Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Album, 25. März 2011
Von 
RJ + YDJ (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Radicalizer (Audio CD)
Relativ unbeachtet lag das Album Radicalizer von der Saarländer Band Taletellers ein paar Wochen auf meinem Schreibtisch. Nach den ersten Durchläufen kann ich mir nur selber ein paar Ohrfeigen geben, warum ich dieses toll groovende Metal Monster so lange unbeachtet gelassen habe.

Stilistisch sind die Taletellers nur schwer zu greifen. Ich nenne das einfach mal Rock N` Metal. Im Sound der Band haben moderne Bands wie Bullet For My Valentine genauso Spuren hinterlassen, wie 80er Jahre Hard Rock Helden wie W.A.S.P. oder Mötley Crüe. The Almighty würde mir als entfernter Verglich auch noch einfallen. Nach dem kurzen Intro "Deus Ex Machina" kommt mit "Nail It Down" schon der erste, tierisch groovende Song. Packende Riffs treffen auf stimmige Leadgitarren und die mächtige Rhythmussektion stimmt auf ein gutes Album ein.

"The Lie" pumpt heftigen Drumattacken, "Calling The Demon" klingt wie Rock N` Roll auf Speed und das melodisch packende "The Keepers Of Doom" könnte Headbanger im Live Einsatz zum ausrasten bringen!

Taletellers sind für mich die Metal Überraschung der letzten Monate und das Album Radicalizer ist für mich mehr als nur hörenswert!

Unbedingt antesten!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer Scheibe !!!, 26. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Radicalizer (Audio CD)
Aufmerksam auf diese Band wurde ich bereits 2009, als sie im Vorprogramm von Grave Digger spielten. Nach ihrem Debut-Album "Detonator" bieten Taletellers auf "Radicalizer" erneut eine erfrischende und äußerst gelungene Mischung aus Metal und Rock'n'Roll.
Nach dem stimmigen, von Gitarren-Harmonien getragenen Intro, folgt der Opener "Nail it Down", welcher von der ersten Sekunde an groovt und zum gepflegten Headbangen animiert. Die fette und druckvolle Produktion fällt sofort positiv auf und lässt keine Wünsche offen.
Weiter gehts mit Krachern wie "Mary Anne", "The Lie", "Radicalizer" und "Calling the Demon", welche dank ausgereiftem Songwriting und einprägsamen Refrains sofort in den Gehörgängen hängen bleiben. Gerade der Titeltrack "Radicalizer" mauserte sich schnell zu meinem persönlichen Favorit auf diesem Album, ein absoluter Anspieltipp!
Auch die weiteren Songs überzeugen auf ganzer Linie. Weitere Highlights sind für mich das rockige "Sadistico" und das mit fetten Riffs stampfende "Rolling into Ruin". Einzig der letzte Song "24/7 Badass" kann für mich nicht ganz an das Niveau der restlichen Songs anknüpfen.
Optisch kommt die CD im edlen Digipak daher und besticht durch ein cooles Coverdesign, welches an die guten, alten Metal-Klassiker der 80er Jahre erinnert.
Meiner Meinung nach ein absolut gelungenes Album, klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Saar-Rocker lassen es krachen!!, 19. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Radicalizer (Audio CD)
Die Saar-Rocker um Alan Costa haben ihr neues Album vorgelegt und erfüllen meine hohen Erwartungen, die ich nach dem bereits sehr guten Vorgängerwerk Detonator" hatte. Angesiedelt zwischen Rock und Metal lassen es die Geschichtenerzähler auch auf ihrem 2. Longplayer richtig krachen. Hervorragend produziert, gutes Songwriting und eingängige Songs, die man nicht mehr aus dem Ohr bekommt. Unbedingte Kaufempfehlung. Meine persönlichen Anspieltips: Nail it down, Mary-Anne und Radicalizer.

Ich freue mich auf die Konzerte!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Hoch auf die Repeat Funktion!, 12. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Radicalizer (Audio CD)
Das Album bekommen, in den CD Player eingelegt, Repeat Taste gedrückt und das Album den ganzen Tag hoch und runter gehört.
Selten lohnt sich ein Kauf so, wie bei dieser Platte. Die Songs werden auch nach dem 30ten mal nicht langweilig und bleiben dauerhaft im Ohr.
Wer mal wieder richtig geilen harten Rock "leben" will, MUSS sich diese Platte kaufen.
Wers nicht tut, verpasst nicht nur gewaltig was, er stinkt auch;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ernstzunehmen_Taletellers Neueste, 12. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Radicalizer (Audio CD)
Sehr gelungene Metall-Hardrock-Scheibe, kompakter fetter Sound, eignet sich von vorne bis hinten zum Headbangen. Mein Anspieltip_" Sadistico" und Nail it Down"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Das rockt, das rockt, das rockt!, 19. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Radicalizer (Audio CD)
Die Jungs von Taletellers haben mich mit Ihrer neuen Scheibe "Radicalizer" inzwischen auch komplett radikalisiert - und zwar genau für dieses Album.

Radicalizer, das sind auf CD gepresste Extreme:
extrem rockig
extrem metallisch
extrem catchy
extrem laut
und einfach nur extrem geil!

Für alle die derzeit noch an Frühjahrsmüdikeit leiden (und für alle andern natürlich auch) ist das die Platte, die euch den Arschtritt gibt und euern Motor auf Hochtouren treibt - 3 Mal täglich Raicalizer und Ohrwürmer wie "Sadistico", "The Lie", "Slave" & "24/7 Bad Ass" pushen euch nachhaltig!

Danke Taletellers für dieses verschreibungspflichtige Aufputschmittel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen SADISTICO was my last name !, 15. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Radicalizer (Audio CD)
Die neue Taletellers rotiert jetzt schon wochenlang in meinem Auto und wird und wird einfach nicht langweilig ! Immer mehr Ohrwürmer tun sich auf und ich frage mich wie lange Taletellers nur ein Geheimtipp bleiben !
Anspieltipps: Rolling Into Ruin, Sadistico
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Neckbreaker - Das Metal-Magazin schreibt:, 13. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Radicalizer (Audio CD)
Was lange währt, wird endlich gut. Nicht nur die Fans, auch die TALETELLERS selbst dachten sich das bestimmt bei Erscheinen ihres zweiten Longplayers 'Radicalizer". Fans haben sie ja genug über ganz Europa kennen lernen dürfen, als sie mit den Metalurgesteinen GRAVE DIGGER in jeder Ecke des Kontinents live unterwegs waren.

Inzwischen ist einiges passiert bei den Geschichtenerzählern. Neues Label, neues Glück, mit Metalville Records haben sie nun ein weltweites Label in der Hinterhand, das es schaffen sollte, den sympathischen Saarlandvierer zum hart erkämpften und wohlverdienten Erfolg zu bringen. Auch besetzungstechnisch ist man wieder komplett und eine feste Einheit.
Ihrer Linie sind die TALETELLERS treu geblieben, und das ist verdammt noch mal gut so. Rotziger Rock à la TURBONEGRO, Hardrock der Sorte W.A.S.P. und immer wieder Metalanleihen, veredelt mit feinsten Soli von Saitenhexer Stefan Kuhn, die einem aber dennoch schön dreckig dargeboten werden, als würde man einem direkt vor die Füße rotzen.

Von Anfang an wird auf 'Radicalizer" der Mittelfinger gereckt und jedem unverblümt lyrisch und instrumental die Meinung in die Fratze geschmettert. Hier kommt man direkt ohne Umschweife zur Sache, hier wird nichts beschönigt, sondern roh und schnörkellos ausgepackt. Auch das ist als positiv anzusehen, hier sprechen nicht überzogene Egos oder experimentierfreudige jungspritzige Musiker, sondern explizite Lyrik und derbe Musik von geprägten Charakteren mit Lebenserfahrung und weltoffenen Augen und Ohren.

Nach dem erfrischenden Einstieg kommt schon direkt mit 'Mary-Anne" der erste Mosher, der auf mehr hoffen lässt. Es folgen weitere männliche und abwechslungsreiche Songs, die zwar immer eine gewisse Linie einhalten, aber dennoch beim Hören Bock auf mehr machen. Über den feinen Titelsong hinweg bis zum sehr charismatischen 'Sadistico", das gerade durch den Chorus sehr gut in den Ohren hängen bleibt, geht es zu meinem persönlichen Highlight der Platte. 'Rolling Into Ruin" fängt zwar unspektakulär an, aber spätestens beim superben Refrain entpuppt sich der Song als absoluter Hit, der sogar im Radio laufen könnte, ohne dabei an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Definitiv der abwechslungsreichste und weitest reichende Song. Im darauf folgenden 'The Keepers Of Doom" wird klar, dass auch beim Zweitwerk der 'Motherfucker" mehr als einmal Einzug erhalten hat, wenn auch manchmal über Gebühr.

Große Unterschiede zum Vorgänger 'Detonator" gibt es also nicht direkt, ein gesunder Fortschritt ist dennoch zu erkennen, vor allem gesanglich und in den verfeinerten Songstrukturen. Das Coverartwork wurde wie zuvor schon von Mark Wilkinson unter Anleitung von Frontmann Alan Costa gestaltet. 'Two-Faced" wird bisweilen schon als Cover des Jahres gehandelt. Die Produktion übernahm erneut der saarländische Studioguru Phil Hillen in seinem SU2-Studio und verpasste der Truppe wieder einmal einen Hammersound.

Der Weg ist somit frei für weitere Schandtaten, sprich Touren, Konzerte, Festivals und den ständigen Ausbau der Fanbase. Wer sie live gesehen hat, weiß die musikalischen Qualitäten des Quartetts zu schätzen, somit kann 2011 schon jetzt als Erfolgsjahr für die TALETELLERS verbucht werden. Nail it down, motherfuckers! (Jochen)

Bewertung: 8,5 / 10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen VERDAMMT STARKES DING!, 5. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Radicalizer (Audio CD)
Sehr starkes zweites Album der Taletellers, auf die ich während ihrer Europa-Tournee mit Grave Digger aufmerksam geworden bin.

Hier wird von Anfang an wuchtig gegrooved bis zum Anschlag, hier wird eine Mixtur aus Metal und Rock n' Roll zelebriert, die zur jeder Sekunde arschtight und kompromißlos rotzt und mächtig Eier tritt!

Im Vergleich zum ersten Album haben sich die Jungs ganz schön weiterentwickelt. Das neue Album klingt ausgereifter, die Produktion ist ultrafett und die Songs haben absolutes Suchtpotential!

Fans von Mustasch, Volbeat, Turbonegro und Metallica sollten die Langrille unbedingt antesten.

VERDAMMT STARKES DING!

Eine einfache Kaufempfehlung wäre somit eindeutig untertrieben! Hier herrscht absolute Kaufpflicht!

Rock n' Roll!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Radicalizer
Radicalizer von Taletellers (Audio CD - 2011)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen