Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen20
3,8 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juli 2011
Ein Tip an alle Marillion-Fans der Hogarth-Ära. Kauft Euch diese DVD und geniest ein wunderbares und traumhaftes Konzert von Marillion. Ich selbst bin ein grosser Fan von Marillion mit Fish und auch mit Steve Hogarth.
Ihr erlebt ein gelungenes Konzert in einem akustischem Gewand. Super, Marillion in so einer familiären Art und Weise zu erleben. Da kann man mal sehen, wie man mit ganz einfachen Instrumenten, ohne grosse Bühnenshow, ein sehr gutes Konzert gestalten kann. Steve Hogarth sieht man wieder an, wie sehr er sich in die Texte und Lieder hinein lebt. Steve Rothery wird von Jahr zu Jahr fülliger, aber er beherrscht seiner Gitarre noch genauso gefühlvoll wie eh und je. Ich hatte das Glück Marillion letztes Jahr Live auf der Loreley zu erleben. Dies war ebenfalls ein Konzert der Superlative, rockig, gefühlvoll und perfekt.
Jetzt mal zu den ewigen Meckerern und denen die denken, das Marillion ohne Fish (den ich sehr verehre und ein riesiger Fan bin ) nichts Wert ist. Klar, die Musik ist nicht mehr die gleiche, aber man kann einen Fish nicht mit einen Hogarth vergleichen. Jeder ist auf seine Art und Weise ein sehr guter Musiker und Leadsänger. Fish hat da leider in den letzten Jahren bei einigen Konzerten etwas geschwächelt. Marillion war mit Fish zweifelsohne in den 80igern eine Klasse für sich. Um so schwerer hatte es Steve Hogarth als sein Nachfolger. Jeder meckerte nur über Ihn und alle Fish-Fans liessen nichts gutes an Ihn. In meinen Augen ist Marillion Dank Steve Hogarth eine der perfektesten Prog-Rock Bands der Welt geworden, die immer für eine Überraschung gut sind.
Klang der DVD 5 Sterne. Bild 4 Sterne. Musikalische Umsetzung und Band 5 Sterne. Neues Gewand der gespielten Songs 5 Sterne.
Marillion ist ohne Fish kein bisschen schlechter geworden, halt anders, abwechslungsreicher, gefühlvoller und reifer.

Gruss U.Gipser
44 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2011
... ist der Sound - und der hat mich vom ersten Ton an gefesselt. Hier werden neue und alte Titel in einer ganz eigenen Instrumentierung dargeboten. Schon dadurch klingt vieles vertraut und doch anders. Das ganze Konzert ist einfach wunderbar. Gut ich bin ein Fan, besonders der älteren Songs, doch auch hier ist es Marillion gelungen eine gute Mischung hinzubekommen und da tut es regelrecht gut, dass das Publikum nicht herumhüpft, sondern zuhört. Einziges Manko fand ich die für eine BluRay nicht unbedingt state of the art würdige Bildqualität, die zwar gut zu bewerten ist, doch irgendwie verwaschen rüberkommt, doch wie der Titel sagt, auf den Sound kommt es an und der ist in beiden Auswahlmöglichkeiten LPCM 2Ch und DTS Multichannel einfach super toll und ein wahrer Genuss. Ich kann diese BluRay nur empfehlen und zu dem derzeitigen Preis ein absolutes Schnäppchen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2011
Die offizielle Produktbeschreibung ist außergewöhnlich gut. Ihr lässt sich nicht all zu viel hinzufügen. Von der Atmosphäre die dieses Konzert offenbart sollte sich jeder selbst ein Bild machen, mich zog es in seinen Bann. Intim, persönlich, offen und mit Humor führt Hogarth durch den Abend.
Nun scheint nicht jeder Titel für eine "half un-pluged" Version zu taugen, und ab und zu wackelt das Timing, ich hätte mir auch ein echtes und kein digitales Grand-Piano gewünscht, aber letztlich sind das Kleinigkeiten und spielt keine Rolle.
Der Sound, der verdient speziell in DTS großes Lob. Transparent mit guter Ortung und einer sinnvollen Positionierung in der Surround-Mischung, da hat man schon anderes gehört.
Eine schöne Performance in einem schönen Sound. Empfehlenswert.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2011
Spätestens seit dem Release des 1985er Masterpiece "Misplaced Childhood" (zum Classic), welches praktisch als kommerzieller Durchbruch verbucht werden konnte, sind Marillion eine Institution. Ein Fixpunkt auf der großen Landkarte der Progressiv Rock Szene Britanniens, die einem steten und schnellen Wandel zu unterliegen scheint. Der Kunst zur Wandlungsfähigkeit gehören auch ganz klar die im Jahre 1979 gegründeten Marillion an. Vor allem wird dies einem dann bewusst, wenn man die letzten fünf, sechs Studio CDs heranzieht, die vermehrt Ambiente Vibes sowie Alternativ Rock und Pop Elemente beinhalten und mit den berühmten Achtziger Taten nur mehr mikroskopisch hörbare Gemeinsamkeiten aufweisen.

Dem nicht genug. Auf dem 2009er Output "Less Is More" spielten die gereiften Herrschaften dann sämtliche Klassiker der 'Hogarth-Ära' in komplett um arrangierten Akustikversionen ein, deren Performance auch live on stage allerlei Hörerschichten auf sich zog und als Krönung am letzten Tag der "Less Is More" Tour am 9.12.2010 audiovisuell in London mitgeschnitten wurde.

Sehr schnell entpuppt sich diese "Cadogan Hall" als kongeniale Location mit einer äußerst warmen Atmosphäre, die in erster Linie dank des vorwiegend roten Scheinwerferlichts ein wohlig-intimes Flair wiedergibt. Der durch und durch entspannt wirkende Gig wurde mit neun Kameras gefilmt und der Sound lässt durch den 5.1 DTS Mix keine Wünsche offen ' im Gegenteil: sämtliche Details haben in diesem räumlichen Klang ihren angestammten Platz. Das Besondere an den Songs ist wie gesagt diese individuelle Performance. Flexibilität und Variantenreichtum heißen die Stichworte. Mit einem breiten Spektrum an nicht alltäglichen (Rock) Instrumenten wie Hackbrett, Akkordzither, Glockenspiel, Pfeifenorgel oder Xylophon, deren sich die einzelnen Musiker partiell bedienen, erstrahlen diese (auch als Original äußerst ansprechenden) Songs in einem völlig anderen Licht und bieten so zusätzlichen Reiz. Anbei: Über das filigrane Organ von Sir Steve Hogarth muss man ohnehin keine Worte verlieren und das grazile Saiten-Gekitzel eines Steve Rothery ist sowieso schier erhaben.

DVD 1 konzentriert sich in Sachen Track Auswahl auf jenes "Less Is More" Album, die immer wieder durch Hogarth's kurzweiligen Humor zwischendurch aufgelockert wird, während dessen DVD 2 solch essentielle Klassiker wie beispielsweise "80 Days", "Beautiful", "The Answering Machine" oder etwa "Three Minute Boy" in Akustikversionen bereit hält. Wer Lieder der "Fish" Ära erwartet hat, wird aufs Neue enttäuscht. Immerhin: neben dem besagten, ausgezeichneten Klang und der professionellen Kameraführung beträgt die Gesamtspielzeit 127 Minuten, die kaum relaxter und sentimentaler sein könnten!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2011
zugegeben: ich hatte zunächst kleine Bedenken wegen der überwiegend akustischen Instrumentierung. Ich wurde mehr als positiv überrascht: das Konzert mit den perfekt ausgewählten Titeln ist in sich sehr stimmig, niemals langweilig und aufgrund der überragenden Sound- und Bildqualität ein wahrer Hochgenuss. Die Bildführung ohne hektische Schnitte ist meistens nah am jeweiligen Solo und im Übrigen sehr gefällig. Steve Hogarth singt in seiner eigenen Liga, Bass- und Gitarrenarbeit sind hervorragend, einzig Schlagzeuger und Keyboarder haben eben wegen des akustischen Gewands etwas weniger zu tun als sonst. Fazit: die Songs funktionieren auch auf diese Weise wunderbar, einfach traumhaft schön und ich finde, die DVD ist von Anfang bis Ende ein echter Hingucker. Besser gehts fast nicht.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2011
Mir hat das Konzert super Spass gemacht, es gab Stellen, da wollte ich selbst Beifall klatschen. Steve sitzt zwar fast nur, aber Gesicht und Gestik, sowas von emotional, sein Gesicht lebt das, was er singt. Ich bin vom Gesamteindruck begeistert.

Bild: etwa besseres DVD Niveau. Könnte schärfer sein.
Ton in HD: Mir hat nichts gefehlt.... Top
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Aufgenommen wurde die DVD am Ende der Less-is-more-Tour 2009. Dabei wurde das bekannte Repertoire - soweit es sich eignete - für akustische Instrumente umarangiert - mit teilweise recht interessanten Resultaten, aber keine Angst, es handelt sich nicht um einen der allfälligen - jetzt machen wir alles mal mit Klampfe - Auftritten. Da wo es angebracht war, greift Steve Rothery auch zur Elektrischen und Mark Kelly zu den elektronischen Keyboards. Witzig und gut aufgelegt Steven Hogarth mit Dulcimer und verstimmtem Uraltkeyboard. Sehr stimmungsvoll das Ganze, mitgeschnitten beim alljährlichen, immer ausverkauften Weihnachtsevent - auch mit Tannenbaum. Wäre eine nette Weihnachtsüberraschung für Fans gewesen - aber Weihnachten kommt ja wieder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2014
Ich sehe mir Konzerte sehr gerne auf DVD an. Die Klangkulisse vor Ort ist doch oft schlimm. Hier taucht man ein in ein Konzert von einer Truppe die genau weiß was sie tut. Alle Musiker zeigen was sie drauf haben. Instrumente die man selten sieht und hört. Man sieht den Jungs an welchen Spaß sie haben ihrem Publikum etwas ganz besonderes zu bieten! Umarrangierte Songs die wir kennen und lieben. Mein Favorit: The Space. Einfach genial was Hogarth und Marillion aus dieser an sich schon fantastischen Nummer gezaubert haben.
Optisch und vorallem klanglich eine Highlight-DVD. So etwas bekommt der Käufer nicht oft geboten.
Nicht warten und überlegen...
Kaufen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 14. Mai 2011
Eine wundervolle DVD! Die Band ist in bester Spiellaune, die Kommuniaktion zwischen Band & Publikum ist toll (Hogarth erzählt, die Vibes fließen ...), die Songauswahl ist über jeden Zweifel erhaben und alles wurde in schöne ruhige Bilder ohne viel Schnickschnack verpackt. Nur der Christbaum stört etwas, wenn man die DVD nicht gerade in der Vorweihnachtszeit anschaut. Für alle, die diese erstklassige Band auf einem stark introvertierten Trip erleben möchten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 27. August 2014
Für mich eines der stärksten, weil intimsten Konzerte auf DVD. Die Songauswahl ist toll (vor allem: "Less is more"-Songs) und die Arrangements auf den akustischen Instrumenten spannend. Die Band ist gut drauf und das Publikum dankt es ihr. SEHR empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden