Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch
Liebe Freunde der Rockmusik, wenn das der Sound des neuen Jahres sein soll, dann sag ich jetzt schon danke! Ein unglaubliches Werk liegt uns hier vor. Gitarrenwände ohne Ende, ein Auf- und Abschwellen von riesigen Klanggemälden, die Drums treiben und knallen und schieben, dass es eine wahre Freusde ist, die Keyboards verführen dich in eine gefährliche,...
Veröffentlicht am 4. Februar 2011 von musicpeterpan

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überbewertet
Das Meisterwerk Source Tags and Codes im Ohr und die euphorischen Kritiken vor der Nase, habe ich mir diese Album begierig zugelegt.
Angesichts der hohen Erwartungen war ich jedoch einigermaßen enttäuscht. Nicht, dass es keinerlei starke Momente hätte, aber das, was ich früher als innovativ und eigenständig empfunden habe, nämlich die...
Veröffentlicht am 27. März 2011 von Rettig, Jörg


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch, 4. Februar 2011
Von 
musicpeterpan "musicpeterpan" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tao of the Dead (Audio CD)
Liebe Freunde der Rockmusik, wenn das der Sound des neuen Jahres sein soll, dann sag ich jetzt schon danke! Ein unglaubliches Werk liegt uns hier vor. Gitarrenwände ohne Ende, ein Auf- und Abschwellen von riesigen Klanggemälden, die Drums treiben und knallen und schieben, dass es eine wahre Freusde ist, die Keyboards verführen dich in eine gefährliche, unbekannte Welt der Klänge Und immer wieder dieser Gitarrensound, das ist wahrscheinlich das, was Neil Young auf seiner neuen Scheibe erfolglos versucht hat. Unbändige Kraft und Spielfreude gepaart mit hoher Kompositionsintelligenz im Zusammenspiel mit einer regelrechten Sucht nach neuen Klängen. Episch, monumental, ohrenbetäubend, niederschmetternd, brachial, ja auch melodisch mit feinen Zwischentönen, so etwas nennt man einen Meilenstein!! Nichts für zarte Gemüter , wer sich auf dieses Werk einlässt muss starke Nehmerqualitäten haben. Am Ende wird er aber glücklich sein und sich maßlos darüber freuen, gerade Zeuge eines besonderen Stückes Musik gewesen zu sein! Und er wird mit Sicherheit die Repeattaste drücken, wahrscheinlich so oft bis er völlig erschöpft im Sessel liegen und sich wie ein Boxer nach einem 12 Runden - Sieg fühlen wird.
Erschöpft, atemlos, ausgelaugt, aber glücklich !!! PLAY IT LOUD !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schritt zurück nach vorn, 16. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Tao of the Dead (Ltd.Edt.) (Audio CD)
TRAIL OF DEAD bestehen im Kern nur noch aus Conrad Keely und Jason Reece, den Gründern. Der von der Urbesetzung bis zuletzt dabei gebliebene Kevin Allen, der bei Konzerten meist in sich gekehrt und hochkonzentriert Fluppe rauchend Gitarre spielte, ist nicht mehr dabei (Schade, aber was soll's?). Mit 2 weiteren Musikern neben Keely und Reece sind TRAIL OF DEAD jetzt aber wieder ein Quartett. Wie früher. Ist "Tao Of The Dead" deswegen sowas wie ein Neuanfang? Ein kleines bisschen vielleicht, auch wenn einem Conrad Keelys Zeichenstil schon so vetraut vorkommt wie bestimmte Akkordfolgen, auf die er immer wieder (auch hier) zurückgreift. Selten war ein TRAIL OF DEAD-Cover so opulent war wie bei dieser Special Edition: Digi-Buch mit ausführlichem Auszug aus Keelys graphic novel "Strange News From Another Planet" (bei der er sich augenscheinlich von Star Wars und Tad Williams' "Otherland" inspirieren ließ), einer ebenfalls von ihm verfaßten Kurzgeschichte, sogar einem pop-up und einer 2. CD mit "stand alone versions" der Songs der 1. CD. Um die Konzepthaftigkeit von "Tao Of The Dead" zu unterstreichen, gehen nämlich auf dem eigentlichen Werk alle Songs ineinander über. Nur das ebenfalls "Strange News From Another Planet" betitelte, über eine Viertelstunde lange Prog-Rock-Monster am Ende der ersten CD hat einen eigenen Start-ID. Ich finde das gut, denn so hat man wenigstens die Option, Songs einzeln anzuwählen und nicht immer herumzuspulen; bei allem Respekt für künstlerische Intentionen, die bei TRAIL OF DEAD allerdings auch immer schon eine gewisse hübsch anzuschauende Aufgeplustertheit hatten. Von der ich mich freilich immer gern unterhalten ließ. Noch ein Nachsatz? Nein. Lieber ein paar Worte zu dem, was einen hier erwartet:
Mit "Worlds Apart" fuhren TRAIL OF DEAD den Indie-Appeal ihrer Musik etwas zurück und machten erstmalig Ernst in Sachen Bombastrock. "Tao Of The Dead" klingt als Album ein wenig so, als wäre es eine nachgereichte Stufe zwischen "Source Tags & Codes" und "Worlds Apart". Die orchestral unterstützte große Geste, der bei T.O.D. das angenehm Gewalttätige glücklicherweise nie abhanden kam (Auch bei "Tao Of The Dead" ist das nicht der Fall.), beherrschen sie weiterhin wie gewohnt. Man kennt sie gut, diese mit langem Arm ausholenden Seeräuberfilm-Intros wie z.B. vor dem später als Reprise noch mal zurückkehrenden Opener "Pure Radio Cosplay", dessen Riff an "Jumping Jack Flash" erinnert, während das Arrangement THE WHO aufgreift und die ostinat Achtel ballernden Strophen T.O.D.s eigenes "Richter Scale Madness". Überhaupt klingen sie sehr wie sie selbst, was ja schon angedeutet wurde. "Fall Of The Empire" hat mal wieder Galeerensträflings-Kesselpauken und die majestätische Langsamkeit, wie man sie von beispielsweise "Bells Of Creation" kennt. Viele Songs bleiben unterhalb der 3-min-Grenze und haben zumindest für T.O.D.-Verhältnisse manchmal fast eine fragmentarische Gestalt. Insofern macht das Zusammenschneiden des Materials zu einer Art Suite schon Sinn, und auch auf früheren Alben ging ja immer alles ineinander über.
"Strange News From Another Planet" ist dagegen ein (sicherlich aus Einzelportionen montierter) langer, sich ständig verwandelnder Song, ein Riff-O-Rama stellenweise, auf Anhieb nicht unbedingt der stärkste Moment des Albums. Vielleicht wollte man sowas einfach mal machen, richtig klotzen, ein paar Meilen zurücklegen. Auf die Tonne hauen, noch einen draufsetzen. Die punkige Attitüde von "Madonna" wird's bei T.O.D. wohl nie mehr geben. Aber das Songwriting, die Dynamikkurven, das Schöpfen aus dem Vollen - das klingt alles ganz wunderbar wie gehabt. Statt der großen Streicher-Sektion wird eher mal ein Analog-Synthesizer zur Hilfe genommen, aber das sind keine Umwälzungen. Wozu auch? Im Zuge der Besinnung auf die langjährige Freundschaft der beiden Ur-Trailer singt der verrückte Jason Reece auf "Tao Of The Dead" wieder häufiger, was ich sehr begrüße. Mit "Ebb Away", einer Powerballade im Stil von "All St. Day", knüpft er sogar an alte Großtaten an, und ich entschuldige mich zutiefst für das Wort "Powerballade".
"Tao Of The Dead" ist der dringend notwendige Schritt zurück nach vorn einer Band, die zumindest mir in letzter Zeit etwas implodiert vorkam. So richtig überraschend oder sensationell ist das Album nicht, aber mich haben sie zum ersten Mal wieder gepackt. Für ein paar Extra-Tropfen Adrenalin an einem ganz normalen Tag sind T.O.D. immer noch besser als vieles Andere.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen grandioses Album,Super Artwork, 24. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tao of the Dead (Ltd.Edt.) (Audio CD)
Es ist mir eigentlich noch nicht oft passiert,daß ich mir ein Album quasi zwei mal gekauft habe.Neugierig geworden aufgrund der guten Kritiken in der eclipsed" habe ich mir die Songs erst einmal per mp3 Download zugelegt.Ja,was soll ich sagen,schon da war ich sehr begeistert.Da ist Trail of Dead wirklich ein großer Wurf gelungen! Ich ließ mich willenlos von den meterhohen Soundwällen dahin treiben und kam erst am Ende der Scheibe mit einem großen Gefühl des Glücklichsein zur Besinnung.Oh,war das schön!
Nun wollte ich das Album auch wirklich haben. ich hatte mitbekommen,dass auch das Artwork so toll wäre.Ja auch diese Erwartungen wurden noch übertroffen. Ein so wunderschönes,mit viel Liebe gemachtes Artwork habe ich ganz selten gesehen.Ein großes Lob an Conrad Keely ! Das Booklet (es ist schon fast ein Book!) beeinhaltet die ersten 16 Seiten der Comic-Novelle" Strange News from another Planet..."und eine 33 seitige Geschichte verfasst von Keely.Alles ganz liebevoll und mit viel Sinn für das Detail gemacht.Eine Seite ist aufklappbar.Wunderbar!Da schaut man immer wieder gern mal rein.

Auf der CD 1 Part 2 ist dieser gewaltige Longplayer zu hören.Gleich zu Beginn wirft einen eine wahnsinnige Soundwand förmlich um.Das Gleiche wiederholt sich dann noch einmal zum Ende des Songs.Das ist Klasse ! Vielleicht hätte man diesen Song aber doch etwas kürzen sollen ,da mir der Mittelteil doch etwas zu lang geraten erschien. Aber ansonsten kann man fast nichts kritisieren Die Musik ist so mitreißend und kraftvoll und zieht den geneigten Zuhörer voll in seinen Bann.Mit TAO THE DEAD ist in diesem Musik-Genre in diesem Jahr bis jetzt wohl das beste Album veröffentlicht worden.

Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste, was ich seit langem gehört habe!, 4. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Tao of the Dead (Ltd.Edt.) (Audio CD)
Super Ding! Stimmiges Artwork, das zugegebenermaßen aber auch nicht jeden Geschmack treffen dürfte, kombiniert mit absolut toller Musik, die dieses Mal merklich an Prog Einfluss gewonnen hat. Im Gesamtbild ergibt sich eine Mischung aus den ersten "wilderen" Alben und den neueren zugänglicheren Alben. Im Gegensatz zu diversen Internetportalen und Musik Magazinen bin ich absolut begeistert von dem Gebiotenem und kann nach zwei Tagen probehören sagen, dass ich es für das beste ALbum der Band seit "Worlds Apart" halte. Besonders die Aufteilung des Albums in nur zwei Teile gefällt mir persönlich sehr gut. Wer es anders haben möchte, bekommt die Einzelstücke dann ja noch auf der extra CD mitgeliefert. Ich kann die CD nicht mehr aus dem Player nehmen und auch auf meinem iPod rotiert zur Zeit nichts anderes. Daher: klare Kaufempfehlung für jeden Art-Prog Liebhaber! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überbewertet, 27. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tao of the Dead (Audio CD)
Das Meisterwerk Source Tags and Codes im Ohr und die euphorischen Kritiken vor der Nase, habe ich mir diese Album begierig zugelegt.
Angesichts der hohen Erwartungen war ich jedoch einigermaßen enttäuscht. Nicht, dass es keinerlei starke Momente hätte, aber das, was ich früher als innovativ und eigenständig empfunden habe, nämlich die Ausgewogenheit zwischen traumhaften Stücken mit minimaler Instrumentierung, wütenden Eruptionen und dem eigenen Gitarrensound ist mittlerweile vollkommen verschoben zu einem Übergewicht von Bombast und Gitarren-Geräuschbrei, der an den Nerven zerrt. Krach statt Kracher.
Versöhnlich stimmt aber vor allem die kurze Nummer "Spiral Jetty", die den Kauf des Albums alleine schon rechtfertigt. Minimalistisch, mit wundervoller Melodie, wie sie früher nur Billy Corgan von den Smashing Pumpkins aus der Feder schütteln konnte, und dann vorschriftsmäßig mit schneidender Gitarre zersägt. Das wäre fast den 4. Stern wert gewesen, aber ansonsten fehlen mir einfach die Höhepunkte, die im Ohr hängen bleiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Konzeptalbum - kennst Du das noch?, 14. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Tao of the Dead (Audio CD)
Whow ' wer mit dem Wort Konzeptalbum noch was anfängt, der sollte sich diese, nennen wir sie mal 'Platte', in keinem Falle entgehen lassen.
Trail of dead' legen hier ein klassisches rockiges Konzeptalbum vor, wie ich es lange nicht mehr gehört habe. Das hat was wirklich großes; hier wird ein Bogen gespannt zu Bands wie LIVE oder auch NIRVANA, obwohl im Kern hier natürlich eher die Zuhörerschaft von Bands wie DREAM THEATRE angesprochen wird oder auch die MARILLION FANS, die auf Fish standen.
Das Album ist auf eine sehr ehrliche Weise laut, rockt, springt durch verschiedene SubGenres, klingt hier und da mal wie in den 60ern, dann friedlich wie Alan Parsons in den frühen 80ern ' das hat wirklich Klasse.
Und es hat Langzeitqualitäten. Fall of the Empire ist vielleicht der beste Anspieltip zum Reinhören, denn der liegt musikalisch in der Mitte und verschafft einen guten Einblick in die Gesamtdramaturgie ' auch das ein Wort, das man heute nicht mehr all zu oft verwendet, oder?
Wer die anderen Alben der Band mochte, mag hier manchmal ein wenig überrascht sein, wie melodisch einige Songs geworden sind ' 'The Wasteland' oder 'Spiral Jetty' etwa haben neben grungigen Zügen auch sehr relaxte Elemente, die auch auf Soundtracks zu O.C. California auftauchen könnten.
Alles in allem wird damit wirklich großes Kino abgeliefert ' ein Werk mit Ecken und Kanten, das man zwei oder drei mal hören muss, um es wirklich zu erschließen ' dagegen ist etwa das Album WORLDS APART viel eingängiger.
Bin wirklich froh, dass ich mich durch dieses Album mutig hindurchgehört habe ' ein Genuss der ungewöhnlichen Art.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektionismus in Perfektion, 21. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Tao of the Dead (Ltd.Edt.) (Audio CD)
Oh Mann....was kann man schreiben um diesen Werk überhaupt mit Worten gerecht zu werden. Ich bin nur in der Lage eine Teil meiner Emotionen beim erstmaligen hören zu beschreiben. Das Intro läuft....wie immer einfach nur schön...dann wird es ruhiger und irgendwie typich Trail of Dead aber irgendwie auch nicht....ab dem Track 4 "Cover the days like a tidal wave" geht die Reise erst richtig los....in diesem Track befindet sich am Ende eine Passage die TOD untypisch aber sowas von reinhaut ist das man sich ab jetzt nicht mehr entziehen kann. Jetzt ist man gefangen und die Sucht steigt weiter mit auf Reisen zu gehen...bis man fast aus einer Art Trance im vorletzten Track auftaucht und es langsam zu Ende geht. Einfach nur das beste TOD Album was ich je gehört habe. Und das in dieser verdammt schwieriegen Zeit. Es gibt doch noch BANDS! Danke Jungs! Über das Artwork möchte ich lieber nicht schreiben sonst sitze ich morgen noch an diesem Text. Ich kann nur sagen, die Limited Edition 2 CD ist ein absolutes muss wenn man auf solch detaillierte Kunst steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alte Stärken in Neu!, 10. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Tao of the Dead (Ltd.Edt.) (Audio CD)
2002 mit "Source, Tags & Codes" eingstiegen (und anschliessend auch die Vorgängerscheiben verschlingend) fand ich "Worlds Apart" zwar schön, aber zu dick aufgetragen und zu wenig lärmig. Bei "So Divided" dachte ich "Ok, lahm(ausser dem wirklich hervorragenden "Wasted State of Mind"), die bringens jetzt auch nicht mehr!" Century of Self hab ich zuerst gar nicht mehr wirklich beachtet, bis mir ein Kumpel es doch noch näher brachte und ich feststellen musste, "jetzt rocken sie wieder!:-D" "TAO of the Dead" allerdings bricht jetzt tatsächlich völlig mit meinen Erwartungen!! Ein ständiges Auf und Ab der Energie und Emotionen, dick aufgetragen aber dennoch scheppert's, und es hat tatsächlich fast nur Sinn das Album am Stück durchzuhören. Dauerrotation.. Kaufbefehl für alle Freunde anspruchsvollerer, dennoch nicht zu komplizierter melodiöser Rockmusik und natürlich Fans der Alten Schule dieser Band! Ansonsten schliesse ich mich meinen Vorschreibern an!:-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut Hörenswert.., 24. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tao of the Dead (Audio CD)
Dieses Album zu beschreiben ist schwierig. Es ist erstaunlich, dass heutzutage noch solche Musik ensteht.
Vom Konzept her, hätte Tao Of The Dead auch sehr gut in die Siebziger gepasst. Hier klingt alles sehr experimentell.
Dadurch ist es auch schwierig einzelne Songs herauszuheben, da die meisten Tracks ineinander übergehen. Ein bestimmtes Motto lässt sich aber zwischendurch immer heraushören. Man muss sich für Tao Of The Dead Zeit nehmen.
Dann wird man mit riesigen Gitarrenwällen und wunderbaren Melodien belohnt. Dieses Album jagt den Hörer die Emotionsleiter rauf und runter. Für dieses Album gebe ich die volle Punktzahl, um allein schon den Mut zu belohnen ein solches Album heutzutage auf den Markt zu bringen. Toll !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Meisterwerk., 19. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tao of the Dead (Ltd.Edt.) (Audio CD)
Geniales Meisterwerk. Die anderen Alben der Band gefallen mir nicht so, aber dieses hier ist einfach genial. Hatte ich schon auf LP, nun kann ichs auch im Auto hören :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tao Of The Dead
Tao Of The Dead von ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead
MP3-Album kaufenEUR 9,09
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen