Kundenrezensionen


149 Rezensionen
5 Sterne:
 (111)
4 Sterne:
 (20)
3 Sterne:
 (15)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


63 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuerungen an jeder Ecke!
Nach den letzten Spielen war ich ein bisschen enttäuscht. HG und SS waren für mich zuerst der nächste große Blockbuster - dann musste ich merken, dass sie nicht an die Platin-Edition rankamen. Mit den neuen Editionen Schwarz und Weiß hat sich das jetzt geändert, denn man trifft sowohl grafisch als auch spielerisch praktisch an jeder Ecke...
Veröffentlicht am 4. März 2011 von Tobias

versus
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Spielereiz ist weg
Erstmal finde ich es natuerlich super, dass die Pokemon-Spiele immerwieder weiterentwickelt werden und wieder eine total neue Geschichte entstanden ist. Seit der ersten Edition bin ich ein grosser Pokemonfan und habe mir auch regelmaessig zum Erscheinungstermin die neue gekauft.
Die dreidimensionale Grafik (vorallem in den Staedten) ist sehr schoen, allerdings stoert...
Veröffentlicht am 30. März 2011 von Ming


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

63 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuerungen an jeder Ecke!, 4. März 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pokémon Schwarze Edition (Videospiel)
Nach den letzten Spielen war ich ein bisschen enttäuscht. HG und SS waren für mich zuerst der nächste große Blockbuster - dann musste ich merken, dass sie nicht an die Platin-Edition rankamen. Mit den neuen Editionen Schwarz und Weiß hat sich das jetzt geändert, denn man trifft sowohl grafisch als auch spielerisch praktisch an jeder Ecke auf etliche Neuerungen!

Grafisch fällt zunächst eine Sache ganz deutlich auf - die dreidimensionale Darstellung der Welt kommt deutlich besser zur Geltung! Nun sind auch die Zimmer und Häuser von innen, sowie Hölen und dergleichen in 3D. In den vorangegangen DS-Teilen waren die Zimmer immer noch im 2D-Stil gehalten. Die Figuren sind alle etwas gewachsen, was mehr Details und bessere Bewegungen erlaubet. Diese beziehen sich nähmlich nicht mehr nur auf's Laufen.

Die Kämpfe wurden stilistisch völlig umgekrempelt. Hier gibt es nämlich für jedes einzelne Pokémon eine Standard-Animation, damit sie wärend des Kampfes nicht einfach starr dastehen. Zudem haben sie alle jetzt einen richtigen Schatten bekommen und nicht einfach nur einen grauen Kreis unter den Füßen. Im Kampf wird viel mit der Kamera rumgespielt. Bei jeder Attacke wird rein-/rausgezoomt, vor dem kampf sieht man noch, wie erst der Ball geworfen wird und dann wieder an's kampfgeschehen herangezommt wird. Macht von der Athmosphäre fast so viel her wie damals Pokémon Stadium und vergleichbare Titel. Das hat aber zur Folge, dass die Pokémon an sich immer wieder verpixeln, wenn zu viel gezoomt wird.

Die Städte wirken jetzt zum ersten Mal wie richtige Sädte und nicht einfach wie eine Ansammlung von Häusern. Die Wege sind gepflastert, es gibt Marktplätze zu bewundern und die Häuser sind nicht mehr einfach nur kleine Hütten sondern richtige Hochhäuser, wie man sie aus der Stadt kennt. Grafische Kleinigkeiten, wie Wände, an denen der Putz abbröckelt, fehlen nicht.

Die Zwischensequenzen sind besser durchchoreografiert und alle Textfelder sind wie Sprechblasen so angeordnet, dass man sehen kann, wer gerade spricht. Schon das Intro ist fantastisch anzusehen und ist durch diesen tollen Mangastil perfekt eingefangen. Ich gehe fest davon aus, dass solche gezeichneten Sequenzen im späteren Spielverlauf noch mehrmals vorkommen.

Spielerisch gesehen gibt es natürlich die neuen Dreier- und Rotationskämpfe, bei denen viel taktische Überlegung mitspielt. Weitere Unterschiede zu den vorangegangen Editionen gibt es eher im Detail:

- anders als noch in HG und SS läuft einem das erste Pokémon nicht mehr hinterher; das finde ich ein bisschen schade
- die Touchscreensteuerung wird einem nicht mehr so sehr aufgezwungen - man kommt auch gut nur über die Tasten zurecht und muss sich nicht so durch die Menüs hangeln, wie es noch bei der vierten Generation der Fall war
- die eigenen Schritte machen keine Geräusche mehr

Was mich sehr verwundert, ist die Tatsache, dass es zu Spielbeginn nur 8 PC-Boxen zum Verstauen von Pokémon gibt. Das wären bei 30 Pokémon pro Box nur 240 Plätze. Es gibt aber über 600 Pokémon! So kann es eigentlich nicht das ganze Spiel durch bleiben. Die Anzahl der Boxen ist hoffentlich variabel und passt sich dynamisch an. Falls nicht, gibt's gleich wieder Punktabzug! So könnte man das Spiel ja nie wirklich durchspielen!

Nichts desto trotz bin ich voll zufrieden. Ich kann das Spiel nur jedem empfehlen. Man merkt dem Spiel auch an, dass es eben nicht mehr nur ein Kinderprodukt ist, sondern die Japaner hier ganz bewusst eher ein Erwachsenenprodukt geschaffen haben. Ich würde einfach mal behaupten, dass Kinder hier hoffnungslos überfordert sind, weil die Welt so umfangreich ist und gerade zum späteren Zeitpunkt so kompliziert wird, dass man sich da richtig reinhängen muss.

Pokémon ist heute kein Spiel mehr für Zwischendurch! Und das ist auch gut so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervoll!, 20. März 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pokémon Schwarze Edition (Videospiel)
Als Pokemon Fan erster Stunde musste ich natürlich auch dieses Spiel unbedingt haben. Und ich wurde keineswegs enttäuscht! Zwar gehen die Entwickler auch beim neusten Teil keine Experimente ein, was ja nichts schlechtes sein muss. Das Spiel besticht weniger durch bahnbrechende Neuheiten, vorallem die unglaubliche Liebe zum Detail besicht auch bei dieser Edition wieder am meisten.

STORY

Endlich wurde die Story etwas neu aufgebaut im Vergleich zu den vorigen Spielen. Zwar ist das Grundgerüst immernoch dasselbe, der neue und irgendwie sympathoschi Gegener N bringt neuen Schwung in die immer gleichen Gegnerstereotypen. Auch das man nun zwei Freunde als Rivalen gegenübergestellt bekommt gab es so vorher noch nie und macht die Story etwas interessanter. Dennoch bleibt im Großen und Ganzen die Story wie immer, es gibt die üblichen Bösewichte die ihre eigenen Ideale verfolgen und wie immer besteht die Hauptaufgabe darin diese zur Strecke zu bringen. Trotzdem gefiel mir die Story, die etwas langen Dialoge störten mich nicht. Die Probleme die diesmal mit den Pokemn behandelt werden, ob sie von den Menschen nur ausgenutzt werden oder ob sie gerne bei den Menschen sind, lässt sich so ziemlich gut auch auf die Verbindung zwischen Mensch und Tier übertragen. Also für kleine Kinder könnte dieser Grundgedanke durchaus lehrreich sein :-).

3ER KAMPFSYSTEM

Ein nette Neuerung ist die Möglichkeit mit 3 Pokemon gleichzeitig zu kämpfen. Dabei kann man die Position seiner Pokemon je nach Bedarf verändern, das ganze wirkt wie wenn man eine Drehscheibe einfach dreht. Dies bietet neue taktische Möglichkeiten. Nur leider gibt es nur sehr wenige Möglichkeiten 3er Kämpfe zu veranstalten, dazu gezwungen wird man übrigens gar nicht. Wer keine Lust auf 3er Kämpfe hat muss diese nicht bestreiten.

POKEMON MUSICAL

Hier könnte man sich durchaus fragen "Was ist schiefgelaufen?". Nach dem wirklich guten Pokeathlon in Heartgold/Soulsilver scheint das Pokemon Musical ein schlechter Witz zu sein. Man kann seine Pokemon nur mehr schlecht als recht einkleiden und sieht ihnen dann auf der Bühne beim herumtanzen zu. Das wars, mehr passiert da leider nicht (außer das man ab und zu einen Gegenstand als Stummungsaufheller des Publikums umherwirbeln kann). Beim ersten mal ankucken ist das zwar ganz witzig, spielerischen Spaß bietet das aber nicht.

NEUE POKEMON

Super, endlich gibt es wieder neue Pokemon. Einige davon sind ziemlich gewöhnungsbedürftig, es hat den Anschein als ob den Entwicklern allmählich die Ideen ausgehen. Es gibt aber trotzdem wieder genug wirklich gut designte Pokemon, außerdem ist das sowieso Geschmackssache.

GRAFIK

Das Herzstück, die Grafik. Die ganze Welt ist wieder mit so viel Liebe zum Detail gestaltet, einfach wunderbar. Zum Glück ist die Optik immernoch stark an die vorigen Games angelehnt, die 3D Effekte fügen sich sehr gut ein ohne überhand zu nehmen oder zu stören. Ich persönlich fand die Optik der Pokemon Spiele so wie sie bisher immer waren sehr passend, eine komplette 3D Optik ohne diesen wundervollen Pixelstil hätte ich nicht gut gefunden. Aber die Entwickler haben einen guten Mittelweg gefunden und die neuen 3D Effekte sehen wirklich klasse aus. Vorallem bei der Gestaltung der Arenen wurde dies voll ausgereitzt, so eindrucksvoll waren die Arenen zuvor noch nie. Etwas was einen durchaus stören kann sind die pixeligen Bilder der eigenen Pokemon in einem Kampf, da diese herangezoomt werden und die Auflösung dafür zu klein ist. Mich persönlich stört es nicht, es ist nicht unscharf oder ähnliches, man sieht einfach nur die einzelnen Pixel des Bildes. Ich sehe dies auch nicht als Fehler an, da ich es in keinster Weise als lästig empfunden habe.

SCHWIERIGKEITSGRAD

Zu Anfang erschien mir das Spiel einfacher als die vorigen Teile. Ich habe die Hauptstory in Windeseile ohne große Mühen abgeschlossen. Die Gegner erschienen mir wesentlich leichter als sonst, auch das Fangen der legendären Pokemon (was einen sonst gerne mal den letzten Nerv raubt) sorgte bei mir diesmal für keinerlei Frust. Schwerer wird es erst nach Abschluss der Hauptstory. Dieser Eindruck ist natürlich sehr subjektiv, in jedem Fall ist das Spiel für jeden schaffbar.

FAZIT

Pkemon S/W macht mal wieder alles richtig und weiß trotz des gleichen Gameplays immernoch zu begeistern. Es gibt so viel zu entdecken, die Welt ist unheimlich farbenfroh und detailiert, es gibt wahnsinnig viel zu tun und das Spiel behält auch diesmal seinen gewohnten Charme. Ich finde einfach keine negativen Punkte, außer ein paar Kleinigkeiten die kaum erwähnenswert sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswertes Spiel (:, 4. März 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pokémon Schwarze Edition (Videospiel)
Schon lange fieberte ich dem Release Datum des neuen Pokémon Spiels entgegen, weshalb ich es auch als sehr schöne Überraschung empfand, das Spiel einen Tag vor offiziellen Erscheinungstermin in meinem Briefkasten zu finden. Nachdem ich schon die erste Nacht damit verbracht habe, das Spiel zu spielen, möchte ich auch mal meine Meinung kundtun.

Pokémon Black&White unterscheiden sich im Prinzip nicht sehr von ihren Vorgängern. Man bekommt ein Pokémon vom Professor, der diesmal eine Professorin ist, geschenkt, bekommt die Grundlagen beigebracht und zieht in die Welt, um Orden zusammen und vielleicht sogar irgendwann einmal Champion zu sein.
Jedoch gibt es unheimlich viele Neuheiten in dem Spiel, wozu zum Beispiel die 156 völlig neuen Pokémon oder die neue Region gehören. Auch scheint es diesmal, man glaubt es kaum, neben dem gewohnten "Ich muss Team ... besiegen und Champ werden" eine richtige Handlung zu geben. Hinweis darauf geben das Intro sowie das Auftauchen eines seltsamen Rivalen namens N, der von sich behauptet die Sprache der Pokémon zu sprechen. Und auch diesmal gibt es wieder ein böses Team, dem man den gar ausmachen muss - Team Plasma. Welches, nebenbei bemerkt, ein sehr schönes Logo hat ;)
Das Spiel erscheint mir bisher auch als weitaus emanzipierter als die vorherigen Spiele. Wie schon gesagt gibt es eine weibliche Professorin sowie eine weibliche Freundin/ Rivalin.
Was man auch als Neuheit unbedingt erwähnen muss, sind die Jahreszeiten, die neu eingeführt wurden.

Zum allerersten Mal in meinem Leben fiel mir die Auswahl zwischen den Starterpokémon unheimlich schwer. Ich finde, dass zum ersten Mal wirklich jedes Pokémon seinen ganz eigenen Reiz hat. Nach langem Grübeln habe ich mich für den Pflanzenstarter entschieden, was ich noch nie zuvor getan habe.

Was die Graphik sowie Animation angeht, hat das Spiel einen weiten Schritt nach vorne gemacht. Vor allen Dingen die 3D Perspektive, die in HG/SS nur zum Teil vorhanden war, ist beeindruckend und gibt dem ganzen Szenario mehr Räumlichkeit- was soll man auch anderes von einem Spiel, welches es auch für den 3DS gibt, erwarten. Sonst wurde auch sehr viel mit Animationen gearbeitet. Durch die Luft fliegende Blätter, Leuchtanzeigen in Durchgängen, mehr Animation im Kampf, ... (wobei man erwähnen muss, dass das Kampfsystem an sich ganz neu aufgebaut wurde und meiner Meinung nach besser ist und den Kämpfen mehr Spannung gibt).

Jedem einzelnen Sprite von einem Trainer ist auch anzusehen, wie viel Liebe zum Detail in dem Spiel steckt. Denn das ist es, was die Graphik hauptsächlich ausmacht: Viele kleine Dinge und Einzelheiten die das Spiel unglaublich liebenswürdig machen.
Zum ersten Mal entdecke ich im Kampf/ in der Umgebung auch so etwas wie Größenunterschiede. Bei aller Liebe zu HG/SS, aber ich fand es sehr unrealistisch, dass im Kampf Ho-Oh genauso groß war wie beispielweise ein Pikachu oder dass das Pokémon, welches einem hinterherlief, so gut wie nie größer als der Trainer war.
Diesmal scheint man im Kampfsystem wirklich auf die Proportionen geachtet zu haben, was mich sehr gefreut hat.

Alles in allem bin ich unheimlich zufrieden. Anfangs war ich etwas skeptisch, wie schon gegenüber Perl/Diamant, denn eine neue Welt aufzubauen und neue Pokémon zu erschaffen ist nicht ganz ohne und sowas stößt nicht selten auf Kritik. Doch meine Sorgen wurden gott sei dank nicht zu Realität und ich kann wirklich jedem, ob Pokémonfan oder nicht, dieses Spiel ans Herz legen :)

Edit: Nachdem ich mit dem Hauptteil der Handlung fertig bin, möchte ich noch gerne etwas zu meiner Rezension hinzufügen. Wie viele schon gesagt haben, sind die Pokémon im Kampf sehr verpixelt, was ziemlich schade ist. Aber meiner Meinung nach bringen viele Dinge im Spiel den Ausgleich zu dem nun doch nicht so kleinen Schönheitsfehler. Zum Beispiel erhält man im weiteren Verlauf des Spieles die VM Taucher. Das finde ich unheimlich klasse, weil ich das bei Rubin/ Saphir geliebt habe und danach doch etwas vermisste.
Die Handlung ist auch unübertrefflich und berührend. Ich will nicht sagen, dass das Spiel inzwischen nur etwas für Erwachsene ist, mein 9-Jähriger Bruder hat das Spiel auch ohne wenn und aber durchgezockt. Aber die Charaktertiefe, die hier bei Charon, Bell und vor allen Dingen N vorhanden ist, kann man mit 9 noch nicht erfassen. Vor allen Dingen N's Charakter hat mich unheimlich berührt und das Ende hat mich beinahe zum weinen gebracht, weil ich es so rührend fand (;
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Spielereiz ist weg, 30. März 2011
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pokémon Schwarze Edition (Videospiel)
Erstmal finde ich es natuerlich super, dass die Pokemon-Spiele immerwieder weiterentwickelt werden und wieder eine total neue Geschichte entstanden ist. Seit der ersten Edition bin ich ein grosser Pokemonfan und habe mir auch regelmaessig zum Erscheinungstermin die neue gekauft.
Die dreidimensionale Grafik (vorallem in den Staedten) ist sehr schoen, allerdings stoert sie mich sehr bei den Pokemon-Kaempfen. Auch die langsamen Reaktionen von Pokemon-Seite nerven mich ungemein, bei den anderen ging das schneller. Oft frag ich mich dann, trifft es jetzt oder nicht? Aber sowas ist natuerlich Geschmackssache.
Die neuen Namen sind eine pure Katastrophe. Es ist der Wahnsinn, wie man eine solch wirre Kombination von Buchstaben entwickeln kann. Bei den anderen konnte ich zumindest ein bisschen einschaetzen, was auf mich zukommt, aber bei Schwarz brauche ich schon mal eine halbe Minute um den Namen auszusprechen, vorallem, weil auch die Buchstaben sehr klein und verpixelt sind. Mal abgesehen davon sind die meisten neuen Pokemon ueberhaupt nicht sympatisch, weder vom Aussehen noch vom Namen her.
Die Charaktere kommen dagegen garnicht schlecht rueber, das Maedchen haetten sie ein wenig anspruchsvoller gestalten koennen.
Die Geschichte zieht sich wie ein Kaugummi, staendig irgendwelche Auftraege, wie etwa Team Plasma finden, oder die dauernden (mittlerweile nervenden) Kaempfe mit meinen "Freunden" die hinter jeder Ecke lauern, die schwachen ArenaleiterInnen stellen nicht wirklich eine Herausforderung dar, schon vom Kampfstil und den Levels her.
Was ich sehr interessant finde, sind die neuen Typen Kombinationen, wie etwa Stahl/Pflanze oder Wasser/Geist. (Bitte korrigieren wenn ich falsch liege) So gibt es einem die Moeglichkeit, mehr Pokemon in Doppel- oder Dreifachkaempfen zu kombinieren. Es gibt auch viele neue Attacken.
Neu bei den Top-Vier ist, dass es keine festgelegte Reihenfolge bei den ersten vier Mitglieder gibt. Man kann sich aussuchen gegen wen man wann kaempft. Die TrainerInnen besitzen ausserdem vom Level her gleich starke Pokemon.

Alles in Allem gebe ich insgesamt drei Sterne, weil ich mir eigentlich mehr Kreativitaet der Hersteller erwartet haette. Viele meiner Meinungen sind natuerlich reine Ansichtssache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pokémon Schwarze Edition, ein Spiel das süchtig macht, 5. März 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pokémon Schwarze Edition (Videospiel)
Ich schreibe hier, dieselbe Rezension wie bei der Weissen Edition, da sich die Spiele, bis auf einige versionsbezogenen Orte und Pokémon, ja nahezu gleichen^^

Genau wie viele andere, war auch ich zunächst einmal skeptisch als ich letztes Jahr hörte, dass die nächste Pokemon Generation ausstehen würde.
Damals dachte ich nur, "Wie bitte? Wie will man denn noch mehr aus den Pokémon-Spielen für den DS rausholen?

Ich wurde (Gottseidank-) eines besseren belehrt. Dieses Spiel macht graphisch wirklich alles richtig, was es auf der NDS-Konsole richtig machen kann.
Einzelne Städte, sowie die Brücken sehen einfach nur bombastisch aus, die Versionsabhängigen Orte wurden auch sehr schön in Szene gesetzt, und die Geschichte selbst ist nun mehr Story als in jedem anderen Spiel.
Was auch noch positiv auffällt ist, das sich die Pokémon während der Kämpfe nun die ganze Zeit bewegen.
Das einzig negative daran ist, dass das eigene Pokémon durch den Kamerazoom doch recht pixelig wirkt, doch daran hat man sich schnell gewöhnt und es fällt auch nicht so sehr ins Gewicht, solange man es noch erkennt.

Alles in allem macht das Spiel wirklich großen Spaß, die Hauptstory ist mit 20-30 Stunden Spielzeit auch vollkommen in Ordnung.
Das einzig nicht so tolle ist das einige Pokémon und deren Namen doch etwas unkreativ und einfallslos wirken, aber daran hat man sich auch schnell gewohnt.

Von mir gibts eine klare Kaufempfehlung da man für sein Geld wirklich was Geboten bekommt.
RPG-Fans und Pokémon-Neueinsteiger Top und für die eingefleischten Fans sowieso ein muss.

Also Leute KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN.
Und vorsicht es besteht erhöhte Suchtgefahr^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich Pokémon, die sich bewegen!, 4. März 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pokémon Schwarze Edition (Videospiel)
Die Pokémon Saga wird in Einall fortgesetzt und diesmal bewegen sich die Pokémon sogar und stehen nicht nur so bewegungslos auf ihrem Platz!
Auch dieses Pokémon Spiel ist wieder einmal sehr gelungen und ebenso abwechslungsreich, wie die Vorgängerspiele.
Die Charaktere, insbesondere der eigene wählbare(männliche o. weibliche) Charakter sind noch weiter verfeinert worden.
Die eigene Spielfigur wirkt auch etwas erwachsener als die vorigen, die sich mehr oder weniger ähnelten.
Auch die meisten neuen Pokémon sehen ganz gut aus, wobei einige meiner Meinung nach gar nicht an richtige Pokémon erinnern.
Am besten finde ich die Idee des "weißen Waldes", denn dort kann man Pokémon aus früheren Editionen ganz leicht einfangen.
Insgesamt ist das Spiel "Pokémon Schwarze Edition" ganz gut gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Pokemon-Spiel!, 13. April 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pokémon Schwarze Edition (Videospiel)
Ich habe mir es vor rund einem Monat bestellt und bin sehr zufrieden,die detaillierte Grafik ist abgesehen von den vorherigen Pokemon-Spielen, Sehr Gut! Und nein ich übertreibe nicht :)

Zum Spiel (Pro/Contras)

Pros:
+Gute Grafik
+Viele neue Pokemon (ca. 150)
+Darunter viele neue Legendäre Pokemon's
+Das erste mal sogar 3D (Aber nur auf 3DS)
+Eine komplett neue Welt, mit vielen Städten

Contras:
-Zu leicht gestalltet man hat die Story leider nach wenigen Tagen durch
-Verschiedene Extras wie z.b. der Kampfahnder fehlen

Mehr zu Contras fallen mir jetzt nicht ein, weil es ein sehr gutes Spiel ist, was man bis jetzt eigendlich von allen Pokemon-Spielen behaupten konnte :)

Fazit: Ich emfehle es jeder Altersgruppe. Sowohl Kinder auch als Erwachsene können das Spiel "Lieben" *Lach*.
Aufjedenfall für Pokemon-Fans oder die, die es noch werden möchten sollten hier unbedingt zugreifen, es lohnt sich ;D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Pokemon-Feeling, wie immer!, 7. März 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pokémon Schwarze Edition (Videospiel)
PRO:
-Viiiel zu entdecken, auch nach Ende der Hauptstory
-Langanhaltender Spielspaß
-Neue Pokemon -> große Herausforderung, ein gutes Team zu bilden
-Große Spielwelt
-Mehrspieler-Funktion ausgebaut
-Klasse Pokemon-Feeling, das seit meiner Kindheit bei jedem Game da war.
-An vielen Stellen schön anzusehende Grafik

CONTRA:
-Teilweise sehr skurille Pokemon (Unratütox, wtf?!)
-Gute Idee, die Pokemon in den Kämpfen zu animieren - sie sind aber oft sehr verpixelt.

FAZIT:
Im Großen und Ganzen ist Pokemon Schwarz/Weiß ein würdiger Nachfolger der Serie. Es übermittelt das Feeling der Spielereihe, welches ich seit meiner Kindheit kenne, und es wurde gut ausgebaut und nicht nur Altbekanntes reingeklatscht - leider teilweise etwas verkünzelt.

Ich persönlich würde es super finden, wenn irgendwann wieder die geniale Idee eingebaut wird, nach der Story eine andere Region aufsuchen kann (wie damals bei Gold/Silber man Kanto erkunden konnte), was mich hier etwas enttäuscht hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles glänzt, so schön neu!, 6. März 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pokémon Schwarze Edition (Videospiel)
Bin seit gestern am Spielen, und habe gerade den 4. Orden gewonnen.

Eins vorweg:
Dieses Pokemon ist hinsichtlich der Grafik in riesiger, wirklich RIESIGER Fortschritt!
Die Gebäude sehen richtig super aus, man bekommt oft neue Perspektiven zu sehen, einfach nur stark.

Wer bisherige Pokemon-Teile gern gespielt hat, wird hiermit auch Freude haben.
Das Prinzip ist im Großen und Ganzen wie immer das gleiche, es hat sich ja auch bewährt.
-> Orden gewinnen, Top 4 schlagen, und nebenher noch Team Böse (hier: Team Plasma) lächerlich machen.

Weiterhin gibt es noch unzählige Neuerungen an wirklich jeder Ecke. Im Vergleich zu Perl wurde überall nochmal
angesetzt und erweitert.
Somit bietet das Spiel eine wirklich beträchtliche Spieldauer, denn es lohnt sich jeden Ort und jede Route
genau zu erkunden. Man trifft viele Leute, die einem das Leben mit Geschenken leichter machen.
Hier besonders zu erwähnen: Der Itemscanner. Mit dem kann man sich wirklich viele Einkäufe im Supermarkt ersparen.

Insgesamt gehe ich von einer Spieldauer von 15-25 Stunden aus, je nachdem wie zielstrebig man die Sache angeht. Man kann
Zusatzangebote wie Musicals oder die Kampfmetro annehmen oder man tut es eben nicht.

Fazit:
Pokemon in einem neuen Gewand - auch mir mit 16 Jahren macht es immer noch richtig Spaß!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die fünfte Pokémon-Generation, 17. März 2011
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pokémon Schwarze Edition (Videospiel)
Ich erinnere mich noch sehr gut, als damals die Rote Edition und die Blaue Edition im Jahr 1999 erschienen sind. Damals hatten in der Schule so gut wie alle Pokémon gezockt, wirklich jeder hatte eine Edition oder gar beide. Das alles ist jetzt schon 12 Jahre her und dennoch ist Pokémon immer noch sehr erfolgreich, liegt es doch punkto Verkaufszahlen direkt hinter Super Mario. Mit Pokémon Schwarz & Weiß ist nun schon die fünfte Generation geboren worden. Seit damals ist die Gesamtzahl der Pokémon auf 649 Exemplare angestiegen. Dennoch kann man anfangs nur 156 Pokémon fangen, welche alle ausnahmslos komplett neu sind. Ich habe mir beide Editionen zugelegt und daher kann man diese Rezension auch für beide Editionen ansehen.

+ Die Story +
Man kann sagen was man will, aber bei Pokémon lag die Stärke eigentlich nie bei der Story, sondern beim Gameplay. Doch diesmal lässt sich im Spielverlauf eine durchaus anspruchsvolle und wunderbar inszenierte Story erkennen. Schon allein das besondere Intro zeigt eine Krönungszeremonie und dreht sich um das mysteriöse Team Plasma. Dieses hat es sich zum Ziel gesetzt die Pokémon von den Menschen zu trennen, damit diese in Freiheit leben können. Dass die Mitglieder von Team Plasma hierfür jedoch sehr grobe Methoden anwenden, ist ihnen selbst nicht klar. Außerdem wird man die Legende um die legendären Pokémon Reshiram und Zekrom hautnah miterleben.

+ Gameplay +
Man beginnt wie in jeder anderen Pokémon-Edition in seinem Heimatdorf, in diesem Fall in Avenitia, welches in der neuen Region Einall liegt. Wie immer bestehen die beiden großen Ziele darin, der stärkste Trainer zu werden, indem man durch das Land zieht und die Arenaleiter besiegt, um später Zutritt zur Pokémonliga zu erhalten. Natürlich müssen auch wieder jede Menge Pokémon gefangen werden. Wie schon zuvor erwähnt, leben in der Einall-Region vollkommen neue Pokémon. Sobald man die Pokémonliga jedoch einmal gemeistert hat, besteht die Möglichkeit seine früheren Pokémon aus den Editionen Diamant/Perl/Platin/HeartGold/SoulSilver auf seine Schwarze Edition bzw. Weiße Edition zu übertragen, denn nur so ist es nämlich möglich den Nationalen Pokédex zu vervollständigen. Neu dazugekommen sind unter anderem das C-Gear, ein hilfreiches Tool welches unter anderem direkten Zugang zur WiFi-Connection ermöglicht. Auch die Pokémonkämpfe haben eine Neuerung erhalten, denn erstmal lässt sich auch 3 vs 3 kämpfen. Statt einem Duellturm gibt es diesmal die Kampfmetro, die aber genauso funktioniert. Auch hier tritt man gegen sieben starke Trainer hintereinander an und erhält Gewinnpunkte, welche man gegen Items eintauschen kann. Die Einall-Region ist die bisher größte Region die man erkunden kann. Dementsprechend lange dauert es auch, bis man alle Orte besucht hat. Es gibt sogar je nach Edition einen besonderen Ort, den es nur in einer der beiden Editionen gibt. In Pokémon Schwarz gibt es die Schwarze Stadt, während es in Pokémon Weiß den Weißen Wald gibt.

+ Die Pokémon +
Insgesamt sind 156 Pokémon fangbar, bis man das Spiel durchgespielt hat. Danach kann man sich der Herausforderung stellen, Pokémon aus anderen Editionen zu übertragen. Was das Design der Pokémon anbelangt, scheiden sich die Geister. In meinen Augen bietet diese Generation die skurillsten und merkwürdigsten Pokémon überhaupt. Bei manchen frage ich mich durchaus, ob das Aussehen nicht eher an Digimon oder Spectrobes erinnern soll. Es gibt natürlich auch wieder sehr coole Pokémon, nur musste ich mich bei diesen Pokémon am längsten an ihr Aussehen gewöhnen, als wie es früher noch der Fall war. Manchmal habe ich durchaus das Gefühl, dass den Entwicklern die Ideen ausgehen, aber Geschmäcker sind ja verschieden.

+ Grafik & Sound +
Bereits in HeartGold und SoulSilver hat man die verbesserte Grafik welche sich an 3D orientiert, bereits bewundern dürfen. Doch Schwarz & Weiß geben dem Ganzen nochmal eins drauf. Besonders in der Metropole Stratos-City, welche direkt am Meer liegt, läuft man durch die Großstadt welche sich mit der Spielfigur mitdreht. Ganz besonders in dieser Stadt bekommt der Spieler eine wunderschöne Grafik präsentiert, welche sich deutlich von den älteren Generationen abhebt. Auch die Musik weiß zu überzeugen, kann man doch im Spiel als nettes Feature kleine Töne einspielen, wenn man mit Musikern spricht. Dann nämlich verändert sich die Hintergrundmusik und wird beispielsweise durch Klavier- oder Trommeltönen ergänzt.

+ Umfang +
Wie bereits erwähnt, ist die Einall-Region die bisher Größte. Meiner Meinung nach ist sie sogar größer als Sinnoh in Diamant/Perl/Platin. Es dauert dementsprechend lange, bis man Einall durchwandert hat. Es gibt natürlich wieder VM-Attacken, welche auf der Oberwelt neue Gebiete zugänglich machen wie Zerschneider, Surfer, etc. Man tritt auch relativ häufig gegen seine beiden Rivalen an und trifft auch immer wieder auf Team Plasma. Einige Orte kann man zudem erst besuchen, wenn man die Pokémonliga geschafft hat. Dadurch erhöht sich die Spieldauer nochmals und bis man alle Pokémon gefangen hat, vergeht auch noch eine lange Zeit. Zudem kann man ja auch wieder online kämpfen und tauschen. Dementsprechend kann man sich mit Pokémon Schwarz & Weiß sehr lange beschäftigen und es wird nie langweilig.

--- FAZIT ---
Jeder der Pokémon mag, wird mit Schwarz & Weiß ganz bestimmt seine Freude haben. Möglicherweise stehen alteingesessene Fans den neuen Editionen etwas kritischer gegenüber als Neueinsteiger. Ich habe den Kauf jedenfalls nicht bereut und werde die beiden Editionen auch noch eine sehr lange Zeit zocken. Ganz klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Pokémon Schwarze Edition
Pokémon Schwarze Edition von Nintendo (Nintendo DS)
EUR 21,96
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen