weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Spirituosen Blog HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen55
4,0 von 5 Sternen
Preis:22,02 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. November 2013
Ich habe diesen Kühler für mein neues PC-System gekauft und betreibe ihn jetzt in Verbindung mit einem Athlon FX-6300 auf einem MSI 970A-G43 Mainboard. Den Boxed-Kühler des Athlon wollte ich auf keinen Fall verwenden, da die Dinger einfach viel zu laut sind und dabei keine ausreichende Kühlleistung bieten. Ich hatte zuerst meinen alten Zalman-Kühler (CNPS7500-AlCu LED) verbaut, jedoch ist bei diesem Kühler auf dem MSI Board keine automatische Lüftersteuerung möglich, da er nur über einen 3-Pin-Anschluss anstatt den benötigten 4-Pin-Anschluss verfügt. Zwar konnte ich den Kühler manuell regeln, allerdings war mir das auf Dauer zu umständlich. Außerdem wird der Zalman im höheren Drehzahlbereich doch ziemlich laut und damit nervig. Also beschloss ich mir einen neuen Kühler zu kaufen, wobei dieser preislich im Bereich um die 20 bis 25 Euro liegen sollte. Ich entschied mich schließlich für den Alpenföhn Sella, besonders aufgrund der vielen positiven Bewertungen. Ich kann nur sagen - gute Wahl!
Die Montage war einfacher als gedacht und schnell erledigt. Ich habe etwa 15 Minuten gebraucht. Ich musste zur Montage ein RAM-Modul vorübergehend entfernen, welches aber nach der Montage problemlos wieder an seinen Platz passte. Als ich den PC schließlich einschaltete, war ich erstmal positiv überrascht - der Kühler ist wirklich leise, und ich bin bei sowas eigentlich ziemlich empfindlich. Der Kühler meiner Grafikkarte ist definitiv lauter. Auch die Kühlleistung ist wirklich gut. Momentan liegt die CPU-Temperatur bei 34°C (bei 18°C Umgebungstemperatur). Unter Last steigt sie auf 50 bis 60°C, wobei der Kühler immer noch erfreulich leise bleibt. Meine Erwartungen hat der Alpenföhn Sella damit mehr als erfüllt.
Fazit: Günstiger Preis, gute Kühlleistung, angenehm leise. Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2011
Ich betreibe den Kühler auf einem Phenom II x4 555 be auf einem MSI 770 c45 und bin voll und ganz zufrieden.
Der bei der CPU mitgelieferte Boxed-Kühler machte sich mit einem leisen Brummen bemerkbar und klang schon
ein wenig turbinenartig unter Volllast.

Auf der Suche nach einem günstigen, einfach zu montierenden und "kleinen" (im Vgl. zu Anderen) Kühlern, bin
ich auf den EKL Sella gestoßen.

Der Einbau auf einem AM3 Sockel lief an sich problemlos ab, nur bin ich erst davor zurückgeschreckt, dass man
etwas mehr "Gewalt" aufwenden musste, um die Klemmen am Socket zu befestigen. Großer Vorteil: Der Kühler lässt
sich einbauen, ohne das MB auszubauen (so wie ich das beurteilen kann auch für die passenden Intel Sockel,
eine entsprechender Rahmen ist dabei), und sitzt fest auf dem Sockel.

Ebenfalls positiv: alle RAM-Slots bleiben benutzbar. Der Lüfter wird per Klemmen am Kühlkörper befestigt.
Der Kühler kann so eingebaut werden, dass der Fan zum Gehäusehinteren bläst, was bei vielen anderen Kühlern
nicht der Fall ist. Auch ist es möglich, einen 2. Fan auf die gegenüberliegende Seite anzubringen, um so
ggf. die Lüfterdrehzahlen niedriger zu halten, allerdings sind keine Ersatzgummis zur Auflage auf dem
Kühlkörper für den Lüfter im Lieferumfang enthalten. Außerdem fehlen ebenfalls ein 2. Paar Befestigungsbügel.
Schade!
Habe allerdings nicht nachgeschaut, ob die Teile nachbestellt werden könnten.

Der Kühler schaut solide verarbeitet aus, die Kühllamellen sind allerdings etwas scharfkantig, hab mir beim
Einbau etwas die Fingerknöchel aufgerissen. Aber ok, vllt hab ich mich auch nur ungeschickt angestellt. ^^

Als Lüfter wird ein 92mm Lüfter (mit PWM) verwendet, der im Idle nicht hörbar ist und mit ca 1000-1200
Umdrehungen rotiert. Unter Last wird der Lüfter allerdings deutlich hörbar, bzw. eher gesagt der Lufstrom,
den der Lüfter verursacht. Hier liegt die Drehzahl bei ~2000-2200. Für mich ist die Geräuschkulisse nicht
störend, da hier nur der Luftstrom hörbar ist, und nicht ein Brummen wie beim Boxed-Lüfter.

Bei aktiviertem C&Q liegt die CPU (std. Takt) (Artic Silver 5 als Paste) im Idle bei ~33°C und unter Volllast
(Prime-Heat-Mode) bei 54°C. Zum Vergleich die Boxed-Wete (std. Wärmeleitpad): 37°C, 58°C (allerdings mit
viel höherer Drehzahl) - (befriedigend belüftetes Gehäuse - Raumtemp ca 22°C).

Allerdings habe ich via PhenomMsrTweaker die Spannungen für die einzelnen C&Q Stufen angepasst und z. T. deutlich
reduzieren können (z. B. unter Volllast von 1,43 V auf 1,3 V - CPU abhängig!!!), so dass die Abwärme deutlich
reduziert wird (Anleitungen dazu sind genug per Suchmaschinen zu finden), so dass ich bei einer leicht übertakteten
CPU (3,5 Ghz) Temperaturen im Idle von 30°C und unter Last von 49°C erreiche (ebenfalls Prime-Heat-Mode). In Spielen
liegt die Temperatur noch mal ein paar Grad darunter (Metro2033 ~ 46°C).Der Lüfter dreht auch nur noch
im Raum von 1800-2000 U/min und ist noch einmal ein wenig leiser.

Wer das volle Potential seiner CPU durch Übertakten ausschöpfen möchte, schaut sich besser in einer höheren
Preisklasse um (z. B. EKL Brocken). Silentfreaks greifen ebenfalls besser woanders zu.
Wer seine CPU jedoch nicht bzw. nur geringfügig übertakten möchte, bekommt mit dem Sella einen günstigen,
von der Lautstärke akzeptablen und einfach einzubauenden Kühler. Dabei kann ich jedem nur das Down-Voltage
empfehlen, was mit dem o. g. Tool rel. einfach von der Hand geht.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2011
Da mir der Boxed-Kühler vom AMD Phenom II x4 955 "etwas" zu laut war, habe ich mich nach einem Ersatzkühler umgesehen und die Wahl ist relativ schnell auf den Alpenföhn "Sella" gefallen.
Von der Lautstärke her ist der Kühler bei mir kaum hörbar. Selbst unter Höchstlast des Prozessors bleibt der Lüfter angenehm ruhig. Man kann ihn zwar warnehmen, sofern keine anderen "Störquellen" vorhanden sind, aber ich empfinde die Geräusche nicht als störend.
Habe ich nebenbei noch Musik laufen, höre ich den Lüfter garnicht mehr. Selbst beim Spielen ist mir der Lüfter noch nicht negativ aufgefallen.

Zu den Temperaturen:
Während ich diesen Text hier mit Firefox unter Windows 7 verfasse, hat die CPU eine Temperatur von ca. 36°C (Gehäuse komplett ohne Zusatzlüfter).
Nach Call of Duty Modern Warfare 2 (ca. 60min) hat die CPU eine Temperatur von ca. 55°C (wie gesagt: Unbelüftetes Gehäuse!).
Weitere Tests habe ich bisher noch nicht vollzogen.

Man sollte definitiv darauf achten, dass die RAM-Riegel nicht zu hoch sind (RipJaws, ...), da ansonsten der Seitlich angebrachte Lüfter mit den Riegeln aneckt.
Der Kühlkörper sollte von seiner größe her in jedes normale Gehäuse reinpassen, soweit ich das beurteilen kann.

Alles in allem ist der Kühler für mich bisher eine top Wahl gewesen, ich würde ihn mir (zum jetzigen Zeitpunkt) immer wieder kaufen.

Edit:
Natürlich sollte man auch die Temperaturen des Boxed-Kühlers angeben (Danke für den Hinweis).
Im Leerlauf hatte die CPU mit dem Boxed-Kühler eine Temperatur von ca. 40° - 45°C.
Im Belastungstest mit Prime hatte ich eine Temperatur von 62°C innerhalb der ersten 10 Sekunden(!!!), so dass ich den Test sofort wieder abgebrochen habe.
Und zu der Lautstärke bei diesen Temperaturen muss ich wohl nichts sagen (Luftgeräusche wie ein Staubsauger und dazu noch ein "nettes" Rattern).
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2015
Hab den Kühler in einem Sharkoon VG4-W Gehäuse verbaut, auf einem Phenom II X4 955. Der Boxed-Kühler war einfach zu laut, und drehte immer sehr hochtourig, also musste ein neuer Kühler her. Der Alpenföhn Sella ist angenehm leise, dreht nicht sehr hoch, da der Kühler für den Phenom anscheinend gut dimensioniert ist. Das einzig nicht so Gute, ist der meiner Meinung nach etwas schwierige Einbau. Die zur Klemmung und Einhakung vorgesehenen Metallklammern sind nur sehr schwer mit zwei Händen in die richtige Position zu bringen, da man ja nebenbei noch den Kühler auf der richtigen Position halten muss. Dabei habe ich mir an den sehr scharfkantigen Lamellen einen blutigen Schnitt am Daumen zugezogen. Man sollte den Einbau am besten zu zweit vornehmen. Aber alles hat bekanntlich zwei Seiten, und so hält der Kühler nach gelungenem Einbau bombenfest auf dem Sockel und hat somit guten Kontakt auf der Rückenfläche des Prozessors. Kühlpaste ist mit in der Packung vorhanden, genauso wie der Kühler, ein Lüfter mit PWM-Steuerung, sowie Klammern um den Lüfter am Kühler zu befestigen. Ausserdem ist noch die Befestigung für Intelsockel dabei, und eine kleine Anleitung.
Insgesamt sehr zu empfehlen, da der Kühler sehr schön leise ist, und alles gut funktioniert. Wenn noch ein Pflaster mit dabei gewesen wäre, um meinen Daumen versorgen zu können, hätte ich 6 Sterne vergeben, so gibts halt "nur" 5 Sterne ;)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2014
Der Einbau gestaltete sich etwas hacklig. Tip: Auf einer Seite einharken so das die eine Seite aufliegt, anschließend über die Hebelwirkung die andere Seite runter drücken, dennoch braucht man Kraft dazu.

Der CPU Kühler ist ausreichend für den AMD FX 6300, und läßt sich noch problemlos auf 4 Ghz übertakten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2011
Der Kühlkörper ist sehr leicht einzubauen.Ist nicht ganz so schwer wie die anderen "Brocken" und sollte in jedes Gehäuse passen.
Für den Einbau habe ich nur die Seitenwand abgenommen.
Im Gegensatz zum Boxed-Lüfter, der bei Volllast bis auf 7000(!) u/min hochdreht, kommt dieser Lüfter nur auf ca. 2250 U/min.
Bei wenig Leistung fast unhörbar, bei Volllast aber auch laut und störend und deutlich im ganzen Raum zu hören.
Immerhin bleibt die Core-Temperatur bei Vollast mit ca. 40 Grad ca. 8 Grad unter dem Boxed-Lüfter.
Auf der Homepage ist von unter 29,8 db(A) die Rede, auf der Verpackung steht plötzlich von 34db(A).

Fazit: Kühlkörper OK, aber Lüfter bei Teil-/Vollast viel zu laut
22 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
Ich benutze den CPU Lüfter für einen Intel Core i3 3225 in einem Lian Li PC-8FI Gehäuse und setze dabei zwei Gehäuselüfter ein.

Die Montageanleitung könnte etwas detaillierter sein, vor allem bei dem Aufsetzen des Ring`s auf das Board.
Hier müssen die Push Pin`s je nach Sockel in einer bestimmten Richtung stehen. Die Markierung dazu ist sehr schlecht zu sehen (bin mir auch nicht wirklich sicher ob alle Pin`s bei mir richtig ausgerichtet sind). Der Montagering bietet aber eine sehr hohe Festigkeit für den Kühler und Lüfter auf dem Board.

Insgesamt macht der Kühler, die Befestigung und der Lüfter einen sehr wertigen Eindruck, gut durchdachtes Konzept und vor allem flüster leise. Allrdings habe ich das System bisher noch nicht wirklich gestresst und kann zum Thema Lautstärke nur eingeschränkt etwas dazu sagen.

Ich würde den Lüfter daher immer wieder kaufen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2014
Warum tauscht man in seinem System den CPU-Kühler/-Lüfter aus? Aus zwei Gründen:

1. Die CPU soll effizienter gekühlt werden
2. Die Lautstärke des Systems soll reduziert werden

Beide Aspekte kann der Alpenföhn Sella zufriedenstellend lösen. Wahre Overclock- und Silent-Kompetenzen sind allerdings nicht vorhanden.

Ich habe die Komponente in folgendes System eingebaut:

MB: MSI 970A-G43
CPU: AMD FX 6300
GPU: Palit Geforce 460GTX Sonic
SSD: SanDisk SDSSDP-128G-G25
RAM: Kingston HyperX CL9 Arbeitsspeicher 4GB
Gehäuse: Corsair Carbide 200R

Der Boxed-Kühler der CPU ist klein, dreht daher schnell und wird somit laut. Kühlprobleme hat er nicht - selbst bei langem Betrieb anspruchsvoller Spiele bleiben die Temperaturen vollkommen im Rahmen. Er nervt einfach nur aufgrund des Geräusches, das er verursacht.

EINBAU

Der Einbau des Sella ist auf diesem AMD-Sockel vergleichsweise bequem. Man muss keine Teile austauschen und das Mainboard kann samt aller übrigen Komponenten im Gehäuse verbaut bleiben. Allein die notwendige Kraft, die aufgebracht werden muss, um den Kühler in die zweite Arretierung zu zwingen, ist erstaunlich. Ich selbst habe auch gezögert und erst nach einiger Internet-Foren-Lektüre den Mut aufgebracht, den Kühler quasi mit Hilfe von Körpergewicht einrasten zu lassen. In meinem Szenario konnte der Kühler kaum gerade von Oben eingesetzt werden, weshalb ich die (mitgelieferte) Wärmeleitpaste nicht als Tropfen, sondern als Schicht aufgetragen habe. Der Lüfter lässt sich problemlos einsetzen - er lässt sogar Platz, um alle RAM-Steckplätze zu verwenden.

ERGEBNIS

Nach Inbetriebnahme des Systems mit fertig verbautem Sella folgte zunächst Enttäuschung: er ist laut! Das lässt sich allerdings ändern. Standardmäßig lief er bei mir ohne automatische Drehzahl-Regulierung: > 2000 RPM. Der Lüfter ist dabei nicht hörbar, allerdings die Luft, die durch den Kühler strömt. Im BIOS des Mainboards lässt sich die Drehzahl regulieren. Die Funktion "CPU Smart Fan Target" erlaubt es, dem Lüfter mitzuteilen, ab welcher CPU-Temperatur er seine Drehzahl von welcher Basis aus erhöhen soll, um die Kühlung zu verbessern. Ich mache mit 50% Drehzahl im Standardbetrieb und einer Steigerung ab 45°C CPU-Temperatur gute Erfahrungen. Im Office-Betrieb säuselt der Lüfter angenehm leise mit ca. 1340 RPM vor sich hin und unter Last hält er die CPU mit ca. 1750 RPM bei ca. 50°C. Die anfänglichen 2150 RPM sind viel zu laut und absolut unnötig in diesem Setup.

Der Einbau des Sella hat sich in meinem System bewährt.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2015
Ich weiß nicht was andere zu bemängeln haben.
Man muss eine Klammer in die Nut einrasten, und dann die 2. Nut mit etwas Kraft runterdrücken und alles ist eingerastet :-)
Man kann auch mit Hilfe eines Schraubenzieher etwas nachhelfen damit der Kühler auf dem CPU sitzt. :-)
Ich habe meinen AMD 1100T Black Edition Standard-Takt 6x3.3GHZ auf 6x3,9 GHZ getaktet .
Dazu eine MX4 Wärmeleitpaste drauf und der CPU ist im Leerlauf auf 26 Grad und beim zocken wie BF4 auf 58 Grad .
Fazit: Der Lüfter ist Spitzenklasse !!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2012
Ich betreibe den Lüfter mit einem AMD Athlon 64 X2 6400+, also einer vergleichsweise alten CPU.

Zunächst war ich etwas verwundert, da die CPU-Temperatur im Idle quasi gleich zur Temperatur mit dem Boxedlüfter ist, ungefähr 50°C im unbelüfteten und gedämmten Gehäuse. Der wesentliche Unterschied ist allerdings, dass der kleinere Boxedlüfter dafür ~3000rpm brauchte und somit wesentlich lauter war, während der Sella mit ~1000rpm auskommt und unhörbar ist. Wenn ich die Gehäuselüfter anstelle komme ich auf ~40°C, die bleiben aufgrund ihrer Lautstärke aber in der Regel aus. Unter Last dreht er auf ca. 1500-2000rpm auf (der Boxed brauchte ca. 5000), die Temperatur bewegt sich im Bereich 55-60°C, der Lüfter ist dabei aber immer noch kaum zu hören. Wenn es ganz still ist, kann man ihn wahrnehmen, das ist alles. Kein Vergleich zur hohen und lauten Drehzahl des Boxedlüfters.

Ich gebe zu, dass ich mir geringere Temperaturen erwartet hatte, solange sie sich aber nicht in einem kritischen Bereich bewegen und der Rechner leise bleibt, können sie mir letztlich herzlich egal sein. Das lauteste an meinem Rechner ist nun das BE QUIET Netzteil, und das will schon was heißen ;)
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen