Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


70 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, leicht, immer dabei
Der 270ex II ist ein sehr kompakter Immer-Dabei-Blitz.
Er sitzt optisch perfekt auf meiner 5D MarkII.
Im Gegensatz zu meinen größeren Blitzen (430ex II, 580ex II), ist er weder kopflastig,
noch wirklich schwer.

Ganz geräuschlos ist er allerding nicht. In stiller Umgebung nimmt man das
Ladefiepen doch deutlich wahr, was sich...
Veröffentlicht am 10. Juni 2011 von redmonk78

versus
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eingeschränkter Fortschritt
Ein Blitzgerät, wie man sich es wünscht: klein, kompakt, ausreichend viel Power, um in normalen Innenräumen eine gute Ausleuchtung indirekt oder direkt geblitzt zu schaffen. Allerdings sind die gepriesenen neuen Features im Gegensatz zum Vorgängermodell 270EX nur eingeschränkt mit bestimmten Kameramodellen nutzbar. Ich wollte ihn zur Canon 5D Mk...
Vor 6 Monaten von Poolstudio1 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

70 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, leicht, immer dabei, 10. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Canon Speedlite 270EX II Blitzgerät (Leitzahl 27) (Zubehör)
Der 270ex II ist ein sehr kompakter Immer-Dabei-Blitz.
Er sitzt optisch perfekt auf meiner 5D MarkII.
Im Gegensatz zu meinen größeren Blitzen (430ex II, 580ex II), ist er weder kopflastig,
noch wirklich schwer.

Ganz geräuschlos ist er allerding nicht. In stiller Umgebung nimmt man das
Ladefiepen doch deutlich wahr, was sich allerdings als echter Vorteil herausgestellt hat:
Ist der Ton verklungen, ist der Blitz geladen. Dadurch entfällt das lästige
Nachschauen auf die Bereitschaftsleuchte.

Die Leitzahl 27 reicht für die meisten Situationen völlig aus.
Ich benutze ihn meistens zum Aufhellen von kontrastreichen Szenen.
Die Fernauslösung über meinen STE-E2 funktioniert auch prima.
Und auch die Fernauslösung der Kamera via Blitz passt perfekt.

Ich habe den Mehrpreis zum Vorgängermodel 270ex gerne in Kauf genommen,
um mit dem 270ex II entfesselt blitzen zu können und meine Kamera
für Selbstportraits von der Ferne auszulösen.

Zusätzlich habe ich mir auch einen Bouncer (Diffusor) gegönnt,
aber um ehrlich zu sein, bringt dieser keinen erkennbaren Unterschied.
Richtig weiche Schatten erreiche ich mit meinen Blitzen nur in Kombination
mit einem Lichtschirm (auf Stativ, entfesselt)

Die mitgelieferte Tasche, bzw. Beutel ist eigentlich nur zum Transportschutz gedacht.
Am Gürtel kann man den Blitz damit nicht tragen. Er passt aber perfekt in die Tasche des ST-E2
und auch zusammen mit dem ST-E2 in die Tasche des 430ex (mit etwas Übung).

Da ich mit meiner 5D Mark II keinen eingebauten Blitz habe, ist der 270ex II der perfekte
Begleiter für alle Situationen, in der das Umgebungslicht zu schwach oder zu kontrastreich ist.

Fazit: Mein neuer Lieblingsblitz
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


73 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super zu Gebrauchen klein aber Oho, 12. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Canon Speedlite 270EX II Blitzgerät (Leitzahl 27) (Zubehör)
Hallo liebe Leser,

Dieser kleine Blitz ist wunderbar wie ich finde seine Leitzahl von 27 ist für innenraum Aufnahmen vollkommen ausreichend.Die meisten Räume haben weiße Decken somit ist auch indirektes blitzen ohne Probleme möglich. Eine kleine Gruppe von Menschen kannst du mit diesem blitz auch noch problemlos ausleuchten.Im absoluten Notfall dreh ich halt den ISO hoch .Ein leicht verrauschtes Bild ist besser als kein Bild.Im Freien funktioniert der Blitz auf kurzen Distanzen auch noch sehr gut.

Wahr ist das sich der Blitz beim ersten aufladen hörbar bemerkbar macht , dieses helle Geräusch ist allerdings nur ca. 4-5 sek. anhaltend dann ist der Blitz bereit und du hörst in nur noch wenn du dein Ohr auf den Blitz legst was in der Praxis nie der Fall sein wird.
Bei den großen Blitzen kannst du die Blitzleistung direkt am Blitz selber einstellen. Das geht beim 270ex II nicht. Hier musst du die Helligkeit auf dem Display im cam Menü ( Q ) einstellen diese Skala geht von minus 3 über 0 bis plus 3.

Häufiger habe ich gelesen das die Blitzleistung bemängelt worden ist. Das ist meckern auf sehr hohem Niveau wie ich finde und wird von Leuten verbreitet die entweder von ihren großen Blitzen verwöhnt sind oder noch nie ein externen Blitz hatten und jetzt erwarten das der hier die Offenbarung mit sich bringt.
Willst du mehr zahlst du mehr .Dann kauft euch eben ein 430ex II oder den neuen 600ex RT .
Bedenkt jedoch immer dabei das diese Varianten eben auch mehr wiegen, und mehr auffallen, mehr kosten und mehr Batterien benötigen !
Ja ! dann können sie dann auch mehr aber wer sich für diese kleine Variante interessiert sucht meiner Meinung sowieso kein Kronleuchter der den Buckingham Palast Ausleuchten kann .

Mit diesem Blitz kauft man understatment und kein Lichtriesen.
Man fällt eben nicht so dolle auf und hat dennoch mehr Leistung als der Aufklappblitz dir je bietet würde.
Man hat außerdem 4 tolle Zusatz Funktionen !

1. Klapp-Funktion (für indirektes blitzen)
2. Salve-Funktion (getrenntes blitzen von der cam )
3. Fernauslöser (der auch den Bulb Modus unterstützt !)
4. High-Speed Modus ( Bilder mit zb 1/8000s möglich)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1.
der Blitz hat 2 entfernungsstufen die sich durch das ausfahren des Blitzes verändern lassen.
Normal = Weitwinkel <> ausgefahren = Tele .
"Tele" steht auch oben auf dem Blitz drauf wenn er ausgefahren ist ,so besteht nie die Gefahr einer Verwechslung.
Meine 5D mark III zeigt mir an das der Blitz auf normal ein Streuwinkel von 28mm und bei der Tele Einstellung 50mm besitzt nun kannst du ihn in Stufen bis 90° grad nach oben richten.

2.
Der kleine Blitz hat hinten am Gehäuse 2 Schalter ein Lock- Schalter zu sicheren Befestigung am Blitzschuh
und ein Schalter der es An, Aus, oder auf die Salve Funktion umstellt.
Die Salve Funktion ist Super zu gebrauchen und funktionierte bei meiner Canon 60D einwandfrei genauso gut hat es in Verbindung mit dem 580EX II als Masterblitz an der 5D mark 3 funktioniert also Top.Schade jedoch das der 270EX II keine Master funktion hat.

3.
Der Fernauslöser funktioniert auch sehr gut .Der Knopf dafür befindet sich separat an der Seite
Es Funktioniert über Infrarot auf kurzen Distanzen . Kein Sichtkontakt = heißt keine Auslösung .
Das der Fernauslöser richtig arbeiten kann muss bei der Cam der 2sek. oder 10sek. Vorauslöser angewählt werden.
Im BULB-Modus funktioniert dieser Fernauslöser auch Perfekt 1 mal drücken für Go zweites mal drücken für Stop.

4.
Normalerweise kannst du mit dem internen Klappblitz nur Verschlusszeiten von max 200-250/s erreichen .
Das ist hier anders stellst du an deiner Cam den Highspeed Modus ein sind sogar ultraschnelle Verschlusszeiten von 1/8000s möglich.
Das wer undenkbar mit dem Klappblitz wieder ein Kaufgrund mehr für den 270EX II ;)

:Fazit:
+Interessant für Leute mit einer Kamera ohne Klappblitz( 1D , 5D , 6D,)
+Er kostet weniger Geld als die großen Varianten
+Falls man mal nicht so doll auffallen will (Straßenräuber,ungestellte Dokumentationen)
+Wenn man Gewicht sparen muss oder will.
+Perfekt geeignet als externe Salve möglichkeit oder als Fernauslöser ersatz.

-Falls du mal mehr Power brauchst zb bei hellen Tageslicht auf größeren Distanzen oder im dunkeln für große Gruppen.
-für Leute die dringend ein 360° Schwenkkopf benötigen dürfte er ebenfalls nicht geeignet sein.

War ihnen der Beitrag eine hilfe ?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein, handlich, hell, 2. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon Speedlite 270EX II Blitzgerät (Leitzahl 27) (Zubehör)
Ich habe den Blitz für meine Canon 600D erworben und bin angenehm überrascht. Das Gerät ist sehr handlich und findet auch in kleinen Taschen noch Platz. Die Ausleuchtung ist überraschend gut, durch den verstellbaren Winkel nach oben gibt es keine roten Augen mehr auf den Fotos und indirektes Blitzen ist möglich. Da das Blitzgerät sehr schnell nachlädt, sind auch Reihenaufnahmen kein Problem. Interessant ist die Möglichkeit des entfesselten Blitzens und des Fernauslösens der Kamera, was auf Anhieb und ohne große Einstellungen sofort funktioniert hat.

Selbst in größeren Räumen ist der Blitz kräftig genug und zum Aufhellen draußen ist er ebenfalls geeignet, so lange das Motiv nicht zu weit entfernt ist. Wer allerdings fast ausschließlich im Freien fotografiert, sollte zu einem stärkeren Gerät mit höherer Leitzahl greifen, taghell bekommt man es mit diesem kleinen Gerät natürlich nicht.

Für meinen Zweck genau der richtige Blitz: Das Gerät ist leicht, kompakt und lädt schnell nach, für Innenaufnahmen perfekt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein MUSS für Nutzer von Kameras OHNE eingebautem Blitz, 7. August 2012
Von 
K "KAROLUS" (NÖ) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Canon Speedlite 270EX II Blitzgerät (Leitzahl 27) (Zubehör)
Die 1er- und 5er-Schiene von Canon besitzt leider keinen eingebauten POP-UP-Blitz.
Für diese Cams ist dieser kleine Taschenblitz ausgezeichnet geeignet und ein verlässliches Zubehör für gewisse (dunkle) Situationen.

Dieses kleine Baby ist mit Leitzahl 27 ein treuer Begleiter in meiner Fototasche geworden.
Man kommt immer wieder in die Situation einen Aufhellblitz zu benötigen.
Bei Innenräumen sowieso wenn man nicht mit der Schärfentiefe spielen will, aber auch bei Außenportraits
ist mir der 270EX II ein kleiner hilfreicher Partner geworden, da meinen beiden DSLR's Canon von Haus aus keinen
Pop-Up-Blitz spendiert bekommen hat.
Wenn die Kamera eine höhere ISO-Einstellung (fast)rauschfrei verträgt dann lässt sich mit dem kleinen
kompakten und vor allem leichten Blitzgerät sehr gute Ergebnisse erzielen.
Kommunikation mit meinen Kameras (1DMKIV - 5DMKIII und Powershot G12) ist einwandfrei und gut.
Der Fernbedienungs- und Slavefunktion sind 2 sehr brauchbare Features des Kleinen.
Auch die HSS-Möglichkeit (entfesseltes Blitzen) ist sehr interessant und funktioniert ebensogut wie beim großen Bruder.
Der Blitz ist im Vergleich zum 430/580er weder kopflastig noch störend auf der Kamera.

Kleines Manko ist, das sich der Blitzkopf nicht bei Hochformataufnahmen schwenken lässt.
Bin jedoch soswieso ein Verfechter vom klassischen 3:2 Querformat.
Das von Canon dazu spendierte Aufbewährungssäckchen aus Nylon spottet ebenfalls jeder Beschreibung.
Soll aber hier nicht in die Bewertung einfließen .... hat ja mit dem Blitz selbst nix zu tun.
Wem die Größe, das Gewicht und der relativ geringe Mehrpreis nicht stört, sollte zum Speedlite 430EX II - dieser lässt sich in alle Richtungen schwenken
und ist zudem noch um ein gutes Drittel stärker als der 270EX II.
Selbst verwende ich diesen 430er-Blitz nicht, sondern den Speedlite 580EX II.

Im Querformat erlaubt der Kleine nicht das normale "indirekt-über-die-Decke" blitzen, sondern er lässt sich auch zusätzlich in
Zoomstellung bringen, dies ist allerdings nur händisch möglich.
Damit lassen sich auch in einer Halle Blitzaufnahmen bis zu 15 Metern mit einer ISO-1000-Einstellung gut erledigen.
(DSLR wie oben angegeben mit EF 70-200/2,8L II IS)

Gespeist wird der 270EX II mit 2 Stk. AA-Batterien (verwende Eneloops).
Halten locker für 80-100 Blitze bis sich die Ladezeit spürbar verlängert.

Fazit:
Ein wirklich erstklassiges kleines, leichtes und leistungsstarkes Blitzgerät welches mit den EOS-Kameras
ausgezeichnet harmoniert und für kleinere Events, Feiern und für den Urlaub vollkommen ausreicht.
Der Preis ist zwar nicht billig (was aber ist bei Canon schon billig??), dafür hochwertig und sauber verarbeitet.
Klare Kaufempfehlung meinerseits.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen guter Allrounder mit 600d, 24. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon Speedlite 270EX II Blitzgerät (Leitzahl 27) (Zubehör)
Mit meinem internen Blitz war ich ziemlich unzufrieden. Mit Gegenlichtblende war das 135mm im Lichtkegel. Ohne ab und zu.
Auch aufgrund des rel. langen 135 waren rote Augen keine Seltenheit. Und nicht zuletzt ist die Bildqualität bei direkten Blitzen nicht berauschend.

Dennoch wollte ich weiterhin eine möglichst leichte und kompakte Kamera. Weshalb ich mich letztlich für das 270 entschieden habe.

Vorteile:
- leicht und klein, passt auch mal in eine Jackentasche; ist zudem nicht so aufdringlich
- Blitzleistung in den meisten Situationen ausreichend
- Durch die Kippfunktion ist indirektes Blitzen möglich
- Ich kann jetzt auch mit dem 135mm wieder mit Blende fotografieren
- Slave-Funktion möglich

Nachteile:
- Restkapazität der Batterien wird nicht angezeigt. Hier muss Canon unbedingt etwas machen.
- Keine Einstellmöglichkeiten direkt am Blitz. Stärke des Blitzes kann allerdings über die manuellen Menüs (-2 bis +2) gesteuert werden
- Blitz ist für Hochformataufnahmen nicht schwenkbar
- Der Blitz ist nicht so hoch, dass rote Augen gar nicht mehr auftreten. Man muss dann halt weiterhin den Abstand zum Motiv verkleinern.

Wie man sieht gibt es auch eine Menge Nachteile.
Für den Blitz spricht vor allem das Format. Wem Gewicht und Größe egal ist, sollte lieber direkt zum 430 greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 270 EX II-entspricht exakt meinen Erwartungen - meine Empfehlung, 9. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon Speedlite 270EX II Blitzgerät (Leitzahl 27) (Zubehör)
Als Besitzer eines 580 EX II war ich nicht unbedingt auf der Suche nach einem Primärblitzgerät sondern nach einem Immerdabei für meine 5D MK II. Wenn man einen kleinen Pop-Up-Blitz gewöhnt ist, welcher in vielen Situationen sehr spontan hilfreich ist, vermisst man diesen trotz hoher ISO-Werte und hervorragender Abbildungsleistungen der 5D erstaunlich oft. Nun ist der 580 recht groß dimensioniert und schon als schwer zu bezeichnen. Auch der weite Abstand von der Kamera ist manchmal ungewollt und bei viel Bewegung risikobehaftet. Um so erfreuter war ich über die Ankündigung des 270 II, denn wenn schon Zweitblitz, dann bitte auch mit Slave-Funktion. So habe ich mich gegen das 430 EX II entschieden, welches ja nicht so sehr viel kleiner und leichter daherkommt (wenn auch preislich mittlerweile nicht soooo weit entfernt)
Gerade angekommen und ausprobiert - alles genauso (gut) wie erwartet. Wie die Vorrezensenten treffend formulierten, klein, fein und leicht. Wunder in der Ausleuchtung dürfen nicht erwartet werden aber dafür ist dieser Blitz weder konstruiert noch dimensioniert. Die Ersparnis von zwei Akkus als Energiespender ist erwähnenswert, spart zusätzlich Brutto-Masse. Alle Funktionen durchgetestet: alles wie vom Hersteller beschrieben!
Dies wird mein neuer Urlaubs- und Immerdabei-Blitz und so kann ich meine volle Empfehlung formulieren. Vielleicht besonders für drei (auch frei kombinierbare ;) Gruppen von Interessenten:
- ein leistungsfähiges Blitzgerät ist bereits vorhanden, ein kleineres, leichteres Immerdabei wird gewünscht
- die Kamera hat keinen eingebauten Pop-Up-Blitz und Maße + Gewicht sind wichtiger als viel Leistung (Stichwort Urlaub/Fluggepäck)
- die Möglichkeit als Slave zu blitzen und dabei auch als Fernauslöser zu fungieren ist interessant

Ich kann ein Produkt m.E. immer nur für die Parameter bewerten, welche hierfür beschrieben bzw. beworben werden. Sicher wäre mehr Leistung und eine Masterfunktion wünschenswert aber aber es gibt eben auch Grenzen in der Entscheidung Masse-Leistung. Mehr Leistung und Funktionen beim Blitzgerät erfordern aktuell nun mal mehr eingebaute (z.T. gewichtige) Hardware.
Für diesen tollen kleinen Blitz jedenfalls 5 Sterne!

(die schnelle Lieferung von Amazon trotz winterlichster Zustände, fast schon eine Selbstverständlichkeit - Respekt und Dank aber auch an die Truppe von DHL)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein aber fein, 28. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Canon Speedlite 270EX II Blitzgerät (Leitzahl 27) (Zubehör)
Ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden. Es ist sehr kompakt und passt daher gut in meine Fototasche. Mit der Schwenkfunktion lassen sich in geschlossenen Räumen schöne Fotos mit indirektem Blitz machen. Das führt dazu, dass das Blitzlicht weicher erscheint. Einziger Negativpunkt ist, dass das geräusch beim Aufladen des Blitzes recht laut ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein, aber Potential verschenkt, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon Speedlite 270EX II Blitzgerät (Leitzahl 27) (Zubehör)
Ausgangssituation: Ich habe die 5D III, die ja bekanntlich keinen eingebauten Blitz besitzt und ich habe auch schon ein "richtiges" Blitzgerät von Canon (580EX II). Ich habe mir das 270EX II gekauft, weil ich für eine Reise leicht packen wollte; ohnehin nur wenige Situationen erwartete, die einen kleinen Aufhellblitz gebrauchen könnten, und außerhalb dieser Situationen den Blitz ohne Fototasche einfach in eine Jackentasche oder Jacket-Innentasche verstauen wollte.

Genau für diese Anwendung war er top und würde dies mit 5 Sternen erfüllen.

Was ich schade finde, ist, dass er kein rotes Muster als Focushilfe projizieren kann wie ein "Großer", aber das ist vermutlich der Größe geschuldet. Wirklich dämlich finde ich aber, dass er kein Master (also Auslöser für andere Blitzgeräte) sein kann, hingegen Slave-Funktionalität bietet. Dabei wäre das ein perfektes Szenario: Ein kleiner (leichter!) Blitz, der ohnehin nur ein wenig aufhellen soll, auf der Kamera und der große Blitz (siehe das 580 II oben) seitlich oder zum indirekten Blitzen. Andersherum gehts, aber das ergibt ja keinen Sinn: Der große schwere Blitz sitzt auf der Kamera, blitzt das Motiv von vorn tot und der kleine 270 hat kaum genug Kraft, um indirekt oder durch einen Diffusor hindurch zu blitzen.

Geräuschentwicklung: Im Vergleich zum 580 II ist er deutlich "hörbarer" beim Laden und auch nach dem Laden zirpt er immer wieder. Letzteres nervte mich beim Testen zu Hause ein wenig (ich habe ein gegenüber hohen Frequenzen recht empfindliches Gehör). Gerechterweise muss ich aber sagen, dass ich es im praktischen Einsatz dann nicht wirklich bemerkte und die Leute, die eher verwundert sind, wenn der Besuch zu ihnen sagt "Dein Fernseher fiept aber.", haben ohnehin kein Problem damit.

Zusammenfassung: Wer zu seiner Canon-Kamera mit eingebauten Blitz mal ein "richtiges" Blitzgerät kaufen will, sollte wohl eher zu einem 430EX II oder dem 600EX greifen. Wer sich wirklich mit kreativem Blitzen beschäftigen will, ebenso. Als kleinen "mal eben dabei"-Blitz als Ergänzung zu einer Canon ohne eingebauten Blitz ist er genau richtig. Macht je nach Einsatzgebiet irgendwas zwischen 3 und 5 Punkten.

PS: In der Hoffnung, dass es nützen möge, habe ich trotz meiner Aussagen oben mal an einer 30D gemessen: Wenn man den 270EX II statt des Einbaublitzes der 30D nutzt, liegt der Blitz im Vergleich ca. 2 cm höher (jeweils Unterkante Blitzfläche) und ca. 4 cm weiter vorn (Scheibe Blitz). Die Blitzfläche is ca. 3-4x so groß. D.h. man kommt bei dem einen oder anderen Objektiv noch genug "drüber", um keinen Objektiv-Schatten auf der Unterseite des Bildes zu bekommen und die Schatten sollten ein winziges bisschen weicher sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Der" Reiseblitz, 22. August 2012
Von 
udo98 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon Speedlite 270EX II Blitzgerät (Leitzahl 27) (Zubehör)
Wer kennt die Situation nicht, man ist auf Reisen, der leistungsstarke Systemblitz grämt sich aufgrund seiner Größe und seines Gewichtes im heimischen Schrank und dann benötigt man wider Erwarten doch einen Blitz oder der eingebaute Kamerablitz ist zu leistungsschwach. Hier schafft der Canon Speedlite 270 EX II wirksame Abhilfe. Der Blitz ist äußerst kompakt, man kann ihn mit der Faust umschließen und wirkt ordentlich verarbeitet. Zieht man die Blitzeinheit nach vorne, so kann man sie in verschiedenen Winkeln gegen die Decke richten. Befestigt man an der Oberseite eine weiße Pappe, wird zugleich Licht nach vorne gerichtet. Leider hat Canon nicht für diesen Zweck wie es z.B.Metz bei einigen Blitzgeräten tut, eine ausziehbare weiße Kunststoffkarte eingebaut. Schade! Zur Seite drehen kann man den Blitz nicht, aber ein Drehgelenk wäre wohl auch nicht mit der kompakten Bauform vereinbar. Der 270 EX II ist sehr leicht und benötigt lediglich zwei Mignon-Batterien.

Aufgrund seines geringen Gewichts und der geringen Abmessungen läßt er sich problemlos auf Kompaktkameras wie der G1X aufsetzen und verwenden. Aber auch für Spiegelrefexkameras ohne eingebauten Klappblitz wie die EOS 5 ist er eine gute Ergänzung. Blitzleistung und Ausleuchtung sind für die meisten Situationen der Reisefotografie absolut ausreichend und lassen keine Wünsche offen. Dies gilt sowohl bei 28 mm, 50 mm als auch mit kleinen Abstrichen bei 112 mm.

Dank des mitgelieferten Standfusses läßt sich der 270 EX II ferner gut als externer Blitz einsetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brauche ich das wirklich?, 10. März 2012
Von 
Dr. M. Handwerker - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon Speedlite 270EX II Blitzgerät (Leitzahl 27) (Zubehör)
Das Speedlite II ist zum Vorgänger durch eine s.g. Slave-Funktion ergänzt worden. D.h. man kann durch einen Steuer- oder Masterblitz das 270 II auslösen ohne daß dieses auf dem Blitzschuh der Kamera steckt. Zum Aufstellen ist ein gut brauchbarer kleiner Fuß mitgeliefert. Das funktioniert, wobei der nächststärkere Canon Blitz 430 EX II nicht allzu viel mehr kostet und deutlich leistungsstärker ist.

Die Blitzleistung mit Leitzahl 27 ist nicht allzu stark und liegt beim doppelten der internen Canon Aufklappblitze. Das klingt eigentlich brauchbar. Ich habe es mit einer Canon EOS 60D und 7D ausprobiert. Ich habe in der Praxis keine signifikanten Unterschied zum Einbaublitz feststellen können. Die Leitzahl 27 ist eben recht schwach und bei mehr als 3m Entfernung und einer größeren Gruppe als 3-4 Menschen reicht weder der Einsteckblitz noch das Speedlite 270 EX II aus um auch den dahinter befindlichen Raum ordentlich zu beleuchten. Hier ist das deutlich stärkere EX 430 II von Canon nötig. Der Schwenkreflektor des 270 EX II ist zwar prinzipiell eine gute Sache. Aber beim indirekten Blitzen, z.B. an die Decke, wird der ehehin schon etwas schwache Blitz noch schwächer.

Eine mögliche Anwendung wäre als zusätzliches Blitzgerät für Kameras mit Blitzschuh aber ohne eingebauten Aufklappblitz, z.B. bei der Canon 5D Mark II. Das 270 EX II ist deutlich kleiner und leichter als die größeren Canon Blitze, was beim Herumtragen ein Vorteil sein kann. Da ich mit einer solchen top Kamera aber auch bei Dunkelheit top Bilder machen möchte, habe ich trotzdem zum 430 EX II gegriffen und das EX 270 II wieder zurückgeschickt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Canon Speedlite 270EX II Blitzgerät (Leitzahl 27)
EUR 141,45
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen