Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen18
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
16
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Juni 2014
"A Day at the Races" wurde von "professionellen" Kritikern heftig kritisiert. Warum eigentlich? Das Album sei kitischig, pathetisch, theatralisch, und eigentlich habe es nicht mehr viel mit Hard Rock zu tun, hieß es. Vergessen Sie den Schrott, den diese selbsternannten "Profis" verbreiten, denn "A Day at the Races" ist nicht nur ein würdiger Nachfolger von "A Night at the Opera", sondern ein Meisterwerk für sich. Songs wie z. B. "Tie Your Mother Down" oder "Good old-fashioned Lover Boy" sind absolute Klassiker; "Somebody to Love", das Freddie Mercury selbst sogar über "Bohemian Rhapsody" gestellt hat, gehört zu den ganz großen Songs von Queen. Hinzu kommen wahre Perlen wie z. B. das oft übersehene "Teo Toriatte", dessen finaler Refrain einfach unübertrefflich ist. Insgesamt ist "A Day at the Races" eingängiger als sein Zwillingsalbum "A Night at the Opera". Auch die weniger bekannten Songs wie z. B. "The Millionaire Waltz" oder "You and I" weisen die typischen Markenzeichen von Queen auf: eingängige, aber nicht primitive Melodien, fette Arrangements und tolle Chöre! Um es kurz zu machen: Kauft dieses Album und genießt es! Und scheißt auf die selbsternannten "Kritiker" von Zeitschriften wie dem Rolling Stone, die das, was Queen ausmacht, nie verstehen werden!
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2014
Genau wie beim Vorgänger "A Night At The Opera" wird auch auf "A Day At The Races" von 1976 die gleiche Stilvielfalt gepflegt. Und da man diese beiden Alben sozusagen als Schwesternwerke sehen kann, ist das zusammenfassend gesagt alles große Operette. Auf dem Nachfolger werden die Sounds schon allmählich etwas ausgedünnt. Aber "A Day At The Races" lebt nochmal, genau wie "Opera" von der großen opulent und bombastisch vorgetragenen Rock-Musik.
Es beginnt mit dem großartigen May-Rocker "Tie Your Mother Down", der ordentlich durch die Gehörgänge fegt. Anschließend folgt Mercury's Ballade" You Take My Breath Away" eingebettet in einer unwiderstehlich tollen Melodie.
"Long Away", gesungen von Brian May, halte ich sogar für eines der besten Songs dieses Albums, weil er ungemein Fahrt aufnimmt und eine fesselnde Melodie hat. Richtig Stark. Und dann kommt endlich das wofür Queen zu jener Zeit standen: "The Millionaire Waltz" vereint nämlich wieder alles vom Walzer bis zum Hard 'n ' Heavy Rock in einen Song. Ein kleines "Bohemian Rhapsody" wenn man so will. Ganz großartiges Lied. Aber egal ob der tolle Pop von "You And I", die beiden Hits "Somebody To Love", "Good Old-Fashioned Lover Boy", der Hard-Rocker "White Man", Taylor's lässiges "Drowse" oder die sensationelle Schlusshymne "Teo Torriatte". Hier wird meiner Meinung nach das Niveau vom Vorgänger gehalten und das war eigentlich schon fast unmöglich.
Ganz großes Album, das zeigt, dass Queen zu jener Zeit songwriterisch so einige Eisen im Feuer hatten und völlig einzigartige Platten rausbrachten.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Dieses Werk ähnelt in seiner Aufmachung und seinem Stil im Wesentlichen dem opulenten "A Day At The Opera". Auch hier wurde auf Dramatik und mehrstimmigen Gesang gesetzt. Die Facetten der Stimme von Freddy Mercury werden teilweise kaum schöner herausgestellt als hier. Mein Tipp lautet KAUFEN, egal wie alt Du bist, es ist ein MUSS!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
ist diese erneute Wiederveröffentlichung des gesamten Queen- Back-Katalogs zu sehen.
Wie bekannt, wechselten Queen zum Jubiläum ( 40 Jahre Queen ) ihr Label, und so werden zumindest alle Studio-Alben noch einmal mit neuem Remastering, in den Deluxe-Versionen als Doppel-CD zusätzlich mit Bonus-Tracks aufgepeppt, schubweise neu veröffentlicht.
Den Anfang machen nun die ersten 5 Alben.
Einerseits sehr reizvoll, besser haben die Queen- Werke noch nie geklungen. Bob Ludwig hat ganze Arbeit geleistet. Die Bonus- Tracks für "A Day At The Races" in der Deluxe- Ausgabe sind:

1. Tie Your Mother Down (Backing Track Mix 2011)
2. Somebody To Love (Live at Milton Keynes, June 1982)
3. You Take My Breath Away (Live in Hyde Park, September 1976)
4. Good Old-Fashioned Lover Boy (Top of the Pops, July 1977)(Mono)
5. Teo Torriatte (Let Us Cling Together) (HD Mix)

Für alle Queen- Einsteiger eine runde Sache, und diesen nur rundum zu empfehlen.
Aber wie verhält es sich bei den Queen- Bewunderern wie mich, die 1. schon die LP anno 1974 gekauft haben, 2. die sich die Erstauflage als CD gekauft haben und 3. sich auch Anno 1994 die ersten "Remaster"- Auflagen zugelegt haben ?
Brauchen wir auch noch diese Neu- Auflage?
Hier wird es sehr schwierig und ich kann hier nicht wirklich eine Empfehlung aussprechen.
Rechtfertigen die doch ziemlich spärlichen Boni und der bessere Klang eine erneute,nicht wirklich günstige Neu-Anschaffung?
Das muß nun individuell ein jeder selbst entscheiden. Sehr diffizile Entscheidung, so meine ich.
Für mich persönlich habe ich die Entscheidung bereits getroffen.
Ich gebe hier nur die Empfehlung und den Tipp " Collector's Box ".
Aufgrund der herausragenden Qualität der Queen Alben in den 70er Jahren, kann ich nicht anders, als für das Album 5 Sterne zu vergeben.

Aber was das Gesamt-Package angeht, haben wir von Remaster- Ausgaben anderer Künstler (GENESIS z.B.) schon werthaltigere Ausgaben gesehen! Maßstäbe werden hier sicherlich keine gesetzt. Und das ist einfach nur jammerschade....
99 Kommentare|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2015
Remasterte 2 CD-Deluxe-Edition von 2011 des 5.Studio-Albums von 1976 der britischen Kult-Band, dass in England Platz 1 der Charts erreichte. Die epische Rockballade und Überflieger des Albums "Somebody to love" platzierte sich auf Platz 1 in Holland und Platz 2 der UK-Single-Charts. Der Queen-Hard-Rocker "Tie your mother down" landete auf Platz 31 in England. "Long away" wurde 1977 ausschliesslich in Nordamerika und Thailand als Single veröffentlicht. Die wunderschöne May-Ballade "Teo torriatte" wurde nur in Japan als Single veröffentlicht, und konnte sich auf Platz 49 der dortigen Charts platzieren. "A day at the races" ist übrigens das Zwillingsalbum von "A night at the opera". Die weiße und schwarze Farbe der Alben symbolisieren Tag und die Nacht. Bei beiden erscheint als Titelbild das Queen-Logo. Auch in der Auswahl der Musik-Stile, lassen sich sehr viele Parallelen feststellen. Musikalisch überragend ist noch der geniale Deacon-Track "You and I" und die extravaganten Mercury-Genie-Streiche "You take my breath away"/"Good old-fashioned lover boy". Die Zusatz-CD beinhaltet mit "Tie your mother down"(2011-New-Mix), "Somebody to love"(1982-Milton Keynes-Live-Track), "You take my breath away"(1976-Hyde Park-Live-Track), "Good old-fashioned lover boy(1977-Top of the Pops-Version) und "Teo torriatte"(2005-HD-Digital-Mix-Jewels 2) 5 Bonus-Tracks.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
Die Art der Titel erinnern mich an A night at the Opera, vielleicht weil dieses Album an dieses der Nachfolger von diesem war. Es ist genauso gut und wirklich hörenswert. Die überarbeiteten Aufnahmen sind ein Muss für alle Queen Fans.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2016
Musik ist Geschmackssache. Für Queen Fans ist dieses Album ein würdiger 2. Teil zu A Night at the Opera mit zeitlosen Songs, die bei jedem Konzert gespielt werden. Feines Bonus Material.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2015
Mein persönliches Nicht-Lieblingsalbum von Queen. Weil alle anderen besser sind. Sind sie aber nicht. Oder auch doch. 'A Day at the Races' schließt den Zirkel der ersten 5 Queen-Alben deshalb würdevoll ab, weil es dem 6. Album, 'News Of The World', seine Sensationen lässt, weil es 'A Night at the Opera' nicht kopiert, sondern konterkarriert, weil es 'Sheer Heart Attack' ignoriert - außer dass 'Good Old Fashioned Lover Boy' wie eine Fortsetzung von 'Killer Queen' wirkt, weil es 'Queen II' in der Schwärze ablöst und das Debut in seiner kompletten Unbekümmertheit wiederholt, warum auch immer, zu diesem Zeitpunkt, im Zenit des Weltruhms. Danach wird alles anders. Alles. Nach 'News Of The World' kommt schon 'Mustapha', und mehr Ironie bekommt die Musikindustrie bis heute nicht hin. Ebenso nicht die Ironie des Fahrradfahrens als Freiheitsfanals und der fetten Mädels... Also bitte: zollt Respekt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 18. März 2011
Auf diesem Album sind einige der schönsten Queen-Songs aller Zeiten vertreten. "A day a the races" glänzte schon damals durch die absolut herausragende Songqualität. Nicht ein Titel würde ich als "schwächer" bezeichnen. Rein subjektiv gesehen sehe ich es noch "vor" "A day at the Races", aber das ist nur meine persönliche Meinung. Nie zuvor und nie wieder danach gab es etwas Vergleichbares. Die Leichtigkeit der Interpretation, die kompromißlose Umsetzung "orchestraler wie opernhafter Elemente" begründete seinerzeit den weltweiten Durchbruch von Queen.
Auch wenn es immer wieder Versuche gegeben hat, "Klassik" und "Populäre Musik" miteinander zu verbinden, bei Queen wurde daraus etwas Neues, Einzigartiges mit hohem Wiederkennungswert. Wie souverän hier die unterschiedlichsten Stilrichtungen miteinander verschmelzen ist atemberaubend. "Somebody to love" ist einfach Genialität pur, "White Man" und "Tie your mother down" sowie "Teo Toriatte" sind Geniestreiche einer Band, die aus 4 hochkarätigen, unkonventionellen und freidenkenden Musikern bestand und ihre Visionen mit diesem Album auf allerhöchstem Niveau umsetzten. Für mich persönlich sind diese beiden Alben die erste Quintessenz, die sogenannten "Klassiker" die bis heute unerreicht geblieben sind. Freddie's Stimme ist auf einem absoluten Über-Niveau und ich glaube, das diese beiden Alben "für die Ewigkeit" sind...
Bescheidenheit ist eine Zier, doch es geht auch ohne ihr...

"A Day at the Races" wird ja gerne als "Schwesteralbum" von "A night at the opera" beschrieben. Nun, ganz von der Hand zu weisen ist das nicht, aber dennoch entscheiden sich die beiden Alben auch wesentlich voneinander; Von Brian May seinerzeit als "Großreinemachen" bezeichnet handelt es sich bei diesem Album um Titel, die halt noch vorrätig waren und die man dann zu einem wirklich sehr ambitionierten Nachfolgealbum von "ANATO" miteinader verwendet hat. Ich möchte dieses Album immer noch etwas mehr als das Vorgängeralbum, zumals die Produktion schon auf Schallplatte sehr differenziert und mit einem hohen Dynamikumfang rüber kam. Freddie singt hier wirklich ganz atemberaubende "Koloratueren" und das erneute Remastering unterstreicht das alles noch einmal deutlich. Auch wenn solche "Klangunterschiede" wirklich nur dann hörbar werden, wenn man die Möglichkeit hat, das auf der heimischen Anlage hören zu können. Vermutlich bin ich nicht "Hi-Fi-Freak" genug, um das abschießend beurteilen zu können, aber ich denke, der Aufwand hat sich gelohnt...
Die "Deluxe-Edition" der ersten 5 Queen Alben bietet ein hervorragendes Remastering, die Booklets wurden um einige Fotos erweitert, es wurden keine zusätzlichen Kommentare der Band mit eingefügt. Die Bonus-Titel sind teilweise sehr interessant, trotzdem hätte man mehr erwartet. Vermutlich wollte man die bislang nicht veröffentlichten Titel für eine spätere "Box" reservieren, so ist das Ganze zwar nett anzusehen, aber das, was man als Fan der Gruppe schon so lange erwartet bieten auch diese "Deluxe-Versionen" leider nicht.
Auf "A day at the races" gibt es als Bonus den "Backing Track" Tie your mother down, also quasi instrumental, dann "Somebody to love" live at Milton Keynes 1982, You take my breath away (live Hyde Park 1976), Good old fashiones loverboy (TOTP Juli 1977 in Mono) und Teo Torriatte als HD Mix. Alles sehr hörenswert, und wie bei "A night at the Opera" wirklich klangtechnisch hervorragend remastert. Aber über einen "unbekannten" Song hätte ich mir auch sehr gefreut...
Daher denke ich, werden wir auch in Zukunft noch mehrere Male mit "remasterten" Originalalben beglückt werden, das Archiv bleibt vorerst in weiten Teilen geschlossen und ich war dann "ALles in Allen" doch etwas ernüchtert...
Ja, man kann sagen, das ist Jammern auf hohem Niveau, aber wenn ich mir zum 5. mal ein und das gleiche Queen Album kaufe, dann doch nur deshalb, um in den Genuß unveröffentlichter Aufnahmen zu kommen. Was man hier bekommt sind Abwandlungen und andere Versionen bereits erschienener Titel und da die Booklets quasi unverändert geblieben sind, allerdings um einige wenige Fotos ergänzt, bleibt zu hoffen, das es mit dem großen "Gesamtwerk" dann doch noch etwas wird. Die Musik verdient 5 Sterne, für den "Nutwert" hätte ich lediglich 3 vergeben...
22 Kommentare|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2013
Es haut einen einfach um, wenn man nach 30 Jahren bei den selben Musikstücken wieder Gänsehaut bekommt - nicht nur wegen der Erinnerungen, sondern weil es einfach gut klingt. Was mich freut: meine Tochter liebt diese CD auch. Das war noch echte Musik, "die klingt als ob einer singt". Die vier waren wahre Könner!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,06 €