Kundenrezensionen


321 Rezensionen
5 Sterne:
 (192)
4 Sterne:
 (59)
3 Sterne:
 (23)
2 Sterne:
 (18)
1 Sterne:
 (29)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


166 von 172 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Fernseher für wenig Geld
Hallo zusammen! Ich habe den Fernseher zwar nicht bei Amazon erworben, aber auch zum gleichen Preis. Nur die Modellnummer ist nicht 725, sondern 727 - das sind die 725 mit eingebautem W-Lan, was aber auf der SONY-Seite so nicht steht (Stand 15.03.2011). Ansonsten sind die identisch.

Was mir nach dem Kauf positiv aufgefallen war - es gab sofort ein...
Veröffentlicht am 29. März 2011 von Waschbrettbär

versus
113 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Clouding ein Problem...
Als mein alter Röhrenfernseher den Geist aufgegeben hatte war klar, dass ein neues zeitgemäßes Gerät her muss.
Der Fernseher sollte das zentrale Bildabspielgerät für Fernsehen, Multimeda-PC, Blu-Ray-Player und evtl. Gaming-Konsole, im Detail habe ich folgende Anforderungen gestellt:

- Gute Bildqualität
- Neutrale,...
Veröffentlicht am 16. August 2011 von wild_child83


‹ Zurück | 1 233 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

166 von 172 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Fernseher für wenig Geld, 29. März 2011
Hallo zusammen! Ich habe den Fernseher zwar nicht bei Amazon erworben, aber auch zum gleichen Preis. Nur die Modellnummer ist nicht 725, sondern 727 - das sind die 725 mit eingebautem W-Lan, was aber auf der SONY-Seite so nicht steht (Stand 15.03.2011). Ansonsten sind die identisch.

Was mir nach dem Kauf positiv aufgefallen war - es gab sofort ein Firmware-Update, das die HbbTV-Unterstützung und das BILD-Widget (naja..) mitbrachte.

Das Bild ist sehr sehr gut, v.a. bei digitalen (nicht unbedingt HD) - Quellen, wie DVB-T/C. Die analogen Quellen werden dank X-reality - Engine beinahe auf Digital-Qualität angehoben. DVDs sehen fast wie Blu Rays aus. Natürlich ist alles abschaltbar und der Fernseher verfügt über ein Game-Mode mit extrem niedrigem Input Lag, ich schätze unter 30ms - dabei werden natürlich alle Bildverbesserer abgeschalet, sodass die Rechenleistung in die Input Lag - Reduzierung investiert werden kann; außerdem kann man die I/P-Balance auf Speed setzen, das reduziert den input Lag noch stärker. Bei HD-quellen (z.B. Blu Ray) zeigt sich dann ein extrem scharfes und einfach wundervolles Bild. Da es sich bei dem Gerät um einen Edge-LED - beleuchteten LCD handelt, sind Taschenlampeneffekte leider bei dunklen Passagen gut sichtbar- sie lassen sich allerdings stark (um ~90%) reduzieren, indem man die Schrauben auf der Geräterückseite eine volle Drehung lockert - WARNUNG - führt zum Garantieverlust! Sonst keine Nachteile. Ungleichmäßigkeiten in der Bildschirmausleuchtung sind prinzipbedingt minimal und nur bei sehr genauem Hinsehen wahrnehmbar. Kurzum - sie stören nicht.

Ton: naja, Akustik kann man nicht betrügen - beachtet man aber die verschwindend gering Dicke des Gerätes, sind die eingebauten Lautsprecher viel besser, als man im Allg. so behauptet - zum Fernsehen reichen die auf jeden Fall aus, nur bei sehr basslastigem Klang fangen sie ab und zu zu vibrieren an. Aber - bei so einem TV sollte man auch in eine entspr. Anlage investieren.

Ich würde das Gerät ohne nachzugdenken nochmal kaufen, es ist leicht, elegant, hat ein überwältigend schönes Bild und kostet mMn nur einen Teil davon, was es kosten sollte. Beachtet man noch den eigeb. Zugang zu versch. Mediatheken, Videobeitragsammlungen, Widgets (ARD, Prosieben, K1, Sat1, Youtube usw), den freien Internetzugang über Opera-Browser, DLNA-Funtionalität (man streamt einfach HD-Videos (1080) vom Rechner auf den Fernseher), USB-Recording und die drei Receiver - dann weiss ich nicht, was man sich noch wünschen müsste. Und das zu DEM Preis..

wenige Nachteile (muss sein):

- eingeschränkte A/V-Formatvielfalt, die der Fernseher per DLNA unterstützt (Abhilfe mit jedem freeware Software-Transcoder)

- Das Bild kommt zwar nach 5 Sekunden (nach dem Einschalten, alles korrekt - laut Werbung), das menu braucht allerdings noch etwa 15-20 Sekunden, bis es reagiert

- bei manchen Videos aus den Online-Mediatheken sagt der TV: zum Abspielen dieses Video ist zu wenig Speicherplatz vorhanden (ist mir zwei mal bei Arte passiert)

- wenn man surft, kommt die o.ä. Speicherplatzmeldung und alle Browserfenster werden brutal geschlossen (bis auf das aktive)

- kein mechanischer Ausschalter (es gibt zwar ein Ein/Aus-Button rechts auf der Rückseite, der schaltet auch das rote Lämpchen aus, der TV lässt sich aber immer noch mit der Fernbedienung einschalten..)

Das wars, trotz allem bleibt es eine überragende Unterhaltungszentrale für die ganze Familie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP Preis-Leistungsverhältnis, 10. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Sony Bravia KDL-46EX725BAEP 117 cm (46 Zoll) 3D Edge LED Fernseher (Full-HD, Motionflow XR 200Hz, DVB-T/-C/-S2) schwarz (Elektronik)
Habe den Fernseher nun seit einigen Wochen und bin voll überzeugt von dem Gerät. Ich suchte ein 46" Gerät das in unserem hellen Wohnzimmer sowohl tagsüber als auch abends eine gute Figur macht. Ausserdem ist mir eine möglichst natürliche Bildwiedergabe wichtig. Genau für diesen Anwendungsbereich ist der Sony 46EX725BAEP sehr stark. Die Tonwiedergabe der eingebauten Lautsprecher ist für mich weniger wichtig, da ich sowieso eine 5.1 Anlage angeschlossen habe. Tatsächlich haben mir das Bild der grossen SONY Brüder "46NX" und "46HX" im direkten Vergleich noch ein wenig besser gefallen. Bin aber nicht bereit dafür mehrere hundert Euro mehr hinzulegen.

Allerdings muss ich deutlich sagen dass man das "TOP natürliche Bild" nicht mit den Werkseinstellungen erreicht. Die "Brilliant" Einstellung ist so hell und farblich übersättigt, dass man davon Augenkrebs bekommt. Selbst die Standard Einstellung hat mit einem natürlichen Bild wenig zu tun und erscheint noch viel zu farbig. Folglich muss man also in den "Anwender" Modus und bei den Einstellungen selbst Hand anlegen. Einfacher tut man sich hier wenn man Testbilder auf einer BluRay Disk hat, mit deren Hilfe man die Einstellungen vornehmen kann. Hierzu habe ich mir für 20€ die Disk von Burosch geholt (einfach googlen). Da ist die Anleitung für die Einstellungen schon mit dabei.

Zum Thema Clouding: ob die Panels hier so starke Schwankungen in der Produktionsqualität haben kann ich nicht beurteilen. Allerdings habe ich gesehen dass man z.B. durch sehr helle Einstellungen das Clouding verstärken kann so dass es wirklich auffällt. Bei meinem "natürlich" optimierten Bild ist Clouding nur marginal in speziellen Situationen erkennbar und stört im normalen Betrieb überhaupt nicht.

Menüs, Handling:
Ich finde die Menüs überwiegend übersichtlich, man kommt gut zurecht, übrigens fand ich die Senderumsortierung nach dem SAT Sendersuchlauf - der vorbildlich geklappt hat - relativ intuitiv und gelungen. Nur mit Mausunterstützung wäre man schneller, da zeigen sich eben die Grenzen der Fernbedienung.

Timeraufnahme mit externer Festplatte:
Habe eine Intenso 750GB 2,5" Memory Station externe USB Platte an den Bravia gehängt, ohne externes Netztteil. Damit klappt TimeShift auch von HD Sendern bisher tadellos, inkl. schnellem Vorspulen. Auch bei der EPG basierten Programmierung hatte ich bisher noch keine Probleme bzw. abgeschnittene Sendungen. Aber vielleicht habe ich hier noch zuwenig Aufnahmen gemacht.

Zum Vergleich meine aktuellen Bild Einstellungen:

Hintergrundlicht:5
Kontrast: 88
Helligkeit: 48
Farbe: 42
Farbton: 0
Farbtemperatur: warm2
Schärfe: Max
xxx Rauschunterdrücker: automatisch
Motionflow: standard
Film Modus: automatisch1

Schwarzkorrektur: aus
Kontrastanhebung: hoch
Gamma: 0
Lichtbegrenzung: mittel
Weißbetonung: aus
Farbbrillianz: aus
Detailverbesserung: niedrig
Randverbesserung: aus
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Führend in seiner Preisklasse!, 26. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach langer Recherche im Internet und Direktvergleichen verschiedener Geräte dieser Preisklasse in bekannten Elektronik-Märkten, habe ich mich nach einem Stechen mit dem Samsung UE55D6500 für den hier aufgeführten Sony Bravia entschieden, da mir sein Bild im Direktvergleich etwas besser gefallen hat und diese Feststellung durch diverse Internetberichte bekräftigt wurde. Zuvor hatte ich einen Panasonic TX-P 50 V10 E (50" Plasma) und der Sony ist mein erster LED/LCD.

Das meiste wurde bereits gesagt, somit schildere ich nur meine kurzen persönlichen Eindrücke.

Die Verarbeitung des Gerätes ist sehr gut und die Anschlüsse gut erreichbar. Lediglich der mitgelieferte Standfuß macht mir einen etwas schwammigen Eindruck - das Gerät schwankt nach Berührungen leicht, steht aber insgesamt stabil. Die Montage ist einfach.

Die Menüs sind relativ gut gegliedert und erinnern mich etwas an die der Playstation 3. Nach einer kurzen Eingewöhnung kam ich gut damit klar. Zur Senderliste oder TV Funktionen kann ich nichts sagen, da ich einen Receiver verwende. Dieser Punkt wurde ja hier einmal kritisiert - mich betrifft er allerdings nicht. Die Fernbedienung ist leider nicht beleuchtet - wäre schön gewesen, aber meine restlichen sind es auch nicht.

Der Sound bzw. Klang des Gerätes ist okay, aber ein opulentes Klangvolumen sollte man von einem solch flachen Gerät auch nicht erwarten. Für das reguläre TV Programm reicht es vollkommen aus, alles andere betreibe ich über eine Heimkino Anlage.

Ein Firmware-Update habe ich direkt manuell durchgeführt. Ein neues war verfügbar. Auto-Suche und Zeitpunkt lassen sich einstellen.

Nun zu den wichtigen Dingen...dem Bild.

2D: Super und ehrlich gesagt besser als zuvor erwartet! Satter Schwarzwert und keinerlei Clouding...ein schwarzes Bild in komplett dunkler Umgebung ist schwarz. Die Ausleuchtung ist homogen und selbst die Ecken machen keine Probleme, was mir vor dem Kauf eines Edge LED Gerätes etwas Sorgen bereitet hat und für mich damals Kaufgrund für den Plasma war. Die Standard-Bildeinstellungen waren okay, aber ich habe im Internet eine bessere Einstellung gefunden, mit der ich sehr zufrieden bin.

3D: Der Bravia hier ist mein erstes 3D-fähiges Gerät. Ich habe direkt mehrere Filme und 3D-fähige Videospiele auf PS3 und Xbox 360 ausprobiert. Die IMAX Doku Wunderwelt Ozeane bot z.B. einige sehr schöne Effekte und auch vereinzelte Filme mussten sich nicht groß vor der Dolby3D oder RealD Variante im Kino verstecken. Als 3D Brille nutze ich die neue Sony TDG-BR250, welche leichter ist als die BR100 und über USB geladen werden kann. Sie hält 30 Stunden und die volle Ladezeit beträgt 30 Min. Eine Schnellladung von 3 Min. reicht laut Anleitung schon für 3 Stunden Betrieb. Kostet ca. 60 Euro und ist somit sogar günstiger als das Vorgängermodell. Ein Transmitter (3D Sender) wird nicht benötigt, der ist im TV integriert. Brille einschalten und fertig. Als BluRay Player nutze ich die PS3 und den Sony Sony BDP-S480. Es gibt TV Geräte die einen etwas reiferen 3D Modus bieten, für die Preisklasse gibt's hier aber nicht viel zu meckern. Ab und an gibt's etwas ghosting, leichte Unschärfe und der für 3D übliche Helligkeitsverlust. Für mich reicht es aus und der 3D Modus ist ohnehin nur ein netter Bonus...den Großteil der Filme und Spiele konsumiert man ohnehin in 2D.

Fazit: Super Gerät seiner Preisklasse, das ich uneingeschränkt empfehlen kann. Wer mehr will, muss tiefer in die Tasche greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


193 von 203 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Fernseher, Super Preis/Leistungsverhältnis, 9. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Sony Bravia KDL-46EX725BAEP 117 cm (46 Zoll) 3D Edge LED Fernseher (Full-HD, Motionflow XR 200Hz, DVB-T/-C/-S2) schwarz (Elektronik)
Wir haben lange nach einem neuen Fernseher für TV/Blu Ray/PS3,XBox360 gesucht und sind letztendlich bei diesem gelandet.
Die Erfahrungen basieren auf 2D Betrieb, 3D konnten wir leider noch nicht testen, da (noch) keine Brillen vorhanden.

Grundsätzliches:
- Display ist relativ matt und spiegelt sehr wenig
- Ausleuchtung ist gut, Taschenlampen-Effekte sind in den unteren Ecken sichtbar, Clouding über die gesamte Fläche sehr dezent (getestet im komplett abgedunkelten Zimmer mit schwarzem Bildinhalt), im normalem Betrieb nicht wahrnehmbar/zu vernachlässigen
- Internetfunktionen sind sehr reichhaltig und machen Spaß
- Menüs sind sehr umfangreich und gut verständlich, am Anfang vielleicht etwas überladen
- Design ist nicht außergewöhnlich, gefällt uns sehr gut
- Integration ins Heimnetzwerk kinderleicht, innerhalb von ein paar Minuten erledigt
- Schwarz ist schwarz, sehr gute Detaildarstellung, super Plastizität (getestet mit PS3, XBox360)
- TV Bild SD DVB-T gut bis sehr gut

Besonders positiv
- Betrachtungswinkel (2D) ist super!
- Sehr viele Einstellmöglichkeiten (vor allem beim Bild)
- Optischer Audio-Ausgang gibt den Ton aller angeschlossenen Geräte (sofern zugespielt) in Dolby Digital 5.1 aus (DVD-T, PS3, XBox360 etc.)
- Kein Input-Lag "fühlbar" (Vergleich mit Sony KDL-40w4000, welcher fast CRT Niveau erreicht)
- Kein Smearing/Nachwabern von Bildinhalten
- Aufnahme per Tastendruck an angeschlossene USB Festplatte
- TrackID Feature
- Freies Surfen im Internet möglich

Besonders negativ
- Der Ton ist nicht zu gebrauchen, man sollte unbedingt eine externe Anlage anschließen
- Die Fernbedienung wirkt ein bisschen billig, ist mir zu leicht und die Knöpfe haben einen "komischen" Druckpunkt (sicherlich Gewöhnung)

In Anbetracht der reichhaltigen Ausstattung, der sehr guten 2D Bildqualität und der einwandfreien Spieletauglichkeit bei diesem Preis können wir den EX46725 uneingeschränkt weiterempfehlen und würden ihn jederzeit wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


113 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Clouding ein Problem..., 16. August 2011
Von 
wild_child83 - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Sony Bravia KDL-46EX725BAEP 117 cm (46 Zoll) 3D Edge LED Fernseher (Full-HD, Motionflow XR 200Hz, DVB-T/-C/-S2) schwarz (Elektronik)
Als mein alter Röhrenfernseher den Geist aufgegeben hatte war klar, dass ein neues zeitgemäßes Gerät her muss.
Der Fernseher sollte das zentrale Bildabspielgerät für Fernsehen, Multimeda-PC, Blu-Ray-Player und evtl. Gaming-Konsole, im Detail habe ich folgende Anforderungen gestellt:

- Gute Bildqualität
- Neutrale, zeitlose Optik (das Teil soll möglichst die nächsten 5-10 Jahre im Wohnzimmer stehen, ohne Alt auszusehen)
- Mattes Display (wg. hellem Wohnzimmer im Dachgeschoß)
- Triple-Tuner wg. DVB-S2-Anschluss
- Netzwerkanschluss/DLNA/Internetfunktionen (HBBTv)

Anfangs sollte es der Panasonic TX-P46GT30E werden, dank dem tollen Helligkeitsfeature hab ich ihn allerdings kurz nach der Markteinführung wieder verworfen. Auch scheint das Einbrennen bei Plasmapanels immer noch ein Thema zu sein, weshalb ich anschließend auf LED ungestiegen bin. Hier fiel mir besonders der KDL-46EX725 auf, vor allem aufgrund der durchweg positiven Rezensionen bei Amazon.

Nach gut 6 Wochen Dauereinsatz kann ich nun folgendes Fazit ziehen:

*****************************
1. Optik und Verarbeitung
*****************************
- Entgegen dem Bild bei Amazon kommt der Fernseher in einer sehr dunklen, glänzenden Optik daher, das Panel wirkt sehr matt und spiegelt kaum.
- Etwas nervig ist der billig wirkende Standfuss, der Fernseher wackelt schon bei leichter Berührung hin und her und wirkt nicht sehr fest verankert.
- Verabeitung der Fernbedienung ist eher unteres Mittelmaß, das Teil knarzt permanent wenn man es in der Hand hat, auch der Druckpunkt der Tasten ist schon sehr gewöhungsbedürftig. Ergonomisch gesehen gibt es jedoch keinen Anlass zur Kritik.

*****************************
2. Setup und Bedienung
*****************************
- Das Einrichten des Fernsehers funktioniert sehr einfach durch ein geführtes Setup, bei mir hat das ganze ca. 3 Minuten gedauert.
- Die Sendersortierung, die von vielen hier bemängelt worden ist, hat mich vor keine großen Probleme gestellt.
- Die komplette Verwaltung des Fernsehers geschieht über ein an das XMB der Playstation angelehntes Menü, welches nach kurzer Eingewöhnung sehr leicht zu durchschauen ist. Zudem können "wichtige" Funktionen wie Internetvideo oder TrackID (funktioniert wirklich klasse) direkt über die Tastatur angesteuert werden. Warum es aber keine "Favoriten"-Taste gibt, weiß wohl nur Sony selbst.
- Ein definitiver Mehrwert ist "BRAVIA-Sync", über welches sich mittels HDMi angeschlossene Sony Blu Ray Player, AV-Receiver und die Playstation mit der Fernbedienung des Fernsehers fernsteuern lassen. Ich hab das ganze mit einer Playstation und einem BDP-S480 getestet, auch mein Pioner VSX 921 reagiert teilweise darauf.
Die Internet-Gadgets funktionieren alle tadellos und auch recht schnell, allerdings fiel mir auf, dass die Youtube-App nicht die gleichen Videos ausgibt, wie Youtube das in einem normalen Browser machen würde, so werden Videos mit zu geringer Auflösung scheinbar vom Suchergebnis ausgeschlossen...
- Anfangs machte HBBTv Probleme, jedes mal, wenn der Fernseher nicht am Netz hing hängte er sich bei Drücken der Teletext-Taste auf, das Problem ist mittlerweile 100%ig durch ein Update behoben. Den Hinweis hierzu erhielt ich von der Sony Hotline.

*****************************
3. Bildqualität
*****************************
- Die BIldqualität stellt meines Erachtens alle anderen vergleichbaren LED-TVs in dieser Preisklasse in den Schatten. Ich habe mir diverse LEDs auch anderer Marken live angesehen, mir hat der EX725 auf Anhieb am meisten zugesagt. Vor allem liegt das an seinem mattem Display, aber auch Motionflow und X-Reality-Bildprozessor tragen ihren Teil dazu bei.
- Clouding ist minimal vorhanden, es fällt aber nur dem wirklich geübten Auge auf. Nervig ist dagegen das von vielen Anderen hier beschriebene Flashlighting in den Ecken (bei meinem speziell in den unteren beiden), das man aber wie auch das Clouding nur bei sehr dunkler umgebung sieht. Ich habe deswegen das Hintergrundlicht meist sehr niedrig eingestellt.
- Auch habe ich festgestellt, dass bei Kameraschwenks über gleichfarbige dunkle Hintergründe (z. B. ein Fussballrasen oder bei grünen oder blauen Tennisplätzen) dunklere Zonen auf dem Panel zu erkennen sind. So wird ein heller Punkt auf dem Bild, wenn er diese Zone erreicht, dunkler, anschließend wieder heller. Ist schwer zu erklären, evtl. werde ich noch ein Video nachreichen. Ich denke das Problem hat die selben Ursachen wie das Clouding, nämlich ein leicht verspanntes Panel.

*****************************
4. Audio
*****************************
- Fürs normale Fernsehen (Kochshows, Dokumentationen...) reicht die Audioqualität durchaus aus, für Actionkino fehlt aber definitiv mehr Druck. Das ist jedoch bauartbedingt, der EX725 bietet hierfür einen ARC an, über den das Audiosignal direkt über einen über HDMi angeschlossenen Receiver ausgegeben werden kann --> Einfach über das BRAVIA-Sync-Menü "Audio-Lautsprecher" aktivieren, und der Ton wird an den Receiver geschleußt.

*****************************
5. Gaming
*****************************
- Für mich derzeit noch nicht so wichtig, wen es aber interessiert: Input-Lag scheint bei diesem Fernseher kein Thema zu sein...

*****************************
Fazit
*****************************

Wenn der Fernseher nicht die genannten Schwächen hätte (speziell das Clouding/Flashlighting stört mich als "empfindlichen" Kunden schon ein wenig), würde ich sagen dass es der perfekte Fernseher wäre. Wem das nichts ausmacht, der erhält den wohl besten Allround-Fernseher, den es derzeit auf dem Markt gibt.

*****************************
Nachtrag 30.11.2011

*****************************

Der Fernseher hängt mittlerweile am Heimkinosystem, auch sehe ich nun vermehrt Blu-Rays, leider muss ich sagen dass sich das Thema Banding/Clouding scheinbar immer verschlimmert hat. Bei Schwenks über gleichmäßige, helle Hintergründe (z. B. graue Wände, Fußballrasen, Wüstensand...) kann man mittlerweile deutlich erkennen, dass das Panel direkt in der Mitte nicht korrekt ausgeleuchtet ist. Auch an der linken Seite sind zwei extrem schlecht ausgeleuchtete Streifen horizontal zu sehen. Ob das nun ein Einzelfall ist oder nicht kann ich nicht sagen, ich hab mir weitere Modelle vor Ort im Laden angesehen, diese scheinen das Problem nicht zu haben. Ich habe den Fernseher daher heute reklamiert, mal sehen was dabei rauskommt...

Da für mich die Bildqualität immer noch das wichtigste an einem Fernseher ist, muss ich leider zwei weitere Punkte abziehen. Sollte nach der Reparatur eine Besserung eintreten werde ich diese selbstverständlich wieder hinzuaddieren...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


89 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Gerät, 11. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
-
__> Bewertung und Info für die 37" Variante 37EX725 <__

-
!! Update 20.06.12: Anpassung der Werte die sich für mich nach 9 Monaten (vor allem PS3) als optimal herausgestellt haben !!

Kann mich an den positiven Bewertungen nur anschließen.

Das was ich aber zu bemängeln habe ist die nicht wirklich tolle Werkseinstellung des Bildes.

Hier meine Einstellungen die ein Freund und ich mit Testbildern für optimal empfunden haben:

Szene: Allgemein
Hintergrundlicht: 6-7
Kontrast: 90
Helligkeit: 37 (Man erkennt noch genug Details und das Schwarz wird schon dargestellt) -> Update: 50
Farbe: 60 (Geschmackssache, ich mag ein wenig kräftigere Farben)
Farbton: 0
Farbtemp.: neutral / warm 1 (Geschmackssache, warm 2 erscheint mir zu Sepia farben und bei Kalt ist das Weiß sehr blaustichig)
Schärfe: 57 -> Update: 40
die 3 Rauschunterdrücker: Aus (sind hauptsächlich für analoges Fernsehen, sprich dem Scart Anschluss, bei Digitalanschluss kann man alle abschalten)
Motionflow: Standard -> Update: Klar
Film Modus: Automatisch 1
-> erweiterte Einstellungen
Schwarzkorrektur: Aus -> Update: Mittel
Kontrastanhebung: Aus -> Update: Mittel
Gamma: 0
Lichtbegr.: Aus
Weißbetonung: Aus
Farbbrillianz: Niedrig
Detailverbesserung: Niedrig/Mittel (Geschmackssache, hier leistet der Sony sehr gute Arbeit, nach eigenem Empfinden, ich hab es auf Niedrig)
Randverbesserung: Niedrig (höher sollte man nicht gehn da sich sonst unschöne Doppelkonturen einstellen)

Alles in Allem ein sehr tolles Gerät, bin höchst zufrieden. Kann den Fernseher ohne Bedenken weiterempfehlen.

Ich benutz ihn für die PS3, HD Digital Fernsehen sowie meinen Computer über HDMI.

Inputlag ist nicht festzustellen (für die Zocker interessant)

Soviel von mir, ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen helfen.

Grüße, T.S.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sony 46EX725 im Vergleich mit Samsung UE46D6500, 18. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Sony Bravia KDL-46EX725BAEP 117 cm (46 Zoll) 3D Edge LED Fernseher (Full-HD, Motionflow XR 200Hz, DVB-T/-C/-S2) schwarz (Elektronik)
Hallo zusammen,

Vorweg:
Ich hatte zuerst den Samsung UE46D6500 war aber mit diesem Gerät nicht zufrieden und habe mir daraufhin den Sony 46EX725 bestellt.

Hier ein kurzer Vergleich:
Nachdem ich mir den Sony-TV bestellt habe, habe ich natürlich den Samsung 46D6500 solange behalten um die TVs direkt nebeneinander zu vergleichen.
Als aller erstes muss ich sagen, es ist extrem schwer die Bilder exakt gleich einzustellen von daher war der vergleich direkt nebeneinander auch nicht ganz einfach.

###Bild###
Was mir allerdings sofort auffiel ist das die Bewegungen auf dem Sony wesentlich besser und flüssiger dargestellt werden als die von dem Samsung, was ich mir ja letztendlich von dem Sony auch erhofft habe. Ich wurde also nicht enttäuscht.
Vom Bild muss ich sagen war nicht sehr viel unterschied, der Samsung sah, wahrscheinlich aufgrund des glänzenden Displays, erst mal Brillanter (glänzende Farben) aus aber das Bild auf dem Sony sah dafür natürlicher aus. (Man kann auch sehr lange rumspielen bis man für sich die richtige Einstellung gefunden hat, da man sehr sehr viel an den Bildeinstellungen einstellen kann.)

###Optik###
Optisch gefällt mir der Sony auch sehr gut, obwohl der Rahmen ein wenig dicker als der des Samsung's ist. Der Sony Rahmen ist im Gegensatz zum Samsung komplett schwarz (Klavierlackoptik und unten gebürstetes Metall) und hat nicht diesen Acryl/Glas-look -Rahmen am äußeren Rand.

###Clouding###
Clouding erkennt man bei komplett dunklem Raum und schwarzem Bild ein wenig, aber ich würde sagen beim Samsung war das ein tick stärker. (Man kann wohl Glück oder Pech haben)
Dafür hat der Sony an der linken und rechten unteren Ecke leichte Flashlights (Taschenlampeneffekt) - allerdings auch nur im komplett dunklen Raum und schwarzem Bild zu erkennen.

###Menü###
Das Menü XMB (bekannt von der PS3) gefällt mir persönlich besser als das des Samsungs. Die Szenen(verschieden Bildeinstellungen Allgemein, Kino, Sport, Spiel...etc) sind beim Sony besser gelöst und können schnell gewechselt werden. Die Internetfunktionen laufen beim Sony auch wesentlich schneller als der Smart HUB von Samsung (dort hatte ich schon regelmäßig 10-20sek hänger).
Mit der Sony Fernbedienung kann man außerdem per HDMI-CEC die PS3 Einschalten und das Menü steuern. (Praktisch um Blu Rays über die PS3 zu schauen ohne den Controller verwenden zu müssen)

###Videospiele###
Beim Spielen bin ich ebenso zufrieden! Die Schlieren, Ruckler und die Unschärfe sind nicht mehr vorhanden, läuft alles super-flüssig und schaut super aus. Der Input-Lag ist gefühlt auch weniger, zumindest ist mir keiner aufgefallen und ich gewinne bei Fifa12 endlich wieder. Wenn das kein Beweis ist. ;-)

###Fazit###
Zusammengefasst bin ich sehr sehr zufrieden mit dem Sony-Gerät und würde ihn nicht mehr gegen das Samsung Modell tauschen wollen.
Das einzige was mich noch ein wenig nervt ist das Clouding und die Flashlights (hat man sie einmal gesehen achtet man leider jedes Mal noch stärker drauf :( ). Es ist aber wohl Herstellerübergreifend durch die EDGE-LED Technik ein Problem und jeder Mensch achtet wohl auch anders drauf.
Ich denke den meisten würde es gar nicht auffallen wenn man es nicht schon mal gehört/gelesen hat.
Ich würde mir wünschen ich hätte nie was von Clouding und Flashlights gehört. ;-)

Hoffe ich konnte soweit mal helfen... :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bild und Design top, Ausstattung lückenhaft, 15. April 2011
Von 
Nordlicht (Schleswig-Holstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Sony Bravia kommt in erwartet großem Karton, aber überaschend leicht daher. Der Aufbau funktioniert dementsprechend auch für eine Person absolut problemfrei und ohne das Risiko, aufgrund gewichtsbedingter Gleichgewichtsprobleme das gute Stück wegrutschen und zu Boden stürzen zu sehen.

Nach erstmaligem Einschalten rattert eine automatisierte Konfigurations-Sequenz herunter, die nicht nur alle wichtigen Einstellungen in angemessenem Zeitrahmen größtenteils von alleine vornimmt, sondern auch noch gleich mit der im Fernseher integrierten Anleitung (I-Manual) vertraut macht. Beim Durchlauf der DBV-T Konfiguration gab es hier allerdings den ersten Minuspunkt zu verzeichnen: als Flensburger lebt man in einem Randgebiet des DBV-T Empfangs und der integrierte Verstärker reicht für den Empfang nicht aus. Hier wird zum ersten und leider nicht zum letzten mal Zusatzhardware nötig.

Im übersichtlich gegliederten und äusserst umfangreichen Menü des Fernsehers findet man sich, auch aufgrund der ausgeklügelten und trotzdem handlichen Fernbedienung, rasant zurecht. Dank 4 HDMI- (3 hinten, 1 seitlich), 2 USB-, 1 Scart, Audio-, Antennen-, PC-, Kopfhörer und Netzwerk-Anschlüssen bleibt für mögliche Zusatzgeräte kaum ein Wunsch offen. Dazu ist der Sony Bravia WLAN fähig, allerdings fehlt hierfür ein integrierter Empfänger, so dass ein zusätzlicher WLAN-Stick erworben werden muss.
Dafür bietet das Gerät dann verschiedene Kleinstapplikationen (s.g. Widgets), die direkt mit dem eigenen Facebook-, Skype- oder Ebay Account verbinden. Allerdings ist die Eingabe der login Daten über die Fernbedienung schon eine kleine Qual - wer bereits vergleichbares mit seinem Playstation Controller durchstehen musste weiss, was ich meine.

Ein Blick auf das erste Bild des Fernseher entschädigt dann für fehlendes Zubehör - vergleich ich dieses mit meinem etwa 3 Jahren alten Samsung Flatscreen scheint die Entwicklung noch mal einen gewaltigen Sprung gemacht zu haben. Aus jeder üblichen Blickposition erscheinen die Bilder gestochen scharf - kein Grauschleier, kein Verwischen der Konturen, keine störende Spiegelung. Auch seitliche Lichteinstrahlung (Fenster, Stehlampe) tut dem kristallklaren Bild keinen Abbruch. Beim Sound muss man dagegen für die Preisklasse übliche Abstriche machen, aber diese bleiben absolut im normalen Leistungsspektrum und stören den positiven Eindruck nicht wirklich.

Der Anschluss einer Playstation 3 funtkioniert - wie man es bei einer Verbindung von Sony- zu Sonygerät erwarten darf - problemfrei. Das Bild ist äusserst scharf, ruckelfrei und bleibt während des Spiels frei von Framefehlern oder Klötzchenbildung. Für Spieler: erstklassig!

Um die 3D Darstellung des Bravia geniessen zu dürfen, bedarf es einer weiteren - und nicht geringen - Zuastzinvestition. Entsprechende Brillen liegen dem Gerät nicht bei. Ob diese Ausgaben sich lohnen muss jeder selbst entscheiden - ich habe sie mir gespart und die 3D-Funktionalität im örtlichen Elektronikmarkt getestet. Abgesehen von der dafür vielleicht zu geringen Bilddiagonalen von 80cm ist das Ergebnis verblüffend gut und von jenem im Kino kaum zu unterscheiden. Für einen Fernseher dieser Preisklasse überraschend und absolut positiv.

Der Sony Bravia bietet Anschluss an Video und Music on demand Services, die allerdings kostenpflichtig sind. Über den USB Anschluss lassen sich portable Festplatten als Festplattenrecorder verwenden - ein Feature, dass einem in diesem Fall also sogar zusätzliche Hardware erspart. Und eine schlichte 2.5 Zoll HD bleibt neben dem Fernseher quasi unsichtbar; eine klasse Zusatzfunktion. Der ebenfalls integrierte Anwesenheitssensor (Bild geht bei Abwesenheit aus, Ton läuft weiter) hat in meinen Funtkionstests nicht sonderlich gut abgeschnitten (es scheint, als wenn schon durch den Wind bewegte Pflanzen ausreichen um dem Fernseher vorzugaukeln, Personen seien im Raum anwesend), allerdings ist diese Funktion bei eher kleinem Wohnraum auch mehr oder weniger sinnfrei.

Abschließend: das, was der Sony Bravia soll - nämlich ein gutes Bild und ordentlichen Ton beim Abspielen von Fernseh-, DVD- und USB-gespeicherten Filmen zu bieten, gelingt ihm ausserordentlich gut. Hier bleibt nichts zu bemängeln - vielmehr ist es sogar besser, als bei dieser Preisklasse zu erwarten war. Dazu ist die Bedienung, die Ausstattung mit Anschlüssen sowie das schlichte aber angenehme Design frei jeder Kritik. Der Anschluss von Zusatzgeräten und deren Konfiguration läuft wie von selbst und Vorkenntnisse oder ein Blick in die äusserst üppige Anleitung bleibt unnötig. Hinzu kommt der reduzierte Stromverbrauch durch den Einsatz von LED Technologie, was bei der aktuellen Strompreisentwicklung kein leichtfertig zu übergehender Aspekt sein sollte.
Kritisieren muss man aber das Fehlen eines integrierten WLAN Empfängers sowie die nicht ausreichende Leistung des DBV-T Moduls, was bei einem Gerät dieser Preisklasse ungewöhnlich scheint. Und jedem Käufer sollte im Vorwege klar sein, dass 3D nur durch Zusatzausstattung zu haben ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für ein Edge-Led Fernseher - Super!, 7. Juni 2011
In der heutigen Zeit einen würdigen Nachfolger für einen Röhrenfernseher zu finden ist wirklich nicht einfach. Meiner Meinung nach sogar oft ein Glücksfall(zumindest was Clouding betrifft).

Eigentlich sollte der LG 37LE5300 der Nachfolger meiner Röhre werden.Aber da ich von dem Geruckle und den Aussetzern im Menü(auch beim Umtauschgerät)nur noch genervt war ging der zurück. Dann sollte es eigentlich ein Pana VT20 Plasma TV werden.Doch die immer noch bestehende Gefahr des Einbrennens,Flimmern und Schwarzwertpumpen ließ mich zurück schrecken.Die Samsungs die ich im Fachhandel gesehen habe hatten leider in meiner Preisklasse das gleiche Ruckelproblem wie LG. Philips war zwar noch eine Alternative aber was 3D(Shutter 3D) angeht hatte der Sony klare Vorteile.

Nun sucht ja jeder einen TV für unterschiedliche Zwecke.Bei mir bestehen diese aus wenig fernsehen(über Satellite)und überwiegend Filme schauen.Bisher noch über einen normalen DVD Player wo die DVD's hochskalliert werden.
Für mich war leichtes Clouding akzeptabel.Kommt wohl auch manchmal durch Verspannungen im Panel vor, durch den Transport. Einfach mal etwas abwarten.Oft verschwindet es dann ganz oder wird merklich besser.
Ehrlich gesagt bei Edge Led wird man kaum ein Gerät ganz ohne Clouding finden.Da muß man schon mehr Geld ausgeben für Full Led oder eben ein Plasma TV .

Jetzt zum Sony EX 725:
Ich habe zwar den EX726, der aber bis auf den schon integrierten Wifi Empfänger baugleich zum EX725 ist.Gamen tu ich nicht und ein 3D fähiger Blu Ray Player wird noch gekauft.

Das Bild über Satellite ARD,ZDF,Arte HD ist bombig(ohne Motionflow). Kein Ruckeln(das war mir am wichtigsten) und knackig scharf.Die anderen Sender waren, wenn nicht HD ausgestrahlt mittels Motionflow (ich hab da Standard eingestellt) auch top.

Bei hochskalierten DVD's ist das Bild genial. Frage mich wie Blu Ray da noch schärfer dargestellt werden soll.Da bin ich gespannt...

Nun zum Clouding:

Leichtes Clouding war vorhanden.Komischerweise nur wenn der Raum kühler wurde.Gut bemerkbar an schwül/warmen Tagen mit anschl. Gewitter wenn es dann abends kälter wurde. Vorher war nichts zusehen, dann abends leicht rechts in den Ecken,ganz leichtes Clouding.Nach einigen Tagen aber,war es verschwunden?!
Ich habe im Hifi Forum noch einige Einstellungstipps gelesen und diese für mich optimiert und bei mir ist mittlerweile KEIN Clouding mehr vorhanden/sichtbar.
Schwarz ist Schwarz und für mich zum Plasma TV VT20 von Pana kaum ein Unterschied sichtbar.Noch nicht mal im stockdunklen Raum bei Filmen wie The Dark Night,Bram Stokers Dracula oder anderen diversen eher düsteren Filmen. Vieleicht habe ich einfach ein gutes Modell erwischt,es lag an den Einstellungen,ich bin da nicht zu empfindlich oder ein Led-LCD TV muß sich wirklich auch erst einmal etwas 'Einfahren'?!

Der Ton ist übrigens zu meinem vorher getesteten LG 5300 und meine Röhre eine echte Verbesserung . Das man bei einer so dünnen Bauweise keinen bomben Ton erwarten kann sollte einem klar sein.Da muß eben ein Heimkinosystem ran.

2D zu 3D Konvertierung(mit der Sony TDG-BR250 Brille) ist je nach Quelle gut bis nicht so gut.Ich persönlich brauch es nicht. Gut fand ich es z.B. bei der Star Wars Triology.Da hatte man optisch das Gefühl als könnte man in den Fernseher rein fassen.Das Bild blieb scharf und Ghosting tratt da kaum bis gar nicht auf. Bei normalem TV empfand ich es eher als schlechter,leichtes Ghosting war zu erkennen und ich bekomme da auf Dauer Kopfschmerzen.

Richtiges 3D konnte ich bisher noch nicht testen,erwarte aber auch nicht zu viel da 100hz wohl nicht wirklich reichen werden für perfektes 3D. Aber da wird sicherlich in den nächsten Jahren noch viel verbessert(Passives 3D oder 3D ohne Brille etc..).Bis das wirklich ausgereift ist dauert es so oder so noch etwas.

Das Menü empfand ich nicht als schwierig zu bedienen Dank I-Manual(Bedienungsanleitung per Fernbedienung abrufbar).Das empfindet aber wohl jeder anders.

Die Internetfunktionen wie Youtube etc. sind vollkommen in Ordnung.Eingabe dauert etwas länger aber mich stört das nicht. Was ich wirklich klasse finde ist HBB TV.Gerade bei ARD und ZDF ist das echt toll was da via Mediathek angeboten wird. Einziges Manko- Video on Demand via Qriocity funktioniert 'noch' nicht(zumindest nicht bei mir).

Fazit:

Für Mich ,die ein Fernsehgerät als einfaches 'Nutzgerät' zum Filme und etwas fernsehen schauen nutzt, ist dieser Sony Fernseher erste Sahne im Vergleich zu anderen TV's von Herstellern in gleicher Preisklasse.Ich bin jedenfalls zufrieden.Durch die matte Bildschirmoberfläche ist der TV selbst in hellen Räumen super vom Bild und spiegelt kein bisschen.
3D und Internetfunktionen sind für mich ein toller Zusatz aber kein Muß gewesen.
Klare Kaufempfehlung von mir an die,die einen guten TV ohne Ruckeln suchen und das Hauptaugenmerk auf ein gutes scharfes Bild richten und nicht auf das drumherum .
Für Leute die sehr,sehr empfindlich in Sachen Clouding sind würde ich dann eher zu Full Led oder Plasma raten.Anscheinend ist es auch Glücksache und unabhängig von welchem Hersteller man kauft ob man viel oder wenig Clouding hat.

Kann jedem nur ans Herz legen dem TV einige Tage Zeit zu geben um sich warm zulaufen und hier einige Einstellungstipps von mir:

Ich hab die Hintergrundbeleuchtung auf 1, Kontrast auf 92,Gamma auf 0 oder -1,Helligkeit auf 53 und Schärfe auf 75. Bild ist bei mir top ohne Clouding und Ich empfinde es nicht als zu dunkel.

Nachtrag:

Video on Demand via Qriocity funktioniert nun.Leider nur für Leute die eine Kreditkarte haben. Das sollte Sony/Qriocity noch ändern,nicht jeder hat ja eine Kreditkarte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


54 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lange suche, Perfekte Wahl, 21. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Sony Bravia KDL-46EX725BAEP 117 cm (46 Zoll) 3D Edge LED Fernseher (Full-HD, Motionflow XR 200Hz, DVB-T/-C/-S2) schwarz (Elektronik)
Vorab ich habe dieses Gerät diesmal bei einem Händler und nicht bei Amazon erworben, aber es ist das gleiche Modell und in der Regel ist Amazon auch sehr gut in seiner Lieferung ;)

Habe jetzt gut 6 Monate nach LED/LCD/Plasma gesucht mit 40-46 Zoll... und wirklich keiner hatte meinen Ansprüchen genügt...

der Samsung UE46C6200 z.b. wurde hier immer gut bewertet, bei meinem Freund musste ich persönlich einen InputLag feststellen, Clouding-Effekte zum weinen und am schlimmsten, es kam zu massiven Verpixelungen bei der BD AVATAR.

Beim Sony Bravia KDL46EX725 ist es schöner, als man es sich wünschen könnte.

+ KEIN Clouding (selbst mit höchsten Helligkeitsstufen udn aus mehreren Betrachtungswinkeln)
+ KEIN Inputlag bei PS3
+ Schöne brilliante Farben mit hohem Kontrast
+ Wenig Stromverbrauch
+ Sehr HOHER Betrachtungswinkel
+ Benutzerfreundliches Menü nach kürzer Umgewöhnung vom Röhrengerät kein Problem (ähnelt dem der PS3 in der Grundlogik)
+ extrem Dünn und schönes schlichtes Design
+ Klang für einen Fernseher sehr gut (frage mich immer nach was andere Bewerten, aber das diese Geräte keine 500W Sinus und 5.1 haben ist ja wohl klar? O_o)

so nun das kleinere Manko, was jetzt eher unerheblich für mich war.

- USB Festplatten auch im REC USB Slot müssen FAT32 sein
- es können nur Digitale Sendungen von DVB-T und DVB-C aufgezeichnet werden, jedoch nicht im SAT
- Bei SAT (rest hab eich nicht) muss über mehrere Satelliten gesucht werden, dabei sind die Sender später leider auf mehreren Programmlisten

(ABER ALLE GÄNGIGEN SENDER SIND IN EINER LISTE, es fehlten in der primären bei mir lediglich SIXX und DMAX, sonst waren alle deutschen Sender vorhanden)

FAZIT:

Wer also nicht unbedingt auf eine gute Aufnahme verzichten will, sollte zu Loewe oder TechniSat greifen, aber damit auch sehr tief in die Tasche, da diese Geräte bei 40Zoll mit ca 2500Euro-6000Euro reichen.

Ansonsten ist dieses Gerät derzeit eines der besten Geräte der letzten 6 Monate. Bis auf oben genannte Aufnahmeproblematik, hatte dieses Gerät in Wärmeableitung, Bild, Ton, Input etc keine Mängel.

(meines war anbei angemerkt noch ein Ausstellungsstück bei einem Händler, lief also schon 2 Wochen im Dauerbetrieb)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 233 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen