Kundenrezensionen


1.168 Rezensionen
5 Sterne:
 (721)
4 Sterne:
 (233)
3 Sterne:
 (97)
2 Sterne:
 (43)
1 Sterne:
 (74)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


201 von 208 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis/Leistung Top!!! Super Klangqualität!!! Nur zu empfehlen!!!
Haben ein neues Telefon gebraucht, und sind nach langer suche auf das Gigaset S810 gestoßen!
Haben das Gigaset S810 duo! (Also 1 Gerät mit Basis-ohne AB & 1 Zusatzgerät)

Die einzelnen schreiber mit ihren 1 bzw. 2 Sternbewertungen haben mir erst zu bedenken gegeben, hab mich aber dann entschlossen, das gerät zu Kaufen, und mich selber...
Veröffentlicht am 25. Mai 2012 von 5383l

versus
88 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja...
Das Gigaset S810A ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut und hinterlässt einen gemischten Eindruck.

Die Sprachqualität/Verständlichkeit ist im Freisprechmodus stark verbesserungsfähig. Gesprächspartner bemängeln eine hallende, dumpfe Verständlichkeit. Steht das Mobilteil auch nur 30cm entfernt, ist die...
Veröffentlicht am 1. Mai 2012 von c4p


‹ Zurück | 1 2117 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

201 von 208 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis/Leistung Top!!! Super Klangqualität!!! Nur zu empfehlen!!!, 25. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Haben ein neues Telefon gebraucht, und sind nach langer suche auf das Gigaset S810 gestoßen!
Haben das Gigaset S810 duo! (Also 1 Gerät mit Basis-ohne AB & 1 Zusatzgerät)

Die einzelnen schreiber mit ihren 1 bzw. 2 Sternbewertungen haben mir erst zu bedenken gegeben, hab mich aber dann entschlossen, das gerät zu Kaufen, und mich selber von der Qualität zu überzeugen.

Immerhin gaben andere Käufer ca. 130 5* bzw. ca. 35 4* und das ist ja recht gut.

Telefon ausgepackt:

Pro:

1. Punkt: Die Klangqualität.

Da kann ich mich nur der Mehrheit anschließen - Diese ist Perfekt.
Kann die paar einzelnen Kunden gar nicht verstehen, was sie an der Klangqualität auszusetzen zu haben.

Gerät wurde mehrmal`s von mir getestet:

Beide Gesprächspartner direkt am Telefon.
Beide Gesprächspartner im Freisprechmodus.
Ich im Freichsprechmodus, und Gesprächspartner am Telefon.
Ich am Telefon, und Gesprächspartner im Freisprechmodus.

Fazit:
Ich hab aber auch gar nix von echo, rauschen, geräuschen, oder sonst was gehört.
Ebenso wurde mir auch von seiten meiner Gesprächspartner bestätigt, das sie null rauschen oder sonst etwas hören,
und mich Perfekt verstehen.

!!!!! Möchte drauf hinweisen, das ich auch Leute kenne, bei denen abundzu Rauschen zu erkennen war. Dies liegt aber keinesfalls an dem Gerät, sondern an den jeweiligen Anschlussanbieter.!!!!! Hat man eine schlechte Verbindung, nützt dir jedes x-beliebige Hitech-telefon nix!!!!!

2.Punkt: Synchronisation:(Wer 2 oder mehr Geräte hat, einfach nur genial):

Kontakte per Bluetooth von Handy auf`s 1. Telefon. Ganz schnell und einfach. Dann noch fehlende Telefonnummern,
entweder am PC oder direkt ins Telefon eingeben. Und schon hat man alle Nummern auf dem 1.Telefon.

So jetzt kommt der Hammer:
Einfach Telefonbuch anwählen, dann Optionen, dann Liste senden, an Intern. Und los geht`s
Das komplette Telefonbuch wird mit dem anderen Telefon Synchronisiert, und man spart sich eine haufen zeit und beide Telefone sind idendisch.
Und sollten Telefonnummern hinzukommen, einfach wieder in eins eingeben, Synchronisieren, und schon sind sie auf dem anderen.

3.Punkt: Telefonbuch:

Wie bei Punkt 2 beschrieben recht einfach, aber hinzu kommt noch, das jedem Kontakt ein Kontaktbild und ein eigner Klingelton hinzugefügt werden kann.

4.Punkt: Ecomodu+

Strahlungsarm, und Spart viel Energie. Super!!!

5.Punkt: Klingeltöne & Lautstärke:

Per USB nicht so schön, da man immer den Deckel abmachen muss, aber es gibt ja Bluetooth.

Ganz einfach deinen gewünschten Song, ob MP3, WMA, Polphone,.... anwählen.
Das Programm startet und du kannst dir dein Klingelton zurechtschneiden(Da dieser höchstens 60 sec. lang sein darf) was meiner Meinung völlig ausreicht. Nach 1. min. sollte man doch sicher am Telefon sein. :-)

Die Läutstärke ist ganz angenehm.
Wenn man TV, radio oder sonstetwas nebenbei laufen hat, und das Telefon befindet sich in einem anderen Zimmer, ist dies logischerweise nicht so gut, oder gar nicht zu hören.
Aber normalerweise hat man ja das Telefon auch in dem Raum in dem man sich befindet. (Wenn man Fern sieht, z.B.)

Versteh da manche nicht die die Lautstärke bemängeln. Soll das Telefon so laut Klingeln, das die Nachbarn hörn, das ihr einen anruf bekommt???

6.Punkt: Sämtlicher Zusatzoptionen.

Wie direktruf, Babyfon, SMS,Zeitsteuerung, und vieles mehr.......

Contra:

-Wer über USB aktuallisieren und arbeiten will, muss immer den Deckel entfernen, der meinesachtes nicht so Robust scheint.
Also Vorsicht beim öffnen. Aber wann macht man das schon. 1 mal am anfang und dann 1 mal im Jahr zur aktualiesierung!!???

-Bei den Kontakten kann man auch Bilder hinzufügen, Bei Synchronisation werden diese aber nicht mitübermittelt.
Kontaktbilder und Klingeltöne müssen jeweil einzeln in jedes Telefon übertragen werden.
(Find ich aber nicht so schlimm, da dies 1 mal am anfang getätigt werden muss, und schon sieht man immer gleich wer anruft am Bild)

Fazit:

Alles in allem ein Top Gerät.
Wer ein gutes Telefon mit sämtlichen Neuigkeiten haben will, was ein Telefon heutzutage so zu bieten kann,
der ist mit diesem Telefon genau an der richtigen stelle.

Würde das Gigaset S810 jeden weiterfempfehlen!!!

PS: Ich hoffe ich konnte hiermit einigen zur Entscheidung helfen!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


186 von 198 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gewohnt hohe Qualität, 22. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gigaset S810H Schnurlostelefon Zusatzgerät (4,6 cm (1,8 Zoll) TFT-Farbdisplay, Freisprecheinrichtung) stahlgrau (Elektronik)
Wie gewohnt schnelle Lieferung seitens Amazon, vielen Dank hierfür.
Nach einer enttäuschenden Erfahrung mit DECT/VOIP Telefonen von Fritz-Box habe ich
mich entschlossen, wieder ein Siemens Gigaset an unserem Analog Anschluß anzustöpseln.
Die Haptik des Telefons ist sehr gut, es ist nicht zu klein, es kann "alleine" stehen sodaß
auch leicht über Lautsprecher telefoniert werden kann. Die Tasten sind angenehm beleuchtet und
nicht zu klein, man hält ein wirkliches wertiges Telefon in den Händen.

Die Gesprächsqualität ist aus hohem Niveau, sowohl die Gesprächspartner als auch ich können
nicht über Rauschen oder Knarzgeräusche klagen. Das Telefonbuch ist mit 500 Einträgen großzügig
dimensioniert (Mehrfachbelegung eines Kontaktes mit Mobil-, Privat- und Dienstnummer möglich).
Für meine Zwecke mehr als ausreichend. Die Kontakte können auch am PC gepflegt werden, Software
kann auf der Hersteller Homepage heruntergeladen werden. Ich habe mir eine halbe Stunde Zeit
genommen, und die Kontakte direkt am Telefon eingepflegt.
Die Reichweite ist ausgesprochen gut, auch im entferntesten Winkel konnte ich noch ohne Verständigungsprobleme
telefonieren. Der ECO Modus reduziert die Sendeleistung laut Herstellerangaben um bis zu 80% in Abhängigkeit
der Entfernung zwischen Mobilteil und Basis. Eine Beeinträchtigung der Gesprächsqualität hierdurch konnte ich
nicht feststellen.

Unter den vorinstallierten Klingeltönen habe ich auf Anhieb einen Favoriten gefunden, ein
Aufspielen eigener Klingeltöne ist möglich (aber für mich nicht erforderlich)
Auch Bilder zu den Kontakten lassen sich mit der Software installieren (Picture CLIP), auch auf diese Funktion
habe ich bisher nicht zurückgegriffen.

Erwähnenswert find ich ist auch die Anruferliste, hier kann man sich bis zu 60 verpasste, getätigte oder
angenommene Anrufe übersichtlich sortiert mit Datum und Anrufzeit anzeigen lassen.

Das Display hinterlässt einen wirklich schönen Eindruck. Man kann aus einer vordefinierten Auswahl
z.B. die Schriftfarbe auswählen; sehr dezente Farben, welche nicht aufdringlich wirken und allesamt
gut lesbar sind.

Die Babyfon Funktion habe ich genauso wenig ausprobiert wie Bluetooth Kopplung, wobei die Bluetooth Kopplung sicherlich
für Vieltefonierer interessant sein dürfte, da man hier auch ein BT-Headset mit dem Telefon koppeln kann.

Die Basisstation kann mit einem separatem Klingelton versehen werden, auch lässt sich die Lautstärke reduzieren oder
ausschalten. Während eines Gespräches kann man direkt am Mobilteil die Lautstärke des Hörers mit 2 Wipptasten bequem
reduzieren oder erhöhen, ohne das Gerät aus der Hand legen zu müssen. Der Anrufbeantworter kann bis zu 55 min aufzeichnen,
mehr als genug; darüber hinaus kann er natürlich auch mit eigenem Ansagetext besprochen werden.

Von einem Telefon erwarte ich vor allem, dass ich hiermit vernünftig telefonieren kann ohne
Verbindungsabbrüche und ohne Wenn und Aber. Dieser Forderung wird das Siemens Gigaset mehr als
gerecht und erfüllt meine Wünsche und Anforderungen. Daher kann ich auch volle Puntkzahl geben.

Man muss sich nur bewußt machen, dass man ein Telefon für den Analog Anschluss bestellt und es
ist daher natürlich nicht mit modernen Handys und deren Funktionsumfang vergleichbar.

Die Disziplin Telefonie meistert es jedenfalls mit Bravour. Sicherlich werde ich mir demnächst ein zweites Mobilteil
bestellen.

***05.09.11: meine Rezension bezieht sich eigentlich auf das Gigaset S810A (also Mobilteil mit Basis incl. Anrufbeantworter;
S810H ist lediglich ein Mobilteil ohne Anrufbeantworter) - sorry hierfür.
Trotzdem bin ich nach wie vor äusserst zufrieden mit meinem Kauf und habe ihn nicht bereut ***
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


267 von 285 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolles Telefon, 9. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem unser altes Siemens-Gigaset 3010 nach nunmehr 8 Jahren nicht mehr so richtig geht es geht der Lautsprecher nicht mehr richtig )wollten wir wegen der guten Qualität wieder ein Gigaset haben. Nach langem Suchen welches Modell in Frage kommt haben wir uns für das S810 entschieden es gibt das S810 auch als S810a mit Anrufbeantworter) Am besten zähle ich hier mal die Vor und Nachteile auf :

+ farbiges und gutes Display
+ viele Klingeltöne
+ eigene Bilder und Klingeltöne( auch MP3 )auf das Mobilteil laden.
+ angenehme Größe und gute Tasten
+ Belegung der Menütasten kann nach eigenem Bedarf angepasst werden
+ Clip Funktion auch als Picture Clip Funktion, also es erscheint ein Bild des Anrufers - gefällt mir super gut
+ die Qualität im ganzen
+ 500 Telefonbucheinträge mit bis zu drei Nummern je Eintrag
+ einzelnen Telefonbucheinträgen ein Bild und/oder einen anderen Klingelton zuweisen
+ USB
+ Comfort Freisprechen
+ viele Einstellungsmöglichkeiten z.B. Displayfarbe, Screensaver, Diashow, viele Töne, Helligkeitsstufen für das
Display und die Tastatur, 4 Comfort Freisprecharten usw.
+ Bluetooth
+ Kalender mit Terminplaner
+ Wecker brauche ich persönlich allerdings nicht )
+ anonym Modus - das Telefon klingelt nicht bei unterdrückter Rufnummer
+ SMS benutze ich bisher allerdings noch nicht im Festnetz )
+ optisch sehr schönes Telefon
+ guter Klang
+ Kopfhöreranschluß 2,5 Klinke
+ direkte Tasten zum Stummschalten und zum Freisprechen
+ Lautstärke kann über Wipptaste an der Seite geändert werden
+ Eco und ECO+ Modus - also Strahlungsarm bzw Strahlungsfrei
+ und ganz wichtig, eine wirklich gute vollständige Bedienungsanleitung

- der Akkudeckel - leider muß dieser abgenommen werden wenn man das Mobilteil per USB an den PC anschließen möchte
und ich habe den Eindruck das wenn man ihn mehrmals abnehmen möchte, irgendwann die Stifte des Deckels abbrechen
könnten. Hierfür würde ich einen halben Stern abziehen.
- USB Anschluß unter dem Akkudeckel
- kein USB Kabel dabei - das USB Kabel könnte man eigentlich mit beilegen.

Das Gigaset S810 ist ein wirklich optisch auch sehr schönes Telefon in besagter guter Gigaset Qualität bis eben halt der Akkudeckel. Die Standby Laufzeit liegt bei etwa 180 Stunden und wem das nicht reicht kann die Akkus durch max 1000mAh Akkus ersetzen, womit sich die Standbyzeit auf 230 Stunden erhöht. Beigelegt sind 800mAh Akkus.

Ich möchte noch erwähnen, dass wir im Kabel BW Netz, also über Kabelmodem/Router telefonieren und das Telefon uneingeschränkt nutzbar ist und die Clipfunktion einwandfrei funktioniert. Das schreibe ich extra, da ich schon bei diversen Rezensionen gelesen habe (nicht beim S810), dass bei einigen Modellen die Clipfunktion mit bestimmten Modems nicht funktionieren würde. Also mit dem Kabelmodem von Kabel BW wie gesagt, keine Probleme.

Übrigens hat die Synchronisation über Bluetooth mit meinem Samsung WaveII super schnell und fehlerlos geklappt. Ebenso mit dem Laptop. Ich mache nun alles über Bluethoot da ich dann nicht jedesmal den Akkudeckel abnehmen muß.

Ich persönlich finde das S810 ein gelungenes Comfort Telefon mit vielen Funktionen und kann es nur uneingeschränkt weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


95 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht perfekt aber sehr ok!, 27. August 2011
Von 
Helmut - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gigaset S810H Schnurlostelefon Zusatzgerät (4,6 cm (1,8 Zoll) TFT-Farbdisplay, Freisprecheinrichtung) stahlgrau (Elektronik)
Wegen Sprachaussetzer musste ich mein altes Telefon erneuern. Zunächst glaubte ich, dass die Probleme an meinem Modem liegen, aber nach Einsatz dieses Telefons stelle ich fest, es lag an meiner alten Anlage.

Das Gigaset ist von der Klangqualität - gerade auch beim laut hören - einwandfrei. Die Probleme, die ich mit meinem 6 Jahre alten Panasonic hatte, sind nicht mehr gegeben.

Die Funktionen sind gegenüber meinem alten Telefon auch wesentlich umfangreicher. Gerade die Möglichkeit mit Bluetooth finde ich sehr interessant; kann man doch im Hausgebrauch ein Headset benutzen, oder so wie ich es betreibe, direkt in die Hörgeräte einspeisen.

Was mich enttäuscht ist, dass offensichtlich alle Festnetz-Telefonanbieter noch nicht in der Lage sind, die Funktionen in der Vielzahl zur Verfügung zu stellen wie es Handyhersteller können. Das fängt mit der Übertragung von Adressen an, dies funktioniert nicht so ohne weiteres. Es ist Outlook in der 32-bit-Version erforderlich. Über Bluetooth, wie es schon in der Beschreibung steht, funktioniert die Übertragung auch nur auf das Handy, aber nicht vom Handy.

Auch so Kleinigkeiten stören, wie dass man das Menue nicht individuell sortieren kann, wie es beim Handy Standard ist.

Aber gut, so ist es halt! Einen Stern abziehen wegen dieser Mängel kann man nicht, da andere Hersteller solche Funktionen offensichtlich auch nicht anbieten und die Klangqualität von Siemens oder Panasonic ohnehin kein anderer Hersteller erreicht.

Positiv ist die mögliche Einbindung von Bildern des Anrufers, die Erinnerungsmöglichkeit für z.B. Geburtstage, das individuelle Benennen der Mobilteile, die Anschlußmöglichkeit an den PC etc.

Ein gelungenes Produkt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


88 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja..., 1. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Gigaset S810A ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut und hinterlässt einen gemischten Eindruck.

Die Sprachqualität/Verständlichkeit ist im Freisprechmodus stark verbesserungsfähig. Gesprächspartner bemängeln eine hallende, dumpfe Verständlichkeit. Steht das Mobilteil auch nur 30cm entfernt, ist die Freisprechfunktion für den Gesprächpartner nicht mehr brauchbar.
Man müsste das Telefon also vor sich auf den Tisch legen und den Kopf darüber halten, damit sich eine verwendbare Übertragungsqualität ergibt.
Das Gerät liefert zwar verschiedene Freisprechprofile, jedoch merkt der jeweilige Gesprächspartner bei keiner der Einstellungen einen Unterschied. Darüber hinaus ist der Lautsprecher im Vergleich zu anderen mir bekannten Mobilgeräten ärgerlich leise.

Sofern man sich von Hintergrundgeräuschen nicht völlig abschimen kann, sollte man auch bei voller Lautstärke sehr genau hinhören. Freisprechen ist mit dem S810A also wirklich nur eine Notlösrung und eher anstrengend als angenehm.
Wer viel telefoniert und das Teil nicht ständig an den Kopf drücken möchte, sollte über den Kauf eines Headset's nachdenken.

Das Telefon selbst macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, jedoch wird dieser durch die etwas wackelige und manchmal knisternde Rückwandschale geschmälert. Hier handelt es sich nicht um einen kleinen Akkudeckel, sondern die gesamte rückwärtige Gehäusehälfte besteht aus einem Stück.

Um an den USB Anschluss zu gelangen, muss diese Schale immer wieder entfernt werden. Es bleibt ein Rätsel wie man diese Schale wieder lösen kann, ohne Spuren am Gehäuse zu hinterlassen, oder schlimmstenfalls gleich etwas zu zerbrechen.
Wer denkt sich nur eine solch unsinnige Lösung aus? Darüber kann man nur den Kopf schütteln.

Das gut ablesbare Display ist wiederum sehr gelungen, ebenso das brauchbare Angebot an Klingeltönen.
Wo es bei anderen Geräten nur nervend düdelt und jammert, liefert das Gigaset angenehme Töne und saubere Melodien.

Die Aufnahme von Ansagen für den Anrufbeantworter spiegelt jedoch die eher schlechte Qualität des Mikrofons (siehe Freichsprechmodus) wieder.
Sprache mag vielleicht noch irgendwie funktionieren, aber Soundfiles über das Mirkrofon des Mobilteils aufzunehmen ist mit deutlichen Kompromissen behaftet.
Weder über Lautsprecher, Kopfhörermuschel, noch mit diversen Klang- und Lautstärkeeinstellungen entsteht ein halbwegs brauchbares Ergebnis.
Schnell ist die Aufnahme verzerrt, zischt und klingt blechern. Reduziert man die Lautstärke, bricht das Gerät die Aufnahme ab, weil es keine Modulation erkennt. So etwas habe ich bei noch keinem Telefon erlebt.
Dabei ist es auch egal, ob der Kopfhörer von einem 0815 MP3 Player stammt, oder ein guter Sennheiser ist.
Wer seinen Anrufern halbwegs ordentliche Ansagen vorspielen möchte, wird mit diesem Gigaset nicht zum Ziel kommen und sich einen hochwertigen Anrufbeantworter zulegen müssen.
Unsere alten Panasonic Modelle konnten das sehr viel besser und waren für diese Zwecke ausreichend.

Wir haben das Gigaset sowohl mit der mitgelieferten Basis, als auch als DECT Mobilteil an einer Fritzbox 7390 ausprobiert.
Die Verbindung zur Fritzbox klappt prima und sämtliche Informationen werden auch im Display dargestellt.

Eine Alternative zum FritzFon ist das Gigaset in dieser Konfiguartion jedoch nicht.
Die Übertragungsqualität blieb in beiden Fällen unverändert. Verfügt der Gesprächspartner ebenfalls über ein Fritzfon und nutzt die hohe Qualität der HD Telefonie, kommen die Klangvorteile nicht beim Gigaset an.

Die Übertragung per USB und Outlook ist meiner Meinung nach sinnlos und passt auch eher weniger zum Einsatzprofil dieses Telefons.
Wer hat schon die Nummer von Oma und Opa im Outlook und wer ein anderes Mailprogramm nutzt, kann diese Funktion gleich schon um Vorfeld vergessen.

Fazit:
Während Mobiltelefone aus dem Funknetz alle paar Monate durch neue technische Gimmicks und edelste Gehäusevarianten auffallen, scheint die Entwicklung im Bereich der Festnetztelefonie wohl vernachlässigt zu sein.
Der Markt ist zwar groß, aber wirklich gute Geräte sind schwer zu finden.
So ist dieses Gigaset zwar ganz nett gemacht, aber mehr als die Qualitätsvorteile des Displays, der Klingeltöne und der schicken Front, kommen dabei nicht zum tragen.

Einen ganz herausragenden Vorteil möchte ich jedoch nicht unterschlagen und damit liegt das Gigaset an einsamer Spitze.
Im Reichweitentest durch eine 36cm Aussenwand konnte ich mich 60m-70m von der Basis entfernen, ohne das die Verbindung auch nur ansatzweise schlechter wurde. Sicher hätte es auch noch für 80-100m gerreicht.
Alle anderen mir bekannten Mobilteile gelangen durch selbige Aussenwand nach 30-40m an die Grenze zum Verbindungsabbruch.
Wer also ein größeres Grundstück besitzt und auch im Garten erreichbar bleiben möchte, findet im Gigaset S810 die ideale Begleitung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nur mit UK-Netzteil - schlechte Lautsprecherqualität, 27. Januar 2014
Von 
Thomas Anetzberger (Süddeutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gigaset S810H Schnurlostelefon Zusatzgerät (4,6 cm (1,8 Zoll) TFT-Farbdisplay, Freisprecheinrichtung) stahlgrau (Elektronik)
Eins vorweg : die Lieferung durch amazon erfolgte wie immer sehr schnell und einwandfrei :-)
Zur Bewertung :
26.01.2014 : gerne hätte ich das Mobilteil Siemens Gigaset S810H an der vorhandenen Telefonanlage Gigaset S820 in Betrieb genommen, doch "leider" wohne ich in Deutschland und unsere Wohnung verfügt nur über die in Europa üblichen Standard-Schuko-Steckdosen mit Stecker Typ F (Norm : CEE 7/4 bzw. CEE 7/16). Somit konnte ich das S810H nicht an das Stromnetz anschliessen, da es AUSSCHLIESSLICH mit dem britischen Netzteil/Stecker geliefert wurde (Stecker Typ G bzw. BS1363) !!

Es ist mir absolut unverständlich, wie ein Gerät "Made in Germany", das per amazon von D aus nur innerhalb D geliefert wird, mit einer deutschsprachigen Kurzanleitung und einer voreingestellten deutschen Menüführung mit einem UK-Netzteil ausgeliefert wird, das einen Betrieb im Auslieferungszustand in D unmöglich macht !

Amazon sollte diesen Artikel sofort aus dem Programm nehmen, oder zumindest in der Artikelbeschreibung AUSDRÜCKLICH darauf hinweisen, dass KEIN für das deutsche Stromnetz geeignetes Netzteil enthalten ist ! Bisher fehlt ein solcher Hinweis, was ich als Täuschung ansehe !

Ich werde von den "Telefon-Experten" nun eine kostenfreie Lieferung eines "deutschen" Netzteilsteckers anfordern, ansonsten geht das Telefon zurück...
Bis zum Empfang des passenden Netzteils bleibt die Bewertung vorerst auf 1 Stern (was eigentlich noch zu viel ist, da ich mit dem Telefon bislang nicht telefonieren kann !).

Bei erfolgreicher, kostenfreier und schneller Lieferung werde ich die Rezension wieder anpassen !
----------------------------------------------
Update 12.02.2014 :

Das Telefon habe ich an die "Telefon-Experten" zurückgesendet, das funktionierte alles problemlos (Dank amazon auch keine DHL-Gebühren !!) und bei den "Technik-Profis" habe ich das gleiche Gerät nochmal bestellt (lediglich 50 Cent "teurer" ;-).
Die Lieferung erfolgte wieder gewohnt schnell und das Paket enthielt diesmal das gewünschte Deutsche Netzteil und auch ein "echtes" deutschsprachiges Handbuch (65 Seiten - gibt's bei gigaset.de auch als PDF zum Download) und nicht nur die Schnellanleitung.
Die Installation des Telefons (Anmelden an der Basis und Übertragen der Kontakte aus Outlook) klappte gut. Das passende USB-Kabel (Typ A auf Typ Mini-B) USB 2.0 Mini Kabel, USB-A Stecker-Mini USB-B Stecker, 1,0 m lag jedoch nicht dabei - gut wenn man ein solches noch vorrätig zu Hause hat !).
Die Bedienung des Telefons und die Funktionen sind hervorragend !
Allerdings hat das Telefon einen entscheidenden Nachteil, weshalb es nur die 3 Sterne bekommt und auch nach 2 Wochen Testen wieder zurück geschickt wird :

Die Lautsprecherqualität ist extrem schlecht :
Sowohl beim Klingeln(!) sowie beim Telefonieren (per Hörer oder Freisprechen) scheppert das Telefon sehr stark.
Die Sprache des Gesprächpartners klingt absolut verzerrt und sehr unverständlich. Wir haben das mit unterschiedlichen Profilen, Lautstärken und Gesprächpartnern feststellen müssen : Bei keinem Telefon gab es eine akzeptable Gesprächsqualität !
Unser bisheriges Telefon (Gigaset 820) hat diese Probleme nicht, es liegt also am S810H (darauf deutet schon das extreme Scheppern bem Klingeln mit den Standard-Klingeltönen/-Melodien hin !)

Es ist mir unbegreiflich, wie ein solches Telefon mit so einer miesen Tonqualität die Qualitätsprüfung bei Gigaset bestehen kann und in den Verkauf gelangen kann !
Das Telefon wird morgen (Ablauf der 2-wöchigen Rückgabefrist) zurück geschickt und wir sehen uns gezwungenermaßen nach einem anderen Gerät um !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte eigentlich unter "Spielzeug für Erwachsene" gehandelt werden, 19. Januar 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe so ein Teil seit ca. 1/2 Jahr zu Hause. Das Einrichten macht schon mal richtig Spaß. Am besten, man schmeißt erst mal die vorgegebenen Bildchen und Melodien runter und läßt dann seiner Kreativität freien Lauf. Die von der Siemens-Seite runtergeladene Software GigasetQuickSync bietet eigentlich (fast) alles. Für die Einträge kann man übrigens alles nutzen, was vCards (.vcf) erzeugt. Wer nur Outlook kann, muß das eben nehmen. Im Context dann aufs Telefon über Blauzahn oder USB und fertig. Die Bilder lassen sich intuitiv bearbeiten und die Klingeltöne kann man sich aus allem, was im MP3-Format "...mit Geräusch verbunden..." vorliegt, sehr gut editieren. Youtube ist dafür eine unerschöpfliche Quelle. Fazit: Die Mütter/Schwiegermütter haben zu Weihnachten auch je so ein Ding bekommen. Fertig eingerichtet versteht sich.
Die Bilder sind auch im Hellen gut erkennbar und der Displaygröße entsprechend gut. Die Audioqualität ist hervorragend und die Bedienung einfach. Der Speicher ist für die ca 30-40 VIPs ausreichend (je nach Größe der Klingelton und Bilddateien) und ich habe dabei nicht gespart. Wer nun jeden Versicherungsvertreter, Finanzbeamten, Kundenberater usw. als VIP anlegen will, sollte alle unerwünschten bekannten Anrufer vielleicht unter einem Gruselmonster zusammenfassen und mit einer entsprechenden Melodie versehen. Die meisten sind ja ohne extra Klingelton und Bild hinterlegt und fressen damit auch keinen Speicher. Dann reichts für alle.
Wer nicht spielen will, kann sich auch noch ein Telefon mit Wählscheibe besorgen. Oder eins ohne Schnickschnack.
Ich will spielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen trotz einigen Schwächen kaum Alternativen, 7. Januar 2012
Das S810 ist nach dem Gigaset 3010, S440 und dem S790 bereits mein viertes Gigaset. Da ich außer den Gigasets auch noch einige andere Schnurlos-Telefone im Einsatz hatte, kann ich mir ein Urteil bezüglich der Qualität erlauben. Obwohl die Gigasets auch noch ein ganzes Stück entfernt von perfekt sind, habe ich noch kein Telefon gehabt, das meine Ansprüche an ein Schnurlos-Telefon besser erfüllen konnte als die Gigasets.
Nun konkret zum S810:
Da die anderen Rezensionen bereits ausführlich die Stärken und Schwächen der des S810 beschreiben, beschränke ich mich hier nur auf einige Dinge, die mich dazu veranlassen, nur 4 Sterne zu vergeben.

- Sprachqualität im Freisprechbetrieb eingeschränkt (abgehackte, dumpfe Sprachausgabe vor allem bei größerem Abstand (ab ca. 50cm) zum Mobilteil)
- prinzipiell gutes Telefonbuch (einem Namen sind mehrere Telefonnummern zuzuordnen) lässt sich nicht frei konfigurieren, d.h., es lässt sich (fest konfiguriert) nur eine Festnetz-, eine Handy- und eine Dienstnummer speichern
- Synchronisierung des Telefonbuches nur mit Outlock möglich, damit besteht für alle Nutzer, die kein Outlock verwenden keine Möglichkeit, das Telefonbuch am PC zu sichern bzw. zu bearbeiten.
- Langzeitqualität der Tastatur schlecht (Tastaturmatte beim baugleichen S790 mußte nach ca. 1,5 Jahren getauscht werden, da sich die Beschichtung gelöst hatte und die Beschrifung damit kaum noch lesbar war

Abgesehen von diesen Mängeln funktioniert das Telefon einwandfrei und ist für mich erste Wahl, da bessere Alternativen fehlen und das Preis/ Leistungsverhältnis noch in Ordnung geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


118 von 134 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich gibt es wieder ein "echtes" Gigaset, 28. August 2011
In den 90er Jahren waren die Gigasets fast schon legendär und vor allem bekannt für Qualität. Im Büro habe ich ein Gigaset das noch aus dieser Zeit stammt und noch immer bestens funktioniert. Das Ding ist einfach nicht kaputt zu kriegen. So ein Ärger, ich würde meinem Chef doch gerne sagen dass das alte nicht mehr tut und ich ein S810A haben möchte. *g* Privat habe ich seit den 90er jedoch einige Gigasets verschlissen und nichts was ich in diesem Jahrtausend an Gigasets kaufte, überzeugte mich wirklich. Bis heute. Viele Jahre gab es von Siemens einfach nichts gescheites, selbst wenn man bereit war viel Geld auf den Tisch zu legen. Ich vermute das ist ein grosses Stück weit der unsäglichen Geiz-ist-geil-Mentalität geschuldet. Stand Gigaset früher für Qualität, so konnte Siemens lange Zeit anscheinend nur noch "billig" produzieren und die Gigasets gingen im allgemeinen Mittelmass gnadenlos unter. Siemens hat sich übrigens 2008 von der Marke "Gigaset" getrennt und - diplomatisch ausgedrückt - scheint dies der Qualität der Gigasets gut getan zu haben. ;-)

Da mein (vorheriges) Gigaset, ein Sinus A600 (wohl baugleich mit Gigaset S455) eine merkwürdige Macke an den Tag legte, war ich gezwungen mich nach etwas neuem umzuschauen. Wenn es klingelt und ich den Anruf entgegen nehme, bricht die Verbindung ab. Erst beim zweiten Mal klappt es dann.

Wie üblich recherchierte ich einige Tage im Internet und informierte mich über den aktuellen Markt und las auch etliche Testberichte. Dabei stolperte ich auch über das S810A und die Eckdaten klangen schon mal interessant. Bluetooth sollte es haben und normale Akkus. Ich will grundsätzlich keine proprietären Akkus, egal welches Gerät. Erstens ist man dann viel zu eingeschränkt in der Wahl des Akkus bez. Kapazität und zweitens kranken diese Akkus nach einigen Jahren am Problem der Nicht-Verfügbarkeit. Ein weiterer für mich sehr wichtiger Punkt ist die Geschwindigkeit des Menüs und vor allem des Telefonbuches. Meine letzten Gigasets waren allesamt lahme Krücken, auch mein Sinus A600. Die Technik hat auf den Menschen zu warten, nicht umgekehrt!

Ich hatte bereits bei meinem letzten Gigaset, eben das Sinus A600, keine Lust mehr das Telefonbuch manuell am Gerät einzupflegen. Also entschied ich mich vor Jahren für das A600 mit SIM Karten-Leser das Daten von einer beliebigen SIM-Karte auslesen konnte. Diese SIM Karte importierte ich jetzt im PC und wollte dann das Adressbuch überarbeitet an das S810A übertragen. Und da fingen die Probleme an. Wie andere Rezensenten merkte auch ich, dass selbst heutzutage noch immer nicht alles so einfach funktioniert beim Datenaustausch, wie das bei einem Consumer-Gerät wie einem "simplen" Telefon eigentlich sein sollte. Geschickterweise arbeite ich in der IT-Branche und ich finde früher oder später eig. immer eine Lösung. Das Problem war, dass das Synctool von Gigaset nur den Kontakt-Ordner des Standard-Profils akzeptierte. Das jedoch kam bei mir nicht in Frage, da ich für jedes Gerät eine eigene Datenbank verwalten "muss". Das deswegen, weil der Abgleich mit verschiedenartigen Geräten wie Handy und PDA beispielsweise mit der gleichen Datenbank in der Praxis nichts als Ärger macht. Hier sollte Gigaset Communications unbedingt nachbessern, so das auch eine andere Datenbank und ein anderer Kontaktordner ausgewählt werden kann. Nach viel suchen im Internet fand ich übrigens eine Lösung für dieses Outlook-Problem: Das Synctool akzeptiert durchaus einen anderen Kontakt-Ordner. Dieser muss allerdings innerhalb des normalen Kontakt-Ordners angelegt sein, sozusagen als Unterordner. Wer bitte soll auf sowas kommen? Das wäre eigentlich etwas, dass im Handbuch zu stehen hat liebe Gigaset-Handbuchschreiber!

Schlussendlich löste ich das Problem aber ganz anders, indem ich als Synchronisations-Datenbank Outlook Express bzw. dessen Adressbuch auswählte. Da ich OE nirgends benütze, passt das prima. Mein Ziel war es primär mit dem PC synchronisieren und die Daten am PC bearbeiten zu können mit einer eigens dafür vorgesehenen Datenbank. Das wurde mit OE erreicht. Ab da funktionierte alles wirklich bestens und ohne Probleme. Das Synctool geht beim abgleichen recht clever vor und erkennt auch Einträge deren Namen ich komplett geändert habe. Für viele Synctools ist es ein Problem, wenn am mobilen Gerät der Namen komplett geändert wird. Nicht so für das Gigaset Synctool. Probiert habe ich übrigens beide Anschluss-Möglichkeiten, also sowohl über Bluetooth als auch über USB-Kabel, beides klappt prima. Bei uns funktioniert übrigens auch völlig problemlos der Datenaustausch mit allen Handys (alle Nokia) und zwar in beide Richtungen. Das Problem das Rezensent Rocas beschreibt, können wir nicht nachvollziehen.

Das Menü ist wirklich gelungen. Es ist klar strukturiert und vor allem; es ist schnell. Auch das Telefonbuch reagiert nach dem synchronisieren mit ca. 100 Einträgen richtig flott. Zwar nicht ganz so schnell wie ich das von unseren Nokias gewöhnt bin, aber absolut ausreichend für vernünftiges Arbeiten. Wie gesagt, die Technik hat auf den Menschen zu warten... Sehr schön fanden wir auch die Möglichkeit die zwei Display-Tasten umbelegen zu können. Auf der einen Taste haben wir z.B. direkt das Bluetooth-Menü statt dem SMS-Menü definiert, welches uns an einem Festnetz-Telefon überhaupt nicht interessiert. Das Menü ist in Bezug auf das Design relativ "spartanisch" ausgelegt, das ist ein krasser Gegensatz zum quietschbunten Menü des Sinus A600. Ganz allgemein strahlt das Menü und das Adressbuch also eine, ich sage mal "konservative Einfachheit" aus. Das ist natürlich eine Geschmacksfrage. Uns jedenfalls gefällt es. Die Bedienung von Menü und Adressbuch ist rundum intuitiv. Das Handbuch musste ich nur für ein paar wenige Dinge bemühen, das meiste ist selbsterklärend. Überhaupt hat das Gerät wirklich viele nützliche Funktionen. Aber man wird nicht sofort davon erschlagen wie bei anderen Herstellern.

Apropos Handbuch: Heutzutage muss man schon froh sein, wenn überhaupt noch eins dabei liegt. Ich bin zwar beruflich permanent an zig PCs zu Gange und damit den Umgang mit PDF-Handbüchern gewöhnt, trotzdem ziehe ich ein gedrucktes Handbuch bei manchen Geräten vor, so auch bei einem Telefon. Das Handbuch ist gut gemacht; klar strukturiert, verständlich geschrieben und viele Bilder erleichtern das Verständnis. Aber Entschuldigung, bei einem Gigaset erwarte ich das auch einfach. ;-) Auch das PDF, dass man sich jederzeit von der Gigaset Webseite herunterladen kann, ist sehr gut gemacht. So kann man im normalen Inhaltsverzeichnis auf den Seiten 5-8 direkt zur entsprechenden Seite springen, indem man die gewünschte Seite einfach anklickt. Auch innerhalb der Kapitel gibt es viele kontextsensitive Links die es einem erlauben, schnell und einfach einem Querverweis (siehe Seite xyz) zu folgen. Klasse! Und heutzutage leider noch immer kein Standard. Auch gibt es im PDF die klassischen Lesezeichen für die grobe Navigation. Das Handbuch - gedruckt und PDF - floss nicht in meine Bewertung mit ein, soll aber aufgrund der hohen Qualität trotzdem nicht unerwähnt bleiben. Zudem gibt es durchaus Benutzer, die ein Produkt auch nach dem Handbuch bewerten.

Die Haptik ist ebenfalls gelungen. Klar abgetrennte Tasten mit sauber definiertem Druckpunkt. Eigentlich braucht man hier den künstlichen akustischen Tastenklick nicht, der per Standard aktiviert ist. Uns gefällt der aber nebenbei erwähnt so gut, dass wir ihn trotzdem aktiv haben. Der zusätzliche akustische Tastenklick hört sich nämlich wirklich nach einem solchen an und nicht nach einem nervigen Tamagotchi-Piepsen. Sehr gut gefällt uns auch die vom Handy bekannte Lautstärke-Wippe an der Seite. Das ist um Längen praktikabler und intuitiver als sich umständlich durch ein Menü zu quälen.

Eines der für uns wichtigsten Kaufkriterien war für uns die Möglichkeit, mehrere Nummern pro Namen speichern zu können. Vorbei sind die Zeiten als man Einträge wie "Peter Handy, Peter Zuhause, Peter Büro" usw. im Telefonbuch stehen hatte. Endlich findet man auch beim klassischen Telefon das wieder, was sich schon seit ewigen Zeiten beim Handy bewährt hat. Der Name ist übrigens im Gegensatz zum Sinus A600 jetzt in Vor- und Nachnahmen unterteilt. Sortiert wird immer nach Nachnahme, was sich übrigens nicht ändern lässt. Warum eigentlich nicht? Zusätzlich kann man noch eine E-Mail Adresse und ein Jahrestag (Geburtstag) im Eintrag hinterlegen. Geburtstag kann ich ja noch nachvollziehen, aber wozu eine E-Mail-Adresse? Wir finden das reichlich überflüssig. Wir wollen telefonieren, unsere E-Mails schreiben wir ganz sicher nicht an einem dafür völlig ungeeigneten Gerät. Stattdessen hätten wir uns also eher über eine vierte Telefonnummer gefreut.

Was die Sprachqualität beim Telefonieren und die Qualität der Aufzeichnungen des ABs angeht, so wird hier gewohnt gute Gigaset Qualität geboten. Allerdings trifft dies leider nicht auf die eigene Ansage zu! Persönlich würde ich der Sprachqualität beim Telefonieren und der Qualität der Aufzeichnungen die Note 2 geben. Die Qualität der Ansage bekommt jedoch nur eine 3. Ich habe mehrere Anläufe benötigt bis die eigene Ansage zufriedenstellend klang. Und nein, die Ansage habe ich nicht kurz nach dem Aufstehen aufgenommen. ;-) Auf diesem Gebiet war mein Sinus A600 deutlich (hörbar) besser. Ebenfalls besser war das Durchhaltevermögen meines A600. Unser S810A hält mit 1000er Akkus (mitgeliefert waren 800er) und täglichem telefonieren etwa eine Woche durch. Das A600 hielt mit 1000er unter den gleichen Bedingungen immerhin 1 1/2 Wochen. Aber eine Woche ist für uns akzeptabel. Zudem muss ich sagen, dass die 1000er nicht mehr die besten sind, da ca. 1 1/2 Jahre alt. Die waren vorher im A600 im Einsatz. Mit neuen Akkus sähe das vermutlich besser aus.

Die Bedienung des ABs war mir völlig vertraut durch mein Sinus A600, alles beim alten. Und das ist positiv zu verstehen. Man kann den AB sowohl direkt an der Basis bedienen, als auch über das Mobilteil. Wobei letzteres durch die gute Menüführung wie gewohnt leicht von der Hand geht. Beim Abhören kann man eine Nummer auch gleich ins Telefonbuch übernehmen. Neu hinzugekommen beim AB ist sowohl Zuhause als auch per Fernabfrage die Möglichkeit in der aktuellen Nachricht 5 Sekunden zurück springen zu können. Praktisch wenn man etwas nicht verstanden hat. Neu ist auch die Möglichkeit das man sich von unterwegs vom AB zurückrufen lassen kann wenn man diesen abhören möchte. Dazu schickt man seinem Telefon einfach eine SMS mit einem bestimmten Inhalt (PIN und Telefonnummer). Wozu das ganze gut sein soll kann ich nur vermuten: Eventuell wenn man Zuhause eine Handyflat hat, dann könnte so Geld gespart werden. Da dies bei uns nicht der Fall ist, habe ich diese Funktion nicht getestet da schlicht uninteressant für uns. Während der AB bereits einen Anruf aufzeichnet, kann jederzeit der Anruf auch übernommen werden. Dazu drückt man einfach die Abhebe-Taste am Mobilteil. Umgekehrt kann ein Anruf auch an den AB übergeben werden, selbst wenn dieser eigentlich deaktiviert ist. Optional kann ein Telefonat auch mitgeschnitten werden. Das kann man jederzeit während des Gesprächs aktivieren.

Lobenswert ist die Tatsache, dass man selbst die Firmware aktualisieren kann, bzw. das sie überhaupt geändert werden kann. So besteht die Möglichkeit das Fehler behoben werden - ich habe noch keinen gefunden - und die Hoffnung, dass vielleicht der eine oder andere Kundenwunsch realisiert wird. Auch damit zeigt sich das S810A von (s)einer professionellen Seite und beweist, das es auf dem aktuellen Stand der Technik ist.

Kritikpunkte (Zusammenfassung): 1) Das Problem mit der Synchronisation haben wohl einige. Im Jahr 2011 sollte so etwas eig. nicht mehr sein. Aber ich verstehe durchaus das Dilemma von Gigaset Communications. Auf dem PC gibt es leider unendlich viele Konstellationen an Software, es ist unmöglich wirklich alle Eventualitäten abzudecken und zu testen. Auf jeden Fall sollte auch eine beliebige andere Outlook-Datenbank gewählt werden können, was mit der aktuellen Version von Gigaset QuickSync (6.1) nicht möglich ist. 2) Im überaus guten Gesamteindruck was die Verarbeitung angeht, fällt die Abdeckung des Headset-Anschluss negativ auf. Eine simple Gummilasche muss mit dem Fingernagel herausgefriemelt werden und nach der Benutzung wieder reingestopft werden. Das kann man doch bestimmt auch besser lösen. 3) Wieso kann man im Telefonbuch nicht auch nach dem Vornamen sortieren, wenn dieser doch bereits extra erfasst werden kann? Hier könnte man über ein Firmware-Upgrade sicher nachbessern. 4) Im Adressbuch wäre statt der völlig überflüssigen E-Mail Adresse eine vierte Telefonnummer um einiges sinnvoller gewesen. Schliesslich ist das S810A ein Telefon, kein E-Mail Client. 5) Die Wiedergabequalität (besser gesagt die Aufnahmequalität) der eigenen Ansage ist "verbesserungswürdig".

Für die Kritikpunte insgesamt gäbe es eig. einen Punkt Abzug. Da diese in der täglichen Praxis jedoch nicht so ins Gewicht fallen, bleibts bei den 5 Punkten die das S810A wirklich verdient hat. Zudem ist das "Jammern auf hohem Niveau".

Als Fazit könnte ich als Star Wars Fan sagen: Das Imperium schlägt zurück! Das S810A hat definitiv das Potential wieder ein Gigaset-Klassiker zu werden. Ein "echtes" Gigaset eben. Dann hoffen wir mal, das es auch um die Langlebigkeit so gut bestellt ist wie bei den Gigaset-Titanen aus den 90er. ;-) Zudem ist der Preis für das Gebotene, was Qualität und Funktionalität angeht, wirklich mehr als fair.

Bemerkung: Ist etwas länger geworden als geplant und ich schreibe auch nur sehr selten Rezensionen. Aber ab und zu kommt ein Gerät auf den Markt das es definitiv wert ist nicht nur vom Hersteller sondern auch vom Kunden "beworben" zu werden. Das S810A gehört dazu.

-Update 28.9.2011: Ich habe mir die (berechtigten) Kritikpunkte von "Dieter Tremel" und "Somäs" bezüglich meiner Rezension zu Herzen genommen und den Text diesbezüglich überarbeitet und erweitert.
-Update 5.10.2011: Nachdem wir das S810A jetzt einige Wochen in Betrieb haben und ich meine Rezension mehrfach überarbeitet habe, entschied ich mich nun, einen Punkt in der Bewertung abzuziehen. Erklärung: 5 Sterne sollten eigentlich nur vergeben werden, wenn ein Produkt nahezu perfekt ist. Das S810A ist wirklich klasse, aber eben nicht perfekt. Zudem war ich bei der Erstellung der Rezension absolut begeistert von dem Telefon. Nicht falsch verstehen, das bin ich noch immer und ich würde mir das S810A jederzeit wieder kaufen. Aber mit etwas zeitlichem Abstand und Überlegung bezüglich Objektivität konnte ich die 5 Sterne nicht wirklich stehen lassen.
-Update 7.11.2011: Nachdem meine neuen 1000er Akkus nun den zweiten Lade/Entladezyklus hinter sich haben, kann ich sagen, dass das S810A mit diesen Akkus bei uns ca. 8 Tage durchhält bei gelegentlichem täglichem Telefonieren. Entschieden habe ich mich bei den neuen Akkus übrigens für Varta Power Accu Micro 1000 mAh. Generell kann man sagen das die angegebenen Bereitschaftszeiten im Handbuch bei den jeweiligen Akku-Kapazitäten vermutlich nur erreicht werden können, wenn mit dem Telefon in dieser Zeit gar nichts gemacht wird. Dort werden z.B. 1000er mit ca. 9,5 Tagen angegeben, 800er mit knapp 8 Tagen. In der Praxis wird das natürlich nicht erreicht. Aber ein Telefon ist nicht zum angucken da, darum dieses Info-Update. ;-)
-Update 3.2.2012: Ich habe nun zum ersten Mal ein Firmware-Update (Version 78.053.01) durchgeführt. Die Änderungen betreffen bzw. interessieren mich zwar nicht, aber ich wollte einfach testen wie das mit dem Update funktioniert. Zuerst hatte ich bei der Gelegenheit auch gleich ein Update von Gigasync durchgeführt. Dann erst die Update-Funktion gestartet. Er lädt automatisch die Firmware aus dem Internet nach und beginnt mit dem Update. Allerdings ist das Update nur möglich, wenn das S810 direkt per USB-Kabel (USB Mini-Stecker am S810A) mit dem PC verbunden ist, sonst gibts eine Fehlermeldung. Das wusste ich zwar schon vorher, wollte jedoch wissen wie Gigasync reagiert wenn es nur per Bluetooth verbunden ist. Während dem Update blinkt die grüne Taste zum abheben und die rote Taste für den Eingang. Das Update wird in mehrere Schritten durchgeführt. Nach dem Update wird das S810 neu gestartet. Alle Einstellungen und Daten blieben erhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Telefon mit kleinen Schwächen, 25. Juni 2011
Nachdem mich mein heissgeliebtes, 12 Jahre altes Gigaset 3000C verlassen hat, musste ich mir ein neues suchen. Meine Wahl fiel auf das S810A.
Die Synchronisation mit Outlook klappte bei mir leider nicht - sowohl unter XP als auch unter Windows 7 kam beide Male die gleiche Fehlermeldung und auch im Gigaset Forum konnte ich keine Lösung dafür finden.
Es liegt sehr gut in der Hand, die Verarbeitung erscheint qualititiv hochwertig und auch die Möglichkeit, über bluetooth ein headset anzuschliessen finde ich sehr gut.
Die Standby-Zeit beträgt auch bei permanent aktiviertem bluetooth mehrere Tage. Ein für mich entscheidender Pluspunkt ist, dass das Gerät mit ganz normalen AAA-Akkus betrieben werden kann.
Was das Freisprechen betrifft, hat es vier verschiedene Profile; in der Beschreibung wird der Begriff "unübertreffliche Freisprechfunktion" verwendet; allerdings kommt es bei weitem nicht an die Qualität des Gigaset 3000C heran.
Leider kann man im Adressbuch keine Adressen hinterlegen.
Vielleicht gibt es irgendwann ein Firmware-update, dass die oben erwähnten (subjektiven) Nachteile ausgleicht, dann hätte es 5+ Sterne verdient; aktuell nur vier, dennoch bin ich insgesamt sehr zufrieden damit und würde es mir jederzeit wieder kaufen, da es meiner Meinung nach aktuell ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat und auch von der Verarbeitung überzeugt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2117 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen