Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Hausmannskost
Tja, dieser Film enrschließt sich sicherlich nicht jedem, die meisten haben angesichts der Besetzung sicher völlig anderes erwartet. Programmkino-Stoff. Nix für die MTV-Generation. Man muß zuhören, hinsehen, basteln. Es wird endlich mal wieder eine Geschichte im Kino erzählt. Sicher eine, die man zweimal sehen sollte. Gags werden...
Veröffentlicht am 14. September 2002 von Frank Hartmann

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Film, den man schnell vergisst
Es ist nicht einfach, einen Film über einfache Menschen zu drehen. Denn hier geht es schon um sehr einfach gestrickte Menschen. Ein Pechvogel wird von einem Mafiaboss nach Mexiko geschickt, um dort eine antike Waffe abzuholen inklusive des Chaoten, der die Waffe gerade hat. In Mexiko geht aber dann alles schief. Gleichzeitig wird seine Freundin, von Julia Roberts...
Veröffentlicht am 7. Januar 2008 von Niclas Grabowski


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Hausmannskost, 14. September 2002
Rezension bezieht sich auf: The Mexican - Eine heisse Liebe (DVD)
Tja, dieser Film enrschließt sich sicherlich nicht jedem, die meisten haben angesichts der Besetzung sicher völlig anderes erwartet. Programmkino-Stoff. Nix für die MTV-Generation. Man muß zuhören, hinsehen, basteln. Es wird endlich mal wieder eine Geschichte im Kino erzählt. Sicher eine, die man zweimal sehen sollte. Gags werden vorbereitet, Tiefes kommt spontan, erzählt wird mit einer großartigen Kamera. Wenn man beim Anblick einer Ampel lachen muß oder sich zwischendurch fragt, wo der Hund ist, ist man auf der richtigen Fährte. Apropos Hund: Schon bemerkt, wer da in der ersten s/w Passage im Hintergrund durchs Bild läuft? Selbst der Nachspann hat noch einen Gag parat: Man achte auf die Musik. Intelligente Kommödie mit Kamera im Leone-Stil und verblüffenden Charakteren, bei der man keinen Satz und keine Szene verpassen sollte. Also vorher pinkeln, hinsetzen, hinsehen, Mund halten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bestimmt nicht jedermanns Geschmack, 30. November 2003
Rezension bezieht sich auf: The Mexican - Eine heisse Liebe (DVD)
Für den armen Jerry (Brad Pitt) kommt es knüppeldick: erst verlässt ihn seine Freundin (Julia Roberts) und dann soll er auch noch eine legendäre Pistole namens "The Mexican" von Mexiko in die USA holen. Natürlich ist Jerry kein übler Verbrecher, vielmehr muss er den Auftrag annehmen, um sein Leben zu schützen: durch sein Verschulden wurde nämlich ein Mafiaboss hinter Schloss und Riegel gebracht. Aus diesem Grund muss er jetzt alle möglichen krummen Dinger drehen, um die vor Zorn kochende ehrenwerte Gesellschaft zu besänftigen. Kaum in Mexiko angekommen, muss Jerry jedoch feststellen, dass der Auftrag weit weniger einfach auszuführen ist, als er gedacht hat. Doch auch die Mafia zweifelt an Jerrys Fähigkeiten und kidnappt kurzerhand dessen Freundin. Dummerweise ist sie aber mittlerweile dessen Ex-Freundin und ebenso dummerweise ist der verschrobene Mafioso auch nicht der, der er zu sein scheint...
Regisseur Gore Verbinskis ("Fluch der Karibik") Gangsterkomödie ist sicher nicht jedermanns Sache. Zwar wartet der Film mit einigen netten Einfällen auf (zum Beispiel die Rückblenden, die die Vergangenheit der kunstvollen Waffe beleuchten sollen) und sorgt für etliche Lacher. Auf der anderen Seite ist "Mexican" aber so verworren, dass man nicht ganz hinter die Handlung steigt, wenn man sich nicht völlig auf den Streifen einlässt. Nicht zweifeln kann man dagegen an der Leistung der beiden Hauptdarsteller: vor allem Julia Roberts meistert ihre wortlastige Rolle mit Bravour.
"Mexican" erhält von mir 4 Sterne, die man allerdings eher als 3,5 werten sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr viel besser als oftmals behauptet!, 4. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: The Mexican - Eine heisse Liebe (DVD)
Erstmal vorweg: Die Handlung wiederzugeben, werde ich mir sparen. Die kann man an anderer Stelle besser nachlesen.
Wer diesen Film entweder als fade, langweilig, oder dumm tituliert, wer behauptet, er hätte eine an den Haaren herbeigezogene oder gar keine Handlung, der hat eindeutig entweder einen ganz anderen Film gesehen als ich, oder er ist ganz einfach nicht fähig sich knappe zwei Stunden auf einen Spielfilm zu konzentrieren und auch mal mitzudenken!
Nachdem ich immer nur schlechte Kritiken zu "Mexican" gelesen hatte, habe ich ihn mir (leider) einige Zeit verkniffen. Aber man sieht mal wieder, daß man sich immer selbst eine Meinung bilden soll.
"Mexican" mag kein 5 Sterne Film sein, aber 4 Sterne hat er eindeutig verdient!
Der Film ist witzig, man kann sich über den Hund mit seinem verknautschten Ball immer wieder amüsieren und auch die (bereits von einem anderen Rezensenten angesprochene) Ampel ist zum schreien komisch. Spätestens dann nämlich, wenn man sie zum dritten mal sieht!
Julia Roberts und James Gandolfini haben einige enorm gute Dialoge, aber zuhören sollte man halt schon können.
Und Brad Pitt zeigt mal wieder, daß er immer dann, wenn er entweder trottelige Kleingauner oder Verrückte spielt, seine besten Leistungen abgibt.
Wer also nur bei Haudraufwitzen (siehe "Dumm und Dümmer" ect.) lachen kann, sollte seine Finger von diesem Film lassen.
Nicht empfehlenswert ist er auch für Kinogänger, die nicht in der Lage sind, zwei parallel laufende Handlungsstränge geistig nachzuvollziehen und miteinander in Beziehung zu setzen.
Wer sich jedoch auf einen Film einläßt und sich auch mal die Mühe macht aufzupassen und mitzudenken, wird sich mit Sicherheit gut unterhalten und seinen Spaß haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Film, 15. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: The Mexican - Eine heisse Liebe (DVD)
Toller Film mit Brad Pit & Julia Roberts in einer gegenseitigen Paraderolle.

Ein Film der einen von Anfang an in seinen Bann zieht und immer wieder zum
schmunzeln bringt, vor allem dann wenn die Beiden immer wieder streiten
aber doch nicht von einander lassen können.

Der Film handelt von einem vermurksten Auftrag einen sehr seltenen Revolver
samt Besitzer außer Landes zu bringen wobei Brad Pit dabei mal wieder von
einer Pechsträhne verfolgt wird...

Ein sehr sehenswerter Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zwei tolle stars in einer tollen story, 14. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Mexican - Eine heisse Liebe (DVD)
liebe, viel spaß und spannung und julia und brad sind eine super-combi. diesen film muss man gesehen haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Cooler und gut gespielter Film...Unterhaltung mit Tiefgang, 31. August 2003
Von 
Matthias S. (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Mexican - Eine heisse Liebe (DVD)
Natürlich erwartet man von Roberts ne heiße Liebeskomödie und wenn man schon das Cover sieht auf dem sich die beiden küssen, lässt es ja auch nur diesen Schluß zu.
Ich habe mir ohne Erwartungen den Film angeschaut und hatte wirklich meinen Spaß. Der Film ist lustig, hat zugleich Spannung und Liebe. Und an mancher Stelle sogar durchweg Tiefgang, der zum Nachdenken anregt.
Mir hat vor allem die Zeit zwischen Roberts und Ihrem Entführer sehr gut gefallen, wo man sich im Nachhinein fragt, wer eigentlich das Opfer in dem Film ist.
Auch die nett gezeigte Hintergrundgeschichte hat mich begeistert. Zudem spielt Pitt, Robert und Hackmann glaubhaft ihre Rollen und am Ende nimmt der Film auch noch eine mystische Wendung...genauso wie sich das Verhältnis zwischen Entführer und Roberts umdreht.
Fazit: Ein gelungener Film, der mir sehr gut gefallen hat...mit sehr viel Bonusmaterial...Bild und Ton sehr gut...aber eben kein Hit wie "Pretty Woman" oder "Nothing Hill"...daher nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Film, den man schnell vergisst, 7. Januar 2008
Von 
Niclas Grabowski "niclas grabowski" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Mexican - Eine heisse Liebe (DVD)
Es ist nicht einfach, einen Film über einfache Menschen zu drehen. Denn hier geht es schon um sehr einfach gestrickte Menschen. Ein Pechvogel wird von einem Mafiaboss nach Mexiko geschickt, um dort eine antike Waffe abzuholen inklusive des Chaoten, der die Waffe gerade hat. In Mexiko geht aber dann alles schief. Gleichzeitig wird seine Freundin, von Julia Roberts launisch bis zur Hysterie gespielt, von einem Profikiller als Geisel genommen. Dazu gibt es dann noch Mexikoklischees ohne Ende.

Das Konzept, über Dilettanten einen Film zu drehen, war bei Fargo sehr erfolgreich. The Mexican erreicht aber nie dessen Witz. Die Handlung plätschert so dahin, ist unterhaltsam, aber auch nicht mehr. Die dem Auftrag zugrunde liegende Verschwörung ist auch nicht viel komplexer als die Persönlichkeit der Protagonisten.

Trotz der beiden schönen Hauptdarsteller wohl kaum eine Kaufempfehlung. Denn einmal sehen reicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cooles Video, 24. März 2003
Von Ein Kunde
Dieses Video hat mir sehr gut gefallen. Vor allem sehen die Hauptdarsteller total fesch aus, Brad Pitt so wie Julia Roberts. Nach diesem Film möchte man am liebsten nach Mexiko fahren, und wenn's nur für einen Tequila ist. Ein richtiger Roadmovie. Zeitweise sehr witzige Textpassagen, guter Synchronisierung und spannender Schluß. Vor allem hat er nicht den Charakter eines typischen "amerikanischen" Films. Ihr werdet es nicht bereuen, ihn zu kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen War sehr überrascht, 18. März 2002
Von 
DeMaddhin "martinmtk" (Kelkheim, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Mexican - Eine heisse Liebe (DVD)
als ich diesen Film nun endlich mal auf DVD geschaut habe und zähle ihn zu meinen persönlichen Favoriten in der Abteilung
"Kino-Flop". hatte die Vorschau gesehen und dachte eiegentlich,
das er schlecht ist,so bin ich nicht in's Kino rein und als er dann auch noch an der Kasse floppte fühlte ich mich bestätigt.
Kann nur sagen: Höre nicht auf andere, sondern bilde dir Dein eigenes Urteil. Der Film ist wirklich klasse, man kann ihn nur schwer beschreiben, aber Brad Pitt als kleiner Gauner, Julia Roberts als öfters hysterische Zicke und James Galdofini als "eiskalter" Killer und die Geschichte um eine alte Pistole
bilden ein Band um eine doch etwas "komische" Story. Die Charactere , besonders begeistert bin ich von Gandolfini, stimmen einfach und könnten in dem Film nicht anders sein. Das ist kein großer Hollywood Film einfach nur eine schön erzählte Geschichte mit einigen traurigen Wandlungen. Bestimmt nicht jedermanns Fall aber schlecht ist der Film nie und nimmer. Eher was besonderes und deshalb kann ich über die nur lachen, die von Pitt und Roberts auch nur Holywood erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Hausmannskost, 14. September 2002
Rezension bezieht sich auf: The Mexican - Eine heisse Liebe (DVD)
Tja, dieser Film erschließt sich sicherlich nicht jedem, die meisten haben angesichts der Besetzung sicher völlig anderes erwartet. Programmkino-Stoff. Nix für die MTV-Generation. Man muß zuhören, hinsehen, basteln. Es wird endlich mal wieder eine Geschichte im Kino erzählt. Sicher eine, die man zweimal sehen sollte. Gags werden vorbereitet, Tiefes kommt spontan, erzählt wird mit einer großartigen Kamera. Wenn man beim Anblick einer Ampel lachen muß oder sich zwischendurch fragt, wo der Hund ist, ist man auf der richtigen Fährte. Apropos Hund: Schon bemerkt, wer da in der ersten s/w Passage im Hintergrund durchs Bild läuft? Selbst der Nachspann hat noch einen Gag parat: Man achte auf die Musik. Intelligente Kommödie mit Kamera im Leone-Stil und verblüffenden Charakteren, bei der man keinen Satz und keine Szene verpassen sollte. Also vorher pinkeln, hinsetzen, hinsehen, Mund halten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Mexican [Blu-ray]
The Mexican [Blu-ray] von Gore Verbinski (Blu-ray - 2011)
EUR 8,77
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen