Kundenrezensionen


304 Rezensionen
5 Sterne:
 (201)
4 Sterne:
 (60)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (15)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


236 von 245 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geb ich nicht mehr her!
Heute ist die Dampfmaschine angekommen. Ausgepackt, vorgereinigt, zusammengebaut, angeschlossen. Hab gleich alle drei Ebenen belegt (unten Lachs, Mitte gewürfelte Kartoffeln, oben geschnittene Paprika). Timer auf 25 Minuten: Ein Gedicht!

Der Aromaverstärker ist durchaus wirkungsvoll. Ich hatte 2 TL getrocknete provencalische Kräuter drin. Die...
Veröffentlicht am 3. Februar 2012 von Joern Erdmann

versus
75 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hat so seine Schwächen
Vorweg: Insgesamt leider keine runde Sache, ich konnte aber vor dem Kauf auch keinen anderen Dampfgarer finden dessen Rezensionen deutlich besser ausgefallen sind. Ich besitze und benutze ihn jetzt seit ca. 10 Monaten.

Mir gefällt nicht, ...

- dass die Schalen ein wenig wackeln und nicht 100% aufeinander passen, weshalb es auch oft um den...
Vor 4 Monaten von misssniper veröffentlicht


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

75 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hat so seine Schwächen, 15. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HD9140/91 Dampfgarer (900 Watt, Aromaverstärker, LCD Timer, Zeitschaltuhr) (Haushaltswaren)
Vorweg: Insgesamt leider keine runde Sache, ich konnte aber vor dem Kauf auch keinen anderen Dampfgarer finden dessen Rezensionen deutlich besser ausgefallen sind. Ich besitze und benutze ihn jetzt seit ca. 10 Monaten.

Mir gefällt nicht, ...

- dass die Schalen ein wenig wackeln und nicht 100% aufeinander passen, weshalb es auch oft um den Dampfgarer herum etwas nass ist. Aber das ist das Kleinste.
- dass bei den Knöpfen nach ein paar Monaten (mit nicht häufiger Benutzung) schon die Schrift auf dem Kunststoff abgeht.
- dass die voreingestellten Programme nicht wirklich etwas können, außer die Zeitdauer einstellen.
- dass Reis, besonders Vollkornreis, wirklich ewig braucht. Ich koche bspw. gerne eine Mischung aus Vollkorn- und Wildreis. Laut Packungsanweisung benötigt dieser 30 Minuten in einem Topf mit kochendem Wasser. Im Dampfgarer im Reiskocher (der großen Schüssel die ganz oben rein kommt), braucht er locker 45-50 Minuten. Dadurch dauert das Kochen nicht nur länger, sondern ich habe auch den Eindruck dass man wahnsinnig viel Wasser verbraucht.
- dass das Säubern sich leider als sehr schwierig erweist. Ja, viele der Teile kann man im Geschirrspüler reinigen, was ein großer Pluspunkt ist. Aber wie schon andere Rezensenten vor mir festgestellt haben, bleibt leider immer ein kleiner Rest in der Basiseinheit zurück, und diesen Teil des Wasserkreislaufs kann man leider nicht öffnen. Dadurch passiert es, dass nach dem Fischkochen beim nächsten Mal die ganze Küche nach Fisch riecht, obwohl man jetzt überhaupt keinen Fisch macht.
- dass der Dampfgarer sich nur bedingt als Eierkocher einsetzen lässt. Mit dem Kauf wollten wir eigentlich den Eierkocher entsorgen, um ein Küchengerät weniger und damit mehr Platz zu haben, aber leider ist das Eierkochen im Dampfgarer sehr unzuverlässig. Mal werden sie zu weich, mal werden sie gut, aber irgendwie ist (noch) keine klare Linie zu erkennen. Wir versuchen es mittlerweile immer mit 4 Eiern bei 9 oder 10 Minuten, wobei 1 Minute schon einen deutlichen Unterschied ausmachen kann.

Mir gefällt,...

- dass fast alle Teile prima im Geschirrspüler gereinigt werden können (s.o.).
- dass der Dampfgarer sich sehr platzsparend verstauen lässt, weil alle Teile ineinander passen.
- dass Fisch sehr schnell gar wird und bei dieser Art der Zubereitung super schmeckt. Ich bin eigentlich ein großer Freund von Grill- und Röstaromen, aber der im Dampf gegarte Fisch hat mich überzeugt! Dummer Weise beißt sich das mit einem meiner Kritikpunkte von oben :(

Als neutral möchte ich beurteilen, ...

- dass der Aroma-Einsatz m.M. nach nicht besonders viel bewirkt, außer dass die Küche gut riecht. Geschmacklich konnte ich keinen Effekt feststellen. Aber wenigstens wird er beim Reinigen gut sauber ;)
- dass der Signalton ausreichend laut ist, aber man muss schon im gleichen Raum sein um ihn zu hören.
- dass nach Ablauf der Zeit der Dampfgarprozess abgestellt wird, das Gerät dann aber sofort in einen Warmhaltemodus geht, was sich nicht vorher abstellen lässt. Ist beim Kochen von warmem Essen sicher hilfreich, aber bspw. beim Eierkochen kontraproduktiv.
- dass die Garkammern nicht unabhängig voneinander steuerbar und stapelbar sind, da sie alle übereinander stehen. Man kann zwar das Essen das länger braucht zuerst garen und dann nach entsprechender Zeit eine 2. Schale dazwischenbauen, aber dann unterbricht man dann laufenden Garvorgang, macht alles nass und verbrennt sich leicht am heißen Dampf. Da ich den Aufbau aber schließlich vorher gesehen habe, werte ich es hier nicht als Minuspunkt. Eine Alternative dazu habe ich leider erst jetzt gefunden (s.u.).

Fazit:
Da das Gerät nicht so teuer war (ich habe vor ca. 10 Monaten knapp unter 60,- € bezahlt), kann ich über die Schwächen einigermaßen hinweg sehen und habe ihn regelmäßig im Einsatz, auch wenn meine Erwartungen enttäuscht sind. Vor dem Hintergrund, dass es damals auf dem Markt für diesen Preis nicht viel Besseres zu geben schien, ist es ok, aber auch nicht mehr.
Auch die Jamie Oliver-Variante scheint nicht großartig anders zu sein sondern im Wesentlichen baugleich. Die augenscheinlichen Unterschiede sind das Design und der Preis :) Auf der Produkt-Seite der Jamie-Oliver-Variante findet man einen tabellarischen Produktvergleich der beiden Dampfgarer vom Hersteller.

Update:
Mittlerweile habe ich andere Dampfgarer gefunden, die ich heute lieber kaufen würde, denn sie haben getrennt voneinander steuerbare Garkammern und es sieht so aus als ob man wirklich alles Wasser entfernen könnte, auch in der Basiseinheit. Dann hätte man das Problem mit dem Geruch von vorherigen Speisen nicht, der sich leider in diesem Gerät hartnäckig hält.
Als Tipp für andere:
Diese anderen, meist quadratischen Modelle gibt es bspw. von Klarstein und Morphy Richards, wobei bei letzterem die Plastikteile wohl leider das gesundheitsschädliche BPA enthalten, worauf man beim Kauf unbedingt achten sollte. Wenn ich mir jetzt noch mal einen Dampfgarer kaufen sollte, dann würde ich einen mit getrennten Garkammern nehmen und mit gut zu reinigender Basiseinheit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


236 von 245 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geb ich nicht mehr her!, 3. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Philips HD9140/91 Dampfgarer (900 Watt, Aromaverstärker, LCD Timer, Zeitschaltuhr) (Haushaltswaren)
Heute ist die Dampfmaschine angekommen. Ausgepackt, vorgereinigt, zusammengebaut, angeschlossen. Hab gleich alle drei Ebenen belegt (unten Lachs, Mitte gewürfelte Kartoffeln, oben geschnittene Paprika). Timer auf 25 Minuten: Ein Gedicht!

Der Aromaverstärker ist durchaus wirkungsvoll. Ich hatte 2 TL getrocknete provencalische Kräuter drin. Die Küche roch nach Urlaub und genauso schmeckte das Ergebnis.

+ gute Verarbeitung
+ Aromaverstärker
+ großer XL-Aufsatz für Reis, Suppen, Eintöpfe etc.
+ schönes Design
+ funktioniert einwandfrei
+ herausnehmbare Zwischenböden
+ Eierhalter
+ farbiges Rezeptheft

- viel zu kurzes Kabel
- Das nagelneue Gerät will bereits beim ersten Anschließen entkalkt werden!
- ohne Spülmaschine schwierig abzuwaschen
- die Aufsätze sind sehr dünnwandig - Bruchgefahr beim Abwaschen per Hand

Trotz der kleinen Nachteile: klare Kaufempfehlung für die, die fett- und salzlos kochen und dabei auch noch erheblich Strom sparen wollen.

Nachtrag 05.02.:
- Das zu kurze Kabel nehme ich zurück. Man muss nur so mutig sein, kräftig dran zu ziehen. :-)
- Die Entkalkungsleuchte ist nun auch nach drei Benutzungen ausgegangen.

Also eigentlich alles bestens. Ich verleihe feierlich den fünften Stern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


78 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Philips HD9140/91 Dampfgarer: Ein tolles Gerät für kleinen Preis, 27. Januar 2013
Von 
Dipaji (Esslingen am Neckar) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HD9140/91 Dampfgarer (900 Watt, Aromaverstärker, LCD Timer, Zeitschaltuhr) (Haushaltswaren)
Eigentlich wollte ich mir einen Dampfkochtopf kaufen. Nachdem ich mich auf die Suche machte, bin ich auf diese Art von Dampfgarern aufmerksam geworden. Ich habe mich dann eingehend damit beschäftigt und Bewertungen gelesen. So kam ich zu dem Schluss, den Philips HD9140/91 Dampfgarer zu kaufen. Er ist günstig und zudem hatte er in dieser Preisklasse sehr gute Bewertungen.

Wie gewohnt hat Amazon das Gerät sehr schnell geliefert. Nachdem ich alles ausgepackt habe, stellte ich fest, wie schön er aussieht, noch schöner als auf den Fotos. An diesem Dampfgarer gefällt mir, dass man die Böden von Behälter 2 und 3 herausnehmen kann. So hat man bei Bedarf mehr Platz, z.B. beim Spinat garen, da braucht man viel Platz. Auch finde ich den Aromaverstärker super. Wenn ich Kartoffeln gare, kommen da immer ein paar Zweige Rosmarin hinein und es entsteht ein feiner Duft. Apropos Duft, es entstehen durch diese Garung keine unangenehmen Kochdünste mehr. Sonst war es so, dass in meiner kleinen Wohnung mit Wohnküche sich der Essensgeruch lange gehalten hat. Mit dem Dampfgarer riecht es kaum nach Kohl oder Fisch. Außer die Kräuter im Aromaverstärker riecht man fast nichts.

Ob Kartoffeln, Gemüse oder Fisch, bisher ist alles wunderbar gelungen. Ich habe das Gerät täglich in Einsatz. Es ist einfach genial. Außer, dass alles besonders lecker schmeckt und man Vitamine und Mineralstoffe weitestgehend in der Nahrung behält, ist das auch noch eine günstige Art zu kochen. Man kann mit einem "Dampfkochgang" gleichzeitig 3 verschiedene Sachen garen. Sonst hätte man 3 Kochplatten und 3 Töpfe, bzw. Pfannen benötigt. Da ich nur eine kleine Küchenzeile habe mit nur einer Induktionsplatte und einem Minibackofen, ist das für mich nochmal ein besonderer Gewinn und vereinfacht das Kochen sehr.

Jemand hat geschrieben, dass die Reinigung umständlich wäre. Das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Alles lässt sich wunderbar einfach reinigen. Alle Teile sind spülmaschinenfest und bestehen den Spülvorgang schad- und kratzerlos. Allerdings reinige ich die Behälter oft nur unter fließendem heißen Wasser, da sie nur wenig verschmutzt sind, weil man ja ohne Fett gart. Auch der Wasserbehälter lässt sich einfach reinigen. Man nimmt einfach die Auffangschale raus, die man auch entweder in die Spülmaschine legt oder auch unter fließendem Wasser abspült, schüttet das restliche Wasser aus und wischt den Behälter kurz mit einem Küchentuch aus. Bisher musste auch nicht entkalkt werden. Wenn es so weit ist, wird man durch ein Lämpchen darauf aufmerksam gemacht. Wie das dann funktioniert ist in der Bedienungsanleitung gut beschrieben.

Die Programmtasten sind mit verschiedenen Symbolen versehen. Dass diese Symbole mit der Zeit bei einigen Usern nicht mehr sichtbar waren, finde ich persönlich nicht so schlimm. Man sieht ja die Zeit, die digital angezeigt wird. Habe ich versehentlich den falschen Knopf mit z.B. 20 Minuten erwischt, nehme ich einen anderen mit z.B. 30 Minuten, wenn ich diese brauche oder wähle mit dem + Knopf soviele Minuten hinzu, wie ich brauche. Dass man nicht immer genau sagen kann, wie lange die Garzeiten sind, ist doch klar (wurde auch von jemanden moniert). Es kommt ja immer darauf an, welches Gemüse man hat, wie groß oder klein die Stücke sind und welche persönlichen Vorlieben man hat. Ich persönlich esse Gemüse lieber al dente und komme daher mit den vorprogrammierten Garzeiten gut aus.

Je nach Kartoffelsorte und Größe der Stücke, brauchen sie mal 40 Minuten, mal 35 Minuten oder mal 45 Minuten. Das bekommt man alles durch Erfahrung heraus. Selbst, wenn das Gargut nach beenden der Garzeit noch nicht weich genug ist, kann man ja einfach noch ein paar Minuten nachgaren. Praktisch finde ich übrigens auch, dass das Gerät nach der voreingestellten Garzeit automatisch in die Wärmefunktion schaltet. Übrigens ertönt jedes Mal ein Signalton, wenn das Gerät fertig ist oder sich in den Wärmezustand umschaltet.

Mein Freund würzt meistens überhaupt nicht mehr nach, ich würze meine Portion meistens noch mit ein bisschen vegetarische Gemüsebrühe nach. Pur schmeckt alles - selbst der Fisch - wunderbar. Wenn ich ein Gemüse mit Soße haben möchte, koche ich die Soße extra und füge das im Dampfgarer gegarte Gemüse beim Servieren hinzu. Den großen Suppen-/Soßen-/Reisbehälter finde ich auch sehr praktisch. Ich verwende ihn auch dazu, z.B. Gemüse mit einer Soße zu servieren.

Ich bin wirklich sehr zufrieden, alles schmeckt viel zarter und besser. Ich spare Strom und schone die Umwelt und auch das Spülen ist weniger mühsam, als wenn ich zig Töpfe zu reinigen hätte. Dieser Kauf hat sich für mich sehr gelohnt und ich empfehle das Gerät ohne Vorbehalt weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


201 von 216 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gesundes Essen in wenigen Minuten - KLASSE!, 12. März 2012
Von 
Wuselfritze (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Philips HD9140/91 Dampfgarer (900 Watt, Aromaverstärker, LCD Timer, Zeitschaltuhr) (Haushaltswaren)
Da war er nun, mein Dampfgarer. Und Dampfgaren für mich absolutes Neuland. Tja warum wollte ich eigentlich dampfgaren? Der Grund ist knapp 8 Monate alt und hat ordentlich Hunger. Jetzt wo ich ihn immer weniger stille, wollte ich ihm frische, gesunde Lebensmittel anbieten, die möglichst Natürlich schmecken. Und was liegt näher als im Dampf zu garen, um Vitamine und Mineralien zu erhalten?

Ich hatte schon vorgesorgt und so lagen Hühnchenbeine, Pastinaken und Karotten zum Test bereit. Natürlich habe ich das Gerät einer Grundreinigung unterzogen. Aufgestellt und eimal kräftig am Kabel gezogen, dann wird es nämlich länger. Wasser rein und die leckeren Lebensmittel gut verteilt, die Hühnerbeine kamen in den Reisdampfbehälter dazu etwas Wasser und ein bissl Wurzelgemüse.

1. Behälter: Karotten
2. Behälter: Pastinaken
3. Behälter: Einsatz entfernt und als Abstandshalter eingesetzt.
4. Behälter: die Reisschale mit meinem Hühnchen

Knopf für Hühnchen gedrückt und das wars. Jetzt heißt es warten.

Währenddessen geht mir so durch den Kopf das ich unter normalen Umständen jetzt 3 belegte Töpfe hätte und 3 Herdplatten laufen würden - Eine unglaubliche Energieersparnis und von meiner Zeit ganz zu schweigen. Ich muß keine Töpfe überwachen, ich kann mit meinem Sohn spielen. Und der genießt die Zeit mit mir.

Nunja, das ist nun ca eine Woche her und Unterdessen haben wir ( die Eltern ) schon viel aus dem Dampfgarer gegessen Fisch Reis Kartoffeln ect. alles schmeckt nach... ja, so natürlich! intensiv! einfach lecker.

Der Aromavernebler läßt z.B. Rosmarinkartoffeln himmlich schmecken, oder Dill zum Fisch.

Auch süßes haben wir schon bedampft z.B. Birnen und Äpfel

Und dann gibt es noch etwas wofür man den Dampfgarer benutzen kann - vor allem wenn ein Baby im Haushalt lebt. Als Dampfsterilisator macht er sich auch prima Flaschen und Kleinteile, Milchpumpe und Schnuller ich hab alles reinbekommen. Es passen 6 Weithalsflaschen locker rein. Zum sterilisieren hab ich auf die Gemüsetaste gedrückt. Man könnte aber auch den Timer auf jede beliebige Zeit einstellen.

Krümelchen freut sich jedenfalls auf seine Mahlzeiten.

Fazit: Ein tolles Gerät, was hält was es verspricht. Leicht und Intuitiv zu bedienen. Läßt sich platzsparend zusammensetzen. Die Lebensmittel werden mit den Voreingestellten Garzeiten wirklich gar und weich / bissfest, also keine Pampe!

Dazu kann ich nur sagen: von meiner Seite absolute Kaufempfehlung und GUTEN APETIT
LG Heidi
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden, klare Kaufempfehlung, 13. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HD9140/91 Dampfgarer (900 Watt, Aromaverstärker, LCD Timer, Zeitschaltuhr) (Haushaltswaren)
Kleinigkeiten auszusetzen findet man an jedem Produkt, so auch ich an diesem: vorallen den angepriesene Aromaverstärker fand ich enttäuschend. Früher habe ich den Schnellkochtopf zum dampfen genommen, frische Kräuter ins Wasser, den Sieb mit Gemüse/Fleisch drauf - fertig. Darauf habe ich mich bei der Beschreibung des Philips HD9140/91 gefreut. Was ich fand ist lediglich ein kleiner Sieb, auf dem nur wenige Krümmel getrockneten Kräuter Platz haben. Ich bevorzüge frische Kräuter. Das Trockenzeug ist eher ein Gewürz und gibt ein ganz anderes Aroma ab als die frischen Kräuter. Auch hat man es schwer, will man Knoblauch UND Kräuter/Gewürze zusammen verwenden, es passt wirklich nur wenig auf den Sieb. Ich habe einfach die frischen Kräuter zwischen dem Gemüse, bzw. zum Fleisch gegeben. Schade, weil damit gross beworben wird, aber für mich trotzdem keinen Grund zu Punktabzug.

Über das Garergebnis war ich begeistert! Ich habe als erstes Kartoffel, Karotten, Zucchini und Hähnchenleber getestet. Die Leber ist nicht einfach zu garen, da sie schnell zäh wird, Kartoffeln brauchen sehr lange (habe ich hier gelesen), Zucchini werden schnell matschig. Obwohl ich alles zusammen gegart habe, wurde alles fast perfekt. Lediglich die Zucchini hätte ein wenig mehr Biss haben können, die werde ich beim nächsten mal 5 Minuten später einsetzen. Die Kartoffeln waren auf dem Punkt und mussten nicht, wie mehrmals gelesen, nachgegart werden. Ich benutze die Einstellung "Fleisch", was 30 Minuten Garzeit bedeutet. Bei Kartoffeln muss man wahrscheinlich auf die Größe und auch Sorte achten. Meine waren in mundgerechte, nicht allzu kleine Stücke geschnittene Bio-Kartoffel von vorwiegend festkochende Sorte. Die Leber habe ich zum ersten mal gedampft, sonst brate ich sie an, und muss sagen, es hat vorzüglich in fettfrei geschmeckt.

Vermisst habe ich den akkustischen Signal. Ich muss darauf achten, ob es gänzlich fehlt und ggf. das Gerät austauschen. Wenn er da war, dann war er sehr kurz und leise, ich habe es aus dem Nebenzimmer nicht gehört. Die Warmhaltenfunktion, die automatisch einsetzte, muss ich auf die Dauer testen um davon überzeugt zu sein. Ich hoffe, dass es damit keinen nachgaren einsetzt. Weil aber das gedampfte Essen am besten frisch schmeckt und sofort serviert werden sollte, kocht man nicht lange vor und man ist in greifbarer Nähe um das Gerät ggf. auszuschalten.

Die Größe der Körbe ist überzeugend. Ich muss für mehrere Personen kochen und habe hierfür ausreichend Platz. Auch konnte ich kein "billiges, dünnes Plastik" entdecken. Die Körbe sind zwar dünnwandig, aber flexibel und machen einen stabilen Eindruck. Man muss damit sicher pfleglicher umgehen als mit einem Edelstahltopf, aber wie mit ein rohes Ei sicher nicht. Das Entfernen des Bodens stellte für mich eine kleine Herausforderung dar, zumal die Gebrauchsanweisung ein Tribut an der immer kleinen werdenden Preisen ist und nichts darüber verriet. Ich musste lange ziehen und drehen bis ich den Bogen hatte, wie man es raus bekommt und wieder einsetzen kann.

Zum Thema spülen mit der Hand, die hier auch bemängelt wurde: diese Kunst muss man auch beherrschen. Ich habe zwar auch eine Spülmaschine, werde sie aber nicht unnötig mit den drei Körben belegen, weil das unwirtschaftlich wäre. Man macht einfach die Spüle voll mit warmen Wasser und Spülmittel, lässt die Körbe 10 Minuten zum einweichen da, kurz mit einer Spülbürste drüber, sauber abspülen - fertig! Zumindest bei den ersten Anwendungen lassen sich die Körber aus Plastik sehr leicht reinigen. Ob der Plastik mit der Zeit spröde oder brüchig wird kann ich noch nicht sagen. Aber am Anfang reinigt er sich mühelos.

Ich sehe die Ware, die ich kaufe, immer im Preis-Leistung Verhältnis. Hier stimmte das für mich. Es gibt einige Feinheiten, die ich eventuell gerne hätte, aber dafür muss ich mehr als das Doppelte zahlen als für den Philips. Aus dieser Sicht bin ich sehr zufrieden damit und vergebe die volle Punktzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen endlich dampfgaren, 21. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HD9140/91 Dampfgarer (900 Watt, Aromaverstärker, LCD Timer, Zeitschaltuhr) (Haushaltswaren)
Endlich, nach dem durchlesen von abertausenden von Rezensionen hatte ich mich für ein Gerät entschieden, auch wenn wohl nicht jeder mit seinem Philips Dampfgarer zufrieden ist. Als das Gerät dann eintraf wollte ich es natürlich sofort ausprobieren und vollzog die erste Reinigung. Ein Manko in dem Fall war für mich, dass nirgends in der Anleitung stand, wie ich die herausnehmbaren Böden der Töpfchen auseinandernehme, da sie meines Erachtens doch schon fest saßen und ich nichts kaputt machen wollte. Da im Internet hierzu auch keinerlei Anleitung war, habe ich es wohl oder übel doch mit ein wenig mehr Kraft versucht und im Wasser liessen sie sich dann doch lösen.
Der erste Garvorgang war kinderleicht und das Ergebnis sprach für sich: Zartes Gemüse ohne Farbeinbußen oder wässrigen Geschmack. Als ich im Nachhinein die Töpfchen spülte und im Anschluss zum trocknen auf ein Handtuch lag, befand sich nach dem trocknen komischerweise doch noch ein gewisser ,,Belag'' auf dem Plastik. Also habe ich eben noch einmal gespült, diesmal direkt abgetrocknet und alles war richtig sauber.
Wenn mich in Zukunft keine bösen Überraschungen erwarten sollten, kann ich nur jedem zum Kauf raten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht was er soll, aber Rezepte sind Mangelware., 24. November 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HD9140/91 Dampfgarer (900 Watt, Aromaverstärker, LCD Timer, Zeitschaltuhr) (Haushaltswaren)
Ich bin mit dem Geräte eigentlich zufrieden, es macht was es soll. Ich hatte erst bedenken wegen dem Plastik und dem Lösungsmittel Bisphenol A(BSA), das ja bereits mit einer EU Richtlinien in Babyflaschen verboten wurde.
Ein anderer User hier war aber so nett und hat bei Phillips Kundendienst angefragt die wohl bestätigt haben das dieses Gerät BSA frei ist. Eigentlich wäre ein amerikanischen Produkt mein Favorit gewesen, das selbstständig die verschiedenen Kammern Zeitgesteuert anfährt. Aber da wurden keine Angaben zu BSA gemacht.

Fangen wir mal mit den Vorteilen an.
- Laut Philips Kundendienst BSA frei
- Das Gerät sauber verarbeitet, keine Grate usw. an den Teilen.
- Die Kunststoffteile scheinen mit stabil genug. Wenn man "normal" damit umgeht sollten diese nicht kaputt gehen.
- Bis auf das Basisgerät kann man alles in die Spülmaschine stecken.
- Das Aromafach ist eine gute Idee, das ich bei keinem anderen Tischgerät gesehen habe.
- Wirklich einfach zu bedienen.
- Springt automatisch in den Modus "Warmhalten" wenn fertig und läuft damit weitere 25min.

Die Nachteile
- Die Tropfschale ist nicht besondre groß bemessen und über dem Aromafach hätte man besser noch ein kleines Dach angebracht. Warum? Ganz einfach. So läuft der "Saft" des Essen in den Wasserbehälter, der fest am Gerät ist. Man kann ihn also nicht in die Spülmaschine stecken. Besonders in unzugänglichen "Innereien" des Gerätes wo der Dampf erzeugt wird können sich so Essenreste absetzen.
- Der Suppenbehälter, der auch für Reis usw. genutzt wird ist ein wenig tiefer als die Schalen. Man muss als in der Schale 3 den Boden heraus nehmen um diesen Behälter ein setzen zu können. Ok, damit kann man leben. Aber es geht eben auch Platz in der Schale 2 verloren. Ich habe gefüllte Paprika mit Reis gemacht und der Suppenbehälter stand auf den Paprika. Damit schlossen dann auch die Plastikteile nicht mehr dicht ab. Funktioniert hat es trotzdem.
- Mangel an Rezepten. Phillips kann nicht mal 10 Rezepte zu ihrem Gerät liefern? Armutszeugnis für den Hersteller.

Hier noch ein paar Tipps.
Man muss schon schauen wohin man das Gerät stellt. Der heisse Wasserdampf ist sicher nicht gut für das Holz der Küche, daher am besten direkt unter die Dunstabzugshaube.
Wer wie ich glaubt das man einfach alles rein legt und dann alles zur gleichen Zeit fertig wird ohne das man sich darum kümmern muss liegt leider falsch. Die Zutaten haben verschiedene Garzeiten und müssen dann so eingebracht werden das am Ende alles gar ist. Beispiel, Reis braucht 40min, Gemüse 25min. Mann stellt also Behälter 3 mit Suppeneinsatz drauf und startet das Geräte. Nach 15min nimmt man den Einsatz 3 runter, stellt Einsatz 2 mit dem Gemüse drauf und den Einsatz 3 wieder obendrauf und lässt beides für weitere 25min drin.
Rezepte findet man auf einigen Portalen wie z.B. Chefkoch.de. Aber aufpassen, wie bei den meisten Büchern geht es da oft um Einbaugeräte bzw. Lösungen für den Backofen wie den Vitalis von WMF und nicht um Tischgeräte. Dann kann die Garzeit noch abweichen da eben nicht alle Tischgeräte gleich sind.

Inzwischen mache ich immer meinen Reis in dem Gerät auch wenn ich dazu "normal" koche. Gemüse mache ich gerne drin, da es knackiger und bissfest bleibt. Bei den Rezepten muss man halt ein wenig im Internet schauen und selbst herum probieren.
Es ist definitiv weniger "Arbeit" als herkömmliches kochen. Überkochen und anbrennen kann auch nichts, man muss also auch nicht ständig daneben stehen. Bei dem Preis hat es sich für mich gelohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


129 von 145 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer damit unzufrieden ist, der hats nicht besser verdient, 19. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HD9140/91 Dampfgarer (900 Watt, Aromaverstärker, LCD Timer, Zeitschaltuhr) (Haushaltswaren)
Ich schreibe sehr selten eine Rezession. Was mich ärgert ist, dass ich diesen Dampfgarer fast nicht gekauft hätte, weil ein paar meinen hier reinschreiben zu müssen, wie schlecht alles ist. Leider orientiert man sich genau an diesen. Der Dampfgarer ist top. Ich drücke auf einen Knopf, komme nach 20min wieder und alles ist fertig. Er IST LEICHT zu reinigen. Weiß gar nicht was jemand hier auszusetzen hat...

Ich habe mein Gemüse noch nie so auf den Punkt bekommen und esse sogar Karotten, die ich sonst eher meide... Also auf gehts. Das war eine richtig gute Entscheidung...

So, und jetzt schreibe ich wieder mal 2 Jahre nichts :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gesund und lecker, 3. Oktober 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HD9140/91 Dampfgarer (900 Watt, Aromaverstärker, LCD Timer, Zeitschaltuhr) (Haushaltswaren)
Nun habe ich diesen Dampfgarer seit ca 3 Wochen, und habe so einiges an guten Sachen ausprobiert.
Das Gemüse, z.B. Brokoli, Mangold und die Kartoffeln werden im Dampfgarer wunderbar, es schmneckt köstlich,
die Farben des Gemüses bleiben erhalten, nichts ist verkocht und ausgelaugt. Fisch habe ich am Anfang
in den unteren Dampfaufsatz gelegt, wie in der Broschüre angegeben, war nicht so toll. Der Fisch war trocken, klebte am Boden fest und der Geruch und das säubern war nicht so angenehm. Nun lege ich ein Backpapier in den Dampfgarer,darauf das Fischfilet mit Kräutern etc. Dies klappt wunderbar, der Fisch ist saftig und klebt nicht
mehr am Boden fest. Und es gibt auch kein Fischgeruch in der Küche!Neulich habe ich versucht nach Anleitung Reis im Reisaufsatz zu kochen, dies ist mir allerdings mißglückt. Nach 20 Minuten sollte der Reis gar sein, war er aber nicht, habe ihn dann wie üblich im normalen Kochtopf fertig gekocht. So muß ich eben alles ausprobieren, aber ich denke mit der Zeit wird mir noch viel mehr gelingen.
Was ich persönlich nicht so gut finde:
alles ist aus Plastik, was bestimmt nicht so gesund ist. Und ich habe keine Spülmaschine,
daher ist alles nicht so leicht zu reinigen.
Fazit ist, der Dampfgarer ist gut. Wer viel Gemüse isst und auf Vitamine achtet, ist mit diesem Gerät sehr gut bedient., daher gibt es 5 Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prima Sache: Philips HD9140/91 Dampfgarer, 28. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Philips HD9140/91 Dampfgarer (900 Watt, Aromaverstärker, LCD Timer, Zeitschaltuhr) (Haushaltswaren)
Warum ein Dampfgarer?
Nun, ich bin nicht gerade eine versierte Köchin. Und nach einem Fulltime-Job habe ich abends weder Zeit noch Lust stundenlang am Herd zu stehen, auf Garzeiten zu achten und in den Töpfen zu rühren. Und da ich nebenher immer noch schnell andere Dinge im Haushalt erledige, passiert es immer wieder, dass Gemüse zu Brei verbrutzelt oder anbackt und das Kartoffel- oder Nudelwasser überschäumt. Der Aufwand während und auch nach dem Kochen muss für mich einfach möglichst gering sein. Trotzdem möchte ich natürlich auch ein schmackhaftes und gesundes Essen auf dem Teller haben.
So bin ich irgendwann bei meinen Recherchen auf den Dampfgarer gestossen. Die Gerätebeschreibungen und Rezensionen versprechen ein punktgenaues schnelles Garen bei insgesamt geringem Arbeitsaufwand.

Warum der Philips HD9140/91?
Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl war der XL Dampfgaraufsatz für Suppen, Reis oder Fleischgerichte mit Soßen.
Auch die verschiedenen Zeitvoreinstellungen und die Warmhaltefunktion sowie die Spülmaschinentauglichkeit waren für mich ein Kaufgrund. Und natürlich auch die Optik. Schwarz mit gebürstetem Edelstahl passt perfekt.

Und nun steht also der Philips Dampfgarer in meiner Küche. Wie immer wurde von Amazon schnell und gut verpackt geliefert. Vielen Dank dafür!
An Stellfläche benötigt der Garer ca. 32 x 21 cm. Bei Nichtgebrauch hat der Garer mit den zusammengestellten Schüsseln ca. eine Höhe von 30 cm. Passt also in jede kleine Küche auf die Arbeitsplatte unter die Hängeschränke.
In das Hauptgerät unten wird Wasser bis zu Max-Kennzeichnung eingefüllt. Darauf kommt der schwarze Auffangbehälter mit dem Aromaeinsatz in der Mitte. Darüber können dann in verschiedenen Variationen die Garbehälter platziert werden. Die Reihenfolge, wie die Behälter gestapelt werden, ist vorgegeben. An den Griffen der Behälter sind unauffällig aber gut lesbar die Nummern 1 bis 3 angebracht.
Behälter eins hat einen fest integrierten gelöcherten Boden. Die gelöcherten Böden aus den Behältern 2 und 3 lassen sich leicht herausdrücken und ebenso leicht einsetzen. Die Böden müssen zum Beispiel herausgenommen werden, wenn der XL-Aufsatz verwendet wird. Zum Beispiel nutzt man Behälter 1 und 2. Beim Behälter 3 wird der Boden herausgenommen, um den XL-Behälter dort hineinhängen zu können.
Komplett aufgebaut passt der Dampfgarer nicht mehr unter einen normalen Hängeschrank oder unter die Dunstabzugshaube.
Aber da muss er auch nicht stehen. Die Dampfentwicklung ist ziemlich gering. Es gibt überhaupt keine Dampfschwaden in der Küche und den Rauchmelder in 1,50 m Entfernung stört die Dampfentwicklung auch nicht. Ich stelle den Garer zum Kochen direkt auf den Küchentisch. Die eigentliche Küchenzeile bleibt damit tip top sauber.

Am Netzkabel muss man einmal beherzt ziehen, damit die volle Länge von ca. 1 m erreicht wird.
Und dann kann es also losgehen.
Dampfgarbehälter mit den gewünschten Zutaten füllen. Dabei darauf achten, dass das Produkt, was die längste Garzeit hat in die unterste Schale gegeben wird, das Gargut mit der nächst kürzeren Garzeit kommt in den zweiten Behälter und so weiter.
Die Garbehälter in der richtigen Reihenfolge auf den schwarzen Auffangbehälter stellen und noch mal kurz prüfen, ob alle Behälter schön gerade aufeinanderstehen. Den Deckel natürlich nicht vergessen.
Wasser über die Einfüllöffnung bis zur Max.-Kennzeichnung einfüllen, dann den Stecker ans Stromnetz und über die vorgegebenen Zeitvoreinstellungen (Fisch, Gemüse, Kartoffeln, Reis, Fleisch) das Gargut mit der längsten Garzeit anwählen. Mit den +-Tasten kann man die Garzeit auch im laufenden Programm verändern oder den ganzen Vorgang mit der Start/Stoptaste beenden. Das Gerät startet sofort und nach 1 bis 2 Minuten hört man das Gerät auch schon blubbern. Es macht in etwa solche Geräusche wie eine Kaffeemaschine.
Nach und nach sieht man, wie der heiße Dampf von unten anfangend die Behälter füllt. Das entstehende Wasser läuft über die Seitenwände durch die offenen Böden in den Auffangbehälter ab.
Nach Ende der Garzeit geht der Dampfgarer automatisch in den Warmhaltemodus. Dieser ist auf 20 Minuten voreingestellt.
Die Wassermenge reicht auf jeden Fall für ein Menü mit Kartoffeln, Gemüse und Fleisch bzw. Fisch. Der Auffangbehälter nimmt auch alles Wasser auf, was während des Garprozesses wieder zurückläuft.
Muss man bei längeren Garzeiten mal Wasser nachfüllen, so sollte man auch mal kurz den Auffangbehälter entleeren, damit da nichts überläuft.
Während des Garprozesses kann man durchaus Behälter wegnehmen oder dazustellen, Gargut entnehmen oder welches dazutun. Dabei muss man allerdings darauf achten, dass man sich nicht am heißen Dampf verbrennt. Küchenhandschuhe sind da ganz hilfreich.
Jedes Deckelabnehmen und Behältertauschen verlängert allerdings auch die notwendige Garzeit, weil immer wieder Dampf entweicht.
Auch größere Mengen und volle Schalen verlängern die Garzeit zum Teil erheblich.
Das Ende der Garzeit wird mit einem kurzen, unaufdringlichem aber hörbaren Piepen bekannt gegeben. Bei zu wenig Wasser oder wenn ein Entkalken notwendig wird, meldet sich das Gerät ebenso akustisch und optisch.
Das Gargut kann dann direkt auf den Teller gegeben und serviert werden.
Wenn man die Behälter herunter nimmt tropft natürlich das Wasser. Ich stelle einfache einen Teller neben das Gerät, nehme jeden Behälter einzeln ab, stelle ihn auf den Teller und das Wasserproblem ist erledigt.
Alle Behälter lassen sich schnell unter fließendem Wasser oder in der Spülmaschine reinigen. Das eigentliche Dampfgerät kann man auswischen. Bisher konnte ich nicht feststellen, dass "Brauchwasser" und Garflüssigkeiten in diesen Wassertank getropft sind. Somit gibt es aus meiner Sicht auch keine Hygieneprobleme, wenn man den Wassertank einfach kurz ausputzt.

Probiert habe ich inzwischen diese Variationen:

Behälter 1: Kartoffeln
Behälter 2: Spargel
Behälter 3: Lachs
Garzeit für Kartoffeln angegeben + 5 Minuten und alles super durch und zart.

Behälter 1: Kartoffel
Behälter 2: frischer Broccoli
Behälter 3: Lachs
Garzeit für Kartoffeln angegeben + 5 Minuten und alles super durch und zart.

Milchreis mit 400g Reis und 1l Milch im XL-Aufsatz: doppelte Garzeit für die Reis-Vorwahltaste

Behälter 1: Kartoffeln
Behälter 2: TK-Gemüse
XL Behälter: Hähnchenbrustgeschnetzeltes mit Currysoße
doppelte Garzeit für Kartoffeln und auch das Fleisch prima durch und zart

Behälter 1: Kartoffeln
Behälter 2: TK-Gemüse
Behälter 3: Putenschnitzel mit Serranoschinken und Gorgonzola
Garzeit für Kartoffeln + 5 Minuten alles bestens

Insgesamt kann man immer etwas Garzeit zurechnen, insbesondere wenn man 3 Behälter nutzt und das Gemüse lieber etwas weicher und weniger bissfest mag und sicher gehen möchte, dass das Fleisch richtig durch ist.
Ein Geheimrezept für ein perfektes Garergebnis gibt es jedenfalls nicht. Man muss sich herantasten und immer wieder probieren. Und je nach Garmenge und Gargut kann das Ganze dann schon wieder variieren.

Den Aromaeinsatz habe ich noch nicht ausprobiert. Ich würze lieber das Fleisch oder den Fisch einzeln. Eine gute Marinade oder Soße sorgt außerdem dafür, dass das Fleisch nicht trocken wird
Kartoffeln und Gemüse, frisch oder tiefgekühlt, schmecken auch gänzlich ungewürzt sehr gut. Und alles sieht richtig gut und appetitlich aus.
Das beigefügte Rezeptheft finde ich persönlich etwas "overdressed". Etwas mehr einfache Gerichte für den Alltagsgebrauch hätte ich besser gefunden.

Die Garergebnisse sind insgesamt sehr gut bei relativ geringem Arbeitsaufwand.
Sowohl Tiefkühlgemüse alsauch frisches Gemüse sind gut geeignet. Bei Kartoffeln eignen sich Drillinge besonders gut. Fleisch wird auch prima und Fisch wie Lachs sowieso.
Alles in allem empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen