Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen30
3,8 von 5 Sternen
Plattform: Xbox 360|Version: Limited Edition|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Juni 2011
Ich habe das Spiel inzwischen im Singleplayer durchgespielt. Insgesamt kann ich nur sagen: Es ist ganz okay, aber nichts besonderes. Das Problem ist, dass ich die Vorgänger kenne. Ich habe Dungeon Siege II geliebt. Wenn ich mir nun Teil 3 anschaue, hat sich viel geändert, leider nicht zum Guten.

Mir ist sehr wohl bewusst, dass ein Rollenspiel auf dem PC andere Möglichkeiten birgt, als eine Konsolenversion. Aber das Potenzial von Dungeon Siege wurde im dritten Teil überhaupt nicht ausgenutzt.

Zum Positiven:
Die drei Sterne gibt es für die Story und die deutsche Synchro. Die Geschichte ist recht linear, hat jedoch ein paar moralische Entscheidungsmöglichkeiten, die die Story etwas beeinflussen. Das Ganze wirkt harmonisch und man hat das Gefühl wissen zu wollen, wie es weiter geht. Die deutsche Synchro ist sehr gut umgesetzt, da kenne ich wenige Spiele, die mithalten können. Hier hat man tatsächlich auf schlechte Laienschauspielstimmen verzichtet und es so gut wie einen Film synchronisiert. Die Grafik ist für das Spiel ausreichend und außer ein paar seltenen Ruckelphasen brauchbar umgesetzt. Auch die Endgegner sind zahlreich und muntern das ganze Geschehen gut umgesetzt, merklich auf.

Zum Negativen:
Das Spiel verdient eigentlich kaum den Namen Rollenspiel. Die Charaktere und ihr Aussehen sind vorgegeben, wie vor 15 Jahren, man darf sich einen aussuchen. Im Laufe des Spiels levelt man sich zwar hoch, jedoch ohne irgendwie Einfluss zu nehmen. Die klassischen Punkte, die man bestimmten Attributen zuordnet und so einen Schwertkämpfer oder Bogenschützen züchtet, sind abgeschafft. Der Charakter levelt sich sozusagen selbst. Einfluss hat man auf einige Spezialfähigkeiten, wie "pro Level erhält der Charakter 4% mehr auf Heilungen". Diese war jedoch noch eine der sinnvollsten Eigenschaften. Die Punkte kann man auch blind verteilen, das ändert so gut wie gar nichts an den Fähigkeiten. Jeder Charakter hat noch spezielle Fähigkeiten (wie einen Superschuss, oder Feuerkreis etc.) die man ähnlich ausbauen kann. Merklich ändern sich diese Fähigkeiten durch die Punktevergabe auch nicht. Alles Andere ist fest vorgegeben. Man kann sich noch nicht mal die Fähigkeiten aussuchen, denn zum Ende des Spiels hat man sowieso alle 9. Das führt dazu, dass man seine Waffe, bis zum Ende des Spiels behält. Man fängt mit einem Gewehr an und endet mit einem Gewehr.

Es gibt einen Haufen Attribute. Neben Angriff, Rüstung, Ausdauer, gibt es Willen und Chaos und Feuer, Eis, blabla und Vergeltung und Schutz und sonstiges Unsinniges. Es ist daher unsinnig, weil man erstens nicht wirklich weiß, was alle so Tolles machen und zweitens eh keinen Einfluss drauf hat. Man findet mal einen Gegenstand, der hat +14 Chaos, der nächste nur +10 Vergeltung, etc. Merklich ändert sich eh nichts, egal welchen man nimmt. Daher sind alle Waffen und Gegenstände neben der noch sinnvollen Angriffskraft, vergleichbar mit roten, grünen und blauen Schraubendrehern. Nimm was Du willst, die Schraube bekommst Du eh gelöst. Vorbei ist es mit besonderen Sets an Gegenständen mit merkbaren Sondereigenschaften, mit brauchbaren Zaubergegenständen, mit Abwechslungen in den Waffen und deren Aussehen. Das Spiel gaukelt einem immer so eine Art Pseudowahl vor, die eh nichts ändert. Das Potenzial eines Rollenspiels hat es damit verschenkt und unterscheidet sich nicht vom einem Shooter, bei dem man ab und zu eine stärkere Waffe findet. Sehr sehr linear und vorhersehbar.

Selbst beim Kampf macht das Spiel was es möchte. Es wählt den Gegner selbst aus. Man dreht in eine Richtung, irgendwo geht der Kreis hin und der Charakter macht sich schön selbstständig auf den Weg um ihn anzugreifen (und das ist nicht immer der nächste Gegner). Man könnte den Controller auch hinlegen und immer auf Angriff drücken, den Rest macht das Spiel ja eh fast allein. Selbst die Gruppe wurde auf zwei Personen reduziert. Man lernt zwar neue Charaktere kennen, aber ich kam nie in eine Situation, wo ich den Charakter hätte tauschen müssen, daher hab ich das Spiel mit meinem ersten Kameraden gemütlich beendet. Der Rest interessiert einen auch überhaupt nicht.

Der Spielaufbau ist zu vergleichen mit "God of War" oder "Rise of the Argonauts". Man kloppt sich so durch, sieht immer gleich aus, hat die gleiche Waffe, aber kann sich zu einer Drehung oder so hochleveln. Hack n Slay mag noch stimmen, aber Rollenspiel muss diesem Titel aberkannt werden.

Für Kenner des ersten und zweiten Teils eine herbe Enttäuschung. Wer gern eine Story durchspielt und mit der sogenannten "+1 Keule" nichts anfangen kann, ist hier richtig. Die Story ist gut, das spielt sich schön. Wer eine Rollenspiel im klassischen Sinne, oder wie Gothic oder Oblivion von oben erwartet, sollte die Finger davon lassen. Da ist Fallout noch eher ein Rollenspiel als das hier. Ich glaube ich krame den zweiten Teil nochmal raus und erinnere mich an die umfangreicheren Zeiten.
11 Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2011
der singleplayer an sich macht mir eigentlich spaß.
die grafik ist wirklich hübsch und lässt mit der guten musikalischen untermalung eine gute atmosphäre entstehen.
sogar die deutsche synchro finde ich im vergleich zu vielen anderen spielen erstaunlich gut.

bisher habe ich ca. 5 stunden gespielt. das gameplay ist sehr gut auf die konsole umgesetzt, da gibts wirklich nichts zu meckern.
auch die menüführung ist vorbildlich und stehts übersichtlich.

dass die gebiete schlauchartig aufgebaut sind, finde ich ok. das war halt irgendwie schon immer so bei Dungeon Siege.
Was ich mir jedoch gewünscht hätte, wären mehr dungeons abseits von haupt- u. nebenquests, wo man immer mal wieder einen geheimen miniboss entdecken kann. das wäre durchaus machbar gewesen, trotz schlauchlevel!

apropos bosse:
ich hatte bisher schon mehere bosskämpfe hinter mir. einige waren ein kinderspiel, andere wiederum benötigten eine gewisse taktik, ohne die man sich sonst die zähne ausbiss (ich spiele auf dem mittleren schwierigkeitsgrad). daumen hoch!

tja, obwohl die entwickler im singleplayer vieles richtig gemacht haben, bin ich dennoch sehr enttäuscht von diesem spiel!
der grund dafür ist der pseudomultiplayer ...

ich kann einfach nicht verstehen, dass nur der host den spielstand behält. nur durch so eine "kleinigkeit" wird der ganze multiplayer quasi zerstört!
welche person spielt denn mit mir freiweilig über xbox live, obwohl sie genau weiß, dass alles für die katze ist?
es hätte so schön sein können: man levelt gemeinsam über xbox live mit irgendwelchen leuten auf der welt seine charaktere auf und sammelt GEMEINSAM items.
so aber ist es mMn online absolut sinnfrei zu spielen.
die hirnrissige kameraführung im multiplayer tut da natürlich noch sein übriges, wobei ich da noch drüber hinweg sehen könnte, wenn der pseudomultiplayer ein echter mutliplayer wäre!
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2011
ich geb mal ne kurze rezension ab:

+schöne grafik
+toller koop modus
+2er Spieler kann zu jeder Zeit mit jedem Charakter einsteigen
+Entscheidungen haben einfluss auf das Spielgeschehen

- nur wenige fordernde Kämpfe
- teils lahme KI
- Story hätte besser sein können
- Items nur selten nützlich
- Fähigkeiten sind zwar nett aber wenig abwechsungsreich und unspektakulär
- Gold unnütz weil man wenig brauchbare Items kaufen kann

Fazit:

Hätte mir mehr von dem Titel erwartet
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2011
Die ersten beiden Teile habe ich damals auf dem PC gespielt. Mit dem 3. Teil bin ich nun zum ersten mal mit der Xbox nach Ehb aufgebrochen. Das Spiel wurde von Obsidian entwickelt, die ja als "Spezialisten" für Sequels gelten - von ihnen stammt u. a. auch Fallout New Vegas.

Nach einigen Stunden der Streifzüge, Urlaub sei Dank, durch Wälder, Dörfer und Höhlen muss ich sagen, dass mir das Spiel (bisher) viel Spass bereitet - auch wenn es kein Schwergewicht a la Diablo ist. Dennoch ist alles enthalten, was ein zünftiges Mob-Schnetzeln haben muss. Viele Feinde, viel Krimskrams zum Aufsammeln, Charakter aufleveln und Ausstatten und viele Quests.

Was mich persönlich ein bisschen stört ist, dass man den Wunsch-Charakter nicht nach eigenen Wünschen gestalten kann; man muss hier mit vorgefertigten Charakteren Vorlieb nehmen. Auch ist die Kamera hier und da für meinen Geschmack oftmals zu nah am Geschehen dran, so dass ab und an die Übersicht etwas flöten geht. Insgesamt gesehen geht das Spielen jedoch flüssig von der Hand und die Steuerung wurde gut für Konsolen umgesetzt.

Der Spielablauf gestaltet sich klassisch. Mit seinem Avatar, ab und an stehen auch Gefährten zur Seite, durchstreift man die Welt und vermöbelt mit Stahl, Magie oder Schusswaffen allerlei Ungetier und Unholde. Durch das Töten von Gegnern winken Gold, Items und Erfahrungspunkte als Belohnung, die man in die Verbesserung seines Charakters investiert. Der Talentbaum in Dungeon Siege 3 ist quasi in 3 Teile unterteilt. Es gibt Fähigkeiten, die man mit Fertigkeiten nochmals verbessern kann. Dazu kommen noch allgemeine Talente. Durch das Vermöbeln von Gegnern sammelt man Energie an, mit der man besonders starke Angriffe auslösen kann. Der Charakter lässt sich grundsätzlich nach seinen eigenen Vorlieben ausbauen. Allerdings muss man schon ein bisschen planen, da man nicht genug Punkte erhält um jede Fähigkeit zur Meisterschaft zu führen.

Technisch gesehen geht das Spiel aus meiner Sicht in Ordnung. Es ist kein Überflieger, aber auch nicht hässlich. Die Texturen wirken manchmal etwas matschig und hätten hier und da IMO etwas mehr Farbe vertragen können. Die deutsche Synchronisation ist grösstenteils gut gelungen. Nur hier und da wirken einige Sprecher manchmal etwas gelangweilt.

Wer die Wartezeit auf Diablo 3 etwas verkürzen möchte, findet mit Dungeon Siege 3 aus meiner Sicht ein gutes Action-RPG. Mit Sicherheit kein Meilenstein, aber dennoch spassig.
11 Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2013
Das RPG Dungeon Siege III ist ein Standard Rollenspiel was prinzipiell ganz schön aussieht und einem viele Quests und Hintergrundinformationen liefert die den Spielspaß erhöhen, jedoch ist die Handhabung der Kampfskills etwas knifflig und manchmal verliert man seinen Charakter im Kampf aus den Augen und dann kriegt man leicht Probleme. Dennoch ist es ein ganz nettes Spiel und hat neben Klassikern wie Baldurs Gate und Dungeons und Dragons sicher seine Daseinsberechtigung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2011
Nun da ich das Wochenende mit einigen Stunden Dungeon Siege 3 verbracht habe, möchte auch ich meinen Senf dazu geben und dem einen oder anderen die Kaufentscheidung erleichtern. Ich konnte es mir nicht verkneifen und habe gleich mal die Limited Edition bei Amazon bestellt und die Zusatz-Items sind durchaus sehr hilfreich, vor allem was den Schaden an den Gegnern angeht.

Die Erste Runde habe ich mit Lucas Montbarron (Krieger) bestritten und bin begeistert. Der Hauptquest und die Nebenquests sind hervorragend aufeinander abgestimmt und die Weghilfe ist optimal auf dem Xbox-Controller untergebracht - ein Klick auf das Steuerkreuz und schon leuchten die goldenen Kugeln einem den Weg zum nächsten Questabschnitt. Die Übersichtskarte oben/rechts kann somit getrost ausgeblendet werden.

Das Gameplay bietet keinen unangenehmen Überraschungen und wer bereits einige Hack & Slay RPGs (a la Diablo bzw. Torchlight) gezockt hat wird seine Freude an Dungeon Siege 3 haben.

Für den Quest mit Lucas habe ich ca. 13-14 Stunden mit sämtlichen Nebenquests und gemächlicher Items-Suche verbracht.

Die Animationen und Grafiken sind einwandfrei umgesetzt und entsprechen meinen Vorstellungen eines Action-RPGs. Daher bekommt das Spiel von mir 5 Sterne und eine Kaufempfehlung! Kommendes Wochenende mache ich mich an den Quest mit Anjali - anschließend warten Katarina und Reinhart.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2015
Diese Spiel macht einfach Spaß im Co-op Modus. Hatte zusammen mit meinem Freund einen riesigen Spaß uns durch die Welt zu kämpfen. Das Kampfsystem ist eingängig und wirklich simple. So braucht man beim abendlichen Zocken nicht lange nachzudenken. Die Story erzählt sich so dahin - ist jetzt nichts aufregendes - aber lässt einen am Ball bleiben. Grafik ist auch schön anzusehen. Für mich bis jetzt das beste CO-OP Spiel für XBOX360. Wenn jemand noch ein anderes tolles Spiel kennen sollte, kann er/sie gerne ein Kommentar zu meiner Rezesion abgeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2011
Also ich habe das spiel jetzt einmal durch und konnte mich bis ichs durch hatte kaum davon lösen viel Aktion und die gute alte sammelwut immer noch was besseres finden oder kaufen:) nunja wie viele schon sagten hat es nicht mehr viel mit denn alten 2 teilen gemein die ich auch durch gespielt hab aber die story ist besser erzählt und die kämpfe sind viel taktischer ich kann nur sagen das es viel spaß macht.Leider ist das spiel auch fix durch war in ca.10-11std. durch.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
Haben nach einem Spiel für 2 Spieler gesucht und da für die XBox nicht so viele zur Auswahl stehen (in dene man nicht sinnlos in der Gegend läuft und ballert) haben wir uns für das entschieden, da die Bewertungen ganz OK waren. Muss aber sagen unseren Geschmack hat es nicht getroffen. Haben es 2 Mal gespielt und dann hab ich es wieder verkauft.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2012
Sehr kurzweiliges Spiel. Vor allem gut, wenn man zu zweit spielt. Leider keinen sonderlich hohen Wiederspielwert. Dei Story ist ebenfalls gut, hat aber wenig bis garnichts mit den Vorgängern zu tun. Aber das sollte einen nicht abhalten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

24,96 €-149,95 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)