnisse aufzeigen.

Fazit: Ich finde das Buch gut und würde es allen empfehlen, die eine kurzweilige Lektüre mit etwas "Know-How" suchen. Alte Englandreisende und Leute, die ein Lehrwerk erwarten oder suchen, sind hiermit definitiv falsch beraten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2013
Unterhaltsame Mischung von Wortschatz und Landeskunde.
Mit hat das Buch gut gefallen.
Tests am Ende der Kapitel helfen denen, die daraus wirklich lernen wollen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2014
Ich habe das Büchlein schon vor einiger Zeit gelesen.Nett,unterhaltsam und hilfreich.Redewendungen die man so nicht kannte.Whats for tea?Wer denkt hier an Abendessen?
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. August 2015
Habe das ganze Büchlein recht zügig gelesen.
Dabei dann sehr schnell festgestellt, dass die Authorin hier genau den Stil der Dear Doosie-Bücher von Werner Landsborough "abgekupfert hat.
Diese bleiben für mich unerreicht, was das Schreiben in "Mischmasch-Sprache Deutsch-Englisch" angeht.
Dennoch gebe ich 4 Sterne, da die Authorin nett, locker und flockig schreibt. Hier und da Humor hat und man auch tatsächlich das Eine oder Andere lernen kann, zur Verbesserung / Auffrischung der Englischkenntnisse.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2014
sehr unterhaltsam, kenntnisreich und mit sprachlichem Tiefgang. Sehr schön. Sehr zu empfehlen, warmly recommended. Ich erinnere mich an ein ähnliches, schon uraltes Werk von Werner Lansburgh. Der hat es auf drei Folgen gebracht - das wäre hier auch toll. Einzig der Wörterbuchteil ist schlampig, der wurde wohl in großer Eile noch fdangepackt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2016
mal ein solches Buch. Schon so manches Mal hatte ich Probleme beim lesen anderer Bücher, weil da eben Worte drin waren, die man in der Schule nicht lernt, von Muttersprachlern aber verwendet werden. Dieses Buch hat ein Bisschen Licht ins Dunkel gebracht. Sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2014
Dieses Buch klärt einen über Redewendungen und vermeindlich falsch benutzte
Vokabeln auf. Vorallem ist es aber leicht verständlich und es bereitet einem Spaß,
auf diese Weise ein klein wenig englisch, oder besser etwas über die englische Sprache,
zu lernen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2015
Sehr interessantes Büchlein, über englische Gepflogenheiten, sprachliche Umgangsformen, Hintergründe, die Feinheiten der britischen Umgangsformen und vieles mehr, das auf den ersten Blick unentdeckt bleibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)