Kundenrezensionen


7 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Werkschau in der DeLuxe Edition, 8. April 2011
Von 
LADYTRON haben vor zehn Jahren das Achtziger-Revival mit angeschoben, ragen aber weit über fast alle anderen Bands hinaus die lediglich Kopien der damals aktuellen Musik darstellen. LADYTRON haben von Anfang an (sie gründeten sich 1999) dem indie-mäßigen Wave-Pop den sie spielen einen eigenen Stempel verpasst der von Album zu Album stärker wurde in ihren vier Werken "604", "Light and magic", "Witching Hour" und "Velocifero".
Auf der ersten CD mit 17 Tracks befinden sich bunt durcheinander gewürfelt die Hits und Singles der Band, inclusive dem neuen Song "Ace of HZ" der mal wieder ein wundervoller etwas düsterer Ohrwurm geworden ist - das Video hierzu ist auch sehr schön geraten.
Die zweite CD enthält 16 Lieder die aus den vier Alben gewählt wurden - hier wurden geschmackssicher einige Songs gewählt die wirklich sehr gut sind - insbesondere der neue Track - ein Cover des DEATH IN JUNE-Songs "Little black angel" fällt durch wunderschöne Klänge auf - sowie natürlich durch den Umstand das LADYTRON sich trauen, diese Band zu covern...mir ist im Bekanntenkreis aufgefallen wie toll etliche Leute dieses Lied finden und plötzlich outen sich diverse Leute als Fans von DEATH IN JUNE...seltsam ;o)
Bemerken möchte ich das es ein Höhepunkt von LADYTRON war als Trent Reznor sie als Support auf seine Tour mit NINE INCH NAILS durch Europa holte - im Frühjahr 2007.
Live sind LADYTRON ebenfalls großartig. Mir fiel auf das auf der Bühne kein einziger Computer zu sehen war, und das bei einer Band deren Schwerpunkt auf Elektronik liegt - was sehr faszinierend war.
Das Best-Of-Album ist durch die zwei neuen SEHR hörenswerten Lieder also bedingt auch für Fans geeignet die "schon alles" von der Band haben.
Als Einsteiger-Werk absolut ideal auch weil nicht nur die Singles sondern durch die zweite CD noch mal etliche Songs aus dem Gesamtwerk der Band zu hören sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ABBA from outer space, 6. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Best of Ladytron 00-10 (Audio CD)
Das Quartett Ladytron, in klassischer ABBA-Besetzung zwei Männer, zwei Frauen, besteht aus Daniel Hunt (synth, bvoc), Reuben Wu (synth, bvoc), Helen Marnie (voc, synth) und Mira Aroyo (synth, bvoc) und wurde 1999 in Liverpool gegründet. Sie verschmelzen Electronic, Eighties, Electro-Clash und Retro und kreiren dabei ihren ganz eigenen Stil, fernab von Charts und musikalischen Einheitsbrei. Zusätzlich verarbeitet werden Einflüsse und Versatzstücke von The Cure ("International Dateline", "Tomorrow"), New Order ("Seventeen"), Depeche Mode ("Ghosts", "Runaway"), Heaven 17, Visage ("Playgirl"), David Bowie ("Cracked LCD", "Soft Power"), Flying Lizards ("Fighting In Built Up Areas"), Kraftwerk, Jean Michel Jarre ("Light & Magic"), Giorgio Moroder ("Discotraxx") und vielen anderen.

Hierzulande sind Ladytron leider kaum bekannt. Schade eigentlich, denn man weiss nicht, was man da Tolles versäumt. Sie schaffen es immer wieder, mit jeder Platte irgendwie anders zu klingen und trotzdem unverwechselbar zu bleiben. Die überirdisch-hallenden weiblichen Stimmen stehen im Vordergrund, begleitet von satten Korg Synthies, leicht verzerrten Gitarren und raffinierten elektronischen Tüfteleien. Mit ihren fesselnden, oft simpel gehaltenen Melodien, erzeugen Ladytron eine Grundstimmung von magischer Eiseskälte; Melodien, die trotz einem leichten Hang zur Monotonie nie langweilig werden, sondern eher süchtig machen.

Nach ihren vier Alben "604" (2001), "Light & Magic" (2002), "Witching Hour" (2005), "Velocifero" (2008) legen Ladytron nun mit "Best Of 00-10" eine erste Werkschau vor, als Einzel- bzw. als limierte Doppel-CD.

Die einfache Best of-CD beinhaltet die grossartige Coverversion "Little Black Angel" von Death In June und den neuen Track "Ace Of Hz", der aber auch auf dem ganz neuen Album "Gravity The Seducer" (2011) enthalten ist. Also in Summe zwar nur ein neuer Titel, aber auf Grund der Zusammenstellung absolut empfehlenswert!
Unbedingte Kaufempfehlung!

Die mittlerweile nur mehr schwer erhältliche 2CD-Deluxe Edition ist entbehrlich. Sie bietet zwar ein fettes Booklet und 16 weitere Tracks, die aber allesamt bereits auf den ersten vier Alben veröffentlicht wurden.

Best of Ladytron 00-10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best Of CD des Jahres, 4. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Best Of 00-10 (MP3-Download)
Wer bisher noch nicht alle oder keine Ladytron Alben hat und damit liebäugelt, für den ist diese Zusammenstellung auf 2 CD's schlicht genial.

Einerseits die Singles und bekanntesten Songs von Ladytron, andererseits viele Highlights aus den 4 bisherigen Alben und dann noch zwei neue Songs.

Selbst für Leute die alle Alben schon haben (wie ich), ist diese Doppel CD trotzdem lohnenswert. Schon das üppige sehr schöne Fotoalbumbooklet ist ein Sammlerobjekt.
Ausserdem finde ich es spannend, die mir schon sehr bekannten Songs mal in einer komplett anderen Aneinanderreihung anzuhören als gewohnt.
Dadurch habe ich jetzt diese Gruppe noch viel mehr schätzen gelernt.

Ladytron bringen ja schon sehr bald ihr 5. Album heraus. Die beiden ersten Songs "White Elephant" und "Ambulances" sind ja schon veröffentlicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Rundumschlag!, 3. April 2011
Ohne Ladytron und Zoot Woman wäre das achso grosse 80'er Revival ausgeblieben.Denn beide Bands haben bereits vor über 10 Jahren!!!!! den Elektropop der ewig verkannten Dekade zurückgeholt.Und das in einem charmanten und zeitgemäßen Gewand.Auch wenn heute gern La Roux (die ich persönlich schätze) und I Blame Coco oder The Hurts als die neuen Wunderkinder gehandelt werden,so waren es doch Anfang der Nullerjahre Ladytron und Zoot Woman welche den Style des SynthPop's in die Neuzeit transferierten.Das hier vorliegende "Best Of"Album bietet alle Highlights der Band aus den letzten 10 Jahren - wohlgemerkt in der Deluxe-Edition!!!!!!!! Als Extra gibt es zwei neue Songs - wovon einer insbesondere heraussticht.Und zwar der Track "Little Black Angel" ein CoverSong der zu oft verkannten Dark Wave/Neo Folk Formation DEATH IN JUNE!!!Schon "very"mutig von Ladytron diesen Song zu covern (Insider werden an dieser Stelle wissen warum : ) )Aber auch der andere neue Track "Ace Of HZ"(eine Eigenkomposition) macht den Kauf lohnenswert.Wer also ELECTROPOP in seiner etwas melancholischeren Art (ala Depeche Mode)mag - kommt an dieser CD nicht vorbei.LADYTRON werden im Laufe des Jahres auch ein neues Album veröffentlichen.Es ist also nicht das Ende dieser AusnahmeBand sondern eine Zwischenstation.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Compilation mit Schwung!, 13. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In Ihrer Rückschau selektieren LADYTRON einerseits ihrer populärsten Ohrwürmer,aber legen dem Hörer auch ihre liebsten Schätze ans Herz,die im Rausche des Höhenflugs vielleicht etwas untergegangen sein mögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Energie-Melancholie Synthiepop mit weiblichem Gesang, 1. April 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Best of Ladytron 00-10 (Audio CD)
Dies ist die Zusammenstellung der besten Songs von einer ganz besonderen Band: Ladytron.
Beschreiben kann man die Musik als Electro, Synthie-Pop, Darkwave oder ähnlichem.
Ladytron trägt den Hörer in entfernte Sphären. Die Songs ragen von melancholischer bis überaus energiegeladener Stimmung.
Als ich Ladytron das erste Mal hörte, war ich auf Anhieb gefangen von der großen Kraft der Songs, deren Melancholie, und der schönen Frauenstimmen, die gepaart mit eingängigen Beats, Bassläufen und tiefgreifenden Melodien erstklassige Musik entstehen lassen. Beim Hören wird man hier und da erinnert an Kraftwerk, Depeche Mode, Anne Clark, Erasure, New Order, aber an sich sind Ladytron einzigartig!
Anspieltipps sind Destroy Everything You Touch, International Dateline, Tomorrow und Playgirl!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen als Geschenk gekauft, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Best of Ladytron 00-10 (Audio CD)
Der Beschenkte ist offenbar sehr glücklich, denn bis heute haben wir keine Klagen gehört. war sehr schnell da und in Top- Qualität
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Best of Ladytron 00-10
Best of Ladytron 00-10 von Ladytron (Audio CD - 2011)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen