wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen742
4,6 von 5 Sternen
Preis:47,01 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. März 2011
Viel gibt es über den Controller nicht zu schreiben, es handelt sich um einen Xbox 360 Gamepad für den PC. Das Gamepad ist wirklich super und zu den meisten PC Spielen kompatibel. Eine Neuerung allerdings ist dass es sich bei dem Gamepad nicht um den Controller mit Grauen 3D Joysticks/Steuerkreuz handelt wie auf dem Bild von Amazon zu sehen sondern es ist die Neue Version mit den Schwarzen 3D Joysticks/Steuerkreuz (Wie bei der Slim Version). Mit dabei ist ein Schwarzer Wireless Adapter für den PC. Hier nochmal der Lieferumfang im Detail:

- Xbox 360 Wireless Controller ( Komplett Schwarz, nicht wie vorher Schwarz/Grau )
- Wireless Adapter für den PC in Schwarz ( Zum Anschluss sämtlicher Microsoft Wireless Hardware )
- Batterien
- Anleitungen/Treiber CD

Wichtig zu erwähnen ist noch dass das Gamepad auch mit einer Xbox 360 Konsole benutzt werden kann!
Alles in allem ein sehr gutes Gamepad in sehr guter Qualität und endlich auch in komplett Schwarz!
review image
1616 Kommentare208 von 214 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2011
Eigenschaften des Pads:

Das Pad liegt gut in der Hand und ist qualitativ hochwertig verarbeitet. In meinen Augen ist der XBox360-Controller der derzeit beste erhältliche Controller.
Der PC-Version des XBox360 Wireless-Controller liegt ein USB-Empfänger bei. Über diesen Empfänger können bis zu 4 XBox360 Wireless-Controller mit dem PC verbunden werden.
Dabei spielt es keine Rolle, ob es die XBox- oder PC-Version des Controllers ist, da diese identisch sind.
Daher ist es im Umkehrschluss natürlich genauso möglich, den PC-Controller mit der XBox360 zu betreiben.
Ich selber habe die Wireless-Version seit ca. 2 Jahren und hatte auch eine XBox360. Daher habe ich auch die entsprechende praktische Erfahrung machen können,
wie leicht es ist, den Controller am jeweils anderen System zu benutzen.

Das Pad im Spiele-Einsatz:

Ich möchte betonen, dass ALLE u.g. Spiele das Pad sofort unterstützen und die meisten sogar erkennen, dass es sich um ein XBox360 Wireless Pad handelt.
In diesem Fall werden sowohl in den Menüs, als auch den Tutorials die korrekten Tasteneinblendungen des XBox-Pads Pads anzeigen (also z.B. "Grün-A" für weiter, "Rot-B" für zurück, "Gelb-Y" für ändern und "Blau-X" für übernehmen etc.).

Ich habe mit dem Pad folgende Spiele ohne jegliche Probleme (und mit den Standardeinstellungen der Spiele) gespielt:

- Need for Speed Shift
- Race Driver Grid
- Need for Speed Hot Pursuit (das aktuelle) *)
- Batman: Arkham Asylum (nur die Demo) *)
- Mafia 2 *)
- Duke Nukem Forever *)
- Lara Croft Guardian of Light *)
- Dungeon Siege 3 *)
- Overlord 2 *)
- Trine *)

*) wird als XBox360-Pad erkannt

Das Pad und Windows 7 64Bit:

Ich muss zugeben, dass auch ich mit den Standard-Treibern, die Windows (7 64Bit) automatisch installiert, anfänglich Probleme hatte.
Ich habe mir daher die aktuellen Treiber direkt von Microsoft heruntergeladen und schon ging alles wunderbar:
Das Pad wird voll erkannt, alle Tasten inkl. ForceFeedback funktionieren einwandfrei. Sogar das Icon des Pads wird unter "Geräte und Drucker" korrekt angezeigt
(ok, das ist jetzt nicht wirklich wichtig, aber ganz nett^^).
Man könnte Microsoft wohl vorwerfen, dass sie dem Pad völlig veraltete Treiber beilegen und sich der Käufer selber um einen Treiber bemühen muss, aber das tun ja leider die meisten Hardwarehersteller mittlerweile.
Wer also fälschlicherweise behauptet, dass das Pad unter "Windows 7 64Bit" nicht funktioniert, der sollte den Fehler nicht unbedingt und ausschließlich beim hier bewerteten Produkt, sondern vielleicht auch bei sich selber suchen. Ein PC ist nun mal keine Konsole: Plug 'N' Play wird zwar immer besser, aber 100% gibt es da leider (noch) nicht!
55 Kommentare144 von 150 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. Juli 2011
Es handelt sich hierbei um einen wireless Controller der XBox 360, der um einen USB Empfänger und eine InstallationsCD (die zur Abwechslung mal auch wirklich funktioniert) ergänzt wurde:

+ schickes Design, super Haptik ...
+ funktioniert für fast alle Games einwandfrei (z.B. Alice Madness Returns: Controller anmachen und los gehts, kein langes Tastenbelegen o.ä.). Für die wenigen Games, bei denen es nicht geht: XPadder (Freeware!).
+ Batterien inkl., und vor allem ganz normale AA Batterien. Also einfach ein paar Eneloop besorgen und man kann zocken bis der Tag anbricht ^^
+ keinerlei Verbindungsabbrüche, Lags o.ä.
+ bis jetzt noch keinerlei Treiberstörungen oder Probleme (Win7, 64 Bit).
+ microsoft typische, hochwertige Verarbeitung und Materialwahl.
+ Force Feedback, das bei meinen aktuellen Titeln auch wunderbar funtkioniert. Ganz ungewohnt am PC mit so einer Funktion zu zocken ^^

o das Gamepad hat ein "gesundes" Eigengewicht. Persönlich finde ich das gut, da hat man wenigstens was in der Hand, trotzdem kann es evtl. gewöhnungsbedürftig, wenn nicht gar als störend empfunden werden?!

- kein USB Ladekabel inkl. Wer also keine XBox sein Eigen nennt, wird vmtl. auf die Akku-Variante zurückgreifen müssen.
- ... obwohl ich die Haptik, für Leute mit großen Händen, doch suboptimal finde. Leider hat Sony das Patent für den Controller mit symmetrisch angeordneten Analogsticks, was mir wesentlich mehr zusagt. Hier muss ich meinen linken Daumen wirklich ungewohnt stark anwinkeln, um den Stick bedienen zu können.
- im Zeitalter von Mini USB Dongles (siehe z.B. Logitech), finde ich die riesen, klobigen Empfänger/Sender extrem störend und absolut nicht mehr zeitgemäß. Da hat man seinen Schreibtisch nahezu kabelfrei und dann wieder so ein "Monstrum"!

Auf den Punkt gebracht, handelt es sich um den bewährt, guten Controller der XBox, der um lieblose PC Komponenten ergänzt wurde und dem der letzte Schliff fehlt. Gerne hätte ich 5€ mehr für ein beigelegtes Ladekabel und einen viel kleineren Sender/Empfänger gezahlt.

Trotzdem kann ich den Controller jedem uneingeschränkt empfehlen (auch mangels brauchbarer Alternativen am Markt und der verständlicherweise nachgegangenen Geschäftspolitik von Microsoft, Exklusivtitel betreffend ^^), der ein hochwertiges, unkompliziertes und ansprechendes Produkt sucht. Und wenn Microsoft bei meinen angeführten Kritikpunkten nachbessert, oder diese den geneigten Leser meiner Rezension gar nicht stören, dann ist es wirklich der "perfekte" Controller!
55 Kommentare29 von 33 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2014
Nachdem ich einige Jahre auf kabelgebundene Gamepads mit Verlängerungen bis zum Sofa gesetzt hatte wurde es Zeit die ganze Handhabung zu vereinfachen...ein kabelloses Eingabegerät musste her und ich liebäugelte schon länger mit dem Xbox 360 Wireless Controller...

Meine bisherigen Gamepads waren alle im Playstation-Layout angesiedelt, trotzdem ging die Umgewöhnung sehr fix und ich sehe das Griffgefühl für mich als Verbesserung...die Inbetriebnahme gestaltete sich denkbar einfach, Treiber installiert, Empfänger per USB am PC anschliessen, Controller mit Batterien versorgen, Sync-Knopf am Empfänger drücken, Sync-Knopf am Gamepad drücken, läuft...steht so auch in der bebilderten Anleitung...

Schön entspannt ohne Kabellage auf dem Sofa zu liegen und zu spielen macht gleich wieder ne Ecke mehr Spass...die Buttons reagieren direkt, die Trigger sitzen griffig und die Sticks laufen präzise...lediglich das Steuerkreuz ist bei Games wie Ultra Street Fighter IV stellenweise zu schwammig um dauerhaft erfolgreich zu sein...

Wenn mein Bruder mit seinem Gamepad vorbei kommt, nach meiner Beratung ebenfalls das Wireless Xbox360, drückt er Sync auf seinem Pad, ich drücke Sync am Empfänger und schon können wir zu zweit losdaddeln...genau so simpel läuft es wenn ich noch mehr Besuch bekomme und dieser mit seinen Original-Xbox-Gamepads anrückt, auch hier klappt das Koppeln einwandfrei und schon machen wir aus der Zweierrunde ne Viererrunde...

Ein kleiner Kritikpunkt, der aber zu keiner Abwertung führt ist die Tatsache das der Controller keinen Betriebsschalter hat und lediglich nach ca. 15 Minuten ohne Beachtung von alleine ausgeht...mich stört das jetzt nicht weiter, benutze Akkus und wenn die durch die längere Nutzung leer sind werden die geladen und ein neuer Satz liegt schon bereit...trotzdem hätte man an so einer simplen Mechanik nicht sparen müssen...
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Nachdem bei meinem alten Controller (Logitech ChillStream) leider nach jahrelanger Benutzung das Kabel in Mitleidenschaft gezogen ist und somit der Kontakt zum PC zeitweise abbricht, habe ich mich entschlossen, mir einen neuen (kabellosen) Controller zuzulegen.

Grundsätzlich ziehe ich Controller nach dem XBox-Design denen der PlayStation vor, weshalb die Wahl schließlich auf dieses Gamepad fiel. Da ich aktuell wiedermal etwas mehr Zeit zum Spielen habe, konnte ich es die letzten Monate ausführlich testen.

Der Anschluss an den Computer mithilfe des Wireless-Konnektors geht reibungslos. Einfach an einen USB-Port anschließen, beiliegende Akkus in den Controller einlegen, fertig. Das Gamepad hat ein angenehmes Gewicht, fühlt sich wertig aber nicht schwer an. Die Steuerelemente und Knöpfe reagieren gut, vor allem die Analog-Sticks ermöglichen eine präzise Steuerung. Einziges Manko hier: Bei ruckartigem Bewegen des Sticks drücke ich diesen oft auch (was in den meisten Spielen auch eine Aktion auslöst), allerdings wirklich nur bei sehr schnellen Bewegungen, und sobald man's weiß kann man's auch vermeiden.

Richtig erstaunt hat mich die Laufzeit mit einer Akku- bzw. Batterie-Ladung. Mit komplett geladenen, neuen Batterien konnte ich gerade rund 50 Stunden ohne Wechsel spielen. Das hat mich doch sehr positiv überrascht und lässt einen ein Kabel keinesfalls missen, im Gegenteil, ich würde mich nicht mehr für einen kabelgebundenen Controller entscheiden.

Insgesamt kann ich diesen Controller bedenkenlos allen empfehlen, die das XBox-Design favorisieren und einen gut verarbeitenden, tadellos funktionierenden Controller suchen. Generell würde ich auch jedem empfehlen, etwas mehr Geld zu investieren. Hatte selbst auchmal einen No-Name-Controller für EUR 15,- gekauft, nach etwa einem halben Jahr war der Analogstick praktisch nicht mehr zu gebrauchen.

Bewertung: 5 Sterne - zugreifen!
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2013
Schon sehr lange besitze ich 2 kabelgebundene Xbox Controller um damit auf dem PC zu spielen. Später kaufte ich mir eine Xbox 360 und besitze daher 2 kabellose Controller. Weil ich nun aber vermehrt auf dem PC spiele und auch gerne im Wohnzimmer am Fernseher, habe ich mir nun diesen Controller für den PC gekauft.

Die Treiber Installation war unter Windows 8 und 8.1 jeweils mit 64 bit schnell erledigt und so konnten die Spiele beginnen. Der Controller wird schon sehr lange in allen Spielen die ich habe automatisch erkannt. Ausprobiert habe ich inzwischen unter anderem Burnout Paradise, Fifa 12, Pro Evolution Soccer 2014, Mirrors Edge, The Walking Dead, Darksiders und Trine. Alle Spiele unterstützen den Controller einwandfrei.
Mit dem Reciever der dabei ist, funktionieren auch die alten kabellosen Xbox 360 Controller, ich kann also zu 3. (3 Controller) mit einem Reciever spielen. Es funktioniert genau wie in der Xbox 360! Die Reichweite ist auch sehr groß.
Der Controller wurde anscheinend etwas überarbeitet im Vergleich zu den älteren und so drücken sich einige Tasten härter und die Sticks sind griffiger. Nur von dem Steuerkreuz bin ich noch immer nicht überzeugt, es ist für mich zu schwammig, das macht der Dualshock 3 eindeutig besser. In den meisten Spielen braucht man das Steuerkreuz aber nicht bzw. nur selten, von daher ist dies auch kein Grund für einen Abzug in meiner Bewertung.
Ich betreibe meine Controller fast immer mit Akkus, also wiederaufladbaren Batterien. Ich habe dabei schon solche von Panasonic und auch von Sanyo verwendet. Die Akkus halten sehr lange und es wird rechtzeitig vom Controller angezeigt wann man die Akkus tauschen sollte. Selbst dann kann man noch länger problemlos damit spielen.

Der Controller den ich gekauft habe hatte leider einen Defekt beim linken Stick. Bei kurzer, leichter Bewegung nach rechts blieb diese Einstellung hängen und selbst wenn man den Stick nicht mehr berührt hat, liefen die Spieler in Fußballspielen immer weiter nach rechts. Die Rückgabe an Amazon wegen diesem Defekt war jedoch gar kein Problem, der Service war wie immer sehr toll! Ich habe mir dann nochmals den gleichen Controller gekauft und dieser hat das Problem nun nicht mehr.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieser Controller super in der Hand liegt, die Tasten (bis auf das Steuerkreuz) und Sticks ein gutes Gefühl vermitteln, alle Spiele einwandfrei funktionieren und auch sonst alles passt. Daher vergebe ich 5 Sterne.

Wenn Sie meine Rezension hilfreich fanden, bitte ich Sie das zu markieren. Ich beantworte auch gerne Fragen in den Kommentaren.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 24. Januar 2015
Da mein Xbox 360 Controller für PC nach einigen Jahren treuen Dienst den Geist aufgegeben hat, war ich auf der Suche nach einen neuen Controller. Ich kaufte mir nach einiger Überlegung den gleichen Controller, da ich sehr zufrieden damit war und es meiner Meinung nach keinen vergleichbaren guten gibt. Die Playstation Controller sagen mir nicht zu wegen der Stick Anordnung, diese habe ich auch mal getestet aber empfinde den nicht so handlich bzw. komme mit der Stick-Steuerung nicht klar, da beide auf einer Höhe sind. Nach der Version mit Kabel habe ich mir nun auch den Wireless zusätzlich zugelegt wenn ich mal nicht am PC spiele sondern über den Beamer an der Leinwand.

Der Controller macht auch wie mein alter Controller einen hochwertigen soliden Eindruck, für mich als alter Xbox-Zocker gibt es keinen besseren. Der Xbox Controller liegt perfekt in der Hand, man kommt sehr gut an alle Knöpfe sowie Sticks und Bumper ran. Auch wenn man mal wieder die Nacht zum Tag macht und einige Stunden spielt tun die Hände nicht weh, so ist es zumindest bei mir. Ich muss dazu sagen das ich auch eher kleine Hände habe, wobei ich mir vorstellen kann das der Controller auch bei grösseren Händen angenehm ist. Die Knöpfe und Sticks funktionieren leichtgängig und lassen sich präzise steuern.

Die Verbindung zum Empfangsgerät ist 1a, es gibt keine Abbrüche oder Verzögerungen, auch bei Entfernungen von 10 Meter. Nach der Treiberinstallation drückt man nur am Empfanggerät den Knopf und schaltet den Controller über den Guide-Button ein, nun noch am Controller den Verbindungsknopf drücken und schon kann es los gehen. Die meisten Spiele bieten eine Unterstützung für den Controller an bzw. haben vorgefertigte Profile und erkennen den Controller wunderbar.

Bei älteren Spielen die keine Controller unterstützen kann ich euch die Software Xpadder in der kostenlosen Version empfehlen, hier könnt ihr Tastatur oder Mausbefehle auf den Controller legen, das Programm läuft dann im Hintergrund und simuliert so die Tasten. So machen viele alte Spiele die zuvor nur mit Tastatur und Maus nutzbar waren viel mehr Spass, probiert es mal aus.

Positiv:

- gut verarbeitet und solide
- liegt gut in der Hand
- Bumper,Sticks,Knöpfe leicht zu bedienen
- sehr gute Verbindung
- große Reichweite
- fast jedes Spiel kompatibel
- Duracell Batterien dabei

Negativ:
- nichts
review image
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2012
Ich hatte diesen Controller gekauft, da ich einen Kabellosen Controller für Blur wollte.
Da dieser als einziger funktioniert, war die wahl nicht schwer.

-Aussehen-

Sehr Gut:
+ Controller sieht edel aus
~ Die Farbigen knöpfe sind etwas Kindlich, aber jedem seinen Geschmack

5/5 Sternen

-Software-

Naja,
+ CD mit Treibern liegt bei
- Merkwürdiger weise läuft nach der installation noch ein Update (im Hintergrund)
~ Da der Controller von Microsoft ist wundere ich mich, dass es nicht einfach nur Plug&Play unterstützt
+ Wenn er einmal installiert ist, wird er von allen Spielen, die Controller unterstützen ohne Konfiguration erkannt
+ Wenn man während der Controller verbunden ist, das X drückt, wird der akkustatus des Controllers angezeigt

5/5 Sternen

-Komfort-

- Das Batteriefach ist extrem störend für mich, da ich sehr große Hände habe. Der mit Kabel liegt mir aber sehr gut in der hand.
+ Der Controller hat ein angenehmes eingengewicht
+ Ist sehr Robust gegen Stöße
+ Sehr gute Tasten mit einem guten Wiederstand
~ Die "Trigger" hören sich an als würden sie an etwar Krazen. Das Stört mich aber nicht

4/5 Sternen

-Zubehör-

+ Die Batterien sind enthalten, also kann man gleich starten.
- Kein Ladekabel. Ist mir eigentlich egal, da ich sowiso viele Batterien hab wegen Fernbedienungen, Kabelloser Tastatur/Maus. Hat wenig Stromverbrauch
- Der Adapter für "2,4 Ghz Wireless" ist unnötigerweise mit einem Kabel versehen. Wofür kaufe ich mir Wireless, damit ich keine Zusätzlichen Kabel auf meinem Tisch hab.
Es geht auch Kleiner, meine Microsoft Tastatur und meine Maus haben Beide "2,4 Ghz Wireless" und dafür adapter die so groß sind wie USB sticks, wozu dann dieses Montrum von Adapter?
+ Der Adapter Stört sich nicht mit maus oder Tastatur
+ Wie schon gesagt CD mit Treiber

4/5 Sternen

Gesamt: 4,5 Sterne --> 5 Sterne

PS1: Empfehlung an alle, die sich über ihre Tastatur beugen beim Spielen, da man sich einfach zurücklehnen kann und bekommt so keine Rückenschmerzen mehr.
PS2: Leider funktioniert CoD 5 und die anderen CoDs auch nicht mit diesem Controller. Es gibt ein Programm mit dem das geht, aber das ist sehr schlecht.
PS3: Lustig ist das programm schon, es heißt XPadder, und mit diesem Programm kann man alle Spiele mit diesem Controller spielen, selbst Browsergames. Ist sehr Praktisch beim Filmschauen, da man den Controller als Fernbedienung verwenden kann. Es kann sogar die Maus imitieren.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2012
Ich spiele leidenschaftlich gerne mit Maus und Tastatur, dennoch wollte ich nach Jahren als reiner PC-Spieler wieder einmal mit einem Gamepad spielen. Der Beweggrund für mich war ganz klar die größere Bewegungsfreiheit; ich kann mich bequem aufs Sofa setzen, die Beine hochlegen und mich so beim Spielen schön entspannen. Dafür ist freilich die Wireless-Edition des XBOX-Controllers die erste Wahl. Vor Jahren war ich im Besitz einer PlayStation 1, die Form des für mich neuen XBOX-Gamepads sagte mir aber von Anfang an zu. Es liegt gut in der Hand und alle Testen sind gut erreichbar. Auch die etwas andere Tastenanordnung im Vergleich zur PlayStation war für mich keine große Umstellung. Das Gewicht des Controllers empfinde ich persönlich als sehr angenehm. Es ist nicht ganz leicht, aber auch nicht zu schwer, als dass man es nicht über mehrere Stunden in den Händen halten könnte. Lediglich das große Batteriefach auf der Unterseite wirkte anfangs etwas ungewohnt. Obwohl ich eher große Hände habe stört es mich beim Zocken jedoch kaum. In der Lieferung sind zwei Batterien vom Typ 'AA' enthalten (keine Akkus1!). Bisher halten diese über einen Monat, im auf CD mitgelieferten Treiberprogramm wird der Batteriestand immer noch als 'komplett geladen' angezeigt.
Natürlich beherrscht das Gamepad auch die Vibrationsfunktion, eine der wenigen Dinge, die ich beim Spielen mit Maus und Tastatur vermisse. Hierbei verrichten die Motoren ihre Arbeit besonders leise und stören daher nicht.
Alle bisher getesteten Spiele (Skyrim, GTA 4, From Dust, Mini Ninjas') erkennen den Controller (nach Treiberinstallation) sofort und zeigen auch die XBOX-Tasten an, sofern eine bestimmte Taste gedrückt werden soll.
Der Empfänger wird über USB am PC angeschlossen und ist etwas größer als die modernen Autoschlüssel von BMW und CO. Positiv fällt hier das wirklich sehr lange Kabel auf. So sollte eine optimale Platzierung des Empfängers kein Problem darstellen.
Lediglich eine Eigenschaft des Controllers stört mich. Soweit ich weiß, lässt sich das Gamepad nicht abschalten. Nach einiger Zeit schaltet es sich zwar von selbst ab, dennoch empfinde ich dies als unnötiges Ärgernis. Besonders nachts oder im Dunkeln ist dies besonders nervig: ist der PC ausgeschalten und es besteht somit keine Funkverbindung mehr, blinkt die Status-LED des Gamepads noch eine ganze Weile!
An der Verarbeitung ist ansonsten nichts auszusetzen.

FAZIT:
Toll geformter Controller, der von fast allen aktuellen Spielen sofort erkannt wird! Erreicht natürlich nicht ganz die Präzession einer Gaming-Maus, bietet dafür einige andere Vorzüge!

FAZIT in Schulnoten:
Verarbeitung: 2
Ergonomie: 1
Gewicht: 1
Kompatibilität: 1
Software: 2
Funkverbindung: 1
_______________
Gesamtnote: 1,33
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2011
Eines vorweg, ich verwende den Controller für Windows 7, 64 Bit, nicht die X Box selbst.

Vorteile:
+ Wirklich mit nahezu jedem Spiel voll kompatibel. Im vergleich zu anderen Pads lässt sich eigentlich immer gleich schon das Menü bedienen, man muss nichts einstellen.
+ Kabellos, funktioniert einwand frei auch in größerer Entfernung zum Empfänger, wirklich bequem
+ Ergonomie: Der Kontroller liegt deutlich besser in der Hand als ein Playstation controller oder ein Logitech Rumblepad. Die vertauschte Position von Steuerkreuz und Joystik auf der linken Seite ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, stört dann aber weniger, als man das erwartet.

Nachteile:
- Vibration: In vielen Spielen läuft sie nicht, sie ist allgemein nicht besonders stark und sie lässt sich nicht (wie z.B. beim Logitech rumblepad) auf verschiedene arten konfigurieren.
- Analogsticks: Zwar sind sie besser als die der meisten 0-8-15 Pads von Hama oder No-Name Herstellern, die man gebraucht bei Gamestop kaufen kann. Trotzdem sind sie die schwachstelle des Pads. Schon in der Systemsteuerung beim Konfigurieren merkt man, dass die Sticks nicht immer exakt in die selbe Ausgangsposition zurückspringen. In manche Richtungen haben sie eine minimale bauartbedingte Deadzone. Trotzdem... alle Richtungen werden 1 zu 1 übertragen. Wer mit dem Pad z.B. Assassins Creed zocken möchte, oder blur, der wird damit keine Probleme haben. Wer wie ich allerdings auch Grid, Dirt, Shift 1+2 und F1 2011 damit spielen will (ohne fahrhilfen etc.) der ist mit dem Rumblepad von Logitech besser bedient. Die Möglichkeit, mit hoher Sensitivity das Gas und den Lenkeinschlag milimetergenau zu dosieren ist einfach unerreicht. Vielleicht kann das PS3 Pad bei GT5 da noch etwas mithalten. Das Xbox 360 Pad sicherlich nicht.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 70 beantworteten Fragen anzeigen