Kundenrezensionen


37 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nachfolger von Shoppen
wer wie ich Shoppen gut fand, wird den Film auch lieben. Der Wiedererkennungswert der Schauspieler ist auch sehr hoch, da hier wieder dieselber Gesichter zum Einsatz kommen und wie ich finde, fast eine Fortsetzung der damaligen Charaktere spielen. Es geht wieder um die gegensätzlichen Ansichten von Mann und Frau, aber diesmal halt als Paarkonflikt. Natürlich...
Veröffentlicht am 12. Oktober 2011 von algi

versus
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Übertriebene Charakteren
Ich empfinde den Film als sehr anstrengend und fand die Charakteren ab der ersten Minute ziemlich nervig. Sie sind so gegensätzlich, dass ich finde, dass sie doch die Beziehung einfach beenden sollen, wenn sie sich so über einander nerven. Der Film ist so unrealistisch, da die Charakteren so extrem sind. Ich würde den Film nicht wieder kaufen und würde...
Vor 23 Monaten von boardersvalley veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nachfolger von Shoppen, 12. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Der letzte schöne Herbsttag (DVD)
wer wie ich Shoppen gut fand, wird den Film auch lieben. Der Wiedererkennungswert der Schauspieler ist auch sehr hoch, da hier wieder dieselber Gesichter zum Einsatz kommen und wie ich finde, fast eine Fortsetzung der damaligen Charaktere spielen. Es geht wieder um die gegensätzlichen Ansichten von Mann und Frau, aber diesmal halt als Paarkonflikt. Natürlich sind es die 'Befindlichkeiten', die vor allem die Mitdreißiger beschäftigen, aber ich fand das alles ganz witzig umgesetzt, mit klasse Dialogen, und auch die Trennung zwischen 'Interview' und 'Spielszenen' fand ich gut gelöst. (Das war ja auch in Shoppen schon so, nur halt mit mehr verschiedenen Leuten). Ich feue mich jedenfalls schon auf den nächsten Teil (wieder mit denselben 'Schauspielern', ich glaube ja, die sind halt einfach so) mit der Thematik Hochzeit, Kinder, Scheidung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo ist das Problem?, 23. Februar 2012
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der letzte schöne Herbsttag (DVD)
Das junge Paar Claire und Leo sind seit zwei Jahren zusammen. Beide lieben einander. Aber sie betrachten die Welt mit sehr unterschiedlichen Augen. Claire repariert ihr Fahrrad selbst und es ist ihr wichtig ihre Gefühle in Worte zu fassen. Leo lebt das Leben und denkt nicht darüber nach, was gerade geschieht. Das wird Claire irgendwann zuviel und sie trennt sich von Leo. Beide stellen nun fest was ihnen fehlt und was sie an dem anderen so schätzten.

Die Geschichte wird leise und liebevoll erzählt. Schlüssige Handlungen und filigrane Dialoge feilen an den Charakteren der Protagonisten. Überraschende Wendungen und pfiffige Lösungen lassen keine Langeweile zu. Dezente Szenarien sorgen dafür, dass die Figuren dominieren. Regie und Schauspieler ist eine zeitlose Gegenwartsromanze gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles ist wahr!, 23. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte schöne Herbsttag (DVD)
HANDLUNG

Claire (Julia Koschitz) und Leo (Felix Hellmann) sind seit zwei Jahren ein Paar. Dabei haben sie die üblichen oder auch unüblichen Probleme. Der Film findet das mittels Passagen aus ihrem Beziehungsleben und Statements der beiden heraus.

MEINUNG

Claire und Leo sind ein Liebespaar, ein Beziehungspaar, Lebenspartner, Bett- oder Wohnungsteiler, Freunde. Ja, was eigentlich, würde Claire fragen. Leo würde sagen, wir sind halt zusammen, ist doch gut. Sie sind unterschiedlich in vielem, wie viele Frauen und Männer, was aber gleichzeitig auch dafür sorgt, dass sie sich ergänzen, ohne es wirklich bewusst schätzen zu können. Bevor dieses Bewusstsein einsetzt, stehen viele Fragen, Zweifel, Ärgernisse, Streitereien, schöne Erlebnisse, lustige Begebenheiten, Versöhnung und Liebe.

Dem Film gelingt es, eine Beziehung auf den Punkt wiederzugeben. Das dank genau richtiger, auf den ersten Blick unwichtiger, Szenen aus dem Leben der beiden und ihren Erzählungen, die obwohl Monologe, nie langweilig sind. Das schönste dabei: Alles ist wahr. Was man sieht, was sie sagen. Alles ist wahr und doch irgendwie schwer zu verstehen, je nachdem aus welchem Lager man blickt.

Julia Koschitz sorgt mit ihrem Charme in dieser Rolle dafür, dass man bei ihr und dem Film bleibt. Felix Hellmann geht einen anderen Weg, eher humorvoll, sarkastisch, manchmal etwas einsilbig und monoton in Spiel und Sprache, aber immer passend. Von den tollen Hauptdarstellern geht bis zu den Nebenrollen, die eine zusätzliche Würze hätten sein können, leider recht viel verloren. Dem Gesamtwerk tut dies aber keinen Abbruch, denn es ist fast ein Zwei-Personen-Stück und diese beiden Personen sind richtig gut.

FAZIT

Wer gerne Beziehungsfilme sieht. Wer über das lachen und sich aufregen kann, was er selbst schon oft genug erlebt hat, und der dass dann feinfühlig und treffend sehen möchte, ist hier genau richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschichte aus dem Leben - besonders empfehlenswert!, 18. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte schöne Herbsttag (DVD)
Ich bin in diesen Film per Zufall bei einem Open-Air-Festival gekommen. Die Kurzbeschreibung klang recht spannend und ich habe lange nicht mehr so viel gelacht.

Ein frisch verliebtes Pärchen oder ein eingefleischter Single mag sich hier möglicherweise nicht wiederfinden. Dem Paar in einer "normalen" Beziehung mit genügend Selbstkritik und der Fähigkeit über sich selbst zu lachen, werden viele Situationen bekannt vorkommen.

Ich fand den Film zu keiner Sekunde langatmig. Gerade dadurch, DASS es nicht viel "Action" gab, gewinnt dieser Film meiner Meinung. Das Leben ist doch oft auch nicht gerade spannend und viele Dialoge kennt man doch selber in dieser oder ähnlicher Form zur Genüge.

Am schönsten fand ich persönlich die Szene, wo der Hauptdarsteller die Familie seiner Freundin kennengelernt hat. Er startet das Gespräch mit dem strengen Vater mit der Aufzählung der (Reiz-)Themen, über die er nicht sprechen soll. Woraufhin der Vater in Lachen ausbricht und erzählt, dass er ähnliche Anweisungen erhalten hat. Und so verstehen sich die beiden auf Anhieb. ;-)

Ich habe diesen Film also gleich bestellt und Shoppen gleich mit, den ich halb im Fernsehen gesehen hatte, aber den Titel nicht wusste. Ein doppelter Gewinn für meine DVD-Sammlung. Ich hoffe auf mehr Filme dieses meiner Meinung nach genialen, feinsinnigen und realistischen Regisseurs!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr guter Film, 12. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte schöne Herbsttag (DVD)
Dieser Film ist ein wenig anders als andere Filme.
Es geht um eine Beziehung zwischen Mann und Frau, dargestellt in Ausschnitten vom Leben der Beiden - eben wie ein normaler Film.Die Geschichte wird aber immer wieder unterbrochen, da die Darsteller zwschendrin allein vor der Kamera zu sehen sind und dem Zuschauer über Vorfälle, Gefühle oder Situationen berichten. Das Ganze wird abgewechselt durch Szenen wo er mit seinem besten Freund / sie mit Ihrer Freundin über die Beziehungen reden.
Das alles aber auf eine witzige Art das ich wirklich oft lachen konnte.*****
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beziehungskiste, ungewöhnlich dargestellt., 8. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte schöne Herbsttag (DVD)
Julia Koschitz (Claire) redet in die Kamera, erzählt über Probleme in der zweijährigen Beziehung mit Felix Hellmann (Leo). O nein!
Leo erzählt, was ihn an Claire stört, in welch Film spielt die tolle Julia Koschitz denn da? Hauptsächlich wegen ihr habe ich die DVD doch gekauft.
Die schreckliche Ungewissheit hielt nicht lange an, der Beziehungsproblemfilm beschränkt sich nicht auf abwechselnde Monologe, sondern besteht aus den Ansprachen an das Publikum, Spielszenen aus dem "richtigen Leben" und Gesprächen der beiden mit bestem Freund bzw. Freindin, in denen klar wird, daß die beiden eigentlich gar nicht zusammenpassen.
Gleich zu gleich gesellt sich gern - Gegensätze ziehen sich an - letzteres scheint lange Zeit auf die beiden nicht zuzutreffen.
Er scheint auf einem Öko-Tripp, redet nicht gerne und würde am liebsten den Titel des Films genießen, kann nicht einmal einen Platten am Fahrrad flicken, sie ist praktisch und pragmatisch, geselliger, unternehmungslustiger und redet oder unterhält sich gerne.
Die verschiedenen Charaktere werden uns in einem gelungenen Mix der erwähnten 3 Stilmittel erklärt, das ist durchaus nicht langweilig, sondern zum Teil lustig, ironisch und auch selbstironisch.
Typisch Mann, typisch Frau, auch das kann man nicht dagen. Bei einem gemeinsamen Gang entlang einer Straße redet Leo über Treibhausgase und Klimaerwärmung und schimpft über SUVs in der Stadt als unnötige Treibhausgasproduzenzten, worauf Claire sich beschwert, er rede nicht mit ihr. als er meint, dies tue er doch gerade, schimpft sie, er rede nicht mit ihr, sondern mit den Autos am Srtaßenrand , er solle doch lieber mit deren Besitzern sprechen, außerdem seien sie in dem Punkt doch sowieso einer Meinung!
Ein anderes Beispiel ist der Bummel durch ein Kaufhaus, den sie (auch) wegen einer Rabatt-Aktion mit ihm übernimmt. Er ist schnell gelangweilt und hält ihr vor, daß sie auf Werbestrategien hereinfalle. Sie äußert später, daß die Werbefritzen besser wüßten, was sie brauche, als ihr Freund. Auch beste Freundin und Freund verstehen nicht, warum sie noch ein Paar sind.
Als sich schließlich Claire von Leo trennt, fällt dieser aus allen Wolken: er liebe sie doch, sie hätten doch soviel Schönes miteinander erlebt.
Später meint er, ohne ihn käme sie doch gar nicht zurecht und wird sogar handgreiflich. als er glaubt, sein Freund würde mit ihr anbandeln (dabei hatte Claire ein romantisches Treffen zwischen ihrer Freundin und seinem Freund gestört).
Bei wiederholten Versuchen einer Aussprache läßt Claire ihn abblitzen oder einfach stehen. Ein (beinahe) letztes Gespräch birgt für Claire eine Überraschung: Leo erinnert sich tatsächlich an den schönsten gemeinsamen Tag ihrer Beziehung.
Auch sie hatte die Geschichte nicht einfach abgehakt: eine Situation zeigt, wie sie die Annäherungsversuche eins Mannes ironisch kommentiert und ihn brutal abblitzen läßt, beim Besuch einer Disco tanzt sie, kurz darauf steht sie still weinend an der Getränketheke.
Die Beziehung geht weiter, ob diese Aussicht auf Erfolg hat, ob die beiden etwas gelernt haben, das bleibt für mich offen. Der Zuschauer hat sicher einige Weisheiten mitnehmen können.

Julia Koschitz spielt wie immer sehr gut, wie manch anderem Rezensenten ging auch mir das fast groteske Augenrollen des Hauptdarstellers auf die Nerven. Ich nehme aber an, dies liegt nicht an fehlendem Können von Felix Hellmann, der hätte ja ausgetauscht werden können, sondern war so gewollt, warum auch immer.
Zwischenprüfung mit Mitte 30 , unglaubwürdig? Hat dieser Kritikus schon mal etwas von zweitem Bildungsweg gehört ?
Langweilig? Es gibt eben unterschiedliche Arten vom Humor. Banal ist das Thema sicher nicht.

Insgesamt ein ernstes Thema, zum Glück nicht bierernst, sondern mit auch lustigen Szenen und manchmal einer Portion Selbstironie abwechslungsreich und ungewöhnlich verfilmt.

Doc Halliday
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fast wie ins Theater gehen..., 7. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte schöne Herbsttag (DVD)
... und damit meine ich modernes Theater. Der FIlm wechselt zwischen lustig und nachdenklich, wenn man diese beiden Menschen sieht bei ihren "Inkompatibilitäten" und doch ihrer Zuneigung zueinander.
Ein Film mit Tiefgang und trotzdem auch Spass.
Gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflicht!, 12. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte schöne Herbsttag (DVD)
Nachdem ich schon von Shoppen so begeistert war, habe ich mir auch "Der letzte schöne Herbsttag" sofort am Premierentag im Kino angesehen - und dann gleich nochmals, und natürlich auch noch einen guten Freund mitgenommen... Ich bin ein alter Sack von 50 Jahren, mein Kinobegleiter war ein 20jähriger Jungspund - und beide haben wir uns sowas von köstlich amüsiert...Und dann ging's ins Internet auf die Suche nach der DVD. Der Frust war groß, als ich den Veröffentlichungstermin gesehen habe - aber jetzt ist das Warten fast vorbei, und ich schätze mal, dass ich in ein paar Tagen die Monologe und Dialoge auswendig drauf haben werde, so wie das auch beim für mich göttlichsten Film aller Zeiten (The Big Lebowski) der Fall war...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen höchste empfehlung!, 12. April 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte schöne Herbsttag (DVD)
komme gerade aus dem kino. klasse film! selten so gelacht. aber nicht über klamauk, sondern über das echte leben, wie wir es alle kennen. höchste empfehlung für die dvd. werde mir sie selber auch kaufen, sobald sie erschienen ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterliche Monologe/Dialoge!, 17. April 2011
Von 
A. Englmeier (Abensberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der letzte schöne Herbsttag (DVD)
Habe den Film im Kino gesehen und mir erst mal nichts Prickelndes davon erwartet. Nach 15 Minuten war ich so dabei, dass ich keinen der Monologe und Dialoge verpassen wollte. Man bemerkt, dass man eigentlich immer wieder über sich selbst lacht, aber auch nachdenkt. Das Schöne ist, dass man beide Seiten absolut verstehen kann und der Film nicht wertet, sondern die Irrungen, Wirrungen und Hilflosigkeiten gleichberechtigt nebeneinander darstellt. Auf feinsinnige und humorvolle Weise. Ich freue mich jetzt schon auf die DVD!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der letzte schöne Herbsttag
Der letzte schöne Herbsttag von Julia Koschitz (DVD - 2011)
EUR 4,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen