Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Top
Das Album habe ich schon vor längerer Zeit gekauft, es ist aber super und absolut zu empfehlen mit guten Tracks !
Vor 6 Monaten von Sabrina Fried veröffentlicht

versus
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentliches Pop-Album
Chris Brown ist nach einiger Zeit mit seinem neuen Album F.A.M.E. wieder zurück am Start. Nachdem die Sender (Radio und Fernsehen) sein Album Graffiti zum großen Teil abgelehnt haben da die Geschichte um Rihanna wahrscheinlich noch zu frisch war, will der 21 Jährige mit diesem Album wieder an alte Erfolge anknüpfen.

Das Album geht auch...
Veröffentlicht am 25. März 2011 von Jerome


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Top, 26. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Album habe ich schon vor längerer Zeit gekauft, es ist aber super und absolut zu empfehlen mit guten Tracks !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen CD ROM, 16. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: F.a.M.E. (Standard Version) (Audio CD)
Qualität gut wie erwartet natürlich. Die Lieferzeit nicht so schnell wie gewohnt bei einer direkt Bestellung bei Amazon. .Alles okay.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Recht in Ordnung!, 23. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: F.a.M.E. (Standard Version) (Audio CD)
Eigentlich war ich noch nie der große Fan von Chris Brown und dann hat die Prügelattacke (Feb. 2009) auf seine Freundin Rihanna, von der ich ein sehr großer Fan bin, meine Begeisterung gegenüber ihm nicht gerade gesteigert.
Das ist nun über 2 Jahre her und beide gehen jetzt getrennte Wege, aber sie haben sich ja doch noch versöhnt. Wenn Riri ihm also vergeben kann, dann sollten das ihre Fans erst recht.

Als jetzt vor ein paar Wochen seine neue Platte 'F.A.M.E.' erschien war ich doch recht überrascht, dass darauf einige sehr gute Songs sind und habe sie mir gleich gekauft. Meine Anspieltipps sind definitiv: Say It With Me, Yeah 3x, Next To You, Should've Be Kissed You, Beautiful People und Champion.

Nun zur Songbewertung:

1. "Deuces" (featuring Tyga and Kevin McCall) - 4/5 - Schöner ruhiger Einstieg.
2. "Up 2 You" - 4/5 - Richtig guter R&B!
3. "No Bullshit" - 3.5/5 - Wieder R&B! Abwechslung?
4. "Look At Me Now" (featuring Busta Rhymes and Lil Wayne) - 3/5 - Da ist die Abwechslung. Aber eher nervig!
5. "She Ain't You" - 4/5 - Erinnert mich an MJ. Klingt nicht schlecht!
6. "Say It With Me" - 5/5 - Top Beat! Schnelles Lied - man will gleich mittanzen.
7. "Yeah 3x" - 5/5 - Single Nummer 1. Ein richtig guter Dance-Track!
8. "Next 2 You" (featuring Justin Bieber) - 5/5 - Man merkt, dass JB mitwirkt!!!
9. "All Back" - 4.5/5 - Erst denkt man jetzt wird's ruhiger, aber dann der Refrain - eine echte Powerballade!
10. "Wet The Bed" (featuring Ludacris) - 4/5 - Schade, dass Ludacris erst so spät einsetzt!
11. "Oh My Love" - 3/5 - Nicht ganz so gelungener Hip-Hop.
12. "Should've Kissed You" - 5/5 - Powerballade!
13. "Beautiful People" (featuring Benny Benassi) - 5/5 - Ich denke, das ist nicht ohne Grund die 2. Single.
14. "Champion" (with Chipmunk) - 5/5 - Ein gelungener Abschluss!

Durchschnittlich macht das dann: 4,28/5 -> also 4/5

Ich gebe diesem, abwechslungsreichen und durchaus recht gelungenen Album, also 4 von 5 möglichen Sternen und bin gespannt, was wir sonst noch so von ihm zu hören bekommen werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Album!, 23. Mai 2011
Für mich ganz klar das stärkste Chris Breezy Album bis heute ;)

Langsame Songs, Hip Hop Nummern, Dance Tracks- alles dabei. Und von allem mehrere sehr gute Nummern!

Für jeden was dabei, für mich eins der Top Alben in diesem jahr!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Chris Brown zurück an der Spitze!, 15. April 2011
Auch mehrere Jahre nach dem Rihanna-Vorfall hatte Chris Brown es schwer wieder Fuß in der Welt der Musik zu fassen. Mit seinem 4. Studio-Album "F.A.M.E.", was für 'Forgiving All My Enemies' sowie 'Fans Are My Everything' steht, erklimmt er jedoch nun erneut die Charts.

Bevor ich auf die einzelnen Songs des Album eingehe (ganze 18 Stück!) möchte ich was zum Äußeren sagen. Für mich persönlich sind CD-Cover immer sehr wichtig, da Alben mit schlechten Covern mich in einem Geschäft nicht ansprechen. Das Cover zum Album gefällt mir persönlich nicht so sehr. Ich finde es zwar cool, dass Chris sehr viel Gefallen an Kunst hat, aber ich denke ein gutes Foto-Shooting hätte besser gepasst. Dieses fand für das Booklet statt, denn meiner Meinung nach befinden sich hier jede Menge Fotos die gut als Cover hätten dienen können. Naja, "Graffiti" sah auch nicht viel besser aus. Aber nun zu den Songs:

1. Deuces (feat. Tyga & Kevin McCall)
Allen Hörern Chris' Musik müsste diese Nummer bekannt sein, da sie bereits letztens Jahr schon auf dem gemeinsamen Mixtape mit Tyga "Fan of a Fan" zu hören war. Eine gute Hip Hop-Nummer, die im Ohr bleibt und zum gemeinsamen Chillen einlädt. Wer eher auf tanzbare Musik steht, ein kleiner Tipp: zu dem Song gibt es auch einen guten Euro-Remix featuring Keri Hilson! Mir persönlich gefällt der Song sehr gut und ich höre ihn immer noch ab und zu, jedoch bin ich der Meinung dass er als Bonus-Track ausgerecht hätte, da er bereits etwas älter ist.

2. Up To You
Eine typische Chris Brown Ballade, die vor allem an die weiblichen Fans gerichtet ist. Chris' Stimme kommt in diesem in sich stimmigen Song gut zur Geltung. Man kann es hören, meiner Meinung nach ist es jedoch ein wenig zu Schnulzen-mäßig.

3. No Bullshit
Ebenso wie Deuces ein bekannter Song, der auf den Mixtapes "Fan of a Fan" sowie "In My Zone" von 2010 erschienen ist. Ein netter, erotischer Song, der hervorsticht. Jedoch würde auch dieser Song meiner Meinung nach als Bonus-Track besser dienen. Wer auf viel nackte Haut steht dem wird das Video gefallen! ;)

4. Look At Me Now (feat. Busta Rhymes & Lil Wayne)
In Amerika ist es die 2. Single und momentan richtig erfolgreich. Hip Hop vom Feinsten mit einem unvergesslichen Beat, produced by Afrojack. Erstaunlich wie schnell Busta hier rappt. Lil Wayne ist eher Beilage, den hätte man sich sparen können. Ansonste erinnert mich der Song beim Hören an Asien!

5. She Ain't You
Hier wird MJ's Hit "Human Nature" gesamplet und dient in Amerika als 4. Single. Ich persönliche überspringe es meistens beim Hören, da es mir etwas langweilig erscheint. Aber es ist auf keinen Fall schlecht. Man kann es sich anhören.

6. Say It With Me
Der Refrain könnte wirklich aus einem Michael Jackson Song stammen. Ansonsten überspringe ich diese Nummer ebenfalls des Öfteren, da mich diese Art von Pop-Musik nicht sehr anspricht. Dementsprechend bin ich der Meinung, dass man sich diesen Track hätte sparen können.

7. Yeah 3x
Die Debüt-Single, die auch in Deutschland sehr erfolgreich ist und die mittlerweile jeder kennen sollte. Dieses Lied hat mich damals schon beim ersten Hören gepackt und bis heute kann ich mir sie immer noch anhören. Lädt auf jeden Fall zum Mitsingen und Abtanzen ein und ist absolut Party-/Club-tauglich!

8. Next To You (feat. Justin Bieber)
Bevor ich es das 1. Mal gehört habe habe ich mich gefragt wieso Chris Brown Teenie-Star Justin Bieber auf sein Album lässt. Doch bereits nach Sekunden wurde ich umgestimmt und heute gehört es zu meinen Lieblingsliedern und auch zu den besten Liedern dieses Albums. Strophen, Refrain - einfach alles passt bei dieser R&B-Power-Ballade zusammen. Als Single könnte ich mir damit großen internationalen Erfolg vorstellen.

9. All Back
Genauso wie "Next To You" gehört dieser Song seit dem 1. Hören zu meinen Favoriten. Eine wunderschöne Ballade, unterstützt von Klavier und Gitarre, und trotzdem liegt der Fokus auf Chris' Stimme. Bei diesem Song kann keiner wiederstehen ihm alles wieder zurückzugeben, so wie er es im Text singt.

10. Wet The Bed (feat. Ludacris)
Ebenfalls eine typische, an Frauen gerichtete Chris Brown-Nummer. Genauso wie No Bullshit ein erotischer Song. Ich mag Ludacris' Feature jedoch nicht. Deshalb ist es auch nicht auf meinem iPod gelandet.

11. Oh My Love
Anfangs sowie in den einzelnen Strophen eher aggresiv, im Refrain baut sich diese Agressivität jedoch wieder ab und geht über zu einer 08/15 Pop-Nummer. Ich persönlich empfinde dies auch nicht als sehr stimmig und unpassend. Gehört zu den Songs, die man sich hätte sparen können.

12. Should've Kissed You
Auf jeden Fall eine wunderschöne Ballade mit Hit-Potenzial. Anfangs habe ich es total ignoriert, aber nach mehrerem Hören fing es an mir zu gefallen. Hebt sich zwischen den anderen Lieder gut ab.

13. Beautiful People (feat. Benny Benassi)
Ich liebe diesen Song. Endlich mal eine gute House-Nummer, die nicht von David Guetta produziert wurde. Mir gefällt es, wie die Lautstärke der Musik im Verlauf des Songs steigt, jedoch leidet Chris' Stimme ein wenig darunter. Bevor das Album erschien leakte zudem eine etwas andere und längere Version, sozusagen die "Extended Version", die mir noch ein wenig besser gefiel. Dennoch eines der stärksten Lieder des Albums und nicht umsonst die 3. Single in Amerika.

14. Bomb (feat. Wiz Khalifa)
Bei mir zündete die Bombe nicht beim 1. Hören, aber mittlerweile ist es einer meiner Favoriten. Wiz Khalifa erbringt in seinem Feature eine saubere Leistung und auch Chris Brown zeigt wieder einmal was er Hip Hop-mäßig auf dem Kasten hat. Zusätzlich ist es anders als der Rest.

15. Love The Girls (feat. The Game)
Nicht die beste Wahl. Mir mag das Lied nicht gefallen, weshlab ich es auch so gut wie gar nicht höre. Hätte nicht sein müssen.

16. Paper, Scissors, Rock (feat. Timbaland & Big Sean)
Typischer Timbaland-Beat, der mir mittlerweile überhaupt nicht mehr gefällt, auch wenn ich Timbaland eigentlich mag. Der Song-Titel ist cool, aber ansonsten spricht es mich nicht an. Wäre ich Chris Brown hätte ich Timbaland überhaupt nicht auf das Album gelassen, schließlich hat er ihn 2009 auch von seinem Album "Shock Value II" geschmissen...

17. Beg For It
Erinner mich anfangs an ein Weihnachtslied, entickelt sich im Nachhinein zu einer hörbaren Ballade. Allerdings nichts überragendes.

18. Champion (feat. Chipmunk)
Eigentlich ist es Chipmunk's Debüt-Single aus dessen neuen Album "Transition", da Chris hier aber eh den größeren Teil einnimmt empfinde ich es als gute Idee den Song als "Additional Track" auf's Album zu packen. Eine sehr gute Nummer in der Chris in seinem Rap-Part sein Herz ausschüttet. Auch im Refrain leistet er gute Arbeit.

Alles in allem empfinde ich F.A.M.E. stellenweise als sehr gelungen. Es ist verdient auf Platz 1 der amerikanischen Billboard-CHarts gelandet. Allerindgs gibt es zu viele Lieder die nicht hätten sein müssen, und ich bin mir ziemlich sicher dafür gäbe es jede Menge Alternativen. Vielleicht sieht das ja bei dem nächsten Album "Fortune", welches er noch in diesem Jahr nachlegen möchte anders aus. Es lohnt sich auf jeden Fall in das Album reinzuhören und Chris Brown eine Chance zu geben. Denn selbst Jahre später verbinden Leute seine Musik mit seinem Privat-Leben, und das darf nicht sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fünf Sterne wert, 9. April 2011
Rezension bezieht sich auf: F.a.M.E. (Standard Version) (Audio CD)
Chris Brown zeigt sich in letzter Zeit sehr produktiv: Der Sänger und Songschreiber hat seit seinem 2009er Album Graffiti Graffiti (Deluxe Edition) inkl. 6 Bonus Tracks im letzten Jahr drei Mixtapes veröffentlicht und schiebt nun ein Album mit 14 (Standard) bzw. 18 Songs (Deluxe) nach. Den Auftakt macht der US-Megahit Deuces, der dort bereits im letzten Sommer Platin-Status erreichte. Hier hat Chris Brown seine Kumpel Tyga und Kevin McCall als Rapper mit an Bord geholt. Der Song markierte Chris' erfolgreiches Comeback in Amerika nach dem zwischenzeitlichen Karriereknick und hat alles, was eine "Rap/Sung Collaboration" braucht - in dieser Kategorie war Deuces zu Recht für einen Grammy nominiert. Lockerer Sound, rotzfrecher Text, langsam groovende Beat-Untermalung, ein eingängiger Refrain - hier passt einfach alles zusammen. Kein Wunder, dass der Song supererfolgreich war und 10 Wochen lang die R'n'B-Charts toppte. Deuces (Explicit Version)

Danach wird es erstmal etwas ruhiger, romantischer und sexier, denn mit Up To You und No Bullshit (auf der Trackliste als 'No BS' abgekürzt) kommen die ersten Balladen. No Bullshit ist ein sehr sexy Song der melodischen Art. Anschließend ist erstmal wieder Schluss mit dem (Schlafzimmer)-Schmusesound, denn im sehr schmissigen und schnellen Look At Me Now beweist sich Chris Brown zusammen mit Lil Wayne und Busta Rhymes als harter Rapper. Busta und Lil können das atemlose Wort-Stakkato allerdings noch in deutlich höherem Tempo abliefern.

Auch im weiteren Verlauf changiert das Album zwischen langsam und schnell, zwischen ruhig und energiegeladen. Highlights der groovigeren Art sind z.B. das an frühere Chris-Brown-Erfolge erinnernde Say It With Me und die bekannte Single Yeah 3X, das ein klassischer Dance-Party-Hit ist. Die Balladen-Freunde dürfen sich über den süßen Kuschelsong Next To You mit Justin Bieber oder das sehr teenie-freundliche Should've Kissed You freuen. Dass man die süßeren Klänge auch mit deutlich mehr Schmiss verbinden kann, zeigen Oh My Love mit ein paar sehr schnellen, hämmernden Parts oder der etwas beatlastigere Midtempo-Lovesong All Back. Als purer Disco- und Club-Sound mit wenig Text und vielen Wiederholungen fällt die Dance-Nummer Beautiful People (Feat. Benny Benassi), die es in Großbritannien schon auf Nr. 5 der Charts schaffte, zwar etwas aus dem Rahmen, bedient aber die Club-Zielgruppe absolut optimal und klingt einfach klasse. Das Etikett 'Additional Track' trägt der Song Champion, denn hier ist Chris Brown nur Mitsänger - das Lied ist von Chipmunk und stand in dessen Heimat, dem Vereinigten Königreich, auf Nr. 2 der Single-Charts. Den Song kann man als sehr persönlich und autobiographisch von beiden Künstlern werten, der Qualität tut das auf jeden Fall keinen Abbruch. Champion ist ein langsamer, eingängiger, ernster und ausdrucksstarker Pop- und Rap-Song.

Fazit: Mit F.A.M.E. ist Chris Brown erneut ein sehr abwechslungsreiches Pop-, R'n'B- und Soul-Album gelungen. Für die Romantikerin ist ebenso etwas dabei wie für den Freund der amerikanischen Rap-Musik oder die Groove-Liebhaber. Prominente Gäste sind auch wieder zahlreich auf dem Longplayer vertreten (z.B. Justin Bieber, Busta Rhymes, Lil Wayne, Ludacris) und in der Deluxe-Version kommen noch Timbaland, Game, Wiz Khalifa und Big Sean dazu. Die Luxusausgabe bespreche ich hier zwar nicht, die vier Bonustracks sind es aber durchaus wert, reinzuhören. Alles in allem ist F.A.M.E. eine wirklich runde Sache, die mir fünf Sterne wert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentliches Pop-Album, 25. März 2011
Rezension bezieht sich auf: F.a.M.E. (Standard Version) (Audio CD)
Chris Brown ist nach einiger Zeit mit seinem neuen Album F.A.M.E. wieder zurück am Start. Nachdem die Sender (Radio und Fernsehen) sein Album Graffiti zum großen Teil abgelehnt haben da die Geschichte um Rihanna wahrscheinlich noch zu frisch war, will der 21 Jährige mit diesem Album wieder an alte Erfolge anknüpfen.

Das Album geht auch gleich mit "Deuces" stark los, dazu muss man aber sagen das dieser Track auch schon auf dem gemeinsamen Mixtape "Fan of a Fan" von Chris Brown und Tyga zu hören ist. Danach geht es meiner Meinung nach sehr schwach weiter und der Song "Look At Me Now" passt nicht auf dieses Album. Ein schwacher Track der nur durch die starke Leistung von Busta Rhymes gerettet wird. Dafür finde ich den Track "She Ain't you" sehr gelungen, der Beat ist mit einem Sample von MJ's "Human Nature" unterlegt und seine Stimme kommt gut zur Geltung. Hiernach verfällt das Album vom Sound her absolut der Pop und House Musik, was mir nicht so gut gefällt. Zum Ende hin wird das Album wieder stärker mit den Songs "Beautiful People", der zwar immer noch sehr House lastig ist, aber von Benny Benassi produziert wurde und mal etwas Abwechslung zum David Guetta und Tiesto Sound bringt und "Champion" bei dem er vom jungen Engländer Chipmunk unterstützt wird.

Ich persönlich muss sagen, dass mir Graffiti besser gefallen hat. Bei diesem Album vermisse ich wirklich Rhythem and Blues. Aber das ist der Sound der sich heute verkauft und viele Platten verkaufen ist auch ganz klar sein Ziel mit dem Album. Wer gerne Jason Derulo, Jay Sean oder Taio Cruz hört, sollte in dieses Album sicher reinhören. Leute die mehr auf "richtigen" RNB und HipHop stehen werden dieses Album wohl eher weniger feiern. Ich denke man kann sich das Album durchaus anhören, aber mit Mitte 20 fühle ich mich schon etwas zu alt für diese Musik. ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Richtig Cooles Album, 2. Mai 2011
Das Album ist besonders gut gemacht für alle Situtationen im Leben, mit diesem Album können Sie gut Tanzen,einfach nur Relaxen oder während der Autofahrt mit singen.
Chris Brown trifft mit diesem Album derzeit den Geschmack und mit der Musikrichtung einfach der, der grad "In" ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen F.A.M.E on TOP!, 6. April 2011
Das Album ist klasse! Das Beste von allen die er bisher rausbrachte!
Lange habe ich als großer Chis Brown Fan spannend drauf gewartet. Und...es ist fantastisch!
In manchen Elementen ähnelt es dem Vorgänger 'Graffiti'. Denoch hebt sich das 4. Album mit mehr Dance und House Rhythmen (z.B Beautiful People oder Say it with me) und etwas Pop (z.B Next to you feat. Justin Bieber)hervor. Das Album ist ein sehr gutes Dance-Pop-RnB Album, wobei natürlich Rnb/ Hip Hop Tracks nicht fehlen wie 'Look at me now' oder 'Wet the Bed' und 'Bomb'.
Hört euch das Album an, ob Fan oder nicht...ihr werdet hören, dass F.A.M.E super tanzbar ist und Musiklaune macht.
Aber Schmusesongs hat Chris natürlich auch. Mir gefällt am besten 'All back'.

5 Sterne!!!Super! Mein neues Lieblingsalbum!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chris Brown ist wieder zurück mit "F.A.M.E."!, 9. April 2011
Von 
Nach seinen eher wenig erfolgreichen Album "Graffiti" von 2009 meldet sich Chris Brown im März 2011 mit seinen brandneuen 4. Album "F.A.M.E." zurück,welches schon auf Platz 1 in den USA gestürmt ist.Das Album ist übrigens sein erstes Nr. 1 Album in seiner Heimat den USA.In Deutschland schoss das Album "F.A.M.E." auf Platz 39 der Charts und ich bin gespannt ob es in den nächsten Wochen noch steigen tut.Auch die Single "Yeah 3x" konnte ein erneuter Top 10 Hit für ihn in Deutschalnd werden.Auf den Album hat er mit Künstlern wie Timbaland,Justin Bieber oder auch Lil Wayne zusammen gearbeitet.
Jetzt bewerte ich Chris neues Album "F.A.M.E." (Deluxe Edition):

1. Deuces feat Tyga & Kevin McCall 10/10
2. Up to you 8/10
3. No BS feat Kevin McCall 9/10
4. Look at me now feat Busta Rhymes & Lil Wayne 10/10
5. She ain't you 7.5/10
6. Say it with me 9.5/10
7. Yeah 3x 10/10
8. Next to you feat Justin Bieber 10/10
9. All Back 10/10
10. Wet the Bed feat Ludacris 10/10
11. Oh my Love 9.5/10
12. Should've kissed you 8.5/10
13. Beautiful People feat Benny Benassi 10/10
14. Bomb feat Wiz Khalifa 9.5/10
15. Love the Girls feat Game 10/10
16. Paper, Scissors, Rock feat Timbaland & Big Sean 10/10
17. Beg for it 9.5/10
18. Champion feat Chipmunk 10/10

Meiner Meinung nach ist es bis jetzt das beste Album was Chris Brown in seiner Karriere veröffentlicht hat und das Album ist zu recht auf Platz 1 in den USA eingestiegen weil es einfacht gut ist wie ich finde.Die besten Songs von "F.A.M.E." sind für mich : "Deuces" feat Tyga & Kevin McCall," Look at me now" feat Busta Rhymes & Lil Wayne,"Yeah 3x","Next to you" feat Justin Bieber,"All Back","Wet the Bed" feat Ludacris,"Beautiful People" feat Benny Benassi,"Love the Girls" feat Game,"Paper, Scissors, Rock" feat Timbaland & Big Sean & "Champion" feat Chipmunk.
Ich rate das Album "F.A.M.E." von Chris Brown zu kaufen,weil es sich zu 100 % lohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

F.a.M.E.(Deluxe Version)
F.a.M.E.(Deluxe Version) von Chris Brown (Audio CD - 2011)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen