Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen53
4,3 von 5 Sternen
Farbe: Blue/Metallic|Ändern
Preis:105,69 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juli 2011
Ich kann meinem Vorredner nicht zustimmen. Die Packtaschen haben mir auf meiner zweiwöchigen Radtour hervorragende Dienste geleistet. Sie sind sehr geräumig (verglichen mit den Ortlieb Backrollern) und haben noch dazu ein praktisches Zusatzfach vorne, was allerdings auch dazu führt, dass das Fahrrad noch etwas breiter wird und man schon hin und wieder an engen Stellen aufpassen muss.
Hier ein paar Eindrücke von mir, zum Teil auch im Vergleich mit den Backrollern von Ortlieb mit denen meine Freundin unterwegs war):

- Die Taschen sind (genauso wie die von Ortlieb) absolut wasserdicht - auch bei stärkstem Regen und Sturm blieb alles perfekt trocken.

- Die Halterung um die Taschen am Gepäckträger oben einzuhängen funktionieren sehr gut. Unterschied zum System der Ortlieb Backroller liegt darin, dass bei den Vaude die Arretierung die die Taschen am Gepäckträger festhält "normalerweise" offen ist und zum befestigen die Taschen angedrückt werden müssen, was aber sehr leicht funktioniert. Bei den Ortlieb dagegen ist die Arretierung geschlossen und muss gelöst werden um die Taschen zu befestigen - auch ganz einfach durch hochziehen des Tragegriffs - lediglich bei leeren Taschen ist das Ortliebsystem hier etwas unpraktischer, aber mit leeren Taschen reist man ja auch nicht so häufig.
Die zusätzliche Befestigung um die Taschen weiter unten am Gepäckträger zu fixieren ist bei beiden System sehr ähnlich - hier wird auch bei beiden Taschen ein Inbus-Schlüssel benötigt um die Tasche für ein anderes Fahrrad mit anderem Gepäckträger einzustellen. Für kürzere Fahrten kommt man jedoch auch mal ohne diese zusätzlich Befestigung aus, da die Halterung oben schon sehr gut hält solange man sich nicht extrem in die Kurve hängt.
Bei den Vaude Taschen ist die Einstellung der oberen Halterung ohne Werkzeug möglich, d.h. hier kann problemlos innerhalb von Sekunden auf ein anderes Fahrrad umgesattelt werden was bei denen von Ortlieb eventuell nicht so einfach geht - zumindest nicht, wenn die Querstreben am Gepäckträger andere Abstände haben.

- Der Verschlussmechanismus der Taschen:
Klassische Rollverschlüsse - anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, dann jedoch sehr praktisch um richtig was in die Taschen rein zu stopfen. Hier unterscheiden sich auch die Ortlieb nur geringfügig.

Fazit:
Meiner Meinung nach sind die Vaude Aqua Back Plus uneingeschränkt zu empfehlen. Wer sein Fahrrad gerne nicht ganz so "breit" bepacken möchte, für den sind mit Sicherheit auch die Ortlieb eine gute Alternative - zu denen gibt es übrigens auch noch kleine Außentaschen, die sich hinten an den Taschen anbringen lassen, so dass das Fahrrad nicht so sehr in die Breit wächst.
11 Kommentar|58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2012
Auch ich darf dieses Produkt seit April 2012 mein Eigen nennen. Dem Wesen dieser Taschen hat sich bereits ein anderer Rezensent detailliert gewidmet, ich möchte hier vielmehr meine Erfahrungen schildern. Als Neuprodukt für knapp 90 Euro relativ "günstig" erworben, kamen sie bei mir recht häufig auf dem täglichen Weg zu Uni, Einkauf oder Sport sowie auf einer 700km-Tour durch Tschechien zum Einsatz. Dabei waren sie stets ein zuverlässiger Begleiter, vor allem die praktische Außentasche zum Verstauen von kleineren Artikeln mit häufiger Verwendung (Wertgegenstände, Snacks, Werkzeug, Regenschutz, etc.) sowie der für Gepäcktaschen typische Rollverschluss als auch das leichte Anbringen und Lösen vom Gepäckträger (mittels Zug am Tragegriff) bekommen von mir volle Punktzahl. Auch im Hinblick auf Stauraum und wasserabweisende Eigenschaften bei Regenwetter erfüllt das Produkt meine Erwartungen in vollem Umfang.

Warum jedoch nur 3 Sterne? Weil Zuverlässigkeit und Robustheit bei Gepäcktaschen für Radreisen für mich einfach entscheidende Kriterien sind. Während einer 1600km-Radtour nach und durch Polen (Euro-Radweg R1) begann sich noch im ersten Drittel der Reise das Befestigungssystem an einer der beiden Taschen zu lockern, worauf ich dieses täglich teilweise mehrmals neu justieren und f e s t ziehen musste. Bald darauf riss (beim einfachen Tragen! der Tasche) der Tragegriff aus der Verankerung der Befestigungseinheit und wurde so gut es eben ging wieder zusammengesteckt, bis sich zwei Tage später auch die darin befindliche Feder verabschiedete und die Tasche folglich nicht mehr ordnungsgemäß befestigt werden konnte und stattdessen unkonventionell und umständlich mit Gummibändern fixiert werden musste. Zurück in der Heimat hieß es dazu vom Vaude-Kundendienst lapidar, "..die Schrauben wären bei der Montage am Rad nicht fest genug angezogen worden.." Hmm, letztendlich kostete mich das zwar nur zehn Euro zusätzlich sowie ein paar Nerven im Urlaub - andererseits erwarte ich für ein gerade einmal vier Monate altes Produkt eine andere Servicequalität (Garantie?), was bei mir in nächster Zeit zur Abstandnahme von Vaude-Produkten führen wird.

Da die andere Tasche allerdings bis jetzt stets problemlos Ihren Dienst erfüllte, entscheide ich mich aufgrund meiner Erfahrung zum Kompromiss von 3 Sternen. Für Fahrradtaschen im oberen Preissegment zu wenig.

Mangels eigener Erfahrungen kann ich die Aqua Back Plus-Taschen nicht mit Ortlieb-Produkten vergleichen, da ich aus Preisgründen bisher stets vom Kauf der Ortlieb-Taschen absah. Ein "Mitradler" meiner Touren ist mit seinen Classic Backrollern (etwas weniger Stauraum als bei den hier bewerteten) allerdings sehr zufrieden.

Als Alternative zur Aqua Back Plus kann ich die SL 55 Classic Plus-Taschen von Mainstream empfehlen, welche ich bereits selbst auf 700km getestet habe. Deren Befestigungssystem unterscheidet sich etwas von den Vaude- und Ortlieb-Produkten und ist ggf. im täglichen Stadtverkehr (Arbeit, Einkauf) nicht immer die komfortabelste Lösung, jedoch punkten diese Taschen gerade auf längeren Touren (stabil, auch bei Erschütterungen in etwas unwegsamerem Gelände) und sind in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis imho unschlagbar, verglichen mit der Konkurrenz aus Tettnang und Heilsbronn.

Würde ich diese Taschen wieder kaufen? Enttäuscht von der Zuverlässigkeit des Befestigungssystems und dem Vaude-Kundendienst würde ich nun eher zu Produkten der Konkurrenz greifen, obwohl bei den Aqua Back Plus-Taschen vor allem die äußerst praktischen Außentaschen zu gefallen wissen.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
Habe mir die Taschen für meinen für September geplanten Reiseradurlaub bestellt. Als begeisterte Nutzerin von Vaude-Produkten (speziell Regenklamotten), die mich bisher nie enttäuscht haben, war ich umso entnervter von dieser Packtasche. Das Material samt Befestigung ist natürlich über jeden Zweifel erhaben. Dick, robust, wetterfest fühlt es sich an, sauber verarbeitet, hochwertig und dauerhaft stabil sieht es aus. Die praktische Außentasche war (neben dem Markennamen) der eigentliche Grund, warum ich die Tasche anderen vorgezogen habe.

Warum habe ich die Tasche trotzdem zurückgeschickt? Zwei Hauptgründe:
Erstens habe ich auch nach mehreren Versuchen mit einer halb gefüllten Tasche den Rollverschluss nicht dazu bewegen können, in der Mitte nicht aufzuklaffen, während ich die Schnallen geschlossen habe. Ich habe den Verschluss stramm und mehrfach gerollt (wie man das ja sonst auch bei einem Rollverschluss macht) und dann die äußeren Schnallen nach einander geschlossen. Inzwischen rödelte sich die Rolle mittig auf (hat sich "entspannt", wahrscheinlich weil das Material so fest ist). Wird die mittlere Schnalle zuerst geschlossen, kann sich die Rolle zwar nicht mittig aufrollen, dafür aber an den äußeren Schnallen etwas lockern. Was passiert, wenn die Tasche randvoll ist (und darum die Rolle vllt. nur zwei Umdrehungen gerollt werden kann), wollte ich dann gar nicht erst ausprobieren.
Zweitens: Warum braucht es überhaupt drei Schnallen (plus drei verstellbare Riemen), die noch dazu ziemlich klein/schmal und friemelig sind, um *eine* Tasche zu schließen? Ich fahre auch im Winter und glaube nicht, dass ich die Verschlüsse mit Handschuhen bedienen kann. Selbst mit meinen eher kleinen Frauenhänden ohne Handschuhe musste ich jede Schnalle mit zwei Händen schließen (man muss ja auch noch den Riemen festzurren und etwas gegenhalten), was problematisch ist, wenn ich gleichzeitig dafür sorgen muss, dass sich der Rollverschluss inzwischen nicht aufrödelt. Ich habe mal mehr, mal weniger Gepäck in der Tasche, sodass ich neben drei Schnallen auch noch jedes Mal beim Schließen drei Riemen auf passende Länge zurren muss. Bei zwei Taschen vorn und zwei Taschen hinten wären das nach Adam Riese 12 Verschlüsse und 12 Zurrriemen plus vier weitere Verschlüsse mit Riemen an den Außentaschen. Ehe das alles zu ist, ist der halbe Tag rum...
Sicher gewöhnt man sich an alles und vllt. wird das Material ja auch noch etwas weicher, aber diese Taschenverschlüsse sind in meinen Augen nicht bis zum Ende durchdacht und getestet worden.

Zu guter letzt fand ich auch die Außentasche nicht überzeugend. Sie wird ebenfalls per Rollverschluss geschlossen, auch hier verhindert die Dicke des Materials, dass die Rolle schön stramm gezogen werden kann; sie spreizt sich sofort nach dem Einhaken des Riemchens wieder etwas auf, sodass z. B. horizontaler Regen (das gibt's wirklich: wer schon mal auf Island war, wird mir Recht geben) mglw. entlang der "Rollschichten" in die Tasche fließen kann. Meine Kamera würde ich hier dann eher doch nicht reinlegen wollen. Wenn mir die Tasche beim Durchwaten eines Flusses mal aus der Hand fällt, ist zumindest die Außentasche mit Sicherheit voll Wasser.

Ich habe bisher nur Gutes über diese Taschen gelesen; möglicherweise stelle ich mich auch einfach blöd an oder bin zu anspruchsvoll. Meine bisher verwendeten, anspruchslosen, wasserdichten Karrimor-Packtaschen mit Rollverschluss und Deckel, auf dem noch eine praktische Netztasche angebracht war (zum Socken trocknen etc.), konnte ich im Dunkeln nur nach Gefühl öffnen und wieder dicht verschließen. Sie löst sich aber leider nach gefühlt 100 Jahren klagloser Dauer- und Extremnutzung auf (bzw. die Membran innen löst sich ab), sodass Ersatz auf jeden Fall her muss. Mit Vaude komme ich hier aber wohl nicht weiter.
22 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2016
Ich habe diese Radtaschen nun seit 9 Monaten und sie sind mir zum unverzichtbaren Begleiter im Alltag geworden. Sie eignen sich perfekt, um Einkäufe zu transportieren, als Sporttasche und natürlich für Ausflüge mit dem Rad. Gleich zu Beginn hatte ich die beiden Taschen bei einer mehrtägigen Radtour dabei, bei der ich in Herbergen geschlafen habe, also nur Kleidung, Essen, Trinken und Wanderausrüstung dabei hatte. Dafür haben die Taschen vom Volumen her super gereicht. Hätte ich Zelt, Isomatte und Schlafsack mitgenommen, hätte ich vermutlich noch zusätzlich eine Tasche oben auf dem Gepäckträger festbinden müssen, aber auch das wäre gegangen.
An den Verschlussmechanismus gewöhnt man sich schnell und die Sachen bleiben absolut trocken bei Regen, Hagel oder Schnee.
Toll finde ich auch, dass die Taschen allgemein einen so robusten Eindruck machen und sich problemlos mit einem feuchten Lappen von außen oder innen reinigen lassen.

Zwei Kritikpunkte habe ich an der Tasche:

A) der Verschluss für die beiden kleinen Außentaschen hat ein zu kurzes Band. Wenn man etwas mehr in diese Taschen füllt, so dass sie sich von oben noch problemlos auwickeln lassen, hapert es oft an der Länge des Bandes und der Verschluss lässt sich nicht mehr schließen. Hier hätte der Hersteller durchaus ein 3-4 cm längeres Band anbringen können.

B) Heute ist es mir das erste Mal passiert, dass sich aus Versehen der Tragegriff zum Anheben der Tasche zwischen einen der Klick-Verschlüsse gelegt hatte, als ich die Tasche am Gepäckträger festklickte. Auf dem Foto ist zu sehen, wie das nun aussieht. Der Tragegriff ist eingeklemmt und die Tasche lässt sich nicht mehr vom Gepäckträger lösen. Nun muss ich wohl morgen mal den Klickverschluss abmontieren müssen, um die Tasche ablösen zu können. Für mich gibt es hierfür einen Stern abzug, weil ich es wirklich umständlich finde, in solch einem Fall die Verschlüsse aufschrauben zu müssen. Entweder sollte der Tragegriff so konstruiert sein, dass er sich gar nicht zwischen die Klickverschlüsse legen kann oder es sollte eine Möglichkeit geben in einem solchen Falle die Tasche manuell durch irgendeinen Trick dennoch abzulösen ohne Werkzeug zu benötigen.
review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2016
Richtig gut gelöst ist die Halterung mit den zwei Adaptersets, um drei Gepäckträgerdurchmesser abzudecken. Ich war ein wenig skeptisch, ob das denn hält, wenn man die Tasche einfach nur einhängt und andrückt - hat bisher immer geklappt. Und das sind nun schon zwehn Wochen bei fast werktäglicher Nutzung. Ich hoffe, das System bleibt so geschmeidig und zuverlässig.
Im Gegensatz zum Vaude Sattel-Regenüberzug, der alles ist, aber nicht dicht, ist die Dichtigkeit dieser Taschen der absolute Hammer! Das Wickelsystem der großen Tasche und der aufgesetzten Tasche sorgen dafür, dass von oben nichts rein kann. Zusätzlich kann die Haupttasche mit den zwei seitlichen Befestigungen abgespannt werden, ich hatte bisher aber keine Probleme mit der Dichtigkeit, wenn ich das nicht gemacht habe.
Was mir nicht so toll gefällt ist der sehr schmale Schultertragegurt, für den es auch keine richtige Verstaumöglichkeit gibt, es sei denn, man wickelt ihn mit in das Hauptfach ein. Ansonsten fliegt er halt rum oder müsste umständlich kurz gestellt werden, damit er auf der gewickelten Tasche aufliegt - aber das ist ein wenig praxisfremd. Für den Schultertragegurt ein Stern Abzug, halber geht ja nicht ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2014
Kann die Aqua Stop Plus nur weiterempfehlen. Gerade die kleinen extra Taschen sind super praktisch. Habe auf einer Seite immer das Reperaturzeig verstaut und in der anderen kleinen Tasche meine Regenjacke, etc. Somit muss man nicht ständig die große Tasche öffnen. Bei meinen bisherigen Touren (ca. 500km) hielt die Tasche bei Regen dicht, wie erwartet. Auch kleine Reflektoren an der Tasche helfen gesehen zu werden. Eine wichtige Info noch zu den Taschen: an jeder Tasche befindet sich eine Stahlöse. Mit einem kleinen Schloss kann man die Taschen also auch an das Rad anschließen. Somit kann man auf Nummer Sicher das niemand die Taschen einfach schnell klaut.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2016
Zum Produkt muss von meiner Seite nichts geschrieben werden, denn da bin ich 100% zufrieden.
VAUDE Radtasche Aqua Back Plus, Apple/Metallic, 44 x 33 x 31 cm, 51 Liter/Paar, 10921

Das Problem:
Ich benötige 2 identische Sets für 2 Fahrräder, deswegen hatte ich 2x das grüne Set bestellt. Leider wurde einmal "grün" und einmal "gelb" geliefert. "Gelb" habe ich in Absprache mit dem Chat zurückgeschickt, es wurde ein Packfehler als Grund angegeben - kann ja mal passieren, kein Problem! Im nächsten Paket war wieder die gelbe Variante. Wieder den Chat bemüht, diesmal wurde ein Fehler im System als Grund genannt. Ich werde jetzt wieder "gelb" zurückschicken. Die grüne Variante wird wohl erst in einer Woche wieder lieferbar sein. Die Qualität des Chats hat außerdem spürbar nachgelassen, daher waren nicht alle Zeilen 100% nachvollziehbar. 1/5 Sternen für Amazon! Man muss dazu sagen, dass war das erste Mal, dass soetwas vorgekommen ist. Und ich bestelle viel bei Amazon!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2014
Diese Tasche hat alles, was man sich wünschen kann. Alles ist sicher geschützt. Die Tasche ist wasserdicht. Der Verschluss funktioniert zuverlässig und leicht. Die Tasche kann sich deshalb nicht vom Fahrrad unbeabsichtigt lösen. Durch die kleine aufgesetzte Tasche hat man kleine Dinge (Taschentücher, Brille, Sonnencreme u.ä.) die man in der großen Tasche fluchend suchen würde, immer sofort im Zugriff. Die Tasche ist strapazierfähig. Lediglich das große Band könnte etwas länger sein. Beim Einkauf könnte man dann noch mehr darin unterbringen. Aber es geht schon ordentlich viel rein. Kann die Tasche sehr empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2016
Ich habe die Taschen sehr kurz vor meinem Urlaub bestellt und sie sind nur 2 Tage nach der Bestellung angekommen und so konnte ich sie gerade auf einer 2 wöchigen Fahrradtour testen. Ich bin absolut zufrieden und empfehle die Taschen gern weiter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2014
Von der Qualität her gibts an der Tasche erst man nichts zu meckern.

Problempunkt ist die Halterung. Hängt man die Tasche ein und die Halteclips gehen schon vom Gewicht zu, dann muss man trotzdem kontrollieren. Also an den Gepäckträger hängen und wieder hoch und nochmal runter. Dabei den Clip von der Hand runterdrücken bis er clickt. Erst dann ist er sicher zu.

Mir ist bei einer Bodenwelle ein Halter wieder aufgegangen und die Tasche hat - bis ich es gemerkt habe - am Hinterreifen geschliffen. Dem Reifen ist nichts passiert, die Versteifungsplatte hat sich aber an der Stelle vollig aufgelöst.

Ein Hinweis (ohne einfluss auf die Punkte): Die zusätzlichen Seitentaschen sind super-praktisch. Sie sorgen aber dafür, dass die Gesamtbreite erheblich verbreitert wird, und dadurch der Schwerpunkt und das Händling (auf engen Strecken) leidet.

Noch ein Hinweise: Mittels eines Stahlkabels (ich hab dieses hier verwendet http://www.amazon.de/gp/product/B007XTWLRQ/ref=cm_cr_ryp_prd_ttl_sol_61) lassen sich die Taschen einigermaßen vor Gelegenheitsdiebstahl sichern. Einfach durch die Ösen durchziehen, so dass sich das Ganze nicht mehr gut öffnen lässt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 15 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

65,00 €-138,00 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)