Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufbau und Entwicklung werden deutlich, 21. Januar 2009
Karajan erwies sich in seiner langen Karriere in der Regel eher weniger als Analytiker. Bei allem unter seinem Taktstock erzauberten Wohlklang verlor er den Aufbau und die kompositorische Stimmigkeit der Musik schon mal ein wenig aus den Augen (im Gegensatz zu Böhm). Die zweite Einspielung Karajans der "Metamorphosen" bei der DG von 1983 trifft dieses Urteil nicht. Diese Aufnahme besticht vor allem dadurch, daß die langgestreckten melodischen Bögen der verschiedenen Stimmen gut herausgearbeitet werden. Die einzelnen Streicher bringen ihre jeweilige Melodik stets mit Selbstbewußtsein und Hingabe zum Erklingen. Es ist in ihnen ein Fließen hörbar, das einen je zum nächsten trägt. Auch wie das eine thematische Material beizeiten organisch in ein anderes übergeht, sprich Metamorphosen stattfinden, wird dabei erkenntlich. Obschon mit einem Drängen gespielt wird, bleibt es stets geordnet. Das Zur-Geltung-bringen der melodischen Bögen erschließt einem auch die zeitlich lineare Ordnung und Entwicklung der Komposition, wie sie durch die Abschnitte, in denen jeweils im besonderen gewisse Motive und Themen ihre Verarbeitung finden, gegeben ist. Der (gute) "Ton" oder der Klang offenbart eine große Ausdrucksspanne: von tieftraurig, über sehrend, alsdann mit salonhaften und kapriziösen Momenten und hoffnungsvollen Einschlägen bis hin zu freudig jubilierend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DIE Metamorphosen, 18. Januar 2008
Von 
Manuel Rivera (Heilbronn, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Karajan hat, gerade in seiner späteren Zeit, sehr oft 'danebengehauen' und mit seiner Preziosität und Prätention den Geist der Stücke verfehlt. Hier aber trifft er ins Zentrum des Straussischen Werkes. Nicht nur die Trauer, Melancholie und Noblesse der "MEtamorphosen" werden 100%ig rübergebracht, sondern eben auch ihr Reproduzieren und Erinnern bloßer Oberflächen, ihr trotziger Kitsch. Meisterhafte Streicher und ein durchweg spannungsvolles Dirigat. "Tod und Verklärung", wiewohl das weniger tiefgründige Stück, ebenfalls sehr sehr gut und in dieser Einspielung zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen karajan at his best, 14. Juni 2005
Diese Einspielungen sind die vielleicht besten von Karajan und Richard Strauss: Die Berliner Philharmoniker spielen in metermorphosen der Studie für 23 Solostreicher wie aus einem, Guss. Die Klangtechnik DDD unterstreicht dieses auf eueine sehr eiendrucksvolle Weise. Die Metarmorphosen sind eine der schönsten Kompositionren für Streicher,die je geschrieben wurden. Karajan war schon immer eine Richard Strauss Dirigent erster Klasse aber hier in den Metarmorphosen übertrifft er sch selber. Tod und Verklärung schneidet ebenfalls gut ab Eine packender Interpretation
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Strauss, R.: Metamorphosen; Tod und Verklärung
Strauss, R.: Metamorphosen; Tod und Verklärung von Berliner Philharmoniker and Herbert von Karajan
MP3-Album kaufenEUR 10,98
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen