Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More Pimms designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Mai 2013
Der Mäher ist ein super Ding. Natürlich, Plastik, wohin das Auge reicht, aber das Messer und der Motor werden schon aus Metall sein! Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen sehr leicht und durch die schmale Bauweise von 40 cm enorm handlich. Die Höhenverstellung des Griffes sind eher dem Marketing geschuldet, als dem realen Bedingungen. Die Stange wird etwa 2 cm länger und etwa einen Zentimeter höher, mehr nicht. Da bringt die zentrale Radhöhenverstellung einige Zentimeter mehr an der Stange zustande.

Nach dem Aufladen, zum Glück ist das Schnellladeteil dabei, so kann es nach einer Stunde bereits losgehen. Vorher den Mäher zusammengebaut, die Bedienungsanleitung braucht dazu ein halbwegs Ikea erfahrener Mensch nicht im Geringsten, es erschließt sich auf einen Blick, wie es sich fügen soll. Insgesamt vier Schrauben sind zu drehen, schon steht er betriebsbereit da. Das Ladegerät brauchte zum Laden des Akkus etwas länger.

Nun haben wir einen relativ naturnahen Garten, mit teilweise wegen der Krokusse recht langem Gras, welcher sehr zerklüftet ist. Da ein Bäumchen, da ein Rosensträuchlein, hie und da noch Kübelchen, der Hasenstall und was noch so alles muß umrundet, umfahren und in Zickzackfahrt freigelegt werden. Da hat unser Rasen vielleicht noch 100qm, mehr nicht. Nach den vorherigen Berichten dachte ich, da musste drei, viermal laden, um alles zumindest beim ersten Mal sauber mähen zu können. Pustekuchen, nix da! Eine Ladung hat genau gereicht, hätte ich nicht vorher schon drei, vier Trockenversuche zum lauschen und staunen gemacht, hätte der letzte halbe qm auch gemäht werden können. Mit der ersten Ladung! Kniehohes Gras!

Dabei habe ich erschwerend sogar das dazugekaufte Mulchkit verwendet. Das alledings von Bosch gelinde gesagt, eine echte Frechheit bedeutet. Es funktioniert gut, sehr gut sogar. Aber 22 Euros für ein Plastikteil, das für maximal drei Cent aus der Maschine fällt???? Und - warum liegt es dem Mäher nicht gleich bei? So verspielt Bosch eine gute Bewertung mit 5 Sternen leichtfertig. Dabei bin ich selbst mit dem Mulchen voll zufrieden, trotz leicht feuchtem Gras vom letzten Regenschauer ist der Schnitt so klein gehäckselt, daß nichts herum liegt, keine Graswürste aus dem Mäher quellen und nix rumfliegt. Bin total positiv überrascht!

Die Verarbeitung ist durchaus im Vergleich zu fast gleichteuren Ryobi oder anderen No Name Akkumähern der 300 bis 400 Euro Klasse erheblich wertiger, die Teile passen besser, beim Ryobi Mäher hat man das Gefühl, das gelbe Kunststoffkleid bleicht schon im Lichte der Neonröhren vom Baumarkt merklich fleckig aus, die Spalte passen nicht genau. Teile stehen über, woanders tun sich Spalte auf, wo keine sein sollten, irgendwie lieblos. Der Bosch dagegen ist schön und passgenau zusammen gefügt, sein Design vielleicht ein wenig zu futuristisch, schließlich will ich daheim rasenmähen und nicht Kpt. Kirks Kunstrasen auf der Enterprise stutzen.

Das Geräusch wie eigentlich alle modernen Elekromäher, nicht lauter, nicht leiser, auf jeden Fall leiser als mein vorheriger ebenso moderner Motormäher. Der hat sogar Radantrieb, ist gefühlt doppelt so groß und mindestens doppelt so schwer. Eher dreimal so schwer! Der ist, obwohl er sich selbst mehr oder weniger schwungvoll in Bewegung setzt, immer einen Tick zu lang, zu breit, muß umständlich umher gefahren werden um ja nicht irgendwas total platt zu fahren, beschleunigt auch immer im falschen Moment, und bräuchte einen Rückwärtsgang. Wie einfach da ein kleiner leichter Mäher ist, kaum zu glauben! Obwohl 10 cm schmälere Schnittbreite war ich heute doppelt so schnell fertig! Toll!

Was ich auch im Gegensatz zu einigen Vorschreibern gut finde, der Ergo Flex genannte Griff bzw. deren Form. Er wird gestartet, indem der mittlere Knopf kräftig gedrückt wird und dann einer der beiden äußeren Griffschalter betätigt wird. Dabei ist es egal, ob einer oder beide gleichzeitig gedrückt werden. Sie sind nahe genug beieinander um den Mäher mit einer Hand auch seitlich stehend noch dirigieren zu können und weit genug auseinander, um in locker schieben zu können. So kann mit einer Hand z. B. herabhängende Äste beiseite gehalten werden und der Mäher trotzdem gut darunter geschoben werden.

Für mich ein guter Kauf, würde das Gerät so jederzeit wieder kaufen!

Eigentlich hat er fünf Sterne verdient, aber wegen der frechen Aufpreis und Zubehörpolitik von Bosch gibts nur viere, die aber mit Auszeichnung!
0Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2014
Ich habe mittlerweile den zweiten Bosch Rotak. Ich setze ihn für das Mähen der Rasenkanten ein.
Zu den Vorteilen:
Das Gerät ist leicht und mäht gut. Der Grasfangkorb ist für meine Zwecken ausreichend groß. Die Akku Leistung ist ebenfalls ausreichend. Zudem ist das Gerät nahezu Wartungsfrei (Messer, Akku laden)
Die Nachteile:
Für größere Flächen ist ein 2. Akku notwendig um nicht allzu viele Pausen einlegen zu müssen.
Für größere mechanische Belastungen ist der Mäher nicht geeignet.
Das absolute No Go ist aber, dass die aus Kunststoff gefertigten Teile der Schnitthöhenverstellung und - arretierung nahezu auf den Tag genau nach 2 Jahren bei beiden von mir gekauften Mähern gebrochen sind. Damit ist der Mäher sofort unbrauchbar. 800€ in 4 Jahren! Das ist mir jetzt zuviel und ich werde von diesem Gerät Abstand nehmen.
Aufgrund des identen Bruchmusters liegt der Verdacht auf eine Sollbruchstelle oder anders ausgedrückt Obsoleszenz sehr nahe!
22 Kommentare|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2011
Gekauft, geliefert, zusammengebaut und erste Inbetriebnahme. Ging alles sehr einfach und schnell wie immer (dank Amazon!). Was das Akku angeht, wird die volle Leistung nach 2-3maligem Gebrauch (laden und durch Benutzung entladen)erreicht. Dann langt es für unsere ca. 120 qm Rasenfläche prima aus. Außerdem kann man eine evtl. nötige Nachladung dank der Schnellladefunktion bei einer Tasse Kaffee bestens überbrücken. Ich bin auch mit der Motorleistung voll auf zufrieden. Das Highlight bei diesem Mäher ist ohnehin, dass das lästige Kabelmitschleppen endlich weg fällt und das Gerät dank des geringen Gewichts äußerst wendig ist. Kann den Rotak 37 Li zumindest für die angegebene Rasenfläche uneingeschränkt weiter empfehlen. Der fehlende fünfte Stern geht auf die Kappe von Bosch wegen des zu hohen Preises.
0Kommentar|63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2013
Die meisten Testberichte lassen die Bosch Rotaks sehr gut dastehen, was dann letztlich zusammen mit den Verkaufsvideos den Ausschlag gab, dieses Gerät zu kaufen. Einige Teile müssen zusammengebaut werden. Obwohl ein dickes Buch mitgeliefert wird, ist die Anleitung oder sagen wir besser sind die Bilder unzureichend. Insbesondere die Anbringung der beiden Klappverschlüsse am Haltgriff und die Verlegung des Stromkabels sind mit diesen Zeichnungen kaum nachvollziehbar. Und das Buch entpuppte sich dann als eine Vielsprachenanleitung, die ich nun auseinanderreissen muss, damit ich zumindest den deutschsprachigen Teil in den Locher bekomme und abheften kann.

Der Fangkorb besteht aus zwei Teilen, die zusammengesetzt werden müssen. Hierzu ist Gewalt gefragt, bis die Klips alle zusammengehen. Es könnte dabei sogar etwas abbrechen. Hier sollte man bei Bosch nochmal nacharbeiten!

Die Verstellung der Höhe geht mir zu schwer, das sah im Verkaufsvideo viel einfacher aus. Das Einsetzen des Fangkorbs ist gewöhnungsbedürftig, mir fehlen da die klaren Einsatznasen o.ä.

Die beiden Druckknöpfe an den Hörnern des Haltegriffs sind okay, die beiden anderen jedoch nicht: mir ging ständig der Motor an und aus. Das Messer läuft nach dem Loslassen der Schalter noch ein paar Sekunden nach, bevor es abbrupt gebremst wird.

Der Hammer ist jedoch der Krach, den dieses Gerät macht! Ich hatte Anfang der 80er(!) mal einen Wölfling Elektro von Wolf, der war so leise, den konnte man auch sonntags einsetzen. Heute scheint das irgendwie ein Problem zu sein. Obwohl Bosch auch Elektroautos bestückt, die ja Probleme damit haben, sich im Verkehr Gehör zu verschaffen, wird hier ein lauter Motor verbaut. Das muss nicht sein. Es ist zwar nicht so laut, wie Nachbars Benziner, aber für einen Rasenmäher, der in den Tests sogar als besonders leise dargestellt wurde, viel zu laut!

Die Akkuleistung ist hervorragend. Das Akku kann sehr heiss werden, evtl. sollte Bosch überlegen, Schutzhandschuhe beizulegen, damit der Akku nach gemähtem Rasen entnommen werden kann.

Die Beweglichkeit des Mähers ist ausreichend. Ich laufe aber ab und zu 'in' den Fangkorb. Die Haltrholme oben könnten etwas weiter auseinander liegen. Das Mähergebnis ist (wie bei neuen Rasenmähern eigentlich immer) hervorragend. Schon nach dem ersten Rasenschnitt war der ganze Rasenmäher voll von Schnittgut: oben, unten, in jedem Loch und jeder Ritze. Aus Erfahrung weiß ich, dass das weder gut aussieht noch dem Gerät zuträglich ist.

Der Fangkorb wird erfreulich gut gefüllt, bislang habe ich noch nichts besseres gesehen. Der nun folgende, hoffentlich viele Jahre währende Einsatz, wird dann zeigen, ob Teile abbrechen, der Akku hält, der Motor ebenso usw.

Insgesamt ein brauchbarer, recht leichter Rasenmäher, der seine Aufgabe sehr gut meistert, der aber auch weiter verbessert werden kann.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2015
Rezension nach "Langzeit" Nutzung.
Kaufdatum 08.2013.
130m2 Rasenfläche. Im ersten halben Jahr locker mit einer Akkuladung zu schaffen (trockener und nicht all zu langer Rasen)
Nach 6 Monaten mit einmal wöchentlichem mähen musste man schon einmal zwischen laden!
Nächste Saison.... Keine 2 Minuten mit einer Ladung.
Akku eingeschickt ..... Antwort von Bosch... Neuen Akku kaufen!!! Danke!!
Mir war klar das man alle 3-4 Jahre einen neuen Akku für 130€ benötigt. Aber nach einem Jahr schon defekt?!

Nein Danke, so geht es nicht!!!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2011
Gerät ist leicht, handlich, leise, mäht gut.
Die Schnittbreite ist relativ schmal, der Akku reicht für höchstens 100 qm, ist aber rasch wieder aufgeladen. Ungünstig: Gerät kann, z.B. bei Akku-Defekt, nicht über Stromkabel betieben werden.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2012
mäher nach 2 tagen erhalten - zusammenbau war schnell erledigt - erster testlauf versprach gutes - nach dreimaligem benutzen keine nennenswerten mängel in verarbeitung und beim handling festgestellt - ist halt im gegensatz zu meinen vorherigen benzinmäher ein plastikteil und sollte auch entsprechend behandelt werden - akkuleistung für meine kleine wiese (ca.40 qm) völlig in ordnung was letztendlich auch zu dieser kaufentscheidung beitrug - kann viermal mähen bis zum nachladen - hoffe das bleibt so - also volle punktzahl
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2015
Wir besitzen diesen Rasenmäher nun 2 Jahre und würden ihn nicht mehr kaufen!
Grund dafür ist, daß der hoch gepriesene Akku nach 2Jahren den Dienst versagt. Und Bosch sich dann, obwohl der Akku angeblich laut Werbung seine Ladeleistung nicht verliert, darauf beruft dass es sich um ein Verschleißteil handelt und den vollen Listenpreis für einen Ersatz in Rechnung stellt, auch wenn der Ersatzakku im Handel derzeit um 60€ günstiger ist.
Fazit: sehr hohen Kaufpreis + alle 2 Jahre einen neuen Akku. Und sehr schlechter Service von Bosch!
Wir sind sehr enttäuscht von Bosch, für diese Qualität und Service muss man nicht ein Markenprodukt mit diesem Preis kaufen.das ist wirklich unter Discounterniveau. Da sollte man mehr erwarten können.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 29. Dezember 2014
wir dürften so um die 150m2 Rasenfläche haben, allerdings mit sehr vielen Sträuchern um die man herum-mähen muß. Mit dem normalen Elektromäher war das ein Albtraum, weil man ständig das Kabel irgendwo hin sortieren mußte. Ein Benzinmäher wiederum erschien uns überdimensioniert und verstinkt uns den Schuppen. Also kam uns dieses Gerät gerade recht.
Mit einer Akkuladung geht es sich nur bei trockenem Gras aus. Bei nassem wird er kurz vorm Fertigwerden leer. Er ist allerdings in wenigen Minuten ausreichend nachgeladen, so daß man fertig mähen kann.
Durch den unkomplizierten Betrieb mähen wir tatsächlich öfter den Rasen, einfach, weil es so schnell von der Hand geht.

Von der Materialanmutung her ist das Gerät nicht sehr heavy duty, eher ziemlich plastik-mäßig. Allerdings ist es dadurch auch ziemlich leichtgewichtig und letztenendes doch ausreichend stabil. Durch das geringe Gewicht läßt er sich außerdem toll um die Büsche herum zirkeln.

Die Schnitthöhenverstellung finde ich ziemlich gelungen, da hab ich schon weit Schlechteres gesehen.
Ich habe hier Bewertungen gelesen, wo Leute mit dem Zusammenbau Probleme hatten. Ganz ehrlich, die kann man getrost ignorieren. Man muß kein Genie sein, das paßt alles zusammen und ist in wenigen Minuten gewaltfrei erledigt.

Der einzige Minuspunkt ist, daß er bei hohem nassen Gras oft abstirbt. Im Garten wird das Gras normalerweise nicht so hoch, aber wir haben einen kleinen Streifen hinter einem Zaun zu einem Feld hin, der nur hie und da gemäht wird. Da muß man mit dem Rotak schon recht vorsichtig auf höchter Stufe mähen und am besten, wenn es schön trocken ist.
Das Absterben ist kein großes Problem, man schaltet ihn halt wieder ein und hebt ihn leicht an, daß er das Gras rausschleudern kann. Trotzdem nervt es.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2012
Zunächst: Wir haben vor 4 Jahren das damals aktuelle Modell des Rasenmähers gekauft und waren damit im Betrieb zufrieden.

Jedoch gab es jetzt einen Ausfall des Antriebs: Funken, (beißender, sich in der Kleidung festsetzender) Rauch und einen komplett toten Motor. Nach genauerer Inspektion kamen wir zu dem Schluss, dass sich eine Reparatur vermutlich nicht lohnen würde und haben daraufhin einen neuen Rotak 37 Li bestellt, auf den sich diese Rezension bezieht.

Wir stellen eine markante Verschlechterung in Design und Verarbeitung gegenüber dem Vorgängermodell fest:

1) Die Gehäusebügel fluchten nicht mit dem Handgriffbügel, dadurch kann das Ganze nur unter Spannung montiert werden. Wir haben Spannzangen verwenden müssen, um die Teile während der Montage zu fixieren. Durch die mangelhafte Fluchtung der Teile ist der Handgriffbügel seitlich mit Spiel zum Mäherkorpus verschiebbar.

2) Der (zum besseren Verstauen umklappbare) Handgriffbügel wird jetzt mit Exzenterspannern zu den Gehäusebügeln verriegelt (Vorgängermodell: unproblematische Spannschrauben). Mit Fassungslosigkeit haben wir folgenden Designfehler konstatiert: Der Spannbereich der Exzenter ist zu kurz. In Endlage "Spannen" ist der Pressdruck zu niedrig, um die Teile wackelfrei gegeneinander zu fixieren. Und in Endlage "Offen" ist das Spiel nicht ausreichend, um den Handgriffbügel ungehindert umklappen zu können: Im Gelenkbereich wird schon nach wenigen Betätigungen die Lackierung abgekratzt. Wir stellen einen Eimer als eine Art Höhenfixierung auf den Mäherkorpus, um beim Umklappen weitere Schäden zu vermeiden.

3) Die Montage des Grasauffangkorbes geriet zum Geschicklichkeits- und Geduldsspiel: Die beiden (noch nicht gefügten) Kunststoffteile weisen "ungespannt" erhebliche Formabweichungen zueinander auf. Wer mit einer falschen Einrastlasche die Montage beginnt, bekommt die Teile nie passend zusammen. Wichtig ist, mit einer der beiden "Anfangslaschen" zu beginnen. Das darf man selbst herausbekommen, die Anleitung gibt dazu keine Hinweise.

4) Das angepriesene Merkmal "verstellbare Griffe" ist ein Witz: Damit lässt sich die effektive Griffhöhe über den Boden um nicht einmal +/- 1 cm einstellen.

5) Die von Bosch behauptete besonders günstige Ergonomie des als "Ergo-Flex"-System bezeichneten Handgriffs können wir nicht nachvollziehen: In der (konventionellen) waagerechten Griffposition müssen die Hände u. E. viel zu eng zusammen aufgelegt werden, darüber hinaus empfinden wir den seitlichen Anschlag durch die vertikalen Griffe als unangenehm. Man stelle sich vor, ein Fahrrad mit einem knapp 29 cm breiten Lenker zu fahren: Ergonomisch? Die vertikale Griffposition bringt nach einigem Ausprobieren unserem Empfinden ebenfalls keine Vorteile.

Zusammenfassung: Das Produkt macht einen wenig sorgfältig gestalteten Eindruck. Es fällt in der Handhabbarkeit und in der Verarbeitung gegenüber dem Vorgängermodell deutlich ab. Wobei das Vorgängermodell auch nur 4 Jahre bis zu dem Ausfall des Antriebes gehalten hat.
Wenn wir wieder (hoffentlich nach mehr als 4 Jahren) einen Rasenmäher benötigen, werden wir versuchen eine Alternative zu diesem Produkt zu finden.

Nicht empfehlenswert.
22 Kommentare|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)