Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
647
4,4 von 5 Sternen
Preis:41,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 8. April 2014
Wir haben uns anfangs gedacht das der Preis ganz schön überteuert ist für ein paar Aufbewahrungsbecher mit Verschluss. Dieses Anfangs war vor über 4 Jahren. Seither sind diese Becher laufend in Gebrauch, darin wird selbstgemachter Apfelbrei eingefroren, Sterilisierte Schnuller sauber gehalten, Muttermilch eingekühlt und auch Knabbereien mitgenommen.

Die Verschlüsse halten 100% dicht, als unsere Kinder noch klein waren haben wir die Becher im Sterilisator sterilisiert, jetzt packen wir die eigentlich immer in den Geschirrspüler. Sie halten bisher alles aus. Wir haben noch keinen einzigen Wegschmeißen müssen.

Diese Avent Aufbewarungsbecher haben sich seither 100.000 mal bezahlt gemacht! Ich würde sie sofort wieder kaufen.

Wenn es noch Fragen geben sollte, stehe ich natürlich gerne zu Verfügung und werde versuchen diese so schnell wie mir möglich ist zu beantworten. Sollte diese Rezension hilfreich für Sie gewesen sein würde ich mich freuen wenn sie unter dieser Rezension auf "JA" klicken.
44 Kommentare| 148 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2013
Am 20. November 2012 habe ich über Amazon die Phillips Avent Becher für Babynahrung ( SCF 720/ 10 VIA) erworben. Zunächst war ich begeistert, da ich mit den Bechern meine eigene Babynahrung einfrieren kann und zudem sollten die Becher auch noch spülmaschinengeeignet sein und ebenso mikrowellenfest.
Zunächst habe ich nur die großen Becher benutzt-bedeutete einfrieren und in die Mikrowelle. Ab und zu kamen die dann am Anfang auch in den Geschirrspüler(höchstens 10x), aber als der erste Becher dann Bläschen im Material aufwies, nicht mehr.Becher mit Bläschen wurde aussortiert und andere weiterbenutzt.Mittlerweile habe ich nur noch 4 kleine Becher übrig, die intakt sind.
Also wollte ich heute am 8.2.2013 die Becher bei Phillips reklamieren. Dort bekam ich am Telefon zu hören, dass man für mich nichts tun könnte, da der Hersteller empfiehlt die Becher bei Beschädigung nach drei Monaten auszutauschen und von daher könnte ich nichts reklamiern. Der Hersteller würde auch empfehlen, die Becher nicht in der Geschirrspülmaschine zu reinigen, da die Salze die Becher angreifen könnten. Auf den Einwand, dass erstens nicht alle Becher im Geschirrspüler waren und dass die Becher ja aber auch als spülmaschinenfest deklariert werden, bekam ich wieder nur die Antwort, man könne nichts für mich tun.
Ich bin grade von dem Verhalten wirklich enttäuscht und richtig sauer darüber! Zumal noch nicht mal drei Monate vorrüber sind und die kleinen Becher vorsichtig von Hand gespült wurden und trotzdem porös wurden!
Ich kann wirklich nur dringend vom Kauf abraten, wenn man diese wie vom Hersteller angegeben als mikrowellenfeste und spülmaschinengeeignete Becher benutzen möchte! Und von der Kundenkulanz her, kann ich wirklich auch nur abraten!Das empfinde ich wirklich als Frechheit!
1111 Kommentare| 197 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2012
Seit mein Sohn 6 Monate alt ist, habe ich angefangen, seinen Mittagsbrei vorzukochen und portionsweise einzufrieren. Für diesen Zweck habe ich mir dieses Aufbewahrungsset von Avent bestellt, da ich von den überwiegend positiven Meinungen sehr angetan war und ich mir wirklich schwer vorstellen konnte, warum es bei wenigen anderen nicht so gut klappen sollte.

Zunächst einmal muss ich dem Verkäufer ein großes Lob aussprechen, denn der angegebene Futterlöffel war leider nicht bei der Lieferung dabei, es wurde ein falsches Set geliefert, jedoch zu diesem Preis. Allerdings verlief der Kontakt zum Kundendienst absolut problemlos, sie waren sehr kulant und freundlich und ich bekam meinen Löffel sowie das zuviel bezahlte Geld ganz unbürokratisch nachgeschickt bzw. erstattet.

Als es dann endlich soweit war und ich den ersten Brei gekocht, umgefüllt und eingefroren habe, war ich sehr neugierig, wie es wohl klappt, wenn ich meinen Sohn damit am nächsten Tag füttere.
Das Auftauen ging ganz unkompliziert: einfach morgens rausstellen, mittags (gegen 13 Uhr) war es soweit aufgetaut, dass ich es dann in den Flaschenwärmer zum Warmmachen stellen konnte. Auch das Öffnen des Deckels war absolut kein Problem, wie einige hier (meiner Meinung nach fälschlicherweise) beanstandet haben.
Man sollte den Brei vorm Umfüllen einfach etwas abkühlen lassen und die Becher noch eine Weile offen stehen lassen, bis der Brei eben nur noch lauwarm ist, erst DANN den Deckel aufschrauben und ins TK stellen! Denn sonst bildet sich durch die Hitze ein Vakuum und dann sollte sich niemand wundern, wenn der Deckel so schwer aufgeht. Das Phänomen trifft aber auch auf alle Behältnisse mit festem Deckel zu und ist meiner Meinung nach kein Aventdosen-spezifisches Problem.

Desweiteren kann ich nicht bestätigen, dass sich die Becher orange verfärben, vielleicht liegt das auch an der Umfülltemperatur? Zudem spüle ich die Dosen nach jedem Gebrauch gründlich mit heissem Wasser aus, ehe sie dann umgehend zum anderen Geschirr in die Spülmaschine wandern. Bisher hat sich bei uns noch nichts verfärbt. :)

Die Einteilung der Masseinheit ist in der Tat schwer zu lesen, beim Einfüllen ist alles noch lesbar, aber spätestens bei der Entnahme aus dem TK ist es schwer, die ml Angaben zu finden und zu entziffern. Das jedoch ist für mich kein Grund, einen Stern weniger zu geben, da ich mein Kind nicht nach einer festen Menge fütter, denn wenn er satt ist, ist er satt und da geht dann auch kein weiterer Löffel mehr rein. Spätestens beim Auftauen kann man die Anzeige wieder relativ gut erkennen (wenn auch klein) und man weiss in etwa, wieviel das Kind gegessen hat.

Beschriftet habe ich die Dosen bisher noch nicht, kann daher dazu auch nichts sagen, da ich meist für eine Woche vorkoche und dieses dann auch in der Zeit verbraucht wird. In der Regel weiss man dann ja ungefähr nach einer Woche noch, was man eingefüllt hat. ;)

Im leeren Zustand lassen sich die Becher super gut stapeln, die Becher einfach ineinander und die Deckel kann man auf den obersten aufschrauben und die weiteren Deckel auf den ersten drauf"klicken". Sehr platzsparend! Auch im TK (Tiefkühler oder auch Gefrierschrank/-truhe genannt) stehen die Becher dank der perfekten Passform ineinander sehr stabil, da kann nichts verrutschen oder umfallen.

Kaputt gegangen ist mir noch keine dieser Dosen, dass sie aber im gefrorenen Zustand auf dem Boden kaputtgehen können, wenn sie zu Boden fallen, das ist mir, auch ohne dieses probiert zu haben, bewusst und ist auch vollkommen normal und kein Grund zur Beanstandung.

Also ich kann dieses Aufbewahrungsset nur wärmstens empfehlen, ich habe nicht eine Sekunde diesen Kauf bereut, auch wenn ich zu Beginn erst skeptisch war, ob das Vorkochen, einfrieren etc. überhaupt was für mich ist. Mit diesem Set ist es aber ein Kinderspiel und man kann seinem Kind das Essen gleich direkt aus dem Behälter geben, der Deckel dient gleichzeitig 'Halter' auf dem Tisch oder in der Hand.

Viel Spaß beim Kochen für Eure Zwerge :)
22 Kommentare| 74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2016
ich liebe diese Becher! Wir haben sie seit fast vier Jahren und sind immer noch zufrieden. Sie sind auch immer noch komplett dicht....wenn, ja wenn man sie genau und vorsichtig zudreht, das erfordert am Anfang ein wenig Aufmerksamkeit und Vorsicht aber es geht. wenn ich Breie gekocht habe, dann habe ich die Becher immer sofort im heißen Zustand vorsichtig zudreht um das Gewinde genau zu treffen, udn nach dem auskühlen immer noch mal nachkontrolliert und den ein oder anderen Becher nachgedreht. Im Tiefkühler hat es keinen einzigen Unfall gegeben, und auch unterwegs hatten wir keine Probleme. Später haben wir die Becher echt für alles benutzt, sogar selbst gekochte Marmelade und Joghurteis. außerdem konnte man prima Kleinigkeiten (bonbons, Kekse, Obst, Gumminbärchen) für Auto und/oder unterwegs mitnehmen, und zum lagern der Backutensilien waren sie auch perfekt da prima stapelbar (sie haken ein klein wenig zusammen)

wenn man sie nicht brauch, kann man sie gut Platzsparend verstauen, da alle Becher, egal welcher Größe perfekt ineinander passen und die Deckel getrennt gelagert werden und dabei alle aneinander geklemmt werden.

dankt Aventsystem passen die Becher perfekt in den Milchwärmer, somit waren sie sowohl für Muttermilch als auch Breie super geeignet, die Milch, die wir in Tüten eingefroren hatten haben wir nach dem ersten antauen im Kühlschrank einfach in die Becher umfüllen können.

Sogar die Mikrowelle konnte den Bechern nichts anhaben, und nur ganz wenige haben Verfärbungen angenommen...Tomaten halt....

Jetzt warten die Becher nach fast vier Jahren auf den nächsten Dauereinsatz und sind immer noch top.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2015
Ich habe mich zuerst gescheut, die Becher zu kaufen wegen des nicht ganz günstigen Preises.
Es hat sich allerdings mehr als gelohnt.
Ich habe die Becher in mehreren Größe und zuerst verwendet, als meine Tochter noch eine Säugling war. Man kann darin prima Gemüse- und Fleischpüree einfrieren. Ich hab so unsere Babynahrung selbst gekocht. Die Deckel sind etwas pfriemelig aufzusetzen durch das Gewinde, schließen dafür aber dicht. Man sollte sie lediglich beim Einfrieren nicht ganz voll machen, weil sonst durch den Volumenzuwachs das Gewinde ein Stück auf gehen kann. Hält man sich daran, ist alles prima.
Meine Tochter ist inzwischen im Kindergarten, und wir hatten in der Zwischenzeit nur eine reduzierte Anzahl an Bechern im Gebrauch für Apfelmus-Portionen ua. Jetzt eignen sich die Becher wieder wunderbar, um selbstgemachtes Früchtejoghurt mit in den Kindergarten zu geben bzw. Portionen aus größeren Joghurtgläsern einzufüllen. Sogar den Erzieherinnen haben unsere Becher gelobt.
Bald kommt mein zweites Kind zur Welt und kann dann wieder Babynahrung bekommen in diesen Bechern. Die meisten sehen aus wie neu, es ist ganz selten einer leicht verfärbt von Karotten & Co. Es ist nichts verzogen durch die Spülmaschine und die Becher und Deckel sind super stapelbar für eine platzsparende Unterbringung im Küchenschrank. Auf den Deckeln hält durch den sehr glatten Kunststoff kaum ein Etikett, aber das stört mich nicht sehr.
Obwohl ich kein Plastik-Fan bin, überzeugen mich diese Becher absolut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2011
Positiv:
+ auslaufsicher (stimmt)
+ platzsparend (so wohl voll als auch leer!)
+ der Löffel ist super für die erste Nahrung. Andere Löffel sind viel zu groß!
+ mit Platz für Beschriftung

Negativ:
- Leider stimmt es, dass die BEcher sich bei Karotten verfärben! :-(
- Die ml Anzeigen ist wirklich schwer zu lesen!
- "Rezeptheft" - mit 2 lächerlichen Rezepten. Kein Kaufargument!

Fazit: Klasse System für Babys ab 6 Monate und für später & für unterwegs.
Preisleistung: etwas zu teuer! :-(

Weiterempfehlung: Eingeschränkt JA
33 Kommentare| 71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2015
Eine Freundin erzählte mir von den Bechern und ich habe sie gleich bestellt.
In den Monaten in denen mein Sohn mit Brei angefangen hat waren diese Dinger mein treuer Helfer.
Habe 1x die Woche vorgekocht und dann in den Bechern portioniert und weggefroren. Theoretisch hätte ich auch für 1 ganzen Monat vorkochen können aber ich habe keinen großen Froster.
Lassen sich leicht reinigen (können auch in den Geschirrspüler) und halten auch nach mehreren Monaten noch dicht und sind wie neu.
Mein Sohn ist jetzt im Kindergarten und bekommt sein Obst vorgeschnitten in den Bechern mit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2014
Wir kochen für unsere kleine selbst und haben lange überlegt, wie wir das ganze, am besten aufbewahren. Bisher haben wir die Entscheidung nicht bereut diese Becher zu kaufen, Sie passen hervorragend in unsere Tiefkühlfächer und sind sehr praktisch.

Positiv:

- Größe der Becher (kleine für den Anfang und große für später)
- Verschließbarkeit (Bisher sind uns die Deckel nicht wegeflogen, wie von einigen berichtet, ich würde die Becher allerdings auch nicht bis zur Oberkante füllen)
- Stapelbar (Sowohl im Gefüllten, als auch im Ungefüllten Zustand, daher extrem Platzsparend)

Neutral:

- Löffel (Aufgrund der Vielzahl an Löffeln wurde dieser bisher nicht genutzt ;)

Negativ:

- Die von vielen beschriebenen Abnutzungserscheinungen, muss ich leider bestätigen. Diese leichte Bläschen-Bildung an den Innenwänden der Becher entsteht auch bei uns. Ich gehe davon aus, dass es etwas mit der Säure im Brei zu tun hat. Wir benutzen die Becher mittlerweile allerdings auch nicht mehr zum Aufwärmen in der Mikrowelle, sondern lassen die Becher über Nacht antauen und füllen es in ein Anderes Gefäß bevor wir es in die Mikrowelle stellen. Ich gehe davon aus, dass es ein ähnlicher Effekt ist wie bei "normalen" Mikrowellen-Schüsseln. Auch hier hat man diese leichten "defekte" nach dem Zubereiten von Tomaten-Sauce usw. Für uns ist es aber auch kein Problem, mal einen der Becher zu entsorgen, nach einer gewissen Nutzungszeit.

Ich habe im übrigen, vor kurzem 10 neue große Becher bestellt, auch von Avent. Da ich ansonsten sehr zufrieden mit den Bechern bin. Vorsicht nur bei den "neuen" und "alten" Modellen, hier passen nicht immer die Deckel auf die Becher.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2015
Ich habe diese Becher in erster Linie zum Einfrieren von Babynahrung gekauft. Nachdem diese Zeit vorbei war, dienten sie zum Einfrieren von Apfelmus und mittlerweile bekommen die Kinder in diesen ihr Obst/Gemüse oder Joghurt für Krippe/Kindergarten mit. Selbst der Mann findet sie praktisch, um die verschiedensten Dinge zu transportieren.
Bastelkram, Schrauben, Beeren, Sämereien oder einfach, um in der Wanne zu matschen oder im Sandkasten zu spielen - die Becher sind wirklich vielseitig einsetzbar. Ich möchte sie nicht mehr missen.
Seit 2012 sind sie bei mir im Einsatz und noch immer top! Unbedingte Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2015
Habe die Becher erst seit einigen Wochen in Benutzung, bin aber bis jetzt sehr zufrieden. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich sie auch recht pfleglich behandle. Sie kommen bei mir weder in die Mikrowelle (macht auch wenig Sinn, gesunde Kindernahrung selbst zu kochen, um dann sämtliche Vitamine und Nährstoffe in der Mikro abzutöten......) noch in den Geschirrspüler. Allerdings passen sie perfekt in meinen Kostwärmer und bisher konnte ich keine Veränderung am Material feststellen. Sie lassen sich gut einfrieren, weil sie stapelbar sind und weder Möhren- noch Kürbisbrei hat bisher Verfärbungen hinterlassen. Zum Beschriften beklebe ich die Becher mit Tape (aus der Apotheke), was sich super und ohne Rückstände wieder ablösen lässt. Die Becher sind sicher nicht billig, aber ihr Geld wert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen