summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

42 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Dezember 2011
Nachdem ich nun einen neuen PA mit Chipfunktion habe, sollte auch ein passender Kartenleser her. Mit dem bisher genutzten cyberJack pinpad war ich zufrieden. Also trotz der bisherigen teilweise sehr kritischen Rezensionen habe ich den RFID komfort bestellt, zumal er zu diesem Zeitpunkt als Angebot verbilligt zu € 84,90 verkauft wurde.
Zum Gerät:
Zunächst muss das USB-Kabel mit einem kleinen Stecker auf der Rückseite des Gerätes verbunden werden. Dies klappte bei mir völlig problemlos. Auch die weitere Kabelverlegung auf der Rückseite finde durchdacht. Dies erwähne ich deshalb, weil bei meinem alten Leser das Kabel fest mit dem Gerät verbunden war und durch ständiges anschließen und wieder trennen vom PC sich das Kabel mit der Zeit aus der Führung am Leser löste, sodaß ich es immer wieder mit einer Heißklebepistole notdürftig am Gerät befestigen mußte. Dies kann nun bei dem neuen Leser nicht mehr passieren.
Weniger optimal empfinde ich die Tastatur. Im Vergleich zum alten cyberJack sind die Tasten verhältnismäßig wackelig und unpräzise im Druckpunkt. Angenehm ist das kleine beleuchtete Display.
Zur Software:
Die Installation über den beigelegten Treiber war zwar einfach, aber leider nicht beim ersten Versuch erfolgreich. Obwohl alles nach Vorgabe erfolgte, wollte die Software den dann angeschlossenen Chipkartenleser partout nicht erkennen. Also alles nochmals entfernen, auch die evtl. Reste der Installation des alten cyberJack-pinpad, dann Windows-Registry mit TuneUp Utilities bereinigen und anschließend erneute Installation. Siehe da, es funktioniert. Windows 7 64bit hat den Leser erkannt und Online-Banking mit HBCI-Karte funktioniert wieder. Auch die Ausweis App erkennt meinen neuen PA. Aber, gibt es denn überhaupt schon Anbieter, die diese Funktion als Identifikationsmedium akzeptieren? Habe bisher noch keines gefunden, das für mich interessant sein könnte. Ist ja aber auch eine noch verhältnismäßig neue Technologie. Kommt ja vielleicht noch.
Habe dann die cyberJack-Software updaten wollen. Installation von der CD war Version Nr. 6.9.12. Fa. Reiner bietet an: Version 6.9.13. Man sollte annehmen, dass diese Version nun aktueller wäre und es sinnvoll ist entsprechend upzudaten. Habe ich auch gemacht und dann ging garnichts mehr. Lange Rede kurzer Sinn: Installation wie oben beschrieben nochmal wiederholt, und nun kann mir das Update gestohlen bleiben.
Das es die mateSuite immer noch nicht für Windows 7 gibt, ist sehr enttäuschend. Seit Monaten weist Fa. Reiner auf eine baldige Funktionsfähigkeit für Windows 7 mit neuer Programmversion hin, doch nichts passiert. Schwache Leistung, zumal Windows 7 ja nun nicht gerade erst gestern auf den Markt gekommen ist.

Fazit: Noch wenig Möglichkeiten zur Nutzung des neuen PA, dies liegt aber nicht am Gerätehersteller. Hardware funktioniert gut, Onlinebanking mit HBCI ist kein Problem. Software und Installation auf dem PC sind noch verbesserungswürdig.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
52 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 5. November 2011
Dieser vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) zertifizierte Kartenleser ist ohne Vorbehalte empfehlenswert. Wer die Setup.exe auf der beiliegenden CD, die auch die Bedienungsanleitung enthält, anklickt, wird gefragt, ob er nach einem aktuelleren Treiber suchen möchte und bei einem Ja auf die Seite von ReinerSCT ([...]) geleitet. Natürlich kann auch man auch gleich dahin gehen und die CD ignorieren.

Der größte Nutzen dieses Kartenlesers liegt m.E. in der Gewährleistung sicherer Online-Bankgeschäfte nach dem HBCI-Standard. Dieser Schutz liegt im Zusammenspiel folgender Komponenten:

1. Chipkarte
Die persönliche Chipkarte wird von dem jeweiligen Bankinstitut ausgegeben wird. Sie enthält die Datenschlüssel (RSA 768 Bit) für die Kommunikation mit der Bank.

2. Geheimzahl
Die persönliche Geheimzahl erschwert die mißbräuchliche Nutzung der Chipkarte.

3. Eingabe über Kartenleser-Tastatur
Schließlich tippt man die Geheimzahl über die Tastatur des sicherheitsversiegelten Kartenlesers ein, so daß sie ohne Umweg über den möglicherweise trojanerverseuchten PC direkt an die Chipkarte weitergegeben wird. Die Verschlüsselung erfolgt im Chipkartenleser und nicht auf dem Rechner.

Auf [...] [...] bsi.de und [...] findet man übrigens eine Reihe weiterführender Informationen zum neuen Personalausweis und zu Datensicherheitsfragen im allgemeinen.

Noch ein praktischer Hinweis: Der USB-Anschluß auf der Rückseite ist leicht verdeckt, so daß man etwas Fingerspitzengefühl für das einmalige Anstecken und Fixieren des Mini-USB-Kabels braucht. Man denkt erst, daß es nicht reinpaßt; paßt aber.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Oktober 2011
Na ja, im Grune genommen ist der Chipkartenleser mit sicherer PIN-Eingabe noch ein recht "teures Spielzeug", das aber, wenn man die Installationsrichtlinien befolgt, ordentlich funktioniert. In Verbindung mit dem "Ausweis App" aebeitet der neue Personalausweis tadellos. Man muß halt die neueste Treiberversion für das Gerät u n d das Ausweis App des BMI installieren. Erst danach das Gerät anschließen und den neuen Personalausweis frei schalten. Dazu die mitgeliefert 5-stellige PIN in eine eigene 6-stellige PIN über den Ausweis App ändern. Wie so mancher User auch, habe ich als erstes die Punkte-Abfrage in Flensburg gestartet. Ging ruck-zuck. Andere Anwendungen mit dem nPA werden sicherlich eben so gut funktionieren. Ob ich in Zukunft die Geldkarte (durch die Bank aufladbar) nutzen werde, weiß ich noch nicht. Um da 200 Teuronen aufzuladen, verlangt meine Bank 5 Mücken pro Jahr an Gebühren. Das sehe ich noch nicht ganz ein. Ansonsten werde ich warten, was mich im Laufe der Zeit an Online-Überraschungen erwartet, um den neuen Leser anzuwenden. Möglichkeiten gibt es ja schon einige. Auch wird irgendwann das Online-Banking vom TAN/i-TAN auf HBCI umgestellt. Einige Kreditinstitue haben damit ja schon begonnen.

Die beanstandete Hintergrundbeleuchtung des Display am Lesegerät läßt sich ohne Probleme über den Gerätemanager im "PIN Dialog" von "ganz aus" bis "maximal" einstellen. Stört deshalb kaum, wenn die Beleuchtung des Display aus geschaltet ist. Das Ausdrucken der 33 Seiten der Bedienungsanleitung ist ratsam, will man schnell mal etwas nach schauen. Die Firmware der Geräte-Version ist noch 1.0, wird aber wohl bald in 2,0 geändert. Natürlich ist der neue PA auch mit Firmware 1.0 zu verwenden, aber eben nur über den Umweg des Ausweis App des BMI. Läuft aber alles atomatisch.

Das auch kritisierte "Einfummeln" des USB-Steckers in des Gerät entfiel, weil ab Hersteller das USB-Kabel schon mit dem Kartenleser verbunden war. Offensichtlich liest der Herstller hier mit. Das wäre lobenswert.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. April 2015
Ich hatte mir den cyberJack vor einiger Zeit aus einer Laune heraus gekauft, weil ich vom Online Banking her die optischen TAN Generatoren kannte und diese Lösung mit dem an den Bildschirm halten, suboptimal fand.
Erst einmal habe ich den neuen Personalausweis geordert. Dann war mein Interesse zunächst abgeflaut.
Jetzt habe ich mir die Zeit genommen, die Anwendungsfälle für so ein Gerät zu finden:
1. Online Banking: Das bedurfte eines Gespräches mit meiner Bank, damit ich eine HBCI Karte und die Freischaltung dafür bekam. Desweiteren brauchte ich eine Software. Da habe ich mich für ALF-Banco 6 spezial entschieden.
-> Vorteil: Jetzt kann ich Überweisen, ohne jedesmal eine TAN zu generieren und mich zum Bildschirm vorzubeugen um mich dann mit der optischen TAN-Generierung herumzuärgern.
-> Nachteil: Kosten für das Gerät, die HBCI Karte und die Software.
Für mich überwiegt die gewonnene Bequemlichkeit.
2. AusweisApp2 (kostenlos): Damit habe ich bereits kostenlos mein Punktekonto in Flensburg abgefragt. Es gibt noch nicht wirklich viele Möglichkeiten, das einzusetzen, aber man könnte auch ein Auto online abmelden oder sich ein Führungszeugnis beantragen.
3. Chipcardmaster (freeware): Mit dieser Software kann man auslesen, was auf so einem Chip geschrieben steht.
4. Geldkarte: Die kann man mit so einem Chipkartenleser nicht nur leicht auslesen, sondern auch über die Geldkarten Homepage einfach aufladen. Dafür muß man ein Add-In installieren.

Mir macht der cyberJack Spaß.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Januar 2012
Wenn er dann mal funktioniert dann gut.
Aber folgendes ist bei der Installation zu beachten.

Der Rechner sollte IP-Tunnel zulassen also nicht hinter Proxies haengen oder in Intranets.
(ggfs muss die IT das dann erst freischalten)
Die Service (cardreader) sollten gestartet sein. Und zwar nicht nur als local admin sondern
vom Netzwerkadministrator (ebenfalls in Intranets)
Der Browser darf nicht zu neu sein (firefox 9.0.1 ist nicht kompatibel zur Ausweisapp 1.7 )
Im Browser unter Extras Add-on schauen ob die Plugins der Ausweisapp bzw. die Add-ons der
Ausweisapp akzeptiert sind und aktiviert sind.
Der USB Bus muss den reader und auch zB. den Personalausweis selbst explizit erkennen und anmelden.
(Bei XP sollte also SP 3 drauf sein) In der Seviceleiste muss die Ausweisapp sein und daneben
ein Kartenchipsymbol gruen. Waehrend man den Reader benutzt flasht das Kartenchipsymbol dann blau.

Erst die SW (Geraetemanager von Reiner-SCT installieren) dann erst das Geraet einstecken.
Die Installation fragt explizit nach dem Geraet. Erst dann!!! einstecken.
Vorsicht beim USB Bus. Nicht wild rausziehn und reinstecken sonst kommt der Bus so durcheinander,
dass man das Geraet ueberhaupt nicht mehr initialisiert bekommt. -> Neuinstallation faellig.
GGFs. den USB Treiber direkt aus dem neu installierten Reinerdirectory nachinstallieren.
C:\Program Files\REINER SCT\cyberJack\drivers\usb
Dabei aufpassen, dass er nicht einfach den Windows Standardtreiber draufbuegelt.

Also ganz so trivial ist das hier nicht. Und wenn es gut geht, dann hatte man sehr grosses
Glueck, dass zufaellig die beteiligten Komponenten passten.

Testen kann man bei der Rentenkase und in Flensburg beim KBA.
Die Schufa will 18 Euro von mir wenn ich eine Auskunft haben will was
sie ueber mich speichern. Das ist eine Frechheit und ein Abzockerunternemen und gehoert
verboten so wie die GEMA.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. September 2011
. . . ich arbeite schon viele Jahre beim Online-Banking mit HBCI Kartenleser unterschiedlicher Hersteller. Seit ca. 10 Jahren habe ich mich für das Fabrikat ReinerSCT entschieden und habe die ganzen Weiterentwicklungen bei den Sicherheitstandards und Anwendungsmöglichkeiten nachvollzogen. Ich bin mit dem Kundendienst, den Hilfestellungen bei Installationsproblemen und der Integration in Window- und Mac-Systeme immer sehr gut gefahren!
Durch die Erweiterung des Anwendungsspektrums der Chipkartenleser habe ich mir über Amazon.de den neuen jetzt endlich verfügbaren Reiner-SCT cyberJack RFID komfort nPA bestellt. Der Kartenleser kam wie gewohnt 2 Tage nach der Bestellung bei mir an. Im Vergleich zu meinem bisherigen ReinerSCT cyber Jack e-com plus ( mit dem ich sehr zufieden war), kann ich jetzt folgende Funktionen zusätzlich nutzen:
- Behördengänge, Deutsche Rentenversicherung (Stand des eigenen Rentenkontos abfragen)
Bundesagentur für Arbeit (Abfragen von Infos zum Kindergeld im Kundenportal)
Registrierung und Anmeldung zum Serviceportal in Baden-Württemberg
-Up-Selling
-großes dimmbares beleuchtetes Display
-große ergonomische Tasten und hohe Standfestigkeit
-integriertes Sicherheitsmodul, mit dem man zukünftig auch mit dem nPA elektronisch signieren kann!
-5 Jahre Garantie!
Erwähnen möchte ich noch, dass Online-Banking mit STARMONEY 8.0 sehr gut harmoniert und im IN- UND AUSLAND problemlos und sicher funktioniert

Hans Werner
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Mai 2012
Seit Dezember 2011 Jahres besitze ich nun den Reiner SCT cyberJack RFID Komfort Cipkartenleser. Mehrmals in der Woche wird der Chipkartenleser fürs Onlinebanking benutzt und tut erwartungsgemäß seinen Dienst. Doch kaufte ich mir das Gerät nicht nur für mein Onlinebanking, sondern wie auf der ReinerSCT Webseite beschrieben, auch für SIM-Karten usw. Die beiliegende Software ist nicht für Windows 7/64bit, das wusste ich. Aber Windows 7 ist schon ein paar Tage länger auf dem Markt und man sollte doch eigentlich erwarten können, dass schnell Abhilfe geschaffen wird. Denkste! Ich finde es langsam mehr als unverschämt, den Kunden so lange hinzuhalten. Windows 7 ist ein aktuelles Betriebsystem und für den Preis erwarte ich eine funktionierende Software, auch für Windows 7/64bit. Oder wird Windows 7 einfach übersprungen und es wird schon an Software für Windows 8 gearbeitet? Sollte das Gerät mal seinen Geist aufgeben, dann nie wieder ein ReinerSCT Chipkartenleser ohne passende Software.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. September 2014
Nachdem ein neuer Personalausweis fällig war, wollte ich natürlich auch die damit verbundenen Möglichkeiten nutzen.
Also musste ein Gerät her. Nach langer Abwägung entschied ich mich für den Reiner SCT cyber jack RFID komfort, den ich im Internet für 109 Euro bekam.
Gerät wurde geliefert, Treiber auf PC geladen (WIN 8.1 Betriebssystem, Treiber von Win 7 funktioniert), PC neu gestartet, Gerät angeschlossen, Gerätemanager Testlauf gestartet, ... läuft.
Gleich Personalausweis-PIN geändert, kein Problem.

Ich finde, das Gerät tut, was es soll und ich bin wirklich zufrieden damit. Es gab keine Probleme bei der Installation oder Anwendung. Nur der Preis ist wirklich heftig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 18. Juli 2015
Auf der Suche nach einem komfortablen Gerät für das Lesen des neuen BPA und für Onlinebanking bin ich auf dieses Gerät gestoßen.
Vorweg, ich nutze einen MAC und keinen PC.
Trotz der teils negativen Bewertungen der hier vertretenen MAC-User habe ich das Gerät bestellt.
Die teils geschilderten Probleme der MAC-User kann ich hier nicht nachvollziehen.
Beim Onlinebanking funktioniert das Gerät sehr komfortabel und lässt sich auch sehr gut in das Programm einbinden.
Schwierig wurde es mit dem neuen Personalausweis, hierzu fehlte mir erst das Programm um den Ausweis auszulesen.
Nach etwas Recherche konnte ich das Programm,
kostenlos auf der Seite der Bundesregierung für den neuen Personalausweis herunterladen und installieren.
Auch hier wurde das Gerät anstandslos erkannt und verrichtet seinen Dienst.

Geliefert wird neben dem eigentlichen Kartenleser ein sehr stabiler Sänder aus Metall und die benötigten Anschlusskabel,
zudem liegt eine CD mit den benötigten Treibern und eine Kurzanleitung dem Gerät bei.
Den aktuellen Treiber habe ich von der Hersteller Homepage downgeladen.
Die Treiberinstallation verlief vollkommen problemlos und auch die Installation des Programmes zum Auslesen des Personalausweises.
In mein vorhandenes Bankingprogramm ließ sich der Kartenleser ebenfalls ohne Probleme einbinden,
allerdings nutze ich hier ein besonderes Programm, welches mir direkt von meiner Bank bereitgestellt wird, um Daten zu übermitteln.
Wie es sich bei freikäuflichen Programmen mit der Einbindung des Kartenlesers verhält, kann ich hierbei nicht beurteilen.
Ebenfalls konnte ich nicht nachvollziehen das die Displayanzeige zu hell oder gar kaum ablesbar ist wie hier jemand in seiner Rezension geschrieben hat. Helligkeit und Konturen der Schrift waren bei meinem Display optimal.
Die Windowsprogramme für den Kartenleser habe ich nicht testen können,
da ich ausschließlich mit OSX arbeite.

Was die Qualität und Preisleistung angeht,von mir eine klare Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Januar 2012
Den Leser habe ich erhlten am 13.12.2011. Auf der Webseite von Reiner SCT wird beworben, das mit dem cyber Jack RFID komfort HBCI mit dem Sicherheitsmerkmal SECODER möglich ist. Das Stimmt so nicht. Auf der Verpackung des cyber Jack RFID komfort steht das diese Funktion erst mit einem Firmewareupdate zu Verfügung steht. Laut Aussage von dem Reinrer SCT Support kommt die Firmware - Änderung erst im Februar dieses Jahres. Auf der CD in der Verpackung des cyber Jack RFID komfort ist die Firmware - Version für den Windows - PC 6.9.13. Mit der aktuellen AusweisApp im Dezember führte diese Version zu folgender Fehlermeldung der AusweisApp:

Ihr Kartenlesegerät: REINER SCT cperJack RFID komfort USB 52 wurde zwar für die Verwendung mit der AusweisApp zertifiziert, offensichtlich wurden die Treiber oder die Betriebssoftware (Firmware) des Kartenlesegerätes jedoch zwischenzeitlich aktualisiert. Diese Aktualisierung wurde bisher noch nicht zertifiziert. Es ist unklar, ob das Kartenlesegerät korrekt und sicher funktioniert. Bitte prüfen Sie, ob eine Aktualisierung für die AusweisApp verfügbar ist.

Die Versuche mit der AusweisApp habe ich erst mal eingestellt. Es ist möglich das der Fehler mit einer neuen Vertrauensbasis der AusweisApp inzwischen behoben ist.
HCBI Banking ohne SECODER ist möglich. Der Leser hat eine besseres Display und einen bessere Tastatur wie der von mir vorher Verwendete cyberJack secoder. Falls die Firmewareupdate noch geliefert wird und die Probleme mit AusweisApp behoben werden entspricht der Leser dem was ich mir unter den Produkt vorgestellt habe. Somit 3 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
stat.u. mobile Chipkartenlesegeräte Kartenlesegeräte für jede Praxis
  -  
Transponderleser in guter Qualität zu günstigen Preisen!
  -  
Zertifizierter Basisleser für den neuen Personalausweis