Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen9
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,38 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Mai 2011
Diese Compilation enthält alle remasterten 23 Original Mono Aufnahmen für das Label Bang Records der Jahre 1966 und 1967. Es handelt sich dabei um alle Titel der ersten beiden Studioalben von Neil Diamond, "The Feel of Neil Diamond" (1966) und "Just for you" (1967), die leider nie als CDs erschienen sind. Die Songs "Solitary Man" und "Cherry Cherry" waren übrigens auf beiden Alben enthalten und der Song "Kentucky Woman" wurde mit der B-Seite "The time is now" 1967 nur als Single veröffentlicht.
Neben seinen großen Hits sind auch einige Coverversionen bekannter Songs wie "Monday, Monday" "Hanky Panky" und "La Bamba" enthalten.
Diese Zusammenstellung bietet einen tollen Einblick in die Anfänge einer inzwischen 45 Jahre dauernden Karriere. Das 12seitige Booklet enthält Bilder und Informationen zu den Anfängen seiner Karriere und zu einzelnen Songs.
Dieses Album ist eine tolle Ergänzung für jede Neil-Diamond-Sammlung, da sie Material enthält, das in dieser Form (mono-remastert) erstmals auf CD erscheint.
Meine Empfehlung: Kaufen!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2013
Wenn man den Satz "Man erkennt den Sieger oft schon am Start" irgendwo anwenden kann, dann hier. Diese frühen Neil Diamond Aufnahmen sind ausnahmslos Extraklasse und man versteht nach wenigen Minuten, weshalb ND zu einem Weltstar geworden ist.

Er selber dagegen hat das offenbar gar nicht so gut verstanden. Im beiligenden Booklet ist ein mehrere Seiten langer, offenbar selber geschriebener Bericht von Neil Diamond über seine frühen Jahre und sein Unvermögen, zündende Songs zu schreiben. In Englisch und absolut lesenswert.

Das genannte Unvermögen hat er nachhaltig überwunden. Hier kann man nur sagen: sofort kaufen. Diese CD hat meinen Player seit Wochen nicht mehr verlassen. Alle Aufnahmen sind in Mono, mit einem charmanten 60er Jahre Klang, grandiose Background Sänger eingeschlossen. Sie versprühen Energie und Dynamik geradezu im Überfluss. Klanglich super. Allerdings muß ich sagen, daß ich Mono bisher immer etwas langweilig fand (ich habe z.B. die Beatles Mono Box). Erst, seit ich einen wirklich guten CD Player gekauft habe, kann ich die Begeisterung einiger Rezensenten verstehen und teilen.
Trotzdem: zuschlagen, solange CDs so günstig sind, wie diese hier.
33 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2012
BANG hatte Ende der 60er-Jahre nur zwei nennenswerte Popgrößen unter Vertrag. Zum einen Van Morrison (vorher Sänger bei Them) und Neil Diamond. Während die BANG-Aufnahmen Morrisons (Bang Masters) schon vor mehr als 15 Jahren auf CD veröffentlicht wurden, ließ man sich mit dem Werk Neil Diamonds weitaus länger Zeit. Was nun hier endlich in adäquater Qualität vorliegt, sind die Songs aus Diamonds ersten beiden Alben - "Just For You" und "Feel Of Neil Diamond" - und Diamonds Singles aus den Jahren 1966 - 1968. Diamonds geniale Songwriter-Qualität kann hier bei seinen Debut-Aufnahmen eingehend überprüft werden. Der junge Künstler verstand es, eingängige Melodien mit poetischen Texten zu verbinden. Einige der Songs sind zu absoluten Welthits für andere Künstler und Gruppen geworden: "I'm A Believer" für die Monkees, "Kentucky Woman" für Deep Purple, "The Boat That I Row" für Lulu oder "Red Red Wine" für UB 40. Diese komplette Werkschau der ersten Jahre war vorher nicht zu bekommen. Das Album hat pop-historischen Wert und sei allen Freunden guter, solider Popmusik wärmsten ans Herz gelegt.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2012
Ein Stück Musik von Hand gemacht ' so nannte es einmal, zu späterer Zeit, Reinhard Mey. Im vorliegenden Fall sind es gleich 23 Stücke und was den Ausnahmekünstler Neil Diamond bei aller unterschiedlicher Historie mit Reinhard Mey verbindet ist, dass er seine Musik selbst schreibt.
Bedienen sich hier und da Interpreten an Meys Texten, tat und tut es bei Neil Diamond das Who is Who der Musikbranche. Eine stattliche Anzahl der renommiertesten Künstler eroberte mit seinen Stücken weltweit die Charts und Herzen die Herzen der Musikliebhaber. 'Solitary Man', ergreifend interpretiert durch Johnny Cash sei hier nur ein Beispiel. Insbesondere jüngere Menschen werden sich wahrscheinlich, wie ich wundern, wie viele unserem Ohr wohl bekannte Melodien und Stücke ursprünglich aus Geist und Feder Neil Diamonds entstammen. Dabei sind auf dem Album 'The Bang Years' gerade einmal zwei Jahre der Schaffensphase Diamonds konzentriert. In dieser kreativen Phase schrieb Diamond neben 'Solitary Man' Stücke wie 'I Am Believer', 'La Bamba', 'Hanky Panky' oder 'The Long Way Home'. Sie alle finden sich neben vielen weiteren Pretiosen auf 'The Bang Years'. Ähnlich wie einige deutsche Aufnahmen aus den endenden Sechzigern überrascht das Album mit einem zwar nüchternen, aber beeindruckend sauberem und offenem Klanggefüge. Die Stücke tönen wenig opulent, dafür klar und bewegend. Nur ein Beispiel: 'Shilo' erzählt nicht nur von stürmischen Episoden, sondern klingt auch so; packend, gibt einen Takt vor, dem man sich nicht entziehen will. 'You Got To Me' tönt flott, nicht hektisch, mit einem genial ineinandergreifenden Spiel der Instrumente bis hin zur Mundharmonika. Hier lebt die Musik, blüht, verströmt die Lebensfreude der Sechziger. Die Einspielungen sind dynamisch, frisch, nicht üppig wie Aufnahmen der Neuzeit, was eher angenehm auffällt. Nicht zuletzt dadurch sind einzelne Schallquellen klar umrissen und beliebig verfolgbar und müssen sich nicht unter einem dicht beflorten Soundteppich hervorkämpfen.'The Bang Years' sind eine unwiderstehliche Einladung in eine faszinierende Reise durch Zeit und Emotion und am Ende mag man sich fragen: Warum wurde Musik nie wieder so ergreifend handgemacht?
Die LP (Doppelalbum) überzeugt mit erstklassiger Pressung und einem vorbildlich informativen Inlet. knut isberner
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2011
Kein Stereo, schon gar nicht Surround, einfach so wie um 1963 über Radio Luxemburg, AFN oder BFBS gehört. Oder zuhause über den Plattenspieler mit den Lautsprecher im Deckel. Gerade der Mono-Sound macht für mich den Reiz dieser CD aus. Alle Titel schon so oft gehört, aber hier mit einer Frische, die einfach begeistert. Und in einer Qualität, die nur heute möglich ist.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2012
Für Fans ein muss. Klingt nach Schallplatte und macht die Musik aus der guten, alten Zeit noch natürlicher. Einfach nur SUPER!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2015
Vor etlichen Jahren(Jahrzehnten) habe ich mir eine Doppel-LP von Neil Diamond gekauft mit dem Titel "Portrait" von der Firma Bellaphon. Diese habe ich nun auf CD gesucht, leider nicht gefunden. Ein Überspielversuch über den PC auf eine CD gelang nicht wirklich und ich machte mich penipel auf die Suche. Dann fand ich diese "Big Bang Years"-CD die (fast) genau dieselben Songs enthält. Ich bin begeistert, da mir diese frühen Songs sehr gut gefallen würde fast sagen, besser als die Folgesongs.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2013
Natürlich sind alle Titel bekannt und auch schon mehrmals auf CD`s veröffentlicht. Der Reitz liegt darin auf einer guten Anlage ( ich habe eine Bose - Anlage) die CD wieder zugeben. Auch wenn die CD in Mono ist, entfaltet die Musik eine Resonanz und Klang Erlebnis. Ich habe mir die CD gekauft, weil man diese CD als Neil Diamond Fan haben sollte!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
Als Geschenk kam Neil Diamond bei unserem Freund und auch bei uns super gut an. Wir erfreuen uns auch an seiner Musik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,00 €