summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More blogger UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

7
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

68 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. November 2004
Die hier zusammengefaßten sechs CDs gab es alle schon als Einzelveröffentlichungen und waren da schon erste Wahl. In der Collectors Edition veröffentlicht die Deutsche Grammophon nach und nach nicht nur ältere Einspielungen sondern auch solche Einspielungen, die im Digital-Zeitalter entstanden sind zu einem sehr günstigen Preis. Für mich ist die Aufnahme mit "The English Concert" unter Trevor Pinnock klar die beste Aufnahme der Händel'schen Orchesterwerke. Die Spielfreude der Akteure überträgt sich auf den Hörer, eine wahre Freude beim Zuhören. Das Ensemble spielt dabei absolut präzise und auf höchstem Niveau. Bevor dieses Ensemble bekannt wurde waren die Aufnahmen mit Neville Marriner und derAcademy of St. Martin-in-the-Fields meine erste Wahl, doch Trevor Pinnock und sein Orchester haben mich in ihren Bann gezogen. Sehr, sehr viele Aufnahmen dieses Ensembles bieten Spitzenqualität. Wer Händels Orchesterwerke in anderen Einspielungen schon hat, sollte auf jeden Fall mal in diese hineinhören und sich überzeugen lassen. Für den, der diese Werke zum ersten Mal in seine Sammlung aufnehmen will, gibt es keine bessere Wahl, als Trevor Pinnock mit dem English Concert.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Georg Friedrich Händel war vor allem Opernkomponist. Dennoch sind seine Hinterlassenschaften im Bereich der Instrumentalmusik bemerkenswert, ja, erreichen an vielen Stellen gar bachsches Niveau.
Trevor Pinnock mit seinem English Concert spielt stets auf historischen Instrumenten und sieht sich voll und ganz dem Werk verpflichtet, verneigt sich demütig vor dem Willen des Komponisten. Genau wie bei Vivaldi, wie bei Bach ist ihm mit der vorliegenden Box eine kaum zu überbietende Leistung gelungen.

Die drei Wassermusiksuiten Händels zählen zu den ganz großen Werken des Barock. Weite Teile dieser Musik sind unglaublich erhebend. Zusammen mit der großartigen Feuerwerksmusik stimmen sie festlich, fast euphorisch. Besonders faszinierend wirkt auf mich die große Orchestervielfalt, die Händel bei diesen Stücken walten lässt.
Pinnocks historische Herangehensweise an die vorliegenden Stücke ist beeindruckend: Durch die strenge Werktreue gepaart mit der unglaublichen Transparenz des Orchesterspiels entfalten sie einen herrlichen orchestralen Glanz.

Die Concerti a due cori gehören zu den seltener gespielten Werken des Komponisten. Nach dem Hören wird deutlich warum: Sie erschließen sich nicht so schnell in ihrer vollen Schönheit und ihrer pittoresken Anlage wie andere Werke Händels.

Das große Augenmerk dieser Kompilation liegt freilich auf den Concerti grossi. Die Concerti aus op. 3 sind zum großen Teil Adaptionen beziehungsweise Transkritptionen auf oder von anderen Werken, vor allem Opern. Ihr Charakter ist recht uneigenständig, fast etwas naiv. Dennoch haben auch diese Werke ihre Berechtigung.
Viel individiueller sind die zwölf Concerti aus op. 6. Diese stehen regelmäßig in Dur und Moll. All diese Werke sind berührend und voller barockem Glanz. Keines gleicht dem anderen. Besonders hervorzuheben sind die Concerti Nr. 2, 3, 7 und 9, da dieselben sich durch besonderen melodiösen Reichtum und Vielfalt auszeichnen.
Das pompöseste, strahlendste Concerto grosso allerdings ist das zum sogenannten Alexanders Fest C Dur HWV 318. Es ist einmalig in seiner Anlage und seiner knappen Ausdrucksform.
Pinnock macht sich mit seinem phänomenal und absolut transparent spielenden Ensemble um diese herrlichen Werke sehr verdient. Er vermittelt die Botschaft dieser Stücke eindrucksvoll und redlich, stets ohne allzu viel Pathos, ohne Larmoyanz.

Fazit: Ein bedeutendes Tondokument in sehr guter Aufnahmequalität, das in meinen Augen für diejenigen, die sich umfassend mit den Werken Georg Friedrich Händels befassen wollen, unumgänglich ist.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. Mai 2015
Technisch perfekt, nur eigentlich kein Händel.
Zu kurzatmig. Richtige Tempi selten getroffen. Über Schwerpunkte wird von Herrn Pinnock hinwegdirigiert "Nachdrücken" bei Taktschwerpunkten ist kein Ersatz für echtes Pathos - modern geworden, trotzdem echter Amateurfehler.

Bezieht sich auf die bisher von uns gehörten (erste zwei) CDs der Sammlung.
Empfehle auf alle Fälle zum Vergleich Kubelik- Aufnahmen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Juli 2011
Kann ich nur empfehlen. Die Gesamtaufnahme ist großartig und für jeden
Freund von Georg Friedrich Händel ein Muß. Ich selbst habe mir bereits die
Haydn-CDs gekauft und kann auch diese Sammlung nur empfehlen. Ich hätte mir
nur eine etwas schönere Aufmachung gewünscht.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Juni 2014
Die Musik läd zum Tanzen ein, in einen Ballsaal.
Viele Werke kannte ich noch garnicht.
Auch für Hochzeiten zum Tanzen eine tolle Idee.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. April 2010
Diese selten gespielten Werke von Händel "Concerto a due cori" habe mich veranlasst diese Kassette zu bestellen. Was die Werke Concerti Grossi op.3 und 6 anbelangt habe ich schon eine Einspielung mit der hervorragenden Academy of St. Martin-in-the-Fields. Diese Produktion stelle ich auf die gleiche überragende Stufe wie die mit Trevor Pinnok. Bei der Kauf Entscheidung waren nun die "Concerto a due cori" ausschlaggebend. Diese konnte ich dieses Jahr während der Karlsruher Händeltagen hören. Ein gerade für die Stereo Freunde besonderes Stück.
Freunde und Spass, wie bei Händel fast immer, ist voll gegeben.
Rolf AD
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Februar 2013
Wegen der guten Auswahl der Komponisten und Melodien
Es gibt keinenfalls etwas auzusetzen
Würde weiterhin kaufen
Immer zu empfehlen
Gut
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Handel: Concerti Grossi, Op.6 (2 CDs)
Handel: Concerti Grossi, Op.6 (2 CDs) von Christopher Hogwood and Handel and Haydn Society
EUR 13,99