MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,55 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Juni 2011
Wenn bei waschechten Rock-Göttern mal der Akku leer ist, dann ist es allerhöchste Zeit, dringend mal eine Pause einzulegen. Durch die langjährigen Dauer-Tourneen hat die DAVE MATTHEWS BAND ihre Kraftreserven fast restlos aufgezehrt, weswegen die multi-instrumentale Supergroup sich dazu entschlossen hat, die Band für die nächste Zeit erstmal auf Eis zu legen. Für alle Fans heißt das natürlich: Es wird ziemlich ruhig werden um die beste Band der Welt - denn neben den diesjährigen "Caravan"-Events sind in naher Zukunft keine weiteren Aktivitäten geplant. Traurig einerseits, beruhigend andererseits. Denn schließlich ist dies einmal mehr der Beweis dafür, dass Rock-Musiker auch nur Menschen sind, die sich irgendwann nach Ruhe und einem beständigen Privatleben sehnen.
Der letzte Vorhang fiel im September 2010, als die DAVE MATTHEWS BAND an zwei aufeinander folgenden Abenden das "Wrigleys Field-Stadium" zu Chicago zum wohl magischsten Ort der Welt werden ließ, um mit allen anwesenden Fans gemeinsam den "Abschied auf Zeit" zu besiegeln. Bei dem nun vorliegenden Live-Doppeldecker "Live at Wrigley Field" handelt es sich also nicht nur um den offiziellen Abschluss der Sommer-Tour...sondern zugleich setzen Dave Matthews & Co. auch einen imposanten, für alle Fans versöhnlichen Haken unter die bisherige Band-Karriere. Ein ganz besonderes Konzert, dem nun jeder DMB-Fanatic daheim live-haftig beiwohnen darf. Schnüff!
Auch auf "Live at Wrigley Field" hat die DAVE MATTHEWS BAND mal wieder einen großen Strauß bunter Melodien zusammengepflückt, das selbst dem penibelsten Setlist-Nörgler - wie ich einer bin! - die Worte sofort im Hals stecken bleiben. Klar, aus Zeitgründen musste auch diesmal wieder auf eine Vielzahl gottgleicher Alltime-Standards (z.B. "Ants marching" , "Don't drink the water" , "Bartender" , "Satellite" oder "Lie in our graves") verzichtet werden. Darüber hinaus besticht das knapp 150minütige Live-Dokument aber durch seine Ausgewogenheit. Die Mischung macht's!
Das Hauptaugenmerkt liegt dabei erwartungsgemäß auf dem Material des aktuellen Albums "Big whiskey and the groogrux king", wobei mit "Seven" , "Squirm", dem durch ein tolles Ross/Coffin-Jam aufgepeppten "Spaceman" und "Timebomb" (viel geiler als die Studio-Version!) kurioserweise eher die unaufdringlichen Songs zum Zuge kommen. Die Hellseher unter den DMB-Fans hätten hier vermutlich neue Überhits wie "You & me" , "Funny the way it is" oder den funkigen Tanzflächenfeger "Shake me like a monkey" erwartet. Darüber hinaus zählen grandiose Rock/Funk/Jazz/Folk/Blues/Country-Großtaten wie "Tripping billies" (nur noch geil!) , "Digging a ditch" , "Corn bread" , "Crash into me" , "You might die trying" , "Grey street" , "Gravedigger" , "Can't stop" , "Stay or leave" oder der gänsehautige "Christmas song" noch immer zu den unfassbarsten Songs überhaupt, bei denen die unterschiedlichsten Facetten der DAVE MATTHEWS BAND allerbestens zur Geltung kommen. Mit ansteckender Spiellaune und ihrem sympathischen Charme wischt das siebenköpfige Ensemble alle negativen Vibes einfach weg, und versetzt somit das ganze "Wrigley Field Stadium" in ein feierwütiges Tollhaus. Erlaubt ist, was Spaß macht!
Tja, und natürlich kommen auch alle verrückten Jam-Aficionados wieder voll auf ihre Kosten. Denn mit den jeweils fast 15minütigen Wahnsinns-Versionen von "# 41" (wie immer die Sternstunde für Saxophon-Mann Jeff Coffin!) , "Two step" , "Jimi thing" oder dem abschließenden "The last stop" (treffend gewählt!) dürfen nochmal alle Musiker ihr traumwandlerisches, handwerklich perfektes Solo-Können unter Beweis stellen. Ach herrje, wie fantastisch kann Rock-Musik eigentlich sein ?!?
Zugegeben, natürlich schwingt in diesen Zeilen auch ein kleines Fünkchen Wehmut mit...schließlich ist es immer jammerschade, wenn etwas großartiges zu Ende geht. Und dennoch überwiegt eindeutig die Vorfreude, dass diese Band in einigen Jahren gestärkt zurückkehrt, um seiner fanatischen Anhängerschaft noch reihenweise Gänsehauterlebnisse zu bescheren. Ich zähle schonmal die Tage! In diesem Sinne: Danke Dave, schau bald mal wieder vorbei!
66 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2011
Gute Soundqualität, Intensität, Leidenschaft, Mut zur Improvisation, Ausgelassenheit, Weltklasse Stimmung u.v.m. Einer der besten Livereleases der DMB. Nach den Topreleases der früheren Jahre (Red Rocks; Hampton VA, New Year's show; The Gorge) ein wirklich geiles Konzert, mit dem breiten Spektrum an Songmaterial, welches Dave Matthews bisher geschaffen hat. Die heutige Performances sind rockiger und bestehen aus viel längeren Improvisationen als früher, aber dafür auch mit einer Portion mehr Spaß. Super Leistung der ganzen Band und eine wohlverdiente Tourneepause 2011.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2014
mehr ist dazu nicht zu sagen. Ich bin Fan seit ich sie live gesehen habe auf dem Jazz-Festival in New Orleans 1996, man kann nichts falsch machen mit einem Live-Album von DMB!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2012
Great session and great tracks. Worth every penny from my perspective a really great impressin of the skills of this band.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,38 €
19,93 €