Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen9
3,6 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:5,55 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2011
Billig-Streifen aus der Asylum-Schmiede: Schnell heruntergekurbelt und mit drittklassigen Darstellern und Dialogen ausgestattet. Die Spezialeffekte passen sich mühelos dem Niveau des Films an. Zeitweilig wähnt man sich fast in einem Godzillastreifen made in Japan. Spätestens wenn der Riesenhai (welcher im Film leider viel zu selten auftaucht) eine Passagiermaschine vom Himmel holt ist der Trashgipfel erklommen. Trashfans jubeln und Cineasten wenden sich mit Grausen ab. Liebhaber schlechter Filme dürfen bedenkenlos zugreifen, der Rest läßt es besser sein.
Bild- und Tonqualität der Blu-Ray ist für einen deratigen Billigfilm ziemlich gut geraten und bietet kaum Anlass zur Kritik.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2015
STORY:
Durch ein missglücktes Experiment, bricht vor Alaska ein Stück des ewigen Eises weg, und zwei Kreaturen aus der Urzeit werden befreit. Der mächtige Megalodon und der ebenfalls riesige Oktopus verbreiten daraufhin Angst und Schrecken auf den Weltmeeren.
Meeresbiologin Emma, ihr alter Mentor und ein japanischer Kollege versuchen die Ungeheuer mit einem Trick zu fangen, das Militär setzt wie immer auf seine Feuerkraft...
ANMERKUNGEN:
Die CGI-Animation der beiden titelgebenden Tierchen, kann man budgetbedingt natürlich vergessen, die deutsche Synchro taugt nichts, und die Schauplätze sind billig. Bei Asylum-Filmen nichts Neues. Trotzdem ist "MS vs GO" erstaunlich unterhaltsam geraten.
Hauptdarstellerin (und Sängerin) Debbie Gibson gewinnt sicher keinen Oscar mehr, aber sie ist sehr hübsch und kommt grundsympathisch rüber. Der Alte und der Japaner sind gar nicht mal schlecht, und die völlig übertriebene Performance des gealterten Lorenzo Lamas muss man gesehen haben.
Eine knuffig-kitschige Liebesgeschichte (Nein, nicht die Viecher!) erweicht das Herz des Trash-Freundes, ebenso wie der wiederholte Blick in die traurigen Oktopusaugen.
Der große Pluspunkt ist, dass der Film gar nicht erst versucht ernst zu sein. Man sieht den Beteiligten an, dass sie sich bewusst waren, wo sie hier gelandet sind, und ihren Spaß damit hatten. Göttlich die Szene, wenn die Darsteller mit leicht süffisantem Gerichtsausdruck anfangen Shakespeare zu zitieren. Für weitere Schmunzel-Highlights sorgt der Megalodon, wenn er einen Passagierjet direkt aus der Luft frisst, oder herzhaft in die Golden Gate Bridge beißt, sowie die dicke Krake, als sie sich über eine Bohrinsel hermacht und ein Kampfflugzeug mit einem ihrer acht Tentakel zerschmettert.
Außerdem gibt es einige gelungene Scherze, und das Ganze ist recht flott inszeniert.
Der Mega Shark kam wohl recht gut an, denn das Studio schickte ihn in zwei Fortsetzungen erneut ins Rennen. Einmal gegen den allseits beliebten CROCOSAURUS, und einmal gegen sein robotisches Ebenbild MECHA SHARK. Für 2016 ist ein weiterer Auftritt geplant, und zwar in MEGA SHARK vs KOLOSSUS. Man darf gespannt sein.
Das Bild (1,77:1 anamorph) ist ganz gut. Der Ton (deutsch/englisch DD 5.1 und deutsch DD 2.0) ebenso. Untertitel gibt es leider nicht. Als Bonus findet man ein Making Of, Bloopers und den Original-Trailer, sowie ein Wendecover.
FAZIT:
Selbstironischer Billigfilm, der stellenweise wirklich lustig ist. Einer der besseren Beiträge vom Asylum.
99 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
ich habe in meinem ganzen leben noch nie so gelacht. natürlich darf man schon dem titel nach kein großes gefühlskino oder super special effects erwarten, doch wer darüber hinwegsehen kann, braucht nur noch was zu trinken und ein paar gute freunde um richtig die lachmuskeln zu trainieren :)
alle daumen hoch für diesen schatz an blödsinn und selbstironie.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2015
Vorab:
All denen die einen unterhaltsamen Trashfilm sehen wollen, kann man zu diesem Film durchaus raten. Die Story, Schauspielleistung, Synchronisation und vor allem die Animationen sind derart schlecht, dass sie wirklich unterhaltsam sind und einen leicht zum Lachen bringen (vorrausgesetzt man hat sich den Film zu diesem Anlass angeschafft). Ich habe viel gelacht und würde 4-5 Sterne geben!

Alle denen die einen guten Film mit schicken Effekten und fesselnder Story erwarten sei von dem Film abgeraten. Wer sich einen lustigen Abend machen möchte und den Film nicht ernst nimmt, der kann die paar Euro hier ruhig investieren! Ich habe hier deutlich mehr gelacht als bei so manch einer Komödie die sich selbst ernstnahm. Deshalb Daumen hoch für den ersten Teil der (fast-schon) Kult-Trilogie Megashark!

Was ich trotz minimaler Erwartungen kritisieren muss;
- Teilweise Asynchron (irritierend beim Zuschauen)
- Bildqualität ist in vielen dunklen Szenen deutlich am Flackern bzw. es ist ein weißes Rauschen im Bild zu sehen (Hier wurde bei der Produktion offenbar auch an den Kamerakosten gespart, und eine defekte Kamera verwendet)
- Auf der Rückseite ist die Rede von einem Making-Of und Outtakes, zur Abrundung dieses Filmerlebnisses hätte ich hier gern reingeschaut, es gibt aber nicht einmal ein Menü und die versprochenen Bonus-Inhalte sind nicht vorhanden.

Durch diese Kritikpunkte rutscht die Bewertung leider runter auf 3 Sterne! Somit reiht sich der erste Teil der Trilogie leider was Qualität und Unterhaltungsgrad angeht nur auf Platz 3 ein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Wie immer bei Asylum ist die Technik begeisternd: schon die Berge in der Anfangsszene sind krachscharf und die Farbabstufung ist begeisternd. Das Bild hat eine ungeheurere Tiefe und wirkt sehr räumlich und natürlich.

Doch deswegen kauft sich wohl niemand diesen Film !

Das U-Boot der Forscher ist kontrastarm und ruckelt fürchterlich, willkommen im Film !

Das Ganze, was auch in guten Blockbustern vorkommt, mit einer dümmlichen Liebesgeschichte garniert und mit Special Effects, die einfach nur schlecht gemacht sind und lächerlich wirken (das kommt bei besagten Blockbuster dann allerdings nicht).

Das Flugzeuge vom Himmel geholt werden und Schiff versenkt werden, da lacht sich der Trash-Fan tot !

Überraschend für einen Asylum-Film finde ich allerdings das Ende, sowohl von der Kameraführung (Krake und Hai verschwinden erneut in der Tiefe) und dem Dialog (da ist was in der Nordsee). Das hatte man nicht erwartet.

Und doch bekommt der Trash-Fan einen Film vom Feinsten, daher die Höchstpunktzahl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2013
Gute kvalitet ( bildmässig ) und schön trashig . Keine extras .... noch nicht mals ein menū . Hat aber 2 deutsche ton spuren ( stereo und 5.1 ) + engiische tonspur ( 5.1 ) . English audiotrack included .
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2011
Die Blu-Ray bietet zwar kaum mehr Inhalte als die DVD, die Bild & Soundqualität ist super, und der Film selbst, natürlich Pflicht für alle Trash-Liebhaber!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2013
Kann wie bei Attack of the Nazi das Gleich bewertung geben weil die CD nicht schlet ist also gut ok.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2013
Zeit-+ Geldverschwendung ---nicht mehr und auch nicht weniger--- Jetzt muss ich hier noch 12 Wörter schreiben. Aber besser Sie verschwenden Ihre Zeit damit das hier zu lesen, als 1,5 Std Lebenszeit für diesen Film
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden