Kundenrezensionen


33 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ruby Red (Rubinrot) - Kerstin Gier
Erster Eindruck:
Rubinrot gehört zu meinen Lieblingsbüchern (die Trilogie ist einfach fantastisch), da konnte ich gar nicht anders, als auch mal die amerikanische Ausgabe zu lesen. Besonders gespannt war ich, wie gut die Übersetzung geworden ist und ob ich Unterschiede zur deutschen Originalausgabe erkennen würde.

Meine Meinung:...
Veröffentlicht am 2. Juni 2012 von Filo

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Pleasant Read
In "Ruby Red" by Kerstin Gier, 16-year-old Gwendolyn Shepherd discovers that she can travel in time. Together with Gideon, another shockingly good-looking time traveller, they monkey about in 18th century Europe and stumble into a very complicated feud that I'm pretty sure nobody will quite get until the second sequel.

I'm just going to say it - I'm a...
Vor 5 Monaten von The Bookavid veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ruby Red (Rubinrot) - Kerstin Gier, 2. Juni 2012
Erster Eindruck:
Rubinrot gehört zu meinen Lieblingsbüchern (die Trilogie ist einfach fantastisch), da konnte ich gar nicht anders, als auch mal die amerikanische Ausgabe zu lesen. Besonders gespannt war ich, wie gut die Übersetzung geworden ist und ob ich Unterschiede zur deutschen Originalausgabe erkennen würde.

Meine Meinung:
Gwendolyn lebt eigentlich das normale Leben einer 16-jährigen. Wenn man mal davon absieht, das ihre Familie nicht so ganz normal ist. Ihre Cousine Charlotte wird schon seit sie ein kleines Kind ist auf Zeitreisen vorbereitet. Bald soll es endlich soweit sein, dass Charlotte ihren ersten Zeitsprung hat. Der ganze Trubel um ihre Cousine geht Gwendolyn jedoch ziemlich auf die Nerven. Bis sie sich plötzlich unerwartet im letzten Jahrhundert wiederfindet. Was für ein Schock! Es ist gar nicht Charlotte, die in der Zeit reisen kann, sondern sie selbst. Jetzt muss sie sich gegen argwöhnische Besserwisser einer Zeitreiseloge behaupten und mit dem arroganten Gideon durch die Zeit reisen. Wobei der eigentlich schon ganz gut aussieht...

Ich liebe den Schreibstil von Kerstin Gier. Sie erzählt die ganze Geschichte mit so viel Humor, dass man gar nicht anders kann, als immer wieder zu lachen. Aber auch sonst liest sich die Geschichte sehr flüssig und man taucht sofort in das Geschehen ein. Außerdem besticht die Geschichte durch die einzigartigen Charaktere. Gwyneth (im deutschen Gwendolyn) als Hauptperson ist eindeutig ein Mädchen, mit dem man sich sofort identifizieren kann. Sie ist einfach „total normal“ (wenn man mal von dem Zeitreisegen und den Geistern absieht) und hat genauso wie jeder von uns so ihre Makel. Lesley gehört ebenfalls zu meinen Lieblingscharaktere. Sie ist intelligent, witzig und überhaupt die beste Freundin, die man sich vorstellen kann. Aber auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen, jeder ist etwas Besonderes. Gideon ist anfangs ziemlich arrogant, aber mit der Zeit lernt man auch eine andere Seite von ihm kennen. Toll sind auch die Geister, die für die ein oder andere witzige Situation sorgen. Der kleine Robert tut mir aber richtig leid.

Die Geschichte hat mich von der Idee und der Umsetzung selbst noch beim mehrfach wiederholten Lesen sehr gut gefallen und mich einfach fasziniert. Das Zeitreisen erscheint im Buch sehr glaubwürdig, da die Autorin einem auch logische Erklärungen gibt. So kommen einem während dem Lesen keine Zweifel, das Zeitreisen tatsächlich möglich sind.
Besonders der Pro- und Epilog geben einem so manches Rätsel auf und lassen einen spekulieren, was es damit auf sich hat. Spannend ist auch das Geheimnis um die Loge und den Grafen von Saint Germaint. Natürlich kann man die Spannung nicht mit einem Thriller vergleichen und im zweiten Band erwartet einen sicher noch mehr.

Und um noch auf den Unterschied zwischen deutschem Original und der amerikanischen Übersetzung zu kommen: Die Übersetzerin Anthea Bell hat hier wirklich gute Arbeit geleistet. Ich konnte eigentlich keine großen Unterschiede (inhaltlich und sprachlich) feststellen. Besonders gut fand ich, dass auch sehr darauf geachtet wurde, dass die Witze aus dem deutschen so gut es ging ins englische übersetzt wurden. Es kam nur ganz selten vor, dass mir ein fehlender Satz auffiel (ich kann die deutsche Ausgabe mittlerweile fast auswendig) und der war dann meistens nicht so ausschlaggebend.

Mein Fazit:
Rubinrot, bzw. Ruby Red gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern. Kerstin Gier erzählt mit ihrem humorvollen Schreibstil eine unglaublich unterhaltsame Geschichte und die Charakter wachsen einem mit der Zeit so ans Herz, dass man am Ende des Buches traurig ist, sie schon verlassen zu müssen (zum Glück gibt es noch einen zweiten und dritten Teil!).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amazing, 31. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ruby Red is amazing.

The Story evolves around Gwyneth Shepherd, who always thought to be totally normal although her family is mysterious and seems to have tons of secrets. But everything changes the moment she jumps back in time to an unknown year, where people and cars look like being taken from a museum. Chaos is on, because everybody thought that her cousin Charlotte would be the one to time travel, so she was the one to be prepared.
But now Gwyneth has to face the fade of the ruby. Member of the circle of twelve whose blood is able to reveal the big secret.
How is she about to manage her live? School, time-travels and the worst of all: her all-know-better partner Gideon, who seems the be perfect in everyway.

Ruby Red is fun to read. I love the Kerstin Gier's style. It's almost like reading the diary of a sixteen year old girl. It was also nice to find a fantasy book without elves, vampires or werewolves (They seem to be everywhere these days). I wasn't able to stop reading until I had finished the book and I can't wait to read the second book of the trilogy Sapphire Blue.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Pleasant Read, 26. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Ruby Red (Ruby Red Trilogy) (Taschenbuch)
In "Ruby Red" by Kerstin Gier, 16-year-old Gwendolyn Shepherd discovers that she can travel in time. Together with Gideon, another shockingly good-looking time traveller, they monkey about in 18th century Europe and stumble into a very complicated feud that I'm pretty sure nobody will quite get until the second sequel.

I'm just going to say it - I'm a massive sucker for time travel. Everything related to that, movies, tv shows, books, I'm all for it. So it was just a question of where and when I'd start this one. Also it's written by another fellow german author, so yay for that! When writing about time travel authors usually make the mistake of making everything so complicated that your head hurts after about twenty seconds of trying to make a sense out of it.

Inbetween chapters Gier tries to make it easier for the readers by inserting diagrams that show the family relations - but let's face it, if you need that kind of stuff, you clearly should invest more into explaining who the hell your characters actually are. Also, yeah - if you're going to use a complicated diagram with lots of latin words in it that nobody fricking understands unless they've done massive research like you, the author, - explain that stuff. Gier just slams those things into our faces, along with pseudo-deep Shakespeare quotes (who were probably just dick puns, I mean we all know the good old Bill). (Writing 3/5)

Still, Gier had me from the first second on. Gwendolyn, the main character is not only a time-traveller, but can also see ghosts. Why the hell she keeps seeing neat gargoyle demons instead of rape victims or dead dudes with missing limbs, who knows? The thing I like about Gwen is that she's a typical 16-year-old. She's a bit shallow ("omg look my time-travelling partner is hot but has a horrible personality! ... he likes me? Well then holler, let's make out!!"), doesn't overthink stuff and basically has a lot to learn. I like that. I also like that she has the memory of a goldfish. Definitely no Mary Sue, definitely not a grown up. Yeah, I feel like I should give credit for that because some authors don't even get the basics in YA right. Sadly.

Gideon on the other hand, her extremely handsome companion with the impossibly green eyes and sexy romance-novel-cover-flowy-hair is just not for me. To me, they had absolutely no chemistry and I can not understand why anyone would like this dude. He's not only a cocky know-it-all, but also all over everything that moves. Also it's a bad case of insta-love in here and the second I notice that, I'm completely leaving the harbor, no shipping involved. Aside from the protagonists I think that Gier did a fantastic job with the side characters. I can't wait to find out more about James the Ghost, of course Saint Germain and Lucy Montrose + Paul De Villiers. They're all intriguing characters and I like how every single character in this novel has a backstory. (Dr. White and his deceased relative for example, what a cute little side plot). It all makes the novel very vivid and seem real, and I'm always a fan of stories that aren't exactly main-plot-driven. (Characters 4/5)

Like I said, I may be a sucker for time travel, but the headache factor in this novel is just too goddamn high. The scene in the beginning where Gwendolyn encounters her future self isn't even in the first bok and I can already guarantee you guys, that I will have forgotten it when it's finally taking place. Also, how did she not think about the fact that her future self kissed the hot dude she's all over? Man, I would have at least thought about that one once, like come on! Seems like a case of "the editor told me to do this", because there's absolutely not relation to the main plot. In general I think that the novel could have used a bit of cutting. It's a very long read compared to how long it takes to actually get going.

There were a few chapters, especially the random stuff taking place in schoool with her best friend Leslie, that I just didn't care the slightest about. I would have rather had more plot and a more concluding ending than just ...?? Did anyone understand the ending? I think it's pretty obvious who the mysterious "he" and "she" from the prologue and epilogue are so there's no question in that. Just, how can you end a novel like this? Might as well end it mid-sentence. Absolutely no continuity and as a reader I feel forced to buy the second one because the first one just seems like an actual part one of a book that should be sold in whole. Ugh. (Plot 2/5)

Rating: ★★★☆☆

Overall: Do I Recommend?

While I really had a fun time reading this, there were a few slumps. The contuinity is a bit off and as a whole the novel doesn't really make much sense. I'm going to have to buy the second and possibly also third one to even understand what the hell is going on and that's just a big no-no. If you just want to try out a series and see if you like it, this one is just no good, because you're forced to continue. Don't force me to do anything. I read for enjoyment. So no, if you have too much money, read it. If you're looking for a simple read, stay away from this.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Lovely, 25. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ruby Red (Ruby Red Trilogy Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
I simply fell in love with that story.
Rather late, I know. But it took me quite some time to get on this novel. I wasn’t intrigued by the german cover at all so it needed the american cover to make me read it. Anyhow I love the storyline. Time-traveling sounds so exciting and interesting to me and with likable and interesting characters this only could be good.

As for the plot: marvelous. It’s imaginative, suspenseful and even multilayered. There are secrets which are only gonna be revealed later in the sequel which keeps the reader mentally active. Furthermore time-traveling issues and an approaching conflict of the different motives of the time-travelers and people who are involved and initiated. It makes you wanna be a time-traveler yourself to visit times you always wanted to be in for at least a day. Like: ” Uh let’s spend one day in 1920, wear a cool dress and go on a Gatsby-like party!” It’s a fantastic topic. Actually it’s a whole lot of secrets and apparent impossibilities which keeps the story constantly vivid. Let alone the sweet romance between Gwyneth and lovely Gideon.

Speaking of characters I have to say that I really like Gwyneth. Even though she is the more homely one of the two cousins she’s simply the more sympathetic one. But that was intended of course. Anyway, I think it’s a great achievement to make people like/love/dislike/hate characters, such as the aunt or the doctor. The aunt for example is super distressing and annoying and you wanna kick her in her face and that’s awesome! I like it when authors are capable of turning you emotional about characters, either in a positive or negative way. Reading a book, you’re emotionally involved with, is always more fun and intense. Besides Gwyneth’s best friend seems to be the best girlfriend a girl can have. Caring, supporting, understanding and funny. Give it to me! And last but not least Gideon. He has the perfect mix of sarcasm and charisma. He does seem smooth, however with a mind of his own. I like the way he flirts.

Shortly to the writing. Nothing I can criticize. I like how Kerstin Gier expresses herself, her choice of words. For me it was a fast pacing read not least because of the writing style. Simple but not trivial.

I really really liked Ruby Red. It was an awesome read with epic as well as fantastic lines. Recommending it to everyone! It’s just lovely!!!

★★★★☆ 4 of 5 stars
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen lesenswert, 19. April 2013
Gwendolyn führt eigentlich ein ganz normales Leben, wenn man davon absieht, dass sie in einer Familie lebt, in der ein so genanntes Zeitreise-Gen an bestimmte weibliche Nachkommen vererbt wird, welches dann ab dem 16. Lebensjahr in Erscheinung tritt. In ihrer Familie sind alle fest davon überzeugt, dass ihre Cousine Charlotte die nächste Gen-Trägerin. Seit die ersten Symptome, in Form von Schwindelgefühlen, aufgetreten sind warten nun alle täglich darauf, dass sie das erste Mal in die Vergangenheit springt. Immerhin ist sie schon von Kind auf an darauf vorbereitet und dafür ausgebildet worden.

Was jedoch niemand ahnt ist, dass Gwendolyn am gleichen Tag zur Welt gekommen ist - also nicht einen Tag nach Charlotte, wie es auf ihrer Geburtsurkunde steht - und sie damit ebenso in Frage kommt. Erst als sie an Stelle von Charlotte auf einmal durch die Zeit springt und es nach dem dritten Mal endlich ihrer Mutter beichtet, kommt alles ans Tageslicht und die Familie ist außer sich. Nun muss Gwendolyn die Aufgaben ihrer Cousine übernehmen, allerdings ohne deren jahrelange Vorbereitung, und zusammen mit Gideon, dem männlichen Genträger aus der Familie der de Villiers, bestimmte Aufträge erfüllen. Außerdem muss ihr Blut in den Chronographen eingelesen werden, mit dem sie dann jeden Tag kontrollierte Zeitsprünge in eine gewählte Zeit in der Vergangenheit springen soll um unkontrollierte Sprünge zu vermeiden.

Des Weiteren müssen beide das Blut aller 12 Zeitreisenden wieder in den Chronographen einlesen - der erste, fast vollständige wurde vor ein paar Jahren von zwei anderen Genträgern gestohlen - um die Jahrhunderte lange Arbeit der Loge zu beenden und ein Geheimnis zu lüften.

Was Gwendolyn jedoch noch nicht weiß ist, ob das Geheimnis überhaupt gelüftet werden sollte ...

Ich muss leider ehrlich sagen, dass ich von Ruby Red etwas enttäuscht war. Das Buch war auf keinen Fall schlecht, aber ich hatte auf Grund der vielen begeisterten Rezensionen ein bisschen mehr erwartet.
An sich ist die Handlung sehr interessant und auch die Charaktere sind sympathisch, teilweise wird auch etwas Spannung aufgebaut, allerdings kommt mir das ganze Buch mehr wie eine Einleitung vor. Wären die knapp 300 Seiten nur die Einleitung zu einem 900 Seiten Roman, wäre ich absolut begeistert. Als eigenständiges Buch wirkt es irgendwie unvollständig.

Auch der Untertitel - Liebe geht durch alle Zeiten - ist irreführend. Ich habe dadurch verständlicherweise auch eine Liebesgeschichte erwartet. Davon kann jedoch nicht die Rede sein, da diese sich erst im letzten Kapitel so langsam anbahnt. Das kann natürlich auch daran liegen, dass die männliche Hauptfigur erst nach über 100 Seiten eingeführt wird.

Im Großen und Ganzen war das Buch für sich allein gestellt aber trotzdem gut und auch der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Durch die vielen offenen Fragen und Handlungsstränge wird man auch die Fortsetzung(en) lesen wollen. Ich hätte es allerdings besser gefunden, wenn man das Buch gleich länger gemacht hätte, weil ein Roman ohne Höhepunkt und ohne Schluss doch ein komisches Gefühl hinterlässt.

Nichtsdestotrotz ist Ruby Red auf jeden Fall lesenswert und ich kann die nächsten Teile kaum noch erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen A good read..., 7. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ruby Red (Ruby Red Trilogy Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
... but only if you read all three books in row.

Vielleicht ging es ja nur mir so, aber Ruby Red und Sapphire Blue hören irgendwie mittendrin auf. In Teil 3 Emerald Green werden die Rätsel aufgelöst und alles zu einem guten Ende gebracht. Also für alle die ein Happy Ending brauchen - es wird eines geben.

Die Figuren sind gut beschrieben und man fühlt mit ihnen, auch für herzhafte Lacher ist gesorgt! (Xemerius, Tante Maddie)

Die englische Übersetzung liest sich flüssig und bringt den Wortwitz aus dem Deutschen gut rüber.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super !!!, 21. April 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ruby Red (Ruby Red Trilogy Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Die Rubinrot Trilogie ist einfach bombastisch !!!
Gut geschrieben, durchgehend spannend, humorvoll, einfach klasse.

Ich habe diese Bände verschlungen und am Ende habe ich bedauert das es schon vorbei war, so gut waren sie.
Vor alle fand ich gut dass man bis zum Schluss nicht erkennt wer der wahre Täter ist. Das nenne ich Klasse !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Stell Dir vor Du hättest ein Zeitreisegen..., 12. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ruby Red (Ruby Red Trilogy Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Toll geschrieben. Ich liebe Fantasiegeschichten und wollte mein wenig genuztes Englisch mal wieder aufpolieren. Hat super Spaß gemacht und ich lese gerade Band 2. Übrigens auf dem Kindle Fire HD, da kann man sich sogar Notizen ins Buch schreiben. Ich nutze es meistens für Übersetzungen von einzelnen Vokabeln. Bin mit Buch + Kindle super zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch!, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ruby Red (Ruby Red Trilogy) (Taschenbuch)
Wer den Film kennt - wird von dem Buch begeistert sein! Fantasy-Bücherwürmer werden es lieben! Ich habe es auf Englisch gelesen um meine Englisch-Kenntnisse zu vertiefen - das Lesen viel mir sehr leicht da es wunderbar und verständlich übersetzt wurde. Volle Punktzahl, mehr kann man da nicht sagen - Danke Kerstin Gier
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen das Buch liest sich so eben weg, 7. September 2014
Von 
S. Zorn (SH) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ruby Red (Ruby Red Trilogy) (Taschenbuch)
auch wenn das Original auf deutsch ist - die englische Version gefällt mir sehr gut. Das Buch liest sich gut - die Aufmachung ist im Vergleich zum deutschen Buch besser gelungen. Die Geschichte ist interessant geschrieben. Man muss nur diese Art von Zeitreisen mögen. Mir gefällts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen