Kundenrezensionen


152 Rezensionen
5 Sterne:
 (69)
4 Sterne:
 (21)
3 Sterne:
 (22)
2 Sterne:
 (18)
1 Sterne:
 (22)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


46 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Smartphone, nicht up to date, aber effektiv
Ich benutze mein Nokia E7 nunmehr seit fast 2 Jahren und erlaube mir eine kurze Meinung zu diesem Produkt.
In den letzten 2 Jahren habe ich unterschiedlichste Smartphones benutzt (WinPhone7, iOS, Android, Blackberry, Symbian) und habe bei fast jedem neuen Smartphone gedacht "das ist es". Aber wie es immer der Fall ist, hatte ich bei jedem Telefon etwas auszusetzen...
Vor 19 Monaten von Baris Cihan Photography veröffentlicht

versus
129 von 155 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nokia E7 / Ein großes Softwareupdate schon jetzt nötig....
....um die typischen Nokia-Krankheiten, die es schon seit je her gibt, zu beheben.

Vorgeschichte:
Als ewiger Nokia-Nutzer habe ich mich vor 1,5 Jahren entschlossen, auf Blackberry Bold 9700 umzusteigen. Ich bin selbstständiger Unternehmensberater und brauche eigentlich nicht viel: außer ein einwandfrei funktionierendes Handy mit Möglichkeit...
Veröffentlicht am 1. März 2011 von Kritisch


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

46 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Smartphone, nicht up to date, aber effektiv, 24. November 2012
Von 
Ich benutze mein Nokia E7 nunmehr seit fast 2 Jahren und erlaube mir eine kurze Meinung zu diesem Produkt.
In den letzten 2 Jahren habe ich unterschiedlichste Smartphones benutzt (WinPhone7, iOS, Android, Blackberry, Symbian) und habe bei fast jedem neuen Smartphone gedacht "das ist es". Aber wie es immer der Fall ist, hatte ich bei jedem Telefon etwas auszusetzen und war nie wirklich zufrieden. Sei es durch die Größe und die dadurch bedingte Unhandlichkeit, Displayspiegelungen, schlechte Lautsprecherqualitäten etc. pp, so dass ich letzendlich immer wieder beim Nokia E7 gelandet bin.

Zu den technischen Möglichkeiten und Gegebenheiten wurde einiges geschrieben, so dass ich all die Worte nicht wiederholen muss.

Folgenden Dinge gefallen mir bei dem E7 (einiges durch das Update Smbian Belle) sehr gut:

- Standbyzeit liegt bei mir durchschnittlich bei ca. 1,5-2 Tagen (vor dem Update ca. 1 Tag)
- keinerlei Abstürze oder Softwarehänger seit Symbian Belle (vorher ca. 1-2 x / 2 Wochen)
- Möglichkeiten der individuellen Anpassung sind gegeben und meiner Meinung nach gut umgesetzt (Widgets im Display, Shortcuts etc.)
- Das Adressbuch ist aufgeräumt und schnell eingerichtet (vor allem, wenn man ein anderes Nokia Telefon vorher sein Eigen nennen konnte)
- vollständige Tastatur zum Verfassen langer Texte mit gutem Druckpunkt
- 4" Display ist kristallklar und hervorragend abzulesen
- Metallgehäuse liegt etwas schwer, aber dafür sehr gut in der Hand (kein Plastikgefühl..na ja, wie denn auch bei Metall :-) )
- Sehr schöne Optik (wie immer Ansichtssache) und tolle Haptik druch die sehr gute Verarbeitung und das Material
- Die für mich wichtigen Apps (whatsapp, Shazam und andere Kleinigkeiten) sind vorhanden und ohne Einschränkungen nutzbar
- Mailsynchronisation funktioniert bei POP3 e-Mail Account hervorragend (Einstellungen zum Abruf müssen im Postfach vorgenommen werden)
- Sprachqualität und Netzstabilität bezeichne ich als gut bis sehr gut. Bisher keinerlei Netzverlust (außer manchmal in Gebäuden mit viel Stahlbeton)
- HDMI Anschluss, um seine Bilder mal auf einem externen Monitor mit HDMI Anschluss zu betrachten (für diejenigen die es brauchen und ich brauche ihn ab und zu)
- kleines, aber brauchbares Office Programm schon integriert
- weltweit kostenlos nutzbares Navigationsgerät, welches bisher in Asien (Thailand) und Europa ausgezeichnet funktioniert hat.

16 GB Speicher reichen für meine Bedürfnisse aus, ABER, die Möglichkeit durch das mitgelieferte Micro USB - USB Kabel, einen USB Stick anzuschließen UND die darauf befindlichen Dateien abzurufen sind einmalig und sollte eigentlich bei jedem neuen Smartphone möglich sein. Ja, ich weiß, dafür gibt's eine interne SD Karte (nicht bei allen Smartphones), aber genau das möchte ich nicht immer und von daher ist die "Nokianische Lösung" wie für mich gemacht. Das man dafür natürlich das Kabel bei sich haben muss, ist selbstverständlich.

Negative Punkte gibt es natürlich auch, denn wo es Licht gibt, gibt es auch Schatten

- Die Displaysperre funktioniert nicht immer ohne Fehl und Tadel. Manchmal benötige ich 3-4 Anläufe, um das Nokia zu entsperren.
- Der Symbian Store ist gelinde gesagt, stark ausbaubedürftig, aber das ist sicherlich nicht mehr drin. Dafür sind die anderen Betriebssysteme zu groß und mächtig und nicht mal Nokia pumpt Geld in ein "totes Pferd".
- Der langsame Prozessor (im Gegensatz zu den aktuellen Modellen) braucht manchmal eine Ewigkeit, um eine Webseite oder große Dateien zu öffnen

Alles in allem bin ich mit dem Nokia sehr zufrieden und kann es uneingeschränkt empfehlen, auch wenn natürlich das E7 nicht mit den aktuellen Modellen mithalten kann was die Schnelligkeit, Store etc. betrifft.
Aber bei der Haptik & Optik, macht so schnell keiner dem E7 etwas vor.

Wenn diese Rezension jemandem behilflich sein konnte, würde ich mich über eine positive Bewertung bedanken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


146 von 152 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Potenter Allrounder, 30. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Nokia E7 positioniert sich als Business-Multitalent in einer Handywelt, in dem Symbian seinen Nimbus der Überlegenheit längst verloren hat. iPhone und Android nehmen Symbian in Zange. Das E7 versucht mit bewährten Tugenden statt frischen Ideen als mobiler Allerkönner gegen die Neuankömmlinge zu bestehen.

Die Bedienung. Im Vergleich zu dem was das iPhone und Android bieten ist Symbian trocken und langweilig. Anstatt von netten Animationen und einem frischen Bedienkonzept ist die Bedienung des E7 archaisch funktionell und ohne Schnickschnack. Alle Funktionen (und das sind viele) lassen sich sehr direkt und unspektakulär ansteuern. Leider ist dies ein klares Indiz, dass die Benutzerschnittstelle nach wie vor von Ingenieuren ohne jeglichen Bezug zu Komfort und Benutzbarkeit entwickelt wurde. Bei der Konkurrenz von Apple und Google ist dieser Aspekt sehr viel besser gelöst.

Die Hardware. Wie von Nokia zu erwarten ist, ist die Klangqualität hervorragend. Die Verarbeitung ist erstklassig. Nokia rüstet das E7 zudem mit einer Tastatur aus, die zurzeit konkurrenzlos ist. Das Tippen von Text ist kinderleicht, sicher, und macht die integrierte Textkorrektur so gut wie überflüssig.

Kommunikation. Das Adressbuch ist funktionell und ermöglicht den schnellen Aufbau von Anrufen, Textnachrichten und Emails. Dies ist auch per Sprachwahl möglich. Das Kommunikationsprotokoll ist sehr detailliert und bietet neben getätigten, versäumten und empfangenen Anrufen auch detaillierte Informationen über alle anderen ein- und ausgehenden Verbindungen. SMS Nachrichten werden als Dialoge oder in einer Inbox angezeigt. MMS wird unterstützt. Der Email-Client ist funktionell, unterstützt POP3, IMAP, Exchange und SSL-Kommunikation auf mehreren Konten. VoIP-Support über SIP ist integriert. Fazit: Symbian ist alt, entsprechend sind die Kommunikationsfunktion sehr vielfältig. Insbesondere beim Kommunikationsprotokoll bieten iPhone und Android weniger.

Office und Organizer. Die Kalenderapplikation hat sich kaum weiterentwickelt. Es gibt jetzt zwar mehrere synchronisierbare Kalender, die Präsentation ist jedoch nach wie vor schlecht. Es gibt Zusatzprogramme, die einen besseren Kalender bereitstellen (z.B. Handy Calendar von Epocware). Der Funktionsumfang der Office-Features ist jedoch sehr gut. Aufgabenverwaltung (fehlt im Übrigen bei Android komplett), wiederkehrende Termine, Synchroniserbarkeit mit MS Outlook, Word, Excel, Powerpoint, Unterstützung von PDF und ZIP ' es gibt kaum etwas was fehlt. iPhone und Android bringen nicht mal annähernd so viel Office-Funktionalität mit.

Multimedia. Das Display ist zwar groß und dank AMOLED sehr hell und klar, die Auflösung ist jedoch kleiner als bei vergleichbaren Konkurrenzgeräten. Die Kamera ist leider unter aller Sau. Bilder sind unscharf und gehen trotz 8MP nicht über Schnappschussqualität hinaus. Die sehr umfangreichen Bildbearbeitungsfunktionen wirken vor der Qualität der Kamera wie ein schlechter Witz. Sie machen wohl auf dem Schwestermodell N8, das über eine hervorragende Kamera verfügt, mehr Sinn. Der hingegen Mediaplayer spielt alle erdenklichen Formate in Ton und Bild ab. Ich habe nichts gefunden, das das E7 nicht wiedergeben konnte.

Internet. Der Browser ist schlicht und einfach nicht konkurrenzfähig. Er unterstützt jedoch Flash. Trotzdem werden Webseiten langsam und zum Teil auch falsch geladen. Android und iPhone bieten hier trotz fehlender Flash-Unterstützung ganz klar das bessere Surferlebnis. Zumindest kann die zusätzliche Installation von Opera Mobile (kostenlos) das E7 zu einem brauchbaren Internet-Gerät machen. HSDPA wird unterstützt.

Navigation. Verglichen mit dem iPhone und Android ist die Navigationslösung auf dem E7 der Konkurrenz meilenweit voraus. Karten können offline geladen werden, so dass keine Internetverbindung notwendig ist. Insbesondere im Ausland und in Regionen mit schwacher Netzabdeckung ist dies hilfreich. An Funktionalität und Präsentationsklarheit steht die Nokia-Navigationslösung Google Maps (iPhone und Android) in Nichts nach. POI, Qype, etc., etc. Symbian bietet hier etwas, das einfach unbestritten besser ist als alles andere. Zudem besitzt das E7 einen Kompass. Karten und Sprachnavigation gibt es kostenlos zum Herunterladen.

Social Networks. Sehr rudimentär ausgeprägt und von der Konkurrenz wesentlich besser gelöst. Es gibt einen Client für Facebook und Twitter, der sich jedoch durch nichts Besonderes hervorhebt. Das Teilen von Bildern und Videos ist möglich, jedoch nur ohne Text.

Apps. Der Ovi-Store ist im Vergleich zum Apple-Appstore und dem Android-Market klein, der Client dafür langsam. Nokia hat hier den Trend ganz klar verschlafen. Allerdings lassen sich ohne Umstände Symbian Programme aus dem Internet herunterladen und installieren ' ganz ohne jegliche Stores und Markets. Ein Feature, das es bei Symbian bereits gab als das iPhone und sein Appstore noch eine feuchte Phantasie von Steve Jobs war, und auch ein Feature, das es beim iPhone bis heute nicht gibt. Man darf auch nicht außer Acht lassen, dass der schiere Funktionsumfang von Symbian die Notwendigkeit von Apps reduziert.

Anschlüsse. Sehr vielseitig. Kopfhörer, HDMI, Bluetooth ' alles da. Erwähnenswert ist hier, dass das E7 ohne Probleme als UMTS-Model an einen PC benutzt werden kann. Dies ist bei iPhone und Android nicht von Haus aus möglich. Ein weiterer interessanter Punkt ist das PBAP Bluetooth Profil. Es ermöglicht das Auslesen des Telefonbuchs durch die Bluetooth-Schnittstelle eines Fahrzeugs. Symbian ist hier das einzige moderne System, das dies unterstützt.

Fazit. Das E7 ist ' wie bereits viele Symbian Geräte vor ihm ' ein extrem vielseitiges Smartphone. Es gibt eigentlich nichts, das es nicht kann. Einiges allerdings eher schlecht. Zumindest schaffen zusätzliche Apps wie Opera Mobile Abhilfe in vitalen aber schlecht umgesetzten Bereichen. Was dann Negatives bleibt ist die trockene Bedienoberfläche, die schlechte Kamera und die vergleichsweise niedrige Auflösung des Displays, die allerdings nur beim Surfen merklich auffällt. Es gibt aber auch starke Pluspunkte. Neben der riesigen Funktionsvielfalt, die ohne jegliche installierte Apps bereits beim ersten Anschalten zur Verfügung steht, sticht die konkurrenzlose Navigationslösung von Nokia heraus. Neben den Kommunikationsfähigkeiten des Geräts ist dies der entscheidende Pluspunkt. Weiterhin ist die hervorragende Tastatur ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal. Alles in einem ist das E7 ein potenter Allrounder. Wer ein Arbeitstier und kein Spielzeug sucht, der sollte das E7 definitiv in die engere Wahl nehmen. Spielkinder und soziale Netzwerker greifen bitte zum iPhone oder zu Googles Android.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


57 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das E7 ist ein Topp-Produkt - für denjenigen, der es beruflich einsetzen möchte, 23. Juni 2011
Ein Hallo an die, die vor der Überlegung stehen, sich ein NOKIA E7 zuzulegen.

Eigentlich habe ich für Rezensionen gar keine Zeit, möchte aber mal auf die viel zu vielen negativen Bemerkungen zu diesem Smartphone (vielleicht auch getrieben durch die Negativ-Schlagzeilen zu NOKIA selber...?) eingehen.

Das E7 ist definitiv ein gutes Smartphone. Und zwar für diejenigen Nutzer, die ein solches Telefon beruflich nutzen möchten. Ich habe bereits den ersten Communicator besessen und das hat sich bis heute fortgesetzt, da ich beruflich sehr viel unterwegs bin und auf einen fortwährenden Zugriff auf meine Kontakte, Mails und Termine angewiesen bin. Da ich auch von unterwegs recht viel Mails schreibe, ist für mich eine Tastatur wichtig. Und die des E7 ist unvergleichbar gut. So etwas gibt es definitiv nicht von anderen Herstellern! Verwaltung verschiedener E-Mail-Konten (private über POP3, berufliche über Exchange) ist einfach und übersichtlich, die weltweite kostenlose Onboard-Navigation einzigartig und für mich eines der wichtigsten Pro-Argumente für NOKIA, da es nunmal nicht in jedem Leihfahrzeug ein Navi gibt... Zudem hat auch der Fußgängermodus in Großstädten mir schon sehr oft weitergeholfen.

Ich war sicherlich einer der ersten, die das E7 im Februar in den Händen hatten. Die erste Variante war einfach nur grottenschlecht! Abstürze, Kamera überhaupt nicht zu gebrauchen, Exchange ohne Funktion; kurzum - ab zum Händler zurück. Ich habe direkt ein Tauschgerät genommen, bei dem die ganzen Probleme nicht aufgetaucht sind. Und das ist bis heute so geblieben.

Ich bin mit dem Gerät zufrieden und würde es mir immer wieder kaufen.

Als Zweitgerät (für die Hosentasche, die Freizeit oder den Urlaub) hatte ich bisher diverse Geräte mit verschiedenen Betriebssystemen gehabt. HTC Desire (Super Qualität), Samsung Omnia7 (Nicht zu toppender Bildschirm, aber nicht fertiges Windows-System mit katastrophalen Synchro-Problemen; selbst über Exchange) und einige andere Produkte. Bisher habe ich keines gehabt, was mir die - mir wichtigen - Möglichkeiten eines Communicators geboten hat. Nahe kommt nur mein BlackBerry 9700, aber da gibts keine Navigation...

Dass NOKIA sich als Unternehmen durch selbstgemachte Probleme und verpennte Trends in einem schlechten Fahrwasser befindet und die Partnerschaft mit Microsoft für einen Großteil der Menschheit auch eher als suboptimal angesehen wird, sollte kein KO-Kriterium für ein Gerät sein. Denn dass Symbian3 auf dem E7 durch ANNA und BELLE in diesem Jahr weitere (und für manche Anwendungen auch wichtige) Updates bekommt und dass Symbian generell bis 2016 durch NOKIA unterstützt wird, ist eine - in meinen Augen - gute Sache und sollte für den ein oder anderen Interessenten ein Pro-Argument für den Kauf eines E7 sein.

Viele Grüße
Michael
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


77 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Teil, 11. März 2011
Meine Bewertung als "Privatmann", welcher dieses Handy nur zum telen und simsen benutzt. Weniger ins Internet geht und kaum den Navi benötigt.

Der erste Eindruck....es liegt gut in meiner Hand. Das Material ist hochwertig und das Gewicht völlig okay.

Abstürze.....ich habe das Handy seit Montag und es ist kein einziges Mal abgestürzt oder eingefroren (anderslautende Meinungen dazu, welche es auch wegen den abstürzen beim C 7 gab, kann ich nicht bestätigen, weder beim E 7 noch beim C 7).

Betriebssystem....ich komme gut damit klar und bin zufrieden. Ich denke es ist alles eine Sache der Gewöhnung und letztendlich Geschmacksache. Ich komme ziemlich schnell überall im Menü hin wo ich hin möchte. Außerdem stehen 3 Startbildschirme zur Verfügung womman dann die meisten Dinge eh hinterlegen kann.

Akkulaufzeit.....seit der ersten Aufladung musste ich es noch nicht "neu laden". 20% zeigt der Akku noch an.

Akku....okay, zuerst hat es mich bissal abgeschreckt dass man den nicht selbst wechseln kann. Aber bei der Akkulaufzeit ist es für mich kein Problem. Akkuschäden hatte ich bei Nokia noch nie, sodaß ein Ersatzakku her musste. Geschäftsleute bzw. Dauernutzer haben Gelegenheit die Dinger notfalls im Auto per Ladekabel anzuschließen bzw. im Büro an den Strom zu hängen. Wobei es mir derzeit nicht ersichtlich ist wie man diesen Akku an einem Tag leer bekommen kann. Vermutlich ist das I-Net dauernd ON, stundenlange Gespräche und simsen bis zum Fingerbruch, nebenher Musik hören und den Navi in Betrieb nehmen. Arbeiten alle Geschäftsleute nur noch im Auto bzw. im Freien und haben keine Büros mehr mit Telefon und PC??? :D:D:D:D

Tastatur....mein Wechsel vom C 7 zum E 7 lag in der Tastatur begründet. Das "Teil zum aufschieben" ist ne tolle Sache und macht auch in offenem Zustand einen stabilen Eindruck. Die Tasten reagieren hervorragend auf Druck.

Telefonieren....die Gespräche sind alle klar und deutlich zu verstehen. In ruhiger Umgebung ist sogar die Verständigung über den Lautsprecher in Ordnung.

Display.....eine ansprechende Größe und flotte Bedienbarkeit. Das Display reagiert auf leichteste Berührungen relativ flott. Und egal wie herum ich das Handy halte, das Display "dreht" immer richtig mit.

Speicher.....16 GB und nicht erweiterbar. Hallo? 16 GB stehen zur Vefügung. Wer damit nicht klar kommt soll sich eine externe Festplatte unter den Arm klemmen, da kann er dann wikrlich alles "mitnehmen". Als Ersatz für einen MP3-Player reicht das E 7 allemal. Und wer schaut sich schon ewig lange hunderte Videos auf dem Handy an?

Navi.....ich hab den noch nicht ausprobiert. Aber bei den bisherigen Nokias hatte ich keine Probleme. Für "lau" ist es allemal ein klasse Navi. GPS klappt und hat meinen Standort ziemloich zügig gefunden.

Kamera....ich hab eh ne Digi und mache damit meine Bilder. Für Schnappschüsse reicht das E 7 allemal. Für anspruchsvolle Fotografien gibt es kein Handy/Smartphone. Kein Handy der Welt kann eine DSLR ersetzen.

Für mich als Privatmann ist es ein "geiles Teil" und entspricht vollstens meinen Anforderungen. Gute Verarbeitung, lange Akkulaufzeit und gute Bedienbarkeit. Dazu ein Navi und 16 GB vorhandenen Speicher.

WENN man mal die Kirche im Dorf läßt und keine übertriebenen Ansprüche stellt, ist es ein tolles Handy/Smartphone. Für Leute die man natürlich noch "aufs Klo setzen muss" damit die wenigstens ihr Geschäft noch selbständig erledigen können ist es natürlich "ein pöses Handy". Wenn ich lese dass man aus dem Kalender heraus anrufen muss, frage ich mich wieso man nicht einfach ins Tel.-Buch geht und den Anruf von dort tätigt? Zeitverlust von vielleicht ein paar Sekündchen. Akku reicht nicht? An den Strom gehängt und gut iss....dafür gibt es unendlich viele Gelegenheiten. Selbst ein Monster-Akku den es evtl. mal in Zukunft geben kann....ist irgendwann mal leer. Und ich wette es gibt Menschen die würden noch motzen wenn das Handy unter Vollbetrieb "nur 2 Wochen" ohne Aufladung auskäme.

1. Update SO 13.03.2011:

Heute morgen musste ich das E 7 an den Strom hängen. Seit gestern Nachmittag bekam ich stetig die Mitteilung "Akku schwach". Dies hatte sich heute morgen nicht geändert, ergo war es noch nicht leer ;). Da ich aber weg musste, lud ich es vorsichtshalber auf.

1. Akkulaufzeit somit von MO-Abend bis SO-Morgen...ununterbrochen ist das Handy in der Zeit an gewesen. Da ich in einem Fussballverein bin, fahre ich oft durch die Gegend und komme auch in Gebiete mit unterschiedlich starkem Netz.

- Handy einrichten und dabei durchs Menue geklickt
- 112 SMS gesendet
- 80 SMS bekommen
- ein paar Minuten telefoniert
- ein paar nicht angenommene Anrufe
- GPS einmal ausprobiert um den eigenen Standort zu bestimmen
- einmal im I-Net gewesen
- Fotos geknipst (2 - 3)
- kurzes Video aufgenommen (2 Min.)
- Handy überwiegend im Energiesparmodus

- Bisher KEIN einziger Absturz!!!!
- Display reagiert weiterhin flott
- Aufschiebmechanismus "gleitet fast schon sanft dahin"

2. Update MI 04.05.2011

Das Teil "läuft wie die Sau", keine Probleme. Akkulaufzeit, je nach Gebrauch, 5 - 10 Tage.

Internet funzt, WLAN funzt, ich konnte mit dem E7 sogar mit meinem Tablet "Archos 10 Zoll" ins Internet gehen. Testweise natürlich nur ;)

Einziger Haken bis jetzt, MEIN E7 läßt sich nicht auf die neueste Software (14.xxx)aktuallisieren. Weder übers Handy noch über den PC (Ovi-Suite, Nokia Software-Updater) klappt es im Moment. VIELLEICHT (?) liegt es bei Nokia am Server.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen so soll doch ein Smartphone sein, 19. Juli 2011
ich möchte hier auch mal kurz meinen Senf zum NOKIA E7 abgegeben. Man hat schon viel gehört und gelesen über das Teil und oft kommt das E7 nicht gerade gut weg. Mag sein daß es in der geschäftlichen Nutzung nicht so toll ist, für mich als einfachen Privatnutzer gibt es jedoch nichts oder nur wenig zu meckern.
Damit ich nicht als Amateur abgetan werde, nur mal kurz aufgezählt, welche Handys ich in letzter Zeit so in Gebrauch hatte. Von Nokia hatte ich bisher alle möglichen Communicator (9100, 9210, 9300, 9500, E90), E75, N8 und viele mehr. Im Vergleich der Betriebssysteme hatte ich ein iphone 3GS, HTC Wildfire, Motorola Flipout, Backflip und andere mit Android und auch Samsung Wave mit Bada.
Eins vorweg, das iphone mit seinen unzähligen Apps und seinem grandiosen Display und Touchscreen ist technisch gesehen Spitzenreiter, die Akkulaufzeit bei reger Nutzung von unter einem Tag ist ungenügend und nicht akzeptabel. Hier kommen nun das E7 oder das N8 mit Symbian^3 ins Spiel. Display und Touchscreen sind hier ebenfalls sehr sehr gut. Die Akkulaufzeit ist hier im Vergleich zu iphone oder Android-Geräten deutlich besser. Bei gleichem Nutzerverhalten (telefonieren, surfen im Internet, email, Wetter etc.) komme ich auf 2 bis 3 Tage. Das E7 hat ein tolles Konzept mit der ausklappbaren Tastatur und die ist wirklich sehr gut bedienbar. Angenehmer, deutlicher Druckpunkt und ! beleuchtet. In der Ovi-Suite von Nokia gibt es mittlerweile auch massenhaft Apps zum Testen, Spielen, Ausprobieren sowie sinnvollen Erweiterung des E7.
Gemeckert wird schon mal das der Speicher nicht erweiterbar ist (Das N8 hat einen zusätzlichen Steckplatz). Warum das beim E7 nicht auch so ist bleibt ein Rätsel; aber!! 16 GB sollten doch für 99 % der Nutzer genug sein. Nokia stellt Symbian ein und schwenkt auf Windows um? Na und! Wie lange nutzt man denn heute so ein Handy. Und für 2 oder 3 Jahre ist das Symbian^3 allemal gut.
Das Nokia E7 ist wie das N8 sehr stabil in einem Metallgehäuse, nichts wackelt oder klappert. Mit an Bord und keinesfalls zu vernachlässigen: Kostenlose und weltweite Offline-Navigation, was auf dem relativ großen Display im Auto das Navi ersetzt, und mit Fußgängernavigation in der Stadt auch nicht zu verachten ist.
Stellt sich also eigentlich nur die Frage, welches NOKIA nehme ich denn? Das E7 ist im Vergleich zum N8 professioneller, hat bessere Anwendungen und hat für mich mit der Tastatur den klaren Vorteil. Akkulaufzeit gegenüber dem N8 geringfügig schlechter was wohl auf das etwas größere Display zurück zu führen ist. Das N8 ist etwas kleiner und handlicher, hat die bessere Kamera (12 MP) aber keine Tastatur.
Fazit: Wer die Wahl hat hat die Qual. Die Preise besonders für das E7 sind im freien Fall. Die Auswahl an frischen Farben macht Laune.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Hosentaschencomputer, 8. Dezember 2011
Ich habe mein E7 jetzt 2 Wochen in Betrieb und bin hellauf begeistert.

Mein Anforderungsprofil bestand neben den üblichen Aufgabenbereichen wie Organizer, Telefon und SMS aus einer Volltastatur, einer brauchbaren Kamera, wirklicher Internettauglichkeit (so dass surfen auch Spaß macht), Office-Funktionen(wie Word, Powerpoint und Pdf) sowie einer edlen Haptik. Ausserdem wollte ich mich aus Datenschutzgründen nicht unbedingt auf Android verlassen.

Das Desing wie auch die Verarbeitungsqualität (Metallgehäuse ohne plakative Aufdrucke) des E7 ist für mich das Maß aller Dinge. Meiner Meinung nach übertrifft das Design und die Haptik sogar das Iphone. Die meisten Samsung-Modelle fühlen sich dagegen wie Spielzeug an. Einziges Manko sind die etwas kleine Menütaste und das sehr hohe Gewicht.

Die Volltastatur hat mich ganz und gar überzeugt. Ich kam nie wirklich mit einer virtuellen Tastatur zurecht, deshalb ist die des E7 mit ihren perfekten Druckpunkten für mich Gold wert. Das Schreiben von längeren Emails und Word-Dokumenten wird mir ihr erst möglich. Der raffinierte Machanismus des Sliders beeindruckt mich noch heute. So ist es jedes Mal eine Freude für mich die Tastatur vom Vorschein zu zaubern.

Die Arbeitsgeschwindigkeit ist wirklich gut. Allerdings sollte man es mit dem Multitasking nicht übertreiben, da der Arbeitsspeicher meiner Meinung nach recht knapp bemessen ist. Der Prozesser gehört ebenfalls nicht zu den Schnellsten. Da ich aber wenn überhaupt nur einfache Spiele (Angry Birds, Doodle Jump) spiele fällt das Leistungsmanko kaum ins Gewicht. Allerdings habe ich mich noch nicht getraut, den Telefonspeicher zu verschlüsseln, da ich mich nich sicher bin ob ich das negativ auf die Performance auswirkt.

Das Display ist top. Schwarz ist schwarz und die relativ geringe Displayauflösung fällt mir selbst beim Surfen nicht wirklich auf. Mit dem E7 kann man tatsächlich längere Zeit im Internet verbringen (ich benutzen den kostenlosen Opere Mini Browser. Das Zoomen funktioniert gut, wobei es heutzutage sicherlich noch besser geht (aber nicht in dieser Preisklasse).

Der vorinstallierte Email-Client funktioniert hervorragend. Sowohl mein Web.de als auch mein Gmx-Account waren in nur einer Minute eingerichtet. Neue Emails können direkt auf dem Startscreen angezeigt werden - sehr komfortabel.

Die Navigation funktioniert tadellos. Der erste GPS-Fix ohne Netzunterstützung hat zwar etwas länger gedauert, aber die Navi-Lösung kann auch gut ohne zusätzlichem Datentransfer (=Kosten falls keine Datenflatrate vorhanden)genutzt werden. Ich habe mir noch den Nokia Gerätehalter fürs Auto geordert. Damit habe ich eine fast vollwertiges Navigationsgerät zur Hand. Die Fußgängernavigation habe ich noch nicht ausführlich getestet, scheint aber vielversprechend zu sein.

Die Akkulaufzeit geht für ein Smartphone dieser Klasse wirklch in Ordnung. Nachdem ich den Akku etwas trainiert habe (mind. 3 mal vollständig entladen und wiederaufladen) hält mein E7 nun etwa 3 Tage durch. Gefühlt befindet sich das E7 somit im Mittelmaß der mir bekannten Smartphones.

Die Kamera ist bei Tageslicht wirklch gut. In dunklen Räumen versagt sie natürlich. Schließlich brauchen Kompaktkameras auch noch ihre Daseinsberechtigung.
Die Videofunktion dagegen ist über jeden Zweifen erhaben. Die Filmqualität ist für ein Mobiltelefon wirklich exzellent. Kleine Filmchen auf Partys steht somit nichts im Wege (max Aufnahmelänge 1 Std. 30 min!!!)

Ich habe mir schon eine Vielzahl von Programmen aus dem Ovi-Store herunter geladen und habe die Funktionsvielfalt des E7 erweitert.
Kleines Manko: über die Nokia Suite können pro tag nur 5 Programme auf dem Smartphone installiert werden, über den vorinstallierten Nokia Store ist dies unbegrenzt möglich. Das hat mich doch sehr verwundert. Der Ovi App-Store mag auf dem Papier gegenüber deren von Android und Ios zwarz mickrig aussehen, bisher habe ich jedoch zu jedem Wunsch ein passendes Programm gefundenden.

Das einzige gravierende Manko ist die meiner Meinung nach zu geringe Lautstärke beim Telefonieren. Diese ist in lauten Umgebungen zu leise.

Alles in Allem bin ich mit meinem E7 hoch zufrieden und kann dieses nur weiter empfehlen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Update 27.01.2012

Inzwischen hält der Akku ca. 5 Tage wobei ich aber auch kaum noch Spiele.
Den Funktionsumfang habe ich durch die Apps aus dem Ovi-Store noch erweitert.
So ist es z. B. mit der kostenlosen Version von Maze-Lock möglich die Tastenperre mit einem schnellen Doppelklick auf die Menü-Taste zu aktivieren (das geht mit einer Hand im Gegensatz zur Bedienung des Schiebers).

Kalendereinträge (ca 10 Zeichen) schreibe ich nun meist über den Touchscreen - hochkant. Das E7 eigenet sich nach etwas Gewöhnung wirklich gut für den Ein-Hand-Betrieb.

Die Prozessorleistung habe ich Anfangs unterschätzt. So gibt es im Ovi Store einige hockkarätige und günstige Spiele, die für das E7 kompatibel sind. Asphalt 6 läuft zum Beispiel mindestens genau so flüssig wie auf dem Ipad 2 (allerdings muss das Ipad auch eine höhere Auflösung berechnen).

Leider musste mein E7 schon 2 Stürze auf Fließen einstecken. Nach dem ersten Sturz hat sich das Spaltmaß etwas erhöht (fällt kaum auf). Beim 2. Sturz sprang der Schieber auf und das E7 blieb auf dem Display liegen. Nun wackelt das Display in geschlossenem Zusand leicht. Grund ist eine leicht verbogene Führung. Das ist alles nicht weiter schlimm, da alles noch prima funktioniert. Ich benutze übrigens kein Etui oder Schutzschale, werde aber in Zukunft etwas besser auf mein Schmuckstück acht geben müssen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Update 02.04.2012

Von der Potenz der CPU überzeugt, habe ich inzwischen auch mein E7 komplett verschlüsselt. Hierdurch hat es sich tatsächlich etwas verlangsamt, was hauptsächlich beim "scharf-laden" von Fotos bemerkbar ist. Allerdings ist mir die Performance-Einbuße das Plus an Datensicherheit wert. Die Verschlüsselung hat zur Folge, dass das E7 erst nach Eingabe des Telefoncodes (kann aus mehr als 4 Stellen und allen ASCII-Zeichen bestehen) von einem PC erkannt wird.

Die Navigationsfunktion schätze ich inzwischen noch mehr. Mit dem direkten Verleich mit einem älteren Tom Tom go und einem aktuellen Garmin nüvi, kann das E7 immer mithalten. Das im Verleich kleineren und nicht entspiegelte Display mach es mit den weltweit kostenlosen Karten wieder wett.

Durch das Einklemmen in der Navigationshalterung, hat sich das nach einem Sturz verbogenen Scharnier wieder zurecht gebogen. Jetzt klappert nichts mehr (das ist nur bei Metall möglich).

Das Softwareupdate auf Belle hatte für mich keinen wirklichen Mehrwert. Letztendlich wäre ich lieber bei Anna geblieben. Die schickere Oberfläche, einige komfortablere Bedienkonzepte werden von Bugs wie fehlende SMS-Restzeichen-Anzeige bei ausgeklappter Tastatur oder der Anzeige von nur einem Termin wieder zu Nichte gemacht.
Die Termine lasse ich mir inzwischen von der kostenlosen App "Comming next" anzeigen (bis zu 5 Termine und Aufgaben gleichzeitig). Allerdings sehe ich es nicht ein, dass das E7 für diese Business-Basis-Funktion eine extra App benötigt.

Alles in Allem bin ich mit dem E7 immer noch hoch zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


103 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen E7 = aufgeblasenes N8, 22. Februar 2011
Von 
dl7fos "DL 7 FOS" (Landkreis Marburg-Biedenkopf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Beruflich befasse ich mich stets intensiv mit aktuellen Smartphones, dazu zählen insbesondere die Geräte von Nokia. Das E7 ist somit auch ein Gerät, das ich mir etwas genauer angesehen habe.

Zusammengefasst könnte man das E7 als aufgeblasenes N8 bezeichnen. Größeres Display, Hardwaretastatur ud sicher auch ein stärkerer Akku sorgen dafür, dass es dem N8 in diesen Punkten überlegen ist. Dies bezahlt man allerdings auch mit einem größeren Gehäuse und entsprechend höherem Gewicht. Im Design unterscheidet es sich kaum vom N8, jedoch ist das N8 oben an der Kamera etwas dicker.
Allerdings spart Nokia beim E7 im Vergleich zum Schwestermodell an Ausstattung. 16 GB interner MAssenspeicher haben beide, beim E7 hat man allerdings auf eine Erweiterung per microSD-Karte verzichtet. Über ein Adapterkabel können allerdings, ebenfalls wie beim N8, Massenspeicher (z. B. USB-Sticks) angeschlossen werden. Bei der Kamera wurde ebenfalls gespart: "Nur" 8 Megapixel (was nicht bedeutet, dass mehr Pixel immer besser seien), aber auch kein Autofokus. Zudem fehlt der 2mm Ladeanschluss, das Gerät wird über Micro-USB aufgeladen.
Die Symbian^3-Oberfläche gleicht ebenfalls dem N8, reagiert zügig und prompt auf Eingaben, das Vibrations-Feedback ist sehr angenehm, auch wenn der Vibrationsalarm ebenso schwach, wie beim Schwestermodell ausfällt. Der Mono-Lautsprecher klingt klar und deutlich, das Aluminiumgehäuse liegt gut und stabil in der Hand.

Vergleich zum Vorgänger N97:
Das N97 war seinerzeit vielversprechend, großer Speicher und gute Ausstattung. Ich nutze es heute noch lieb und gerne, allerdings macht der interne, knappe Gerätespeicher und die überflüssigen und nicht entfernbaren Anwendungen mir zu schaffen. Mit bis auf 64 GB erweiterbar bietet es unglaubliches Speicherpotential, woran weder das N8 und erst recht nicht das E7 heran kommt. Die Verarbeitung ist beim N97 aufgrund des vielen Plastik deutlich schlechter, auch das Display ist durch die LED-Beleuchtung (kein OLED, wie bei N8 und E7) flauer. Wer ein N97 hat und mit der Performance unzufrieden ist, wird (abgesehen vom Speicher) im E7 einen würdigen NAchfolger finden.

Ein Wort zu Symbian: Viele schreiben, es sei das letzte Symbian-Gerät, dem ist aber nicht so. Windows Phone 7 wird nie das ersetzen können, was Symbian bietet, da es allein schon aufgrund der Konventionen von Microsoft es nicht zulässt, reine Tastaturgeräte zu bauen. Hier hat Symbian im Vergleich zu allen anderen mobilen Betriebssystemen ein Alleinstellungsmerkmal. Smartphones machen auch bei Nokia generell den geringsten Marktanteil aus, Geld verdient Nokia hingegen mit Handys und einer Vielfalt an Modellen. Alle Geräte, angefangen von der 1xxx-Serie, snd mit Symbian S20 und S30 ausgestattet, weshalb es unwahrscheinlich wäre, dass Nokia direkt anch der Übernahme der Symbian-Foundation den Weg in die richtige Richtung nun komplett abbrechen würde; Das Nokia E6 ist ja gerüchteweise als NAchfolger des E72 geplant.

Fazit:
Wer keine Tastatur braucht und mit etwas weniger Displaygröße und Gewicht leben kann, sollte eher zum N8 greifen. Gleiche Software, bessere Hardwareausstattung und Erweiterungsmöglichkeit. Die fehlende TAstatur lässt sich über das integrierte Tastaturprofil notfalls auch per Bluetooth nachrüsten.
Weder iPhone, noch Samsung Galaxy S, sind so viel "Handy", wie das E7. Für mich ist Symbian aus der Sicht eines Handys immer das Betriebssystem erster Wahl, es sei denn, man braucht unbeindgt Apps für sein Lebensinhalt. Hier bieten Apples und Googles tatsächlich etwas mehr Vielfalt, um nicht "Spielerei" zu sagen. Das iPhone beispielsweise würde ich nie als Handy mitnehmen, da jene Funktionen für mich viel zu sehr im Hintergrund verschwunden sind. Das ist eher ein Entertainment-Kasten, den ich zumindest nicht wirklich brauche. Im Vergleich zum Galaxy S und iPhone würde ich das N8 bevorzugen, gäbe es nicht das Nokia C5-00. Denn das ist noch ein richtiges Handy und wer nicht unbedingt die ganze E7-Vielfalt braucht, sondern ein einfaches Mobiltelefon, sollte sich dieses mal anschauen, auch gemessen am Preis.
Apropos Preis: Nokia ist schon ganz schön mutig, den Preis in diese Region anzusetzen. Aus meiner Sicht ein wenig unklug, auch gemessen an anderen Symbian-Telefonen mit ähnlicher Funktionsvielfalt.

Update: Ein freunddlicher Nutzer hat einen Link als KOmmentar hinterlassen, dass Symbian keineswegs auslaufen wird, man dem E7 und N8 im Sommer ein kleineres, im Herbst ein größeres Update spendieren würde. Dies wäre auch unsinnig, da analog dazu zu erwarten wäre, dass Samsung beispielsweise auch BADA nicht fortführen würde. Das Konzept, mehrere Betriebssystemvarianten anzubieten, war für Samsung bislang eher Erfolg, denn Nachteil.
Die Quelle, auf die sich obige Meldung bezieht:
[...] )

Desweiteren kommentierte ein User, dass es Symbian S20 nicht gibt. Es gibt genaugenommen auch kein S30 und S40, es gibt jedoch sehr wohl die Betriebssystemvarianten Nokia OS S40 und S30.

Im Dauereinsatz des E7 ist noch anzumerken, dass die Original-Tasche es nicht zulässt, Trotz Aussparung das Gerät in der Tasche zu laden. Die Öffnung für die USB-Buchse ist einfach zu klein, hier werde ich doch nochmal eine andere Tasche organisieren müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Business-Handy, 27. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Nokia E7-00 Smartphone (10.2cm (4 Zoll) Clear-Black AMOLED Touchscreen, QWERTZ-Tastatur, 8 MP Kamera, GPS, WiFi, Ovi Karten, HDMI, 3.5mm Buchse) silver white (Elektronik)
Ich bin beruflich viel unterwegs, die Verbindung zum Unternehmen ist deshalb besonders wichtig. E-Mails, SMS, Kalender und Kontakte müssen dabei reibungslos funktionieren, die mitgesandten Dateianhänge müssen einsehbar sein - egal welches Format. Ja, und telefonieren will ich mit dem Gerät auch noch gut können.
Damit schränkt sich die Auswahl an Smartphones schon stark ein: Nach dem Samsung BT7330, dem HTC Pro 7 bin ich jetzt beim E7 gelandet - und sehr zufrieden damit. Die Verbindung über Mail for Exchange ist in wenigen Minuten eingerichtet und funktioniert sowohl hinsichtlich Mail, Kalender (inkl. Aufgaben) und Kontakten tadellos. Die Bearbeitung von Dateien ist entweder aus "Bordmitteln", QuickOffice oder AcrobatReader möglich, Office-Dateien sind außerdem gut zu bearbeiten.
Der Internet-Browser (nach dem Update auf Symbian Anna) ist funktionell, gut und schnell (im direkten Vergleich mit dem Iphone sogar flotter), zur Not gibt es aber auch noch Opera und andere (das ist ja der Vorteil von Symbian: ich habe die Auswahl).
Das OS Symbian Anna ist klar strukturiert (wer zuhause einen Windows-Computer hat kommt mit Ordnerstrukturen zurecht), flexibel (ich kann selbst die Apps kategorisieren, Ordner anlegen, löschen, verschieben, Unterordner anlegen, ... und entsprechende Short-Cuts auf einen der drei Startscreens legen) und flott (Ausnahme: Kamera). Persönlich finde ich Symbian im Vergleich zu iOS oder Android übersichtlicher - das ist aber sehr subjektiv.
Dass die Navigation richtig gut und kostenlos ist, ist ja schon bekannt; der Musikplayer ist auch tadellos. Ebenso die Verarbeitung und Haptik.
Zusammengefasst für mich das wirklich perfekte Business-Handy - sollte tatsächlich mit dem Update auf Symbian Belle auch Mobile Office von Microsoft seinen Weg auf das E7 finden gibt es derzeit kein vergleichbares Gerät auf dem Markt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nokia E7 Preis Leistung Top, 6. Juni 2011
Dieses Smartphone besticht nicht nur durch eine wertige Optik und solide Verarbeitung, es überzeugt auch technisch auf ganzer Linie.
Die Sprachqualität und der Empfang sind sehr gut. Gleiches gilt für die Akkuleistung, der selbst bei intensiver Nutzung ca 2-3 Tage hält. Ein guter Wert, bei einem Smartphone in der Dimension.

Die Kamera macht ordentliche Bilder, wenngleich auch hier natürlich nicht der Vergleich mit einer Digicam gezogen werden kann und darf. Die Hd Videoaufnahme besticht im übrigen mit glasklarem Audio, das gefällt.

Das Smartphone arbeitet sehr zügig und verlässlich. Entgegen mancher Meinung lassen sich Startansichten, Schnellzugriffe Menüs und co. sehr wohl anpassen. Wer sich damit auseinandersetzt entdeckt viel und weiß dies im Umkehrschluß auch zu schätzen. Ich kann keinerlei Verzögerungen bei Programmwechseln ausmachen, im Gegenteil, Multitasking funktioniert und zwar gut.

Das E7 liegt gut in der Hand, der Touchscreen bietet satte Farben und einen schönen Kontrast. Schriftgrößen etc sind einstellbar wobei ich persönlich mit der Grundeinstellung sehr gut zurecht komme.
Internetbrowsing klappt hevorragend und sehr schnell, auch mit einfacher mobiler Internetflat. Dank Wifi zuhause oder im Hotel dank Wlan natürlich nochmals schneller.

Das absolute Highlight ist die vollständige Tastatur, die ich nicht missen möchte und mitunter sicher ausschlaggebend für den Kauf war. E Mails und Sms lassen sich extrem schnell schreiben, die Tasten haben einen guten Druckpunkt und was mir sehr wichtig ist, es knarzt nichts dank Aluminiumgehäuse und gummierter Tasten. Was die Tastatur anbelangt hat dieses Gerät aus meiner Sicht eine Monopolstellung. -Daher sind Vergleiche auch nicht angemessen und am Thema vorbei.

Die weltweite kostenlose Navigation funktioniert bestens und war u.a. ein weiterer unschlagbarer Pluspunkt für das E7. Natürlich kommt dieses Smartphone mit deutlich weniger Eyecandy aus als andere. Und ja, die Menüführung ist auch nicht so bunt und schillernd und auch der Ovistore von Nokia mag nicht die Riesenauswahl an Apps haben. -Die wichtigsten und sinnvollsten hält er aber allemal parat,sodaß es da keinerlei Probleme geben sollte.

Für mich stellt dieses Gerät ein rundum sorglos Paket dar, ich bin voll und ganz zufrieden mit der Entscheidung wieder bei Nokia gelandet zu sein.

Klare Kaufempfehlung

*Update/Nachtrag vom 19.06.11*

Nach wie vor macht das Smartphone viel Spaß, nachdem ich es nun mittlerweile länger und häufiger genutzt habe, möchte ich jedoch noch einige weitere Punkte ansprechen.

Bezüglich des Displays ist mir gerade bei "längerem" surfen aufgefallen das sobald man mittels 2 Finger Zoom Inhalte vergrößert zum Teil insbesondere Bilder recht pixelig werden. Ein Stück weit ist dies normal, was ich zum Ausdruck bringen möchte ist die Tatsache das man hin und wieder merkt das die Auflösung des Displays etwas höher ausfallen könnte. Für mich persönlich empfinde ich dies nicht als weltbewegend, man sollte es jedoch erwähnen, bei einem Produkt das in der Oberklasse mitspielen möchte und sich selbst als Business Smartphone bewirbt. Dem gegenüber steht allerdings das wenn man dementsprechende Displays sucht schnell in der 500 - 600 Euro Liga und aufwärts landet.

Desweiteren sei kurz an dieser Stelle erwähnt das auch ich das Problem hatte keine weiteren Updates ausführen zu können nachdem ich die Software aktualisiert hatte. -Sprich Ovisuite update wollte sich weder downloaden lassen, ergo auch nicht installieren lassen. Ein Neustart des Gerätes behob dies aber. Dies ist evtl auch so gewollt, da aber jedoch nicht drauf hingewiesen wird, dachte ich das dieser Hinweis ggfls. nützlich sein könnte.

Das Smartphone hat sich bislang nach 4 Wochen im Betrieb einmal aufgehangen und reagierte nicht, führte allerdings danach direkt selbstständig einen Neustart durch und läuft seitdem ohne Probleme.

In der Verpackung des Gerätes sucht man eine Software Cd vergebens. Warum ist einfach erklärt, man schließt das Smartphone via USB an seinen Rechner an und dieser (In meinem Falle Win7 64 Bit) erkennt das E7 automatisch, nach etwa 15 Sekunden ist die Software installiert und ein Browser öffnet sich sodaß man bequem Dateien transferieren kann. Absolut problemlos, schnell und übersichtlich.

Die Kamera bewerte ich nach wie vor mit sehr gut. Im Gegensatz zur letzten Rezension muss ich meine Meinung sogar eher nach oben korrigieren. Über Pfingsten war ich ein Wochenende in Berlin und nachdem meine Digicam mehr oder weniger nach 20 Bildern den Geist aufgegeben hatte, kam ausschließlich das E7 zum Einsatz mit dem ich über 100 Bilder gemacht habe, die bis auf wenige Ausnahmen die ich an einer Hand abzählen kann, alle ordentlich und gut geworden sind, sofern natürlich genug Licht vorhanden ist.

Die Akkulaufzeit geht nach wie vor in Ordnung, gerade wenn man viele Bilder macht hätte ich gedacht das die Laufzeit des Akkus rapide abnimmt,-dies war nicht der Fall. Bislang hab ich es immer mind. 2 Tage bei intensiver Nutzung geschafft.

Update 31.07.11

Navigation funktioniert nach weiterem testen wirklich sehr anständig und gut. Tempolimit etc wird angezeigt und angesagt, Navigation ist verlässlich, die Entfernung in Metern kurz vor Kreuzungen teilweise etwas ungenau. Orte von Interesse können angezeigt werden und insbesondere die Fußgängernavigation gefällt mir sehr gut. Diese arbeitet wirklich präzise, zeigt auch die aktuelle Geschwindigkeit, man kann während der Navigation trotzdem auf der Karte herumscrollen und es werden automatisch Sehenswürdigkeiten, U Bahn Haltestellen etc angezeigt. -Sehr gut.

Um im Internet zu surfen hatte ich mir zuerst einen mobilen Internetbrowser zusätzlich heruntergeladen, der recht gängig ist. (O...) Ich muss aber sagen das im nachinein der Seitenaufbau auf dem E7 definitiv länger war und dauerte als mit dem Standardbrowser von Nokia. -Der zum. scheint wirklich auf's Gerät optimiert zu sein und nach einigen Tagen eingewöhnungsphase bin ich dabei geblieben. Den alternativen Browser habe ich dennoch installiert für den Fall das ich mal eine Textpassage kopieren möchte denn eine Copy Funktion vermisst man beim Nokia Browser.

Letzten Endes noch kurz zum Aufschiebemechanismus, dies erfordert zugegeben etwas Übung. Man muss schon ziemlich genau mit dem Daumen unten mittig das Display und wirklich nur das Display treffen und hochschieben, was sich wenn man relativ große Hände hat meist nur mit beiden Händen bewerkstelligen lässt. Die Tastatur jedoch ist nach wie vor Top und nach einigen Tagen Eingewöhnungszeit lässt es sich wirklich prima schreiben.

Nach nunmehr gut 2 Monaten Nutzungszeit fallen beim Multitasking teilweise kleinere Hänger im Menü auf (~ 1 Sekunde), für mich persönlich geht das in Ordnung, aber da es doch einige geben wird die dieses stört sei es eben erwähnt. Sicher könnte das Gerät etwas mehr Cpu Power und etwas mehr Ram haben, ersteres würde aber auch zu lasten des Akku's gehen, denke das man da den richtigen Weg finden muss in den nächsten Modellen.

Aufrund der kleineren Mängel ziehe ich nichtsdestotrotz einen Punkt ab und gebe dem E7 nun 4 statt 5 Sterne. Die jedoch, hat es sich redlich verdient wie ich finde. Es wird zweifelsfrei bessere Smartphones am Markt geben, die jedoch auch in einer anderen Preiskategorie spielen. Wer wert auf eine vollständige Tastatur legt, auf eine überdurchschnittlich gute Kamera und ein allround Smartphone bevorzugt das sehr robust und individuell ist, kommt meines erachtens nur schwer um das E7 herum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutlich besser als sein Ruf!, 30. Dezember 2011
Moin!

Eigentlich wollte ich auch eine ausführliche Rezension schreiben, aber meine Vorredner (die neuesten Bewertungen) haben meine Meinung zum E7 gut abgebildet. Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass das E7 ein sehr gut verarbeitetes, stabil und flüssig laufendes Arbeitstier ist. Office-Dokumente können von Haus aus bearbeitet werden, Spiele wie Angry Birds laufen absolut ruckelfrei und das Offline-Navi arbeitet zuverlässig. Die Tastatur ist spitze und der Touchscreen lässt sich ebenfalls gut bedienen. Der Akku hält bei mir immer mindestens 3 Tage, obwohl ich derzeit noch viel mit dem Gerät herumspiele. Wer sich bezüglich der Hardware unsicher ist (da "nur" 680 MHz, 256 MB RAM und 640*360 Pixel Auflösung - andere Handys können da mehr) dem kann ich nur sagen, dass ich die Mehrleistung bisher nicht vermisst habe. Bei Nokia scheinen Hard- und Software sehr gut aufeinander abgestimmt zu sein. Das kann ich von meinem 1GHz-Tablet mit Android nicht sagen: es reagiert deutlich schwerfälliger und genehmigt sich beispielsweise bei Angry Birds spürbar längere Ladepausen. Die Displayauflösung empfinde ich persönlich als sehr gut - ich kann beim besten Willen keine pixelige Darstellung erkennen.

Update: nach ausgiebigen ausprobieren und rumspielen sind mir folgende Punkte sehr positiv aufgefallen:

- Der Musikplayer klingt deutlich besser als bei meinem alten E72 (btw.: das war das erste Nokia-Handy meines Lebens)
- Asphalt 6 (kostet nur 99 Cent) läuft auch mit nebenbei laufendem Musikplayer und offenen Mailapplikationen absolut flüssig -
da wird einem erst so richtig bewusst, was in dem Telefon steckt...
- HD-Videos werden ebenfalls flüssig wiedergegeben
- GPS-fix auch ohne Internet bisher immer nach maximal 30 Sekunden
- Bisher wurden alle USB-Sticks problemlos erkannt
- das Display kann man auch bei starker Umgebungsbeleuchtung immer gut ablesen
- Akku hält inzwischen mindestens 4 Tage trotz regelmäßiger Benutzung (inkl. Navi, Spielen, Musik hören - Nachts immer Profil "Offline")
Ich kann es beim besten Willen nicht verstehen, wie man den Akku innerhalb von 24 Stunden leersaugen kann?!?
- Handy wird unter Ubuntu und Windows 7 problemlos als Massenspeicher erkannt
- Stabile Bluetooth-Verbindung zu meiner Freisprechanlage im Auto - auch Musikstreaming funktioniert tadellos
- der Browser von Symbian Anna funktioniert endlich schnell und intuitiv - das war sonst lange eine Nokia-Schwachstelle
- Das Officepaket ist ein Traum auf dem großen Display - schnelle Korrekturen in Worddateien und Pflege von Excel-Tabellen klappt super

Negativ:

- der USB-Port reicht nicht, um USB-Festplatten zu versorgen - das kann mein Tablet besser
- der USB-Port ist nicht der schnellste
- Vielleicht bin ich zu blöd, aber ich schaffe es nicht, einen eigenen SMS-Ton einzurichten
- das USB-Kabel ist sehr starr übt dadurch hohen Druck auf die USB-Schnittstelle im Handy aus, wenn man einen "klobigen" USB-Stick nutzt und das Handy in der Hand hält.

Nach wie vor ist das Handy ein starkes Stück Technik, das für mich Multimedia, Office und Spieltrieb zu meiner vollsten Zufriedenheit vereint. Absolute Kaufempfehlung, solange es das Handy noch gibt!

Cheers

Marten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen