Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-1 von 1 Rezensionen werden angezeigt(1 Stern). Alle Rezensionen anzeigen
am 28. Februar 2012
Ich bin schon seit Jahrzehnten begeisterter Videofilmer, aber so etwas ist mir noch nie passiert. Leider habe ich von Anfang an mit der JVC negative Erfahrungen gemacht, die zum Schluß in einem vermutlichen Defekt endeten und aufgrund fehlender Einstellungsmöglichkeiten die Bildqualität enttäuschte. Der manuelle Aufnahmemodus war nicht existent, obwohl er in der pdf-Datei der Geräteanleitung beschrieben wurde. Der JVC ließ sich aber nur von der Automatik in den Fotomodus umschalten, lediglich eine Gesichtserkennung, Farbtracking (wie immer das funktioneren soll - keine Anleitung vorhanden) und Fokusauswahl waren vorhanden.
Ich kaufte den JVC hauptsächlich wegen der Möglichkeit, Zeitrafferaufnahmen herzustellen. Zur Inbetriebnahme des Camcorders fällt mir beim Aufladen des Akkus dessen mit gerade mal 40 Minuten schwache Aufnahmekapazität auf. Das reicht noch nicht mal aus, um einen Urlaubstag zu verewigen geschweige denn mehrere Tage mit dem Camcorder auf Reisen zu gehen, ohne dabei noch besonders intensiv zu filmen. Da wird man bestimmt einen zweiten, leistungsstärkeren Akku nachkaufen müssen, was Zusatzausgaben bedeutet.
Im der Verpackung ist zwar eine mäßig ausführliche Anleitung, aber keine Software-DVD enthalten, wie sie heutzutage häufig zu finden ist. Angeblich würde das Menü des Camcorder Hilfestellungen und gar eine eigene Software zum Nachschlagen enthalten. Ich entdecke lediglich Stichwörter und kurze Erklärungen zu den Funktionen. Die auf der Anleitung angegebene Internetseite, auf der man die ausführliche Beschreibung findet, führt zu einer ganz anderen Präsenz, auf der man sich erst vergewissern muß, ob man auch richtig gelandet ist.
Die ersten Testaufnahmen tagsüber im Innenraum sind zwar scharf und detailreich, jedoch stelle ich einen Gelbstich der Bilder fest, da die Automatik nicht mit dem Umgebungslicht zurechtkam. Die Automatik meines letzten Camcorders von Sony stellte sich im Vergleich problemlos auf jede Situation ein. Aber gut, wenn wie oben vermerkt nicht im manuellen Modus nachzuregeln ist - schlecht ...
Kurios, daß die Möglichkeit zur Umschaltung in den AF-Modus doppelt vorhanden ist, einmal auf der Oberseite und einmal hinter dem Display. Also in den Autofokus kommt man doppelt, in den Manuellen Modus gar nicht. Nur in den manuellen Foto-Modus. Sehr seltsam. Wer konstruiert sowas?
Ich würde mir wünschen, daß sich JVC mit seinen Menüs, Anleitungen und Support etwas mehr Mühe gibt und den Benutzer bei Fragen und Problemen nicht im Regen stehen läßt. Es wäre nützlich, wenn man nicht lange suchen muß, wo die gewünschten Informationen erhältlich sind, sondern auf kurzem Wege, möglichst schon im Bedienerheft, Ansprechpartner findet kann.
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.