Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchweg gelungen
Im Gegensatz zu den für PC überwiegend hier aufgeführten schlechten Rezensionen, bin ich mit der Konsolenfassung sehr zufrieden. Anmerken muß ich, daß ich ebenfalls PC-Spieler bin und die XBox erst neu habe und DS3 mein 2. Spiel hierfür ist.

Handbuch: Mager, das muß ich zugeben. Im Grunde werden nur die Menüs...
Veröffentlicht am 19. Juni 2011 von Coolhand

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Balancing?
Ich gebe es zu. Ich bin kein Hardcore Spieler. Ich spiele alle Spiele eher auf leicht bis normal als auf Schwer bis sauschwer.
Trotzdem habe ich die letzten 20 Jahre genug Spiele durchgespielt und ich muss leider sagen.
Es nervt!
Bei fast allen aktuelleren Spielen ist der Schweirigkeitsgrad so gestaltet, dass man Gegner entweder fast ganz ohne Gegenwehr ins...
Vor 9 Monaten von Donner veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Balancing?, 13. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Dungeon Siege III (Videospiel)
Ich gebe es zu. Ich bin kein Hardcore Spieler. Ich spiele alle Spiele eher auf leicht bis normal als auf Schwer bis sauschwer.
Trotzdem habe ich die letzten 20 Jahre genug Spiele durchgespielt und ich muss leider sagen.
Es nervt!
Bei fast allen aktuelleren Spielen ist der Schweirigkeitsgrad so gestaltet, dass man Gegner entweder fast ganz ohne Gegenwehr ins Jenseits befördern kann, oder aber diese sind so schwer, dass man irgendwann die Lust verliert, wieder und wieder vom letzten Speicherpunkt anzufangen.
Beispiel bei Dungeon Siege 3 ist in meinem Fall einer der ersten Bosskämpfe (Vera)
Ich muss nicht gleich beim ersten mal einen Kampf gewinnen. Oft dauert es eben eine Weile, bis man die Angriffsmuster bestimmter Bosse durchschaut hat. Das ist auch ok.
Aber gerade dieses Spiel ist für mich wieder so ein typisch nerviges Beispiel, wie einem einfach nach 1-2 Stunden die Lust vergeht.

Ich spiele jetzt wieder meine "Kingdoms of Amalur", "Fable", und "Zelda" Games...
Die sind zwar Kindereinfach, aber wenigstens machen sie Spass!

EDIT: Ich korrigiere meine Bewertung von 1 auf 3 Sterne. Ich war wohl etwas angepisst als ich die BEwertung geschrieben habe :) Und das Spiel ist ja trotzdem an sonsten "gut"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchweg gelungen, 19. Juni 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dungeon Siege III (Videospiel)
Im Gegensatz zu den für PC überwiegend hier aufgeführten schlechten Rezensionen, bin ich mit der Konsolenfassung sehr zufrieden. Anmerken muß ich, daß ich ebenfalls PC-Spieler bin und die XBox erst neu habe und DS3 mein 2. Spiel hierfür ist.

Handbuch: Mager, das muß ich zugeben. Im Grunde werden nur die Menüs erklärt. Erklärungen der Stats oder der Zusätze auf Ausrüstung wie z. B. "Vampirismus" oder "Momentum" werden auch nicht erläutert. Im Internet finden sich auch keine Erklärungen.

Sound: Sehr gut! Meine 5.1 Anlage mit gutem Sub hat permanent Vollbeschäftigung, das ist einer der Gründe warum ich zum PC noch eine Konsole wollte, so muß das dann klingen. Der Bass ist gut, die Umgebungsgeräusche (Vögel, Wind, Wasser, Feuer, Knacken im alten Gemäuer etc.) sind permanent zugegen, ein wahrer Ohrenschmaus. Einfach mal an 'nen Wasserfall stellen und sich um 360 Grad mal langsam drehen, der Ton geht schön 1x rundum durch alle Boxen, sauber. Allein schon wenn man irgendwo in einem Gebäude steht und mal lauscht ist irgendwo immer was zu hören; hier ein schleifen rechts hinten, links hinten knackts mal im Gebälk oder Staub rieselt sanft zu Boden - das alles hört man auch wenn man's nicht sieht.

Grafik: Keine kunterbunte grell Lichtergrafik, auch keine total düster finster wirkende, die richtige Mischung eben. Die Licht- und Schattenspiele sind wirklich schön gemacht. Die Schauplätze sind alle liebevoll entworfen und glänzen noch mit feinsten Details. Da stehen Regale mit 30 Kerzen drin die alle flackern und Schattenspiele verursachen, prächtige Kirchenfenster, hübsch dekorierte Schlafzimmer oder überfüllte Küchen, der Boden in Räumlichkeiten ist auch immer von unterschiedlicher Art, Spiegelungen auf polierten Marmorplatten etc.. Die Texturen sind nicht besonders scharf, aber der schöne Grafiklook machen das wieder wett.

Story: Die Geschichte wird auf hohem Niveau erzählt und ist für Jugendliche und Erwachsene geeignet, qualitativ etwa als wäre ein Raymond E. Feist Roman vermarktet worden. Die Dialoge sind ruhig und gehaltvoll, trotzdem nie zu lang. Die deutsche Synchronisation kann ich nur als sehr gelungen bezeichnen. Die PC-Games hat geschrieben die Mimik und Gestik der Figuren in den Dialogen sei unglaubwürdig und puppenhaft, davon ist nichts zu merken. Wenn ich rede fuchtele ich schließlich auch nicht pausenlos mit den Händen durch die Luft, bin ja schließlich nicht taub und auf die Gebärdensprache angewiesen. Die Mimik ist gut, ich will schließlich kein Headbanging sehen sondern Emotionen und charakterliche Züge der Leute interpretieren, schaut euch einfach die Augenspiele der Gesprächspartner an, gelungen.

Die Bosskämpfe sind fordernd, ich hab noch keinen im 1st try geschafft, hier entscheidet die Taktik. Die Begleiter (man kann immer nur einen mitnehmen) geben immer wieder mal Kommentare ab, auch während Dialogen.

Steuerung: Für Konsole ausgereift und geht gut von der Hand, beim PC scheint es da ja gehörig Probleme zu geben.

Kritik: Die Örtlichkeiten sind über Wege verbunden die wenig Platz lassen, Kämpfe finden auch hier statt, man kann also im Prinzip nur vor oder zurückweichen, auch bei Kämpfen in Ortschaften ist dies überwiegend so. Trotzdem hat man auch viele offene Kampfareale wie etwa in großen Gebäuden oder Plateaus oder Höhlensystemen oder offenen Flächen im Freien.

Testumgebung: Wohnzimmer auf 60" Plasma-TV mit 5.1 Anlage (Front: 2 dicke Quadral, Rear: 2 80W Yamaha, Sub: Heco, Center: B&W, Verstärker: 7.1HD Harman/Kardon AVR 255

Fazit: Für Leute, denen Spiele wie "The Witcher" oder "Two Worlds" zu textlastig und zu wenig actionreich sind, oder "Titanquest" oder "Diablo" zu sehr nur Klickorgien ohne echte Story, ist Dungeon Siege 3 zu empfehlen. Ich finde es ist die richtige Mischung aus schön aufgmachter Story, verpackt in gute nicht übertrieben langer Dialoge die sich mit Actioneinlagen im richtigen Verhältnis abwechseln. Ich denke das Verhältnis liegt etwa bei 25% Dialoge und Zwischensequenzen und 75% Gameplay.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es hätte so gut sein können!, 6. September 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dungeon Siege III (Videospiel)
Man kann wirklich sagen, dass Dungeon Siege 3 wirklich viel richtig macht - schöne nicht ewig gleichaussehende Level, ein knackiges und nicht arg übertriebenes Skillingsystem und gute Dialoge. Dazu wirklich gut bestückte Heldinnen sowie den mega coolen Magier... (seine Sprüche sind die besten...) doch neben der verpassten Multiplayer Sensation (hier will man doch in einer Gruppe mit seinen eigenen Charakteren fiese Monster verdreschen) kann man leider nur die standard Leute mit Rüstungen des jeweiligen Sitzungshosts spielen. Ein dickes fail an die Entwickler darüber hinaus, wenn mir der MP genommen wird, dann will ich meinen Typen auch mal richtig aufmotzen und ihm das größte Schwert- Stab etc. und die beste Rüstung verpassen, weit gefehlt, die Charaktere haben wohl eine Rüstung an den Leib geschneidert bekommen, die sie wohl niemals ablegen können. hier varieren lediglich die verschiedenen Waffen (manchmal brennt ein Schwert etc.).

Zu aller Kritik möchte ich noch sagen, dass die Missionen natürlich Genretypisch verlaufen (Hack n Slay) dafür aber einige Abwechslung in der Art, wie uns das Spiel die Situationen präsentiert, bietet. In allem ist es also Leuten zu empfehlen die offline mit dem Kumpel zusammen über eine Xbox zocken oder aber dem hartgesottenen Einzelspieler, denn allzu viel Multiplayerfreude kommt nicht auf- wobei das Spiel auch noch nur 2 Spieler an einer Konsole zulässt, obwohl es 4 mögliche freiwählbare Charaktere gibt und der Screen sowieso immer auf den Host fixiert ist.

Das war schwach, aber Fans der Serie und Enthusiasten des RPG-Genre dürfen hier zugreifen. Ich hatte mir leider mehr von diesem Titel versprochen...

// EDIT:

Aber obwohl sich die Geschichte nicht ändert- spielt sich die Kampagne mit den verschiedenen Charakteren anders- es ist natürlich logisch, dass Fernkämpfer es schwerer haben, das Gefühl ist aber nicht schlechter- eben anders. So kommt einwenig Abwechselung in das Gameplay, was nicht schlecht ist. Das Ende hingegen hat mich gar nicht überzeugt. Da fand ich so manchen anderen "Endboss" schwerer- ich bin "nur" 2-3mal gestorben, dann habe ich es durchgezogen. Lustig war aber nachher die Auflösung, bei der sich dann die verschiedenen Entscheidungen, die man über die Story hinweg einpaar mal treffen musste, ausgewirkt haben. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Belanglos, 26. Juni 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dungeon Siege III (Videospiel)
Dungeon Siege 3 ist, wie der Titel meiner Rezension schon andeutet, ein völlig belangloses Spiel, das man keinesfalls gespielt haben muss und meilenweit von einem Blockbustertitel entfernt ist. Worum geht es? Jeyne Kassinder hat vor 30 Jahren die 10. Legion vernichtet und strebt nun die Weltherrschaft an. Sie war aber nicht gründlich genug und ihr seid eines der Legionsmitglieder und habt nun die Aufgabe die Dame aufzuhalten und herauszufinden, wie sie damals überhaupt eure Legionsbrüder vernichtet hat. Prinzipiell nicht die schlechteste Story. Aber die Präsentation ist quasi nicht vorhanden. Es gibt keine gerenderten Zwischensequenzen... Dafür ist die Vertonung erstklassig und gut gelungen.

Das Gameplay ist bekannt: Man schnetzelt sich mit einem von vier Charakteren durch Dungeons und löst hier und da ein paar Nebenquests und trifft scheinbar wichtige Entscheidungen. Warum nur scheinbar? Diese Entscheidungen machen sich zu 90% erst ganz am Ende bemerkbar keine Sekunde früher! Das ist lachhaft, da es keinerlei Konsequenzen für den Spieler gibt. Da hätte man sie auch gleich weglassen können. Der Wiederspielwert ist durchschnittlich. Mich würde zwar das Gameplay der anderen drei Figuren interessieren, aber die Geschichte ist so belanglos, dass ich keinerlei Motivation sehe, mir das noch einmal anzutun.

Die Grafik ist in Ordnung. Mehr als ein "sieht nett und putzig aus" konnte sie mir aber nicht entlocken.

Alles in allem ist dieses "Rollenspiel" nicht zu vergleichen mit wahren Genregrößen wie Mass Effect oder The Witcher (2) und wirklich nur für ein entspanntes Intermezzo geeignet. Diese Rolle würde es erfüllen, würde man einen Budgetpreis verlangen oder es als Downloadtitel anbieten. Dann würde es sogar 4-5 Sterne bekommen. Aber Square Enix lässt sich dieses Stück Software als Vollpreistitel bezahlen und dieses Geld ist Dungeon Siege 3 leider nicht wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmaß, 3. August 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dungeon Siege III (Videospiel)
Ich kann mich nicht gerade beschweren das es wenige RPGs für Microsofts XBOX 360 gibt und als fan kann ich es kaum erwarten bis ich ein neues RPG in den Händen halten kann.
Meine Rezension von Dungeon Siege 3 bezieht sich auf den Single und Multiplayer part.
Dungeon Siege 3 will so einiges sein, ein Single sowie Multiplayer spiel das so nicht ganz funktioniert.
Erstmal etwas zum Singleplayer..
Im Storymodus gilt es die 10 Legion wieder aufzubauen und Jeyne Kassynder davon abzuhalten die Legion auszulöschen und die Macht komplett an sich zu reißen, dabei hat man von beginn an die möglichkeit zwischen 3 Schwierigkeitsgraden (Leicht, Standart und Hardcore)und 4 verschiedenen Charakteren zu wählen, Lucas Montbarron ein Schwertkämper, Anjali die Archon, Reinhart Manx der Magier und Katarina die spezialisiert auf Feuerwaffen ist.
So ist für jeden Geschmack etwas dabei und erhöht den wiederspielwert ein wenig da sie sich alle unterschiedlich spielen, der Ausgangspunkt, Quests und die Geschichte bleiben aber gleich zudem verfügt noch jeder der Charaktere über 2 kampfhaltungen die jeh nach haltung Angriffe, stärker, schwächer, schneller oder langsamer machen wobei man bei den kämpfen nicht gerade Taktisch vorgehen muss da sie einem nicht gerade viel Taktik abverlangen, spätestens auf Hardcore sollte man ein wenig umdenken.
Tränke gibt es übrigens keine im gesamten spiel das lästige im menü auf Tränke zugreifen gibt es also nicht man hat aber die möglickeit durch gewisse Fähigkeiten der einzelenen charaktere in der Defensiv haltung die Gesundheit nach und nach zu Regenerieren oder man sammelt die von Gegnern fallen gelassenen Gesundheits und Manakugel auf.
Durch gelöste Quests und besiegte Monster erhaltet man Exp steigt man eine stufe auf so kommt man Automatisch in den charakterbildschirm wo man erworbene punkte gegen neue Fertigkeiten eintauschen kann oder bestehende verstärkt.
Grafisch kann Dungeon Siege 3 überzeugen , die Umgebungen und Effekte können sich sehen lassen, auch die charaktermodelle sehen gut aus, diese wirken aber leider Emotionslos was durch die mittelmäßige Deutsche Synchro noch verstärkt wird und nicht wirklich zu der eigentlich soliden story passt.
Ähnlich wie bei Dragon Age erscheint auch in Dungeon Siege 3 ein Dialogfeld das einem verschiedene Optionen für die Aussage bietet,diese haben aber nicht so einen grossen einfluss auf die story wie bei dem eben genannten Titel.
Etwas zum Multiplayer:
Durch einen Tastendruck kann man jederzeit in den Koop oder Mehrspieler Modus wechseln, ansonsten übernimmt die KI die kontrolle von einem der charaktere die man im verlauf der story aufnimmt.
Die Kamera funktioniert schon beim Singleplayer nicht optimal und bleibt schonmal gerne in engen passagen hängen,im Multiplayer modus versagt sie aber komplett,da diese nur auf den Spielleiter fixiert ist.
Gerade bei Bossfights geht die übersicht gerne flöten, dazu kommt noch das man sich von den anderen Mitspielern nicht soweit entfernen kann, ärgerlich gerade in solchen momenten wo man sich heilen muss.
Was auch eine enttäuschung ist ist die Tatsache das nur der Spielfortschritt des Spieleiters gespeichert wird und gefundene Gegenstände in seinem Inventar landen.
Einzig allein ist der Koop Modus an einer Konsole positiv zu bewerten der mit einem Kumpel spaß macht und nicht so Ruckelt wie der Online Mehrspieler Modus.
Versteht mich nicht falsch ich finde das spiel nicht schlecht aber auch nicht soo gut ich hatte meinen spaß mit dem Titel wegen dem guten Singleplayer, verschiedenen kampfstilen , die fights gegen Bossgegner und das lösen von Quests ist gelungen, nur wirken sich solche sachen wie mit der Synchro, Kamera, Ruckler schlechter Online Multiplayer nicht gerade positiv auf den gesamteindruck aus, deshalb von mir leider nur 3 von 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Im Coop sehr gut, 11. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dungeon Siege III (Videospiel)
Im Single Player ist das Spiel eher durchschnitt... nicht schlecht, aber nicht herausragend.

Im Co-Op offenbart das Spiel dann seine Stärken, es macht einfach unglaublich Laune mit 2 mann durch das Spiel zu fliegen, vor allem auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad.

Grafik und Sound sind 360-typisch hochwertig.

Single Player 3/5 , Coop 5/5

gesamt 4/5
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Erfreulich, 14. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dungeon Siege III (Videospiel)
Ich bin mit dem Service sehr zufrieden ,da es kaum nachdem ich es bestellt hatte schon kurzer seid danach bei ir zuhause ankam .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gutes Hack'n'Slay RPG, 12. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dungeon Siege III (Videospiel)
Eines der wenigen wirklich guten RPG Spiele für zwei Player auf einer XBox. Nicht ganz wie am PC aber macht viel Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Hack'n'Slay gepaart mit Rollenspielelementen, 9. April 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dungeon Siege III (Videospiel)
Sehr schönes Spiel mit typischen H'n'S - Elementen. Grundfertigkeiten + Spezialtechniken. Die Charaktere kann man aufleveln/spezialisieren und ausrüsten. Gute Story mit echter Entscheidungsfreiheit in manchen Situationen, die sich auch auf das Spiel auswirkt. Kritik: die Charaktere wirken allesamt etwas blass, haben keine eigenen Missionen oder Ähnliches. Hier wurde viel Potenzial verschenkt. Trotzdem absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Rollenspiel mit toller Story!, 20. Juni 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Dungeon Siege III (Videospiel)
Ich muss echt sagen das ich sehr angetan von diesem Spiel bin. Es hat etwas von Diablo, etwas von Dragon Age und ein wenig von Fable. Mir persönlich hat es besser gefallen als Dragon Age 2, da man hier auch einen tollen Offline Koop Modus hat. Die Story und die verschiedenen Quests und Orte sind sehr gelungen. Leider ist es ein wenig kurz (ca. 12 Stunden), aber dafür bekommt man eine wirklich tolles und motivierendes RPG geliefert. Es erinnert einen sehr Stark an Champions of Norath oder Baldurs Gate. Ich habe sehr lange auf so ein Spiel gewartet, grad weil man zu zweit an einer Konsole zocken kann. Leider bekommen es die Spielehersteller nicht mit, das nicht jeder Online spielen will sondern auch mal gern einen Kumpel einläd.
Ich bin auf jeden fall von diesem Spiel mehr als überzeugt. Ich hoffe es kommt auch noch ein 4. teil raus oder es gibt mal wieder ein neues Baldurs Gate.

Fazit: Kaufen! Es lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dungeon Siege III
Dungeon Siege III von Square Enix (Xbox 360)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen