Kundenrezensionen

229
4,6 von 5 Sternen
Burlesque
Format: DVDÄndern
Preis:5,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. August 2011
Der Film ist klasse. Ich habe ihn erst seit ein paar Tagen, aber ich könnte ihn jeden Tag gucken :)
Die Handlung finde ich toll. Die tänzerische Darbietung ist einfach genial. Da geht mein Tänzerherz natürlich auf.
Musik ist auch super.
Einzig negative finde ich, ist die deutsche Stimme von Christina Aguilera. Die ist furchtbar und passt nicht zu ihr.
Aber ganz ehrlich, ab 6 Jahre würde ich den Film aber nicht freigeben...

Mein Fazit:

Unbedingt kaufen und ansehen wenn ihr vielleicht auch Tänzer seid, oder einfach Tanzfilme gut findet.
Ach ja und bevor ich's vergesse. Jack ist verdammt sexy ;)

Also viel Spaß mit diesem großartigen Film!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. September 2012
Ich habe mir die DVD gekauft,
weil ich den Film vorher schon sehr gut fand.
Allerdings muss man sagen,
dass er genauso wie Fame oder Dirty Dancing Geschmackssache ist.

Man muss sich bewusst sein das in dem Film viel Gesungen wird,
was ich persönlich sehr gut fand,
genauso wie die Geschichte und die Kostüme.

Wenn man Spaß an Gesang und Tanz hat ist dies also genau der richtige Film!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Anfangs wollte ich diesen Film überhaupt nicht sehen, nachdem ich aber den großartigen Soundtrack gehört hatte, war ich begeistert und dachte mir: "Hey der Film kann doch gar nicht so schlecht sein, wie mans immer liest...". Na ja, "Burlesque" hätte schlechter, aber auch viel besser sein können. Ein musikalischer Traum, mit genialen Choreografien, jedoch ohne Tiefe und schauspielerische Qualität...

Die junge Alice "Ali" will in Los Angeles Karriere machen. Als sie auf den Laden "Burlesque" trifft, ist sie begeistert von den umwerfenden Tänzen, die allesamt sehr erotisch, aber nicht freizügig sind. Ali will unbedingt auf die Bühne, jedoch muss sie erst die Besitzerin Tess von ihrem Talent überzeugen...

Ja, die Geschichte ist nicht neu und zwar ganz und gar nicht. Das stört mich eigentlich auch nicht, wenn man es schafft trotzdem einen neuen, frischen Wind reinzubringen. Leider gelingt es dem Regisseur überhaupt nicht, denn "Burlesque" ist voll von Klischees! Die arme, gutmütige, zugleich entschlossene und übernatürlich talentierte Ali arbeitet sich erfolgreich hoch und wird zur Attraktion im maroden Laden. Da gibt es natürlich die Liebe zum coolen Kellner, der schmierige Typ, der Ali erobern will, die expressive Ladenbesitzerin, Tess, die dennoch eine gute Seele hat und natürlich das Talent von Ali erkennt und nicht zu vergessen, die gemeine Kontrahentin, die Ali sabotieren will, weil sie ihre Show stiehlt... Gähn.
Schon ab der Mitte ist klar, wie der Film ausgeht und man kann jede Szene vorhersehen und ist am Ende wenig überrascht, wenn es für jeden ein Happy End gibt.

Dazu kommt eine etwas fehlbesetzte Christina Aguilera, die ihren sowieso schon unrealen Charakter viel zu neunmalklug darstellt und am Ende richtig nervig daherkommt. Aguileras Stimme ist der Wahnsinn und auch ihre Tanzeinlagen sind genial, keine Frage, aber man merkt halt, dass die talentierte Popsängerin schauspielerisch noch viel zu lernen hat. Auch Jack, dem Kellner kann man nicht viel abgewinnen, seine Figur bleibt die ganze Zeit blass.
Überzeugt hat mich aber überraschenderweise Cher, die eine charmante Frau spielt, die Angst um ihre Laden hat, der für sie alles bedeutet. Auch Stanley Tucci spielt sehr überzeugend und bodenständig.

Das, was "Burlesque" so umwerfend macht, sind natürlich die großartigen Songs und die atemberaubenden und höchst erotischen Tanzchoreografien! Wilde Tanznummern oder auch zarte Balladen, "Burlesque" bietet all das. Dazu Aguileras einzigartige Stimme und ihr ungebremster Sexappeal. Der Soundtrack ist wirklich grandios und im Bereich "Chicago" und "Moulin Rouge" anzusiedeln.
Insgesamt scheint der Film sich auch nur auf die Gesangseinlagen zu konzentrieren und vernachlässigt demnach sehr die Geschichte und ihre Figuren. Theoretisch könnte man die gesamte Story rausschneiden und alle Songs zusammenschneiden...

Also zusammenfassend ist "Burlesque" ein optisch und musikalisch, umwerfendes Werk, dem es leider viel zu sehr an Seele fehlt. Fans von Christina Aguilera und Cher werden so oder so auf ihre Kosten kommen, ich für meinen Teil bleibe bei dem grandiosen Soundtrack!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
26 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2011
BURLESQUE ist mit Garantie kein Meisterwerk oder Meilenstein in der Musical-Filmgeschichte. Doch, das hat Burlesque auch nie versucht zu sein oder von sich behauptet. Daher finden viele Rezensionen und Kritiken als Hirnwichsereien im Kopf statt und klingen mehr nach Selbstbefriedigung des vornehmlich männlichen Verfassers ;-)

Nun zum Film: Zwei Stunden lang finden feiner Humor, tolle Musik, geile Tanzeinlagen und großartige SchauspielerInnen zusammen und unterhalten den Zuschauer, meist die Zuschauerin. Anspruch auf Tiefgang oder unerwartete Wendungen erhebt der Film dabei so gut wie nie. Und wenn, dann auf subtile Art.

Christina ist für ihr Debüt wirklich gut. Nur in der Körpersprache merkt man immer wieder, dass das gelerntes, aber nicht verstandenes Schauspiel ist. Für ein Debüt einer bislang nur Sängerin jedenfalls beachtlich! Der Gesang. Nun ja, man kann, muss es aber nicht mögen. Christina zeigt uns immer wieder ihre große Bandbreite, aber es kommt wenig an Gefühl rüber. Teilweise zu perfekt gesungen. Schön, ja, aber berührend nicht immer.

Cher. Nun gut, was soll man mehr sagen, als Cher! Sie ist die Grand Dame des Films, spielt souverän und performt zwei Lieder. Diese haben von allen Liedern des Soundtracks die meiste Seele, sie kommen an. Wobei You Haven't Seen The Last Of Me filmisch sehr schwach in Szene gesetzt wurde. Schade. Der Song bekam den verdienten Golden Globe als Best Original Song. Und ja, man sieht, dass Cher in Sachen Optik nachhelfen lässt. Doch, ganz ehrlich, wen interessiert das heutzutage noch wirklich?

Stanley Tucci, Eric Dane, Kirsten Bell, Cam Gigandet und die anderen ergänzen wunderbar das Schauspiel um feine, humoristische Unterhaltung. Ein wirklich feine Besetzung, die da zusammengefunden hat.

BURLESQUE ist ein feiner Musical-Film ohne Versuch eine große Story hineinzupacken und das macht ihn aber auch so sehenswert. Denn, es geht dabei nur um Unterhaltung - und das zwei Stunden lang.

Steven Antin ist es gelungen sein Können als Musikvideo Regisseur in einen ganzen Film zu investieren. Einige Dialoge hätten besser sein können und die, die es sind, wurden von Cher, Christina oder den anderen verfasst. Da zeigt der Film seine Schwächen (von Antin).

Ich persönlich gebe dem Film 5 Sterne, aber beim Versuch von Objektivität sind es verdiente 4 :-)
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 6. Oktober 2012
Landei mit viel Talent und großen Träumen kommt in die Großstadt um ihr Glück zu machen. Sie findet einen Club, arbeitet zunächst an der Bar und muss sich gegen ihre biestige Konkurrentin durchsetzen bis sie auf die große Bühne darf. Und dann gibts da auch noch einen Typen, der sehr süß ist. Doch bevor es zum Happy End kommt, muss erst noch der Club gerettet werden...

Na? Welcher Film? Ich wette, jedem fallen auf Anhieb mindestens drei ein - Aber da dies eine Rezension zu "Burlesque" ist, ist dies die richtige Antwort. Was das kleine Spielchen aber klar macht: Die Story ist nicht neu und durchaus austauschbar.

Trotzdem kann ich den Film empfehlen, denn lassen wir mal die Geschichte bei Seite:
Christina Aguilera und Cher überzeugen in den Hauptrollen und auch die Nebenrollen sind gut besetzt.
Am meisten her machen aber Musik und Tanzszenen. Da hört und schaut man gerne zu. Das hat scheinbar auch die Produktionsfirma der DVD gemerkt. Ein sehr passendes Extra: Die Jukebox! Man kann sich 6 der Shownummern nochmal in kompletter Länge ansehen - Ohne Unterbrechung, einzelnd anwählbar oder als Zufallswiedergabe.

Film: Kann man ein-zweimal gucken ohne sich zu langweilen
Shownummern: Kann man sich ruhig häufiger angucken und anhören :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Ausgeliehen über Lovefilm.de

Eigentlich ist es bei dieser Art von Filmen ja immer wieder das gleiche; das kleine unschuldige Mädchen vom Land geht in die grosse weite Welt hinaus und landet in einer Weltstadt, da wird sie erst mal untergebuttert und ist natürlich auf sich ganz alleine gestellt. Niemand kennt natürlich die in ihr schlummernden Talente.....

So oder so ähnlich sieht's dann aus.
Bei diesem Film glaubt man eine solche Story zu erleben, aber es ist ein wenig anders.
Das junge Mädchen vom Land ist nämlich Christina Aquilera, die zwar auf sich alleine gestellt zu sein scheint, aber keineswegs hilflos in der grossen Stadt aufschlägt.
Sie bringt eben das ganze Paket mit, ihren Look, die Stimme und den Tanz und ihre vermeintliche Konkurrenz fällt das recht schnell auf.

Eigentlich mag ich Filme nicht bei denen dauernd getanzt und gesungen wird, ( ausgenommen in Bollywoodfilmen :) )
aber dieser Film hält zu allen Klischees all seine Überraschungen bereit und weiß zu überzeugen.
Eine moderne Aschenputtelstory die über die zwei Stunden absolut und auf ganzer Linie unterhält.

Absolute Empfehlung !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. August 2012
Der Film Burlesque erfreute mich schon im Kino.

Der Plot ist zwar sehr typisch für solche Filme (Kleinstädter/in) zieht in die Großstadt und will groß rauskommen und schafft dies nach "harter Arbeit" letztendlich auch), die Darsteller und der Film zeigen aber trotzdem, dass diese typischen Stories immer wieder neu und anders erfahren werden können. Durch die wunderbaren Darsteller (Cher, Christina Aguilera Cam Gigandet, usw.) und die Probleme die zwischen diesen Charakteren auftreten und wieder gelöst werden wirkt der Film für mich - auch eben wegen den "Burlesque - Showeinlagen" - eben nicht wie ein 0815- Film.

Absolut sehenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Juli 2015
Ja, man kann immer kritisieren. Aber man kann auch einfach sich zurück lehnen und genießen. Hier vor allem die herrlichen Stimmen von Cher und Christina Aguilera...

Und für die ewigen Kritiker ein kleiner Tipp: Die Arbeit des Kritikers ist in vieler Hinsicht eine Leichte. Wir riskieren sehr wenig und erfreuen uns dennoch eine Überlegenheit gegenüber Jene, die ihr Werk und sich selbst unserem Urteil überantworten. Am dankbarsten sind negative Kritiken, da sie amüsant zu schreiben und auch zu lesen sind. Aber wir Kritiker müssen uns der bitteren Wahrheit stellen, dass im Großen und Ganzen betrachtet das gewöhnliche Durchschnittsprodukt wohl immer noch bedeutungsvoller ist, als unsere Kritik, die es als solches bezeichnet. Doch es gibt auch Zeiten, da ein Kritiker tatsächlich etwas riskiert, wenn es um die Entdeckung und Verteidigung von Neuem geht. Die Welt reagiert oft ungnädig auf neue Talente, neue Kreationen; das Neue braucht Freunde.
[Anton Ego aus dem Zeichentrickfilm >>Ratatouille<< USA 2007]
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. November 2012
Ja der Film hat mich einfach umgehauen ...
Klasse Schauspieler ... Die Story ist total gut gelungen und besonders die Gesangs-und Tanzeinlagen sind der Wahnsinn ...
Christina Aguilera ist ja bekannt für ihre Besondere Stimme und in diesem Film beweist sie abermals ihr großartiges Talent und auch ihr schauspielerisches Talent was einfach unglaublich ist ...
Der Film ist mitreißend und man hat richtig Lust ihn immer wieder zu gucken ...
Die bekannte Cher spielt hier auch eine der Hauptrollen und das grandios ...
Auch die männlichen Rollen sind total toll ...
Besonders Cam Gigandet ("James" aus Twilight) spielt eine super tolle Rolle ...
Von mir klare Kaufentscheidung und großes Lob an die Besetzung ... 5 STERNE !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 28. November 2013
Handlung

Ali Rose ist eine Kleinstadtkellnerin mit einer besonders starken Stimme. Um ihrer Armut zu entkommen, kündigt sie ihren Job und geht nach Los Angeles. Als sie zufälligerweise auf die Burlesque-Lounge, ein majestätisches, aber marodes Theater, stößt, findet sie dank Barkeeper Jack zunächst einen Job als Kellnerin. Ihr Wunsch, auf der Bühne zu stehen, stößt bei der Inhaberin Tess zunächst aber auf Ablehnung. Nach und nach gelingt es ihr jedoch, Tess von sich zu überzeugen. Dank ihrer spektakulären Stimme, die erst durch die Sabotage einer Mittänzerin auffällt, wird sie schließlich zum zentralen Star des Ensembles und rettet durch ihren Einsatz zuletzt auch den von Verkauf und Abbruch bedrohten Laden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Burlesque
Burlesque von Christina Aguilera (Audio CD - 2010)

Pitch Perfect - Die Bühne gehört uns!
Pitch Perfect - Die Bühne gehört uns! von Anna Kendrick (DVD - 2013)
EUR 5,55

Moulin Rouge (Music Collection)
Moulin Rouge (Music Collection) von Kylie Minogue (DVD - 2013)
EUR 6,99