Kundenrezensionen


113 Rezensionen
5 Sterne:
 (74)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


44 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erst war ich skeptisch, dann jedoch sehr zufrieden
Ich glaube, ich gehöre mit meinem Alter (45-50) nicht direkt zur Zielgruppe für den Sharpshooter. Es war auch mehr ein Fun-Kauf, da ich es für 16,97€ ergattern konnte und eh schon die restliche Move HW besitze.

Seit ewigen Zeiten habe ich bereits Killzone 3 und Resistance 3, diese hatte ich aber bis dahin nur wenige Stunden angespielt...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2012 von MC Taylor

versus
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hohe Erwartungen - Durchwachsene Erfahrungen
Auf Grund fast ausschließlich sehr guter bis guter Rezensionen und diverser interessanter Testvideos auf Youtube und Co habe ich mir das gute Stück auch zugelegt und in Killzone 3 und MAG getestet.
Die Verarbeitung ist recht hochwertig. Lediglich die Schulterstütze ist meiner Meinung nach etwas wackelig und könnte stabiler sein.
Die...
Veröffentlicht am 18. August 2011 von Stefan Ullmann


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

44 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erst war ich skeptisch, dann jedoch sehr zufrieden, 11. Dezember 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - Move Sharp Shooter (Zubehör)
Ich glaube, ich gehöre mit meinem Alter (45-50) nicht direkt zur Zielgruppe für den Sharpshooter. Es war auch mehr ein Fun-Kauf, da ich es für 16,97€ ergattern konnte und eh schon die restliche Move HW besitze.

Seit ewigen Zeiten habe ich bereits Killzone 3 und Resistance 3, diese hatte ich aber bis dahin nur wenige Stunden angespielt.

Zur HW an sich: ich bin überrascht, was dieses "Spielzeug" für eine Qualität bietet.

Der Move Controller und der Navigation Controller können leicht eingesetzt und entnommen werden und rasten sicher ein. Sogar an die kleinen Haltebänder ist gedacht worden, man muss diese nicht extra vorher entfernen.
Wusste bis jetzt auch gar nicht, das der Move Controller für solche HW Ergänzungen einen extra Mini USB Anschluss besitzt, der nur benutzt werden kann, wenn zwei Arretierungen nach innen gedrückt werden.

Alle wichtigen Tasten sind vorhanden und gut erreichbar. Der Trigger und div. andere Tasten am Gewehr werden elektronisch ubertragen und arbeiten einwandfrei und mit gutem Druckpunkt.

Die rote Farbe des Sharpshooters ist sehr gewöhnungsbedürftig und hier zeigt sich einmal mehr, wie man den "deutschen/europäischen" Verbraucher gängelt. Es könnte ja sonst leicht als "echte" Waffe durchgehen. Nicht das einer mit einer Move Waffe eine Bank überfällt. Es gibt die HW auch in Grau mit Vorrichtung für ein Red Dot Visier, dann aber zu einem anderen Preis.

Getestet habe ich das Gerät bis jetzt mit The Shoot Demo, Resistance 3, Killzone 3, Time Crisis und mit dem dafür extra gekauften Socom Special Forces. House of Death Overkill ist bestellt.

Killzone 3:
Am meisten Spass macht es mir mit Killzone 3, obwohl da andere Rezensenten anderer Meinung sind.
Nach etwas Kallibrierungszeit und einer Eingewöhnungs Phase von ca. 1-2 Stunden hat es damit unheimlich Spass gemacht. Es ist schon wirklich erstaunlich wie Zielsicher man damit werden kann. Ab und zu läuft das Fadenkreuz etwas aus der Mitte, dann kurz mit der Waffe ein zweimal im Kreis bewegen, dann geht es bei mir wieder. Das Magnetometer am Move Controller habe ich ausgeschaltet. Online habe ich es damit noch nicht gespielt.

Resistance 3:
Damit geht es auch sehr gut, ich finde es damit immer noch spassiger als mit dem normalen Controller zu spielen. Man meint halt schon, man hat eine richtige Waffe in der Hand, auch wenn der Ball vorne in Rosa bis Rot leuchtet.

Time Crisis und die Demo von The Shoot laufen sehr gut, die Waffe ist für Railshooter halt am besten geeignet.
Ich freu mich schon auf Haouse of Death, da sagen ja viele, dass es das beste Railshootergame für die PS3 ist.

Socom:
Das Spiel ist auf den Sharpshooter zugeschnitten worden, es unterstützt als einzigstes Spiel den Hebel an der Seite zum umstellen von Einzel- auf Dauerfeuer. Klasse Spiel, das ich erst für die Waffe erstanden habe. Komisch, hätte dieses sehr gute Spiel sonst gar nicht auf dem Schirm gehabt. Ich kann es wirklich empfehlen für den Sharpshooter auch oder weil es eher etwas taktischer zugeht, als bei den übrigen Spielen.

Nachladen funktioniert bei den meisten Spielen durch "Repetieren" des vorderen Teils der Waffe oder durch die unten am Griff befindliche R2 Taste. Das mit R2 ist aber eher nichts für mich, da man dadurch die Waffe immer ein Stück nach oben zieht.

Übrigens es gibt eine Lock Taste am Griff zum sperren der zeiten Taste (MoveTaste). Lustig ist ein Video bei Youtube, da sagen die beiden Tester, dass es noch kein Spiel gibt, welches die Locktaste unterstützt und merken dabei gar nicht, dass es nur eine Sperrtaste ist. Sinnfrei ist die Taste jedoch trotzdem.

Eines kann ich nicht verstehen. Warum läßt Sony es nicht zu, das sich jede Taste in den Spielen frei konfigurieren lässt, wie es bei den meisten PC's möglich ist. Damit wäre ein erheblicher Kritikpunkt an dieser HW verschwunden.
Der andere Kritikpunkt, den viele in diversen Foren zu dieser Waffe anmerken, das sie schwer oder gar nicht zu Kallibrieren ist, kann ich so nicht bestätigen. Es erfordert halt nur etwas Zeit und ist bei jedem Spiel etwas anderst durchzuführen. Hier kann der Gelegenheitsspieler aber schnell die Lust am Sharpshooter verlieren. Für mich war das aber machbar und ich finde diesen Sharpshooter wirklich als Bereicherung für das Shooter spielen.

Hier treffen halt immer Welten aufeinander Controllerspieler und Moveuser, da hat halt immer einer einen Favoriten. Ich persönlich fand eh schon immer den Xbox 360 Controller besser als den von Sony. Ob man den Sharpshooter Online benutzen kann/soll und damit überhaupt eine Chance hat, kann ich noch nicht sagen, da ich als Gelegenheitsspieler halt noch ein Leben ausserhalb der PS3/Xbox besitze.

Fazit:

Wie gesagt, besitzt man eh schon die Spiele und die Move HW (war bei mir bis zum Kauf von dem Sharpshooter ziemlich eingestaubt), kann ich den Sharpshooter als nette Bereicherung uneingeschränkt empfehlen.
Für den Preis ist das Teil super verarbeitet und liegt gut in der Hand. Es ist natürlich etwas schwerer.
Mein Tip, Schulterstütze ganz rein, bequem auf die Couch setzten und dann kann man sehr gut damit spielen.
Man muss nicht unbedingt damit vor dem Fernseher stehen.

PS.: allerdings mach ich immer noch die Rollos runter, damit keiner zuschaut, wie ein 45jähriger Mann mit einer roten leuchtenden Plastikwaffe vor seinem LED steht und sich über jeden HeadShot freut. Reicht ja schon, dass meine bessere Hälfte immer mit dem Kopf schüttelt.

Nachtrag 10.01.13 Erfahrungen mit House of Death Overkill, The Shoot und Goldeneye Reloaded:
____________________________________________________________________________________________

- House of Death Overkill macht einfach Spass, ist gut umgesetzt und im Multiplayer mit nem Freund einfach lustig, abgedreht aber lustig. Die Grafik ist etwas altbacken aber es ist auf dem Bildschirm soviel los, da hat man eh keine Zeit groß auf die Grafik zu schauen.
- The Shoot ist eher etwas für größere Kinder, ist aber auch kurzweilig und sorgt für Wiederspielwert, da man sich verbessern möchte.

- Goldeneye: es macht einfach Laune, wenn man James Bond Fan ist. Läßt sich sehr gut mit dem Sharpshooter spielen. Bei Nahkämpfen ist der Sharpshooter leider etwas im Nachteil. Beim Snipern macht er einfach Laune.

Das Spiel hat mir bei einem grundsätzlichen Problem mit Move geholfen. Mein Sitzabstand zur Kamera war bei ca. 3,5 m. Das hat bei allen gespielten Move Titeln funktioniert, es hat mich aber je nach Game immer mehr oder weniger genervt, dass das Zielkreuz nach gewisser Zeit aus der Mitte lief und ich neu Kallibrieren musste. Goldeneye zeigt als einzigstes bei diesem Abstand an, dass die Kamera Move nicht richtig erfassen kann. Nun hab ich mich bei den Sharpshooter Spielen ca 2 m vor die Cam gesetzt. Siehe da, das einmal kallibrierte Fadenkreuz bleibt nun in der Mitte. Vielleicht hilft das einigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


110 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste am Markt verfügbare PS3 Gun mit hoher Kompatibilität, 27. Februar 2011
Von 
Filmfan1980 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: PS3 - Move Sharp Shooter (Zubehör)
Ich benutze die Sony Sharp Shooter Gun mit Killzone 3 (wie wohl die Meisten) und bin absolut begeistert. Anfangs ist es zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber mit ein bisschen Übung geht es sehr gut von der Hand und ist extrem spaßig. Aber in erster Linie soll hier natürlich der Move Sharp Shooter bewertet werden mit seinen Funktionen und Möglichkeiten und nicht das Spiel Killzone 3 ;)

Das Wichtigste vorweg: Das, was diese Knarre von den meisten anderen am Markt unterscheided ist, dass der Move Motion Controller in der Sharp Shooter Gun an einem USB-Anschluss hängt und somit alle Tasten an der Waffe DIGITAL angebunden sind statt mechanisch. Das ist ein riesiger Vorteil, da somit sämtliche PS3 Buttons an der Waffe verfügbar sind und weil theoretisch jeder Move Shooter per Software-Update kompatibel zum Sharp Shooter gemacht werden kann.
Andere Knarren funktionieren meist mechanisch, das heißt dass innen eine Mechanik vom Abzug zum T-Trigger des Motion Controllers führt. Das funktioniert erstens weniger präzise und zweitens funktioniert das Ganze dann ausschließlich bei Spielen, bei denen man mit dem T-Trigger schießt und bei denen man keine anderen Buttons braucht. Spiele wie Resident Evil 5 sind damit unspielbar, weil man mit der Move-Taste schießt.

Die Move Sharp Shooter Gun hat folgende Funktionen:
------------------------------------------------------------
- Digitaler Abzug
- Zweiter Abzug als Knopf direkt unter dem primären Abzug (entspricht der Move Taste). Somit können auch Spiele gespielt werden, bei denen man mit der Move Taste schießt und die kein Anpassen der Tastenbelegung erlauben.
- Über dem Abzug seitlich angebrachte Dreieck- und Quadrat-Tasten (an beiden Seiten, somit für Links- und Rechtshänder geeignet).
- In drei Stufen einstellbare Feuergeschwindigkeit mit einem Hebel an der Seite (ebenfalls für Links- und Rechtshänder)
- Lock-Hebel, der den sekundären Abzug (Move Taste) sperrt - ziemlich nutzlos
- Reload-Taste unterhalb des "Magazins"
- Der Schulterbügel der Waffe ist längenverstellbar
- Pump-Action Lauf am vorderen Teil der Knarre. Dieser betätigt mechanisch den T-Trigger des Motion Controllers. Somit nur sinnvoll einsetzbar für Spiele, die Nachladen auf dem T-Trigger haben.
- Start und Select Tasten links und rechts vom Motion Controller
- Der Move Navigation Controller wird im vorderen Teil der Waffe eingesetzt, somit stehen natürlich auch alle Tasten des Navigation Controllers zur Verfügung

Hier die Vor- und Nachteile:
--------------------------------
++ Digitale Anbindung von Abzug/Tasten an den Motion Controller - die einzige sinnvolle Lösung!
++ Durch die digitalen Knöpfe theoretisch für jeden Move-kompatiblen Shooter verwendbar
++ Es ist zu erwarten, dass viele kommenden Ballerspiele den Sony Sharp Shooter unterstützen werden
+ Liegt gut in der Hand, keine unangenehmen Ermüdungserscheinungen in den Handgelenken
+ Gute Verarbeitung und Optik
+ Man braucht keine Batterien
- Der Navigation Controller sitzt etwas locker in seiner Aufnahme und wackelt daher minimal hin und her.
-- Ich hätte mir einen zweiten analogen Stick an der Knarre gewünscht am Griff für die rechte Hand. Damit wäre man noch flexibler gewesen. Aber dann hätte Sony eine extra Version für Linkshänder machen müssen, das wollten sie wahrscheinlich vermeiden.

Der Einsatz (Killzone 3 Singleplayer):
-----------------------------------------
Ich persönlich finde, dass der Sharp Shooter ziemlich gut in der Hand liegt und bekomme dabei keine Handgelenksschmerzen, Krämpfe oder andere Probleme. Wohingegen ich beim Spielen mit Motion Controller in der Hand die totale Handgelenksstarre nach 20 Minuten bekomme, weil man den Motion Controller ja wie eine Fernbedienung nach vorne hält und dabei ständig die Hand nach vorne "biegt". Das geht überhaupt nicht, für mich unspielbar. Dagegen ist der Sharp Shooter extrem angenehm. Aber das empfindet natürlich jeder anders, somit muss jeder selbst testen, wie angenehm der Sharp Shooter für ihn ist.
Ich persönlich empfinde eine sitzende, leicht nach vorne gebeugte Position als optimal. Den linken Ellenbogen dabei auf's Knie aufgesetzt, damit die Knarre nicht nach einer Weile zu schwer wird. Der Sharp Shooter befindet sich dann etwa auf Bauchhöhe und man muss nicht mit dem ganzen Oberkörper zielen sondern macht alles mit Arm-/ Handgelenksbewegungen.

Das Spielen und Zielen mit der Waffe in Killzone 3 braucht schon eine gewisse Eingewöhnung bis es richtig locker von der Hand geht. Man braucht erstmal Übung und ist erstmal damit beschäftigt, die für sich passenden Einstellungen zu finden. Wobei sich für mich persönlich nach vielem Testen tatsächlich die Standardeinstellungen als am besten herausgestellt haben. Gewöhnungsbedürftig ist halt das Bedienkonzept von Killzone 3, dass man die Blickrichtung durch das Bewegen des Cursors an den Bildschirmrand verändert. In einem gewissen, einstellbaren Bereich in der Mitte des Bildes kann man den Cursor frei bewegen ohne dass sich die Blickrichtung verändert. Anfangs fand ich das sehr gewöhnungsbedürftig und war eher mit der Steuerung beschäftigt als mit dem Spiel. Nach etwa 2 Stunden Spielzeit hat man sich aber völlig an die Steuerung gewöhnt und es geht wirklich absolut super von der Hand. Schnelle Drehbewegungen, Blickrichtungsänderungen und gezielte Schüsse, das klappt alles total super und macht eine Menge Spaß. Je besser man sich an die Steuerung gewöhnt hat, desto mehr Spaß macht es. Mich hat es nach anfänglicher Skepsis inzwischen absolut gepackt.

TIPP: Man muss sich angewöhnen, viel mit dem Zoom zu arbeiten. Denn während man ranzoomt, ist die "DeadZone" extrem hoch, das heißt, dass die Blickrichtung sich nicht verändert, auch wenn man mit dem Cursor relativ nahe am Bildschirmrand ist, und man richtig schön alle Gegner anpeilen und erledigen kann ohne dass das Bild verreißt. Auch sollte man unbedingt mit dem Pump-Action Lauf nachladen statt mit einer Kippbewegung der Knarre, weil bei letzterer Methode auch gerne mal das Bild verreißt.

Fazit:
-------
Insgesamt eine sehr gute und spaßige Sache und meiner Meinung nach die einzig sinnvolle Plastikknarre für die PS3 wegen der digitalen Anbindung ohne Batterien und weil zu erwarten ist, dass viele kommende Shooter die Sony Sharp Shooter Gun explizit unterstützen werden.
Anfangs ist die neue Steuerung zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber nach ca. 2 Stunden Übung hat man den Dreh raus und es macht unglaublich viel Laune. Insbesondere bei Killzone 3 erhöht es im Vergleich zur Move-Steuerung ohne Gewehr-Aufsatz nochmal deutlich den Spielspaß und Realitätsfaktor. Ich freue mich schon riesig auf die kommenden Move Shooter wie etwa SOCOM 4, die ebenfalls den Sharp Shooter unterstützen werden :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Präzision in höchstem Maße, 3. März 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - Move Sharp Shooter (Zubehör)
Habe den Sharp Shooter zusammen mit Killzone-3 auf Herz und Nieren geprüft. Deshalb bezieht sich die Rezension auch hauptsächlich auf die Kombination Killzone-3, Move Controller+Navigation Controller und dem Sharp Shooter.
Nach kurzer Eingewöhnung und vorher nachgeschauter Einstellung (Konfiguration der sogenannten "Dead Zone" in Killzone 3) hat sich die Intensität und der Realitätsgehalt des Spiels verdoppelt.
Hier die positiven und negativen Eigenschaften:

+hochwertige Verarbeitung
+alle Tasten problemlos erreichbar auch wenn es mal hektisch wird
+ausziehbarer Schaft für Spieler mit längeren Armen :-)
+das Nachladen der virtuellen Waffe wird durch das zurückziehen des vorderen Schafts gewährleistet-->gefällt mir besonders gut
+sehr stabile Ausführung
+man wird unwillkürlich an alte Arcade Zeiten erinnert wo man an Spielautomaten ähnliche "Gewehre" nutzen konnte
+sehr präzise Schüsse möglich

-auf Dauer doch ein wenig schwer (man sollte pro Stunde eine Pause machen sonst kann man schonmal Muskelkater bekommen^^)
-ziemlich hoher Preis da es im Moment nicht viele Spiele gibt die den Shooter unterstützen
-Move Controller UND Navigation Controller erforderlich (womit wir wieder beim hohen Preis sind)
-unbedingt auf richtigen Kontakt zwischen Move Controller und dem kleinen USB Stecker im Sharp Shooter achten!!! Am Anfang hat er bei mir nicht funktioniert und Ich hätte Ihn beinahe zurückgeschickt. Nachdem Ich den Controller ein wenig doller in den Shooter gedrückt habe ging es aber einwandfrei.
-->die negativen Punkte haben mich dazu bewogen, einen Stern beim Spaßfaktor abzuziehen

Endlich mal ein Spiel welches den Erwartungen an Move für die PS3 gerecht wird. Auch ohne den Sharp Shooter lässt sich das Spiel gut bis sehr gut per Move Steuerung spielen. Um aber den Realitätsgehalt und die Präzision des Spieles zu erhöhen, kommt man um den Sharp Shooter nicht herum. Für mich eine klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes neues Spielgefühl, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - Move Sharp Shooter (Zubehör)
Vorne weg, ich bin ein riesen Konsolen-Fan und komme leider aus beruflichen Gründen nur 1 - 3 h in der Woche zum spielen. Aber dies genieße ich dann richtig. Mich hatte es schon lange gereizt, einen Gewehraufsatz für die Playstation Move zu kaufen. Zu allem Übel hatte ich zuerst in einem Elektronikgeschäft für viel Geld (50 €) zugeschlagen (Assault Riffle EK 86 mit intigrierten Controller). Leider war es unmöglich damit Killzone oder Time Crisis aufgrund der Tastenbelegung zu spielen. Nach kurzer Recherche das Ding zurück gebracht, Geld wiederbekommen und den Sharp Shooter bestellt. Und siehe da, es ist wirklich der beste zurzeit auf dem Markt.

Versand ging wie gewohnt sehr schnell (dank Premiumversand bei Amazon) und mit der Ware war auch alles in Ordnung, vor allem der günstige Preis hat mich überrascht. Mann kann bei diesem Dritthändler also beruhigt zugreifen. Das Gewehr liegt sehr gut in der Hand, alle Knöpfe sind sehr gut zu erreichen und sinnvoll angebracht und habe beide oben genannten Spiele ausprobiert. Der Sharp Schooter ist sowohl für Third-Person-Move-Shooter, als auch für Railgun Shooter hervorragend geeignet und macht richtig Spaß. Wie schon oft beschrieben muss man aber nach ca. einer Stunde ein Päuschen einlegen, da die ungewohnte Körperhaltung am Anfang schwache Schmerzen verursachen kann. Aber in sitzenender Haltung, wobei der Ellenbogen auf dem Bein abgestützt ist, geht es ganz gut. Und das Spielhallengefühl von früher (weswegen ich mir den Shooter zugelegt habe) hilft über die anfänglichen Schmerzen hinweg, da es einfach nur Spaß macht ! Ich wünschtre, ich hätte nicht so spät von der Xbox 360 zur PS3 gewechselt, denn dann hätte ich mir dieses Spielgefühl schon viel eher geben können. Und da es ja noch eine Weile dauert, bis für die neue Konsolengeneration mehr Spiele zur Verfügung stehen und der Preis etwas nach unten geht, kann man sich damit sehr gut die Zeit vertreiben.

Fazit: Super Move-Gewehr-Aufsatz, schnelle Lieferung vom Händler/Amazon und Spaß ohne Ende. So soll es sein ;) Ok, ein Kleinigkeit hätte ich zu meckern, die Farbe des Sharp Shooters ist ein wenig gewöhnungsbedurftig, aber da er weder lila, noch pink ist, geht das in Ordnung :D Also 5 voll verdiente Sterne !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Sache .. nur nix für lange sessions, 28. Februar 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - Move Sharp Shooter (Zubehör)
Die Verpackung ließ mich staunen, so groß hatte ich ihn mir nicht vor gestellt (49 cm, mit ausgefahrener Schulterstütze 58 cm). Die Schulterstütze wirkt etwas klaprig, ist aber wohl der recht simplen Aufnahme im Gerät geschuldet .. auch lässt sie sich nur in eine Richtung Arritieren, um sie aus zu fahren muss man nur ziehen, der Stop wirkt nur beim versuch sie hinein zu drücken.

- Ok .. Motion Controller ein gelegt (mich über die Optik der herausbaumelnden Handgelenkschlaufe geärgert, die man zudem an kein Handgelenk anlegen kann .. weder an das, welches den Abzug hält, noch an das andere, weil man dann nicht mehr richtig an den Reload Knopf ran kommt) Hab also die Handgelenkschaufe um das Magazin gewickelt.

- Navigator eingelegt .. selbes Spiel .. schei* Handgelenkschaufe .. gleich ab gemacht

- Killzone 3 an getestet, super Sache. Das Feeling ist richtig genial, das spielen macht ein heiden Spaß .. nur der Schalter für Feuermodi (Einzelfeuer/Feuerstoß/Frieden) funktioniert nicht, was ich schade finde. Der Reload Knopf unten am Magazin ist witzig .. vor allem weil er benutzt werden muss .. offenbar erkennen Spiele den Sharpshooter und legen diverse Funktionen um .. springen landet mit Shooter auch auf viereck statt auf X. Hätte mir gewünscht, dass die Pumpaktion noch irgend was anderes gemacht hätte .. sowas wie sekundärfeuer oder so .. mal abwarten was noch kommt ^^

Nach etwa einer Stunde bekam ich allerdings einen Krampf im linken Flügel .. 650 Gramm + Motion + Navigator bringen exakt 853 Gramm auf die Wage, dass ist fürs Dauerzocken etwas heftig. Hab mich dann beholfen, indem ich meinen Cocktailsessel vor mir aufgebaut habe, damit ich den linken Ellenbogen aufstützen konnte, damit gings dann super.

Da der Shooter im singleplayer so viel fun macht hab ich ihn natürlich auch im Multiplayer an getestet .. fehlanzeige, eindeutig zu langsam. Die Präzision ist zwar nicht zu toppen, aber wenn die Gegner nicht gerade freiwillig vor meiner Flinte rum laufen erwisch ich sie nicht, weil ich mit dem Shooter in Händen einfach keine schnellen turns hin krieg (vielleicht auch nur übungssache .. ich bleib da mal dran). Für die Camper-Nation, die sich eh nur mit dem Scharfschützengewehr irgendwo verkriecht aber sicher ne super sache .. weil wie gesagt, Präzision ist hammer.

Also fürs solo spielen würd ich ihn jedem empfehlen, der etwas realitätsnaheres feeling wünscht beim Shooter zocken. Multiplayer ist wohl stark gewöhnungsbedürftig. Problem derzeit ist wohl aber eher noch einen zu bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahrhaft gelungen, 23. April 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - Move Sharp Shooter (Zubehör)
Ich habe mir den Sharp-Shooter aufgrund der guten Rezensionen und auch wegen der tollen Rezension von Filmfan1980 gekauft.
Diese war sehr hilfreich, daher werde ich mir auch einiges ersparen zu erzählen.

Zur Handhabung fiel mir auf, daß es ein richtiges gepuzzel ist bis beide Controller ordentlich sitzen. Dafür halten die aber bombenfest. Diese lösen sich auch nicht während des spielens, was ja fatal sein kann.

Da ich rechtshänder bin ist die rechte Hand am Abzug und die linke am Move-Controller. Hierzu kann ich nur sagen das es sich so super spielen lässt. Alle Tasten und Knöpfe sind gut erreichbar.
Der Sharp-shooter liegt gut in der Hand, ist relativ leicht und der Griff ist auch groß genug. Handschuhgröße "L".
Die Verarbeitung lässt auch keine Wünsche offen. Alles solide und sauber verarbeitet und ist auch recht robust.

Ich habe das Teil mit Cabela's Dangerous Hunts und Killzone 3 ausprobiert.

Bei Dangerous Hunts hat es irre spaß gemacht! Zielgenau, schnell und absolut intuitiv. Nach ca. 15 min. war man komplett vertraut.

Bei Killzone 3 muß ich sagen, das sie nicht ganz Zielgenau war. Ich mußte öfters neu kalibrieren bis ich die Einstellungen zur Spielgeschwindigkeit und auch die Zielgenauigkeit richtig einstellen konnte. Das gelingt aber nicht wirklich perfekt.

Laune macht es aber trotzdem!

Aufgrund der Verarbeitung, der Größe und Verarbeitung sowie des Spielspaß (Spielhallenfeeling!) kann ich das Gerät nur empfehlen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch!!!, 14. Februar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - Move Sharp Shooter (Zubehör)
Ich hab vor dem Move Sharp Shooter 2 andere "Waffen" für Move ausprobiert und war jedesmal auf's tiefste enttäuscht gewesen.
Die anderen Halterungen waren aus billigstem Plastik in seiner dünnsten Ausführung gefertigt. Ich hab mir diese Dinger zugelegt, weil andere sie in ihren Rezessionen als besonders toll empfohlen hatten.
Vielleicht sind die Räume, in denen diese Personen leben, stark mit Chemikalien belastet. Anders kann ich mir nicht erklären, wie die zu den positiven Rezessionen kamen.

Der Move Sharp Shooter sieht im Vergleich zu den anderen "Geräten" zwar total kindisch aus, ist dafür aber um Welten besser verarbeitet und auch die Handhabung ist bisher die Beste von allen.

Die Verbindung von Move Controller und dem Sharp Shooter ist hier sehr viel besser gelöst, als bei allen anderen Geräten zusammen. Die Schalter werden elektrisch per Mini-USB verbunden, wodurch die Abnutzung bzw. das Ausleiern des Abzugs komplett wegfällt.
Bei den anderen Geräten war der Abzug nach ein paar Spielstunden nicht mehr zu gebrauchen.
Das erste Gerät hat sogar nach 2 Stunden den Dienst quittiert.
Da waren direkt mal 60 € zum Fenster rausgeworfen. Gerät Nr 2 hielt dann zumindest einen ganzen Tag lang.
Der Sharp Shooter ist jetzt seit 2 Wochen jeden Tag in Benutzung und weißt noch keinerlei Verschleiss auf.
Beim nächsten Mal werde ich direkt zu den Orginalteilen greifen.
Qualität geht mir da über Aussehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super verarbeitet, 21. August 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - Move Sharp Shooter (Zubehör)
Der PS3 Sharp Shooter ist wirklich toll verarbeitet und die Funktion ist
dank direkter Verbindung des Move Controllers mit dem Sharp Shooter über
USB wirklich gut.

Einzig was mir fehlt ist Kimme und Korn um eine Ausrichtung beim Kalibrieren
zu haben.

Der Preis ist OK. Am Markt gibt es eine Menge Shooter, die aber wirklich billig
gefertigt sind.

Lediglich die Schulterstütze ist etwas wackelig und für mich zu kurz, aber
alles in allem macht der PS3 Sharp Shooter wirklich Spaß.

Nachtrag von 25.11.11:
An der Qualität dieses Produktes und am eindruck hat sich nichts geändert. Lediglich
nach mehreren Spielen viel mir nun auf, das sich die Gun nur bei Railshootern wirklich
angenehm spielen lässt. Spiele wie Resistance 3 oder Killzone 3 spielen sich nicht sehr
bequem und sind besser direkt mir dem Controller zu spielen. Ich habe Shoot und
Time Crisis damit gespielt, die sind wirklich gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen PS3 zocken in einer neuen Variante., 20. Februar 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PS3 - Move Sharp Shooter (Zubehör)
Man muss sich erst mal an den PS3-Move Sharp Shooter gewöhnen. Da es am Anfang schon sehr auf die Arme geht, und man nach ungefähr einer halben Stunde eine Pause einlegen muss. Ihr könnt eine Kalibrierung des Motion-Controllers durchführen, um eine noch bessere Steuerung zu erhalten und den Spielspaß zu erhöhen. Der Shooter ist gut verarbeitet und sieht schön aus. Lediglich die Schulterstütze hätte man etwas mehr stabilisieren können, da diese etwas hin und her wackelt.

Mein Fazit:

Pro:
Der Shooter ist ideal um z.B. Killzone 3 und Resistance 3 zu zocken, da man das Gefühl hat man ist mitten drin statt nur dabei.

Contra:
Leider gibt es noch nicht viele Spiele, wo man den Shooter einsetzen kann. Aber wer auf Games zocken der nächsten Dimension:) steht kommt daran nicht vorbei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin überzeugt, 10. März 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: PS3 - Move Sharp Shooter (Zubehör)
Ich habe mir vor einigen Tagen den Sharpshooter zugelegt um Killzone 3 mit diesem spielen zu können.
Habe anfangs mit dem normalen PS3 Kontroller gezockt, mit diesem aber leider nicht so gute Ergebnisse erzielte. Anders mit dem Sharpshooter. Habe nun eine Positive k/d Bilanz und die Steuerung mit dem SS ist super.
Der Sharpshooter selbst kommt sehr stabil daher, fühlt sich gut an und lässt sich einfach bedienen.
Man merkt das sich die Leute die den SS entwickelt haben Gedanken gemacht haben.
Man muss aber dazu sagen, dass nach ein Paar Stunden des Spielens man schon mal eine Pause machen muss, da einem die Schulter bzw der Rücken schmerzt. Das Teil wiegt wahrscheinlich knapp 1 Kilo, wenn die Move -und der Motionkontroller eingebaut sind.
Vielleicht sollte ich mal wieder Trainieren und Rückenmuskeln aufbauen;-)
Trotz diesem Manko volle Punkte von mir, da mich das Spielerlebnis noch tiefer reinzieht und ich keinen Shooter mehr ohne diesem Teil zocken möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

PS3 - Move Sharp Shooter
PS3 - Move Sharp Shooter von Sony Computer Entertainment (PlayStation 3)
EUR 17,39
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen