Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen147
3,5 von 5 Sternen
Stil: DVB-C, DVB-S/S2, DVB-T und AnalogTV|Ändern
Preis:73,65 € - 598,30 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Dezember 2012
Ich habe mich für dieses Modell entschieden, da ich von Hauppauge schon die Winstar hatte, nur durch dem das ich mir ein neues Mainboard kaufen musste, hab ich mir gedacht, kauf auch noch eine neue TV Karte dazu, die zudem den kleinen PCI-e Steckplatz braucht, was sehr gut ist, da man dann die anderen Plätze anderweitig benutzen kann.

Zum Produkt selber, sehr gut verarbeitet, bringt sehr gute Bilder, und die Fernbedienung dabei, nützlich. Wer seinen Rechner für Media zwecke verwendet, ist die Fernbedienung sehr gut.

Kleine und Feine Karte, die das macht, was sie soll. Auf der CD befindet sich WINTV 7 , der Mitgelieferte IR-Sensor ist schnell angeschlossen und wird von Win 7 auch schnell erkannt, Unter anderem befinden sich die Treiber auf der CD.
Die Fernbedienung kann man über WINTV7 sowie das Media Center Benutzen.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2011
Ich nutze die Karte nun seit 2 Wochen. Vorher hatte ich eine TechniSat Sky Star USB2 (externes Gerät). Nun wollte ich aber Platz auf dem Schreibtisch und habe mich für meinen neuen PC für eine interne Lösung entschieden.

Um es vorweg zu nehmen: Ich bin enttäuscht. Die Hauptgründe dafür sind:

1. Lange Umschaltzeiten von teilweise bis zu 6 Sekunden (digital)!
2. Schlechte Software (umständlich zu bedienen und nur mit wenigen Funktionen)
3. Häufiges Aufhängen des Programms - z.B. beim Maximieren des Fensters (in nutze Windows 7 mit einem Intel P7 mit 8GB RAM und 2 GB Grafikkarte)
4. Häufiges Aufhängen beim Verschieben des Fensters (ich nutze 2 Monitore)
5. Keine Bedienung mit der Maus im maximierten Fenster möglich (laut/leise, anderes Programm, etc) - sondern nur über die Fernbedienung

Ich hoffe und warte nun auf ein Software Update, welches hoffentlich bald kommen wird und die o.a. Probleme beheben wird. Bei dem Preis kann ich daher im Moment keine Kaufempfehlung geben. Da war meine 'alte' SkyStar deutlich besser. Für die Qualität gibt es deutlich günstigere Modelle.
11 Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2011
Die Karte habe ich mir geleistet, weil ich endlich einen HTPC mit all seinen Möglichkeiten im Wohnzimmer genießen wollte. Musik und Radio hören, Urlaubsfotos betrachten, Blue-Ray und DVD Filme sehen, Time Shift sowie Sendungen als Videorecorder aufnehmen und mit digitalem Fernsehen die volle Fläche auf dem Flachbildschirm nutzen, und das alles über ein Gerät mit einem Menü. Getestet habe ich erst DVB-S/S2 über das Win7 Media Center und der Open Source Plattform XBMC. Die Einrichtung im Media Center war absolut problemlos und ging sehr schnell, XBMC war schon recht knifflig, aber machbar. Das Bild war in SD und HD hervorragend, die Umschaltzeiten in Ordnung. Als nächstes hab ich kurz analoges Kabelfernsehen getestet. Es funktioniert, aber analoges Fernsehen auf nem Flachbildschirm ist klein, verpixelt und einfach traurig. Dann war DVB-C dran und es traten erste Schwierigkeiten auf. Das Media Center unterstützt von Haus aus kein DVB-C. Als Lösung legt Hauppauge die Software DVB-Link bei, das ist sehr gut und erwähnenswert. Für mich ist aber jede zusätzliche Software ein Graus, da sie die Performance, Startzeiten etc. verlangsamt. An dieser Stelle bin ich gegebenenfalls zu kritisch, die Kritik richtet sich auch nicht an Hauppauge. Bis hierhin ist also sowohl die Hard- als auch die Software fünf Sterne wert. Nun möchte ich mir aber auch Pay-TV zulegen. Dazu benötigt man einen CI-Slot in den ein CAM mit der Abo-Karte gehört. Das kein CI-Slot mit der Karte geliefert wird ist handelsüblich und daher leider OK. Dass es aber überhaupt keine CI-Erweiterung für diese Karte gibt, die DVB-S2 (also HDTV) unterstützt, ist mangelhaft. Hauppauge weist auf deren Webseite zudem darauf hin, dass das verfügbare CI-Modul in der Regel nicht DVB-C kompatibel ist. Dabei möchte ich erwähnen, dass man ohne CI-Erweiterung bei DVB-C über einen großen Kabelanbieter in Deutschland nur die öffentlich rechtlichen Sender empfängt, nicht einen privaten Sender. DVB-T kann ich aufgrund mangelnder Netzabdeckung nicht testen. Somit ist die Karte für mich nicht mehr von Nutzen und ich werde noch viele Stunden mit der Recherche nach einer für meine Ansprüche ausreichenden TV-Karte verbringen. Fazit: DVB-S2 ohne aktuellen oder zukünftigen Wunsch nach Pay-TV sehr gut. Das gleiche gilt für DVB-C.
77 Kommentare|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2014
Habe mir die Karte gegönnt nach langen Überlegungen.
Ebenso überlegt, ob ich hier schreibe oder nicht, nach all der Zeit die ich nun investiert diese Karte&Software einzurichten.

Natürlich habe ich mir vorher Meinungen der Käufer hier und da angeschaut.
Überall liest man "fast" ausnahmslos, von den bekannten Problemen mit der Software WIN TV / WIN7 und das seit 2012.
Wo&Wie da die letzten positiv Wertungen, welche mir die letzten Zweifel beim Kauf nahmen herkommen, ist mir unerklärlich und kann ich keinesfalls bestätigen.
Selbst bei der Anbindung mit dem jetzt kostenpflichtigen Tool DVB-Link in das Windows Media Center liest man auch dieselben (unten beschrieben) Probleme und dass, ohne gezielt danach zu suchen.

Mein System: WIN7 HP, SP1,Intel i7 3,5Ghz, Graka Nvidia 560GTX, 16GB Ram
Genügend Leistungsreserven

WIN TV Software/Treiber Installation: aktuellste Software WIN TV7 "Version(cd3.5)" nur mit eingelegter Orginal CD im Downloadbereich vom Hersteller Hauppauge installiebar :

Fehler/Problembeschreibung bei Kabel digital wie folgt:
- Bild ruckelt stark bei manchen Sendern, mal mehr oder weniger, manchmal stockt das Bild mit Ton, manchmal nur der Ton
- Bild hat manchmal schwarze Balken bis zu 70% des Bildes
- Bildqualität nicht wirklich digitale oder HD Bildqualität wie am TV
- gewöhnungsbedürftige aber akzeptable Kanal Umschaltzeiten
- manchmal stürzt die Siftware ab
- manchmal findet die Software den Tuner nicht beim Neustart WIN TV (Fehlerbeschreibung findet man bereits mit alten Versionen im www mit utopischten zip.file patches der Registry von unseriösen Quellen)
- Bei Kanälen wie Das Erste HD Signalmonitor (für DVB-T): Signalstärke 32-33, keine Fehler
- Bei vielen anderen Kanälen schwankt die Kanalstärke auf <28 bis 0 !!!
- Rechner&TV Karte hängen im ersten Strang des Kabel Hausverstärkers. Das Bild eines weiterern 55" Digital TV Samsung und ein uralt analog TV funktionerien tadellos.
- Nur das Bild von dieser Karte bzw.Software funktioniert nicht!
-DVB Link und zusätzlich kostenpflichtig stellt keine Alternative für mich dar

Nach langem hin und her gemache und Recherchieren fand ich auch Probleme wegen zu schwachen Signal im www.
Nach weiteren Versuchen mit Win TV mit unterschiedlicher Video Render, Hardwarebeschleunigung u.-Decodereinstellungen sogar Verstärung des Signals bis ans maximum am Hausverstärker brachten trotzdem keine langfristige Verbesserung.

Meine ersten Überlegungen waren "erstmals", TV-Karte komplett zurück,Geld zurück weil Karte&Software immer noch nicht richtig!

Anruf bei Hauppage Service:
- der indisch wirkender Service Mann empfahl mit dieselbe Spielerei mit der aktuellen WIN TV Software die ich bereits gemacht hatte
- er zweifelte mein System als nicht leistungsfähig genug an für diese Karte bis zu meiner obigen Angabe
- wirkte ratlos und leicht gestresst nach den Versuchen
- auf meinen Hinweis und Frage des Signalmonitors (DVB-T) und das Signal C/N ging ihm wohl plötzlich ein Licht auf und meinte das muss ja mindestens bei 80 stehen. Ich fragte, wie soll ich das machen, selbst bei vollaufgedrehten Hausverstärker wird das Signal nicht grösser als 33!? Daraufhin meinte er, ja das müsse ich einen zuätzlichen Verstärker kaufen, den es günstig bei Conrad gibt und direkt vor die Karte montieren.
Ich meinte, was wenn das dann auch nicht funktionert? Er empfahl mir darauf ein kostenloses Tool "ProgDVB Viewer" um zu "testen" ob das Signal in Ordnung sei!!!!!!

Freeware ProgDVB installiert und gestestet! <überrascht smily>:
Bild einwandfrei!
Umschaltzeiten einwandfrei! (wie gewohnt von meiner alten Pinnacle aufm WIN XP PC)
Bedienung für Senderspeicherplatz und Software wesentlich einfacher per Drag&Drop
Leider als freeware keine Aufnahme

Habe mich soeben dafür entschieden die Karte für 130,-€ mit dem Programm free ProgDVB viewer weiter zu nutzen, anstatt alles wieder zurück zu schicken und dann das Bild mit nem neuen 100,-€ externen Kabeldig. Receiver auf den PC zu bringen.

Hoffe war hilfreich und gibt Anstösse
Meine Bewertung leider nur ein "bedingt gut" weil WINTV Software Problem
44 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2011
Seit Jahren nutze ich die TV-Karte von Hauppauge - eine alte welche nur das analoge Fernsehen unterstützt.
Jetzt habe ich mir eine neue, gleich die modernste zugelegt. Von der Hardware her ist diese eine Spitze - sie gibt Alles her was versprochen ist. Die Wiedergabe ist prima, unabhängig vom ausgewählten Tuner.
Eine Funktion, das Aufnehmen habe ich nicht ausprobiert, da ich diese nicht brauche.
Die (Hauppauge eigene) Bedienoberfläche entspricht leider nicht dem heutigen Stand der Technik - sie ist schlechter als bei meiner uralten TV-Karte (auch von Hauppauge).

Ich hoffe, dass es daran liegt, dass diese TV-Karte neu am Markt ist und die Amerikaner sich bei der Freigabe zuerst auf das Wesentliche (Fernsehen und Unterstützung aller TV-Tuner) konzentriert haben. Eine bessere Software kommt bestimmt noch.

Deshalb ein Stern weniger, aber trotzdem die Empfehlung zum Kauf.
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2013
Ende Mai habe ich die Karte in meinem PC verbaut und nach einfacher Installation anfangs auch problemlos zum Laufen gebracht.
Unter Windows 7 Professional in Verbindung mit DVBViewer ist der DVB-C Empfang - analog wie digital - wirklich ansprechend...
...solange sie denn läuft.
Seit zwei Wochen meldet DVBViewer beim Programmstart nämlich gerne mal 'Initialisierung des DVB-Gerätes fehlgeschlagen.
Nach Deaktivieren der Karte, Neustart des Rechners und erneuter Aktivierung geht Fernsehen für 1-3 Tage wieder in gewohnt guter Bild- und Tonqualität.

Da ich nun aus Versehen weder Informatik noch Nachrichtentechnik studiert habe, bringen mich die Hilfestellungen im DVBViewer-Forum leider auch nicht weiter, als einfacher Anwender ist mir das alles zu hoch.
Natürlich kann ich nicht ausschließen, daß das Problem wirklich an der zugekauften Software liegt - laut Hauppauge und anderen Aussagen soll diese Paarung allerdings ja wunderbar harmonieren.

Was den Empfang angeht also eine wirklich empfehlenswerte Karte, die bei mir nur leider sehr unzuverlässig läuft.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Leider konnte ich selbst mit Unterstützung eines Windows-Spezialisten die Karte innerhalb eines Tages für DVB-S2/DVB-S nicht zum Laufen bringen. Mehr Zeit konnte ich aber nicht investieren. Meine Hardware besteht aus einem leistungsfähigen Motherboard von Asrock, Graphikkarte Radeon HD 6950, SSD-Platte und 2 weiteren SATA-Platten.
Sowohl die beigelegte Software von Hauppauge als auch die vorsorglich gekaufte neueste Version vom DVBViewer und wiederholte Installation mit neuesten Treibern halfen nicht weiter - der Bildschirm blieb schwarz.
Mein alter PC aus den Anfängen von Win XP läuft am betreffenden Kabel unter dem DVBViewer - allerdings war auch damals die Installation der TV-Karte ein langwieriges Unternehmen - hatte allerdings gehofft, dass sich die Situation inzwischen verbessert hat.
Ich werde daher die Karte zurückschicken. Alle andere Hard- und Software war unter Win 8.1 Pro 64 Bit problemlos zu installieren

Nachtrag vom 17.1.2014:

Inzwischen ist der Stick 'Terratec Cinergy S2 Stick HD' für Satellitenempfang problemlos unter Win 8.1 Pro 64 Bit funktionsfähig.

Die Software von Terratec/Homepage ist eine Spezialversion des DVBViewers und normalerweise ausreichend. Dennoch wurde parallel der DVBViewer Pro installiert, weil flexibler.
Der Stick benötigt ca. 0,62 A Strom.
An einem Vista-Laptop mußte das beiliegende Netzteil mit Y-Kabel zugeschaltet werden, da sonst die Spannung am USB 2.0 Anschluß völlig zusammenbrach.
Schränkt man den Sender-Suchlauf nicht ein, z.B. auf Astra 19,2°, so dauert dieser ca. 4 bis 5 Stunden.
Stets auch darauf achten, dass am Kabel der F-Stecker sauber sitzt und der zentrale Kupferleiter genügend vorsteht.
Den Stick testete ich noch an einem Vista-Laptop und an einem PC mit Win XP.
Leider brach die Installations-Software in beiden Fällen unerwartet ab - evtl. kam es zu Software-Inkompatibilitäten wegen der bereits intern vorhandenen TV-Karten.

Die Veränderung von Parametern/Treibern sollte gut überlegt/notiert werden, da man schnell im 'Hochwald' landet.
Vorteilhaft erweist sich dann ein Image, um immer wieder den Ausgangszustand herstellen zu können.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2013
Wer diese Karte zum Laufen bringen will, benötigt einiges an Geduld!

Ich habe mir diese Karte für den Betrieb in meinem Windows 7 Media Center PC zugelegt und auf den Hinweis des Herstellers Hauppauge vertraut, das diese sehr gut für den Einsatz in Windows 7 Media Center geeignet sei.

Auf der Homepage des Verkäufers (habe die Karte nicht über Amazon bezogen) fanden sich ähnliche Hinweise + dem Zusatz, dass eine Spezialsoftware (DVB-Link) beigelegt ist, die den Empfang von digitalem Kabelfernsehen im WMC7 ermöglicht.

Weil ich nach einem evtl. Umzug mir keine neue Karte kaufen wollte, habe ich mich für dieses Modell entschieden, da es sowohl Kabel, als auch Satellit (und DVB-T) unterstützt und ich früher mit den Produkten der Fa. Hauppauge sehr zufrieden war.

Soweit so schlecht! Denn Hauppauge LIEFERT DIESE SOFTWARE NICHT MEHR MIT!!

D.h. ich hatte nur miserablen, analogen Kabelempfang auf meinem PC und ich wusste erst nicht, warum (ich dachte, diese Software wird irgendwie automatisch als Treiber o.ä. installiert)

Dass diese Software nicht mehr mitgeliefert wird, steht als kleiner Hinweis auf der Homepage der Firma und man findet ihn nur, wenn man gezielt danach sucht! Auch der Verkäufer wusste davon nichts. Trotzdem wirbt Hauppauge damit, dass wie oben erwähnt, die Karte bestens für die Integration ins WMC7 geeignet sei! Nur das man jetzt nochmal ca. 25,-€ Euro ausgeben muss, sagt man nicht...

Eigentlich müsste ich dafür schon einen Punkt abziehen, aber kulanterweise habe ich die CD vom Hersteller noch bekommen, da dies ja auf der Verkäuferseite in der Produktbeschreibung so stand.

Sehr seltsam!

Ein weiteres No-Go ist, dass man für ein Update der Win-TV Software, die ORIGINAL-CD benötigt. D.h. ist sie weg, hat man Pech gehabt! Wo gibt's denn sowas??

Dafür 1/2 Punkt Abzug!

Dann die Softwarekonfiguration: Trotz sorgfältigstem Befolgen der Anleitungen und Whitepaper, sowohl von Hauppauge, als auch DVB-Link, hab ich fast 3 Tage gebraucht, um die Karte zur Zusammenarbeit mit dem Media Center zu bewegen! Das Ganze ist wirklich Frickel hoch 3! Die Sendersuchläufe dauern ewig.... und wenn es dann nicht klappt, darf man alles nochmal konfigurieren. Man muss an zig unterschiedlichen Schrauben drehen, und Parameter verändern und man weiß nicht (und bekommt es auch nicht erklärt), was man da eigentlich tut, es sei denn, man hätte Hochfrequenztechnik studiert.

Eigentlich müsste ich hierfür weitere 2 Punkte abziehen, aber aufgrund dessen, dass ich es am Schluss doch hinbekommen habe und die Karte wirklich ein gutes Bild liefert (und aufgrund der Kulanz von Hauppauge), ziehe ich nur einen halben Punkt ab!

Die Ausstattung an sich ist sehr gut, zumal eine Media Center Fernbedienung und ein LP-Slotblech mitgeliefert wird. So konnte ich die Karte in meinen Low-Profile PC einbauen.

Das Umstellprogramm der Fernbedienung von "Win-TV" auf "Windows Media-Center" funktioniert übrigens nicht, sodass ein paar Tasten falsch oder nicht belegt sind und die "T9"-Tastatur der Zahlentasten nicht funktioniert. Insgesamt fühlt sich die Fernbedienung klobig an, aber sie tut sonst, was sie soll. Ich habe mir aber eine zus. Fernbedienung von Hama gekauft, die von der Bedienung her wesentlich angenehmer ist.

Die Umschaltzeiten für eingefleischte "Zapper" sind nicht zu gebrauchen, da mit 6 Sek. oder länger einfach zu lang. Aber das macht mir nichts aus, da ich selten zappe.

Dafür ist das Bild gut und stabil und selbst HD-Aufnahmen funktionieren problemlos.

Im Betrieb wird die Karte sehr warm (ca. 47°C), aber im 24h Dauerbetrieb hatte sie bis jetzt keine Hänger.

Wenn die Karte einmal eingerichtet ist und läuft, ist es ein super Gerät. Bis dahin ist es aber ein weiter weg.

Für Frickelfreunde genau das Richtige! ;-)
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2012
Da mein neuer Rechner (Markensystem) nur noch über PCI-E verfügt habe ich mir die Hauppauge WinTV HVR-5500 zugelegt. Verwendetes Betriebssystem Windows 7 (64bit) Professional.

Einbau und Installation ging einfach und schnell. Die Integration in MCE war schon etwas komplizierter. Ging aber letztendlich. Zusammenspiel mit DVBViewer funktionierte ebenfalls hervorragend.

Dann begann aber leider mein Leidensweg. Sendung im DVBViewer programmiert. Rechner in Standby. Am nächsten Tag wollte ich die Aufnahme kontrollieren - aber? Es wurde nichts aufgenommen. Die TV-Karte wurde nicht mehr erkannt.
Nachdem ich den Rechner wieder neu gestartet hatte lief die Karte wieder. Nach einer Woche herumprobieren wurde es am Schluss so schlimm, dass die Karte gar nicht mehr erkannt wurde. Selbst nachdem ich meinen neuen Rechner neu aufgesetzt hatte war das Problem vorhanden. Auch in einem anderen neuen Rechner das selbe Spiel.
Da ich die TV-Karte in einem Fachgeschäft gekauft habe brache ich diese als "Defekt" zurück. Dort aber funktionierte die Karte wieder.

Karte konnte ich glücklicherweise wieder zurückgeben. Jetzt habe ich meinen Rechner mit einer PCI-E Firewire-Karte nachgerüstet und meine alte zuverlässige FireDTV (Digital-Everywhere) vom alten Rechner eingebaut. Diese läuft übrigens ohne Probleme. Ganz zuverlässig!

Für mich war die Karte eben ein duales System: Geht, geht nicht! Einfach unzuverlässig.
Ob die Karte eine technische Defekt hatte lässt sich abschliessend nicht sagen.

Bei mir lief die Karte sowas von unzuverlässig - auch in zwei Rechnern, so dass ich nach meiner Erfahrung nur 2Sterne vergeben kann. Wäre die Karte komplett defekt gewesen und eine Ausstauschkarte hätte funktioniert wären mehr Sterne möglich. Denn sonst macht die Karte einen guten Eindruck. Die Software? Nun dort empfehle ich wirklich den DVBViewer für 15€.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2011
Ich habe die HVR-5500-HD vor zwei Tagen beim großen Planetenhändler erstanden. Mein erster Eindruck ist wirklich gut. Die Kombination "Medion, i5,4GB RAM" und einem "27" Samsung" funktioniert einwandfrei. Kurz gesagt, das Beste an TV-Karte+Player, was ich bisher erlebt habe.
Die Anwendung unter W7 Media Center habe ich noch nicht getestet.

Die digitalen Sender, die ich über DVB-C empfange kommen klar und deutlich rüber. Die analogen Sender werden auf dem 27" Display nur zentriert mit ca.22" dargestellt, sind aber ebenfalls gut anzusehen.
Leider kann ich bei mir im Haus nicht alle digitalen Sender empfangen, weil der Empfangsverstärker unseres Hauses nicht das ganze digitale Frequenzband weiterleitet und verstärkt. Es fehlen also ein paar digitale Sender, die ich aber über Analog-Kabel empfangen kann. Wenn die Analogausstrahlung dann eingestellt ist, werd ich wohl die Hausanalge upgraden müssen.

Wie bei bisher allen TV-Programmen, die ich getestet habe, empfinde ich die Konfiguration und Sender-Kanal-Belegung als sehr unkomfortabel. Ich weiß nicht, wieso die Hersteller der TV-Karten es nicht auf die Reihe bekommen oder bekommen wollen, aber ich hätte einige Verbesserungsvorschläge, die die Konfiguration deutlich erleichtern würden. Auch was den Bedienungskomfort angeht hätte ich noch einige Verbesserungsvorschläge auf Lager. Aber so wie das WinTV7 funktioniert, kann man schon mal damit leben.

Einziger echter Wehrmutstropfen ist aber, wie vor 10 Jahren schon, dass sich die TV-Karte (der Tuner) immer wieder mal aufhängt, d.h. dass die Sender einfach nicht mehr gewechselt werden können und dass das Bild von Zeit zu Zeit einfach einfriert.
Das Problem tritt bei mir vorallem immer dann auf, wenn ich von den DVB-C Kanälen zu einem Analog-Kanal wechseln will. Anfangs hat das Prima funktioniert, dann plötzlich nicht mehr. Ich erhalte dann die Meldung "No Tuner Available". Momentan hilft es dann auch nicht das Programm zu schließen und neu zu starten; Die Analog-Kanäle bekomme ich nicht mehr rein.

Als Anmerkung noch: Die momentane WinTV7 (V2.2) wird bei mir als V2.0 angezeigt, sowohl bei Installation von der mitgelieferten CD als auch als Downloadvariante. Wenn die Software mit der selben Sorgfalt programmiert ist, wie die Versionsinfos, erklären sich auch die gelegentlichen Aussetzer und Hänger. Ich weiß, dass das Jammern auf hohem Niveau ist, aber es frustriert mich, dass sich in der langen Zeit, seit ich meine erste TV-Karte gekauft habe, so wenig weiterverändert/-verbessert hat. Es wäre Softwaretechnisch sicher nicht allzu komplex den Tuner immer wieder mal anzustoßen und aufzuwecken, wenn er am einschlafen ist. Bei anderen Anwendungen, die über nicht so stabile Schnittstellen laufen wird das ja auch gemacht. "Immer wieder mal sehen ob da noch einer ist".
22 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 29 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)