Kundenrezensionen


322 Rezensionen
5 Sterne:
 (142)
4 Sterne:
 (51)
3 Sterne:
 (39)
2 Sterne:
 (26)
1 Sterne:
 (64)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


291 von 299 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiterentwicklung des Desire
Das HTC Desire S ist für mich eine gute und nicht "überstürzt innovative" Weiterentwicklung des HTC Desire. Ich gehöre zu den Umsteigern vom HTC Desire und kann daher einen recht guten Vergleich der beiden Telefone ziehen.

1. Das Display
Das Display des Desire S ist minimal blasser als das des Desire. Ich habe den Vergleich zum Desire...
Veröffentlicht am 30. März 2011 von TimL

versus
108 von 121 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut, solide - mit einigen Abstrichen
Ich hatte bisher ein Apfel 3 als Firmen-Smartphone und kaufte mir das HTC Desire S als Privatgerät. Erstens mal wollte ich ein Smartphone, das am Rechner als Speicher erkannt wird, zweitens finde ich es ein No-go, wenn ein Smartphone keine Flashinhalte abspielen kann, drittens finde ich das monopolistische Geschäftsgebaren des Apfel-Herstellers nicht sehr...
Veröffentlicht am 2. Juli 2011 von Blueberry


‹ Zurück | 1 233 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

291 von 299 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weiterentwicklung des Desire, 30. März 2011
Rezension bezieht sich auf: HTC Desire S Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) muted black (Elektronik)
Das HTC Desire S ist für mich eine gute und nicht "überstürzt innovative" Weiterentwicklung des HTC Desire. Ich gehöre zu den Umsteigern vom HTC Desire und kann daher einen recht guten Vergleich der beiden Telefone ziehen.

1. Das Display
Das Display des Desire S ist minimal blasser als das des Desire. Ich habe den Vergleich zum Desire der ersten Generation mit AMOLED und zum Desire der zweiten Generation mit LCD. Die Rangfolge der Displays ist für mich AMOLED, LCD, Desire S, wobei ich gar nicht weiß, welches Display hier verbaut wurde. ABER: Dafür empfinde ich die Berührungsempfindlichkeit beim Desire S als besser, als bei beiden Vorgängern. Der kleinste Wisch reicht aus, um das Telefon zu bedienen. Zudem sieht man die unterschiedliche Farbintensität nur, wenn die Telefone nebeneinander liegen und den direkten Vergleich antreten. Hält man das Desire S ohne Konkurrenz in der Hand, sieht es ebenso sehr schön und gestochen scharf aus. Insgesamt sehe ich am Display also eine Verbesserung.

2. Performance
Obschon die technischen Daten dies nicht vermuten lassen, ist das Desire S etwas flotter als das Desire. Zwar war schon das Desire ausreichend schnell, auch ist es kein riesen Sprung in der Geschwindigkeit, an manchen Stellen merke ich aber ein Geschwindigkeitsplus. Bspw. beim Scrollen durch das Telefonbuch, beim Starten mancher Apps und beim Verstellen des Live-Hintergrundes arbeitet das Desire S ruckelfrei, wo das Desire manchmal eine halbe Sekunde nachdenken musste. Ich habe das Ruckeln beim Desire zwar nie als störend empfunden, wenn das aber wegfällt, ist es um so schöner.

3. Android 2.2 vs. 2.3
Hier gilt das gleiche, wie bei 1. und 2.: Punktuelle Verbesserungen anstatt einer Revolution. Hervorheben möchte ich zwei außerordentliche Verbesserungen, die ich bei 2.2 vermisst habe: Zum einen gibt es nun eine Liste der zuletzt verwendeten Apps, zum anderen kann man im Startmenu eine Favoritenliste und eine Liste der heruntergeladenen Apps aufrufen. Wenn man viele Apps installiert hat, erweist sich diese Möglichkeit als großer Pluspunkt. Dass Android 2.3 generell etwas "frischer" aussieht, bringt mir zwar keinen Vorteil, das Auge isst aber mit und freut sich über die vielen kleinen Veränderungen.

4. Verarbeitung, Haptik
An diesem Punkt kann man meines Erachtens nicht von einer bloßen Weiterentwicklung sprechen, da die Qualität der beiden Telefone nichts verbindet. Das Desire empfand ich immer als wackelig, zu viel Plastik, der Akkudeckel hatte ringsherum große Spalte, irgendetwas rappelte im Inneren (bei beiden Desires ab dem ersten Tag, also offensichtlich kein Einzelproblem), insgesamt hat das Desire auf mich einen durchwachsenen bis schwachen Qualitätseindruck gemacht. Das Desire S hingegen ist durch das neue Gehäuse aus Aluminium absolut stabil, nichts knarzt, wackelt, rappelt oder passt nicht. Verarbeitung und Haptik erhalten Bestnoten - ich hatte bisher kein besseres Telefon in der Hand.

5. Klang
Zwar nutze ich diese Funktion selten, erwähnenswert ist es aber dennoch: Der interne Lautsprecher ist um Längen besser, als beim Desire. Eine mp3 oder ein Gespräch auf dem Lautsprecher klang beim Desire blechern, schon bei geringer Lautstärke überdreht und entsprach überhaupt nicht der restlichen Leistung des Desire. Diese große Schwachstelle hat HTC nun größtenteils abgestellt. Zwar verdient der Lautsprecher noch immer keine fünf Sterne, er ist aber wesentlich besser als sein Vorgänger; für manch einen mag er jetzt überhaupt erst brauchbar sein.

6. Akkuleistung
Da ich das Desire S erst seit vier Tagen in Betrieb habe, kann ich zum Akku noch kein endgültiges Urteil abgeben. Ich bin noch ein Anhänger alter Weisheiten und halte mich an die Erstaufladung von 20 Stunden, glaube zudem daran, dass ein Akku einige male komplett ge- und entladen worden sein muss, um seine volle Leistung zu erreichen. Nach diesen wenigen Tagen habe ich aber den Eindruck, als halte der Akku des Desire S etwas länger als der des Desire. Ich nutze das Telefon recht intensiv und hatte beim Desire immer Leistung für etwa 1,5 Tage, was tägliches Aufladen bedeutete. Das Desire S gibt bisher erst nach vollen zwei Tagen auf, was evtl. noch gesteigert wird. Wenn der Akku diese Leistung behält, gewinnt das Desire S auch diesen Vergleich.

Zwar habe ich keinen Vergleich zur sog. ersten Liga der Superhones, den Vergleich zum HTC Desire gewinnt das Desire S aber deutlich. Dem Desire hätte ich 3,5 bis 4 Sterne gegeben, dem Desire S glatte fünf. Das Gesamtpaket des Desire S überzeugt mich, so dass ich es besten Gewissens weiterempfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


97 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Gerät der zweithöchsten Kategorie, 31. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HTC Desire S Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) muted black (Elektronik)
Das Desire S ist nicht das beste Android-Handy auf dem Markt. Das dürfte derzeit das Samsung Galaxy S II sein, sowohl was Geschwindigkeit angeht, als auch in Hinblick auf Akkulaufzeit, Gewicht und Display.

Trotzdem habe ich mich für das Desire S entschieden, und zwar aus zwei Gründen: Erstens kostet es deutlich weniger, und zweitens gefällt es mir vom Design her einfach besser, und die etwas geringere Größe finde ich persönlich praktischer.

Nachdem ich es jetzt vier Wochen besitze und schon einige Erfahrungen sammeln konnte, möchte ich diese gerne teilen.

Android vs. iOS
===============

.. das ist ja bekanntlich größtenteils eine Glaubensfrage. Im täglichen Gebrauch lässt der Vergleich für mich nur einen Schluss zu: Wer einmal ein Android-Handy besessen hat, wird nie wieder auf das iPhone umsteigen. Es fehlen einfach die extrem praktischen Zurück-, Options- und Suchtasten, die man nicht mehr missen möchte. Auch die Notification-Bar am oberen Display-Rand (die ja jetzt mit der Version 5 von Apple kopiert wird) ist derart praktisch, dass man sich fragt, wie man es auf dem iPhone je ohne sie ausgehalten hat.

Generell ist Android das System, dass einem mehr Möglichkeiten bietet (Personalisierung, Zugriff aufs Handy usw.), während im i-Ökosystem alles vielleicht einen Tick runder und noch genauer aufeinander abgestimmt wirkt. Allerdings ist Android inzwischen so stabil und fortgeschritten, dass man auch ohne detailliertere Kenntnisse klar kommt, und es macht wirklich Spaß, es zu bedienen. Einige der vorinstallierten Android- und (noch schlimmer) HTC-Apps taugen einfach nichts (z.B. der Kalender und das Email-Widget), wofür man sich aber im Android Market leicht Ersatz suchen kann.

HTC vs. Samsung
===============

Wieder so eine Glaubensfrage. Sicherlich baut Samsung gute Geräte, genau wie HTC. Sicherlich haben Modelle beider Hersteller ihre ganz eigenen Ticks und Problemchen. Samsung scheint sich im Moment zum Marktführer zu entwickeln, was an den zahlreichen guten und sehr guten Geräten liegen mag, die sie gerade herausbringen. Mich hat nur eine Sache von Samsung abgehalten: Das Design. Die Geräte von Samsung finde ich persönlich weder äußerlich schön (von den Wave-Modellen abgesehen), noch gefällt mir deren TouchWiz-Oberfläche. HTC Sense gefällt mir persönlich einfach besser, und auch das Design des Desire S finde ich super. Nicht zuletzt wegen des Designs habe ich mich letztlich für dieses Modell entschieden.

Soweit meine Motivation, das Desire S zu kaufen. Jetzt möchte ich auf ein paar Punkte eingehen, die mir positiv oder negativ aufgefallen sind.

- Nach vier Wochen Benutzung muss ich sagen: Alles in allem bin ich höchst zufrieden! Das Gerät begeistert mich nach wie vor, und es macht unglaublich Spaß, es zu benutzen.

- Akku: Das Gerät muss bei starker Benutzung (häufiges Einschalten, WLAN, Spiele, Downloads aus dem Market, mehrere Stunden Betrieb mit eingschaltetem Display...) jeden Abend aufgeladen werden. Allerdings war es noch nie so leer, dass es sich ausgeschaltet hätte.

- Display: Super, durch die etwas geringere Größe bei hoher Auflösung ist es sehr scharf. Der Touchscreen reagiert problemlos.

- Verarbeitung: Wenn man direkt auf den Akkudeckel drückt, knackt es ein kleines bisschen, aber nicht störend. Der Spalt zwischen Display und Rand ist so wie er gehört, überall gleich breit. Da ich die Displayschutzfolie etwas schräg aufgeklebt habe und sie an einer Stelle über den Spalt steht, sammelt sich hier an der Unterseite Staub, der an der Folie festklebt. Stört mich aber nicht.

- Empfang: Bei sehr schwachem WLAN-Empfang hilft es, das Gerät in den Landscape-Modus zu drehen und in der Mitte anzufassen (also nicht den Akkudeckel zu verdecken). Grundsätzlich ist der Empfang mit dem Gerät aber sehr gut, und Gespräche meist klar und deutlich.

- Gewicht: Das Gerät ist relativ schwer, was natürlich an dem hochwertigen Aluminium-Monoblock-Gehäuse liegt. Fühlt sich sehr hochwertig an, ist aber natürlich etwas schwerer als ein Gerät aus Plastik (Samsung).

- Knöpfe: Die Softkeys mit den vier Funktionen reagieren so gut wie immer und stören im normalen Betrieb nicht.

Insgesamt habe ich bis jetzt zu jedem Problem (softwareseitig) eine Lösung im Internet oder im Market gefunden. Inzwischen gibt es die allermeisten Apps auch für Android, so dass ich keine Funktion vermisse, die mir ein iPhone bieten könnte. Mit einer 32 GB-Speicherkarte ausgerüstet reicht mir der Speicher für Musik, Podcasts und Hörbücher bei weitem aus.

Wer nicht unbedingt ein absolutes High-End-Topgerät haben muss, sondern sich mit den - durchaus hochklassigen - Spezifikationen des Desire S begnügen kann, erhält für den Preis ein Top-Smartphone, dass mir persönlich aus den genannten Gründen (Optik, Material, Größe, Benutzeroberfläche) sogar lieber ist als ein Samsung-HighEnd-Gerät. Das Desire S hat mich bisher in keiner Hinsicht enttäuscht, aber in vielen Punkten begeistert und überzeugt. Deshalb kann ich das Gerät mit gutem Gewissen weiterempfehlen, und ihm - auch wenn ich sehr kritisch bin, was Technik angeht - auf Grund des insgesamt sehr überzeugenden Eindrucks fünf Sterne geben.

Danke fürs Durchlesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wie gewohnt: Geniale Qualität aus Übersee, 26. Juli 2011
Von 
Moritz Bregenzer (Kirchdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: HTC Desire S Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) muted black (Elektronik)
HTC hat sich in den letzten Jahren von einer x-belibigen taiwanischen Firma zu einem der größten Smartphone Hersteller der Welt gemausert (höherer Aktienwert als Nokia). Und dies ist denke ich vollkommen zu recht passiert. Die Erfolgsgeschichte begann mit Android, dem Betriebssystem welches auf dem Desire S auch zum Einsatz kommt. Der eigentliche Durchbruch kam dann mit dem Ur-Desire (welches ich auch besaß).

Das Desire war ein geniales Smartphone mit kleinen schwächen. Dies gab bei mir auch den Ausschlag das Desire S zu kaufen. Ich sollte nicht enttäuscht werden. Bei dem Desire gab es noch so einige kleine Schwachstellen. Zu kleiner interner Speicher, bescheidener Lautsprecher und eine etwas vermurkste Klink-Buchse. Genau diese Punkte merzt das Desire S vollkommen aus. Der Lautsprecher ist einer der Besten im Smartphone-Bereich und nicht zu vergleichen mit dem Vorgänger. Der interne Speicher ist mit 1GB mehr als ausreichend und die Klink-Buchse hat keinen Hang zur Fehlfunktion. Auch der Akku hält meines Erachtens viel länger. Ansonsten hat es alle Eigenschaften die ich am Vorgängermodell geliebt habe. Außerdem natürlich das außergewöhnlich gute Design (im Gegensatz zu dem Plastikbomber Samsung und den anderem Designgurken auf dem Markt).

Das Gehäuse besteht aus super edlem schwarzen Alu (?) und schmeichelt der Bedienerhand. Nur auf der Rückseite sind 2 Verkleidungen aus gummiertem Plastik, damit die Antennen arbeiten können. Hier kommen wir auch zum 1. negativem Punkt. Der Empfang wird beim "Todesgriff" stark eingegrenzt. Das heißt, wenn man genau die mit Plastik gefüllten Bereiche abdeckt, kann der Empfang zusammenbrechen oder ist stark eingeschränkt (W-Lan wie Handynetz).Das ist dann wohl der Preis den man für das schmucke Unibody Gehäuse zahlt.

Das Display ist meiner Meinung nach sehr gut. Ich hatte bei dem Vorgängermodell ein farbenfroheres Amoled Display. Ich persönlich finde das LCD allerdings besser, da man dort augenschonender Texte lesen kann. Für mich ist z.B. Samsungs Super Amoled Display kein Vorteil (aber auch kein Nachteil, beide Displays haben Ihre Stärken und Schwächen). Wer also auf leuchtende Farben verzichten kann, ist mit einem LCD defintiv besser dran! Den WOW-Effekt hat allerdings nur das Amoled Display ;) Ich kann aber sagen, dass man das Amoled Display im Alltag nicht vermisst.

Kommen wir zum nächsten Punkt, die Hardware. Kein Überflieger mehr, aber gute, grundsolide Hardware zu einem extrem genialem Preis. Die Hardware ist nicht mehr Highend, da Single Core Prozessor und kein Dual Core und die GPU (Grafik) auch schon "überholt" ist. Aber ich als "Android Geek" finde es vollkommen ausreichend! Ich finde auch immer noch das ein Smartphone in 1. Linie ein Arbeitsgerät ist und kein Spielzeug. Aber auf dem Desire S laufen auch fast alle aktuellen Smartphone Games (oder anders gesagt, ich hatte noch keins, das nicht lief).

Gehen wir vllt. noch einmal auf das Betriebssystem Android ein. Für mich das geilste was der Smartphonemarkt zu bieten hat. Das iPhone ist mit zu "beschnitten" (iTunes etc.), Blackberry kann einfach nicht so viel und Win7 ist meiner Meinung nach nicht der Rede wert (ich spreche aus Erfahrung, dies ist keine vorgefertigte Fanboy Meinung, ich habe alle Betriebssystem ausprobieren können). Android bietet mit seinen verschiedenen Homescreens einfach unendliche Anpassungsmöglichkeiten was die Präsentation von verschiedensten Informationen angeht. Ich z.B. lasse mich E-Mails, SMS, Aktienkurse, Nachrichten und Wetterinformationen per wunderschöner Widgets auf die Homescreens pushen. Nichts desto trotz ist auch gerade diese Freiheit manche Leuter Tod. Wer ein System haben will, dass von Anfang an funktioniert und wo nicht viel eingestellt werden muss, der greift vllt. besser zu einem iPhone. Aber wer die Freiheit in der Gestaltung liebt, der sollte zugreifen. Und meines Erachtens ist nichts kompliziert an dem System. Man muss sich halt nur etwas umgewöhnen (ist ja auch irgendwo normal). Ansonsten gibt es für jede Aufgabe die das Phone übernehmen soll eine App im Market. Fairerweise muss man sagen, dass der Apple Market definitiv noch etwas sortierter und besser befüllter ist. Aber ich vermisse nichts. Und Android holt auf. Außerdem ist im Android market das meiste kostenlos im Gegensatz zum Apple Pedanten.

--------------------------------------

Der letzte Punkt ist im Grunde nur etwas für Android Geeks, wer noch nie mit Custom Roms experimentiert hat, kann das getrost überlesen ;)

Der für mich schmerzlichste Minus Punkt ist die Tatsache, dass das Desire S kaum promotet und nicht Weltweit verkauft wird. Dazu hat es noch einen geschlossenen Bootloader. Dass heißt die Customromscene wird nicht sehr groß sein und es wird kaum Betriebssystemalternativen geben. Allerdings bin ich nach einigen Ausflügen zu Cynogenmod, MIUI etc. der Meinung das die Software die HTC mit seiner Oberfläche Sense entwickelt hat so genial ist, dass man solche Alternativen überhaupt nicht mehr braucht. Ich persönlich bin damit absolut zufrieden und jeder Ottonormalnutzer wird diese Einschränkung nicht einmal vermissen, bzw. nicht einmal wissen, dass es eine ist ;)

--------------------------------

Fazit:

Positiv:
-sieht gut aus (Achtung Geschmackssache!)
-fühlt sich gut an
-hat ein angenehmes Gewicht (zu leicht=unwertig, zumindest ist das immer meine Assoziation)
-Android hat alles was man braucht (Navi, MP3, Videos gucken (bis 720p), Kalender, und viel viel mehr)
-Akku kommt 2 Tage aus (und das bei mir, ich hab mit dem Vorgänger kaum einen Tag geschafft -.-)
-ausreichende Hardware
-genialer Preis
-sehr robust (das Vorgängermodell musste so einiges aushalten...)
-HTC Sense Oberfläche
-je nachdem wie man es betrachtet: kein Amoled Display

Negativ:
-"Todesgriff"
-je nachdem wie man es betrachtet: kein Amoled Display

Ja für mich hat es sich gelohnt. Das Handy kann man ruhigen Gewissen kaufen/weiterempfehlen.
Ich hab beim Warehouse Deal zugeschlagen. Keine Beanstandungen. Wie man es bei Amazon gewohnt ist. Weiter so!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Facelift ohne Wlan-Probleme, 14. April 2011
Seit wenigen Tagen besitze ich das HTC Desire S. Umgestiegen bin ich vom HTC Desire und kann somit den optimalen Vergleich ziehen.
Am Desire hat mich grundlegend von Beginn an die fehlenden Touchpad-Tasten der 4 Grundfunktionen gestört. Aus diesem Grund und da ich nach einer Weiterentwicklung Ausschau gehalten habe, entschied ich mich für das Desire S.
Kurz ein Satz zum Incredible S: Dies war zuerst auch auf meiner Wunschliste, schied jedoch wegen der Größe und dem schlechten Handling (meine Einschätzung) aus. Ich möchte kein Smartphone, welches mich an einen Ziegelstein erinnert.

Design und Optik: Das Desire S besitzt die gleiche Displaygröße wie auch das Desire, ist insgesamt jedoch kleiner und kompakter. Es besitzt ein hervorragendes Handling und alle Tasten sind sehr gut zu bedienen. Gewöhnungsbedürftig ist die USB-und Lade-Verbindungsstelle an der Seite, beim Desire war dies unten. Das Desire S sieht wahnsinnig gut aus (Farbe: silber) und ist wirklich ein Hingucker. Das Alugehäuse in einem Guss ist top verarbeitet und auch die übrigen Anbauteile sind mit guten Spaltmaßen versehen. Andere Rezensionen, die beim Desire eine schlechte Verarbeitung reklamieren kann ich nicht bestätigen, denn mein Desire ist sowie auch das Desire S top verarbeitet und ohne Fehler.

Bedienbarkeit: Ist wie beim Vorgänger top, ich habe das Gefühl, dass das Touchpad noch genauer funktioniert. Die Umstellung auf Android 2.3 war kein Problem und ist besser, da dies aber beim Desire auch noch kommen wird, kann man damit nicht trumpfen. Gewöhnungsbedürftig sind die Touch-Haupt-Tasten unter dem Display, sie reagieren nicht immer bzw. man muss ein wenig üben wo und wie diese am besten zu berühren sind... Dies stellt aber kein Problem dar, ist jedoch eine Umstellung. Die Drucktasten des Desire sahen meiner Meinung nach nicht so gut aus, jedoch hatte man sofort ein direktes Feedback aufgrund des Drucks (Feedback der Touch-Tasten beim Desire S durch kurze Vibration).

Prozessor: Ist auf jeden Fall schneller als das Desire, jedoch nicht so, dass es sofort auffällt. Das Desire war wie ich finde, auch schon sehr rasant. Manchmal jedoch hat es sich aufgehangen bzw. gestottert, dies ist mir beim Desire S noch nicht passiert.

Lautsprecher und Akustik: Hier stelle ich eine deutliche Besserung fest. Der interne Lautsprecher ist um Längen besser und auch der interne Lautsprecher für Telefonate hat einen besseren Klang. Top!

WLAN: Das angesprochene ANGEBLICHE W-LAN Problem hat mich vorerst abgeschreckt ist aber völlig übertrieben. Wird das Smartphone vollständig und mutwillig verdeckt, sinkt der WLAN-Empfang deutlich. Dies ist aber kein normaler Zustand. Bei alltäglicher Benutzung tritt KEINE Beeinträchtrigung auf. Verglichen mit dem Desire ist der WLAN Empfang bei zugehaltener Rückseite schlechter, aber 1. wird das Smartphone NIE vollständig verdeckt und zweitens sinkt auch der Empfang beim Desire bei einer solchen Prozedur. Zudem kann man nicht Feuer und Wasser gleichzeitig verwenden: Ein Alu-Gehäuse hat physikalisch natürlich Auswirkungen, was an dieser Stelle bei der W-LAN Antenne bzw. dem Empfang deutlich wird.
Ich wiederhole es dennoch: Bei mir ist KEINE Beeiträchtigung festzustellen!!!
Anzumerken ist hierbei noch, dass ich im Vorfeld Kontakt zu HTC aufgenommen habe, ob ein W-LAN Problem in irgendeiner Weise vorliegt/bekannt ist und ein Rückruf oder dergleichen angestrebt wird. Dies ist nicht der Fall!

Gesamt:
Das Desire S überzeugt in allen Punkten ist jedoch ein Facelift des Desire und kein völlig neues und innovatives Smartphone. Der Umstieg vom Desire hat sich gelohnt jedoch auch nur mit dem Hintergedanken, dass das Altgerät weitervekrauft werden kann.
Eine Neuanschaffung des Desire S lohnt sich m.M. auf jeden Fall, da es zu diesem Preis m.E. kein besseres Phone gibt. Ein Apfel-Produkt kam für mich nie in Frage. Das Incredible S kostet nur noch ca. 20EUR mehr, ist mir jedoch viel zu groß und unhandlich und hat außer den HD Funktionen und der besseren Kamera nicht viel mehr zu bieten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HTC Desire S - Erster Eindruck, 16. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: HTC Desire S Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) muted black (Elektronik)
Verpackung: HTC verpackt ohne viel Plastik - Daumen hoch!

Verarbeitung: bei meinem Gerät liegen KEINE der von anderen Rezensenten erwähnten Mängel vor. Display liegt absolut eben auf und es sind auch bei genauer Betrachtung keine offenen Spalte o.ä. zu finden. Für den USB-Anschluss wäre eine Abdeckung aus Gummi wünschenswert gewesen. Dass der Corpus des HTC Desire S aus Aluminium gefräst ist wertet es für mich enorm auf gegenüber Plastikboliden a la Samsung Galaxy...auch wenn das mancher anders sehen mag: Plastik ist grauenhaft solange man es nicht ausschließlich zur elektrostatischen Isolation verwendet. Immer!

Design: Das Desire S hat ein wunderschönes Design, welches derzeit von kaum einem anderen Smartphone erreicht wird (ich spreche von der schwarzen Ausführung, grau gefällt es mir weniger!). Das Desire S liegt außerdem sehr gut in der Hand.

Soft- und Hardware: zu Android spare ich mir das Lob, ich denke derzeit ist es wohl das beste Betriebssystem. Es ist schön, wenn man das Gefühl hat, keinen Einschränkungen zu unterliegen :) Die Bedienung erfolgt ebenfalls zur vollsten Zufriedenheit. Der 1 GHz Prozessor lässt alles (Youtube, Surfen, Musik, Video...) flüssig und locker flockig von statten gehen. Die mitgelieferte 8 Gigabyte Mikro SD Karte hat mich ebenfalls sehr gefreut. Mit WLAN hatte ich bisher keine Probleme, lief bisher wunderbar. Demnächst werde ich mal gucken ob die DLNA-Verbindung zu meinem Fernseher klappt. Sollte das problemlos laufen, dann werde ich mich vermutlich endgültig in dieses Gerät verlieben :)

Fazit: Das Desire S trifft insgesamt voll mein Bedürfnis nach Wertigkeit in Design, Material und Verarbeitung! Software, Reaktionszeiten und Konnektivität lassen keine Wünsche offen. Großes Kino :))

Nachtrag: Das Streamen klappt größtenteils wunderbar :) Manchmal findet das Desire S meinen Fernseher nicht auf Anhieb im WLAN aber das ging meinem PC nicht anders und liegt wohl teilweise am TV-Gerät (Samsung LE40C650 mit einem Hama Mimo WLAN Stick) und abgesehen davon klappt das Streamen vom PC NUR mit der Samsung Software, das Desire S schafft es OHNE diese über die vorinstallierte Streaming-App. Auch auf dem Smartphone selbst werden Videos übrigens super dargestellt! Der Klang bei mp3s und avis o.a. ist auch top und kommt an den meines Samsung YP-R1 Players ran wenn man dessen in-Ear Phones verwendet (die beim Desire S mitgelieferten hab ich noch nicht verwendet). Um noch ein wenig Kritik zu üben: Aluminium ist ein relativ weicher Werkstoff, weshalb man bezüglich Kratzern oder Dellen durch Herunterfallen etwas vorsichtiger sein sollte als mei Geräten aus Edelstahl & Glas (iPhone4), Chrom & Stahl (Nokia E72) etc. Andererseits ist Alu auch wieder leichter und leitet Wärme besser ab. Und das mit dem fallen lassen ist ja generell keine so gute Sache ;)

Nachtrag 2: Android empfinde ich nach wie vor (auch nach eingehendem Vergleich mit Freunden, die Apple vergöttern^^) als das überlegende System. Obwohl ich das iPhone 4 für ein großartiges Telefon und dessen Betriebssystem für sehr stimmig halte kann ich nicht auf die Freiheiten verzichten, die mir Android im Vergleich dazu bietet! Ganz zu schweigen davon, dass ich beim iPhone keine Homescreens bekomme :( Mittlerweile gibt es das Desire S für 280 Euro...normalerweise müsste ich jetzt einen Anflug von Unzufriedenheit erleiden, da ich ja deutlich mehr bezahlt habe! Das Schöne: ich finde dieses Gerät mittlerweile SO großartig, dass ich den aktuellen Preis von 280 als unglaublich niedrig empfinde und mich sogar darüber freue, dass ein so tolles Produkt dadurch mehr Verbreitung findet :) Am liebsten würde ich jeden davon überzeugen, dass er/sie dieses tolle Smartphone einfach haben muss! Mein liebster Spaß: Musik per WLAN auf meinen Samsung streamen und das Ganze über die Heimkinoanlage anhören...was für eine Freude, in einer Zeit geboren zu sein in der es solch tolle Spielereien gibt :) LOVE IT!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnuckeliges Hightech-Gerät, 28. Juli 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: HTC Desire S Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) muted black (Elektronik)
HTC Desire S Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) muted blackDas schnuckelige und solide Desire S ist ein ästhetischer Genuss und fühlt sich gut an. Ich benutze es jetzt seit etwa zwei Monaten. Die Ledertasche, zum Preis einer Packung Zigaretten, hat ein genial einfaches und exaktes Kunststoffband zum Herausziehen und Versenken der Kamera, ganz ohne Klett, der die Textilien ruiniert. Das Desire synchronisiert die Agenda (Google-Kalender) vollautomatisch mit den Computern. Auf Reisen bietet es einen zuverlässigen Wecker und sogar eine Taschenlampe mit 3 Beleuchtungsstufen. Das Desire klickt sich tagsüber via Bluetooth ins Autoradio ein, so dass man unterwegs handfrei über Bordmikrofon und Bordlautsprecher telefonieren kann. Zum Mitschreiben legt man das Gerät einfach auf den Bauch und hört dann den Gesprächspartner über den integrierten Lautsprecher. Beim Kochen, Schachspielen oder bei begrenzten Redezeiten kann man bequem von einem Timer Gebrauch machen.
Symbole für die einzelnen wichtigen 'Geräte', z.B. die Taschenlampe, kann man sich auf den Bildschirm legen und dann mit nur 1 Klick einschalten.
Die Kamera ist unglaublich, wenn man berücksichtigt, wie winzig das Objektiv ist. Sie hat einen mit nur einem Finger bedienbaren Zoom von Breitbild wahlweise 5:3 oder 4:3 bis mittleres Tele, präzisen Autofokus, Gesichtserkennung, Gagschaltungen, einen Weissabgleich, Empfindlichkeitsstufen von 100-800 ISO (21-30 DIN) und auto, eingebauten abstellbaren Blitz, Auflösung max. 2592x1552 und ein hervorragend scharfes und riesiges Display. Die Fotos weisen gute Kontraste und satte Farben auf, von Rotstich im Zentrum habe ich nicht einmal eine Spur festgestellt. Sogar Videos nimmt das kleine Apparätchen auf, Nahaufnahmen kommen mit minimalstem Einstellungsaufwand exzellent heraus und halten mühelos mit meinen Canons und Nikons mit. Einziger Wermutstropfen: Die bei Digitalkameras übliche Verschlussverzögerung bei Schnappschüssen. Sehr schön ist dagegen der Trafo in Steckerform mit kleinsten Abmessungen, der sich z.B. ein 12,5 cm Nokia mumbi-Mikro-USB-Kabel mit dem Auto-Ladestecker teilt, so dass man nicht ständig Kabelschlingen um die Beine hat.
Daneben verfügt das Desire noch über weitere Zugaben wie Radio, Diktiergerät etc. Zur Beherrschung der vielen Möglichkeiten ist das Handbuch, das man ich selbst ausdrucken muss, nicht hilfreich. Rainer Hattenhauers 'Das Android Smartphone: 10 Lektionen für Einsteiger' (Addison-Wesley 2011) ist da bei weitem vorzuziehen. Dr. Hattenhauer ist Physiker und Lehrer und offensichtlich ein guter Didaktiker mit Überblick, der das Gerät schrittweise, sehr praxisbezogen, gut gegliedert und auch witzig, mit vielen dummen Sprüchen für Gescheite erklärt. Das Buch ist auch schon von der Gestaltung her ein echter Hingucker.
Ergänzung April 2013: Das vieldiskutierte Futteral braucht man überhaupt nicht, das Gerät ist unempfindlich. Es wird mir aber langsam unheimlich, da es unkontrollierbare Eigeninitiativen ergreift. Auf dem Bildschirm erscheint z.B. plötzlich eine Meldung "wird geladen" und kein Mensch und auch das Internet nicht kann mir sagen, was denn da geladen wird. Ausserdem ist das Gerät ja heute schon fast Schrott, denn es gibt ja so alle 14 Tage ein neues Modell. Schön finde ich nach wie vor, die vielen Klingeltöne, die auch meine Enkelinnen begeistern. Aber die hab ich ja auch auf einem Seniorentelephon für 50 € und kann mit diesem erst noch ohne Handbuch umgehen. Heute würde ich kein Android-Smartphone mehr kaufen, weil sich zeigt, dass sie alle Opfer intensiven Obsolenz-Managements sind. Updates werden konsequent auf die lange Bank geschoben oder ganz unterlassen, vg. Barczok und Wölbert in c't 9/213
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super schnelles und flüssiges Smartphone!, 27. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: HTC Desire S Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) muted black (Elektronik)
Habe vor kurzem das HTC Desire S in "muted black" erstanden und möchte nun auf diesem Wegen eine kleine Rezension zum Produkt abgeben...

+ neues, verbessertes HTC Sense: läuft super flüssig und hat einiges zu bieten ;)
+ geniale Auflösung! Lässt sich alles super angucken: Seiten im Browser, PDFs oder irgendwelche Spiele... alles gestochen scharf.
+ sehr gute Verarbeitung! Ich persönlich kann im Gegensatz zu einigen meiner Vorredner hier keinen Spalt oder ähnliche Mängel am Gehäuse ausmachen, im Gegenteil: das Alu-Unibody-Gehäuse macht einen äußerst wertigen Eindruck und lieg gut in der Hand
+ Apps laufen alle ohne Probleme und super schnell -> macht Spaß!!!

- leider ein kleines Minus, weswegen man vll auch eher 4 1/2 Sterne vergeben könnte, statt den vollen 5...: je nachdem wie man das Handy hält bzw wie weit man vom WLAN Router entfernt ist, schwankt die Verbindung. Ich denke, dies ist nicht nur ein Problem des HTC Desire S, sondern ein Phänomen, mit welchem auch Apple & Co schon kämpfen mussten... Vielleicht bringt ja ein Update bald etwas Verbesserung.

Alles in allem jedoch: Super Handy zu super Preis-/ Leistungsverhältnis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das bessere IPhone, 23. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: HTC Desire S Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) muted black (Elektronik)
Ich habe das HTC Desire S jetzt seit 1,5 Monaten im Gebrauch. Das Gerät fühlt sich sehr wertig an und ist gut verarbeitet. Spalte zwischen Display und Rahmen sind bei meinem Gerät nicht vorhanden.

Das Mobile Internet ist rasend schnell. Die WLAN Anbindung ist auch sehr schnell. Der Browser paßt die Seiten automatisch an. Wenn Sie eine normale Webseite öffnen und den an den Text heran zoomen, dann wird dieser genau an die Seite angepaßt. Ein hin und her scrollen ist nicht nötig.

Das Desire S hat auch Multitouch, wie beim IPhone. Die 5 Megapixel Kamera macht gute Fotos, eher aber als Schnappschuss zu verwenden.

Das Desire S verfügt auch wie beim IPhone über die Coverflow Funktion. Die Wiedergabequalität der MP3s ist wirklich hervorragend. Sehr gute Klangqualität.

Daten können einfach per Drag and Drop auf das Gerät überspielt werden. Videos aller gänigen Formate können auf dem Desire S ohne die Verwendung zusätzlicher Software flüssig abgespielt werden. Zudem müssen diese auch nicht mehr für das Desire S konvertiert werden.

Das Desire S ist sehr handlich und leicht.

Die Sprachqualität ist auch sehr gut. Der Tochscreen ist auch sehr genau. Beim SMS schreiben, kann man sich kaum noch verschreiben und wenn das mal passiert, dann erhält man direkt eine Autokorrektur die auch direkt übernommmen wird.

Kleiner Nachteil an dem Gerät ist, das die Schriftgröße im Telefonbuch sehr klein ist. Möchte man mal eine Nr. abschreiben, muss man schon genau hinschauen.

Zudem ist die SMS Applikation manchmal sehr träge und das Telefonbuch öffnet sich hin und wieder einfach nicht sofort. Es vergehen schon ein paar Sekunden.

Fazit. Intuitives Gerät ohne Restriktionen mit einfachen Datenaustausch mit Apple Mutlitouch Gestensteuerung und einem super Sound bei der Widergabe von MP3 Dateien.

Bisher das beste Smartphone das ich hatte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Innen wie außen TOP!, 7. April 2011
Rezension bezieht sich auf: HTC Desire S Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android OS) muted black (Elektronik)
Das Gerät läuft bei mir nun seit 1,5 Wochen einwandfrei. Vor allem die Verbindung von
Design, Verarbeitung (Soft und hardware) und Leistungsfähigkeit und der kleine Formfaktor
haben mich zum Desire S bewogen.

Ich möchte etwas zu den Kritikpunkten sagen, die hier immer wieder genannt werden,
aber für mich keinesfalls nachvollziehbar sind.

# Das angebliche WLAN Problem :
Die Reichweite von WLAN-Netzen ist stark abhängig von Hindernissen die zwischen Empfänger
und Sender liegen. Wenn ich meine Hand unmittelbar vor die Antenne halte wird es also unumgänglich
sein, dass der Empfang geschwächt wird. Grundsätzlich müsste das WLAN-Problem also bei
jedem Handy auftreten. WLan-Strahlen sind keine Röntgen-Strahlen.

Ebenso könnte ich mich auch bei einem Autoradio aufregen, dass ich in einem Tunnel
kein Radiosignal empfangen kann.

# Batterie/Akku :
Die Batterie läuft bei mir volle 48 Stunden. Um diese Grenze zu unterschreiten muß ich schon
ca. 3 Stunden mit einem Emulator spielen und mich dann noch auf youtube vergnügen.

# angebliche Spaltmaße beim Display :
In einer andernen Rezension werden die "Spaltmaße" beim Display bemängelt.
Spalt ist dafür jedochdas falsche Wort, es ist eine Kerbe, die sich um das Display-Glas
zieht, nur den Bruchteil eines Millimeters tief. Optisch sieht das Ganze aus wie
ein Rahmen, schadet also keinesfalls der Optik des Gerätes.

Wenn einem der Preis nicht auf dem Magen schlägt kann man bedenkenlos zugreifen.

Update: 07.04.11 21:00 Uhr
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...nichts aus den 1-Sterne-Rezensionen bisher bestätigt, 30 Tage nach Kauf, 12. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Top Handy. Noch nie Probleme mit GPS-Empfang gehabt (war ein Problem bei Samsung Galaxy), großer Arbeitsspeicher -> Handy SUPERschnell (schneller als der Vorgänger Desire, direkt verglichen), interner Speicher größer als beim Vorgänger Desire (also viele Apps installierbar). Kamera macht etwas überhöhten Kontrast bei Fotos, ziemlich gute Bilder beim Tageslicht draussen, kommt allerdings nicht mit allen Belichungsbedingungen gut zurecht (beim "künstlichen" Licht beim minimalen Wackeln unscharfe Bilder), dafür Videos erstaunlich gut. Handy war bisher noch nie abgestürzt. Akku reicht für den ganzen Tag beim z.B. 3-4 Mal telefonieren, 4-5 sms Tippen, 6-7 Mails schreiben, 3 Stunden Internet-Surfen, 1 Stunde Angry Birds-Spielen. Das Akku lässt sich in <1 Stunde komplett aufladen.

Ergänzung: nach 2 Jahren einen neuen Akku und eine externe 8 GB Karte gekauft. Das handy funktioniert weiterhin einwandfrei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 233 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen