Kundenrezensionen


174 Rezensionen
5 Sterne:
 (114)
4 Sterne:
 (29)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (14)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


212 von 221 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Kamera
Nachdem einige meiner Freunde verschiedene Vorgängerversionen haben und damit sehr zufrieden sind, habe ich mir die TZ18 gekauft. Auf die TZ22 habe ich bewusst verzichtet, da die Ergebnisse mit dem CMOS-Chip enttäuschend waren.
Ganz wichtiges Argument für mich war die Verfügbarkeit eines Unterwassergehäuses und ein guter Unterwassermodus...
Veröffentlicht am 23. April 2011 von MrFun

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Super Kamera, aber nach 2 Jahren Müll
Ich war von Anfang an vollends begeister von der Kamera, super Aufnahmen, etc.

Dann war die Garantie 2 Wochen rum und ich war im Urlaub. Wieder daheim bemerkte ich schwarze Punkte auf meinen Bildern. Schön ärgerlich. Anfrage an Panasonic mit detaillierter Beschreibung des Problems - Antwort: Über E-Mail ist keine Diagnose möglich, sie...
Vor 7 Monaten von CS veröffentlicht


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

212 von 221 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Kamera, 23. April 2011
Von 
MrFun - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-TZ18EG-K Digitalkamera (14 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Nachdem einige meiner Freunde verschiedene Vorgängerversionen haben und damit sehr zufrieden sind, habe ich mir die TZ18 gekauft. Auf die TZ22 habe ich bewusst verzichtet, da die Ergebnisse mit dem CMOS-Chip enttäuschend waren.
Ganz wichtiges Argument für mich war die Verfügbarkeit eines Unterwassergehäuses und ein guter Unterwassermodus (Reduzierung der Blau-Verschiebung). Der Unterwasser-Test steht noch aus. Von daher kann ich dazu leider nichts sagen - die Vorgängerversionen sind diesbezüglich sehr gut.

Über Wasser bin ich sehr zufrieden.
Ich bin kein absoluter Foto-Spezialist, aber doch technikverliebt und achte sehr auf die Qualität meiner Fotos.

Die Kamera lässt sich sehr einfach bedienen, der Automatikmodus funktioniert sehr gut, wer mag kann 1000 Sachen einstellen - davon sind viele sinnvoll, andere Spielereien.

Ich habe bei verschiedenen, auch schwierigen Lichtbedingungen Vergleichsaufnahmen mit der Canon Power Shot S2 IS gemacht. Die Power Shot war vor ca. 7 Jahren eine der besten Kompaktdigitalkameras in der Klasse (mehrfacher Testsieger) und hat ca. 500 Euro gekostet.
Die TZ18 schlägt die Canon um Längen. Deutlich schärfer, bessere, natürlichere Farben (auch Hauttöne), deutlich ausgewogenere Abstimmung der Belichtung zwischen Vorder- und Hintergrund. Auch bei großem Zoomfaktor deutlich bessere Auflösung, bessere Kantenglättung. Der Automatikmodus ist sehr intelligent programmiert und erkennt typische Aufnahmesituationen fast immer.
Natürlich ist die TZ18 viel kleiner und handlicher - aber das ist nach 7 Jahren nicht überraschend. Dadurch sind die Bedienelemente natürlich kleiner, ist aber noch okay, wenn man nicht sehr ungeschickt ist.

Über Wasser also eine klare Kaufempfehlung.

Nachtrag nach ca. 700 Fotos (über und unter Wasser):
Unter Wasser:
Funktioniert unter Wasser tadellos mit dem zugehörigen Gehäuse (habe ich separat bewertet).
Das Unterwasserprogramm ist okay, mit einem guten Fotobearbeitungsprogramm kann man aber nachträglich noch wesentlich mehr rausholen.
Der Autofokus funktioniert unter Wasser sehr gut.
Natürlich ist auch bei dieser Kamera das Thema "Licht" unter Wasser die Hauptherausforderung. Deshalb muss man mit dem Blitz und der zum Gehäuse passenden Streuschreibe Erfahrungen sammeln. Geht man zu nah ans Objekt, wird dieses durch den Blitz nicht mehr ausgeleuchtet - die Kamera "rechnet" aber mit einer Blitzbeleuchtung, was unter Wasser zu einer Farbverfälschung führt.
Da vollbringt die Kamera keine Wunder, erfüllt aber die in dieser Klasse zu setzenden Erwartungen.

Porträts in Innenräumen:
Nach den brillianten Aufnahmen draußen (u.a. auch bei Makros) und auch in Innenräumen, wenn man keine Porträts macht, war ich leicht negativ überrascht, dass die Kamera bei schwierigen Lichtbedingungen bei Porträts trotz gut funktionierender Gesichtserkennung nicht immer auf das Gesicht scharf stellt. Passiert nur selten und nur bei schlechten Lichtverhältnissen - ist aber nicht perfekt.

Es bleibt bei 5 Sternen - aber auch bei dieser Kamera kann man bei schwierigen Aufnahmesituationen mit Erfahrung und Übung mehr rausholen, als wenn man allein auf die Automatik vertraut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


402 von 426 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als TZ10!, 16. Mai 2011
Von 
Matthias H. - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-TZ18EG-K Digitalkamera (14 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Nachdem ich letztes Jahr die Panasonic Lumix TZ10 ausgiebig getestet hatte und damals mit dieser nicht ganz so zufrieden war (ich hatte mich für die Sony HX5V entschieden) hatte ich nun die Möglichkeit, die TZ18 ausgiebig zu testen.

Eines vorneweg, die TZ18 ist definitiv besser als die TZ10.
Wer auf GPS verzichten kann, trifft mit der TZ18 definitiv die bessere Wahl.

Die 2MP mehr (14MP bei der TZ18, 12MP bei der TZ10) sind jetzt nicht unbedingt ausschlaggebend.
Der größere Zoombereich (16fach bei der TZ18, 12fach bei der TZ10) ist da schon attraktiver, erst recht, da das Objektiv durchweg gute Abbildungseigenschaften hat.

Der gesamte Qualitätseindruck der Kamera ist sehr gut, durchweg gut verarbeitet und eine gute Haptik.

Das 3 Zoll große Display mit 230.000 Bildpunkten ist nicht besonders hochauflösend (da gibt es mitlerweile deutlich mehr) aber absolut ausreichend.

Der optische Bildstabilisator arbeitet ebenfalls wirklich gut.

Doch nun zum Wesentlichen, der Bildqualität (für mich immer noch das Wichtigste).

Diese ist bei der TZ18 ausgesprochen gut.
Sehr gute Farbwiedergabe und sehr gute Detailschärfe, für meinen Geschmack besser als bei der TZ10.

Auch die intelligente Programmautomatik sorgt schon für durchweg gute Ergebnisse.
Natürlich lassen sich mit manuellen Einstellungen, im einen oder anderen Fall, bessere Ergebnisse erzielen.

Doch es gibt auch etwas weniger gute Eigenschaften.

Hierzu gehört das Rauschverhalten ab ISO 800, dieses steigt hier schon sichtbar an (ist aber immer noch ok).
Und die HD Videofunktion ist jetzt auch nicht besonders, eine nette Zugabe halt.

Aber ich denke, damit kann man leben.

Fazit:

Die Panasonic Lumix DMC-TZ18 ist eine wirklich gute Kompaktkamera für den anspruchsvolleren "Normalfotografierer".
Durchweg gute Qualität in fast allen Bereichen.
Klare Empfehlung von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


97 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Feines Knipserlein, 23. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-TZ18EG-K Digitalkamera (14 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Ich habe mir die TZ 18 als Zweitkamera gekauft, wenn die Spiegelreflex aus Platz- oder Gewichtsgründen zu Hause bleibt. Ich habe den Kauf bisher nicht bereut.
Das Gerät ist zwar nicht hemden- oder hosentaschentauglich, in die Jackentasche aber passt es gut hinein.
Anschalten und Loslegen: Die Knöpflein und Schalterchen sind weniger geeignet für große Pranken - mit Fingerspitzen und -nägeln aber geht's nach kurzer Gewöhnung ganz gut.
Einstellen: Auch ich bin (wie einer meiner Vor-Rezensenten) ein ISO-100-Fotograf mit Blenden-Priorität und "Blitz-Aus". Auch eine leichte Unterbelichtung muss sein (1/3 Blende), da mir sonst die Bilder zu hell sind (Vielen Dank für die Tipps, elchfan).
Mit dem großen Display kann man das Motiv gut anvisieren - sofern man die Sonne im Rücken hat. Da ich gern mit Gegen- oder Seitenlicht fotografiere, sehe ich auf der Mattscheibe (Spieglein, Spieglein ...) nur mein eigenes Gesicht. Und das ist nicht sehr schön. Da hilft nur: Kamera mit einer Hand halten, mit der anderen mittels Mütze oder Zeitungsblatt einen Schatten werfen, dann ist das Motiv zumindest schemenartig erahnbar. Der Autofokus macht den Rest. Klick.
Wer einen Sucher haben möchte, der darf sich eine solche Kamera nicht kaufen. Das habe ich aber vorher gewusst, und daher gibt's auch keinen (Stern-)Abzug.
Ach ja, die Auflösung des Displays: Die reicht mir locker, da ich die Bilder sowieso erst am Rechner per Bildschirm beurteile. Da gibt's m.E. nichts zu meckern.
Jetzt aber die Hauptsache: die Bilder. Die sind in Anbetracht des kleinen Sensors und der hohen Pixelzahl erstaunlich gut. ISO 100, wie gesagt (und ausprobiert). Ein Bummel durch die Altstadt von Regensburg erbrachte fast keinen Ausschuss. Abends, am Rechner, große Zufriedenheit.
Fazit: keine "Kamera" zum genussvollen Aufnehmen von Bildern, wohl aber ein praktisches, feines "Knipserlein" zum Immerdabeihaben, damit einem kein Foto mehr entgeht.
Oder zumindest fast keins.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein deutlicher Fortschritt, 8. Januar 2012
Da ich (meiner Meinung nach!) eine gute Schnappschussmacherin, aber keine Fotografin bin, habe ich mich - da ich oft auf Reisen bin - für eine Panasonic Lumix DMC-TZ18EG-S Digitalkamera entschieden. Vorher hatte ich die TZ4 und war sehr zufrieden damit, doch an dem neuen Fotoapparat reizten mich der Zoom und die verschiedenen Möglichkeiten, mit der Kamera selbstständig und kreativ zu arbeiten. Gut, ich habe den Fotoapparat erst seit zwei Wochen und lerne noch, mit ihm umzugehen, kann aber schon sagen, dass das geringe Gewicht mir gut gefällt (fürs Reisen), auch die lange Batterielaufzeit. Der Apparat macht die gewohnt klaren Aufnahmen und der Zoom erfüllt alle Erwartungen. Der eingebaute Blitz reagiert meines Erachtens genauer als in meinem alten Apparat, Gegenstände und Porträts werden gut und nicht überhell ausgeleuchtet. Für mich ein sehr guter Kauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


79 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden, 12. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-TZ18EG-K Digitalkamera (14 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Die TZ18 ersetzt bei uns eine Canon IS3 aus 2007. Die Canon war nicht schlecht, aber die TZ 18 ist besser.

Man muss sich ein wenig mit den Möglichkeiten die die TZ18 im Feintuning bietet auseinandersetzen, auch macht es Sinn sich "warm zu photographieren" um herauszufinden was geht und was nicht.

Ich bin ein ISO 100 Knipser. Die TZ 18 ist es auch. Bei Iso 100/200 ist die Bildqualität sehr ordentlich, ab 400 geht es dann in den Keller.

Die Motivprogramme taugen nichts, die 3 "Custom Programme" sind eine Zumutung in der Programmierung und bringen auch nix.
Aber das Schnellmenü für die wichtigsten Einstellungen und die volle maunelle Eingreifbarkeit - das macht Laune.

Mein Fazit: Blitz aus, ISO 100 fix, AWB aus, und Belichtung -0,5; dann macht das richtig Spass.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Kamera, 13. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-TZ18EG-K Digitalkamera (14 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Ich habe die Kamera nun schon ca. 8 Wochen und konnte sie bei mehreren Gelegenheiten (u.a. Konzert und Urlaub) testen. Ich bin Fotolaie und für mich muss eine Kamera einfach Fotos machen.
Die Kamera liegt gut in der Hand und hat ein schön großes Display. Das Programm wird über ein Rädchen an der Oberseite eingestellt. Und hier liegt auch schon ein erster kleiner Kritikpunkt. Die einzelnen Proramme sind teilweise noch in verschiende Unterprogramme gesplittet (z.B. Strandaufnahmen oder Babyaufnahmen). Für mich sind es persönlich zu viele Einstellungen. Es gibt zwar ein automatisches Programm, dieses ist meiner Ansicht nach jedoch nur für Aufnahmen am Tag geeignet. Der zweite Kritikpunkt ist die Bedienungsanleitung (wird auf CD mitgeliefert). Die Bedienungsanleitung könnte ein wenig umfangreicher sein. Für mich werden die Begriffe teilweise nicht ausreichend erklärt.
Nun zu den Fotos. Nachdem man sich durch die Einstellungen "gekämpft" hat und weiß, welches Programm für welche Gelegenheit genommen werden kann, macht die Kamera gute Fotos. Bei mir kam es gelegentlich vor, dass die Kamera sich nicht automatisch scharf stellte. Das lag dann aber immer daran, dass das zu fotografierende Objekt zu gleichmäßig in der Struktur war (z.B. Vorhang beim Konzert).
Richtig Klasse finde ich neben dem 16-fachen optischen Zoom auch die Videoaufnahmefunktion. Mit dieser lassen sich selbst bei Konzerten gute Aufnahmen machen.
Ich würde die Kamera immer wieder kaufen, den Stern Abzug gibt es für die kleinen, von mir genannten Mängel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Bildqualität, 17. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-TZ18EG-K Digitalkamera (14 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Ich habe eine kompakte Alternative zu meiner Olympus DSLR gesucht, die ich bei meiner Bergtouren und Klettereien problemlos mitführen und bei Bedarf schnell einsetzen kann. Die Bedingungen die ich a-priori gestellt habe sind wie folgt:

- Kompromisslosigkeit bei der Bildqualität betreffend Schärfe, Kontrast und Farbtöne
- Möglichst klein, Gewicht bis zu max. 200g
- Solides und widerstandsfähiges Metallgehäuse
- Möglichst geringer Stromverbrauch bzw. langlebige Akku
- Manuelle Einstellmöglichkeiten
- Video und sonstige unnötige Schnickschnack-Funktionen eine absolute Nebensache

Zuerst habe ich mich für eine Coolpix s6200 entschieden und war nach ausrechender Tests über die Bildqualität recht enttäuscht (siehe meine Bewertung dort). Somit habe mich gezwungen gesehen das Modell umgehend zu retournieren. Somit habe mit umso mehr Vorsicht bei weiteren Recherchen vorgegangen. Ich habe Tourengeher über ihren verwendeten Modelle gefragt sowie viele Kamera-Reviews analysiert bis zur ultimativen Auswahl der Lumix TZ-Serie. Beide Modelle (TZ22 und TZ18) schneiden sehr gut ab.

Letztendlich habe ich Abstand vom TZ22 genommen wegen kürzerer Akku-Lebensdauer. Die GPS-Funktion ist für meine Verwendung (Einschalten - schnelle Schnappschüsse - Ausschalten) absurd, weil ja auch mehrere Minuten dauern kann bis ein Satellit geortet wird. Auch professionelle GPS Geräte (etwa Garmin 62s) brauchen nach dem Einschalten Zeit im Minutenbereich bis der Satellitenempfang hergestellt wird. Außerdem wird hier unnötig Strom verbraten, genauso wie bei dem genauso unnötigen Touch-Display. Zuletzt sprach auch die im TZ18 verwendeter klassischer und robusterer CCD Sensor gegen den TZ22 (mit CMOS).

Zuletzt habe die Kamera einem ausführlichen Testvorgang unterworfen. Etalon war meine altbewährte Olympus DSLR (e620) Kamera. In beiden Fällen wurde im P" Modus getestet, JPG-Format mit Standard-Kompression. Die Fotos vom Spiegelreflex sind einfach nicht zu überbieten. Dies ist aber kaum ein unerwartetes Ergebnis. Die vom TZ18 produzierte Bilder sind dennoch schön scharf, farb-froh und kontrastreich. Die Belichtung der Bilder geht absolut in Ordnung und in diesem einzigen Punkt hat manchmal (bei Wolken) sogar die TZ18 die Nase vorn. Die TZ-18 Fotos sind auch am Bildrand ohne Verzerrungen. Fazit: sehr empfehlenswert, gute Preis-Leistungsverhältnis, erfüllt die Erwartungen voll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


61 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Kamera --> Kaufempfehlung!!!, 28. Mai 2011
Ich habe die TZ18 vor zwei Tagen bekommen und gleich am nächsten Abend einem ersten Härtetest unterzogen. Wir hatten eine Firmenfeier auf der ich ein paar Bilder gemacht habe. Bei guten wie auch bei schlechten Lichtverhältnissen hat die TZ18 super Bilder gemacht alle meine Kollegen waren am nächsten Tag begeistert. Es waren kaum verrauschte oder verwackelte Bilder dabei und die Farben waren auch genau so wie sie sein sollen. Ich muss dazu sagen, ich schaue mir die Bilder auf einem 19Zoll Bildschirm an und wenn sie dort scharf sind, dann ist das Bild gut für mich. Ich muss mir keine Fototapete oder eine Riesenleinwand von den Bildern machen. Für meine Fotobücher im DIN A4 Format sind die Bilder also mehr als ausreichend. Ich hatte vorher die TZ5 und im Vergleich zu dieser Kamera sind zahlreiche manuelle Einstellungen dazugekommen, die ich sicher auch nochmal ausprobieren werde. Der 16x Zoom bzw. 20x Zoom im iZoom Modus ist grandios und es ist kein Problem selbst bei vollem Zoom ohne Stativ scharfe Bilder zu machen.
Also für alle die eine schöne hochwertige Kamera suchen mit hohem Zoombereich kann ich die TZ18 nur empfehlen. Ich habe mich auch bewusst wegen des neuen CMOS Senors gegen die TZ22 entschieden und bin total froh darüber. GPS brauche ich nicht, genauso wenig wie das Touchdisplay oder die 3D Funktion.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Kamera , wie man es von Panasonic gewohnt ist !, 17. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-TZ18EG-K Digitalkamera (14 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Tolle Kamera.

Habe die Kamera jetzt ca.1 Woche.Bin so weit mit der TZ 18 zufrieden.Lange AKKU Laufzeit , Am Tage echt tolle Bilder und Detailgenau.Und recht Bedienerfreundlich !

-Was nicht so Toll ist,das das Display nicht so gut Auflöst,da hätte der Hersteller bei solche einer Kamera echt ein wenig mehr tun können.
-Bilder im Dunkeln nicht so gut!

Aber im großen und ganzen wenn man die 2 Schwachpunkte weg nimmt,eine recht Ordentliche Kamera die man weiterempfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Technik zu angenehmem Preis, 8. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic Lumix DMC-TZ18EG-K Digitalkamera (14 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Nachdem meine TC5 leider ein unvorhergesehenes Wasserbad genossen hatte und sich davon nicht mehr vollständig erholt hatte (das Zoom fuhr meist dahin, wo es eben wollte) bin ich im Nachhinein dankbar, dass ich das Nachfolgemodell TZ 18 kaufen musste.
Ja, es ist ein MUSS, denn es liefert für den engagierten Schnappschuss- und Reportfotografen situationsgerecht gute Bilder. Die Menuführung ist einfacher geworden, Intuition ermöglicht dem Anfänger im iA-Modus mehr Freude als ein Esel durch diesen Ausruf kundtun kann.
Fortgeschrittene finden im Manual beste Hinweise zu treffsicherer situationsgerechter Aufnahmetechnik. Einziger Kritikpunkt: Wenn ich mich nicht täusche, liegt der Kamera kein Original-Akku von Panasonic bei! Seine Kapazität ist etwas geringer als die in dem TZ5 Modell, dessen Akkuform "natürlich" etwas veschieden ist. Das muss ja in der heutigen Technik so sein, sonst könnte man ja Resourcen schonen, aber wer will das schon?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen